Griechische Grammatik, Teil I. Griechische Laut- und Formenlehre [3, unveränderte ed.] 3825351505

Die Form dieser Grammatik unterscheidet sich in manchem von der bisher bei Schulgrammatiken gebräuchlichen; der systemat

661 115 4MB

немецкий Pages [250] Year 2006

Report DMCA / Copyright

DOWNLOAD FILE

Griechische Grammatik, Teil I. Griechische Laut- und Formenlehre [3, unveränderte ed.]
 3825351505

Table of contents :
Vorbemerkungen für Benützer des Buches
Verzeichnis der Abkürzungen
I. Teil: Sprache, Schrift, Akzent
A. Zur Geschichte der griechischen Sprache §§ 1—5
1. Die Stellung des Griechischen innerhalb der indogermanischen Sprachfamilie § 1
2. Alter und Ausbreitung des Griechischen §2
3. Die Mundarten des Griechischen §3
4. Die griechische Gemeinsprache §4
5. Das Neugriechische §5
B. Zur Geschichte der griechischen Schrift §§ 6—17
1. Die Entwicklung der Schrift §6
2. Die verschiedenen griechischen Alphabetformen § 7
3. Das ionische Alphabet §8
4. Der Lautwert der griechischen Buchstaben §§ 9—14
a) Die Vokale § 10
b) Die Diphthonge §§ n—12
1. Die Kurzdiphthonge §n
2. Die Langdiphthonge §12
c) Die Konsonanten §§ 13—14
Griechische Konsonantenzeichen § 14
5. Die Hauchzeichen (spiritus) §15
6. Die Lesezeichen § 16
7. Die Silbentrennung §17
C. Der griechische Akzent §§ 18—24
1. Vom Wesen des griechischen Akzents § 18
2. Die Akzentzeichen und ihre Bedeutung § 19
3. Die Stellung der Akzente im Schriftbild § 20
4. Die Stellung der Akzente im Wort § 21
5. Bezeichnung der Wörter nach Akzenten §22
Zusammenstellung der Enklitika §23
Akzentregeln beim Enklitikon § 24
II. Teil: Lautregeln
1. Grundsätzliches § 25
2. Die wichtigsten Lautgesetze §26 (Ausführliche Darstellung der Lautlehre s. IV. Teil: Lautlehre)
III. Teil: Formenlehre
A. Einführung §§ 27—28
1. Bestandteile des Wortes §27
2. Die Wortarten § 28
B. Das Nomen §§ 29—108
I. Vorbemerkungen §§ 29—32
Allgemeines über die griechische Deklination § 29
Allgemeine Regeln zur Deklination § 30
Die Deklinationsklassen §51
Der Artikel ·. § 32
II. Das Substantivum §§ 33—62
1. Die 2. oder o-Deklination §§33—35
Kontrakta der o-Deklination §34
Attische Deklination §35
2. Die 1. oder ^-Deklination §§ 36—40
Feminina auf -ä § 37
Feminina auf-ä § 38
Maskulina auf -ας § 39
Kontrakta der ^-Deklination § 40
3. Die 3. oder gemischte Deklination §§ 41—62
a) Allgemeines: §§ 41—44
Einteilung der Stammgruppen §41
Kasusendungen der 3. Deklination §42
Genusregeln der 3. Deklination § 43
Akzentregeln in der 3. Deklination §44
b) Muta-Stämme: §§ 45—48
Guttural- und Labial-Stämme § 46
Dental-Stämme § 47
VT-Stämme § 48
c) Liquida-Stämme §§ 49—51
Regelmäßig flektierende Liquida- Stämme §50
Liquida-Stämme mit Ablaut §51
d) Sigma-Stämme: §§ 52—54
Stämme auf -εσ- §53
Stämme auf -ασ- und -οσ- §54
e) Vokalische Stämme §§ 55—62
Stämme auf -ü- § 56
Stämme auf -1- und -ü- mit Ablaut §57
Diphthongische Stämme §§ 58—62
1. Substantiva auf -εύς § 59
2. Substantiva auf -ώ § 6o
3. Substantiva auf - -σι § 210
3. Wichtige Lautgesetze über Konsonantengruppen §§ 211—215
a) Verbindungen mit i §211
b) Verbindungen mit σ §212
c) Assimilation § 213
d) Dissimilation §214
e) Übergangslaute §215
V. Teil: Ergänzende sprachgeschichtliche Erläuterungen für die Oberklassen
VI. Teil: Register
1. Alphabetisches Verbal Verzeichnis
2. Sachregister
3. Wortregister
Berichtigungen
Umschrift und Erläuterungen zu den Abbildungen

Polecaj historie