Geschichte der Aufteilung und Kolonisation Afrikas seit dem Zeitalter der Entdeckungen [2]

1870 - 1919

198 41 10MB

German Pages 182 Year 1920

Report DMCA / Copyright

DOWNLOAD FILE

Polecaj historie

Geschichte der Aufteilung und Kolonisation Afrikas seit dem Zeitalter der Entdeckungen [2]

Citation preview

©ef(^i(^te ber 3lufteilung

unb 5loIonifation [eit

bem 3^itolter ber

3lfrila$

(Sntbetfungen

93ou

^aul

Darmftaei)ter

3töciter SBanb

©ef$i(^te ber 5lufteilun9 5lfn!a5

1870-1919

Berlin unb fietpjig

33ereintgung tot[fenf(^aftI{c^er 33crleger 2BQlter bc ©rugtcr 6. So. Dormolä @.

Sf.

®öfd|en'fc^e SBcrlagSfianblung

®corg Keimet



.füarl



3f.

^. lltübmt

1920

@5uttentag, ißerfagSbuc^^anblung. •

äßeit

& ©omp.

/^^^^

®rucf ber 6patnerf(^en ©uc^bructerei in ßelpata

^anb

Tier üorlicgenbe

1913 er[(i)ienenen

bilbet

htn stoeiten XetI ber im ^ai}xt

ber Aufteilung unb

©e[cf)id)te

bem 3eitalter ber (Sntbedungert. 3tt)i[d)en bem (£r[cf)einen ber beiben Sänbe

5loIoni[ation

9tfrilQ5 feit

frieg

unb

ber 93erlu[t unferes 5^oIoniaIbe[i^es.

bes 3ioeiten Sanbes toar [d)on cor

liegt

(Sin

bem beginn

ber 9BeIt=

großer

Zdl

bes ilrieges ab=

hoä) xoat es nid)t stoedmä^ig, bas 2ßer! tüäf)renb bes

ge[(i)Io[[en,

Ter

5^rieges er[d)einen 3U lQf[en.

i^nebensfd^lufe

unb ber burc^

bebingte 2)erlu[t unferer i^olonien mad)te eine anbere (Se=

if)n

ftaltung bes ^toeiten [id)t

genommen

Sanbes Tie

roar.

3ur3eit nid)t mef)r auf

überbies

ift

nottöenbig, als ur[prünglid) in Aus»

ber i^olonifation bürfte

(5e[d)id^te

bas gteid)e ^ntereffe rechnen

roie bisf)er;

es für abfel)bare 3ßtt aufeerorbentlid) [d)tDierig, bas

Ciuellenmaterial für bie (Sef^ic^te ber frcmben 5^oIonien 3U be=

3^

fcf)affen.

^atte urfprünglii^ beab[i(^tigt, bie beutfrfien

unb

[elbft 3U befud)en, unb bort [otoie in htn austüärtigen $aupt[täbten bas notroenbige JQuellenmaterial 3U fammeln. Tiefer ^lan ift burdE) htn ®ang ber (Sreigniffe oer*

tt)id)tig[tenfremben5^oIonien

eitelt

tDorben.

80 t

entf(i)lo^ id)

eilung Afrüas

mid) benn, lebiglid) bie (5e[d)id)te ber

fortsufe^en,

bie

id)

bis

3um

Auf»

5riebensfd)Iu^

2ßenn fid) bie 23erf)ältniffe änbern follten, mir oorbef)aIten, in einem britten 2^eile bie ©e= fd)i(^te ber Äolonifation Afrüas feit 1870 na(^3ut)oIen. (Jür bie (5efd)id)te ber ißegrünbung ber beutfd)en 5^oIonien

fortgefüI)rt

möd)te

!onnte

id)

id)

f)abe.

es

aud) einiges ungebrudte SUiaterial aus ben A!ten bes

9{eidjs!oIoniaIamts f)eran3ief)en.

^d) möd)te mir geftatten, ber

33ertoaItung bes 9ieid)5!oIoniaIamt5 3ufpred)en. fd^id)tigen

infolge

meinen

be[ten

Tan! aus»

^m in=

übrigen berut)t bas 2Ber! auf ber fe^r toeit» unb auslänbtf d)en Literatur; es ift mögli^, ha%

bes 5lrieges

2Ber! überfe^en

ift.

oon ber legieren bas eine ober anbere (£s lag

mir übrigens

fern, 23onftänbig!eit 3U

VI

93ortöort

SlRetne ^bftd)t roar i)ielmcl)r,

er5telen. fo

tDt(f)tigen

hm

für bie aßeltgefd)ic^te

^b[d)nitt ber ^tufteilung bes bunflen (Erbteils

im

3u[ammen{)ang mit ber allgemeinen gefd)id)tlid)en (Snttüidlung in großen

3ügen

T)as 2Ber! feei[rf)en

ror3iifüf)ren.

[ci)Iief3t

Se[i^ungen.

geben, ba^ es

bem

mit

bem

^ber

oorläufigen 5ßerluft unferer über=

iä)

möd)te ber Hoffnung ^usbrud

beutfcf)en 33oI! in einer befferen 3^\i befc^ieben

von neuem an ber 5^oIoni[ation bes bunJIen SBeltteils 3U beteiligen, 3U be[|en (£rfor[cf)ung, (£r[(f)Iie|3ung unb 3iDiit[cition beutf(f)e 3:at!raft, beut[d)er Unternel)mungsgeift unb beut[cf)er ?JJöge aud) biefes Sud) bagu 5Ieif3 [0 oiel beigetragen t)aben. bienen, ben {olonialen (5eban!en unb bas ^iitereffe an afri!a= [ein

möge,

fid)

iü[d)er Ccrbe lebenbig 3u eri)alten!

C5öttingen, iBeil)nad)ten 1919.

^aul t)armftaebter.

(Seite:

V

33oru3ort 1.

(Einleitung:

um 2.

3.

4. 5.

Die Urfac^en bcs 2Bettbetöerb5 bcr europäif(f)cn äRä(^te 1

afriIanifdE)en i^olonialbefi^

SBieberaufnaljme ber ^lusbreilung (Snglanbs unb Ofranfrclc^s tn bcn fiebjigcr 5a!)ren t)ie SSefc^ung tjon 3:uni5 burd) bie gransofen (1881) Der (Eintritt Italiens in bie 5Reil)e ber Äolonialmä^tc (1882). ... Die IBefe^ung 3Igi)ptens burd) bie ttnglänber unb i^rc unmittelbaren t>ie

8 17

22

23 goTgen (1882—1885) 31 Die (Srünbung bes Äongoftaats (1876—1885) 46 7. Die (£ntfte^ung bes beutfc^en aoIoniaIreict)5 in 3Ifri!a (1883—1890). 47 I. Die foloniale 23ei»egung in Deutfd)lanb 59 II. Die (Erroerbung üon Deutf(^=SübtDeftafrifa 69 III. Die (Ercoerbung uon 3:ogo unb i^amerun 80 IV. Die (Brioerbung von Deutj^dEj^^Oftafrifa Der 5^ampf um ben 9tiger 8. (Englanb unb gronfreid) in 2Beftafri!a. 89 (1883—1890) ... 96 9. (Englanb, «Portugal unb bie äBuren in Sübofrifa (1885—1891) 10. englanb, granfreic^ unb Stalten im SRorboften unb Often ^Tfrifas 101 (1885—1891) 104 11. Der (5ong ber 5lufteilung SRittelafrilas (1891—1902) 118 12. äRabagasIar 119 13. Sübafrifa (1891—1902) 14. Das fran3öfifd)^cnglifcf)c 5Ibfommcn von 1904. aiZorolfo (1904—1912) 130 150 15. Tripolis (1911/12) 152 16. S3or bem iflSeltfriegc 158 17. 2lfrifa im SBeltlrieg unb im Sßeltfrieben (1914—1919) 169 «Register 6.

'

®ie 1.

Slufteilung 3tfrifa^ t)on

C^inleitung:

Dh

bi^ $ur

afi:t!anif(^en JVoIomalbefi^.

1870 machen (£pod)e in ber

(5ef(f)ic^te ^Ifrüas.

Unfere frü{)eren ^U5füt)rungen ^aben 3U 3etgen Aufteilung

bunüen

bes

3a^r^unbert

15.

ber

in

unb

in

toenn

t)er[urf)t,

Anfängen

Xempo

[türmi[d)es

ben barauffolgenben

ins

5al)r=

langfam, fortgelegt toorben

au(i)

ift.

nimmt aber

bem Ausbrud) bes 3BeIt!riege5 roar naI)e3U gum Ab|'d)lu^ gelangt:

an.

23or

alte

'iProjefe

mit Au5naf)me üon Abeffinien unb £iberia, oollftänbig

toar,

unter bie europäi[d)en SOZäc^te nid)t met)r noct)

ha^ bie bis

ber Aufteilung ein befd)teunigtes, seitroeife ein gerabeju

ber 5cit)rt)unberte

nur

il)ren

legten 3a^r3el)nten bes 19. 3öf)rf)unbert5

©ang

Afrüa

(Erbteils

3urüdEreid)t,

I)unberten ftänbig,

3n ben

©egentDart

Hrfat^en bes SBettbetoetbs ber eutopäifd^en

um

anätzte X)te 3ie 5^olonien

relotio

t[t

bem fremben [o

im

baf^

i[t,

es bod) unbeftreitbor, bafe has

ber §anbel ber S^ogge 9[)?utterlanb ceteris paribus auf !olonialen 9Jlär!ten folgt, [o

7

Äolomalbcfi^

[elbft

ol)no

äßettberaerb überlegen

ift.

£änbem

als

mit fremben

23ergleid^

©erabe bie angefet)en roerben. ben (5rünberjal)ren gang Europa erf^üt= htn 3Bun[d) narf) neuen großen unb möglic^ft ge= ^bfai^gebiete

fidlere

fd)arfe 5^ri[i5, bie nad) terte,

liefe

5lbfa^gebieten befonbers l)eroortreten.

[idf)crten

es bei

bem

3ii9leid^ erfd)ien

ungel)euren ^nrDad)[en bes Sebarfs ber europäifrf)en

Snbuftrie an !olonialen ^o^ftoffen, oor allem an ©aumroolle namentlidE) nad)

ben tn fed)3iger

t)eriüir!lid)te.



freilid)

Domit aber lid)ft fidiere

an ben

3ri^eif)anbels,

^m

^nht ber [iebgiger ttn meiften großen £än=

©egenteil:

3af)re toar ber Sieg bes Sd)u^3olls in

bem

toäl)renb bes ameri!a=

tDünfd^enstoert, roenig^

ber brüdenben ^bl)ängig!eit oon ben 33er=

einigten Staaten gu entgegen, [id)

man





mit ^usnal)me ©rofebritünniens



entfc^ieben.

naturgemäß ber SBunfd), neue mög= ^bfa^gebiete 3U ertoerben, unb groar nid)t nur in ben oerftärfte fid)

Sd^u^3ollänbcrn, fonbern gerabe in (Snglanb,

bem

bie fontinen=

talen Sd)u^3ölle alte ^bfa^gebiete 3U oerfperren brol)ten.

bie

überfd^üffige

bas Seftreben ®ebiete 3U getoinnen, in bie Seoölferung bes 9Kutterlanbes ausBoanbern,

unb

in

htntn

unter ber nationalen flagge eine neue Heimat

(£nblid) l)at auc^

[ie

finben fönnte, roenigftens in einigen ber europäi[d)en i^olonialftoaten eine nid)t 3U unter[d)ä^enbe 9lolle gefpielt.

So

toar bie öffentli^e 9Jieinung

günftig

geftimmt

für

!oloniale

Europas

(£ipan[ion.

^früa bas ^auptfelb tourbe, auf bem

[id)

betätigt

l)at,

toar natürlid)

^aupt[äd)lid^

banfen,

bafe

in

biefem

nod^

üorl)anben toaren. roar

3um

(Erbteil

Die 93Zonroebo!trin

um

1880 befonbers

I)afe

nun gerabe

ber !oloniale

(Eifer

ber 3^at[a^e 3U oer=

große l)errenlo[e t)erfd)lof3

(Sebiete

^merifa, 5I[ien

größten Xeile »ergeben ober geprte nod^ einl)eimi[(^en

Staaten, bie einer europäi[d)en (Eroberung 2Biberftanb entgegen^

Die 3tuftctlung

8

2Ifrtfas

oon 1870

bis jur ©egcnroart

jufc^cn Dermod)ten, ^u[tralien roar bereits i)onftänbig in eng= Ii[df)em Se[i^,

unb

^o blieb aujger

Der ©ang ber reits

ben Sübfeeinfeln ber bunfle Erb-

Objeft ber europäifd)en (Sipanfion.

teil allein übrig als

5tufteilung ^frifas

befpro^enen ©inroirfung ber

i[t,

abgefel)en

^fri!aforf(f)ung,

oon ber bc= nod).

biird)

unb be[df)Ieunigt toorben. X)ie GntbecEung oon Diamanten unb ©olb im Süben bes (£rb= teils geigte, o^el^e Sd^ä^e im ^i^neren 5Ifrifas [(i)Iummerten, unb ließ oermuten, ha^ äf)nlid)e ^unbe auä) nod^ in anberen oerfrf)iebene anbere (Sreigniffe beeinflußt

Die C^röffnung bes Sue3=

©ebieten gemad)t o^erben tonnten. fanals oerftärfte bie an unb für

Sebeutung %t)pten5,

rücfte

bas

]iä)

[d)on [o große toeItpoIiti[(|)e

bi5t)er

oon ben Europäern [el)r unb bebingte

öernad)Iäf[igte Oftafrifa in Ieid)t erreid)bare 9lät)e,

überl)aupt eine ^Neuorientierung ber 2BeItpoIiti! in mel)rfad)er

Der

§in)id)t.

Orient!rieg

1877/78

unb

fiönberoerteilung auf 5loften ber 3^ür!ei

bie

3ur §er|tellung bes

5lompen[ationen

gu

I)alten.

(5Iei(^geo3id)ts

(Snblid)

oerfd^iebenen

unb

europäifd)en 9JIäd)ten territorialen ©eröinn,

anbere an,

barauffolgenbe

brad^te

t)aben

reigte

baburd^

3lusfd)au

bie

nacf)

(£ntbedungen

Stanleys im 5^ongogebiet htn Stein oollenbs ins Stollen gebrad^t.

2.

Die 9Bieberowfno^me ber 21u5brettung C^nglanbs un'b reit^s in

Die ftaats

^tanU

ben fiebsiger 5ö^ren.

gehörte Sel)auptung, baß bie (Srünbung bes Äongo=

oft

unb ber

Deutfdt)Ianbs in bie 9?eit)e ber 5^oIoniaI=

(Eintritt

mäd)te bie enbgüttige Aufteilung Afrüas oeranlaßt Ratten, ent= fprid^t nid^t

ganß ben

2;at)'ad)en.

bereits Gnbe ber [ed)3iger ^af)xt fönnen

roir in

CBnglanb

ein

2Bieberaufteben ber ja nie oöllig oerfd^tounbenen, auf ^Ausbreitung

Strömung feftftellen. ©in bead)ten5roertes Symptom Doar bie ©rünbung bes Royal Colonial Institute (fpäter Imperial Institute genannt) im ^Qi)xe 1868. yithtn htn allgemeinen 3^en= gerid)teten

beugen, bie bie

um

biefe 3cit o^ieber {)eroortraten, I)at un3n)eifell)aft

(Sntberfung ber

Diamanten bie fübafritanifctje, bie Durd)= oon Sueg bie norb= unb o[tafri!ani[d)e

fted^ung ber fianbenge

©nglanbs in neue Sal)nen gelen!t. 2ßir ]a\)^n^), toie bie Cnglänber 1868 bas 93afutoIanb unb 1871 bas ©riqualanb an= ^oliti!

*)

»b.

1,

S. 271 ff.

u. 290.

I)tc

SBiebcrousbrcttung ^nglanbs unb ^xan'ttid}^ in bcn [icbstgcr 3al)rctt

9

[ic ben 33uren bie ^usbcl)nung naä) 2Be[ten unb fid) boburcf) ben 3!ßcg nad) ^lorbcn t)m offen f)ielten. ^n ben [iebsiger ^ö^i^en mad^tc \id), unb 3toar in Süb= afrüa mc{)r als im SJlutterlanb, eine auf tüeitere Gxpanfion ge=

tote

ne!tiertert,

unterfagten,

Strömung bemer!bar. 1875 bis 1879 tourben eine 9?ei^e von Se^irfen im Often bes Reifluffes anneftiert, unb bamit bic gan3e Rü]h 3tDifd)en ber Rapfolonie unb 9latal ber briti[d)en rid)tete

$err[d)aft

untertoorfen.

Sübafrifa unter

gan3

(5eban!e,

I)er

flagge 3U einigen, ber fd)on in ittn fünfsiger Sö'^i^en aufgetaucht toar^), erl)ielt bur^ bie Einigung bes briti[d)en 5lorb= britifd)er

amerüa, bie 1867 im Dominion mächtige ^örberung. TOd)t nur

of

Canada angebat)nt

tourbe, eine

©rünbe,

getoid)tige tDirtj'd)aftIid)e

l'onbern vor allem bie Sflotroenbigf eit einer »on ein^eitlid)en (5e[id)ts=

puntten

getragenen

Gingeborenenpoltti!

Sübafrüas befonbers roün[d)ensn)ert I)inbernis lag in ber

(Einigung

bie

T)as

§aupt= unb

Selbftänbigfeit ber Surenrepublüen,

insbefonberc ber !Xranst)aaIrepubIi!.

beginn ber

liefen

erj'd)einen.

immer

[ieb3iger '^a\)xt

X)tes Staatsroej'en roar

nod)

fet)r

am

[d)C3ad^ organifiert,

unb von inneren ^ar= Die Cnglänber mad)ten ben ^urenftaaten t)on je^er ben 23ortöurf einer rüdfid)tslo[en ober gar graufamen Gingeborenenpolitü. ßs ift aufeerbem I)öd)[t rDaf)rfd)einIic^, ha^ bie britifd)en tolonialen 5\rei[e 1877 burd) bie bamals einfe^enbe beftänbig in finan3ienen Sd^tx)ierig!eiten,

teiungen

3erri[|en.

3^^ oer[d)iebenen

beut[d)e 5^oloniaIbett)egung beunrul)igt rourben.

man oon

Sd)riften [prad^

einer

engen 33erbinbung ber „nieber=

beut[d)en 23rüber" in Sübafrifa mit

bem

Deutfc^en

9?eid)e,

ja

fogar oon einem '^Proteftorat Deut[d)lanbs über S^ransoaal^).

So Sir bie

hh

entfanbte

3:l)eopf)iIus

bes 3öl)res 1876

britifd)e "iRegierung (£nbe

Sl^epftone als 5\ommiffar nad) Sransoaal,

£age ber 9^epublif 3u unterfud)en, unb gab

um

it)m

"bit [el)r tr)eit=

gel)enbe 33onmad)t, ujenn nötig bie ^Innexion bes

ßanbes aus=

3u[pred)en, oorausgefe^t, „ha^ eine f)inretd)enbe tx)oI)ner

bcn". 1)

htn 9Bun[d) aus[präd)en, Sl^epftone

«gl. Sb.

1,

britifd)e

3e^ten i^aifcrreid) Der[d)iebene

93erträgc abge[d)lo|[en toorben tüaren^), oI)nc t)a^ eine tDtr!Iid)e

^c[i^naf)me

Serüal 1878 ben Daf)omei)

^ättc, liefe [id) ber 5^apitän ^aul oon Rotonu von neuem oom Äönig t»on

ftattgefunben 58e[i^

1882 tourbe aud) bas ^roteftorat über

beftätigen;

9^oüo erneuert.

•iporto

^U(^

am

5longo begann bie ^lusbreitung ^xanttdd)5 in biefen

Saüorgnan be Srajßa ma(f)te 1875 bis 1878 im ^interlanbe von (Sabun, bic freiließ poUtifd^en Srolgen seitigten. (£rft nod^bem man

3at)ren einsufe^en.

grofee 3ror[(i)ungsrei[en

3uer[t nod) feine

burd)

bie

Stanleys

(Eipebition

t)tn

auf

SBert

ber

5^ongo=

region aufmer![am geworben roar, unb als 3U befürd)ten [tanb,

ha^ bie „^ffociation" ober Portugal

(5>^an!rei(^

htn 5?ang ab=

man

gu einer grofesügigen (Sipanfionspoliti! roieber ©ragga, ber bie toar 3::räger insbefonbere 3^r

laufen möd)ten, ging über.

Xrüolore 1880

[iegreid)

oon ©abun

bis 3U

ben Ufern bes 5^ongo

trug^^).

Gnblid^

aud)

rourbe

breitungspoliti! toieber bie

1881 oollsogen

bereitet toorben. grofe,

tourbe,

!t)ie

9Zorbafri!a

[d)on

i[t

Sebeutung

trabitionelle ^U5= Sefe^ung oon 3^ums,

bie

X)ie

1878

biplomatifd)

biefer (grroerbung

i[t

ha^ eine einget)enbere ^ßetrad^tung angebrad)t

3. !Dte IBefe^ttttö

La

in

aufgenommen.

r)or=

inbes [o erfc^eint.

von Sunis burd^ bie granjofen (1881).

T)a5 $aupttoerf über bic (Ertoerbung oon Üunis ift bas Sud^ oon P. H. X., poUtique fran^aise en Tunisie, Paris 1891. 2)erfancr ijt ber belannte ^oIf=

tifer "ipaul b'C^ftournelles

be Gonftant.

3^

Dergleirf)en [inb ferner: Alfred

Ram-

baud, Jules Ferry, S. 287 ff. (mit fiiteraturangaben), Darcy, L'Afrique 191 ff., foroie Hanotaux, Histoii-e de la France contemporaine, Sb. 4. (£inc qucllen= mäßige Darfteilung ber (Ertüerbung S^unefiens bur^ bie (5ran3ofen gibt §an? ^Ief)n in ber 3eitfd)rift für ^Politi! VII (1914), Iff. 5Bgl. auc^ 5BaItI)afar §of= jtettet,

93orgef(f)i(^te

Dertrag 12. 9Jiai 1881,

bcs fran3öfifd)en ^roteltorats in 3;unis bis Sern 1914.

(£5 i[t begreiflich unb natürlich, beginn ber OHupation ^tlgeriens

afri!ani[(^en

©e[i^ungen

[orool^I

jum

58arbo=

bafe 3^ran!reid) [dion [eit

bem

eine (£rtoeiterung [einer norb=

nad^ 3Be[ten toic nad) 0[ten

^uf beiben Seiten lagen [d)tDad^e Staaten, bie einer europäi[d)en (5rofemad)t !aum auf bie I)auer äBiberftanb

ange[trebt

t)at.

Sb. 1, 180. Hber bic ^ßolitif (5ran!reirf)s gegenüber ber Ulffociotion, fotoie über tücitere ^U5bet)nung bes fronsöfifc^en Äongogebiets ficl)e 5^apitel 6. 1)

93gl.

^)

SarntUßebter,

?luftetliinö ^(frifas II.

2

bie

18 3U

Don 1870

X>ie 31uftctlung 9lfrt!as

letften t)ermo(i)ten,

bis ^ur ©cgcntoart

aber gerabe infolge biefer

if)rer 8cE)tDa(f)e

Quelle ber Seunruf)igung für bie algeri[d)en ©rengbe^irfe bilbeten. (Ss beftanb aucf) bie ®efaf)r, bafe tocnn eine

beftänbige

5^an!reic^ biefer £änber

[ttf)

päifd)e '3}läd)it

bie

fid)

anbere euro-

nid)t bemäd)tigte,

bort feftfe^ten; aud) !onnten in 5^riegs3eiten

(gingeborenen 5IIgeriens oon h^n ©ren^ftaaten aus aufge=

töiegelt toerben.

$atte

bo(j^

Zat r»er[ud)t, oon 3:uni5 aus gum ^ufrul)r auf-

X)eut|d)Ianb 1870 in ber

bie algerif d)en (Eingeborenen

3::unis [otoof)! roie 9J?aro!!o finb

3u[tac^eln^).

toertüolle

lid)

j'ef)r

bie

Stellung

unb

Sänber,

(5ranfreid)s

am

überbies toirt[d)aft=

militärifd)

StRittelmeer,

Sßeltftellung 3^ran!reid)5 oon^öd))ter

unb

ja

politifcg

für bie

Sebeutung.

für

gefamtc

^ber gerabe

ber gro^e ftrategifd)e äBert ber maro!!ani[d)en unb ber tunc= insbefonbere oon 2^anger unb SSijerta,

fifd)en 5^ü[te,

ber (Snglanb

bagu betoog,

einer

roar es,

fran3ö|i[d)en $Be[e^ung biefer

£änber lange 3ßit ein 5öeto entgegen^ufe^en; titnn ot)ne ben SBiberftanb Gnglanbs toären !Xunis [otool)l toie 9.T?aro!!o oermut^ lid) [d)on üiel früf)er oon htn (^ransofen befe^t toorben. 2^\mtx= I)in l)at (5ran!reid) \^on oon 1830 an barauf ge[el)en, ©influfe in Xunts gu erlangen, \id) bort befonbere poIiti[(i)e unb ioirt= fd)aftlid)e 33orteiIe 3U [id)ern, unb oor allem bas fianb nid)t in bie $änbe einer anberen 9J?ad)t fallen 3U Ia[[en. (5ui3ot toulgte es 3U oerf)inbern, ha^ bie 3:ürfen )id) S^unefiens bemäd)tigten^). (Sine oiel größere (5efa{)r für gran!reidE) entftanb aber, als bas junge 5^önigreid) ^töli^" begef)rlid)e 58Iide auf bas Si3ilien [o nal)e gelegene „5^art^ago" 3U werfen begann. Sd^on in ben [ed)= 3iger ^ü\)xtn [prac^en italieni[d)e 3eitungen oon biefen [otoof)I f)i[torifcr)

[d)Ied)te

roie

geograpl)i[d) gut

finan3ielle

£age ber

begrünbeten 23e[trebungen.

J)ie

9?egent[d)aft gab 1869 Utniafe 3ur

(£in[e^ung einer internotionalen ^tnansfontrolle, an ber

(5rcin!=

Gnglanb unb ^t'^'^iß" beteiligt toaren. 3"foIge ber ®r= eigniffe oon 1870 loar ^^rantreid) nid)t im[tanbe, feine 93ort)err= ^nbererfeits oerfäumte Italien fd)aft in Xunis 3U bet)aupten.

reid),

bie günftige (5elegeni)eit, bie fi^ il)m barbot,

fid)

ber 9?egentfd)aft

3U bemäd)tigen.

X>u

5?uffif^=3:ürfifd)e 5^rieg

1877/78

oerfd)iebungen im äJUttelmeergebiet 3ur 1)

©untrer,

2)

m.

1,

5Rol)If5

131,

125 ff.

I)atte

toid^tige

^o\qz:

mad)t'-

9?ufelanb

unb

I)ie

Scfcöung pon Üunis burd)

bie

gransofen

23erbünbeten auf ber 5BaIfanI)aIbin[eI

feine

er{)iclten

1

erl)ebli^e

33ergvö^erimgen, Cfterreid) ertoarb Sosnien unb bie öerjegotDina,

Der

(Englanb getuann bie ^^ifel (It)peni.

engli[cl^=riiffifcf)e

®egen=

ber bei i»en 93crl)anblungen biefer 3eit mit großer 6d)ärfe

l'a^,

nötigte

I)erDorlrat,

bie

Staatsmänner 3U befonberer

briti[rf)en

5tüdfid)tna^me auf ^ranfreid); toar bod^ bie ruf[ifd)=fran3ö[tfd)e

Mian3

ben Xagen ilorb ^almerftons ein S(^recfge[pen[t oon St. ^^mes^). So bot benn bie britif^e "iRegierung ben grangofen tim 5tompenfation an, um bie 5tepu= bli! bei ben gro{3en territorialen 23eränberungen ni(i)t leer aus= [ett

für bas Kabinett

gel)en 3u laffen, getoife mit

im i^ampfe ber dM^n ©efi^

oon

bieter

getoi^

9}?ar[eiIIe

nict)t

unlieb,

oon 3:uni5 imb Sigerta fämen, als bie (5e= unb ^tjacdo. 5lu(^ roar es ben Gnglänbern loenn biefer Grisapfel 3toifd)en bie beiben

®ro^mäd)te am 9}littelmeer getoorfen tourbe. So bot benn Üorb Salisburi) bem ©eoonmäd)tigten 5ran!rei(^s auf bem berliner ^tongreß, äßabbington, am 7. ^uH 1878 in aller gorm Xunefien an. ^Ttbem er bem (^i'anßofen bie auf (It)pern be3üg= Itd)e angIotür!ifd)e 5^onDention oom 4. ^uni 1878 mitteilte, rief er aus: „2ßie lange notf) loerbet 5^r 5lartf)ago in htn ^äntitn ber S3orbaren Ia[fen?" unb betonte, t>a^ (£nglanb fid) einer £)!!u= pation ber 9?egentfd9aft burd) bie gran3ofen nid)t toiberfe^en

^n einer an ben britifdien ^Botfd^after in ^arts gerid^teten oom 7. 5luguft 1878 beftätigte £orb Salisburi) bie münblid^

toürbe. 9lote

%uä) Sismard [timmte im 5Ramen bes mit 3?reuben 3U. gür ll)n toar ber (5efi(^t5pun!t ma^gebenb, bafe Deutfd)Ianb in Xunis feine gemad)te

3u[age^).

Deutfd^en 9^eid)e5,

Sb.

xoie es [d)eint,

S. 122. ben I)en!töürbigleiten bes dürften $o!)enIof)c 2, 190 lä&t fretlid^ barauf [^liefeen, bafe fd)on 1876 bie Cmglänber 3;un{5 granfreidE) ange= boten I)aben. Ober Sßerl)anblungen Ccnglanbs mit Stalten, bie ergebnislos 1)

iögl.

2)

(Sine yioiii in

1,

»erliefen, ogl. Crispi, Politica estera, 5DtaiIanb 1912,

für ^olitil 3)

VII

fiorb Salisburi) Ijat freilid)

gefndjt. 33gl.

Aap.

2;

^le{)n, 3eitfrf)rift

(1914), 6 ff.

na^trägli^

Lord Newton, Lord Lyons

2,

feine

^lu^etungen abjufdjroäd^en

238 ff.

2*

20

Hufteilung ^tfrtlas von 1.870 bis jur ©cgcntoart

!E)ic

bafe es

roid)tigen ^^tereffen f)atte,

lanb oon

aber anbererfetts für I)eut[(^=

93ortetl roäre, tr»enn bie Sfranjo^en, ftatt nacf) ber

blauen

£ime ber 5öogefen gu ftarren, in fernen £änbern be[(f)äfttgt mären, unb über htn 9iumen r»on 5^art{)ago bie 5^att)ebralen oon 6trafeburg unb S^ie^ oergäfeen.

beiben

ber

jroeiung

X)eutfa)Ianb

leinesroegs

eine

3tu(i) bie

uucrfreulid)e

Offupation oon ^^unis. So fonnte SBabbington, als !et)rte,

oorau53ufeI)enbe (£nt=

(3d)rDe[ternationen

lateinifd^en

er

oom

xoax

für

9flebenujir!ung

ber

^Berliner 5^ongre^ f)eim=

auf [eine3;a[d)e beutenb ausrufen:

„3^

bringe (£ud) barin

^ber bie fran3ö[i[d)en Staatsmänner trugen 5Be= beuten, oon ber oon ©nglanb unb X)eutf(^Ianb erteilten 93on= 3:unis mit."

ma(f)t (öebraud^ 3U

mad)en; ber ^räfibent ber 9^epubli!,

S[I?arfd)an

9Jlac 9Jial)on, [eine 9}iini[ter foroie aud) ber (^ü{)rer ber republifa»

©ambetta, roaren batnals ber ©ipanfionspoliti! nod) Sie fürchteten bie (folgen einer 3er[plitterung ber fran3ö[ifd)en Streitträfte, roobei bie (Erinnerung an 9Jieii!o toefentlid) mitfprad), fie roollten aber auä) ben 3K>ift mit Stalten ni[(i)en 'Partei,

nid)t geneigt^).

oermeiben.

X)ie öffentlid)e 9J?einung 5ran!reid)5 roar in

biefcm

3eitpun!t aud) nod) nid)t für eine roeitausfci^auenbei^olonialpoliti! geiDonnen; nod) roar es ber ©laube bes 93oIfes, ha^ alle Kräfte für bie 9leoanc^e aufgefpaii roerben müßten.

So !am man

ba3U,

nod) met)rere ^al)xt 3U roarten, bis neue (£reigni[[e '^xantxüd)

3um

ra)d)en

§anbeln nötigten, unb ein

entfd)lo[[ener 9Jiann biefe

9lotiDenbigfeit mit [id)erem 5ßlide begriff.

großem 91ad)brud etnfe^en= ben ^Beftrebungen Italiens, [einen politi[d)en unb toirt[c^aftlid)en ©influ^ in Xunis 3u oer[tär!en, bie '\^xanfxti6) [d)licfelid) 3ur Un3XDeifell)aft roaren es hi^ mit

^nteroention be[timmt t)aben. [ud)te

mit großem

voo

(Eifer,

X)er italiem[d)e es

Hnternel)mungen in ben Se[i^ ber ^nfauf ber

bringen;

Sal)nltnie

§anotaui

Überlaufen gebrad)t ^)

über

9}er|ionen.

aus.

93gl.

fetter 64.

l)at.

9Jioc 9Jiat)on5

[agt,

(£s

roid)tige

(5e[ell[d)aften

italieni[d)er

(Soletta^üunis

i^irma 9?ubattino roar [ein eigenftes SBer!, 5tttion roar, roie

5^on[ul 9Jlaccio

nur irgenb anging,

burd)

ju tnt

aber gerabe biefe

ber 3^ropfen, ber bas

(^a[3

3um

beburfte nur nod) eines paffenben

Haltung gibt es oerfc^iebene

fid)

toiberfprerfjcnbc

©ambetta fprad) fid) nod) 1881 gegen eine Cxpanflon a outrance Hanotaux 4, 388, 635 P. H. X. 81, Ramb&ud, Ferry S. 288, Sof=

21

Die SBefc^ung von Üunis bur^ bie gronsofcn

33orxDanbe5,

um

rechtfertigen,

unb

bic 5"terDention Dor

bcn ^ugen (Europas gu

ein [oId)cr 23ortDaTib toar bei bert auard)i[(i)en

3uftänben ber 5?egeutfct)aft unfd^tner gu finben. ^n ber ©rense fanben beftänbig (Einfälle oon 9?Qubert)orben aus

^llgeriens

tunefifc^em (öebiete

(örensoerle^ung a)af)r[d)einlid)

bie

am

31.

eine [oId)e befonbers [d)Iimme 9J?är5

ertDün[d)te

1881

am

bot

üorfiel,

in

(5elegenf)eit,

3^^* ^(^^ ^^^ Staatsmann

)d)reiten.

Xunis

9?uber, ber

bereits

am

4. 3lpril

1881 Üinbigte er ben

bie

ein3U=

am

t^ranfreidjs !oIoniaIpoIiti[d^e 9[Rif[ion oertrat,

[d)ieben[ten Orerrr)^).

,

rec^t

unb

[tatt,

cnt=

^uUb

(£ntfd)Iufe an,

ben unhaltbaren 3i^[tönben an ber algeri[d)=tune[i[d)en (Brenge ein (Enbe 3U mad)en,

am

7. 5tpril

oerlangte er

oom Parlament

nottoenbigen 5^rebite, bie oon ben i^ammern mit großer

bie

9JieI)rI)eit

beroilligt tourben,

unb

[e^te

bann

bie (Eipebition ins

2Ber!. X)er Orelbgug nad) 3:uni5 roar biplomatifd)

treffli(f)

(Englanb toar burd) [eine (Erflärungen oon 1878

oorbereitet.

feftgelegt'^),

oon

Deut[d)Ianb, J0[terrei^ unb 5RufeIanb toar fein 2ßiberfprutf) gu befürd^ten,

^tolien,

bas gänältd)

ifoliert

roar,

fonnte es nid)t

§anb ^ranfreid^ entgegengutreten; fid) immer nod^ als £)berf)errin ber

toagen, mit ben Sßaffen in ber

ber Xürfei gegenüber, bie 9?egent[d)aft betrad)tete,

genügten einige X)ro^ungen.

Die fran3ö[t[d)en !truppen, brei X)ioi[ionen, rüdten (£nbe ^pril öon Algerien aus in bie 9?egent[d)aft ein, tDät)renb bie flotte am 1. 9Jlai cor Sigerta er[d)ien unb bort toeitere 8000 ^öiann lanbete. 8d)on am 12. SOlai 1881 unter3eid)nete ber ^e^ einen il)m Dom fran3ö[i[d)en (5e[d)äftsträger oorgelegten 93ertrag, htn SSertrag oon Äasr Saib (getDöf)nIid) S3arbooertrag genannt), in bem er bas ^roteftorat 5ranfreid)s anerkannte. 3^unis toar bamit

bem

fran3öfi[d^en 5^oIoniaIreid^ einoerleibt^).

^) 2Btc es f(f)eint, roar 5wles ^errr) anfangs jögernb, töurbc aber umgc« jtimmt burd) ©ambctta, ber oon bem Saron be (£ourceI für bie STt^eroention gewonnen coorben roor. Über biefe 93orgönge »gl. Hanotaux 4, 660. gregcinet er3öl)lt in feinen Souvenirs 2, 168, tia^ er f(i)Dn 1880 bas ^roteltorat oorbereitet unb ta^ er ju "^ttxv) gefagt l)abt: „Le fruit est mür, vous le cueillerez au mo-

naent propice." 2) Die englifrf)e ^Regierung foll fi^ aber cltDaigen franjöfifdien ?Ibfi(f)ten auf 3;ripoli5 coiberfc^t I)aben. 23gl. Fitzraaurice 2, 235, Newton, Lyons 2, 251. 3) Der SDertrag oom 12. äRai 1881 bei P. H. X. 463. Der Sarbooertrag

iDurbe burd^ ben fog. äRarfa=S3ertrag aSgl. Dubois-Terrier 482.

com

8.

^uni 1883

ertoeitert

unb

ergänät.

22

?tuftcUung ^Ifrüas von 1870 bis jur ©egcnioart

X)ic

Dies (Ereignis t»ar oon tüeittragenber Sebeutung für bic 011= gemeine [oroie für bie 5^oIoniaIpoIiti!. (£s 30g t>in ^nfi^Iujg StaltcTts in bas mitteIeuropäi[d)e ©ünbnis nad) ficf). Durd) bie Offu= pation Don 3:unts ift aber aud) bie mobeme Aufteilung Afrüas, ja bie neuefte

Aufteilung ber (£rbe eröffnet roorben.

Unmittelbar

auf bie Sefe^ung oon !Iunis burd) bie ^ranjofen folgte ber tritt

Italiens in bie

iReit)e

bie nod) toeit tDid)tigere

C£in=

ber 5^oIoniaImäd)te, unb toenig [päter

unb

foIgenreid)ere Offupotton Agriptcns

burd) bie Gnglänber.

Staliens in bie 9lci^e ber Äolonialmöc^te (1882).

4. 2)er eintritt

Die !oIoniaIe ©etoegung in ^töli^n g^'^t in i\)xtn Anfängen ^a^tt gurüd. Sie entfprang brei 2Bur3eIn: ben allgemeinen rDirt[d)aftIid)en Ur[ad)en, bie oud) in anberen fiän= bem mitgetüirft l)ahtn, bem 9JZad)ttrieb bes jungen Äönigrei^s, bas es oud) in bieder §in[i^t htn alten Staaten gleid)tun roollte, unb [(^liefelic^ bem 2}3un[d)e ber (Erben 9tom5, 5ßenebigs unb bis in hit [ed)5iger

im

(Senuos,

SOZittelmeer bie ausfd)Iaggebenbe 9Jkd)t 3U ujerben.

Die Ürobitionen bes Altertums unb bes

SOZitteloIters [oroie [d)tDer=

roiegenbe (Srünbe poIiti[d)er, militärifd)er unb tDirt[d)aftIid)er 5Ro= tur coiefen 3toIien auf 9Zorbafri!a als natürlid)es Ausbrettungs= gebiet

Aber gerobe

t)in.

f)ier

oertrat 3^ran!reid) ber Iateinifd)en

unb oud) (Englanb tüün[d)te ^i3erta unb 'ipolermo nid)t in "b^n $änben eines unb besfelben (Eigentümers 3u töiffen. So mißglüdte bie (Ertwerbung 2^une|iens. Die Italiener Sd)iDe[ternation bzn 2Beg,

tDorfen

nun

bege^rlid)e 5BIide auf bie ber 2:^ür!ei gel)örigen ^ro=

t>in3en 3^ripoIis

unb Sorfo,

{)atten

ober oud)

I)ier

nod) longe mit

ber offenen ober oerftedten (Segnerfd^oft ber beiben 9Be[tmäc^te

3U red^nen^). (Ein freilid)

am

ilolonie

nur [d)toa^er

93?ittetmeer bot

(Erfo^ für bie Yiä)

am

oon ^tolien

(Eröffnung bes Suesfonals eine grofee roeltpolitifc^e erlangt I)atte

{)atte.

bie

9?al)eita ^)

Die

bereits 1869,

im

^ebeutung

^af)xz ber (Eröffnung bes i^onols,

genue[i[d)e 9?eeberfirma 9?ubattino bie

erftrebte

5?oten 9J?eer, bas nod) ber

oom Sultan »on

Affabboi mit umliegenbem (Sebiet ertoorben,

um

italicnifc^cn 3Ifpirationen auf ^tripolis taurf)cn f(f)on jur 3ßtt bes

^Berliner Rongreffes auf. Slaä) eingaben von Crispi, Politica estera, 96 ff., Ijätten bic 3taliencr 1881 Jiripolis bcfe^en fönnen, di)m Sßiberftanb bei gfronfretd^

unb (£nglanb ju

finben,

bod) ^abe es an ber nötigen ©nfdjloffert^eit gefehlt.

Die Scfc^uufl ?lgi)ptens

(Snglänber

bur(i^ bte

von Anfang an

it)rc

23

^olflC"

1879 faufte bte italiemfc^e

bort ein 5^o^lenbepot ansxilegen^). 5?ec}ierung, bie

unb

l)inter

ber (yirma geftanben

f)attc,

bas Don 9?ubatttno eriöorbene (Eigentum für htn Staot an, gögerte aber nod) immer mit 5iüc![i(^t auf (Snglanb imb bie 2:ür!et, bas ©cbiet formell 3U anneftieren. C£nglanb oerfotgte bas italie= ni|d)e S3orge^en mit 9!Jti|3trauen, ha es naturgemäf3 jebe frembe

com ^ege na^

^^ation [tone

allen

^Tii^ien aus3ufd)Iiefeen tDün[d)te.

(5Iab=

fam inbes 3ur Hberjeugung, ha^ es hod) nid)t anginge, Si^ationen 3u oerbieten, irgenbein Stüd fianbes an ben nad)

3nbien fül)renben Strafen 3U erroerben.

(£r

meinte aud), ha^

Quelle ber Sd)toäd)e für Italien roerben coürbe, ^'Wah unb gab infolgebeffen 1882 feine 3ii[^iTnmung gu ben "ipiänen et)er eine

ber italieni[d)en 9?egierung^).

Diefe

I)ielt

es nämlid^ für geboten,

gegenüber ber über htn tunefif^^enSPlifeerfolg erregten öffentlid)en 9Jleinung toenigftens einen fleinen (Erfolg auf iolonialem (Sebiet üortueifen gu tonnen, 15. SJZai 5.

unb

[o

1882 mit (Snglanb

entfd)lof3 [ie \iä)

abge[d)loffenen

— nad^ einem am — am

^biommen

3uli 1882 basu, bie formelle Annexion oon ^[fab 3u oollsie^en.

I)amit roar aud) Italien eine afrifanif^e ^lad)t getöorben. 6.

Sefe^uttQ ^gt)pten5

!Dlc

hnx^

bie ©nglänber

nnh l^re un«

mittelbaren Sfolgen (1882—1885). 2>as §aupttüerf füv bte (5ef^trf)te ber cngnfdf)en Offupatton %t)ptcn5 i|t bas 5Bud) von Earl of Cromer, Modem Egypt, 2 23änbe, London 1908. 3uTn SSergleic^

basu I)eran3U5tef)en fi^ö

i>ie

eingel)enben 58efpred)ungen von 95oIlers oon Pasquet in ber Revue historique

in ber Stftorifd^en 3ettfd)rtft 102, 57 ff.,

unb DOn James Bryce

in ber American Historical Review 14, 357 ff. femer: Sir Auckland Colvin, The making of modern Eg3rpt, London 1906, Sir Edward Malet, Egypt 1879 1883, London 1909, bas freiließ unguoerläffige 33ud) von Wilfrid Blunt, Secret history of the english occupation of Egypt, London 1907, fotDte bte 2ßerle Dort Morley über Gladstone, von Fitzmaurice über Lord Granville unb von Lord Newton über Lord Lyons. S3on fran3öfifcf)cn l^arftellungen feien Hanotaux, Histoire de la France contemporaine, $Bb. 4 unb Ch. de Freycinet, La question d'Egypte, Paris 1905 unb de Freycinet, Souvenirs, Sb. 2, Paris 1912, genannt. (£ine ausfül)rltd)c, freiließ tiid^t unparteitfd^e I)arfteIIung ber 93orgänge non 1882 auf 106, 27 ff.

28i(f)tige (£in3elf)eiten cntl)alten

^)



?tud) bie Sltilage einer X)eportations!oIonic'fon in ber3tbfid)t ber Staliener

95gr. koloniale 9?unbf(f)au 1912, S. 281. yiaä) englifc^en 9In= gaben follen bie Italiener in ben fiebriger ^a^J^e^ Qu^ bie Offupatton ber 5nfcl Sofotra beabftc^tigt t)abcn. 93gl. Keltie 160. (Ss mag t)ier noc^ bie intereffante

gelegen l)aben.

2:otfad)e (£rtDö!)nung finben, "öa^ aud) bte £)?terreic{)er

mit ber

fid)

getragen l)aben, Sofotra ju erroerben. Äampf um bie 93or^errfc^aft in Deut[d)Ianb, 10. ^ufl. ») Fitzmaurice 2, 235. ?lbfid)t

(£nbe ber 50er 3ttl)rc

^riebjung, I)er 461.

95gl.

2,

24

Die Stufteilung ^Ifrüas

©runb ber finbct

ftcf)

1870 bis jur ©egcntoart

Dort

5BIaubüd)er fotoic glctd)3eitiger 3ßiiungen

unb ^arlamentsbertd)tc 73—147. (£inc

in SRülIers \t 3luftetlung ^tfrilas

unb

Unrul)en

ber

bis jur ©egcntoart

2Bäf)renb

©etoalttaten.

europäifd)en

bie

über bie gu ergretfcnben SOIaferegeln I)tn unb f)cr x)erl)anb eitert, !am es tn ^lexanbria am 11. 3um 1882 ju 2;u= multen, bei benen ettoa 50 (Europäer ermorbet rourben. 2Benn 3Jtäd^te nod)

Slutbab aud)

biefes [o

mu^te

bo^

e5

toof)I nid^t bireft

oon

'ülxahi angeftiftet roar,

auf bie von if)m betriebene Agitation unb bie

baburd) t)ert)orgerufene Aufregung 3urü(igefüt)rt toerben.

^e^t toar feine 3ett mef)r suüerlieren, coenn

im TOIIanb üor^anbenen Die

coerben [ollten. (Seroalt 3U

bagu,

preisgegeben

'2tte3Eanbria

^afenftabt burd)

ent|'d)Iofe

9leif)en it)rer

gebrauchen:

Sombarbement oon tüid)tigen

9iegierung

engli[d)e

Oppoiition in ben

nid)t of)ne

bie !oIo[faIen,

ni(f)t

europäi^rf)en ^T^tereffen

5tm unb

3uli 1882 erfolgte bas

11.

I)ierauf bie

Se[e^ung

9Jiarinetruppen.

englifd)e

freili^

[id),

5tn^änger gu finbcn,

tourbe eine militäri[d)e (£ipebition oorbereitet,

um

biefer

3^'-9l^icE)

Trabis

901ad)t

3u Dernid)ten. 3n3rDi[d)en r)erf)anbelte bie englifd)e 5?egierung mit 'i^xanh

Dort

reid).

t)atte fid) bie fiage fet)r

üeränbert; bas 9JZini[terium

(Sambetta roar nad) !aum oierteIjäf)riger Dauer

1882 geftürjt toorben, unb ber be 5rer)cinet,

fül)rers,

9fiad)foIger

am

31. 3ö^iioI[eIet)5 nilaufroärts

um

3U [enben, bie aber nid)t met)r red)t3eitig genug !am,

^m

^all 5ll)artum5 ju Derl)inbent. bie 9JiaI)bi[ten bie

fanb.

3unäd)[t [ud)te bie (£reigni[fe

aufgeregte

9?egierung,

britifd)e

SP^einung

öffentlid)e

ber je^t fein 3ißl

(5relb3ug,

1885 erftürmten

26. ^öTtuar

bei beren Serteibigung ber tapfere

^^feftung,

5lommanbant htn Xoh

DerfeI)It t)atte,

um

bie burd) bie-je

gu

berul)igen,

fort3u[e^en,

um

ben 3:ob ©orbons 3U nel)men. 5tber balb tDaI)rfd) einlief unter bem Drud ber bamals für Snglanb internationalen £age,

bebroI)lid)en

3urüd, ben

Iid)en

'^Politi!

laffen,

unb nur bas

Suban

3U

toieber

oon

!cl)rtc I)öd)ft

urfprüng*

if)rer

fid)

[elb[t

3U über*

933abi

§alfa

[oroie bie

»orläufig

9^iltal unterl)alb

ben

toenig*

[tens 'iRadit für [ic,

ttn

5lüfte bes 5Roten SOkeres 3U bet)aupten.

Die gro^e

S[)lad)tertDeiterung, bie

ben ©nglänbern burd^ ^tn

Se[i^ ^g^ptens 1882 3ugef allen roar, erregte naturgemäß bie C£iferfud)t

ber (5i^an3ofen.

leon in.

einft

unb

Sie erinnerten

einen Safen als

t)oll3ogen,

bie

am

[id)

je^t,

(Snglänber

[id^

roeigerten,

9^apo=

ha'ii

9ioten 9J?eer eriDorben

f)attc^),

fran3öfi[d)e

Skiffe roä^renb bes Xontinfrieges in ^Iben 3u üerproDiantieren, 1883 bie Oüupation oon Obo!, um bort ein Depot oon 5^of)Ien

unb Lebensmitteln an3ulegen.

Die

fleine 9lieberla[[ung rourbe

burd) oerfd^iebene Serträge, bie mit ben benad)barten §äupt= lingen

1884/85

abge|d)lo[|en

rourben,

nid)t

uner^eblid)

t)er=

gröfeert^).

3m

3u[ammenl)ang mit

5^ot)len[tationen auf toeiterte bod)

§interinbien

bem äßege

biefen

Seftrebungen,

fran3ö[i[d^e

nod) ^^ibien 3U erroerben



er=

'^xantxtiä) in biefen 3ol)ren [ein 5lolonialreid) in



,

[tef)t

aud^ bas 2Bieb eraufleben ber alten fran=

^läne auf liöiabagastar. Streitigfeiten übjer bie ^us= legung eines 1868 mit iitn ^ooas abgefd)lof[enen Vertrages

3ö[i[ d)en

1)

S.

2)

5BgI.

58b. 1,

132, 195.

Dubois-Terrier 684.

31

Die ©rünbung bcs Äongojtaais (1876—1885)

3um

1883

füf)rtctt

bann

taoc unb

Kriege, in

bem

Zama=

bic S^rartBofen 3unäd^ft

eine 9?eif)e xuelterer i^üftenplälje befc^ten.

^lad)

langen 5Berf)anbIungen unb nief)rfad)en ©d)n)an!ungcn ber fran= 3Ö[{[d)en

!am

'^Politi!

bem

in

frf)Iufe^),

am

es

ne{)men mu^te.

X)e3cmber 1885

17.

'das ^ooareirf)

gum

(5rieben5=

bas fran3ö[i[d)e ^roteftorat an=

Die 5Bertretung bes §ooa[taate5 nad^ au^en

U3urbe ansfc^Iie^Iid) Sad)e 5ran!reid)5, tt)ä{)renb bie innere 23er= töaltung ber ^n\tl unangetaftet blieb. orbentlic^ toertoolle

X)er

anjger»

militärifd^

§afen oon X)iego Suare3 ging

in ittn bireften

®efi^ 5^anfreid)6 über. T)it [d)roier{ge toeltpoliti[(f)e Situation mad)te es hin (Snglänbern unmöglid), Yid) biefer if)nen \c\)x un= ertDün[rf)ten SO?ad)tertoeiterung ber alten 9?ioaIen 3u roiberfe^en.

(Snglanb

aud)

üoaren:

[idf)

genötigt,

abfpielten, if)m

[af)

ben

[ic^

im Suban

fid^

naä) ©unbesgeno[[en um3u[et)en, bie

fransöfij'c^en

5Il6 [oId)e

immer ben

infolge ber ®reigni[[e, bie

5t[pirationen

gegenüber

ertoünj'd)t

roaren it)m bie 3t^n oer[cf)ieben[ten (Segenben ber (Erbe tnt= beoölferten,

Qtin Qof)n unb 3lac^folger ßeopolb IL, ber [elb[t in feiner Sugenb auf großen 9lei[en oiel oon ber 2Belt ge[el)en f)atte, [pra^ [d)on als 5^ronprin3 in hm fünf3iger unb [ed^jiger fanbt r)aben^).

3ol)ren tDiebert)olt baoon, bafe Belgien Kolonien erroerben mü[[e2).

^Is 5^önig

intereffierte er [i^ 3unöd)[t für

für gormofa, Sorneo unb

htn fernen Often,

Obroot)l bereits eine $tufeerung

5^oloni[ation.

3al)r 1855 überliefert

i[t,

ha^

oon i^m aus bem

er ein[t SQiittelafrüa sioilifieren

[^eint es boc^ loefentlid) bas 33erbien[t oon (Emil

toolle^),

3. fS.

bie ^l)ilippinen als Objefte belgi[d)cr

San=

btn RöniQ auf btn bunflen (Erbteil f)inge= l)aben. Sanning, ber bie Stellung eines ^rd)iöars 3U töiefen tm 5DZini[terium ber ausroärtigen ^ngelegenl)eiten 3U Srü[[el

ning geroefen 3U

[ein,

beüeibete, l)atte bie (5ort[d)ritte ber^fri!afor[cl)ung mit ge[pannter

%ufmer![amfeit »erfolgt, unb h^n intereffieren getoufjt.

MniQ me^r unb

mel)r bafür 3U

(Es [djeint, bafe 3unäc^[t n)i[[en[d)aftlid)e

unb

t)umanitäre99lotiDeben5^önig unb [einen 9iatgeberbe[timmtl)aben; es

i[t

nur

inbes möglidf), ba^ [d)on oon Einfang an, roenn auc^

in

[el)r

bem i^önig

unbe[timmter

3Bei[e,

r)orge[d)toebt t)aben.

töol)l

foloniale (Erroerbungen in ^frifa iBei [einen

SUad)tmitteln mod)te Seopolb es für rätli(^

geringen materiellen

t)alten, [eine

Jolonialen

[^aftlid)er 33e[trebungen 3u oer[teden.

unb roi[[en' Sei bem heutigen Staub un=

[eres 2Bi[[ens lä^t

mit Sid)ert)eit beanttoorten.

ipiäne l)inter ber [pani[c^en SBanb p^ilantt)ropi[(^er

bie[e g-rage nid)t

Wauters, Histoire politique S.

*)

7.

Su^erungen finb sufammcngeftellt hti 5Bürf)Ier 1, 35 Brialmont S. 97, Wauters S. 8 f., Keltie S. 119, Masoin 1, 13f{. Derartige

")

»gl.

\iä)

3)

3)

a

tn

citläit \)ahzn^),

?d^tDiertg!eiten 3U bereiten.

9lnberer[eits

i[t

bes

Eingabe

einer

'^ad)

feine

befannt, bafe bei

SDiinifter bes ^usroärtigen £orb ©ranoille nicf)t baran ha^ es bem 5^önig gelingen roürbe, [eine ^läne roirflic^

riti[d)e

(aubte,

urd)3ufül)ren2).

%ud) in Deut[cf)lanb coar man auf bie neuen Cntbecfungen in littelafrifa aufmer![am getoorben, unb in mond)en (3d)riften lurbe ber 2Bun[d) ausge[prod)en, bai3 Deut[d)lanb bei ber beoor-

el)enben ^tufteilung bes ^Ttneren 5tfri!as nid)t leer ausgel)en ürfe^).

5Im

[tärf[ten roar

5luf

;re[[iert.

©runb ber

el)emaligen

iner

rt[prud)te

aber '^Portugal an

bie[en 33orgängen in»

all

alten (£ntbedungen

33ormad)t[tellung

im

es bie Kü[te auf beiben Seiten ber

s 5° 12' [üblicher ©reite.

unb namentlid)

Kongo be= Kongomünbung

ilönigreid)

I)urd) bie XätigJeit ber

Agenten ber

|[o3iation beunrul)igt, fragte bie portugie[i[d)e 9iegierung burd)

Sßermittlung

;e

t)on e

ber

im Dftober 1882

Don

it)x

(5eograpl)i[d)en

bei ber ^[[o3iation an, n)eld)e

^) 3)

£i[[abon

Sebeutung

abge[d)lo[[enen 23erträge eigentlid) be[äfeen,

3er eine austoeid)enbe ^nttoort^). ^)

in

(5e[ell[d)aft

ert)ielt

9'lad)bem Portugal, bas burd)

Der Xtxt bes ^Ibfommerts bei SBanning, Die politifd^e Teilung ^Tfrüos S. 97. Descamps S. 26. Sgl. Fitzmaurice 2, 356. 9loci) einer %tgabe Kelties S. 145 foll £orb

ranoide bes ©laubcits getnefen fein, ber Äönig ber 93elgicr loürbe fpäter ine 3lnfprürf)e auf (Snglanb übertragen. «)

5BgI. 3. ertrag; ftanb es burdE)3u[e^en, ba[3 in toie

er oer^

$anbel5=

[elb[t [oroof)! in

^ranfreid^, t)t]\zn 3tttere[[en ja

er[tanb.

ja

eine I)eftige iDppD[ition gegen bas ?Ib=

in 50Zi[[ion5!rei[en

fommen

©nglanb

[eine

Europas mobil

bie öffentlid)e SQ^einung

ii)m,

£änber

3iöiIi[ation an5uprei[en.

am [tär![ten burd) ben bereits am 13. 93Mr3 1884 in

nä^^ beneu

ber ^[[ojiation

33ertrag berüt)rt rourben,

prote[tierte

fii[[abon,

5^eidf)5regierung [dE)IoB

[id)

htn

bie engli[rf)e 9?egierung

\k%

lanbs angebeif)en

ba^

am

bie beut|a)e

April bes

glei=^

^üx\i ©ismardf, ber über bie Set)anblung, bie

d)en ^ai)xts an^).

[df)ensiitert,

biejem ^rote[t

unb

18.

bas

erften folonialen 93er[uc^en I)eut)(f)'

l)ödE)[t

ungel)alten toar,

3u!unftsreid)e

I)ielt

es für toün=

£anb im 5^nern AfrÜas

an Portugal fiele^). §anbel günftigere Aus[id)ten böten, toenn bas ©ebiet, unter gerDi[[en Garantien für bie Auf= red)terf)altung „ber offenen Xür", ber A[[o3iation 3uge[prod)en roürbe. T)ie briti[d)e 5tegierung, bie [id^ bamals oon allen mög= Iid)cn 3d)tDierig!eiten in %i)pten, im Suban, in 3^ntrala[ien loeber an (rnglanb noc^ (£r

meinte, ba^

1)

1885,

93gl.

y\d)

an

O^ranfreid) nod)

für ben beut[d)en

Sanning Ulf. unb

?tftenftüdEe,

betr.

bie

5longofragc,

Hamburg

fünftig sitiert als 2lttenftüdc.

2) (Es mag ntd)t uncrl)ebli^ getnefen fein, bafe 5lboIf 9[Börntann, auf beffen 9Keinung ber gürjt oielfad) t)örte, fid) f(f)on 1883 fef)r nac^brüdlid^ gegen bie ?Infprüd)c Portugals auf bie Äongomünbung ausge[prod)en f)aitt. Elften bes

Äolonialamts, S3ermifd)tes ?lfrifa gibt ein

^uffa^ im

1.

tlber bie ^olitif

35eutfrf)en j^olonialblatt 1918,

Sismards unb

6. 18 ff.

il)re

SüRotioe

iDid)tige ^uffdilüffe.

42

Die ?IuftcUung

^Ifrifas

oon 1870

bis 3ur ©egcnroart

bebrängt unb übcrbtes im eigenen fianbe befel)bet \a\), gab gegen* über bem ©injprucf)e ^xanfttx^B unb Deutjc^Ianbs nact) unb t)tn 23ertrag

liefe

am

mit Portugal

26.

3uni 1884

fallen.

i^önig fieopolb f)atte einen großen Xriumpl) errungen.

3^* Staaten oon 5lmeri!a als erjte ^pril 1884 offijiell anerfannt^). 24. 9Ipril 1884 abgegebenen (£rflä=

gtoijc^en f)atten bie SSereinigten

9Rad)t bie ^Ifjosiation

am

22.

(Jranfreid) oerjprad) in einer

am

rung, bie ^Ijfojiation in il)rem Seji^ytanb nid)t ju jtören, roogegen bieje

am

xf)m

23. 5Ipril

ein

33or!auf5red^t eingeräumt t)atte*).

£eopoIb fonnte biejes fran3öfijd)e 23or!auf5red)t toieber gegen (5rofe= britannien ausjpieten, inbem er bie Gnglänber mit bem ttbergang bes oon if)m erroorbenen ©ebietes an

^ud)

'i^xanfttxd) jd)rerfte.

für (£nglanb mufete ]o bie 5Inerfennung, ja fogar bie Unterjtü^ung

ber ^läne bes belgifrf)en ilönigs als ber bt]ti ^ustoeg aus allen 93or allem aber fanb fieopolb bie

(5rf)CDierig!eiten erjd)einen^).

nad)f)altigjte

Unterjtü^ung beim ^^ürjten 93ismar(f.

^m

23.

im 5^eid)stag bie (£r!lärung ab, bas junge Slongounteme^men 3U förbern gebenfe, unb am 1884 gab ber

9?eicf)s!an3ler

^uni

bafe er 8. 9lo»

oember 1884 erfannte bie 9?eid)sregierung bie ^Ifjojiation in aller 2rorm an*). Ob Sismard roirHid) je baran gebad)t l)at, "üa)^ bas 5^.ongounternel)men jpäter einmal beutfd) roerben

nad)

einer

$lufeerung

93ismarcfs

gegenüber meinen fönnte^), unb

bem

jollte, toie

^fri!arei[enben

man

9?ol)lf5

S. aud) ber freilid) jet)r DarcQ annimmt*), bleibe bod) rDal)rfd)einli^er, bafe Sismard ben roie 3.

un3uoertä[[ige fran3öjijd)e 6cf)riftfteller

Gs ijt Äönig aus ben oben angebeuteten (Srünben

bal)inge|tellt.

belgijc^en

unterftü^t

l)at.

©ismard

jo Iräftig

lag oor allem baran, 3ß"tralafrifa als

^bja^gebiet für ben beut|d)en §anbel offen 3U t)altcn. X)ies fonnte nur burd) eine intentationale 93ereinbarung ge= jd)el)CTi,

wnö

l)ierfür toar

ber 9Beg eines 5longrejjes ber gegebene.

Die Crflärung bei Sü^^^l^ß prinstpielle

gegen Kolonien

'ittbneigung

Gattung beftimint l)abcn, mit t^n thtn cru)äl)nten 5lrgu=

e^ürften 3U biefer

coenigjterts

2^eil

roirb

man

bei 23i6mar(! freilid) nid)t

T>a^ bie norbbeutjd)e SunbesDerfajfung unb

annef)men bürfen.

bie beutjd)e 9^eid)5üerfa|fung (^rtüel 4, 1) bie i^olonijation unter

ben i^ompetenjen bes Sunbes bod) barauf

f)in, bof3

man

b^t». bes 9^eid)es anfül)ren, beutet

in leitenben 5lreijen mit ber S[)]öglid)!eit

©rünbung bes

einer i^olonialpoUti! jd)OTi in ber 3^^^ ber

gered)net

'iReid)e5

f)at^).

©ei einer Unterrebung, bie ^Bismard in ben fiebsiger 3öt)ten 3toei nid)t nä{)er befannten Ferren \)aiU, unb bei ber es jid), voo\)l im 3iifgl. S. 70 ff.) Auf tun Cinflujj oon 5vu[feroa) weift 3iinTnermann S. 18 l)in. ÄraucI f)ebt aud) ben (Einfluß 2. Sudjers tjcroor. 33gl. (Erinnerungen an SBi5= mard S. 6. ') ^ouptquellen finb bie 5Reid)5tagsrcbcn, cor allem bie 9lcbc oom 26. 3uni 1884 (§orIt ÄoI)I, yitt>tn 23ismards X, 193), fotoie bie 3nftruttton für 9kc^tigal im SBeifebud) Xogogcbiet unb Siafrabai S. 29. Sgl. aud) $errfurt^ S. 84ff., 3immermann 64 ff. dim treffliche Auseinonberfe^ung unb Äritil bes Sismard^ politif

ijt

naä)

f^en ^rogrommes 6. Uff.

bei

'tyabx'i,

günf

3al)rc beutfd)er Äolonialpolitif, (5otl)a 1889,

59

Die ©rojerbung oon Dcut|c^=Sübtt»eytafrtfo

(o#em"

fran3öftjc!)C

nannte, aus; er rooltte nid)t (Sebtete er=

loerben, in benen erjt fünjtlid) tüirt[d)aftlid)e ^Ttterejjen gef(f)affen

coürben, er raollte !cine überjcetjd)en "iproDinsen bes 9?etd)e5, bie

®cl)eimräte ober Offijiere Derroaltet unb burd) jtänbige

burd)

6arni[onen gejd)ü^t tDürben.

wo

C£r

nur an ben Stellen,

toollte

bereits erf)eblic^e beutjd)e ^nterejjen r)orI)anben, too beut[d)e

i^aufleute

unb begütert

angejefjen

bes lReid)e3 getnä^ren;

bod)

toären,

htn Sd)U^

bte[en

5Bure auf raten,

nid)t

jollten

jon=

bern 5^aufleute regieren, roenn möglid) 3ujammengefd)Iojjen gu gro^eTt

fapitalträftigen

Gnglijd)=Oftinbifd)en

unb

Sritijd)en 9Iorbborneo=(5ejen[d)aft.

unb

finansielle

militärijd)e

ber

93Iufter

eben

ber

gegrünbeten

5Iuf bie je SBeife bad)te er bie

bes 9teid)es auf ein

33erpflid)tung

Otinimum gu bejd)rän!en; bas

bem

nad)

©ejelljd)aften,

ilornpagnie

für bas 2Bol)I unb (5ebeil)en ber ilolonien füllten bie 5^aufleute tragen. X)er (Sang ber X)inge tft bann freilid) ein gang anberer getcefen, als it)n ber gürft fid)

gebac^t

f)at.

©rroerbung von X)eutfd)

X)ie

II.

9iififo

Sübroeftafrüa.

=

Die ©rünbung bes beutfd)en 5^oIoniaIreid)5

in ^frifa

ift

in

ä^nlid)er 2ßeife, roie bie ber amcri!ani)d)en i^olonien (Snglanbs 17. 3al)rt)unbert,

int

Dl)ne

feften

^lan unb

einl)eitlid)en

nid)t

burd) h^n Staat, fonbern burd) bie ^"itiatiüe ^rioater erfolgt. (Sin

Bremer

Xaba!f)änbler, 5lboIf fiüberi^^), ber oiel in ber SBelt

l)erun-ige!ommen

übrigens

roar,

feinestoegs

Slaufleuten ber SBeferftabt gef)örte, fafete

f.

europäif^en

mag

fd)Iu^

©reite,

Sefi^

2:atfaci^e

SRifjionsgefeIIfd)aft (aus roar^).

(£r f)offte,

größten

bem

22.

an einem Xeile ber 5lü[te, ber nod) oon feiner

9)?ad)t in

bie

htn

Sübtoeftafrifa 3U grünben 3a?ijd)en

Slteberlaffung in iinh 28. (grab

"3U

1882 ben ^tan, eine

genommen

eingeroirft

23armen)

feit

loar.

I)aben,

^uf

bafe bie

feinen (£nt= 9if)einifd)e

langem im ^interlanbe

tätig

getoinnr ei d)en §anbel mit htn bas innere be=

toof)nenben

Stämmen unb

fönnen.

plante toeiter bie Einlage oon (5faftoreien, ^flansungen

(£r

t»oI)I

aud) mit ben 5Buren treiben 3U

unb Strau^enfarmen unb glaubte aud) aus geu)iffen^n3eid)en bar= I)

aber

^)

aBülffing

fein

ßcben

XI (1909) 305 ff. 1881 ouf bas Qanb aufmcrlfam

ogl. 3eitfd)ri_ft für Äolonialpolitif

t)attc, toie

S. 51

ertDäI)nt, [d)on

93gl. aud) bie SIrtüel SBüüners im (Export 1882, yix. 19, 22, 26, 28, 29. £übcri^ Itanb in feiner $8e3iel)ung 3ur ^Ofliffionsgefellfdiaft. 3i"tmerntann 47.

gemalt.

60

Die ?lufteilung

auf

|d)Itcfecn

von 1870

bis jur ©egcnroart

ju fönncn, bafe bas oon il)m in 9Iusfid)t

(Sebiet reicf)e

fürd)ten,

9lfrtfas

9J?meralf(^ä^e in

ha% votnn

fid)

berge.

ftd)

genommene

(£5 toar frcilid)

3U be*

tytx ein größerer §anbel5t)cr!el)r cnt^

^tn §afen ber 5^ap!oIonie i^onfunenj ma(f)te, biefe bic Scjt^nal)me bcs fianbes bur(f) Gnglanb forbern tnürbe, bem bereits ber befte §afen bes ©cbiets, bie 9BaIfijd)bai, gel)örte. Um biefer (5efal)r 3U cntget)en, bat £überi^ in einer Eingabe, bie er am 16. 9floDember 1882 an bas ^ustüärtige ^mt rirf)tete, ber toidelte, ber

oon

geplanten

i!)m

S^ieberlajjung

tt^n

Srf)u^

bes

T)eutj^en

3^ ^usröärtigen 5Imt ^og man natürlich genaue (£r!unbigungen, foiDof)! über bie ^er|önlid)!eit bes ^ntrag= ftellers, jotoie über bas r»on \\)m in ^usjid^t genommene £anb ein^ bas entfpre^enb ben bamaligen geograpl)ifd)en Äenntnijfen als 9leid)es 3U erteilen^).

red)t unroirtlid) gefd)ilbert tourbe.

fiüberi^ rourbc 3U einer per=

fönli^en 5lusfprad)e nac^ Berlin eingelaben, bie

1883 ftattfanb, unb in ber er feine

"ipiäne

am

12.

^OTtuar

bes näf)eren barlegte.

3n ttn Greifen ber 5?eid)5regierung rDünjd)te man jirf) erjt genau ju oergetoinem, ob nid^t Gnglanb in jener ©egenb 5Red[)te unb 3lnfprüd)e befä^e. Da roar es benn oon großer 2ßid)tig!eit, feftsujtellen, ta^ bie britifd)e 9?egierung auf eine beutjcf)e 3ln= frage com 4. ^^ooember 1880 \)m, ob (Sngtanb t)tn (5d)u^ ber im 9flamaqua= unb ^ercrotanb tätigen 9^^einiicf)en 9}Iiffionsgejenfd)aft überneI)menrooIle,

am 30.1)e3ember 1880offi3tener!Iärtl)atte,

„t)a\^

unb planen auf '2lusbel)nung ber britijd)en (5erid)t5bar!eit über S^amaqua* unb X)amaralanb il)re Untere [tü^ung nicf)t geben fönne"'). Cbtool)! bieje (Srüärung an ®e= ber Oranjeflulg bic norbroeftIid)e (5ren3e ber 5^ap!oIonie bilbe,

ha^

bie briti[d)e 9?egierung

nauigfeit nid)t5 3U rDünjrf)en übrig lie^, beauftragte ber fan3ler

am

bamals

"btn

9?ei(f)s-

Februar 1883 ben (Srafen §erbert Sismardf, ber beutjd)en Sotfd)after in £onbon oertrat, noc^ einmal 4.

an3ufragen, ob bie britifd)e 9?egierung ettoa in jenen (Segenben

ausüben ober ^n

bes X)eutjd)en ^eid)C5 über bas üon i^m erroorbene

titn cutf(f)e5

8)

t)cuti(f)cs SBci&bucf)

)

(£htnt)a 9lr. 17.

«)

Deutfrf)e5 2Bci6bu(f)

f(^arfer

3ii'^üdtDeifung

auf bie ^nerfennung (£r

betonte in einem

57, 64ff.

2Beiöbu^ 3Ingra ^cquena 3Ingra ipcqucna

B

93ismard brängte nun

9ftr.

20.

3n

B 9flr. 12. B 9lr. 14, 19.

btejer 3eit taud^tc ber

©cbanic

auf,

Scigolanb für Dcutfdjlanb ju ertocrben, oiclleidjt im ^lustaufd) gegen bic afrifa« nifrf)en ^nfprücf)e. 93gl. Fitzmaurice 2, 351, bann aurf) 361 unb 425. 95gl. ou(f) Onden, 93ennigfen 2, 520 unb o. §agen, ^elgolanboertrag

gebiet

unb

5Biafrabat 5Rr. 3.

70

Die Sluftellung ^frifas von 1870 bis jur ©egennjort

unb aud)

nlen, mlc in £iberta

in

einigen nod) unabl)ängigen

?leger|tämmen gel)örtgen (gebieten, namentlid) an ber Stlaoen«

unb an ber Siafrabat. 5öon allen beutjd)en (5ejd)äft5l)äujem 2Börmann bie bebeutenbjte, bie jeit wai bie Hamburger t^irma 1849 in SBejtafrüa tätig wax unb i^fl^oreien im jpanijd)en Qlohv), im fran5öfijd)en ®abun, in £iberia unb insbejonbere in i^amerun füfte

C

X)ie beutjcf)en

bejafe.

Äaufleute exportierten nad)

5Ifrifa (£r3eug»

nifje ber Xeitilinbuftrie, Spirituojen, Salg, SBaffen, Steingeug,

©lasperlen,

bie

gegen (Elfenbein,

jie

eintaujd)ten.

t5farbf)öl3er

aBejtafrüa belief

X)ie

in ben 3al)ren

jid)

©ummi,

^almprobufte,

Hamburgs

(£inful)r

aus

allein

1881 unb 1882 auf

1880,

224 000 Doppelzentner im 2ßerte üon Die ^usful)r courbe in bcn genannten 3al)ren auf 339 000, 305 000 bjtD. 418 000 Doppelzentner bered)net. 1882 famen 36 ed)iffe (25 000 2:ons) 154 000 unb

183 000,

7 SJlillionen, 5,7

in

unb

Hamburg oon

Xons)

bortl)in ab.

8,6 aRillionen 95?ar!.

SBejtafrüa an unb gingen 96 Sd)iffe (45 000

Der §anbel tremens mit

äBe[tafri!a toar rocit

tueniger erf)eblid); es !ann aber als jid)er gelten, tia^ ber beut|d)e

$anbel in 3ße[tafri!a an Sebeutung nur oon bem englijd)en, unb oon biefem nur um ein geringes übertroffen tourbe^).

3n

t)tn

Kolonien ber anberen europäijd)en

bie Deutfd)en auf

in 'ötn nod) nid)t

an

9J?angeI

girmen

mannigfad)e

9Jläd)te jaf)en

2ßei|e benaci)teiligt, roäl)renb

jie

oon C£uropäern o!fupierten ©ebieten über bcn 3u tlagen f)atten. Die beutid)en

9led)t5iid)erf)eit

jai)en fid) I)ier ber 2BilIfür ber

preisgegeben,

bie

oiel

jo

5lbgaben

eingeborenen Häuptlinge

roie

möglid) oon il)nen 3U

Die beutfd)en

erf)eben ober cool)! rid)ttger gu erpreHen jud)ten.

Äaufleute tDünjd)ten, ba^ biefe ©ebiete, in benen 3ntere[fen

jirf)

unb

bebeutenbes

Eigentum

jie

bejahen,

erl)eblid)e

aud)

eines

fid)eren 9ied)t5Jd)u^es teil{)aftig toürben; anbrerjeits aber fonnten jie

auc^ ben Übergang biejer Territorien an eine frembe euro*

päijd)e

9)Zad)t

nid)t

tt)ünjd)en.

®d)u^ bes Deutjd)en %uä)

!)ier

So famen

hznn bagu, ben

5Hetd)es für bieje ©ebiete 3u erbitten.

roar es nid)t bie 9legierung,

ber bie ^nitiatioe ergriff,

jonbem

^bolf 2Börmann, ber

nannten großen Hamburger §aujes, aljo ungefäl)r ein 33ierteliaf)r

^)

jie

rid)tete

am

ein

Kaufmann,

fieiter 1.

bes ge*

S^ärs 1883,

nad) ber erjten (Eingabe £überi^ens.

©cicge hierfür In ber angefüf)rtcn Dcnffc^rlft.

Die (Eroocrbung von 3;ogo unb Äamcrun

eine ausfüf)rlid)e X)en!frf)rift er

im

an bas ^usmärttge

^inblicf auf bie 33orgänge

am

71

^Init^),

in ber

5^Dngo bie 5Injid)t ausjprad),

iXRoment für Deutfd)Ianb gefommcn fei, 5loIonial' beji^ in 5lfri!a 3u erinerben. (Ss fei ju befürd)ten, jo füf)rtc er

ba^

jc^t ber

aus, ba^ (Snglanb

unb

t^ra^^^r^^c^ fi^ jß^t

ber noc^ ^eirenlofen

^^tsbejonbere meinte

(Sebiete in 5lfrtfa bemad^tigen roürben.

er,

5lameruns t>mä) (Snglanb für bie beutfd)en nad)teilig jein toürbe. X)er beutj^e §anbel in bebeutenb, bafe bas Deutfd)e 9leid) jum (3d)u^e

bie 5Inneiion

t>a^

3ntere[fen

fel)r

SBejtafrüa

|ei jo

ber beutjd)en 3Titereffen ntinbeftens eine ^^lottenjtation erioerben

müjfe; als foId)e

^ielt

Ofemanbo ^o unb

er

htn Spaniern gehörigen ^njeln

bie

^n

ÄIein=(£Iobi) für geeignet,

rebung, bie 2ßörmann

am

26. ^2lpril

einer Unter=

1883 mit Ferren bes 5lu5*

tDärtigen ^Imts in 93erlin pflog, erläuterte er näl)er bie in jeiner Dcn!fd)rift enttoicfelten ^njid)ten. bafe bie 9?egierung,

o^ne einen

(Ss

rourbe il)m aber eröffnet,

ji(f)eren

^lüd^alt an ber 9^atiDn

unb am 9ieid)5tage ju f)aben, jid^ nid)t in tolonialpolitij^e Unter* nel)mungen einlafjen !önne. 3^merl)tn möd)te^Börmann feine SBünfc^e ber Ü^ei^sregierung burd) \>tn Hamburger (Senat auf amtlirf)em iBege 3uftenen.

(Ss

ijt

feine ^rage,

ba^ bie burc^ bcn

Hamburger Senat ber 5?ei(^5regierung jugeftellte X)en!jdf)rift ber Hamburger ^anbclsfammer Dom 6. 3ult 1883, bie eben auf jenen 2Bunfd) ber 9^ei(f)sregierung I)in cntjtanben ijt'^), Don Wöx^

mann

Die $anbel5= ben oon ^Börmann im ^Mrj oorgetragenen neben anberen auf bie ^örberung 3Bünfd^en an, fprad^ |i^ geridf)teten 2Bünf(t)en in §anbels 3Bejtafrifa beutjc^en bes ©erfaßt

!ammer

*)

fdf)Iofe

ober minbejtens infpiriert roar.

jicF)





9Börmanus in bcn 2Iftcn bes i^olotiialamts 2>ermif(J)tcs SBörmanns an ber ©rünbung beutfcfier Rolonien ijt fe^r nac^brüdlic^ '^erüorgef)oben oon ©ern^arb Dernburg In

t)tc Dcnffc^rift

STfrüa 9lr.

mit oollem

1.

Der

9lerf)t

:

3tnteil

ber 5^oIonialen 5Runbfc^ou 1911 S. 465 ff. 3lad) 93ictor S. 15 follen bie Deutfc^en in 5lamerun frf)on 1874 bie 9lei(f)sregicning um ilbenta^mc ber S^n^^crrfc{)aft

gebeten I)aben. 2)

formell bejog

firf)

bie 3lnfrage ber 9teirf)5regterung

uom

14.

%pxH 1883

auf bie aBirfungeu ber cnglifcf):=fran3öfif(^en Äonoention oom 28. 3uni 1882 ouf bcn beutf^en §anbcl. Die Slnfrage tourbc an bie Senate ber Sanfejtäbte gerietet. Die £übecfcr l)aütn mangels birefter §anbelsbe3iet)ungen nad) 2Beft^ afrila feinerlei SBünf^e geltcnb 3u main t^ransojen beanjprud)t. SBeitere Streitig»

Senegambien, roo 3^ad)tigal, oon ber glaggenl)ijfung mit 9lüdjid)t auf 5ran!reid) abgejel)en I)atte, roo aber im ^^Ttuar 1885 bas beutf(f)e

feiten betrafen einen Mften|tri(f) in

oben

uoie

crrDäf)nt^),

Ärieg5fd)iff „^riabne" einige j(f)en

Sd)u^

SBie

fi(f)

^lä^e

(5^oba, 5labitai) unter bcut^

l)erau6ftellte, legten bie

^ransojen im ^"terejje ber

gejtellt l)atte.

©ejcf)loffenf)eit

(£ntftel)ung l)üten.

if)rer

93efi^ungen

bejonberen 2ßert

beutjd)en i^olonialbeji^es in

barauf, bie

Senegambien 3U

oer»

I)eutjcl)lanb l^atte jo, ebenjo roie in 'btn 33erl)anblungen

mit ^glanb, ein i^ompenfationsobjeft in §änben, bas für ben anberen Xeil üon großem 2Bert toar, unb ht^tn ^ustaufd) ba3U biencn fonnte, ben eignen 5lolonialbeji^ Dorteill)aft absurunben. 3^1 23ertrag oom 24. X)e3ember 1885 oer3i(^tete T)eutjd)lanb auf

bem

(Erroerbungenin Senegambien, toogegen

^^franfreid)

auf feine 9?ed^tc

Seguro 33er3id)t leijtete. ^n Sübfamerun einigte man jid) auf ben 9^io G;ampo als ®ren3e ber beiberjeitigen IBeji^ungen unb überliefe es g^anfreid), jid) über bie jüblid) oon biejem bluffe gelegenen ©ebiete mit Spanien auseinanber3uje^en^). So l)atte Deut|cf)lanb an 3toei roic^tigen Stellen ber (5uinea= füfte fejten (5uJ3 gefaxt unb bie ^nerfennung feiner 9le(^te burd) auf Äleinpopo unb

"iporto

bie alten 5^olonialmcicf)te enei^t.

IV.

t)ie (Srroerbung

l)ie beutjd)en i^olonien

oon

am

t)eutfd)

«

OjtafrÜa.

©olf oon ©uinea jinb aus ben

i^aftoreien beutf d)er ^fii^ett entjtanben

;

in Sübtoejtafrifa

i|t

ein

S. 76. Der »ertrag iH gebrucftbei ©onning S.22ff., bei Dubois-Terrier529f., 615. Die Sübgrenje Kameruns tDurbc in biefem 33crtrage bejtitnmt bis jum 15. £ängen« grab ö. oon ©rcenroid). Die ^Ibgrengung ber fran3öfif(f)en Sefi^ungen gegen ^)

^)

bas

fponif(f)e

(5ulnea

(Wo SJiuni) erfolgte

erjt

in

bem

53ertragc

oom 27. 3i»ni

1900.

Die Grtöerbung

faufmännijrf)e5

Untcmef)mcn

ooit Dcuti(^*Oitafrifa

©nmblagc

bte

ber beutjd)en 5lolomc

aus „roilber Sßurscl" cnüad)jen, bte Sd)öpfung Don !olonialen ^^omantüern, bte begeijtert für beut|d)e 9}kd)t unb (5xö'\^t aus nationalen Wo= T)eutfc^=0)tafn!a bagcgen

getrorben,

glei(f)fam

\)i

tioen I)tnau55ogen.

Unter htn beutfc^eti 5^oIontaIentf)ujia)ten gab es eine ©ruppe, un5ufrieben mit ber übertoiegenb

bie

i^olonialuereins

Äarl

'ipeters,

pra!tiid)e

5^oIom[ation

betreiben

bes

5lrbeit

tt)coretij(f)en

Dr.

roollte.

Dr. £ange uttb ©raf 5elix ryon Set)r=SünbeIin,

an ber Spi^e bie[er ©ruppe ftanben, grünbeten am 28. 9JZör3 einen neuen 93erein, ber \iä:) „©efellfctiaft für beutfdie Kolonifation'' nannte, unb ber bieSegrünbungbeut[d)er5lcferbau= unb ^anbelstolonien [elbft in bie §anb net)men töollte. 9^a(f)bem es gelungen roar, burd) 3eid)nung von ^ntcil[ (feinen einige bie

1884^)

9)ZitteI

aufjubringen, legte

bamals nod)

alle

man

fic^

i^h [d)n)ierige

©ebieten bie ©e[ell[(^aft !oIoni[ieren

toeIct)en

SröQC

So

follte.

oor, in äiemlici^

oHupierttn ©ebiete ber C^rbe rourben gc=

nid)t

[elbft mand)e, bie bereits in feften ^änbtn toaren. Meters trat für bie Äolottifation bes iölafd^onalanbes im t)eutigen ^f)obefia ein, bie 9Jle^rt)eit bes ^U5[d)u[fes fpra^ fid^ inbes für

nannt, unb

(Snoerbung eines ©ebiets im ^interlanbe ber portugiefi|rf)en

bte

5loIonie

©efellfc^aft bie

Antwort, ha^ bas in

^U5[ict)t

)id)

erf)ielt

bie

genommene ©ebiet

anerfanntermafeen portugie[tf(^e5 Territorium Heid)

^mt

Angola aus. ^uf eine ^fnfrage, ob bas ^lustoärtige

geneigt roäre, eine (Sxpebition borti)in 3U unter[tü^en,

[ei,

unb

bafe

bas

auf fo abenteuerlid)e ^rojefte einia[)en !önne.

nidE)t

9lun toanbte bie ©efenfct)aft auf 5lnregung bes ©rafen ^feil ^ufmer![am!eit bem öftUc^en ^früa ju. Oftafrüa coar [ett

i^re

htn

oon

[ed)5iger 5al)ren roieber^olt

t)er[d)iebenen 5?eifenben

unb

Sdiriftftellern als ein für beutfc^e 5^oIoni[ation geeignetes ©ebiet

empfo{)len coorben^); in 3an3it)ar tätig;

5^oloni[ation SBitus;

(Snbe ^uguft 1884 reid)t, in

ber er

über 3ttn3ibar,

[id)

beut[(f)e

(^trmen roaren

bh ©ebrüber

ber berüt)mte ^fri!arei[enbe

bem

"iitusu? artigen

^mt

[oioie für bie (Srroerbung

2)

a

tmitaebter,

[eit

S'^^^

1882 bie

5?of)Ifs

f)atte

eine X)en![d^rift über=

ber gegenüberliegenben 9?ot)tfs

Die formelle (Srünbung bes SScreins erfolgte Sie^c ®. 51 f.

2)

längerer

für bie (Srüärung eines beut[^en ^roteftorats

Rufte unb bes ^interlanbes aus[pra(^. ^)

[eit

Dent)arbt planten

^luftellung fflfrifas II.

am

rourbe oon Si6=

3. ?lpril

1884.

(>

Die Sluftcilung Slfrüas Don 1870 bis jur ©cgcntoart

82

mard in bcr Xat im $crb)t 1884 mit fonfui nad) 3an3ibar entfanbt,

wo

foId)en 5lufträgen als (5eneral=

aber feine Diplomatie

firf)

bcm

geroanbteren englii(f)en (SeneralfonfuI Sir 3ol)^ ^^^^ ni^t ge= gejeigt

tr)a(i)[en

f)ai^).

2Bietoeit biefe S^orgänge ber (5e[ell|d)aft für beutfd)e 5loIoni=

[ation befannt roaren

unb auf

il)re

Die (5efen)d)aft

fei ba{)ingeftellt.

^b[i(i)ten eingeroirft l)oben,

fafete

nun beftimmt

bie 5^oloni=

3on3ibar gegenüberliegenben ^eftlanbes ins 5(uge. reict)te bem ^lusröörtigen 5Imte am 21. September 1884

fation bes "^^eters

eine Denff^rift^) ein, in ber er anseigte, bafe er eine (Sipebition

5ur SrtDerbung ber von Stanlei) [einer (5rud)tbarfeit toegcn fef)r

fo

gerüf)mten £anbfd)aft Ufagara unternel)men toürbe, unb

für biefe

um

lie^ 'iPeters,

bes 9?eid)es bat.

'ütn Sdf)u^

Das

^tustoärtige 5lmt

ber in3tt)ifd)en fd)on abgereift roar, burd^ 23ermittlung

bes beutfd)en ©eneralfonfuls in 3ö"3iöai' mitteilen, ha^ er feine (£ipebition auf eigene ®efal)r

untemel)men muffe, unb

ber Sd()u^ bes 5?eid)es nid)t in ^usfid)t Meters, ber

jum

geftellt

hal^ it)m

roerben fönnte^).

Leiter ber ©ipebition auserfef)en toar, reifte

unb com ©rafen ^feil am 1. Oftober 1884 Don Xrieft ah. Cs gelang il)nen, it)r ^rojeft gel)eim3u!)alteu ur\i> unbemerft im ^Zooember 1884 nad) 3flTt3ibar 3u gelangen,

in 23egleitung

oon

iöon bort begaben

^\i):)\U

bie !ül)nen SJJänner auf

fid^

bas gegcnübev=

im £aufe bes De3ember fd)Ioffen 1884 ein Du^enb Sd)u^t)erträge mit ben Sultanen unb $öupt= lingen in hzn £anbfd)aften Ufagara, llfegut)a, 9^guru unb Ufami ab, burd) bie bie £anb est)of)eit in einem (5ebiet oon ber ©rö^e liegenbe

^cf^^anb,

unb

f)ier

Sübbeutfd)Ianbs an bie übertragen ^)

über

rourbe*).

(5efenfd[)aft

^n

biefe 23orgänge

ben

für

beutfd^e

roid^tigften

5^oIonifation

fünften bes neu=

forote

über bie fonberbare Sn^riQC mit J^xau 9lüle,

oon

30^^31001, ogl. ©ufrf), 3;agebucf)blätter 3, 196,

einer Scfitoefter bes Sultans

©untrer. 9?ol)Ifs S. 225, 346, 3immermann S. 115 ff. ben ^!ten bes 5?eid)sIoIonicIamt5. X)q^ Sismard oud) o^ne bas 23orgel)en oon 'i^eters bie $anb bes 5Rei(f)es auf !^aniihax unb 0)tafrtfa gelegt I)ätte, ift möglid), roenn aucf) nid)t fi(f)er. ^) (£s entfprid)t fomtt nid)t ben Zai\ad)tn, roenn Meters, Die ©rünbung von Deutf(f)=Oftafri!a S. 57 bel)auptct, er t)abc feinen ^lan bem Slustoärtigen Slmte nid)t mitgeteilt; oöllig unerflärlid) ijt aud) feine S. 65 mitgeteilte angeb^^ Iid)c ?InttDort auf bas Sd)reiben bes ^ustoärtigen 2Imtes. 3) t^iefer Crla^ ijt Meters tatfäd)Iid) in 3a"3i&ör jur Äenntnis gebrad)t ujorbcn. Meters S. 63f., ic CBriDerbuno

83

oon Deutid^=D{tafrifa

eitoorbenen (öebietes rourbe bic beutfd^e (flagge

2Bei^=

gel)ii3t.

na({)ten 1884 fcl)rten bie -ReifeTtben nad) 3öTt3tbQr gurüct, imb ^n= fang gebruar 1885 toor Meters [(^on töieber in Serlirt. bereits con

iBombai) aus,

^mte ben

am

8.

Januar 1885,

f)aiU Meters

bem

^ustoärtigen

unb con if)m ertoorberten fianb[(i)afteTi ge[d)ilbert, bie an (öegenben toie (Smunben 5f^l otJer §eibelberg erinnerten, unb um bie Erteilung bes Sd)u^e5 bes I)eut[(^en 9?ei^e5, [otoie ^bfd^Iu^ ber 33erträge mitgeteilt, bie

'3df)önl)eit

grud^tbarfeit ber

um

bie

bur(i)au5

5lner!ennung ber 9ted^te ber (5eien[d)aft gebeten, bie nottöenbig [eien, gegenüber ben ^fpirationen ber

unb bes Sultanats 3ön3ibar. 1)05 von i^m errcorbene

5I[[o5iation

fianb fönne ben 5^ern eines großen beutfd)en 5^oIoniaIrei(i)5 ab=

geben, I)ie

aus

bem einmal

ein beut[rf)es 3"i>ten

für beut[d)e

®efellfd)aft

i^oloniiation

entftefien fönnte.

id)IoB

\iä)

in

einer

g^^^uar 1885 bem 5lnliegen r>on ^^eters an. i^ür[t 33ismarcE toar gtoar [!epti[d), ha bem ©ebiete ber (5e[eU[d)aft ein Ausgang nad) ber Kü[te fe{)Ite, §err oon 5^u[[erotD trat aber mit großem 9^ad)bru(!für bie (Setoät)rung if)rer Sitte ein, unb [cr)on am 27. gf^bruar 1885 eri)ielt bie (5e[ellfd)aft für beut[d)e 5^oIoni= (Singabe

com

12.

[ation, bie fid) fortan „Deut[d)=C)[tafrifani[^e (5e[eIIid)aft"

einen 5^ai[erlid5en Sd)u^brief, burd) ben bie von

it)r

nannte,

erroorbenen

ben S(^u^ bes Deutfd^en 9?eid)e5 geftellt toiirben. Sad)e mag iDof)l bie Haltung ^uf bes Sultans von 3[tafri!a [tauben bie Gnglänber im SBettberoerb mit hzn 1)eut[d)en. 9Kan mu'B beben!en, "aal^ [ie [id) [eit langer 3cit baran geu)öt)nt t)atten, t)tn 3nbi[d)en 03ean gleid^[am als tin

Union

hals

i^ 93tomba[a [d)on

unb

hais in 3tt"3ibar erlieblid^e bri*

ti[d)e 3Tttere[[en

ban! ber ^)

einmal ber

SDieer an3u[et)en,

'!^aä gerDel)t f)atte^),

briti[d)es

Dorl)anben toaren.

(5e[c^idlid)!eit il)res 5^on[ul5,

(£tn Sctseic^nis ber

(5efeIIfd)aft

(£s

gelang if)nen benn aud)

btn engli[d)en

Gipebitionen bei Äurfee,

©influfe in

I)ie Deutfd)=Ol!tafrlfam|cf)e

S.54f.

^)

X)er S3ertrag tourbe

')

33gl.

»b.

1,

125.

am 27.

9Jlai

1885

burcf) bie ^Reirfjsregierung

ancrtannt.

Sie planten aber aufeerbem, aud) auf

3an3ibor ju bet)aupten.

bem

bem

2rc[tlanbe

Seite 3U

beut)d)en

com

mxb nad) %r)pten 3U engli[(t)en

Sd)u^gebiet

ein

englifdties

Kolonie

Ojean nad) bem oberen

^T^bifc^en i(f)affen.

[oUten

©runblage

X)ie

33erträge

bilben,

3ur

fpäter einmal

oieneid)t fd)on mit ber 5lbjid^t,

ftellen,

33erbinbnng

eine

86

Crtoerbung oon X)eut[d)=Ojtafrifa

X)ic

bie

bie[er

ber

?lil

neuen

5?eiienbe

im September 1884 im Sesir! 3^aüeta am 5^iliman= ^uf 33eranla|[ung bes briti)(f)en ^us= iDärtigen ^mtes tourbe eine ©efell) c^aft gebilbet, bie toeitere (5 ebiete 3rDi[d)en ber 5^üfte unb betn 23i!toria|ee ertöerben unb [ie burd) eine

3ol)n[ton

bi(i)aro abge|cl^Io[[en t)atte.

(£i[enbal)n eri(t)Iiefeen roollte. Pille offi3ien bie beutfcf)e

^m25. 9Jlai 1885

£orb (5ran=

[e^te

5?egierung oon bie[en planen in ilenntnis.

Die 33ertoirfIid)ung ber großen ^eter5fd)en ©ebanfen toar fo taum noc^ möglid) ober nur im (Segenfa^, ja in offener geinb= 23ielleid)t t)ätte bie ©unjt [d)aft gegen (£nglanb burc^3ufül)ren. ber fiage, roie

fie

1885 beftanben

1884 unb nod^ in I)atte,

"Hzn er[ten SDlonaten

energi|d)ere

eine

bes 3cit)res

gegen (Snglanb

^^olitif

geftattet, aber [eitbem t)atte [i^ bie iBeltlage töieber fel)r 3Uungunften Deutfc^Ianbs Der[d)oben. t)ie !ur3e greunbid)aft mit granfreid) I)atte nad) bem ^all bes 9Jlini[terium5 ^erri) (30. 'JMx^

1885) ein ra[d)e5 (£nbe gefunben, ber (£t)auDini5mu5 brad) jenfeits ber 33ogejen roieber mit ooller 3Bud)t I)eroor, unb balb roar iBou= langer ber §elb bes Xages.

^m $erb|t

1885 fanb aud) ber

5tonfli!t

unb Gnglanb einen oorläufigen ^b[d)lufe, unb 5^ri|is bulgari)d)e Der[d)ärfte ben ö[terreid)i)d^=ru[[ifd)en ©egen» oon neuem. (£s loar bie notroenbige ^olge biefer 25or=

3roifd)en 9?ufelanb

bie

]a^

gänge, bafe bie beut|d)e ^oliti! u)ieber gute Gnglanb l)er3u[tellen bemüt)t loar^).

Die gro^e 9Benbung,

bie

50g, ^atte natürlid) aud) il)re

^öereits im. 5uli

1885

l)atte

[id)

iBe3iel)ungen

in ber europäi|d)en

^üdtoirfung auf bie

3U

'»^oliti! ooll=

5^oIonialpoliti!.

^ismard über htn großen ^Ännej{ons=

brang ber 0[tafri!aniid)en ©e[ellid)aft getlagt, ber [einer ^olitif im 33er!el)r mit(£nglanb, ^xantxdd) unb Italien allerlei Sd)tt)ierig= feiten bereite.

*)

(Ss

toaren nid)t allein bie (5el)eimräte,

fonbem

von ©ufd), 3:agebud)blätter 3, 204, mitgeteilte „3Bir mufetcn esie^tTnel)r mitif)nenl)alten, mitten (£n9= tDäf)renb roir, toie Sie tDiffen, me{)r auf ber Seite grQnfreid)5 ge=

93gl.

bie be3eid)nenöe,

Ülufeerung SBismards:

länbcm,

jtanben f)aben." SSgl. aud) bie S(f)rift oon Wi. beutung bes Selgolanbocrtraas.

v.

Sagen,

(5ef(f)i(f)te

unb Se=

^ie ^tuftetlung ^tfrüas üon 1870 bis 3ur ©egcntoart

86

es iDar bcr ^oliti!

Jürft

bcr aus

X^er 5?eirf)6tan3ler,

bare anlegte"^). ber

fclbft,

©rünben bcr

„ber ungeftümen Oftafrüanifrfien

bte

5^an=

über bie ^nneiionstüut

besagte, unb bes „ctoigen (5Iaggenf)ifiens"

(5e|eII)(t)aft

roar, roün|d)te

ber

[id)

internationalen

(5efen)cf)aft

mübe

bringenb eine freunb[d)aftlid)e 93erftänbigung mit

(Englanb über bie oftafrifanifc^en ^n[prüct)e ber beut)cf)en unb ber

bem5tb!om= menDom29.0!tober/1.9loüemberl8862),basbembeutfd)enS(^u^= gebiet fefte ©renjen fe^te, unb toie Meters [elbft )agt, feinem ^lane, britiic^en ©efellfc^aft. X)ieie 33er[tänbigung erfolgte in

gang Oftafrüa beutfd) 3U macf)en, ein (Snbe mad)te. ^n biefem "Mb^ fommcn rourbe bie im allgemeinen bis 3um 5^riege gültige Orens» Itnie 3tDi)(t)en

ber beut[ct)en unb ber britifd^en 5Titerei|en[pt)äre in

Oftafrüa oon ber

5Mnbung

bes ^luffes äBanga bis

3um

Oftufer

bes 23iftoriafee5 gesogen"^), ^llerbings rourbe Deutfd)lanb bamats SBitu belafien, bie ^lusbreitung gegeben*),

unb

im 9Zorben oom Xanaflufe

fo bie 9[)iöglid)!eit ge|d)aff en, 3toei

afrüa 3U begrünben, bie getrennt roaren.

freilid)

^n einem

oeränität bes Sultans

frei=

Kolonien in 0[t=

burd) britifd)es ©ebiet ooneinanber

^rtüel bes 93ertrages rourbe bie Sou=

oon 3ö^3tbar über

bie 3"[eln [oroic über

einen 5^ü[ten)trid) oon 3ef)n Seemeilen breite anerfannt, bod) toar es

[el)r roid)tig,

baf3

(Snglanb

|ic^

Dcrpflid)tete, Deutfc^lanb

ben 33er^anblungen 3U unterftü^en, roeld^e bie 23erpad)tung ber 3ölle in t>zn §äfen oon T)ares)alam unb '^angani an bte Deut)(t)=0)tafri!ani)c^e (5e[elljcf)aft besroedten. Die ^bgren3ung* bei

l)eutid)=0[tafrifas nad)

gal

am

30.

(5ren3linie

Süben

\)'m

erfolgte burd) 'ütn mit ^ortu=

T)e3ember 1886 abge[d)lo)|"enen 33ertrag, ber eine

oom

^^ooumaflu'ß bis

3um

^^Ijaffafee 30g.

3eöt galt es oor allem bie Rufte für bas Sd)u^gebiet 3U eriDerben, unb roomöglid) nid)t nur ein Senfter, fonbern bie ganse Stont.

Meters

oerI)anbelte

im Auftrag ber

Oftafrifanif d)en

Verpachtung bes bem (5efellfd)aft Sd)u5gebiet oorgelagerten 5^üftenftreifens^). Der Sultan faf) iDo^l ein, bafe fid) bie §errf^aft über btn fc^malen Rüftenftrid) 1887 mit

^) -)

^)

bem Sultan über

bie

33gl. «ßeters, (Srünbunß oon Deut[d)=Oitafitfa, S. 129. mgebrucft bei Meters, S. 132ff. iBanning S. 44ff. Xie ©rertsc erreid)tc ben 33tftoriafec in 1° füblidier Srettc.

Xiann roeiter im 9lorben einer fiinic, bie bis jum Scf)nittpunft bes 'Üqxiabem 38° ö. 2. unb toeiter bis 311m (5d)nittpunft oon 1 ° n. Sr. u. 37 ö. i' gcjogen ojurbe. 5) Über bie 33erl)anblungen ogl. Äur^c 62 ff. *)

tors mit

Die (SrcDcrbung oon X>eutfd)=Oftafrita

ttn europäli'd)en (5ro^mädf)ten gegenüber md)t auf bte Dauer lüürbe bel)aupten Ia[[en, unb [uc^te nur jebes 3uge[tänbm5 mög=

Der

teuer 3u oerfaufen.

lic^ft

englifc^en (5efen[rf)aft glürfte es,

juöorsufommen, unb bte 3U il)rem ©ebtet ge= l)örige M)te 3tx)t[cf)en 2Banga unb Xana burc^ einen am 24. 'Mal 1887 abge[d)Io[fenen 33ertrag oom Sultan 3U pa(t)ten. '^Peters fud)te bas gletd)e für Deutfct)lanb 3U erreichen; in einem am 30. 3uli 1887 unterzeichneten ^b!ommen überliefe ber (Sultan beut)d)en

t)er

bie

93erit)altung

[treifens

bes

gum

beutf(f)en

©ebiet

get)örigen 5^üften=

ber Deut|(^=Oftafri!anifci)en ©efellfc^aft auf 50 3öf)re,

gegen bie (Garantie bes bisf)erigen 3ollertrag6, unb 50 ^rosent ^f^ettoertrag einer jutünftigen Steigerung ber 3ölle. Die

Dom

9?eic^5regierung 53ertrag5,

befürtDortete

aber in ben

©e)ell)ct)aft roar

man

gtoar

leitenben

bie

(5enel)migung

biefes

Greifen ber 0[tafrifanifd)en

mit hzn finanziellen Seftimmungen

einoerftanben unb üerlangte Derfd)iebene ^nberungen.

ni(i)t

Sei htn

neuen 33erl)anblungen !am es gu 93Zifef)ellig!eiten aller ^rt, [0 bafe ber Sultan fid) toeigerte, nod) fünftig mit Meters 3U i)er= l)anbeln. (£r[t am 28. ^pril 1888 !am ein neuer 33ertrag mit htn Don ber (5efell[d)aft gerDünftf)ten SlJJobifüationen 3u[tanbe, ber il)t unb bamit bem Deutfi^en 9^eid^e bie tat[äd)lid)e §err[tf)aft über bie Mfte fieberte unb [0 erft bie junge ilolonie leben5fäl)ig machte. 'iRod)

[tanb

bem

beutfc^en Sctiu^gebiet bie Ausbreitung naä)

unb 00m ©ebiet jenfeits ber 3^ana aus au(^ nac^ 9lorben i)\n offen. Auf ©rroerbungen an ber Somalüüfte öer3i(i)tete Deut[rf)= lanb mit 5iücEfi(f)t auf bas üerbünbete Italien; bie Au$bel)nung ber beutfc^en §err|c^aft nac^ Uganba unb bem oberen 9Zilgebiet l)in fud)te 'ipeters gelegentlii^ ber oon it)m gur 9?ettung CSmin ^a[d)as 3Be)ten,

unternommenen feine

(Sxpebition 1889/90 burd)3ufe^en, boc^

Seftrebungen

nid)t bie

©ene^migung bes

— man mit CBnglanb —

bas gute (£inDernel)men mit (Snglanb

Don einer 5loloniale^e

fanben

9?ei(i)6fan3lers,

fpracf) l)öl)er

ber

bamals gerabezu f(i)ä^te

Grroerbung roeiterer (Sebiete im S^tTiern bes bunflen

als bie

(Erbteils^).

am 19. ^uguft 1889 offtäiell in fionbon erflären ha^ U^axiba, 'JBabclai unb onbcre nörblid) 00m 1. (5rab [üblicher Sreitc gelegene ©ebtete ficf) aufeer'^alb bes 5Bereid)e5 bcutfrfjer folonialer Sejtrebungen bcfänben, eine ^Befi^ergreifung oon Uganba beutf(f)erfett5 fomit ausgefdjioffen 5JgI. aiiüller, ^olitifrf)e (5efrf)i(^te 1890, ©. 108; öerrfurti) 272, 275, 278; fei. 3imTnermann 155 ff, 33gl. über biefc 93orgänge bef. 9Jl. 0. §agen, ®efcf)id)tc unb SSebJUtung bes $eIgoIanbüertrage'j, S. 18. ^)

laffen,

gürjt 23tsmarc! l^atte

88

von 1870

t>ie 2tuftciIUTig Slfrifas

95om

gletd)en

(Snglanb

(Seifte

roaren

mit

33cr^anblungert

bic

autf)

über bic ^bgren5ung ber beiberieitigcn

bie

erfüllt,

(Begenmart

bis sur

3ntere[[en|pl)aren in 3lfri!a

gepflogen tourben, aber

er[t

narf)

bem Sturjc ^ismartfs burrf) htn t)on [einem 5Rad)foIger CLapriot am 1. 3uU 1890 unter5eid)ncten 23ertrag 3um ^b[d)Iui3 gelangt [inb. 3^ bie|em ^b!ommen Der3id)tete Deutid)Ianb auf alle GrtDerbungen in Oltafrüo jenfeits ber 1886 fejtgefe^ten ^oxh' gren3e äBangamünbung=93iftoria|ee, alfo insbefonbere auf 2Bitu,

femer ouf eine ^lusbreitung über ben 95iftoriofee I)inaus naö) 5tud) bic aI[o nadf) Uganba unb bem 9lilgebiet. im 2Be[ten bes 25i!toria[ees bis jum S(f)u^gebiet5 bes ©rense "beut[d)en S(i)u^gebiet5 5longo[taat unb bie Sübgrenje bes 3tDif^en bem 9Ziaf[a= unb bem Xanganjüafce rourben feftgelcgt. 9ZorbtDeften,

^ußerbem



gegen

ein

geftanb X)eutf(f)Ianb

unb ^emba

hit Z^]tln 3aTt3ibar

^roteftorat über

engli[(f)e5

X)eut[(f)lanb

3U.

unb 8übtoe)tafri!a



bie

Kü[te

[eines

o[tafri!ani[d)en

Sultan 3U gerDäf)renbe (£nt[d^öbigung,

Sismard

bie aucf)

eine

[ef)r

mü[[en, toie 2Bitu5 nicf)t

f)od)

[oroie bie 5"[el

abfällige getoefen.

Dom

5uli 1890

1.

i[t

in ber

Sie roirb baoon abf)ängen

ber 9Bert ^elgolanbs einer[eits, 3ön3ibar5 unb

anberer[eits

eingcfd)ä^t

toirb.

?tber

allein ein ^!t ber 5^oIoniaIpoIiti!:

roerben

bem

^elgolanb,

für X)eut[cf)Ianb t)atte erwerben roollen^).

Die Beurteilung bes 33ertrages Siegel

Sd)U^'

gegen eine

gebiets neb[t ber Z^]^^ SLRafia als (Eigentum,

ta^

erl)ielt

Xogo, 5lamerun

aufeer günftigen (5ren3regulierungen in

er

ber

93ertrag

loar

!ann nur getDürbigt

im 3u[ammenl)ang mit ber ©efamtpoliti! ber beut[d)en

9?egierung in bie[er 3ßit; er [te^t im eng[ten 3iiiömmenf)ang

mit

ber

9'^id)temeuerung

bes

9lürft)er[i(f)erungsDertrages

mit

9?u^lanb unb mit ber (Erneuerung bes X)reibunbes. 9?ur in ooller 5lenntnis bie[er toeltroeiten

3u[amment)änge

bes oielberufenen ^Ibfommens

S. 66 3lnm.

»)

Sicl)e

2)

93gl. naTTtcntlid) bie

i[t

eine 3Bürbigung

möglid)*^).

5.

anouT)m erfd)ienene £d)rift Julius

äBtcmiRom, S. 76 ff., 134 ff., §ammann,

o. (EcfarMs, 93erlin=

bes SBcltlriegs, te

unb

it)ot)l

i^re voün--

unb

33ertDaltung

{eid)teren 33erteibigung aller afri!ani[d)en Se[i^ungen, aber t)om

Stanbpunft ber

britifd)en ©eiamtintereffen

burd)au5 nottoenbig.

aus

betra(t)tet,

nid)t

2Be[tafrifa roar für (Snglanb politifd), mili=

unb namentlid) !ommer3iell von Sebeutung, aber ber Sd)U3erpun!t ber briti)d)en ^teic^sintereffen lag im 9Zorbo[ten unb

tärifd)

im Süben bes

Erbteils.

(5an3 anbers granfreic^. reits

X)ie

5tepubli! öerfügte auc^ be=

1883 über ert)eblid)eu 5lolonialbe)i^ in ^frifa; aber

bebeutenbfte 5^olonie lag

im

im^lorbDoeiten unb5Be|ten, u)äl)renb imOften abgeie{)en, bas für bie 3:erritorialpoliti! auf in

if)xt

9Zorben, anbere töid)tige Sefi^ungen

— oon 9Jtabagasfar

bem kontinent

nid)t

grage !am — nur bie eine unbebeutenbe 5lolonie im Somalia

lanbe lag.

^üx

}^xanfttid)

!am

es barauf an,

[eine

über

bm

^efi^ungen

ah--

3urunben, 3U erro eitern, untereinanber 3U »erbinben, unb

3U

aßeften

unb

Sflorbroeften

^früas

toeit serftreuten

einem großen 3u[ammenl)ängenben, )id) oom 9Jiittelmeer bis 3um (5olf üon ©uinea unb bis 3um 5^ongo erftretfenben 5^olonial= reic^

bie

3u[ammen3ufaifen.

©elegentlic^

taucf)te

im Sßejten unb im 3ßtttrum bes

ber (5eban!e auf,

(Erbteils

gelegenen ®e=

biete bis 3ur i^üfte bes 9loten 93keres ober bes 3Ttbiicf)en

Oseans

aus3ubel)nen, aber biefe 2Beit=OitDerbinbung roar für ^rranfrcicf)

ebenfotoenig toie für (£nglanb eine 9IotrDenbig!eit.

Der Sc^toer-

punft ber fran3öii[c^en ^ntereffen lag burd)aus im iBeften, 9lorb= toeften

unb 9^orben bes

Erbteils.

SBo^l ftießen bie engli[d)en unb Dielen

fünften im

2ße[ten,

fran3ö)i)c^en ^ntei^effen

im 3entrum unb

an

in geringerem SKage

Gnglanb unb

auc^

Äampf um tim

Xier

3fra»^cicf) in 3Bejtafrifa.

— unb

im O^itn ^früas gufammen, aber

S^Mc^te in

^orbamerüa im

beftanb ein

t)terin

Stellung ber beiben

©egenfa^ gegenüber ber

fimbamentaler

91

9ltgcr



18. 5af)ri)unbert

bie ^auptgiele

ber engli[d)en unb fran3öfi[d)en ^oliti! ftanben nid)t in unoer* |öf)nlicl^em

(5egen|a^

^lebenfragen

in

ge[tänbni[|'e

gueinanber. toar

X)urd)

eine

3^1=

tDed)fel[eitige

frieblicf)e

^luseinanber^

fe^ung möglid), oi)ne t)a^ eine ber beiben SMc^te Sebensintereffen t)ätte preisgeben muffen. Un'ü nod) in geringerem ©rabe courben

anberen 9JMcf)te bei ber Aufteilung ^früas in i^ren i»icf)tigften öielteicfjt mit Au5nat)me Portugals, has aber feinen 5^rieg mit einer (5rofemacf)t roagen burfte. X)er ungeheure bie

3nterej)en berül)rt,

'•l}ro3el3

ber Aufteilung Afrüas !onnte

fi(^

gmar

[o

ni(t)t ot)ne

5^rieg5gefal)r, aber bodt) otjne einen europäi[d)en 5^rieg üoll3iei)eti.

Vh

^rrangofen t)atten, xoie

erijoät)nt^),

am ^nh^

ber fiebßiger

üom Senegal nad) bem Suban angetreten bei Sammafo erreid)t. ^m ii)e[tlict)en Suban

3at)re hzn S3ormar[d)

unb 1883 htn

Sliger

auf "ütn erbitterten 9Biber[tanb jtDeier einl)eimi)d)er 93la(^tl)aber, A(^mabu unb Samorp, bereu erfter burcl) Oberft [tie'Ben

[ie

5tr(i)inarb

tro^

aufrirfjtete

unb

5^ieberlagen

erft

immer

)ic^

Samorr) von neuem

toäl^renb

courbe,

niebergetoorfen

1888/91

t»ieberl)olter

roieber

1898 enbgültig überrounben rourbe.

^er

(£r=

oberung bes Subans parallel ging bie ©rtoeiterung ber alten gran^ofen bis 3um 9^igerbe(ien ausgu^ Sie erwarben 3. S. Der[cf)iebene Oebiete im bei)nen )ud)ten. ftüftenfolonien, bie bie

§interlanbe üon (i;a[ama«nce unb [cf)nürten baburc^ bie englifc^e (5ambia!olonie

Dom 5^neren

ab;

bas roertoolle §ocf)lanb von ^uta binbung 3tüifct)en ttn Ü^ioieres bu Senegal!olonie unb

be^nung ber

bem

oberen

fie

fieberten [id)

T)\a\{on, huxd)

Sub

bas

ferner 1888 fie

bie 33er=

(5ran3öfifcl)=®uinea), ber

Seliger l)erftenten

englifd^en Sierra=£eone=5^olonie

unb

bie

Aus=

nad) 9Zorben öer=

33on größter Sebeutung für bie Ausbreitung ber fran3ö)ifd)en §errfd)aft in SBeftafrüa tourbe bie grorfd)ung5reife ^inberten.

öom 9Zigerbogen 3um ©olf von ©uinea er=

bes Hauptmanns 53inger, ber 1887—1889 bas eingefd^loffene

(öebiet fübtüärts bis

eine gro^e An3al)l von 33erträgen in biefer (5egenb ab= unb aud^ bie (Slfenb einlüfte mit bem 91igergebiet in 23er= fct)loB, binbung fe^te. 1890 unternahmen bie gransofen aud^ eine (£xpebition na^ Va^omtx) fie bef e^ten je^t enbgültig S^otonu, auf forfcl)te,

:

1)

Sicf)c

S.

16.

92

Die ^lufteilung

bas

[d)on

fie

oon 1870 bis 3ur ©cgcnroart

'iöfrifas

1Hn^prüd)e

längft

befafeen,

unb jtDangcn ben

5lömg Dort X)Qf)omet), bas fran3öfi[d)e ^roteftorat über ^Mjrto Die gransofen tüaren burc^ il)re |o früF)= Sf^ODO an3Ucr!cnncTi. jeitig

unternommenen

93or[prung, ha^ tl)nen

europäi|d^en

33orftöfee

^Zotion

im

tt)e[llid)en

Suban

)o roeit

§errid)aft in biejem ©ebiet

\l)xz

ernftlid)

ftreitig

oon

im

feiner

gemQd)t toerben fonntc.

benn auä)

baß i^re alte ^ugujt 1889 3U einer ©nüaoe im frQn3ö[i[d)en Territorium tourbe. Das gleicf)c ^b= fommen |(f)mtt oud) ber Sierra=£eone=ÄoIonie bie ^usbet)nung es

X)ie (gnglänber liefen

[id)

(Sambiafolonie burc^ titn S3crtrag

nad) 9lorbcn

l)in ab.

üom

Die (5ren3en

gefallen,

10.

3tDiid)en ber (Elfenbein^

unb

ber ($oIbfü|te unb 3roi[c^en Dal)omei) unb £agos rourben bamals

nur bis 3um 9. 93reitengrab geregelt, bie Aufteilung ber nörblid) baoon gelegenen ©ebiete [päteren 23ereinbarungen überlafien^). Die alten portugiefi[d)en 5loIonien in Senegambien lourben burdf) htn Vertrag oom 12. 5[Rai 1886 oon ben (5ran3o[en ein= gefreift^), t>tn Spaniern, bie 1884 Se[i^ oon ber 5^üfte 3rDi[d)en

Aap Sojabor unb

5^ap ^Blanco ergriffen I)atten,

burd) t'm

am

De3ember 1886 abge|rf)Io)fenes Abfommen ber ^arallelfreis 21° 20' 3ur Sübgrense beftimmt'*). Deut(d)Ianb oer3id)tete inbcm oben ertDäl)nten 35ertrage com 24. De3ember 1885 auf CEr= 16.

voerbungen in Senegambien*).

3o

roar für bie

'(^xan^o\tn bie

©ilbung

i8al)n frei für bie

im S^igerbeden, bas mit bem Senegal, unb bamit mit bem Atlantiid)en 03ean in 93erbinbung|[tanb, anbercrfeits ein ^lusfallstor nac^ ber Glfenbeinfüfte unb bem ©olf oon ©uinea befaß. Die 5rQTi3o[ß" [ud)ten inbes it)r Suban= eines gro'ßen 5^oIoniaIreid)s

reid)

aud^ mit ber DaI)omei)!olonie in 33erbinbung 3U bringen,

unb ii)m oor allem burd) bas Xa\ bes 9'liger [elb[t einen weiteren 3ugang 3um 9J?eere 3U öffnen. §ier aber ftiefeen ^t auf ben ent[^lof[enen 2ßiber[tanb (Snglanbs.

Die Gnglänber roaren gebiet tätig geroefcn^).

feit

langer 3cit

(£nglifd)e i^aufleute

i^ unteren f)atten ^ier

^) T)Q5 'iHbfommen bei Dnbois-Ten-ier 533. Die (6ren3e £conc=5lDlonic unb £ibcria tourbe 1885 geregelt. S. 23b. -) Dubois-Terrier 531.

3tDif(f)en 1,

91iger=

§anbel

ber Sierra

306.

Supan, -territoriale ttnttDidlung ber exiropäi[d)en Kolonien 273. S.80. Der 23ertragregelte aud) bie ©renje 3rDifcf)en DaI)omei)unb Xogo, bie 1887 bis 3um 9. Sreitengrab oerlängert iDurbe. aSgl. Dubois-Terrier 530. ^)

93gl.

*)

95gl.

')

IBgl.

Sb.

1,

225 ff.

Der Äampf

CJnglanb unb 5ra"ffcid) in SBettafrtfa.

um

ten 9tiger

93

getrieben, engli[d)e (5ror[(^ungsrei[enbe loette ©ebiete bui(i)5ogen,

engüfc^e

'iüii)[ionare ttas

(£^riftentum öerbreltet.

bie ^5e[t^ergretfung empfohlen, aber

^ud) nad^ bem

abgelehnt toorben.

von ber

3Bieberl)olt roar

britt[c^en 9?egierung

(3(i)eitent biefer

auf hit

3tTi=

iteiion gcrtd)teteri üBeftrebungen, trieben r>er[(t)iebene

^iim^n

t)on

£toerpooI unb ©lasgoto an ber 9Zigermünbung, im ©ebiet ber

fogenannten

£)lflü)7e,

^^almfernen.

(£s glücfte

§anbel,

insbefonbere

ber ©e[(^tdlicl^!eit bes

mit ^almöl

unb

([päteren Sir)

9Jlr.

George (5olbie=3:aubman 1879

bie öerfd^iebenen ^t^men 3U oer= Company, bie it)r 5^apital bis auf ^funb bra(f)te imb 1881 ben Flamen National

einigen jur United African eine

'DJHIIion

Company

African

um

ta^ [ie nid)t nur §anbelsintere[[en, fonbem aurf) nationalen S^^^^^^ bienen mollte. Die (5e[enfd)aft begann bas Stromgebiet bes 9Ziger unb bes Senue fpftematifcf) gu burd)forfd)en, legte dn 9^e^ oon ungefähr 30 Stationen an, fnüpfte 93erbinbungen mit ben ein= ^eimi|ct)en 93ta(^tt)abern an, unb arbeitete [o einer !ünftigen annat)m,

baburcf) gu geigen,

briti[d)en Se^i^ergreifung in toir![am[ter SBeife cor.

Die t^ransofen begannen feit 1880 it)re ^ufmer!fam!eit tbtn^ bem unteren ^^ufegebiet bes öliger 3U3umenben. ©raf Se= melle grünbete in biefem ^af)xt bie Compagnie fran9aise de

falls

l'Afrique äquatoriale,

hh

in gleid^er äöeife

mie bie

eine beträ(t)tli(^e ^n3at)I gaitoreien

fellfcf)aft

am

englif(i)e (5e=

unteren 9Ziger

unb ebenfalls Sd)u^oerträge mit htn Häuptlingen ab= Die Äompagnie erl)ielt, auf bie 23eranlo||ung (Sambettas

errichtete fc^lofe.

^tn,

eine Unterftü^ung

oom

fransöfifd^en Staate.

(Etmas [pater

Compagnie du Senegal

et de de l'Afrique gegrünbet, bie in ber glei(f)en SBciie mirfte, unb hit 1882 ^ufammen mit ber Compagnie de FAfrique equatoriale gegen 30 Stationen htia"^. (£s entfpann [ic^ ein erbitterter Slonfurren^fampf 3U)ifct)en h^n ßnglänbern unb tttn '^tan^o\tn. Die englifc^e ©efelljc^aft unterbot bie gransofen im Angebot europäi[d)er 2Baren unb 3al)lte überall

u>urbe eine groeite ®efell[d)aft, bie

la cote occidentale

^öbere greife für 'bk (£r3eugni[fe, bie bie (Eingeborenen 3um 33er= lauf ftellten. Die fran3öfi[cl)en (5e[ellf(i)aften, bie über ein »iel geringeres 5^apital oerfügten als i^re briti[(^e iRioalin, oermodjten

ben 5^ampf gierung jtü^t,

Dauer aus3u^alten. SSon i^rer 9?e= nic^t me^r genügenb unter= fc^liep^ im O!tober 1884 baju genötigt,

nid)t auf bie

na^ bem Xobe ©ambettas

fal)en fie

[ic^

94

Die 31ufteilung

Slfrtfas

geiamtcn Seft^ ber

if)ren

Damit mar

bie

vvn 1870

brttifd)en

bis jur ©egentuart

(5e|enfd)aft

3U »erfaufen.

Stellung im imtcren 91igergcbiet

fran3ö[i[d)e

preisgegeben.

ben (Snglönbern geglüdt

(Sbenfo t»ie es

am

QBettbecoerb

btn fran5öii[d)en

toar,

unteren 9?iger aus3u[d)alten, gelang es if)nen

aud), beutid)e Sefi^ergreifungen in biefer

6pät, aber nod) red)t3eitig

©egenb 3U

[teilten fie bie

Rü[te

öert)inbcrn.

^m

8d)Uö.

^b!ommen com 29. bem (Sebiet

beutfcf)-engli[d)en

1885 Derpflid)tete

\id)

fiagos

3iüi|(i)en

unb ber (5ren3e von 5lamerun im 3uli 1884 unter Deut[d)Ianb, in

britifd^en

5lpriI/7.

Wal

3rDif(^en ber

®ren3e üon fiagos unb bem 9?io bei 5?ei) feine Sefi^ergreifungen 3Im 5. ^uni 1885 »erfünbete bie briti[d)e 9?e= gierung in amtlirf)er 5orm bas ^roteftorat über bie 5^ü[te inner= ^alb biefer (5ren3en, [otoie über bas Sfligertal bis 3um 3ii[tn

Suren, beren 2av^ nun aud) im 9lorben umtlammert tourbc, unb nod) mef)r bei htn ^ortugiefen. 5IIs alle 2ßelt afrüanifc^en ÄoloniaIbe[i^ 3U ertoerben fuc^te, be[annen giefen barauf, bafe

^früa begrünbet

I)ätten.

Äongomünbung

bie

boc^

^ier

[ie

Hm

bie[en

2Be[t=

3^td

Sie [ud)ten,

in it)ren Sefi§

nur einen

Kolonien an ber

\id)

aud) bie ^ortu»

als erftes europäifc^es 23oI! 5^oIonien in

[ie ja

S^eilerfolg

unb

roie toir ge[ef)en I)aben,

3U bringen, unb naä)'ötm t)atten,

ersielt

alten

it)re

0[t!ü[te miteinanber 3U oerbinbcn.

3U erreid)en, rü[teten

[ie

(Sipebitionen aus,

bas §interlanb oon 3[Ro3ambique unb 3IngoIa erfor[d)en unb bort Sd)u^Derträge mit htn Häuptlingen ab[d)Iiefeen [olltcn; [ie oer[ud)ten aber aud) bie 5tner!ennung il)rer 5ln[prü^e [eitens bie

ber (5rofemäd)te 3U erreid)en: X)eut[d)Ianb

[oroof)I ODie Srranfreid)

ben Verträgen oom 30. Desember unb 12. StRai 1886 f)ier3u bereit, ^ber bie[e 93erträge nü^ten hzn ^ortugic[en eben[ooDenig ODie bie alten I)i[tori[d)en 5?ed)te, bie [ie aus (£i=

3eigten

[id),

in

pebitionen oergangener 3öl)rt)unberte ab3uleiten [ud)ten,

über ben rüd[id)tsIos oorbringenben,

länbem.

£orb Salisburi)

[oll

if)rer

gegem

9Kad)t betoufeten Gng=

[d)on 1888 bie Se[i^nat)me aller

noc^ nidjt in beut[d)em ober portugie[i[d)em Se[i^ befinblid)en 3:eile

Sübafrüas

[pru^

erfaf)ren

^)

©rcnjc

2)ie

Sir

3tDt[d)en

ben

Da

aber bei [einen Kollegen Sßiber* aber [prang

britifd)cn SBeft^ungen

bur^ einen SBertrag oom 20. Suni 1888 Harry Johnston, Britain across the Seas,

»aal iDUtbc 2)

beab[id)tigt, t)aben2).

CTecil

9?I)obes,

ber

an ber Äüjte unb orange geregelt.

Africa, S. 182.

99

Cnglanb, qJorüigol unb bic SBurcn in ©übafrüa (1885—1891)

^remiermintiter ber 5^ap!oIome,

ipätere

®efd)äft5mann großen

Stils,

in

bic

ein

$Bre[d)e,

aber bo(^ oiel mef)r als nur (5e=

f(i)äftsmann, ein SJiann, ber !üt)n)te ^^antafie mit nüd)ternjter

®cred)nung

in [i^ vereinigte, einer ber 9Känner, bie

länber als „33ilbner bes 5Britenreid)es" feiern.

1889 bie

oübafrifani[d)e

©e[enfd)aft

t)it

(£ng*

9?f)obe5 grünbetc

(gerüöt)nlirf)

„Chartered

Company"

genannt),

gefellfd^aft,

mel)r gur görberung ber britifc^en Cipanfion

bie

ebenfo toie U)t 23orbiIb,

3U Grtöerbs3XDec!en ins 2ihtn gerufen rourbe.

bie

Seliger»

als

„I)ie iDberflQd)e

baoon nef)men, [o oiel Doir irgenb tonnen", pflegte 5?l)obes 3U [agen^). ^Is ^ufgobe ber ®e[en[d)aft töurbe in bem am 29. Oftober 1889 ausgeftellten Freibrief ber IBau von (£i[enbal^nen unb 2'elegrapf)en, bie 5ör* berung oon ^anbel unb i^olonifation, bie (£ntroidlung bes Serg= baus in bem nörblid) t)om briti[(^en ©et[(i)uanalanb, nörblid) unb toeftlic^ von ber Sübafrüanif^en 9?epubli! unb titn portu^ 2)ie (5e= giefifd^en Sefi^ungen gelegenen ©ebiete gugeroiefen. ber äBelt

[ellfd^aft

ift

begrenst, toir mü[[en best)alb

ober t>ielmel)r

il)r

£eiter

(Sectl

9?l)obes

gingen [ofort

baran, bie[e toeiten Oebiete für (Snglanb 3U fiebern.

700 SJiann marfd)ierten 1890 in bie nörblid)

com

Ungefäl)r

Set[d)uanalanb

gelegenen £änber, legten bort eine ^n3al)l oon befejtigten Sta= ttonen an, bie burd^ !leine Sefa^ungen gefid^ert tourben, unb bie gugleid) als

bienen

Stü^punfte ber fünftigen SSertoaltung bes fianbes !Der ^auptpla^ rourbe, bem berül)mten briti[d)en

[ollten.

^rcmierminifter 3U Gieren, 6alisburt) genannt.!- fei

Hud^ bie ^ortugiefen roaren nitf)t untätig geblieben. 1889 unb 1890 l)atten [ie (Sipebitionen unter ber 5ül)rung bes Obersten ^^aioa b'^nbrabe ent[anbt unb ben 33er[ud) gemacht, noc^ in le^ter ©tunbe fooiel loie möglid^ für Portugal gu retten. 33or altem l)offten fie bas frud()tbare unb gefunbe 9Jlani!alanb geroin= neu 3U fönnen. §ler fam es im September 1890 3u einem 3^' [ammenftofe oon (Englänbem unb Portugiesen bei 9Ka[[i=5le[[i, bei bem einige ^ortugiefen, unb unter il)nen ^nbrabe felbft oon

ben (Englänbern gefangengenommen tourben. 9Bie es bei bem 5^räfteocrl)ältnis ber beiben Staaten ooraus3u[el)en roar, muffte Portugal ben engli[d)en X)rof)ungen gegenüber nac^geben,^:unb in bem am 11. 3uni 1891 abge[d)loffenen 93ertrage auf [einen 3;raum einer 93erbinbung oon 9}Zo3ambique unb Angola quer *)

Le Sueur,

Cecil

Rhodes, S. 133.

7*

100

oon 1870

I)te ?lufteilung ^Ifrifos

bur^ htn

3umbo

bis 3Ut (SegeniDart

QufiDärts blieb bcn Portugiesen

am

3öTnbe[ital bis

erf)alten.

33.

£ängengrab,

bes 53ertrags toar,

X)a5 Ergebnis

Portugal bie unge[unben,

ba)3

l)eimgei'urf)ten "ilUebeningen, (Snglanb

geeignete §od)laiib

biet,

©renge

lief

bort fübroeftlid) bis jur ^lorbgrenße 3:ransDaaIs.

Das

X)ie

bann in fübli(f)cr gur 23ereinigung bes £unbe unb Sabi unb ging oon

freu^te tizn ^JiosoefluB

9?id)tung

Das

Erbteil ^inbiir^ S3cr3td)t Ici)ten.

com

i^hhti

bas für europäifd^e Siebler

ert)ielt.

nörblid) ooin 3fiTn^ß[i gelegene „S^jaffalanb", ein (5e=

bas Dauib ^ioiitgjtone

uub

englifc^e

niel)rfad)

?.liiffionare

fd)ottii'd)e

tätig geroefen roaren, er!or fid)

1878 eine

bie Livingstone Central Africcan

Company,

African Lakes

Company

bem

burd)3ogen, unb in

feit

hzn

fiebjiger

^ö^r^ti

fc^ottifc^e ©efellfc^aft,

bie fpäter

btn Flamen

auual)m, 3unt (Velbe i^rer 9Irbcit;

fie

engem 3u|ammenl)ang mit ben 9Jü[)ionaren, bas fianb an ben gro'ßen afrifanifd)en Seen gu !oloni[ieren. Die (5eiell)d)aft grünbete einige Stationen am Sl)ire, im ©ebtete bes 9Zia|[a= unb Xanganjüafees, unb legte 3tDi)d)en biefen beiben Seen eine Straße, "btn fog. „Steoenfon 9?oab" an. 5Iud) t)ier beab)id)tigte, in

befannen

fid)

9?e^te, bie

fie

auf

it)re

l)iftorifd)en

ebcnfo wie im iHianifalanbe, auf

alte,

längft oer=

bie

"iportugiefen

all^ufpät

Sntbedungen il)rer £anbsleute

£orb Salisburp roies benn aud) bie portugiefif d)en 'Jlnfprü^e guiüd mit ber ^egrünbung, ha'^ bie (Snglänber tatfäd)lid) bereits tll^iffionsftationen unb 'ißflan= 3ungen gegrünbet, unb bamit beffere ^nfprüd)e erroorben I)ätten geifene

flutten. ,

ols bie '^Portugiefen.

Diefe befanben

fid)

auf^erbem biplomatifd)

in einer ungünftigcn Situation, meil fie in htn^. allerbings nid)t

33ertrage

ratifisierten

5ted)te

bas

auf

anerfonnt

£ttnb

l)atten.

oom am

Unter

26.

Sß^i^fir

Sl)ire

biefen

1884

bie

britifd)en

unb am ^ijaffafee Umftänben fonnte

bereits il)nen

Stunbe unter 5ül)iung bes berüt)mten 5lfrifa= reifenben Serpa '»Pinto ausgefanbte (Sipcbition nid^t met)r oon 9Iu^en fein. Der britifd)e Äommiffar 5ol)nfton fid)erte 1889 bas £anb am 9ljaffafee unb am S^ire enbgültig für C^nglanb; im 33ertrag oom 11. ^uni 1891 muf3te '^Portugal aud) barauf Der3id)ten. Die (5ren3e 3U)ifd)en bem englifc^en ©ebiet unb Deut|d)=Oftafrifa mürbe in bem 93ertrage oom 1. 3uli 1890 in eine

in le^ter

ber 3Beife feftgelegt, (fiebiet blieb.

tia'}^

ber Steoenfon 9?oab auf englifd)em

(Snglanb, granfreic^

So

unb Stalten im

SRorbofteit

unb Oiten

31frilas

101

3u[ammenl)ängenbe5 britif^es 2:ern= toiium oom Rap über btn 3ömbeii f)mau5 bis 3U ben Ufern bes 9lia[[a= unb Xanganjitafees, ein ungei)eure5, im großen unb ganjen er[lre(!te fid) je^t ein

frutf)tbare5,

europäi[(i)e

an 3}?inerQlien reicE)e5 unb in roeitem Umfang für Siebhing geeignetes £anb.

^nglanb, '^tanluid) unb Stallen im 3lorboften unb Often «frifas (1885-1891).

10.

a^gl. (5.5^. 5Rein, ^Jlbcifinien,

3n

3 Sbe., ©erlin 1918

3lgr)pten be[dE)ränften

bie

[id)

f.

93b. 1 cntl)ält

ben l#or. Xeil.

(SngUnber, nad)bem

ber

(£nt[a^ ©orbons mißlungen unb 5^I)artum gefallen töor, auf bas S^liltal nörbli(^ oon 3Babi §alfa unb auf bie 5^üfte bes (5elegentli(^e 23or[töfee ber )Hottn DJleeres bis nac^ Suaün. 9!Jlaf)bi[ten tourben 3urüdgeröie[en, ja im Februar 1891 rourbe bas üoid^tige 3^o!ar in ber 9fläf)e von Suaün von ben Gnglänbern toieber

X)as britif^e

befe^t.

gan3e Rufte

^ud)

am

com 9?oten

Somalia ^roteftorat rourbe 1889 über bie

9[)Zeer

fud)ten

titn (£nglänbern i^r (Sebiet

mit

öerl)ältni[fe

Obof

in

1888 ®e[i^ oon

©enber 3iö'5ß^ ausgebet)nt. hk grangofen im ÜBettbetoerb

9?as X)iibuti bis

bem

Da

ju oergröf3ern.

fid)

ungünftig ^eraus[tel(ten,

als

bie §afen=

ergriffen

[ie

bas [eitbem ber Die geojorben §auptpla^ ber fransöfifd^en Somalüolonie ift. engliid^e 3Tttere|[en|pf)äre 03urbe ber fran3ö[i[d)en gegenüber in be[)er gelegenen Djibuti,

bem ^bfommen oom 2./9. gebruar 1888 abgegrenst^),

in

bem über=

bies beftimmt tourbe, tia^ !eine ber beiben 93iä^te §arrar o!!u=

pieren

[ollte; [ie

na^me

behielten

inbes bas 9?ed)t oor, fi^ ber ®e[i^=

bie[er £anbfd)aft burd) eine britte

Se[ttmmung,

eine

[ic^

if)r

unb 5i*an3o[en ioünfd)ten aud)

am

^errfc^aftsgebiet

93on a)?a|faua aus, bas

fie

Süben

^ber für

18852) be[e^t I)atten, bel)nten

voof)l

bem 9^ad^ 1)

bis 3ur (5ren3e ber fran3ö[i[^en

bie Italiener l)atten nod) tüeitergef)enbe

il)re

bie

9?oten 9J?eere 3U erroeitern.

§err[^aft längs ber 5^ü[te nad) 9lorben bis nac^

roiberfe^en,

bie 3tDeifenos gegen 3tcilien gerid^tet war.

^ufeer t)m Snglänbern

Italiener

SOk^t 3U

3um

[ie it)re

5lap 5^a[ar,

Somalüolonie aus. ^läne: Sie xoollten

Kolonie ein möglid^[t großes ^interlanb ertoerben, [o= bem ef)emals ägt)pti[d)en Suban, toie namentlich nad)

nad)

für Sieblungs3tDede geeigneten $od)lanb

mannen «ein

1,

305

9?eibereien ff.

2)

Sie{)e

!am S.

oon

Qlbe[[inien

l)in.

es anlä^lid^ ber 33e[e^ung oon

31.

Die Slufteilung mfrilas oon 1870

102 (Baati,

im ^interlanbe oon ä)?a[|'aua, gum

mit

flitt

Ms

t)tn ^beifiniern, bie

^ur ©egennjart

erften !riegen[tf)cn 5lon=

bei X)ogaIi eine Sf^ieberlage beibracf)ten.

bann 1889 nes

fiel

tDcfentlicf)

am

am

ben 5talienern

Januar 1887

26.

fiagc beffertc

X)ie

ftd)

^ugunften bcr Stoliener: ^cr SiZegus ^o^on*

10. 9Jlär3 biefes 3of)re5 in ber Sdilad^t bei SlJietemmct)

im 5lampfe gegen bie 9JloI)bi[ten, unb [ein S^lacfifotger SKeneli! faf) ficf) genötigt, im 33ertrag oon Ubjalli (Uccialli) pom 2. Mai 1889

nur stalten ein

nid)t

erfieblid^es

©ebiet 3U überIo[[en, fon=

bern [ogar tas ^roteftorat Italiens, insbefonbere bie 33ertretung burrf) biefe

lid)e

guerfennen^).

Um

9JZarf)t

bem

üöl!errerf)t=

?tuslanbe gegenüber, an=

oom

bie ^beffinier oollftänbig

9JZeere ab3u=

unb %u umfreifen, be[e^ten bie Italiener aurf) bie von 8° 3' nörblic^er ^Breite bis 3ur ^uha=

fd)netben

[^11(1)6 Somali!ü[te

münbung

in 0° 15' [übli(i)er Breite'^).

15.

1891

^Tpril

3toi|(f)en

3^1

bem am

unb Italien

(Snglonb

33ertrQge tourbe bas gefamte ©ebiet 3H)i[ct)en

Kolonien

am

9?oten 9Jteer

unb

am

5Tit)i[d)en

24. StRärg/

abge[cf)lo[[enen

ben

italieni[d)en

Ogean,

b.

f).

alfo

tin großer ^eil bes

Somalia

lanbes unb erl)eblid)e Stüde bes et)emals äg^pti)d^en

Subans

gang

^Ibeffinien,

bie ©allalänber,

Die ^Bcftgrenje biefes (Sebietes Dourbe oonber ^ubamünbung jum 35. ßängengrab Öftlid) oon ©reenroid) gejogen, bem [ie bann Dom 6. Sreitengrab bis 3um ©lauen 5RiI folgte. 33on bort aus tourbe bie ©renge bonn roeiter über 5^a[fala bis 3ur Äüfte bes Koten SOZeeres verlängert, bie [ie bei 9{a5 5^o[ar erreichte. !t)as im 2Be[ten oon bie[er ©renge gelegene ^Territorium, aI[o bas ©ebiet bes 2ßei[3en 9^ils, lourbe oIs engli[d)e 3Tttere[[en[pt)äre onerfannt. Italien \)attz [o bas als

italient[d)e

3Tttere[[en|p^äre anertannt^).

5lnred^t auf ein ungef)eures ©ebiet in 0[tafri!a erf)alten; es toar freilidb

if)m

überla[[en,

bte[e

5ln[prüd)e

geborenen, oor allen T)ingen gegenüber

gegenüber ben

bem

9legus burd)3u[c^en.

?tud) bie itatieni[cf)en $8e[trebungen, bie auf 3^ciles

^)

Diefe italtemfd)C STusIcgung bes

1,

ben

(Srtoerb eines

ber afri!ani[d)en 9JZitteImeer!ü[te gerid)tet Doaren, u)urben

93crttages tourbe allerbings 9?ein

(£in=

oielleirf)! abftcf)tlid)

oon OTcnelif

stDCtbcutIg abgefofeten

cncrgifrf) bejtriücn.

Der

93ertrag bei

320.

^ (£s l)anbelte [icf) um bie ©ebtctc oon Oppia, SWigiurtim unb 93cnabir. Über bte §äfen, bie im Süben bes Somalilanbes im Sefi^c bes Sultans oon Sansibar toaren, fcf)Iofe ^töl'cn mit bicfem einen ä{)nlid^en Sertrag ujtc (Sng^ lanb unb Deutf(f)Ianb ah. ») 3?ein

1,

317.

unb Stallen Im

(gnglanb, granfreid)

in biefer 3eit rotebcr

3Bien unb Berlin

aufgenommen.

(5d)ritte,

um

unb Ojten

^lorbojten

(£ri[pi tat

^Ifrifas

103

1890 in ßonbon,

Tripolis für Italien gu er^alten^).

£orb ©alisburt) äußerte fid) ba= Offupation Xripolitaniens burd) bie Italiener un= öermeiblic^ toäre, um 3u oerI)inbern, bafe bas 9}ZitteImeer ein fran3öfi)ct)er See toürbe, borf) f)ielt er htn bamaligen ^ugenblid t)er leitenbe englifcf)e älZinifter bafe t)h

,i)in,

für geeignet, ba ein italieni[ct)er 33or[tofe gegen 3:ripoIis [c^roere 33eru)icflungen im Orient naä) \iä) 3iet)en fönnte. (£r

nirf)t

Stalten nod) 3U Unarten: „Italien roirb 3:ripoIis betommen,"

riet

fo fd^lofe er,

roeite

„aber ber ^äqtx mujg roarten, bis ber §irfd^ in

5n

!ommt."

^aris, töo

man

[ic^

1884 h^n

(5d)ufe=

italieni[d)en

äBün)d)en gegenüber entgegen!ommenb geäußert I)atte2), töar bei bem gefpannten 25ert)ältni5, bas um 1890 3U)ifd)en ben beiben lateinifd^en

l)anben, fct)IoB

S(^tüe[temationen beftanb, roenig (5eneigtf)eit oor=

auf bie italieni[d)en 2ßünfd)e ein3uge^en.

[i^ unter biefen

Umftänben ba3U,

drifpt ent*

bie italienifct)en §off=

nungen auf Tripolis 3U oertagen, liefe aber unter ber §anb tizn 5Boben für Italien im £anbe [elbft bereiten, unb fucf)te, [ogut es anging, bas tripoIitani[(t)e §interlanb

t»or

ben Übergriffen grätig

xüd)5 3U [id)ern.

^n ber Rü\it bes 3nbi[(t)en 03eans entftanb 1885, nörblid^ oon ber beutfc^en Kolonie Oftafrüa, bas englif(^e Oftafrila= •iProteftorat, bas, toie toir ge[el)en ^ahzn^), 1890 gegen bie beutfd^c, 1891 gegen bie

italienifc^e 3nteref[enfpt)äre

abgegren3t rourbc.

ben mit Deut[d)Ianb unb Italien abge|(^Io[[enen 33erträgen [taub htn (£nglänbern ber 9Beg über bas Seengebiet nad) bem

9lact)

bes oberen

3^al

5m

S^lil

t)in

offen.

5nbi[d)en £)3ean f)aben bie grran3o[en 1886 bie 3n[el-

gruppe ber Komoren il)rem 5loloniaIreid)e ^)

Rap. Die

S3gl.

einoerleibt.

barüber insbefonbere Francesco Crispi, Politica estera, Milano 1912,

12. 1ÜU5

bem narf)

5lbfd)Iufe bie[es

Sudjes erfdE)tenencn SBerle oon ^ribram,

x\t betannt geroorbcn, in 1887 für bie ttaltem[^en ?Infprü(f)e in SRorbafrifo oerpfUc^tct I)at. (^rtilel 3 unb 4 bes beut[^4talienifrf)en 93er= trags oom 20. gebruar 1887, fpäter im Dreibunbsoertrag com 6. 931ai 1891, ^Irtifcl 9 unb 10. 93gl. k gran3o[en »erfolgten naturgemäß ha^

3iel, il)re oer[d)icbenen

5^olonien 3U einem 3u[ammenl)ängenben (5Qn3en au63ugeftalten,

unb

i\)x

(Bebtet [0 roeit

au53ube^nen,

00m

es ber 35ertrag

toie

5. ^ugu[t 1890 nur irgenb 3uUefe, unb namentlid) am Unterlauf bes Seliger nod) £anb 3U geroinnen. Sie rüfteten 3U biefem 3^^^^ eine 9?eit)e oon ©JEpebitionen aus, bie nid)t nur in ber i^ncn

3one

bereits 3ugefpro(^enen

auc^

in

hm

mit

bem

beftrittenen

if)re

unb

(Eingeborenen 33erträge

§err[d)aft aufrichteten, [onbern

no^ md)t

»erteilten

abfc^liefeen follten,

für bie bipIomati[d)en 33 erl) anbiungen 5?e^tstitel 3u

Xalz bes

Seliger,

in

um

(Sebict [id)

[id)ern.

fo

^m

ben 2:[d)ab[eelänbern, in htn £anbfd)aften

(Surma, ©urunfi unb ^orgu [ud)ten fie ben (Snglänbern (Surma au^ bzn Deut[(^en, bie bie Sogotolonie naä) 9lorben

5J?oifi,

(in

3Uoor3u!ommen. ^n loeitem Umfang i[t it)nen bas aud) gelungen, unb bie 5In[prüd)e, bie burd) biefe (£ipebitionen erroorben toorben toaren, fielen bei ben bipIoma= tifc^en 23ert)anblungen, bie in fionbon, iBerlin unb ^aris gefül^rt tourben, [cf)toer, unb häufig, toenn au(^ nid^t immer, entfd)eibenb au53ube!)nen

[trebten)

in bie "üBag^diale.

Die ^bgrcn3ung ber englifd)en Sierra fieone!oIonie gegen bie fran3öfi[d)en 33e[i^ungen, bie in bem ^b!ommen oom 10. ^uguft bas ^bfommen 1889 nur uuöollftänbig oorgenommen toar



t)attc

bie

engUfd)e 5^oIonie nad) S^lorben

t)in

fe[t

begrenst, i^r

aber nad) Often ^in gegen bas obere 9Zigertal nod) eine (£r= rourbe in ben 23erträgen 00m 26. ^uni roeiterung ge[tattet 1891 unb üom 21. Januar 1895 in ber äßeife geregelt, ha^ bas obere



Stromgebiet bes

Der

,

9fliger

ber fran3ö|i|d)en

3ont

sugeteilt ojurbe.

S3ertrag gran!reid)s mit ber 9?epubli! Liberia

jcmber 1892 be[timmte, ber 9legerrepubli! unb

oom

8.

De=

ber (Eaüalliflufe bie (Srense 3roifd)en ber fran3ö)i[d)en (£Ifenbein!üfte bilben

t>a\^

foUte; £iberia tourbe bie ^usbet)nung nad)

bem inneren

unb gran3ö[i[d^=(5uinea mit bem ^interlanb ber

oerlegt,

(£Ifenbein!ü[te

5n bem beut[d)=fran3ö[i)c^en ^blommen Dom 23. 5uli 1897 tourbe bem beut)d)en Sd)u^gebiet 3^ogo stoar bie^usbet)nung nad) ?^orben bis 3um 11. ^reitengrab 3uge[tanben, in ^ßerbinbung gefegt.

106

Die 3tuftcilung

bcr

3um

aber

bis äur ©cgenioart

unb

bie

33erbtnbuTtg fran3ö[t[c^en

T)at)omtx), [ocoeit beut[d)e^n)prü(i)e in

Jrage famcn,

bem

Suban unb

von 1870

bem

3ii9.

eng begrenät ')

roar,

jaf)

Da jid)

ber

jid)

Ram= jtoei,

aber bie 3uftänbig!eit biejer 5^ammer bie *Dkjje ber

Später auf 14 5oI)rc umgcänbcrt.

^uslänber oon

bie[er

122

t)ic

Aufteilung 9Ifn!as von 1870 bis jur Gcgenroatt

„Sd)em!on3efjton"

ntd)t

1892

bcfrtcbtgt.

lönber" eine SSeretnigung,

btibeten

bie

„^us-

bie jog. 9lationaI=Union, bie Ud^ bie

9?eform ber (Erlangung bes Sürger* unb 2Baf)Ired)t5 jum 3^^^^ X)ie Seüocgung, bie i^auptjäd)lid) oon britijd)en Untere je^te.

tanen getragen rourbe, fanb

lanbem

oom

au^ert)alb ber

ntäd)tigften

5JZann

bes

Unterjtü^ung öon (5ng=

lebl)afte

©renjen ber

unb insbefonbere von (£ecil ^u ber Hberseugung

'iRepublif,

britijd)en

Sl{)obes.

Die 33urenregierung mu^te

fommen,

t)a% bie

\o

3übafri!a,

'Beroegung toeniger bas 3^el

in ber 9?epubli! burd)3ufül)ren, als pielmel)r bie

l)atte,

9?eformen

^nglieberung bes

an ha^ ©ritijd)e 5leid) mit allen 9JZitteln bur^juje^en. Die an unb für \\d) fcf)on jd)rDierige £age in SübafrÜa tourbe

Sfreijtaats

unjtreitig

baburd)

nod)

oertüidelter,

'i>a^

bie

beutjd)e- 9letcf)s=

regierung in offenlunbiger äBeife für bie Unabl)ängig!eit Xrans» oaals ^^artei ergriff,

©eroife roaren erl)eblid)e beutfd)e ^Ttterejjen

in 3:ransr)aal t)orf)anben,

unb es mar

für Deutjd)lanb, bas ja

jeit

oon Sebeutung, t>a^ nid)t ganj oübafrüa unter engliid)e §errfd)aft tarn; tro^bem roirb es l)eute !aum mef)r einen bemünftigen Deutici)en geben, ber bieje pt)anta|tijd)e, jeber realen ^ered)nung entbef)renbe ^oliti! billigt. Die 3ttterejfen Deutf(i)lanbs in Sübafrifa im allgemeinen, unb in Xransoaal im befonberen modjten nod) fo grofe fein, bei ber burd) bie 9'^ad)barjd)aft (5i^an!reicl)s unb 5iufelanbs gefäf)rbeten £age bes Deutid)en ^^eic^es roar bas ^t^tereffe an ber (£rt)altung guter iBe3ief)ungen 5U ©nglanb tx\)thl\d) größer. Rtxn einji(^t{ger SRenirf) !onnte baran ^roeifeln, baß (Srofebritannien in feiner §ege= monie in «oübafrüa eine fiebensfrage fal). Die beutf d)e "it^olitif roar Döllig aufeerjtanbe, Cnglanb an ber Durc^fül)rung jeiner ^läne 5u ^inbem; xi)X abenteuerlid)es (Eintreten für Xransoaal fonnte bal)er feinen anberen (Erfolg l)aben, als bie bamals norf) beftel)enbe 1884 eine fübafri!anifd)e

(5reunbfcf)aft

93iad)t roar,

mit (Englanb auf bas

Die ie3iel)ungen bes Deutjcfjen

fd)rüerfte

5U gefäl)rben.

9?eid)e5 3ur ®übafri!antjd)en

9?epubli! gel)en bis in bie a(i)täiger ^a\)xt gurücf.

1884 roar ^räji-

beut 5^rüger in 53erlin, rourbe oon 5laifer 9Bilt)elm

I.

unb

93is=

marcf empfangen, ol)ne bafe il)m aber bamals irgenbu)eld)e bin= benbe 2)erjprecf)ungen erteilt roorben roären. Das erjte beutUd)e 3ei(i)en

einer beutjd)en

^oliti! gugunften ber 93urenftaaten

in ber (Entfenbung sroeier Rrieg5f(i)iffe nac^ ber Delagoabai

§erb)t 1894 3u erlennen.

3^

^^^^^ großen

Äunbgebung !am

ijt

im es

123

Sübafrüa (1891—1902)

am

3önuar 1895

27.

©ei einem

in '^^retoria.

gejteffen,

be5 (Seburtstages 'iBtl^elms II., ipracf) ber beutfcf)e bie

Hoffnung aus, ha^

gelangt

greunb.

X^eutfcEi^Sübroeitafrüa

polittf(f)es 3"terejfe,

bie C^rl)altung bes

als

Ülberjeugung

!enne

fein

größeres

Xransoaal bei feinen i8emüt)ungen

politif (f)en ©leif)txxtn Sott)a,

55^ül)rung

Delarei) noti)

3tt)ei

5öl)te l)elbenmütig gegen bie

unter

jie

Detoet unb ilber=

britij(i)e

unb brad)ten bem ©egner noc^ mand)e jd)tDere Sct)lappe ^ber j(f)liepc^ tourbe burd) bie mett)obijd)e Arbeit 5lit=

•inadE)t

bei.

aud) biejer 3Biberjtanb gebrod)en.

cf)eners

tourbe ber

bie

Suren

t)tn

jid)

t»on

engtijrf)er

bij(f)en

35ertrag

jog.

üon 93ereeniging

oerpfItci)teten,

Seite oerjprad)

Spraye

in Sd)ule

unb

man

bie

bie

^m

31.

1902

9Jiai

bur^

unter3ei(i)net,

SBaffen niebersulegen; C£rl)altung ber t)ollan=

©erid)t, eine (£ntjcE)äbigung

oon

über biefc 93orgängc namentlid) öammonn, 93orgc[d)i(^tc bes 2BcIt= 93gl. aud) Süloto, 3)eut[^c 'iPoUti! 31 ff. unb bie oon ©cm^orb Scf)tt)crtfeger l)erousgegebenen (belgi[d)cn) Dofumente 5ur europäifc^en 'sPoHti! 1897—1914, Sb. 1, S. 5—8 unb 9lr. 20ff. ^) (£s ift nld)t bie ^bfid)t, bie ntilitärifd)en 23orgängc bes Ärteges barsuftellen. Sgl. bie Dor3ügIi({)e I)arfteIIung bei griei'iu^g 1> 288—299 unb bie von i^m S. 289 angefüt)rte £iteratur. Ginc au5fül)rlid)c Dorltellung bes Ätieges gibt u. a. Lucas, 5Bb. 4, 3;eil 2, Aap. 3—5. ^)

95gl.

frtcgs 88ff.

DarmUaebter.

Aufteilung ?Ifrifas II.

9

130

JMe 2luftetlung

2tfrifas

oon 1870

bis 3ur ©cgencDort

brci SJttlltonen ^fb. Sterling für bie 3crftörtcn

Carmen unb

oolle

93on einem tn

(Srroerbung ^JJiaroüos erhielt, eine

bie

Äompenfation 3u oerlangen.

bejtanb aud) bie ^bjid)t, bie

(£s

ganje 9JJarof!oaffäre ju liquibieren, bieje

Um

granfreid) tüieber^ersuftellen.

3u nötigen, tDurbe ein beutfd)es

am

2.

granfreid) ju 33erl)anblungen

^uli 1911 eintraft),

bas Kanonenboot

i^riegsjdjiff,

bem maroüanijc^en §afen

„^antl)er" nad) CS

gefät)rli(^e "iReibungs^

3U befeitigen, unb too ntöglid) bejjere Se3iel)ungen ju

fläd)e

Gigabit entfanbt, too

man

^ud) in biejem gföHc ^ann

ber 9Jieinung fein, ^a^ eine anbere ?Irt bes 33orgef)ens bcfjer getoefen roäre, als biefe jtarf l)erausforbembe ©ejte^). erI)ob

(£s

loerben

bie S^^age,

felbjt

3u

toünjd)ten eine folc^e fiöjung. ftets

wo

(£s l)ätte nal)egelegen,

SJIarpüo

in

(Sebiet

nun

fic^

jollte.

abgeleugnt toorben,

bie

Rompenfation

gejuckt

aud^ für Deutjd)lanb ein

oerlangen,

unb

oiele

23on feiten ber 5legierung

bafe eine fold)e ^bfic^t je

T)eutjd)e ift

jebot^

beftanben

l)ätte,

unb toenn bies tro^bem ber (Jall geroefen toäre, loas minbeftens für ben Staatsfefretdr oon 5liberlen ausgefc^loffen ift, fo seigte bie Haltung ber 93iaroHo triegs

fang

britifd)en

für X)eutfd)lanb

erreicht

roerben fonnte.

an ba^in,

oergröfeern

;

eine 5^ompenfation in ben ^reis eines 2Bclt= i^iberlens ?lbfid)t ging oon ^n=

9^egierung,

felbft

nur

bafe

um

bas beutfd)e Äolonialreid)

in 9Jlittelafrifa 3U

1905 toar gelegentlich f d^on bei ben 33erl)anblungen oon

oon Abtretungen in ber fran3öfif(^en Rongofolonie bie 9?ebe ge» toefen'), unb ber (5eban!e, fid) l)ier bie 5^ompenfation für SKaroRo 3u fud)en, tourbe je^t non bem beutfc^en Staatsfefretär roieber aufgenommen. ^)

T)tc

Scnbung

tourbe ber fransöfifcficn 9lcgterung

am

1.

3uH

bclannt=

gegeben. ^)

33gl.

rungen S. »)

3.

S. bas

Urteil

bcs ©ro^abmlrals

0.

Sirpi^ in feinen (£rinne=

181.

Tardieu, Agadir 187, 438 f.

Darmitaebtet,

3tuf teilung afrifoe II.

10

T)k 2luftetlung ^fritas oon 1870 bis 3ur ©egenioart

146

Die 33erf)anblungen, bie im Reißen

unb

X)eutf(i)Ianb

unb

^^^anfreid) gefül)rt,

bejonbers

9J|{nijter,

englifd)er

Sommer

£lor)b

1911

bie burd)

(Seorges

X'roI)rebe

um

21. 3uli, nid)t gerabe erleid)tert u)urben, brel)ten jid)

Deutfc^en

für bie

9?eicf)e,

^nerfennung ber

um bie

ber EDirtjd)aftIid)en ®Ieid)bered)tigung in i%ro!!o.

tt)ol)ingegen es bereit

neigt,

i^re

baju,

größere Opfer

3U

Xerritorien

bringen,

3üben i^ameruns ^uguft toar

ben im 0|ten ü^amerims

in

man

iomie

aud)

Deutjd)Ianb roeit

|o

gu

com

[id)

(5abun!oIonie abjutreten, oerjtanben

alte

3id)erung 9}Zeer

mar, jeine Xogo!oIonie

Die granjoien seigten

^ranfreid) 3U überlajfen.

oom bem

Deutjd)tanb

forberte juerft bie gefamte franjöfifi^e 5^ongo!oIonie

3um 3angafluß,

bie

fran5öjijcf)en §errjd)aft

in SO^aroffo, 5u geroät)renbe i^ompenfation, joroie

bis

3rr)ijc!)en

^ufeerungen

fleinere

nid)t fic^

gelegenen

©ebietsteile

überlajfen.

5flod^

von einer Einigung

ge=

inbes

im

SJiitte

entfernt,

t>a%

als bie 93erl)anblungen ^eitroeije unterbrod)en rourben, Don oielen

Seiten,

tote

es

gerebet tourbe. bie

id)eint

Später

Unred)t,

im Süben 5^amerun5

fotoeit

fie

trafen,

roejentlid)

im Often

mit

ein,

oerlangtc

^^riegsgefatir

gelegenen

©ebiete

aber bafür röcite

be=

Xerritorien

unb nal)m au^er= 33er^anbhmgen über

feiner 3entralafri!oniid)en i^olonie,

bem bas

^2lngebot

'JJiaroffo

boten nod) mand)e 5^(ippen.

fam man aber be bas

Don einer

fd)rän!te Deutfd)lanb feine ^'orberungcn,

Xogos 3urüd. %ud)

jur (Einigung, unb

^bfommen

am

bie

^m 4.

2ai\U bes ^erbjtes ^looember 1911 umr=

jmijc^en DGutid)lanb unb ^xantitid) unter*

3eid)net^).

•Deutf^lanb

erl)ielt

auf 5\ojten

5'^an!reid)5

eine

ert)ebli^e

Süben unb 3oue im Ttorben ber ©abunfolonie oom ytlantifd)en Osean bis Wt\\o, bas felbjt fransöfifd) blieb, bann einen am Sanga nad) Süben bis jum Ufer bes i^ongo t)or= jpringenben £anbftreifen, roeiter einen breiten i^anbjtrid) im Often 5^ameruns, oon bem ein Stüd bis jum Ubangi reid)te. Dagegen rourbe ber fog. „(£ntenfd)naber', bas i*anb 3tüifd)en bem fiogone unb Sd)art, ein ©ebiet üon ca. 12 000 Ouabrat=

territoriale

im Often:

93ergrö^erung ber Äamerunfolonie im

(Sine |d)male

^) über bie 33er^anblungen am au5füi)rlid)iten Tardieu, Le mystere d'Agadir. Der Jeit bes ^Ibfommens bei Albin 339ff., Baudin 147ff., Deutf(^es 5^oIoiiiQl= blatt 1912, 283 ff. (Sin ergönjenbes (Srenäabfommen rourbe am 28. September

1912 abgefd)Ioffen, Äolonialblatt 1912, 890ff.

Vas

fraTi3öft|cf)-cnglifd)e

ülometern, an :Deutjcf)lanb

mfornmen oon

1904.

ÜJtoroffo

t)er ©ebiet63uu)ad)5, ittn

(^ran!retrf) überlaljen^).

erl)ielt,

rourbe

meter mit ungefäl)r einer

auf

147

(1904—1912)

250 bis 280 000 QuabratfiIo=

QTtillion (£intDoI)nern berec^net^).

X)er

iBert biefes ©ebiets rourbe au|3erorbentItd) oerjc^ieben beurteilt.

man

2Bäf)renb als

srceites

toie

man

htn abgetretenen „(£ntenjd)naber'

%i)pten, geroöt)nte,

Hcf)

nannte

be3eid)nete,

bie

Sitrtfc^aft

wertetes ©ebiet.

roertoolles 5xoeifellos

an

(£5

ber ijt

fianb,

roeite

9^eufamerun,

(5(f)laffranf{)eit,

5\on3ejfion5gefenfd)aften gerDif3

rid)tig,

anbere afrifanifd)e ©ebiete,

auc^

man

bas oon grranfreic^ abgetretene ©ebiet

3U ntnntn, ein Sumpflanb, bie §eimat ber burd)

^arabies,

als

bafe

ent*

9leu!amerun

toie

ober

loertlofes

Diel

ein

oöllig

Sümpfe unb Steppen

minber aber

entl)ielt,

gab es bort aud) roertoolle ©ebiete, iBalbungen

reid)

unb 5arbl)öl3ern, frud^tbare SBeiben unb mand)e Saumroollbau unb anbere 5^ulturen geeignete £anb|d)aften unb überbies grenjte je^t bie Äameruntolonie an ben i^ongo unb Ubangi unb rourbe bamit 9lad)barin ber großen belgijd)en 5^autj'd)u!

für

Kolonie,

an

^xanftdd) ergab

g-ür

bafe [eine

3tDei Stellen,

bie

fic^

5longo!olome unb bamit

jein

Xat]ad)z,

jd)mer3lid)e

großes afrifanijd^es 5Reid)

roenn aud) nur für !ur3e Streden

(6

— 12

5^ilo=

man fprad) uon piqüres ftatt oon coupures) burd)jd)nitten rourbe; man tröjtete fid) bamit, hQ)^ burd) bie Stromjd)iffaf)rt meter;

93erbinbung ber r>erfd)iebenen (Sebietsteile erl^alten blieb.

eine

5ran!reid) Der3id)tete aud) 3ugunjten üon T)eutjd)lanb auf fein 33or!aufsred)t auf Spanijd)=®uinea; bafe nad). ^rtüel

feit,

es roar ferner

üon

iBid)tig=

16 bes 33ertrage5 jebe territoriale 33er=

änberung im 5^ongobeden üon einer Sejpred)ung aller Signatar^ ber berliner 5lonferen3 üon 1885 abl)ängig gemad)t

mäd)te

roerben

Xias fran3öfiid)e 23or!aufsred)t auf bie belgif^e

follte.

Rongofolonie, bas allerbings roar burd) biefe

Dagegen brüdte,

„bie

^roteftorat fd)reiben

^)

Dupuy 2)

9?itter,

I)ie

faum no(^

58eftimmung gan3

tDed)felte 9Jlaro!!o, toie

geroorben.

Sir (Sbtoarb

(5rei) jid)

aus=

^axht auf ber £anb!arte". gran!reid) erl)ielt tiüs^ bas 'iBort felbft ijt freilid) nur in bem 33egleit=



3um

pra!tifd)en 'IBert bejafe,

illuforifd)

33ertrage gebraud)t

amtltd)e

242, 14 000,

beutfcf)e

I)enf[d)ttft

— in gibt

oollem Hmfange; es be= 12 000 Quabratfilotneter

an,

2Irnmg 171, 16 000.

Die amtlici)e beutfd)e Denlfd)rift gibt 275 000 Cluabratfilometer an, 9leu!amerun 6, 280 000, Dnpuy 242, 275 000. 10*

148

Die Sluftetlung

fam bas

2lfrlfas

oon 1870

bis jur (Scgcntoart

bas ßanb

9[RaroHo oöIfcn:e(f)tltd) ju üertreten,

9?c(f)t,

mtlttärijd) ju offupicren

unb

polttijc^

nad) ^Belieben 3u organi=

Ucrcn. 5Rur tourbe in 3al)Irci(^en 35cfttmmungen ben 3lngel)örigcn aller 9lationen bic u)trtjd)aftltd)e (5leirf)bere(f)ttgung

|d)cn

entjprcd)cnb ber 5I!te oon ^Igcdras,

9leicE)e,

3n einem

bejonberen

5lrti!el

im

Sc^erifi»

garantiert.

tourbe für bas in SJlaroRo geförberte

C^jen ^Befreiung von (£iport5öllen feftgefe^t. X)a5 3Ibfommen rourbe in beiben £änbern \tl)x jd)arf fritifiert. Die beutjc^en 5lriti!er ocrgafeen üielfad) bie Xai^adji, bafe SRa* roffo bod) tat|äd)lic^ nie X)eutyd)lanb gel)ört f)atte, unb bie (£r= roerbung bes Äongogebicts, [elbft für htn ^^H, ba^ bas ßanb ni(^t befonbers üoertooll roar, geroifjermalgen einen 5leingeu)inn barftellte.

(5ür

t^ranfreid)

bebeutete

anbererjeits

ber

(Srtoerb

bemgegenüber ber oiel= ^^erluft im tropijd)en ^frÜa

9[Raroffos einen jo großen ©etoinn, t>a^

an unb für jid) fd)mer3lid)e ©eroi^t falten tonnte. „Unjer ^roteftorat in SRaxofto," )d)liefet ber Send)t oon ©aubin^), „bas je^t anerlannt i[t, be=

leicht

nic^t ins ]o

beutet bie

Ärönung ber

^olitü, bie rotr

jeit 3et)n

3öf)ren ©erfolgt

uns £ajten auferlegen, bie am Anfang \6)wtx lein Toerben, aber es gibt uns enbgültig bie Sid^erl)eit an ber SBejtgren^e Algeriens, bie uns bis je^t gefel)lt l^at. 2Bir coerben fünftig nid)t mel)r 3u fürd)ten f)aben, bafe an "ütn ©ren3en unseres l)aben.

(Es coirb

afri!anijd)en 9?eid)es 9lieberlafjungen entjtel)en, bie eine

Sebrof)ung unseres 5BeU^es bebeuten, ober Cinflüjfe

mad)cn 3um Sd)aben unferer Hegemonie. SRarofto, bie je^t enbgültig gejid)ert

ijt,

bauembe

jid)

gettenb

Unjere §errj(^aft in

trotj

aller

§inbemiffe,

bie toir 3u übertoinben Ratten, bebeutet für ^xanftziä) einen

3^=

unb ^usji(^ten für bie 3ufunft, um bie uns anbere Stationen beneiben !önnen." Die S[Raro!foaffärc, fotoeit jie Dcutjd)lanb unb ^^i^antreic^

voad)s feines ^rejtiges

anging, toar burd^ bas 'Jlbfommen enbigt.

oom

4.

Sf^ooember 1911 be-

Sie bilbet fein 9lul)mesblatt in ber ©ef^id^te be^ beut=

fc^en ^olitü.

X)er §auptfel)ler ber

gonscn 9Htton lag in bcm ^atte, bie Souoeränität bes

3^^h ^os man fid) gejterft Sultans unb bie 3"tegrität bes Sd)erififd)en

falfd)en

3uer^alten, ein !^hl, bas |ud)te.

(£5 roar

bem man *)

bagegen

man

Baudin

139.

„Affäre" 3U liquibieren, na(^= bas urjprünglic^e S^zl gar nld)t

richtig, bie

eingefel)en l)atte,

9?eid)e5 aufred^t^

in 5Ilgeciras oergeblid) 3U erreid)en

ha^i^

X)as tTan3önfrf)=engIi(cf)e

um

ober nur

!am nur

jid)t

bic

bcn ^reis eine5 i^rieges errctd^bar leiber gu jpät.

Da^u rourben

Äonflift unnötig oerfc^ärften.

t>cn

beftanb von Einfang an ein üares

auf Sd^Ieid)U)egen. auf

jeiner

©nglanbs.

*ißenn

toar.

X)ieje

(£m=

3nctI)oben angetoanbt,

5tuf fran3ö|if(I)er

Seite

unb ein fejter ^Bille, bas roenn aud) auf Hmroegen unb mitunter auc^

3iel 3U erreid)en,

5T3eIt

149

3Ib!ommen Don 1904. »kroffo (1904—1912)

:^\t\

Itberbies \)aiit ^xantctid) beinal)e bie ganje

Seite,

man

Dor allem ben unfct)ä^baren Seiftanb

auf beutjd)er Seite oielfad) get)offt ^atte,

nad) ber ^eenbigung ber SOiaroHoaffäre bie Se5iel)ungcn

bafe \id)

unb

X)eutjd)lanb

(^ranfretd) beffem coürben, jo t)atte ©erabe bas (Segenteil trat ein: langer unb 5Igabir l)aben ben „esprit nouveau", ben 9?eDand)egeijt in I)o]^em SJlafee geförbert, unb ba3U get)oIfen, bie ^tmofpt)äre 3U fd)affen, aus ber ber iBeltfrieg l)erDorgegangen ift. ^ranfreid^ l)atte jid) je^t mit bem Sultan t)on SJZaroHo unb mit Spanien auseinanbersufe^en. I)er erjtere bequemte \id)

3toif(i)en

man

fid) fd)roer getäuj(f)t.

am

fd)on in

bem

1912 basu, einen 33ertrag 3u imter3eid)nen, er bas '»^roteftorat granfreid)5 anerfannte^). 'ißeit größere 30. 5Jlär3

Sd)toierig!eiten bot bie ^useinanberfe^ung mit Spanien, bas bie

X)urd)füf)rung bes

jtrifte

^bfommens oom

Oftober 1904 Der=

3.

Spanien burd) gebrod)en 33ertrag oon jenen Sefe^ung £arafd) I)abc. Itberbies feien burd) ben l)ot)en ^reis, ben ^^ranftreid) für bas ^roteftorat über 'DJIaroWo an T)eutjd)lanb I)ätte 3al)len müjfen, langte, too^ingegen

g^anfreid) behauptete, bafe

bie oorseitige

bie 23orausfe^ungen bes 1904 abgefd)lojfenen iBertrages I)infänig

getoorben, feits

au^ 1904

'ü)m

unb

es

jei

eingeräumten

^ufeer ber

3id)te.

nur

red)t

unb

billig,

eine 5lompenfation geroäl)re, b.

©ebiets

territorialen

toenn Spanien feiner^ f).

auf einen

3ugunften

2:eit

(^^^t^Titreic^s

^xüQt boten aud)

bes Der=

bie £)rgani=

jation bes ^^roteftorats in ber jpanifd)en 3oTte, fotoie bie 9?ege-

lung ber (£ifenbal)n= unb 3ollf^er Xripolisfrieg ijt für 3*0^^^^ ^on großer Sebeutung ge=

l)tclten

roorben: er

I)at

auf bcr ?lppenninenl)albinjel

gerabesu

toilbe

(Sroberungsgier entfad)t, bie bann

treten Rollte.

Cs

altrömifd)en

^ra ber Kriege

Dcranla^t bie Salfanfriegc, bie bann

ein, il^m folgen

ben SBcItfrieg Derurjad)t 16.

auf

unb

3ßelt!rieg

com

eine

^croor*

2ripoIis=

bcr Üripolistrieg leitet

:

bem

bic il^n

3m

im

3BieberaufIcben

gefül)rt

fül)ren aber aud) nod) anbere (groben

frieg 3U ber |d)red(id)en :iBeIt!ataftropt)e

unb

3um

^TTiP^^öIismus

eines

^ufee

unb

bireft burd)

— 3um grojgen Xeile —

f)aben.

»or bem

2Bcltfrieöc.

^ai)xt 1912 toar gan3 ^früa, mit

^usnaf)me oon £iberia

?Ibefjinien, unter fieben europäijd)e i)^Md)te oerteilt:

J^anfreid), 't)eutfd)lanb, Italien, 93elgien, Portugal

Gnglanb,

unb Spanten.

Britannien nannte ben gan3en ?iorbojten bes Erbteils fein eigen; %^pten jtanb 3roar no(^ nominell unter ber Obcrl)ol)cit bes Sultans,

roar

aber in 2Bir!Iid)!eit

fd)on

längft

eine

cnglifd)e

%t)pten jd)Io^ fid) bas rocite ©cbiet bes „angloägr)ptifd^en" Subans, Uganba, ^Britijd) Oftafrif a (mit 3cin3ibar), ein grojges 3ufammcnl)öngenbes ©ebiet oom SJ^ittcI-^ mcer bis 3um 3nbi|d)en 03can. 33on biefem großen Slod räum'= lid) getrennt lag bie Äolonic ©ritijd)=8omaIiIanb. X)em britifd^cn 9?cid) im Slorbojten entfprad) ein faft ebenjo bebeutenbes im 5^oIonie geroorben.

5In

«=

bem

5Bor

Sübcn bes

%n am

©rbtcils.

cn9lijd)en i^olonien

bic Sübafri!anifd)C Union, bic bic alten

unb

5^ap

aSurenftaaten umfaßte, jd)IoiJen

unb

otoajilanb,

bic

153

2BeItlriegc

yiaiai

iBajuto*,

jic^

imgel)euren mit

bc3eid)neten ©ebiete, an bic

ficf)

joroic

bie

ehemaligen

®etfd)uana^ unb

bem Flamen

„3?^obejia"

roiebcr tia^ ^Ijaiialanb anjd)lDfe.

3ni ©egenja^ 5um Slorben unb Süben coar es Cnglanb nid)t gelungen, jeine tr)eftlid)en Rolonien (Sambia, Sierra £eone, ©olbfüfte

unb

3u

9ligeria

©an^cn 3ufammen3ufajjen.

einem

^Ibcr 5ligcria allein roar fd)on ein mäd^tiges 9?ei^, tias grofee

Dasu tamen nod) bic Z^\^^^ ^^ ^tlan* unb 3"^^^^^^^ Oscan. ^m gansen betrug ber britii(i)e

^U5Jid)ten eröffnete. tifd)cn

Roionialbefi^ in ^früa mcl)r als 9 äl^illionen Quabratütometer bie (£intooI)ner3aI)I rourbe auf

^n ni^t

40

— 50

9J?iIlionen gefd)ö^t.

©röfee jtanb bas fran3öfijd)e Äolonialreid) in ^früa bem britifd)en 3urüd. ^ud) granfreid) rerfügte im

l)inter

bunÜcn

(Erbteil

über etroa 9

©er)öl!erung53at)l jd)ieben

unb 34

angegeben: aRillioncn.

"iTRillionen

JQuabratfilomcter; bie

biefes unget)euren ©cbietes bie

S^ä^ungen

5Ibgefet)en

von

'i>tn

rourbe

fd)rDanften

je!)r

3röifrf)en

oer*

25

^n]tln 93?abaga5!ar unb

9teunion imb ber üeinen im Ojten hzs (Erbteils gelegenen 5^oIonie 5ran3öfif(^=SomaIiIanb, töar ha^ ganje fran3öfifdE)e ©ebiet in

einem mä(^tigen Slocf räumlid) gcfd)lofjen, ber ficf) oon bcn Stuften bes äRittcImecrs, oon Algier, 3:uni5 unb 93taro!!o, burd) bic 2Büite ber Sat)axa über bas mittlere unb obere 9Zigergebiet 3um Senegal, 3um ©olf oon ©uinca ((£If enbcin!üjtc unb X)af)omei))

unb über bcn aSiel

3:fd)abfee bis

3um

5longo

crjtrecftc.

geringer toar ber Anteil ber anberen Staaten bemelfen:

T)cutfd)Ianb oerfügte über oier räumlid) ooncinanber getrennte ©cbictc: Xogo, Kamerun, Deutfd)-Sübtocjt= unb X)eutfd)-Ojt= afrifa, beren (^Iäd)eninl)alt auf 2,7 53«nionen Quabratülometer, bcren

(£intDo{)ner3af)I

Das «eine ^Belgien

auf befalg

13—15 ein

im

aRillionen a3erl)ältni5

gefd)ä^t

rourbe.

3ur ©rölge bes

9[RutterIanbes gan3 geroaltigcs gefd)Iojfencs ©ebiet

im

tropifd)en

3lfri!a, bcjjen ©röfee auf 2,3 bis 2,4 aRillionen Ouabrattilomcter, bcjjcn (£inrool)ncr3at)l auf etuDa 20 ^Jiitlioncn bered)nct rourbe. mumlid) fel)r grofe toar aud) ber italicnifdie ^efi^, ber brei

ooncinanber getrennte ©ebiete, Xripolitanien im 5?orben, Eritrea unb 3taIienijd)-SomaliIanb im Ojten umfafetc. Der italienifd)C $Beji^ rourbe auf etroa 1,6 ^J^illioncn Quabratülomcter angegeben,

154

X)ie 2tufteilung Stfrtfas

dou 1870

bis 3ur

©cgcntoart

Streden gel)ören ber 9Büfte an, imb bie SBe= nur etroa IV3 93ttlItonen betragen. Portugal

ungel)cure

abuer

Dölferung

foll

üerfügte nod) über feine alten 5^oIonien

im

'iBeften (5l3oren, 5Jk=

unb

beira, ^ortngieiiic^=(5uinea, i^apoerbifd)e 3^feln

bie ^Tifeln

Sao X'i)ome unb^rincipe) unb imSüben (Angola unb9Jb3ambique), im gangen 2,3 bis 2,4 5JliIIionen Quabratülometer mit etroa



8

Spanien

9 SOtillionen (£tnrooI)nern.

ben 5^anarifd)en

3T^i