Geschichte des deutschen Buchhandels vom Beginn der Fremdherrschaft bis zur Reform des Börsenvereins im neuen Deutschen Reiche (1804-1889)

145 93 44MB

German Pages 595, 142 [750] Year 1913

Report DMCA / Copyright

DOWNLOAD FILE

Polecaj historie

Geschichte des deutschen Buchhandels vom Beginn der Fremdherrschaft bis zur Reform des Börsenvereins im neuen Deutschen Reiche (1804-1889)

Citation preview

@ef d^ic^te M

3ni STuftragc

23i)r[ent)erem§ ber S)eutf(i^en

Su^pnbler

l^erou^gegeben

bon bcr

§tftortfci§en

^ommiffton

beöfetBen,

aSiertcr S3onb.

®cfd|td^tc beg ©eutfd^en 93ud^:^anbel8

aieform be§ SörfenöereinS

bom

SSeginn bcr fjrcmbl^ertfd^oft bis jur

im neuen ©eutj^en

JReid^e.

(1805—1889,)

SScrtag beS ©örfcnücreimS ber S)cutfc^en S3u(^^onbIcr.

1913.

@ef (lichte ht»

öom

S3eginn ber grembl^errfc^aft bt§ jur Üiefonn

be§ S3örfent)eretn§

im neuen ^eutjd^en

Steid^e.

(1805—1889.)

'

«DU

''"^/^.|:|AV

ßet^Sig. SScrlag be§ Sörfenöerciitil ber ®eutjc^en SBud^^önblcr,

1913.

.

.h\m^ ''tllMV'-^^

3Sormovt ber ^iftorifd^en Äommiffion.

Sie

unterzeichnete Äomntijfion ^at bte gro^e

ber

fönnen, unb

i^r 3?or[i^enber borf

beö

„®efrf)tcf)te

au«fpreii)en, bo^

mo^t

i^m oergbnnt



lüor,

©eutfc^en

beg

„®efcf)i(i)te

befonbcre greube

feine

norf)

borüber

Don i§m

S^oüenbung beö

bie

üor 38 Salären beantragten Unternetjmenö I^it

Suc^^onbetg" oortegen ^u

X)iut\ä)m

©c^tu^banb

^cube, hiermit ben

ju erleben.

iöuc^l^anbet«"

mit

aüerbing«

^at

großen ®rf)n)ierigfeiten ju fämpfen gehabt, worüber in ben 2Sortt)orten

jum

SSoüenbung

erft

fonberS

mibrige

Dr. Sodann

bie

an

Stob

^mxU ^anb

ber

d^

gelang

fonnte

ba

gelangen,

einen iöcarbeiter ju finben, ber

fc^tüierige Slufgabe ber

^um ettoa

oon t^m bearbeitete

25eröffent(irf)ung

ba^wifd^entraten.

SSerl^ältniffe

!iDer

ift.

ben

burc^

erfte,

1886, aber ber

1908, jur

©olbfriebrirf)

93erbienft erwarb,

1884 IDer

öer^inbert.

feinem STobe

barauf,

berietet lüorben.

Dr. griebric^ ^app tourbe nac^

27. Oltober

Söerfe«

natf)

3a]^re

®anbe

gen)ä^(te

om

3lrbeit

be§

erfrf)ien

22

britten

beö SBerfeS

fiebenjä^riger

iBanb

unb

jtoeiten

erften,

^Bearbeiter

enbüd^,

firf)

bc*

in

baS ^o^e

^ortfe^ung unb SSoüenbung

beS äöer!e8 ju tbfen.

@eit 1907 finb in

ber

3"io"^i"ß"f^l5""9

^^^

^iftorifc^en

Äom*

miffion fofgenbe 33eränberungen eingetreten; 2{uggefrf)ieben geft.

feitbem:

finb

Dr.

(5art

®eibet

1910), ©e^eimer Äommer^ienrat Dr. ®uftao

(geft.

in bie

1910), Dr. 5l(p^on«

^ommiffion

(aWitglieb feit

finb

:

3:)ürr

in geipjig

(geft.

in

Sei|)jig

(1909,

sen. in 3ena

^ifrf)er

1912).

(Eingetreten

@e^eimer ^ofrat ^rofeffor Dr. ^art Öampre(i)t

1892—1903

unb wieberum

feit

1909),

©e^eimer

9?e-

SSornjort ber ^iftorifd^en Äommiffion.

VI

gterungörot Dr. ^oul (S^njen!e, crfter !Direftor ber Röntgt, ©tbliot^cf in 53eran 3)ic

(feit

1909), Dr. Äurt toc^Ier in

Mpm

35ro(f^au8

in geipjig (SSorfiijcnber

^ofrat Otto

§orro[fon)i^

in

1876—1889

ßeipgig

(feit

1913).

(feit

^ommiffion ^at gegentüärtig fotgenbc 3Kitgticber

:

unb wiebcr

1881;

Dr. (Sbuarb feit

1895),

©diriftfül^rcr

1884), (Sel^eimer ^ofrat ^rofcffor Dr. ^axi Somprec^t in

Jöeipjig

feit

(feit

1892—1903 unb lieber feit 1909), Dr. SBatter be (Bxn\)tzx in Berlin (feit 1903—1906 unb lieber feit 1907), Dr. ©ruft ^oUtxt in «erlin 1906—1907 unb lieber feit 1910), (^e^cimer ^JegierungSrat (feit Dr. ^out ©(^teenfe

1909),

(feit

Dr. turt ^oe^ler in geip^ig

(feit

1913).

^loä^nt möge noc^ 7.

Sluguft

1909

ben

ta^ ber 95orfi^enbc ber Äonimiffion

fein,

ZaQ

ber SSoßenbung feine«

ging, bei loelc^er Gelegenheit

i^m

öon Dr. 3. ©otbfriebric^ oerfo^te

bie SJütgtieber t^eftfi^tift

80. geben^ia^reg ber ^omntiffion

überrci(i)ten.

Seipsig, im Dftober 1913.

^ie be;^

^iftorifd^e

^ommtffton

^ötfentjereini^ ber ^tni\ti\tn

^m

Sluftrag: Dr.

S3u(^pnbUr.

(Sbuarb 93ro(J^aug.

am be*

eine

:Sürlüort beö Serfafferö.

@c^(upanb

35cr öorftcgcnbe

im

1909 bcm

3o]^re

im

gtoettcn,

nad^bem

l^at,

Saläre

1908

brüte SSonb

ber

im 3a^re 1910,

^anf^eit

bejt^äftigt

unb

öortiegenben gteic^

p

einer

!Die 5lrbeit

an ben

galt in einer weit

bie

©arftellung ergeben

ber

auf ben

3"*

eine gewiffc öeränberte Slrbeitö*

fonnte in

einer

nät)ernben SBeife erfotgen: e«

firf)

^urücfüegenben 33ergangent)eit öorne^mtid^ beftimmte Sind)

entftanben; aber ber Ouellenftoff wirb

ßettürc

unb

Slufgaben

gezwungen war.

Dorangel^enben SSänben

Duellen aufjufud^en unb öorjufü^ren. fo

fd^werer

5lr^ioar

i8ef(f)rän!ung

SlrbeitSjeit

me^r bem monograp^ifd^en ß^arafter

nacf)

anberen

mit

ftarf

größeren

öerwenbenben

öortiegenbe 53anb

erforbertc ber

met^obe.

ju

be^^atb

©onb

aU

nomentlid^

injWijrfien

SörfenoereinS ^ugteic^

be8

39ibtiot^e!ar

^otte folgen

erfrfjienencn,

fönnen, biö je^t auf fi^ warten laffen, weit ber 35erfaffer,

frf)on

fiel)

mu§,

bem ®runbe

ouf

f)ier

einer

ber Dorliegenbe

Sanb

ift

ein fo umfänglirf)er, ba^

ungleich

auögebreiteteren

bem Bearbeiter ®ef amtton, ®efamteinbrucf,

bie

©efamtbilb gu liefern ^at, wä^renb i^re (Jinjelbarftellung räumlid) unb unmöglirf)

fac^lic^

ift.

iDeS^alb

ift

aucf)

für bie 51nmer!ungen beö oor*

liegenben 33anbe8 eine öeränberte Einrichtung getroffen worben, bie für bie fpäteren Kapitel nac^

(g«

!ommt

fc^lie^Iic^

ben (Seitenja^len be« S3anbe8 aufju)ucf)cn finb.

^in^u, ba^ bie 3Sorarbeiten

oom

SScrfaffer auf eine

fortlaufenb einge^enbe ^arftellung bis jur unmittelbaren gelegt

würben,

erfc^ien,



Gegenwart an*

bann aber bem 23orftanb be8 Börjenöereinö

baS ©cfamtwer! mit ber trbnerfc^en ^eriobe ju

3Dem oorliegenben @cf)lupanbe wirb ©efamtwerte«

firf)

bejie^enbeö '»ßerfonen*

ein erflärenbe« SSer^eidinig

ber

ein

auf

alle

beffer

jc^lie^en.

öier

Sänbe

beg

unb ©ad^regifter folgen, bem

Dorfommenben gac^auSbrücfe

öorangel^t.

SSornjort be§ Scrfaffer«.

Yiii

^cni insbefonbere

SSorftanbe

ben

^örfenücreinS

be«

©rften

SSorfte^ern

^cutfc^en

ber

^errn

:33ud^^änb(eiv

^rod^aus, ^errn

Sllbert

Dr. ßrnft 5ßoüert unb §errn ^ommer^ienrat ©iegtSmunb, SJlitgtiebern

ber

^ommiffion

^iftorifc^en

beS

ber SSerfaffer für bog förbernbe SÖol^tootlen,

folüie

^btfenüerein^ fü^tt

ha^

i^m

fie

ber

bei

ben" fid)

©e*

arbettung be« üorliegenben ^föerfcg entgegengebrad^t ^aben, ya oufricf)tigem

ÜDanfe oerpfltc^tet. be«J

S3or oücn anbern aber gitt fein '^ant

bem

Slnreger

©efamtwerfeg, bem 33orfi^enben ber ^iftorifc^en tommiffion ^errn

Dr. @buarb iörocf^auö, ber ermüblid^er 5lntei(na^me

bie 5lrbett

begleitete,

reichen Äorre!turbogen ta§

mit

unb i^m in

an

allen

bem

©änben mit un*

brei

S3erfaffer

frf)irerer

unb

ieben

ber

arbeitsreicher

^a^t^

3eit

treu jur @eite ftonb.

Setpätg, im Dftober 1913.

^. ©olbfriebrit^.

-Snl^attötjerjetd^nt^» Seite

§i[torij^cn Äomntiffion

3SorttJort ber

v

.

vn

SSorioort be» SBcrfajjerä

erfteg Kapitel. 2)tc 3cit ^c^ f^rcmb^crrfri^oft.

95ebeutung ber Ktojjifcr, ber politifc^en 93rojd^üren

litterarif^e ^robuftion.

unb ber

ge^tunggceujur.

SJiuftfaüett.

Sud^pnbler.

S5?ePaubeI unb

3>o^ann ^^tlipp ?ßalm.

33c9inn bcr §anbelä[törung.

üom

5.

©ebanfe an eine Sonöention ber SR^einbunbftaaten gegen ben fortleben be§ buci^^änbtertfc^en giefomtgebanfen:§.

3iaä)bxvid.

ber SJorbfeefüfte; ^crt^eg' in Seipäig.

öon 1802.

^romemoria üon

©äcfififd^eg

Sut>iIotc 1811.

gebruar 1810. öfterreid^tfc^en

©inöerletbung

offnungen ber Oftermeffe oon

nieberbrüdenb unrfte

fo

nun

ber SSer^eerungen, bie fetbft bie 3a^re

bie

33ud)^anbet angerid)tet Ratten.

ber

ba^ tro^ beS grtebenö

eö,

ber 9^ü(fgang lüteber begann, ber

l^remb^errfd^aft

fc^njerlDtegenber

unter

entmutigenber toax

fo

1810

SU äJiid^aeüö

frfion

ber

(^^clb-

nieberbeugten,

-S^emegung

neufproffenbe

träfte 3u? (Ss

ift

3ntereffe,

bie

©emegung

litterarifc^e

3n bem

3a^re oon rein bud)^anbelsftatiftifd)er ^eite ^er ^u beleui^ten.

^dt

unmittelbar oor ber



Ü3erlagSprobu!tion

4

%

geftieflen;

beS 3a^reS

um 4

bie

1805

«Steigen

oom 3a^re 1801

eine

unb ©infen

ber i^remb^errfdjaft liegenben 3a^rfünft

3SerlagSprobuftion

23erminberung

um 44

im 33er^ltniS gu ®ie

meffen merben. Öitteratur;

fie

madjStum 46

grij^te

ftanb bei 'Vo

gum 3a^re 1805

1813

um 44 %.

geigt

i^rer

^^robut'tionSgebiete

^emegung oor

relatioe

bis

1805

um

gegen bie

mag

^ier baS

berfelben ge*

bie p^ilofop^ifdje

ftattfinbenben

^^^^^ ^^^ ®urd)fd)nittsmac^Stum,

bie

mä^renb ber g-remb^

(Eintritt

Steigerung erfuhr

bem oon 1801

ift



biefem Steigen

Sin

^rocent ber ©efamtprobuftion

unb Sinlen ber einzelnen

l)errf(^aft

bis

beS 3a^reS

jener

aber

in

®efamt* ber

SSer*

minberung ber ©efamtprobuftion im 3a^re 1813 bem 3a]^re 1805 gegen*

14

Kapitel: ®te ^e'xt bcr i^rcmb^errf^aft.

1-

über

um 32^0

^^^^ ^^^ B^ff^^ ^^^ !Durd)fc^nitt(8rü(fgang«.

33erg(e{d^t

man

ebenfo mitetnanber für bic übrigen ^ttteraturgebiete in

ben beiben

genannten 3ßiträumen

bie

unb

f(i^aft(irf)e

33rittet=

'!)5äbagogifrf)e

naturtt)i[fenf(i)attli(^e

unb

S3iertet^ö^e

unb

juriftijc^e

im 3a^rfünft 1801

hinter

bem

öor^er

um

%

11

Sad^Stum

ber

p^itofop^ifciien mebijinijrfje

merfü^er

bie

faum

in

9?omane unb @c^aufpie(e

eine SSerminberungggrö^e,

ein

\

um 22

jurürf blieb

zeigten

um

11

um

©urc^fcfintttStüad^Stum

i>a^

®en

3urücf bleibt.

©egenpof

1

\

überfteigenbe«

!5)urc^f(f)nitt«abnal)mc

bem

enblii^ ju

ftarfen retatiden

unb

ber p^ifofopl^if^en bitbet ber tiefe galt ber t^eoIogifd)en

®ic

^anbe(gtt)iffenf(f)afttic|en Sitteratur.

jeigt

erftere

^/o

bem

gefrf)i^tüi^e Sitteratur

bic

;

unb

rcfatiüer

Öitteratur

geograpljifd^e

'poefie,

— 1805

!aum

in

bann einen 9^ücfgang, ber hinter ber

Sßa(i)gtum,

ju

friegöwiffen*

®urd)fcf)nittön)0(^§tum, je^t aber eine fofc^e, bie hinter

liDurc^fcfinittgrüdgang jeigte

unb

mat^ematifd^e

(Steigung, 3JJufif,

berjenigen

unb no(^ mef)r

waren

Sitteratur

merflidjcr Slbnal^me begriffen, frfjon

©eiüegung

fo jeigen öfonomifi^e,

^^itotogiji^e Sitteratur eine entfprerf)enbe relatioe ^un^^^Ktc

etwa in ^atber, Sitteratur.

befonbern

i^rer

93er^ättni[fe

Bewegung ber-®efamtprobu!tion,

ber

gerabe

im

3af)r*

1801—1805 ein SBac^ötum, baö ba8|enige be§ !Durc^fcl)nitt«* mac^ötumö um 30 \ übertrifft, bann aber einen 'JHebergang, ber um fünft

12

^Iq

unter bem ÜDurcbfrfinittgrücf gange fte^t;

15

"/o

über bem ^Durc^fc^nittSinai^Stum, bann 36

3n

fd^nittörücfgang.

großen unb fc^weren 3^^^ ba^ ^t\d)iä

unb

unb

Ijättc

bie

%

ftanb

öor^er

unter bem !Durc^=

ber @prad)e biefer ^^ff^^" ^^^ ofmeifter grünbete

;

mit bem

im 3a^re 1813 gegen ba^

obfotute ^uJ^^^i^c aufmeift, unb gwar

9!)?ufi!alien^anblung

tateinifdjcn

Slu^erorbentlic^en Slbfa^ fonben bie SJJufifatien

einzige '®ebiet,

i)a^

5J(ufmerf*

g-ranfreid) fofort

ja

^rad^tauögaben (öon ©c^äfer beforgt), burd) üerbunfett würben.

unb

griec^ifd^en

aufgenommen würben,

(eb^afteften ^eifotl

mitten in ber ^tit

tiatte,

unb

in ®entfd)tanb

bie

ber

unb einem färg^

*!|3re|"ie

tt)pograp^i[ct)e ®c^önl)cit

i^re

burrfi

feine

im WütcU

römifd^en 9^cd)t«

be«

„(^cj(^i(J)te

Singftüdjfeit

feine

®efd)äfte

immer

befjnten fic^

meljr

unb me^r au^; 9^iebu^r nennte i^n ben „33ud)()änbterfouüerain öon (Sm§ bis an

man

i^m,

wiffe wo^t,

fdiweren

follte

^dt war,

äu^erften, f)ot

ba^

'^ptan

fann er

@d)U^ unb

ber

oor

X)er

a.

D.

fi^ricb

ber

man

ber beutfdien ^^Jation in

3bee

beö

fein,

in

ber 8eben«not,

fd)on tauge gewährt

beutfdje

iöuc^^anbel

ift

„3Sater(änbifdjen

1809

ber

bie

fei

eg

^wf'^nimenljalt finben fotiten.

^u^^anbct i^nen

me^r gewähren.

feine

er

üon ^Jiooember

eine ^reiftätte ber SBa^r^eit

Ö^ele^rtenrcpubtif

beutfdjcn

aber

au« t^rantfurt

ba§ er ba^ „ftärffte Sortiment in Deutfd)(anb"

3)?ufeumg" jeigcn, beffen (5ö

aber fogar

Oftfec",

3ßag i^m ber Sud)t)anbet unb \va^

befi^e.

biefer

bie

«erfanbte.

SO?itg(ieber

aud;

„@oId)e

unb mu^ baQ

ah

fie

einzige

nur

ber

ber

?^*rciftätte

fünftig noc^

nod)

oor*

19

^auc§ni|i,|)ärteI,5ßertf)Ci§,9lrnoIb,58rocf^au^,Sorti,jrreutteI&S93ür|,93rummer.

^anb, miiijtQ

f)anbene er,

ift

au§

frei

nationalen ßigentpmüi^feiten

öieteg

feiften,

unb ba^

retten,

gärtet,

fann

fo ging

fie

unb in

in feiner äöeife gehemmt.

Äunft=^

unb

beutfd^e

biefeö

Seben."

ober ^at

Sßie

ben ßotta,

anbern.

bie 3^itüer^ä{tniffe

1807

faufte

t)erein,

unb 9JJuftfa(ien^anb(ung (auf

unb (Sortiment), ^tn^eigerö

unb

^int^erfcfje ^anb=^

bie

in

biejenigen

^^rifbrid)

befinbet.

öertegt,

9}Jateria(warenpnb(erS unb

33er(ag^firma: ^ier

feit

bie

in

benen e^

felbft

@runb

1800

für

teger nad) bie

al^

Sittenburg

^eifpiete

crfag§fortimente, ftarfe (Einbußen

blieben,

wenn

erlitten,

bie

gab e«

^oiji fo(d)er

3£^ten

in

fie

girmen aud) l^cbt

^JJamen fjerüor, ben ber 3"ivma 3ß. alle

jum Zdi

nod^

eine« 3)ortntunber tegte

ba^

unb

traurigfte Sage

bie

oon granrfe unb

1811

a(ö reiner 33er*

gerabe

neue g-irmen,

unb großer 3^^^

fd)lr»erer

@tamm

einen

feft

ge-

burd) ben frieg befonberg

bennod) nid^t mit ber ffeinften 3of)fung jurü(f=

^id)ae(igme§re(ation üon 1807

Ärcbit für

in

ficbctte

anbrerfeitö

obg(eid)

bie,

gelüorbcn,

35er(eger in Stmfterbam

lienfur

grofjcnteilö

erfotggefrönter Energie

angeführt luerben fönnen,

be^ ^reöbner

eng

fid)

®o^n

9^cic^öt§a(er

Söbet gefd)affene ^onüerfation§(ej:ifon unb

ba^

5U ber fünftigen (Bx'ö^c feiner

1805 Sortimenter unb

erwarb er 1808

9^äume ju

guerft OJZanufafturwarentjänbler,

bur^ trieg, ^ontinentatfperre unb

üerjc^t,

33ertag



5trno(b 33rod()aug,

gerabe in ienen Sauren ben feften



allen brei (Gebieten 3?er(ag

Sournaltefegirfet,

Sei^bibtiotljef,

unb Äunftmufeum umfaßte

eö tt)urbe

l^eute

ah

^abcn

5trnotb pflegte feinen ^ud^öertag, er 50g ben

3)?ufifa(ieniier(ag

^n)U

S)te

üom Sa^re 1803

fid^

(ung an, ja im 3a^re 1808 fc^on ujaren bem eigenen (Scfd^äft ^üd)',

unfere

®e(e^rtenrepub(if

ja^treic^en

Seife erweitert;

erftaunlicfier

allein

T)a^ er ntc^t aüeö

bie



%no(bfc§e ®ud)^anb(ung in Bresben ftänbig

beinahe

je^t

aber für bie BiJ^wt^ft !ann er

nja^r,

ift

aüein

er

meine Slufgabe für

ift

S^audjni^,

"»l^ert^eö,

unb

unb

ein iyjattonaiinftttut

^araüerifirenb.

erf)t

lüoö er (etften !onnte,

(eiftete,

noc^

umfaßt,

"Delation

ent[pro[fen,

felbft

ficf)

gan5e

bte

®. £orn

unerfc^ütterüc^

nid^t

a(« fotd^e

gro^

war,

rü^mcnb einen

benn

bie

einzigen

in ^reötau, bie bamit i^ren

befeftigt

l)ab^.

Unb im Seften,

9iorben unb Often, überall gab e§ feftgegrünbete ipanblungen, bie einen ftarfen 2tbflu§ Strcuttel ber,

fo

Ä-

beutfc^er 3>erlog«probuftion nat^

SBür^ in Strasburg unb

große

Summen

er

bei feinen

"»jkri^,

bem Sluölanbe bewirften

krummer

:

in Äopen^agen,

au^gebe^nten ®efdl)äften in Däne*

20

1.

mar! unb naä)

Äapüel

p

a^

emigeö 9^ed)t

ein

ebeujo

beS

inmitten

lüar

:pter

befonbern

öertaggredjtlid^en

Sicf)te

Sebenö^eit

bte

auf

auSbrüdürf)

öon

beoor



3a^re.

je^n

Slutor«.

be^

(ange

rationoüftifrfje

im

gefe^en

führen

baö

jtoar

unb

ÜDeutfcf)tanb,

ouf

öom ®efe|e

nod^ ber ^rioifegoerfaffung

25

©ewerfiefreil^ett.

ba^

@ele^rten,

bie

^in*

berfelben

3lb^

fonbern

ouc^ bie ©ucfi^änbler in iljren t^eoretifctjen Erörterungen bebienten, an*

gefangen

3n

Sauren.

ftaaten be«

öon

ben

bei

(Sragmu§

bie

geinefen,



didä)^

bann

in

allerbingg

1760er

ben

9t^einbunbS=

an ©teile

alg erfte in 3^eutf^lanb

unb ©enjerbefdiu^ ben ©runbfa^ beö Urlieberrec^tö

!Caö ^abifc^e

gefdiriebene 21bl)anblung

fa^t ^at."

^l)ilipp

®efe|gebung finb

ber

©übmeften^

''Prioileg

^aben.

(Eingaben

greilirf)

!^anbrecf)t

(577 de)

nieber*

urfprünglid)e6 (Sigent^um beffen, ber

ift

biefeö

erlof(^

gefegt

„3ebe

beftimmte:

fie

öer=

(Eigentum unmittelbar mit bem STobe

beö 2lutor«, foiüeit fein „@nabenbrief" beftanb.

@o

wie

getreu

ba^ ^urfürftentum ©ac^fen in ben ©puren

einft

ber S3ucf)^anbel«gefe^gebung

be^

römifcfien ^aiferg

ging

beutf(i)er,

ba^ tönigreirf) in ben ©puren be^ienigen frangöfifdier ^lation.

om

1810

21. Slpril

Sanbe

leibe,

1773

3a^re nad^ jener

©0 war

e^

ob bag 3)efret „Slniüenbung auf bie ©äc^fifrficn

unb infonber^eit in wie fern

18. '^^tmhtx

ein

feftgefe^te

frangöfifrfien

auö

üon ber Ä'ommergbeputation

forberte bie 9^egierung

ein ®utacl)ten barüber,

bem Erbe

®eje^ S^iapoleonS, ba^ ben

®auer

bie

33erorbnung ber

in

bem

9^egulatioe

abjuänbern

großen 9^eüolution

neujeitlirfien

in

füfjrte.

öom

bie

gefe^geberif(J)en

i^ünfoiertelja^r

26. ©ejember

©runbfa^

Erwägungen

üor^er

l)atte

öom

eine^ ^ü(l)erpriöilegii auf ge^n fetjn

bie

1808 ben ©runbfa^

eines

ber befrf)rän!ten

beutfd^en

preu^ifc^e

ber

bürfte".^

übernommenes

bauer beö 35erlag«re(i)tS über ben STob beS 35erfaffer« l)inaug

mal

|e^t

bereit«

©(^u^*

jum

©taateS

erften ein*

®efc^äftSinftru!tion

©ewerbefrei^eit üerlünbet:

„'Die Sßa^rung unb 39eförberung ber allgemeinen 3ßo^lfal)rt fann nur buxä)

bie

Kapitel: ®ie 3cit ber gremb^errfd^oft.

1.

26:

unb Slbfa^eö

einem jeben

.

.

.

ber ^robufte gefd)e^en.

unb

feinen ^let^

SÖBirfung

bie

beö

ber

Reifte«

fein Kapital in

5Retto(ution

1776, in ^rantreic^

4. 3u(i

proüamiert;

ber

waren

$H^einbunb§ftaaten

bie

,

®euierbefreif)eit:

3m

®nrid)tungen!

\ia^

';)?orbamerifo

I)atte

ber

1789

bann fam

gefolgt;

e6

Sluf^ebung beö ewigen

am

geftatten,

eine

weifen fbnne, 5tl)ätigfeit

burd^

aber,

fotdjeö

6. ^ebr.



wie

(?ö

^ci^t

bringenbe 3?er(angen,

in

inbem



ift,

bie

bufte

einen

fo

eS

weldje



wo man

^etriebfamfeit

bie

auf

(^benfo

eine 5(uf^ebung

nid)t

bem öud)f)änb(er

genug

©egrünbung, ha^

erhalten

ouf

würben;

allen

gu

unb

aU

ein

ben

i^-ortfdjritt

biö

bie

ber

®i(bung

ober erfd)ien ber üJioffe ber ifiress

alten

öer(aggred)tlid)en

erwünfdjte« (^ef(^enf, unb noUcnbi^

unb

überl)aupt

währen,

33ertrieb

eö be=

löfen,

fpejieH

bem S3uc^^änblcr

^dt

ber

noüen

))hm,

ber 53üc^er nid)t üoll angewenbet würben,

©erabc bamal« bemühte

man

fic^

ai^

foUte



,s>errfd)aft

foldjcr

^5runbfä^e, bie auc^ öon ber fransbfifd)cn (ikfet^gebung gcrabe auf ftelhing

ein

unb

leiten

nieberf)a(ten

(Sortimenter bie 3bee bud)^änb(erifc^er ®ewerbefreif)eit. tange

üoUer

ganj befonber« auf einem @ebiete, „bcffcn '^xo^

beutfd)en Originalnerteger

noc^

ju

nad)*

er

in

ber ^fiation",

®eifte«cu(tur

bie

entfd)eibenben (iinftu^

iperfommen« burc^au^

ber

bi§

wieber

e^er

Soncurrenj au§f(^(ie§t, adema^l

bie

be« menfd)lid)en ©eifteö äußern". ^

nid)t

'!|3reffen

SO^JonopoI

einer 3eit,

ju

i^effeln

neue 5u fdimieben"

an3u(egen,

Äöerlin

^i"

„niemanbem

ungered)t unb oerberbüc^ furo ^^ubühim".

wäre ein „^pinberni^ für fein

'^k

ber betreff enben IJabinett^orbre (^önig^bcrg,

(Irfo^rung le^rt

würbe „auffaßenb

mü^t

in

^wf^e^'^^Ö



aften @d)(age freiließ

auf foldje Sßanbtungen.

®ie würben abgewiefcn mit

fo(d)e

be«

legten 9?eften

mit einziger StuSna^me non !Deder,

ftedten,

neue 33ud)bruderei

1809), „wirft, bie

S[U'Sfid)t

ta^ fämmt(id)e je^t üorI)anbene

feien".

eine

^.

5.

1809 baQ

20. 3anuar

3lnfänge neuer 2lnfd)auungen unb

unb ^ud)bru(fern üom

eng uraö §)er5 bei ber

53ud)brucEer Berlins

Steine

bie

1804, in ©ad^fen unb ^reu^cn 1810.

in ©altern

ST^eutf^tanb^ :33ud)I)änb(ern

^einerbefrei^eit

bie

würbe mit ben

T)ru{fergett)erbe

^oftutatS aufgeräumt:

würbe

iueldje

doncuvrens

freieftc

2(ud)

^arbenbergfdje (^efe^gebung ber 3a^re 1810/11. 33erlag«rec[)t^

bnf)er

gcftotte

bringen."

,^u

in

;

4. Stuguft

^an

.

.

mit bem ^ki^ unb llapitat feiner SJiitbürgcr

fie

Srjeugung a(ö be^

mbgtidjfte ^ewerbefrei^eit, foino^f in ^infii^t ber

SBertricb«

.^"^cr^^

erfc^icn.

öietme^r in ÜDeutfd)(Qnb »ielf ad), ben

im

^ucf)^anbe( fo

im

erjdjien

fjanbelö

tiquare",

„Ovbnung

unb ®ud)bruder ©eredjtigung

f)anbct

beö

3tugbreitung

^ilbung

lüiffenfc^aftüc^e

3n

fd)ü^te.

bei

baöjenige

Su^^anbet

ber

1801

\)a^

gerot^e,

(4.

Oft.)

®efd)äft«priüilegn)e)eng bo8 Slonjeffion^wefen ^ier 7.

inenig

eine

5lntiquare, fpäter

bingungen lüerben

bann aud)

burfte,

eröffnet luerben. bie

3mmer^in §ö^e

gum

einläuten follten, \vk fern unb gebömpft ^.)icben

erften

neuen 3been aber, 21n*

unb

bie

fid)

1)0(^

erfticlte

"i^re^freilieit,

für

bie

^e=^

lueld)en

erteilt

(>enfurbel)örbe

baö auf

beutfdjen nielen

fo

einft

\:)at,

ein neueö Zeitalter

aud) erft öerne^mbar finb.

fie

gu .Raupten be6 ©ud)l)anbelö in ber fdjwereren

lebten in

9iufe ungeftillten, in

©ele^rte,

bie

1>re§*

©proffen emporgetrieben

©efa^r unb Unfid)er^eit ber ^^itf^Ö^ boppelt langen«,

ber

^lieberlaffung

Suft beö S3ud)^anbel6 felbft ölte Boi^berungen; gel^alten unter

^dt,

uom

Öei^bibliot^cfare,

unter

^er:

jur

S^or^eic^en bemertbar madjten,

laftenben !Drude ber

lüerbe",

geigte fi(^

l)atte,

üon ber oberften

fid)tbare

erfte

bie

beö alten

auc^ in ber ^efd)id^te be§

male klänge ertönen,

erften

gehemmt

©egriff

beS 9lapoleonif^cn ^^italteri?,

©ebieten aug alten keimen auf ber

e^

ift

3:i)ei(ne()mer",

im ©elüanbe

Sudjbruder,

9iegierung

ber

unb dUdjt

folgemeife

eingeführt

ber Öit^ograp^en)

©eiuerbern

ben

follte

ber

fomit

gefärbten

politifd)

mit

ina^

©enjerbe^'^poti^ei^ßbift

\>a^

^unft^änbler,

(Genehmigung

bie

^ud)^anbelS

ben

ftellte

Suc^= unb

(ber

Sßenbung:

erfreulid)e

1811

(September

gewerbe

fönnen,

i^ren ^ortfd)ritten

in

felbft

33uc^*

ge^oerigei' ©rünblic^feit

teiften

„in S3erfaü

^H'eu^en aber,

9In*

ßnbe

gefe^UrfjeS

„33erorbnung,

babifc^e

üon i^nen erlüarte", öor „Überhäufung

a^

^ufantmen^ang ber

bem geringen

^anb

oerfügte

f.

tuttu^minifter, »ieg barauf

treftfälifctien

öfterrei(^ifc^en 23erlage



9?epre[fotien

n).

@c^it»etf(f)!c

fict)

t)in,

abgefe^en

baoon, ba§ i^re Slnwenbung ben oöüigen 9?ü(fgang ^ur Barbarei bebeuten h)ürbe

— unmöglich

famen SSerwenbung aJJinifter

mußte ben

feien,

unb

war

dürften 'Deutfct)tanbö ju erwärmen.

35orfc^(ag

für

®ie

unüergeffen.

^änblerifrfien

ß^ören").

über

praftifct)

gemeinfame Organifation, fonbem

f einerlei

2luc^ bie (Sac^e ber 9^eform

3}Je^retationen fprerf)en öon ^eformoer^anblungen

unb au«

^aben

3a^re

bemfetben

wir

9teformfcf)Wanf („3)a§ Surf)^änb(ergericf)t.

Unb

atö bie fäc^fif(^e 9?egierung

oben erwähnte Srfucfjen i>a^ 9iapoteonifcf)e

®er

gut wie unausführbar er*

fo

ein bto^e« 5lggregat fouoeräner i^ürften.^^

im 3a^re 1807,

ba«

ben ©ebanfen einer gemein*

fämtticfier

Karen; ber 9^^einbunb befa§ ja

war

fud^te it)n für

öom

'21.

Slprit

^^ebruar*(Sbift richtete,

„baö 3)afür^atten ber öorjügüc^ften Wärtigen foliben Suc^^änbler über

ju

bie

Raubet entgegen gefegten ^inberni^e

an

gab

ein

mit

®utad)tcn

il)r g(eid)scitig

fie

wo^n^aftcn,

bermaten bem

buc^*

tommerjbeputation

bie

1810 um

Öeip^ig

einen

(Sine ^offe

auf,

aud) au«*

I)iertänbifd)en 33ud)^

ju ocrnebmen".

3)ie 3$erl)anb(ungen über ba« 23er(ag«rcd)t, burc^ ba« oon i^riebrid)

bem einjigen in« ßeben gerufene unb burdi

ein

(^efe^ 9lapo(eon«

preu^ifc^e ^anbrcd)t

be8

(Srften

wieber

in

juerft

in

®ang

gtup gebrad)t,

29

SBud^^anbcISreform. ©tnöcrictbung ber 9?orbfeefüfte. ?ßcrt^c§'^tomcinoria 1811.

nur in einem @^riftenn)ec^fet ber oberften ^egierungöbe^örben

jpielten )xä)

be« Seipjiger Suc^^anbeltg

ah, unb bie über bie ?age

1811

bem

beutf(^e ^üftengcbiet big gur Oftfec ^in

ocrieibt

»orben:

$R^ein,

üef über 9Kinben nac^

bie

im 3uni

im 3uü 1810 ^oüanb, im ^^ejember

3nsiüifc^en xoax

eröffnet.

1810 boö

inurben

©rengc ging

fran^öfifc^e

ein*

^aiferreirf)

je^t bei SBefef über bcn

bem fünfte, on bem

dibt aufhört,

bie

unb öon ha an ber Sßcftgrense 2Recf(en=

3Jiecf(enburg« ©renje ^u bitben,

bürg« entlang 3ur Sübeder Suc^t, unb unterm 9.

1811

Slpril

irurbe bie

®üttigfeit beö ^^ebruarbefretg in ben neuen fran^öfif^en ©ebieten oerfügt.

^er mit ber

©ren^e

fener

ber

in

um

biefer

33ertt)enbung

bem 3Kufter(anbe

überzeugt, ba^ in

9fJapoteon

bei

erfuc^t (5r

ftaatürfjer ßentralifation auf

fprac^en

nid^t in

^Verantwortung ju

unbefümmert barum,

:Dinge,

unb au^rid^teten,

gutmütig,

werft^ätig,

@o

bringen.

rva^

ob

i^r Slugenmerf

fie

man

fallen,

fie

nur auf i^n

unb übertün^ten barum

i^rem eigenttid)en ^tocd

foüten;

fpra^unfunbig,

bagu woren

o^ne jTrieb

Ratten i^n bie (Erfahrungen, bie

i^ebruarbeftimmungen bi^^er gemarf)t fonnte e«

l^atte,

man

geteert.

in«

(Seiner

5Infirf)t

fi(^

Einzunehmen,

feinerfeit6

aufjuwenben,

bie

eine

botb

taut

einleben

aber

unb überjeugenb rebenbe iöürgfd^aft größter öo^aütät

^ert^eö legte feine ©ebanfen in einem '^ßromemoria nicber, bog, im a.

^rooinjen,

S9anb. getrieben,

wo

©n-

^^ mit ©ertud^, an (eitenbe ©teile nac^ üDreöben gelangte.

C^ne ben beutf^en ^ud^^anbet umfc^lingenbe« nit^t

mit

bem ^errn öon

müßten.

fein

oerftänbniö u.

fünfte

na^

nur barum ^anbetn, baö Unoermeibtic^e ber r^ormen, in

fi(^

if)n

eingu^^

mit ben betreffenben

werbe,

Europa

ent=

i^rangofen:

fie

3nnere

Oftentation 3Kitte( unb SD^a^regetn

gegen

@r

^3^apoteon gab ÜJia^regetn jur Unterbrürfung

ber 3?ö(fer; feine SBerf^euge aber ricf)teten

unb barauf,

ba-

ha^ Snftitutionen nirgenbö al« in ben 3J?enfc^en

nic^t,

(eben, bie i^re Sträger finb.

bie

bie

norbn}efttid)

5Iuöna^mefteC(ung einer einjetnen ^rooinj nid)t su red)nen war.

oerga^ aber aud^

bie

unb

Stnberö ber „®ud)^änbIerfouöerän" be8 ^i^orbofteng.

lüerben foüte.

war baoon

ber Öänber füböftticf)

(Sin^eit

mittet« einer ®ittfrf)rift an ben tönig üon @acf)fen

brol^te,

entgegenzutreten,

bie

©uc^^anbet badete fofort baran, ber ®efa^r,

Seipjiger

bud)f)änblerif(f)en

fein

aüe !I)eutfcf)rebenben gemeinfam

„3n

3^eutfrf)Ianb

nirf)t

geförbert werben,

beutfd) gef proben wirb,

!önnten

3Bi§enfrf)aften

wenn

ber 53ucEEanbe(

nicf)t

burd^

unb aüc

oon einem ^unct

30

1. Äapitet: 3)ie 3eit ber f?rrcmbf)erric^aft.

auö

tüenn

ge^anbl)a&t,

punct, feine ^auptftabt,

Ännft unb

iöe^örbe

©adjfen,

uorfic^tigen

SBorten

preift

bic ben Sei^J^iger

SJieffen

bie

SJiit

unb 5lnerfennung

wouon

unb bc^

ber 3been,

9?eid)

ha f}ingegen

Stuötanb,

tia^

Reiten, anbere SWa^regetn. fagen,

Unb

boä)

el)rt

üor

(gpeidjer

^tttcratur

bie

fid)

(^enfnr

bie

geftattet,

einen

unb Sbeem

@d)riften*

3n=

fjerange^ogen {)abe: „ein

@ine ^auptftabt aud^

oltein

ba^

ber ©üc^er, monopolifirt,

berfetben,

bie er beluof}nt,

er

5lnftalt,

bie

üieUeic^t

bie

war

öerfagen foßte,

ber

iöürger

freie

öer=

fid)

in iöelagerungöftanb erflärt wirb.

^lünberung

feinblidier

mu^

„^Bieöiet

©tobt,

— anbere

2lber

ilellcr

unb

Sßaö 53uc^^anbet

unb

feinen

fid^ert."

legten

unb

beutfd^e SJJe^frei^eit

bie

Sin*

bie

ben beutfd^en 33ud;f)anbe( üor ber Stuflöfung feiner ßint)cit unb

bie

ftalt,

angeljbre." Liberalität,

fä(^)iid)e

bunbe^ trug, faum eine 25orfteüung gu madjen weip".

bie

taljfert.

ba^ Öeip3ig«

oud; ber S3ud)^anbe( ta^ ©iegel beg germanifdien ^ö(fer=

f)ier

wenn

ber

2lu§lr>ärttgcn jur !©anfbarfeit

bie

^nwQZ ino

3?el)ifc(ö

boß ber

[elj,

©cutfdjtanb bic

greil)eit

unb bamit

üerpfüdjtet

fid^

gan3



erfe^en,

fc^eint,

Eingabe

möglic^fte

für aüe 35ö(fer beutfd)cr

augtoufd)

(gg

fonbcrn bie

g(eid)föriing

für Sßi^enfdjaft,

bieS

entgangen

nirf)t

nnb g(eid)mä^ig ge()anb^abt,

tt)of)(t^ätig

ftitut,

....

Umftonb

ber

bfoö

nidjt

auö,

"iproüin^en

3^eutf(f)lanb ^at feinen 9)?itte(''

feinen allgemeinen ^ejrf)ü^er

Wlittd ber Sin^eit

ift i>a^

i^ran^öfifdien

iöudfi^anbet

aikn

T)k @efammtf)eit mu^

ßitteratur.

33ud)^anbe(

oon

nic^t

einem ^unct geftrebt würbe.

lüieber nadj

bem „©djritt rücfwärt« jur Barbarei)"

üor

beutfc^e 9cation

retten

foüte, eine ber Drganifation be^ beutfdjen ®ud)()anbelg ange^a§te ))lady'

bitbung be§ frangöfift^en @i)ftemö ber „mbg(id)ften

3eber Slu^wärtige

Überfid)t".

^Infunft ein fc^riftüdjeö

ficrt

33or

ift.

gelegt,

unb

ber

unb

Slbreife

er ()at bie

wirb

il)m

3jie

©üdjerfommiffion

fein

Ä'ommiffionär

^olte, f.

w.

ob

er

üor

bie

allen !Dingen

entl)ält,

fein

ob unb

ißergeidjniiö

feiner

bei

beöor*

ber

in

er

jeben

für

wo

er ccn^

wicber

üor*

Wä^renb ber 3Keffe uorgefallenen 23eränbcrnngfn

fragen: wer

fcnnc u.

ba§

bie Slngabe

angugeigen.

^cipgig

ber Slrtifel,

unb

fte^enben 2JZeffe bebitieren unll, ^rtifel S)ru(fort, 3)rucfer

©üc^erfommiffion

ber

üefert

33erjeid}ni^

gur fdjueüen

(5inl)eit

bie

fei,

ob

9)?effe

über

il)n

nnb wo

^Nerpflid^tungen

5^er Äommiffionär,

©ud)^änblerö wä^renb ber

f)at

ber

allerg

möglidje

au^cigu*

ein

33üd;erlagcr in

Ceipaigcr

Äonuniffionäre

er

ber bie (^efdjäfte eineö auswärtigen

gang beforgt,

l)at

über

ifjn

and)

bie

31

©ri^ebungen ber fä^fifc^en JRcflierung über bte Soge be§ 95uc^I)anbcB.

eriüä^nten Slngaben

im

i^aufe beö

er

foü

über

bie

unb für i^n

u.

l)aht

bur^

ber

Seip^ig

f.

:pänbe

feine

fatalogö mirb in



^-anb

bie

fommiffion

folfte

m.; fein

maö

fbnnen,

barüber,

Si^tüffet

baju in

üon jebem

Slrtifel,

um

fcberjeit

ein ß^-emptor oufbelüa^ren,

ge()t,

8eip5ig foüte baS

ben

er

ermatten,

f.

unterrichtet

Kommittenten,

ob

^a(te,

l'ager

u.

JÖüc^crfommiffion

bie

fpebiert, feiner

bem ^aufenben

m. auf



5Infertigung unb 9febaftion be^ 9)?e^=

auf 3?er(angen nortcgen ju fönnen.

tegt.

Kommittenten

feinet

barüber 5(uöfunft geben

jeber^eit

Kommittent burc^ i^n

mer üon i^nen in §)änben

aber ami) für aöc ^üd)er, bie er

ebenfo

3"^^ ^^^ ^erfönti^feit

über

jeberjeit

;

^u^^^^täffigfeit

einfteljen,

ber

5(rti!e(

für

madjm

311

3a^reö für feinen Kommittenten üerfenbet, annimmt

-öürfjerfommiffion

ber

eines 9Jiitg(ieb§

^aris ber ©üc^er,

ge*

„generalifierte" 33ü(^er'

bie

ba^ neue 9?egu(atio, baS ^ert^cö

ber ©eneralbireftor,

münfc^te, ha^ ^^ebrnarbefret beö beutfdjen 33ud)I}anbc(ö werben.

war man

!Der 2lnfid)t, ba§ ctma« gefdje^en muffe,

jDaö

©ebiet

beutfdje

SBeftfalen

war

Slber

fc^ränfteö.

tinfS nid)t

beö

5Ht)eine«

ber (Smö*,

(Gebiete

gwifc^en

bie

ipeffenS,

g-ranffurtö,

eS

im (^runbe,

35^efer^



über

Kaffef

bis

9)Zarburg

bem

(Gebiete

mungen auf

t^re

in

be^

Kbnigrcid)

in breitem Keit einerfeitg,

benen ^capoteon

unb ®ad)fen anbrer*

©renken über äJJüufter unb ^raunfdiweig

feine

bis SOZagbeburg, mit ipotle bis

növbüc^en



ber 2()üringifd)cn Staaten

einfdjicbcnb,

fic^

i)a^

unb Gtbmünbungen

mit bem g-ürftentum Erfurt g-u^ gefaxt ^atte feits

ücrljäüniömä^ig

ein

ba§ ^er^ogtum ^erg gau],

fransöfifc^cS dU'id), foba^

):)ai\)

war

aud) in 3Drcöbcn.

unb

au

bie

iperSfelb

crftredte?

unb

einverleibt

Kaiferreic^e

®ren3en auSgebel)nt.

unb im ©üben

Xf)ore ScipsigS

3c^t waren bie

wenn etwa

SlMe,

jene

neuen ^eftim^ ber (^iebanfc

auftaud)te, bie beutfc^e Sitteratur baburc^ felber fräftiger in bie (Gewalt

3u befommen, biets

ba^

man

ben ^ud)I;anbe(

mit olten STrabitionen iöefüri^tungen

StßcrbingS

fjatte

biefer

ber

(5ad)fcn,

2lrt

Überwachung beS

3ubi(ate

an

bie

1809

ftiegen

Ö^e-

beutfd)'fran3öfifd)en

©raunfd)Weig, gefättigt

war mit

9^id)tung,

(entern

in

^^'i^euben

!lDreSben

bereit

ba^u.

wirfüc^

auf.

ber mit ^fiapoteon öerbünbete (Sentratftaat beS

beutfd)=europäifc^en 33üi^ertierfe^rS

3ur

beS

in einer 3Beftfätifd)en 2J?effe fon3entrierte?

,

fd)on

33üc{)erüertriebS

bie 5lblieferung atler

^ü«^erfommiffion üerfügt;

üor^er

üerfdiärfte 9}Za^rcge(n

über Seip3ig

ergriffen

unb

ju

anont)m eingebenben ^üd^erfenbungen fie

würben

l)ier

unter Umftänben an-

32

tapitel

1-

geraden, lüenn

aud)

fie

ni(i)t

im

©ucfj^onbtung

in

neuerbingg einige

bem

1809

übrigen^

fic^

an

Kummer unb 3o^ann

baju

^ahc

anbere

aurf)

bie

9J?et)erfc^c

bo

©c^riften,

abliefern

^^laä)

muffen,

wax

bann

fie

er*

t)a^

Äommerjbeputotion ergangen.

bie

öon ^aut ©ott^ctf

©utad^ten

jiüei

^.

j.

cinontjmer

Sf^apoleonifd^en gebruarbefretö

tieranla^tc

!iDe|)utation

oerbat

3wfcn^"n9

eine« ®utad^tenö

n)äl)nte (Srforbern

!Die

jebe

metbenben (Stgcn*

fid^

»erfuhren

i^rer D^egierung

jotrf)e

beS

(ärfrf)einen

onbern ben

f

St^nüc^

Slpril

löemgo

ber gremb^errfi^att.

faffiert,

tüntern jurüdgefteüt würben.

Di^etnbunböftaaten;

Qüt

2)tc

:

3lmbrofiu^ ^art^;

beibe

aüem auf

öor

wiefen

ftrengere iDurc^fü^rung beö

3^ejembermanbotö öon 1773, ba^ gan^ au^er

Übung ge!ommen

bie

in

unb

fei,

gemerbered^tlid^er ©ejie^ung

:©efe^(

üom

1810

5lpri(

Oberfonfiftoriumö

be«

erftern

fd^riebenen

an

bie

fd^on

©e^eime

auöfprarf),

am

tonfiüum, ber

bie

ein @(f)reiben

Unglauben

ben

9fJegierung

juge*

nun un*

bringenb riet,

boc^

öorgef(^(agenc

!i:ro^bem ertie§ eS

an

©üd^erfommiffion : unter 3w5ic^""9

1773

18. SDejember

ob eine Kontrolle

bcputierten gu ertöägen, öorgefdEitagen ^abe,

an

boö

öom Dberfonfiftorium

15. '3Ra\

bemfetben Stage ben ^efe^t

öom

©teüungna^mc

bie

franjöfifcfien

inbeffen

„eigene poütifrfie (Senfur ju Seipjig" einjufüf)ren.

ber nacl) 50Janbat

mit ben on ben

fic^

Unterm 10. 3uni 1811 ging

ing

öon ^ert^e«

bie

Stbfic^ten

öerjüglicf)

3e^t öerbonb

l^in.

anfd)lie^enben S3erotungen

ju 'pert^e^' ^romemoria. beS

gefe^li^er 23efrf)ränfungen

'DZotnjenbigfeit

o^ne ©törung beö

befte^enben SSuc^^anblungö* in ber Strt,

tt)ie

jum ©eften

bi«^er

fie

^ertl^eö

für @a(^fen

unb bie Öitteratur beftanbenen geipgiger Süd^eröerfe^r« „überhaupt t^un* (id)"

fei,

unb ob unb töel^e anbern bem öon

cntfpredf)enben

33udf)^anbetg

9)^a§rege(n

unb be«

ütterarifcfien SSerfe^rg

©leic^jeitig bejeidinete

2;obe be«

ouf

bem

ßeipjiger iöud^^änbter ^-ritfd^

be«

öon ©utfcfjmibt,

feit

bem

eine

9xei^e

erfurf)te.

(S«

öon fünften,

waren

bie fot*

3Be(d)en ßinf(u§ ^at bie taiferticf) fronsöfifdje öüc^eröerorbnung

bie Öeipäiger SJieffe

gehabt?

3ft bie gortbauer bc« 9{egulatiöi8

18. X)e3ember

1773 wünfd)en«wert?

©eftimmungen

finb angezeigt betreff« ber Stnja^t

^cipjiger

grei^eit

seitherigen

etwa ergriffen werben fönnten.

ber grei^err 5Bi(^eIm

bereu bu^^änb(erifdE)e Beantwortung er

genben.

^ertl^eö erftrebten 3tt'edEe

ber

®rafen öon öangenau (24. 3uti 1809) 3)ire!tor ber Sommer j=

be^jutation,

um

o^ne |)emmung

Bud)^änb(er?

2öc(d)e«

ift

«Sinb ©eftimmungen,

gur

^dt

bie

öom

unb wetc^e

unb Oualififation ber 8age

beö intänbifc^cn

®ie S)eputierten

Sud^^anbetö,

inefc^e

wie

gu

finb

fie

unb

93ud^i)anbet§ ju Set|)§tg

i>e§

©tnberniffe

i^re ©utoc^teu.

unb

entgegen,

i§nt l^ouptfäc^lidf)

fte^en

@inb öon ^öntgüc^

befeitigen?

33

(Seite

3öeftp^ä(tjcf)er

33erorbnungen ha^ ©ürfieriuefen betreff enb ergangen, ober finb nomenttid^

Tla^nai^mm oon

für bie Seipjiger SJJeffe bebenfüc^e

bort ju befürchten?

SBelc^e @efaf)ren befte^en über^oupt, bie baö 3öo§(, ia ben gefäl)rben fönnten?

ÜJJeffe

erfronfte,

feit

^effriptS gemä^,

bog

fic^

gelüä^tt

erft

am

5lugn)ärtige

ferf)g

gab bie tierte

hjerben

genjä^It

®ü^erf ommiffion ben

Obgteicl) fie

tönigt.

p

nur

a(0

ein

aU

unb

neuen

als 33orfi^enben

am

3^rer

btt)

fo

feitbem

©benfo

ber

Deputation,

feine ^Statuten;

beruhte er

bie

1833

25. ^^ebruar

eine

„3)ie !3)eputirten beö ©ud)^anbel8

@ie Ratten

äJiitgtiebg.

ge*

i^nen über«

bie

beftanb

bie

im Slmte, unb bd STobeöfäüen oerorbnete

einfach

nieberteguitg

ber 53e]^örben

Slmt,

ftänbigeö

gu öeipsig" be^eirfinet würbe.

9Baf)( eineö

„ju

3^i^ecfe,

geiuä^tt ujorben waren, fo be^anbelten

Seipjiger 3^eputation, bie offijieü

blieben

^aul ©ott^etf

9?icf)ter.

einem beftimmten, oorüberge^enben

unter ftiüfc^weigenber 33ifligung

bocfi

^fJamen

bie

(Snod)

oon ©ac^fen in betreff be§ ^eip^iger Suc^^anbelg

SDfJajeftät

tragene Slufgobe

@tabt

fäc|fifd)en

ben ju ^attenben ©erat^frf)tagungen, über bie

btt)

begog,

Seip^igern auf, aus i^rer 3J?itte brei ®epu==

fcl)e^enen 2Serbefferung§oorf(f)(äge" fie

1773

im SBiberfprud) baju

muffen;

Kummer, 3o]^ann Slmbrofiuö Sart^ unb

liDeputirten

beftanben

fie

oon

anbem

einer

©ie Sßa^t (21. 3üni) ergab

ju Ȋ^Ien.

fcf)U)er

!Dem $ßort(aut beö

auf ba« S^ejembermanbat

Ratten jloei Seip^iger, ein ®uci)^änb(er

unb

benn

toerben,

auf bem Rapiere.

nur nod)

9^ei(^§ 2^obe

©eftanb ber

a(g er baib barauf

Kummer.

iöeantnjortung ^oul ®ott^e(f

bie

®ie deputierten mußten |a

übertrug,

i^ritfc^

bie

^um

biö

befleibete,

©etoä^Iten

ber

9fJat

bie

©teüung tummer« feiner 2lmtg*

2:age

auf feinerfei foüegiafifc^er

3ßaf)f ober befjörbfic^er (Ernennung.

SBaö

unb

8. 3utt

fefirenber

fpra^:

erwähnten ©utad^ten

bie

1811

betrifft,

©runbgebante

„üDie

^oticct)=5lmt,

war

fo

ber,

ben

59ürf)er*(5ommipion

unb e«

ftreitet

ber i^r

Snoc^ ift

unb

erfter 9?icf)ter

fein

oom

2)eputierten

brei

in

3::ribunaf

beftänbig

4.,

wieber*

bem (Sa|e unb

6.

aud)

au8* fein

*ba^ gegen bie grei^eit be« §anbe(g unb

ber SJJeffen"; ber gwcitc ber, ba^ bie ©efal^r, oon ber ^ert^eS fpret^e, ni(f)t

fei:

oor^anben unb bisher

war

oon einer brof)enben 3Serfd)ärfung nid)tg

nichts gef diesen,

föeit^idjte beä S)eut[c^en SButfiöanbelS.

IV.

aU

ba^ oon

ben

burd)

bie

3

befannt

"^oft

ein*

34

®ic 3eit ber gremb^errfd^aft.

1. Äapitel:

gegangenen Journalen einige ber ßenfur unterh)orfcn worben njaren ; ber

mon

ba§

brüte:

3Jle§]^onbetö

^anbcl« beftanben

^ei^jjigcr

3)ia§rege(ung be« Öeipgiger

bie

^ontinentatfperre

oüen

Sud^=

ba^

buxd)

borin,

2l6fa| naä) (^ngtanb, infotge beö na(i)teiligen

ber

ber Slbfa^ nac^ gran!rei(^,

am

ber bebro^ten Sage be«

®utarf)ten üielntei)r

brci

unb ^Dänemarf gonj,

9fJu§tanb, @rf)iüeben

Ungarn unb

nac^ Öfterreirf),

@rünbe

n)ir!licf)en

^^Die

norf)

Sßec^felfurfe« ber 3tbfa^ narf)

'ißrooin^en

ben

ouf bie ^atnx franjöfifdier ®efe|e „auä) nur entfernt" foüe

etnttirfen fönnen.

bie

®eje^e

fran^öfifc^e

unb untgefe^rt

ftören fbnnten

aOfJepefurf)

von

begreife,

nicf)t

burrf)

baö ^-ebruarbefret

^oüanb, 3toIien unb ben

beutfd^franjöfifc^cn

faft ganj,

"^Poten

war unb

9^^eine öerf(i)toffen

(gibmünbungen, ber SBefer, (Smö, Sippe

ben S^epartementg ber

nacf)

u.

f.

w. im

ftanb, e^

:33egriffe

unb in ben baburc^ boppett empftnbti^en 2öirfungen ber

ju werben,

Überfüüung, befonberS in Seip^ig

felbft,

unb be« 9kc^bru(f«.

!Daö

feien

aber oüeS ®inge, an benen eine Sinfdinürung beö Seip^iger SJJepanbelS burc^ bie l)ärteften Senfurma^regetn gezeigt

um

mit bem ^rotofoü

Söfif(f)en I)a(te,

ni(f)t«

änbern fönne.

öom

17. 3uli

53e]^örben ^u jeigen, ba^

ju reben: „ben

man au^

fpro(f)en

^obung

fie

unb

frangöfifc^en

unb

ba§

©el^brben

ber

atö big einjige

dx

t^onfreic^

um

gegenüber

waren,

fo^

'i)aht

fo

nod^

bem

3JJe§'

größere bei

ben

fie

bie

i^n

nid^t

unmittelbor,

bc« 9^^eine

nur

2lu«goben ber

in

tummer,

bereit« bebeutcnben ©nflufe ouf bie

ou«geübt unb werbe einen nod) ber

öiel

ßrfc^werung

fonbem ouc^ borin, bo§

bebeutenbern

ou«*

beS

noc^

ber

3lbfo^e8

beutfc^e

33er(ag

nodigebrucft werben würbe unb bie 'jytad)bructe noc^

ÜDcutft^tonb jurücffluten würben, fc^en

anonymen

ber

unb ßenfur beö

boto wenigftenS bie STitet 9}?o^ftob

3n

ftrengere ^onb=^

feinem iSeric^te on ®utfc|mibt (3uni 1811) erflärtc

ßcipjiger SDieffe

icnfcite

unb

betreff«

9^ebaftion

überzeugt.

unb «erboten.

bog Sfiopoleonifdie ®ürf)erbefret

üben,

bei

öerböd^tigen STitetn

werben foüe,

©ücf)er ertoubten

1809

24. Stpril

ouö,

bafür

onftö^igen

33orfic^t geübt

3n

öom

©efe^e«

be§

©d^riften fototogg

firf)

Erweiterung

eine

fie

unb ©pebitionö^onbelg

5(nbetrod)t mögtidifter @tf)onung be« l^ommiffionö*

nur für

fran=

Ä'ot)fertic^

in biefem ^uncte ouf go^aütät

unb etwa^ t^un wolle", baöon waren ober ouc^

ober

T)a§ c8 an-

Überwachung beS leipziger Süc^erDerfe^rö,

ber

^infic^ttic^

fei,

tateinifrf)cn

^f^amenttic^ ^infic^tüd) ttaffifer,

bie

ber beften beut*

nod) gronfreid)

befonberö

35

©utac^ten ber Sei^§iger deputierten unb ber jäc^fifd^en Süd^crfommiffion.

fanben, lag bie ^efürrfitung nic^t

ftorfen 3lbfa^

Sei ben biütgcrn

fem.

tüar bie erfotgretdie ^onfurrens

'jßopierpreifen

fran^öfifcfien

frangöfijd^er

9^a^brucfe auä) in gnglanb, §oüanb, (Spanien, Portugal öorouS^ufel^en.

T)a^ ©itb ber oKgemeinen Sage be« Seipjiger 33urf)^anbet8 matte in ben fd^iüär^eften garben.

öier ftanben

hxu6) einer SJienge anberer

war in

warfen

im ^onfurö,

^dt

fur^er

ber ©c^teubcrei in bie Slrme.

fid^

woren in ben

Slc^t^e^n §ianbtungen

ad)t 3al)ren untergegangen,

öorauSjufe^en, unb bie

9^id^t beffer fa^ e« in !DreSbcn,

leipziger fäd^fifd^en ©ucf)^ anbiungen litten unter ber

mit

Sanbeö

ben

^üdiern

großen 3^^^

ju

i^rer



njenn

fämttii^e

ßeipjiger

bie

meiften

Kummer

tröbter genannt h)erben. irerbe,

ber

^di^,

9^eicf)öt^ater

feilgeboten würben,

ha^

unb Sübben

unb meinte, in

war

noc^

S3ucE)erwefen

überzeugt, ba^ oon bort^er

bie (Einrichtung

nic^tg

dx

jufammen

'»Plauen,

für

5000

SSon SBeftfälifd^er @eite

morben;

öerfügt

p befürcf|ten

aurf) nicf)t«

einer ^üc^ermeffc.

"^Penig,

fleinen ^rodin^ialftäbten

foüte eg überl^aupt feine 53uc^]^anbtungen geben.

war über ha^

unter

nur ^üd^er* ^öufer finben

ein

fic^

^egau,

in

nirf)t*

au|erbem

@rf)Ieuberer,

jhjeifette,

S^orgau, Djc^a^

gerabe bie

Überfc^njemmung beö

fonnten eigentlich

53utf)§anbtungen

ij'iaumburg,

legten

ber 3ufQinincn*

(S^emni^, ^reiberg, Sauden, S^ttau au8;

iföittenberg,

^mmer

riet ^ier,

unb

Kummer

am

wenigften

fei,

öon ber

ftrengften ge^

werblichen ©efc^ränfung be« iöucf)^anbet« abgefe^en, namentlich ben ^lac^*

unb

brucf

in

52acf)bru(fgöertrieb

^anfreic^

ber in S)eutfcf)tanb fo üppig blühte, Seipjig

ba^

erfc^ienener

felbft

Originalwerfe,

Code Napoleon

ber

unb me^rern anbern Orten nad^gebmcft würbe, unter ben

zeitigen 3Ser§ältniffen in

©ac^fen 3U öerbieten,

um

wenigftenS nic^t

in

ber* felbft

5U tlagen unb 9fJepreffalien Slnlo^ ju geben. 5)ie

53ü(f)erfommiffion fanb allerbingg bie ^ert^eöfc^e 2lngabe, ba^

franjöfifc^e

trauifc^e

©ouüernement

^uc^^anbel,

burcf) bie

bie geipjiger.

treffe

feit

einiger

ben beutfd^en

^üt

eine

Stimmung wo^l

fie,

Seipsiger

^ert^eö werbe

genauer unterrichtet fein

3nbeffen feien bie fäc^fifc^en

ftaatlicf)en

aU

Einrichtungen bc*

unb ©uctj^anbel onerfannt gute; nur auöwärtg unbefannt,

weil gewo^nterma§en nur ben S3eteiligten befannt gemarf)t.

wo^l 5We(fmä§ig Ü^eglemcnt

mi§*

befonbere

unb befonberg ben

(Erfahrung beftätigt; aud) meinte

über bie bort ^errfcl)enbe

gügticf)

richte

9lufmer!fam!eit auf

erfc^einen,

alle

5ufammen3uftellen ;

d^

bürfte ba^er

®eftimmungen in einem ^u pubtijierenben burcf)

bie

9J?itteilung

biefe«

D^eglement«

36

1. Kapitel:

an

bie

®ie im

bur(^ ©ac^fen

werbe

öom

53efe^(e

beS ©igentumö

tierung

biefe

1809

24. Slprit

fremben iSud^^änbler

ber

au^hjärtg

ber

cenfur

unb

„ganj

ootlenbö

bcn

augenfc^einlid^

beö S3er(egerg

aufS

in

ben

Umftänben mit ®efängni§ftrafe öerpönt

Y

gebruarbefretg

in

3unärf)ft toaren bie (^efe^e noc^ ungenjo^nt,

bie

unb

brucfereien nitfjt

2:itel

ernonnt,

S3ud)^anbe(^

beö

mar

beg

SBaö mit ber

orgonifiert.

©ie

einging,

'!|3oft

unb bort

unterfudf)t.

üorläufig

öon ben S9uc^pnb(ern

auf bie

ber

feiten

(Senfur

war

man

gelinbe;

ber ßeipjiger SO^obejeitung,

begnügte

gangen",

fd^rieb

aWü^fetigteit,

^ertf)e«

unb in

erbärmüc^, jo fc^redüc^

foüen wir mäßige (gin

1811

©ne

26. 3uni.

^^rei^eit

^Tieuorbnung

ber

lüor

barin

unb bequem.

Sluc^

nun

biö ^ier^er erträglich ge*

Wlan

bummen

fo

öon Europa, ®rebow8

l}aht

entfe^tic^e

freitid^

eS über alle Sefc^reibung

„wenn unö

©treid^

bie

feiner ber

maif)t,

fo

^offc

!Dinge annefjmen, at« SWitte 3u(i

tianfeatifd^en

^Departements

an ber ©übgrenje ber neuen ^Departements

Itnie, bie in

gefeitet

inbeffen

begatten".

anbereö Slnfe^en mußten

bie

notf)

genügenb

mit einjetnen SSerboten,

Slber, meinte er,

au«^.

unöorficf)tigen

tt)urbe

man

unb

narfific^tig

fidf)

iftö

getreten.

Senfur

bie

gracf)tgüter

finanjietler ^infidjt fä^e

^errcn Soüegen einen \(i),

am

,,(So

3Öir!famfeit

njurbe an

ber ®taatögefd^id§te

(S^ronif, ^Irdjen^ota' 3Jiineröa.

^oragrap^en

3nfpeftoren ber ®ucf)*

erwartet;

felbft

©e^örben au^erorbenttid)

unb ber

(gib*

t^racf)tgüter norf) nid^t

ber

Slblieferung

bie

neuen ^Departements

bie

für

©ren^fontroüe ber

bie

unter

ja

lüerben.

ben ©epartement^ beg ehemaligen |)olIanbg, ber

öon

Einmal

ouf

üorgef(i)tagene

unb 3w^i^er^anb»=

SBefermünbungen unb Ems-Superieur moren injwifdjen

36—38

S^cad)*

unburcfifü^rbor

3I)eputierten

burrfigefü^rt

ftrengfte

ba eine

folle,

Seipjig

©u(i)^anbet

gei^aiger

öon

bie

tt)urbc,

©d^riften

33ermeibung

unter

aber

(ung mit (Sntjie^ung be« dttd)t^, tommiffionen ju beforgen,

3n

geftetlt

9?efpe!*

bem ^urd^gonge

bei

fingen aber

3Sor otten

erfd^ienenen

brerfjen"

^ubtijität

jugefidjerte

burc^oug aufre(i)t^uer|o(ten, bie 5tuöftreuung öerbcr6=

fei

gormaütäten".

„jtoecftofer

aufrieben

fic^erticl)

unb onftö§tger ©t^riften ju öer^üten,

lieber

fei

Regierung

fron^öfifc^e

iDerben.

®ie Seit ber f?remb^errfc^aft.

beenbet

aufgeftellte

war.

T)ouanen»

weitem Sogen oon Lüneburg über :33raunfd)Weig na^ ÜJlünfter

fogor mitten burd^ ha^ ^önigreid) SOßcftfaten

unb ^ofete mc^r

burrf),

fogar

ha^

narf)

tief,

lie^ feine

:potftein

Sü^crballen

unb Dänemarf

be=

{^ratiäöfifc^e

ftimmtc jTranfttgut ben

mufjte

unb

5^tc^t lange,

ntc^t.

33u(J)^anbet

bo

^g(.

bie

3U ®rounfrf)tüeig i^m befonnt gentadjt

i)a^

Oberpoftamt

Seipjtger

©enbungen

feine

erfu(i)en,

i^m oufjugeben,

SanbeStetten bei

ntel^r

SCBeftfätifctje

f.

n^t ^^^^

w. 5ur 3^it

^oftbe^örbc

ha^ oon iöraunfd)tt)eig au«

fjattt,

©rcmen

Journale, foh)o^( tüiffenfc^afttid^en

aU

gemifcf)ten

Slu^na^me öon öier^e^n mebijinifd^en,

®ie

fönnten.

lüerben

beförbert

jenen

nacf)

^ücfier über bie ©renje ber neuen ©epartementö narf) f)amburg, u.

37

©teigenbe 93eforgntg in Seip§ig unb SDre^ben.

„Sürfierfpcrre".

beutfd^en

tüurben mit

Önl^altg,

bergt.

naturtüiffenfdiaftlid^en u.

neuen ^Departement« oerboten.

3eitfc^riften in ben

2Der fc^roffe ©egenfa^ jwififien ber geringen (Srfc^njerung be« ®ücf)er= öer!e^r« bi« (änbe 3uli unb ber p(ö^(id)en ©torfung je^t jeigte beut(icf)

genug,

lüie



leicf)t

^ud^^änbCer mit ber Erfüllung

bie

aüerbing«

ber

äu^erft töftigen gormatitäten, ber rerfjtjeitigen 5luött)ir!ung ber für jebe«

^uä) oertangten @r(aubni«f(^eine,

ein^efne

unterftü^t

freiließ

burc^

beworben,

©oute

je^t

ben

mit

(Srnft gemacht njerben,

bi« ba^in

ÜJianget

bisherigen

genommen

©pejiat*

franjöfifc^er

ber 5(u«fü^rung be« ®e!ret«

l^attcn,

oom

9. Slprit

!onnte bie erftc 3Bir!ung gar feine anbere fein,

fo

al^ bie einer ©ren^fperre, fonjo^t nacf) ®eutf(f)(onb, raie nad) t^anfreic^ ^in, bi«

unb

eben ber Surfilöcinbel in ben neuen ®ef(^äft«gang gefunben

fid)

eingelebt

®ie

l^atte.

©nfu^röerbot

in bie neuen ^Departement« ju fte^en; unb l^atten

gegen bie (ginfü^rung fträubt,

unb

ber

Stuffaffung

granfreid)«

3Ser^ättniffe

Tjier

ben

in

neuen

fd)on oorl^anbene

bort

n)ie

im ganzen

Slnfic^t

if)re

er^b^te bie and) üorl^er

ber

5tüciten

^einticf)feit

^au«, einen

unb

gegen

^atte jiüei üertegt

allgemeinen

ifjrer

be«

ipätfte

in (Sachen gett^iffen

®.

(5.

fe^r

auc^

1811

21.

SBil^etm

g.

tu^n

^ein

bie

gegen

in

(feit

in D)re«ben:

franjöfifrfien

ge*

jene

^Departement«

öerbanben

unb 3Sorf(^(ägen

gelüerblicf)en 3ntereffen.

3;a^re«

©i^riften mit

mit §eftigfeit

!Die ^deputierten

mefenttirf).

ber ßenfur

Dr.

beutftfier ®ü(i)er

ficf)

@orge oor bem „SKi^trauen"

babei mit i^ren bie«bejüg(icf)en 33orfteüungen

folgung

fie

oon ^ert^e« öorgef(i)Iagenen (ginri(^tung

ber

l^errfc^te

unb un*

Seip^iger bagegen glaubten öor neuen

erhörten 3)?a^regeln, bor einem fiJrm(irf)en

^ie

9'iotwenbigfeit

bie ^fiieberlaffung

1807

Öeipjig

bie

n)u|ten

3Ser* fie

in

ängft(i(|ftcr

Don ©rocf*

iöuci)t)änbter in

au«3ufpie(en!

Berlin)

^rod^au«

bem 3mpreffum „Söün Ut} ^eter Jammer"

unb unter ber ^irma „3nbuftrie*(5omtoir in Slmfterbam unb

öeipjig" an ben S3u(J)^anbet üerfanbt,

bie

in Seipjig oerboten

unb fon*

®tc 3eit bcr ?fremb^err|{^ott.

1. Kapitel:

38

lüorben lüaren, öon 9?etn

figjtert

3ctt

mar im

franjöfifc^en !Deutfct)(anb

rigc i^olgen S3ier

wetcfie

&

ßomp.) rvaxtn in

für

unb 9?ein

©rocEIjauS

:i8uc^^anbct

^er

üerfd)ulbet.

^aht

oon ^erfonen

bie 3ittaffung

^ie

iDienftjafir",

Strtüet

©enonnten

ber

einer aüjugro^en 3nbuftrie, befonberS be^ 9D^enf(f)en,

3uflud)t nehmen, toa^

firf)

il^nen

nur

barbietet

currenj unb juöiet 3nbuftrie bet)m 33u(i)^anbet noc^ für ben «Staat möglirf)

wenig geneigt

bie

i^ranj5fif(J)e

Seipjiger S3ucf)^anbe(

atte

(Gelegenheit ju oermetben, ha^

®u(f)^anbet

(Senfor

politifrfien

(ehrten,

bomit bie

feit

f)attc

unb

nur

3uti

§oben

Suc^=

lüir flehen

tt)e((i)e

bem

tägtirf)

ifire

ßon*

^anbd

mefjr,

lüie

unb befonber«

beutf(i)en

ba^er inftänbig

man

aüem

ju

für ben

tt}cber

ift

unb

8e^r=

„5lugn)ürf)fe

^lüjuftorfe

.

.

aber

namenttirf)

barum

nid^t 5ln(a§ gebe,

an,

bocti

ben ^iefigen

bcfd^ränfen."

am

führte

il^rerfeitö

ju Öeipjig

ein,

ben

1811 ben

4. S^e^ember

in Öeipjig

1812 ^ofrat, 3o^ann

eigenen

priöatifierenben

5luguft ^rücfner.

®e=

njoren

(S«

miteinanber foüibierenben dit6)k ber ein^etnen ^rofefforen auf

bie

ßenfur

einigt,

p

me^r

noct)

9?egiemng

!iDie

^dtm

feien

SBir fe^en

.

9ffegierung

bem

ift,

.

.

.

öon

Seipjiger

Äenntniffe, i^onbö unb

,,ol^ne

potitifd^cn

trau*

bie

®efrf)ränfung ber

oft eine

\a^

ba^er

burfte

an^]pxädjt/'

irgenbnjo

fic^

p unterbrücfen,

ein

(5r tonnte, e8 foütc einmol^l

er

feljn;

fonnte ba

SOöag anber«

.

o^ne @rf)onung aüe^

me^r

SJieinung

23. üJiai 1812,

üortrefflic^

ber

aU

2lrt

3^re bienftfertigen @pä^er

trat.

jener 3:i)rannet) reiben fönnte?

ötfentücf)e

geben,

mit j^ü^m

)'ie

bem

Ztxi

potitifc^

im 3uni 1812

2lt8

ber

9^ebafteur beö ©cfinee*

berger „(ärjgebirgifc^en Sln^eigerö" eine „emfte 3ui^^rf)tn)eifung" erteilte, fc^rieb

biefcr

wofjt

bie Seferja^t fo fe^r ab,

„5ßerjeirf)ni§

ber

feit

Serfen"

bie

er

unb (5infd)ränfung ne^me

mc^r ^erau^fämen.

nid)t

(äin

.

.

ni^t unter

.

bie 9?ubri!

5föe(tbewegenbe«

ift

eigentlich

oon ^t\U

fogenannten

nid^t barunter.

(Sin

oon Sßagrom würbe abgewiefen, weit er bcn

Parteien

mißfällig

Seeoötfer" u.

f.

fönnte;

fein

an

ben

Slrtifetn

w. beö ©rocf^augf(i)en ^onoerfa*

mupte me^rereö geänbert werben; wegen eines SKanuffriptS,

bem Oiu^tanb bie

3a^r werbe

ÜDecember 1811 bi« 3anuar 1812 oon bem poli*

a&

ift

regnete er eine

ober foftete

9J?ofrf)ine

in ©erlin, ber 9}Jünc^ener @c^utbu(^^anbtung 3Jiajd)inenpre[fe

aüenfaüg jogar nur

brci,

!Dru(ferIo^n.^

bie

iä^rlitf),

fl.

öom 3uni 1819

iStc^kx in Stuttgart, SBenner in i^ranffurt

!3)ie

20000

ouf

ber

gteitf)

einem fpätern 33riefe

jtnei a)?afcf)inen

unb

^rucferlo^n

nötigen

59

bie

Unb

md--

SBiebergeburt be« el^rmürbigcn

beutfc!^en SSotf«,

®eiftcr gu ergeben.

bie

fetbft

gronj

oerjüngter, (eben«= I. getobte,

aüe« ju

60

2. Kapitel:

T)k

®er

93u(^^onbef

um

im Kampfe

ntebergetretenen ^atrne be« 3^itwii9^f^t^^^ begannen rafd)

3n

aufjuric^ten.

oerfünbtgte

t^ronffurt

@enera(gouoernement

nun aüe

fie

je^t entftanben jofort

ber beutfc^en ©eifter

Oueüen

ber

bereu

lüieber

Unb tok

„Sorref|)onbent".

l^atte,

alten

au8 i^rer 33erjenfung

Hamburg, boS

einft

fünfgel^n

gab e« feine einjige mel^r, unb barunter

tjier,

aUem

öor

in frifi^en @traf)(en 8uft

\d)0^

[irf)

ba«

ber

SBtebererfcfieinen UJteber

alten reici)«ftäbtifc^en 33tätter; in

3citungen unb 3eitj^^iften gehabt

im 3a^re 1813

f(i)on

jum

(Srlaubnt«

bte

3eitungen, unb ba taud^ten auf, bie

unb ^refefrei^eit

9led^t§fd^ug

ber

attc

unb (Seinen

unb §»erjen empor auS ben ^ei§en unb

fräftigen

„T)mt\ä)m Blätter", benen 33ro(f§auö baS '^Programm

ber

53eförberung ber Sieber^erfteltung unb :33efeftigung ber grei^eit, Unab* l^ängigfeit,

gab,

@e(bftänbig!eit

unb SBo^Ifa^rt beö gemeinfamen 35atertanbeg

unb beg

„9iemefiS" üon öuben

ber

®5rreg,

beibc

bie

mit beginn

fofort

9JJerfur"

„9^^einif(J)en

1814

be« 3a^re6

ju

öon

erfrfjeinen

begannen! 5lu«fic^ten,

!t)ie

be^ ^anbets

@i(f)er^ett

9lber

STeite

unb S'6^U, ber

ba^ Slugtonb,

^eftattung

öerlangen;

teilte

ber

i^rei^eit

beutfcE)e

unb

®uc^*

ber

18. Öal^r^unbert

eigen*

auSgeftreut

l^atte,

feine

©rfinbung oeroonfommnete ®erätc

ber

al3 ST^or^üter

ein

lüo

alte«

jubrängte,

^immet

über

beutfc^e«

i^orberung

(Sprerf)er

offenen

i^m

unb öor altem

unb ©a^nbrcd^er an

neuer, erweiterter, oerein§eitIirf)ter

@pie(raum auf ßrben unb

freien

aud^

fid^

(^efe^

für

3um

baö

@(i)u^e

i^m

eigentüm(icf)c

be«

SSertaggred)t«

ber beutfrf)en treffe.

eine (S^renfarfie

.^ird^c,

ben ba« ®eift

33u(J)f)anbet je^t,

t^reil^eit

jum

ber

unb gu »erarbeiten:

unbelüötften

fSftit

tton

®e*

einheitlichen

ber ebelften 3ntereffen, ^^orberungen, Slufgaben ber 9iation

befreiter

©ebiet

@ame,

reichte

ju bergen

mupte ber

fic^

einer

unb 5lufgaben.

ber

@rnte,

feinem

unb

gegen

ber ©u(f)^anbel ^atte jugteic^

^kk

35er^ie§ reidie

einen

9?irf)tung

mit ben übrigen 3^ci9^n ^^^ beutfd)en ^anbel«.

tüm(irf)en

unb

ber

in

ber Sluf^ebung ber 3J?aut^en

®ett)irf)t,

l^anbel

fie

firf)

beS 33erfe^r6leben§ eröffneten, ber ®teirf)^eit üon SOiün^e, SJJa^

ftaltung

unb

bie

ber ^re^frei^eit

einer «Sad^e ju macf)en,

ber 9Jation

war bie

cmpfunben würbe.

ber

93ucf)^anbe(

überall

gett)i§,

unmittelbar

!Die Senfur,

ausgeübt

unb geheimen 9?äten unb Beamten ber SSerwaltung,

ber Uniöerfität: wie fotlte

fie

at«

ber

nad^ ben geheimen ^Regungen non

8tanb ber ^toc^brucflöerpltniffe.

gorberung ber ^regfret^eit.

1806

1812 unb bcm

bi«

empfunben werben

ber

nacf)

betraf,

@ünbe

bte

beö ©taateö tüiber ben fettigen ®etft



liegt

unb

3KögIicf)feit

fü^rung oon

meinet

aU

ber

9Zotiüenbigfeit

unb, »ie na^e

mar

^aU mit

ber

^^ragc

bie

@in*

ober

5lbftf)affung

©u^brucE unb

e^

oügc*

@ad^c

ber

©a^ Um=

loar.

^k^brud^.

be^

au(^

33urf)]^anbel

Problem

fein fpesieß Iitterarifrf|=^bucf)gertierbtic^eö

gefe^rte

ba^

fd^on au8geiproct)en,

bebingter ober unbebingter "!ßre§frei^eit ein

(Senfur,

politifdjeö

®turm öon 1813 ni^t

offen bo^inbraufenben

oben barin

ber 9?ation?

61

(äng

oerfcttet

mit 3Serfaffung nnb §anbet^poIitifcf)en ©runbfälen ber beutf(^en Staaten, toar

unmittelbar eine Slngelegen^eit, bei ber 33erfaffung unb @runb*

fic

unb be« Sutfj^anbet« S^eutf^lonb« ben

fä^c ber Sitteratur

3m

18. 3a^r^unbert

o^nmäcf)tige«

unb

bungöunterjc^iebe

Hampf

ber

loar

ba^

5ln!ämpfen gegen

alten 9?eirf)eö in

in ber

neuer @egen

follte.

Sßie bamalö, fo frf)maro^te aber

l)erabftrömte

©pi^buben

Staaten"

au^

Sanben

olö SJJotto

öerbietenbeö ©efej?

fein

ejiftirt,

fo

fann

ber

'Dlorbbeutfct)lanb

gän^lic^

nac^

toie

mit @e^nfu(i)t

fonnte

ßg

entjie^en.

obad)teu,

ganj

in

fte^en;

feine

!iDeutf(i)lanb

faiferlicf)e

ber

auf

bie

3J?angel

gebungen

oerbinblid)

^dtm

ber bie

Ratten

@taat8tt)irtfcf)aft

bem

3nftitution

faft

gab

»ar

33erlag^flora;

3a^re

ben

©übbeutfd^lanb alte

fgt.

fonnten über*

"Diac^brucf geübt,

ni^t

'Dlac^brud^öertrieb

über

unb beg

ben

ber Öudi^anbel oielfarf)

ber faiferlirf)en ^rioilegien,

derjenige

3)enn

alten

territorialen

nun

jebenfallg

bem äußern

SSollenbung.

le^te

feinen

toürtembergij^en

glauben marf)en tDoüte,

geioefen feien,

^rioileg geioä^rt ^otte,

©efe^lofigfeit

,/2ublerbanbe ber

entbehrt nic^t einer gemiffen Stragifomif, ju be*

benen oerflärenbe Erinnerung gang

^anb

ber

bie

feiner Söirfung fein",

bcm Untergange be« didd)^

jurücffal^

mit

unb

beutfd^en

^aupt, 9^^einbeutfd)lanb unb SBeftfalen tt)urbe ber

unb

um

ben 9tacf)brucf in

gegen

^lage oon

bie

i^rem Söirfen

über

öftreic^ifd^en

merben

üerbreitet

nod^,

|e^t

Ratten,

eine ber lourttembergijc^en ÜJegierung Dorn

toie

ein

mit ber (gntfrembung ber

unb neuer ©egen

unb ©lüten

ben S3lättern

auf

©ntfd^eibungen ettoa

1810: „'^a

ben

in

^fJacfibrucf

einer ^t'it gef^loffen

„@alina" oom 3a^re 1812 (©. 362) ^u reben, priüilegirten

ben

gegen

^ünbni« gcwefen, ba^ ^iU

fefte

S3erfe^r^fd)iüierig!eiten

territorialen ©lieber beö

Sluöfc^lag gaben.

^Silbe bie

ouc^ ber

ber

öon

fie

für

ben

ba^

ba^in,

unb

@^u^,

@(^u^* unb

territorialen

@efi(i)töfreis

'prioilegö

ba%

(^efe^*

territorialen

^inau«gel)enben gort=

62

2.

®er SBud^^anbet im Äompfe

^opitel:

mon

gcmad^t;

jrf)ritt

üom

8. (September

nic^t

anonym

bem

©ro^^er^ogt. babifc^e SSerorbnung

bie

üon ber @d)riften (foweit

^ier^er re(f)nen,

jum

wenn

njurbe,

gett)äf)rt

Sanbeg

t^reö

'^rtoileg

Stbtauf be§

unb

Stöbe beö SlutorS gcfrfjü^t lüurben

auSlänbifc^en Slutoren

unb ^ceBfrei^eit.

Sfteditgid^u^

lüaren) intänbijd^er Slutoren big

bcm

3al^re8 na6)

müj^te benn

1806

um

waren, ober wenn

üerfel^en

[ie

erften

berfelbe inficf)t

um

im Kampfe

93u(i^f)onbeI

9fle(^tgf^u|

unb «ßreMrci^eit.

^um unmtttetbaren Sluögang^punfte neuer

3itftän^^

unb ©eftattungen. !^ag

ein Slntwortbrief

bereite

ift

an ^au(

§artfnorf) in ^DreSben

um

^Sermitttung

©ac^en

in

öon @en^,

i^riebric^

unb fpäterem

^ofrot

SJJe^beridEite

^^riebrirfi

in öeip^ig, ber jenen

be^

9^ad|bru(fg

^atte.

oom

frangbfifcfien 3od)e",

au^

bie

@cf)(acf)t

ben

für ben buxd)

fd^rieb in il^rem

tommerj*

fäc^fifrf)e

l^ärteften

'^re^jlrang

bem Unter*

Sebrücfungen

gange na^egebrarf)ten !Deutf^en ®uci)^anbe( eine gro^e Sßo^Itl^at". fofort auf ber beutf(i)e

Öeipjiger ^DJeffe,

g(eicl)en

au^

iöuc^fjänbter eine

Sßil^elm SSogel unb

SDJitgtiebem beftef)enbe ^eputotion

fec^ö

3o^ann

:partfnoc^ in

^^riebric^

9?i(^ter,

(Snocf)

l^egation^rot

bem

2;obe

gewählt njorben, unb

beffen ©teile

unb

aufgegeben,

9^ic^ter

3U fc^reiten; ber

öon 3o^ann 5lmbrofiug ©art^

bie brei

Begutachtung

eigentlid)

'^ßert^egfc^en

1827,

tummer

pm

big

3a^re 1842 erfolgten 2;obe

fammlung fotgung

ber 9^at

fetbft

tummer

nur in bem befonberen ^xotdc ^Deputation

9?ic^ter ^at fein

toar

jum

5lmt bi8

3a^re 1833, 3Soge( bi« gu feinem im

öerlöaltet.

©ie „3Soümac^t",

ber 3)eputation auSftellte, fpric^t bie

fic fie

war

3Soge(

gebruar 1814) an

©ngabe ernannte

bamit alg bauernbe 3nftitution anerfannt;

3a^re

(8.

f^riebric^

neuen „^aubtungöbeputirten"

jur äßa^t eine«

3a^re guöor

ber

jn^ar ^atte

Stuttgart,

Dr.

3uftin 33ertu(f) in SBeimar, ber ba^ @efretariat übernahm. nad)

gfiriftian

griebrict)

3. ®. ßotta in

©reiben unb

au8 ben

@ie beftanb

^aul ©ott^etf tummer,

ü. ^.

Unb

1814, »aalten

ber Dftermeffe

jur 33erfotgung ber Sntereffen beö 33u(^^anbetg. brei Scip^iger deputierten

bei

unb ©taatgfanjtei ju Sßien

©efc^ränfungen unb

tiielfättige

fonftige

tummer

Unterbrücfung

ber Öeip^iger

beputation, „ift befonber«

unb

24. Februar

öon 3o§onn

unb 'protofoüanten ber ^tenarfilgungen

erfurf)t

nac^

öom

frf)on

nömticf)

ber |)of*

bei

„"Deutfc^Ianbö Befreiung

:

©ottl^etf

ber

©efretär

erften

beim Söiener Äongre^,

erften

©ofument ftammt

erfte fjkx einfrfjlägige

1814 unb

3^^^^

bie

"^^t

bie

33er*

beren 3Scr*

betraute, gan^ insgemein au«, nämtid) ba^in, ber „2ßiebcr=

betebung, Steinigung unb einer neuern beffern Organifation" be« beutf^en Öu(f)()anbel« gtücf ticken

bie

in

ber

berjeitigen

fe^r

günftigen

nad^

^eriobe

ber

5Bieberbefreiung ;Deutfd)(anbö fieser ju ^offen fte^e, mit Der*

cintcr traft

finntcn

,

unb im ^fiamen unb Sluftrag aüer foliben unb

beutfc^en

33uc^^anb(ungen

ju

arbeiten

unb

tl^ätigft

reblid)

ju

gc*

ttirfcn:

S)cuti(^e ©eputatton.



oom

SSerorbnung

SJaffauifc^e

bem

wie bte ®efd)ic^te unmittelbar naä)

65

9Kai 1814.

4./5.

ber 52apo(conifcf)cn

2(blauf

3ett ben SBieberauffc^iüung bc^ iöürfjeröerfe^rö einleitete, ben gortf^ritt

Xcd)mt

buc^gewerblirf)en

ber

®ang

in

unb bag Programm ber

fe^tc

Umgeftaltung ber ßenfur- unb 9fiad)brucfööer^ältni[fe fie

entfaltete,

legte

fo

unb

auc^ unüerjüglid^ bic 2lufgaben beö 2tuöbaueg ber Orgonijation

Stufna^me ber 9teform beö Sucf)^anbel«

einer

aU

unb

@icf)er^eit

gan^

buxd}

SSerleger

ber

^kk

berjeitigen

bie

fret^ett

ber ÜTl^ätigfeit

für

unb Dfterreic^

!Ceutfrf)lanb

$)anblungen beträgt

untcrjeirfineten

bcbingte ^rep*

ber S)eputotion

®eiftegeigentumg

beö

©c^riftfteüer

unb

^ie

^af)i

feftgefe^t.

Sec^jig

arfit^ig.

würben

SJJünblic^

feft.

batjon

waren

auö ®acf)fen (20; barunter öeip^ig 16), ^reu^en (19; barunter Berlin

Bremen,

11), ST^ürtngen (12), ^raunfd^weig,

unb

(©^leSWig)

9?u|lanb

unb jwar

©übbeutfd^lanb,

[^. Xtm^tt)], jtDct

&

@(f)aumburg

(ßarl

(9^tga),

(Somp.,

fünf

3K.,

au« Sßien

üier

unb 'präg (3.

ßarl ®erolb)

(Safpar 3Bibtmann),

o.

au«

einunb^wangig

übrigen

bie

auö granffurt

fedjö

©änemarf

ÜJJecflenburg,

(^.

au^ ^a^ern (9^ürnberg

(Saloe 2),

je

au8 ber ©c^wetj (3üric^ unb 5tarau) unb Reffen (Cffenbarf) unb

®te§en) unb baju eine ^eibelberger §ianblung.

3u

berfelben 3^^* erfc^ien bie erfte 3Serorbnung über iöu(^bru(ferei

unb ÖU(i)^anbel,

bie

©taate

beutfc^en

narf)

erlaffen

bem ©turje unb

würbe,

ber i5remb^errfrf)aft

eben

bie

5^affauifc^e SSerorbnung über ^ud^brucEerei

1814.

«Sie fe^te

unter bie erflärte

bie wiebererwod^te

„größten,

„alle

'prelfrei^eit"

angeorbneten

legten

beutfcfien

Senfur

bie

gefd)rtebenen

@d)riften.

i^reili(^

unbeftimmte „31^nbung

ri^tS unb ^oü^eibe^örben",

^er^oglid^

oom

4./5. 3JZat

öffentlichen 3Jieinung

ber

oort^eil^afteften

©eredjtfame",

9?a^bru(f

ben

unterfagte

®egen*

bie

©efc^ränhmgen beö iSui^^anbelö

für aufgehoben unb

beutfrfjen @rf)riftftellern

33urf)^anbel

^^rei^eit

unb

folgenreirf)ften

unb

beiben

bie

d^ war

ftönbe betraf, bie ben ©ucf)§anbel befrf)äftigten.

oon einem

unb ber aller

unb oon beutfi^en S9ucl)^änblem trat

an

burrf) bie

bie (Srfiriften

bie

©teile

ber

oon Der*

beftimmten

competenten orbentlict)en ®e=

würben oerboten, „bereu 3n^alt

alö ^aSquill ober a^

absulüenben, fi^

it)nen

folgt ber Stbbrucf ber ©enffc^rift

18. 3a^r^unbertg fcnnt, nid)tg 5^eue8 bietenb.

crfd)ien,

no(^

üon Öfterreid^,

burd) ipumanität

®illig!eit,

Untert^anen ben SSerbac^t ber ^eförberung ber ^ier

(Sd)Wcr=

.

L, ^önig üon SBüttemberg

i^riebri(^

oon 3lnmerfungen: üon ^o^em 3ntereffe für

afte

fic

i^r ©einerbe in biefe Ärifiö

baoon ineber un« noc^ i^nen

(folgen

ju fe^r burd^

beeifern foüte!"

fo

ju 5lßen,

boc^

®en!cn, burc^ SBeig^eit unb ©erec^tigfeit au«, o(g

iebcr i^rer bie

fproc^

auf dürften unb i^re ©efanbte!

fid^

beutfrf)en ^U(i)I)änb(er,

bie

unfern 5?inbern jema^tg n)ieber oergüten!

unb

in ©ejie^ung auf

fici^

auc^ ju if)ren ©efeüen, gu unbitügen, fdf)abenfro^en, Derbtenbeten

beuten; jene befd^ränft Ii(i)

erfd^eint.

fie

l^inter

in

jweitc 33erorbnung,

bie

bie

9?affauifcf|C,

3)eutjc^e

fpejieU

ben

®unbe8* 5Jarf)bruct

SBürttembergtf^e§ JReifript

©treitfd^rtften.



betreffenb:

\h\pt,

Sßürttembcrg.

in

S3erorbnung

T)te

(Sc^riftfteüer

®ei[te«bi(bung

auf

33cförberung

gebü^renbe

tl^ncn

bie

,3^^^^ foüten

biefem

au^

ber

wie oor foiüo^t

unb

Umarbeitungen

Don Überfe^ungen,

^riöilegfrift !onnte ein neue«

gu

5luöäügen.

i^r

Wefentli^ öorige

®er

Sluffage.

bejog

prioitegierte

'^aä)

5)ie bebeutenbften Sßerfe

9f?eicf)^altigfeit

unb

alö

ber

unb

unb

fräftiger

bie

^emül)ungen

am

nocf)

„3öer ber in

wä^renb

ber

ber ^^arfjbrucfer

nur

teic^t

war, burc^

unter ben ^ebilbeten

würbe,

fauft,

1814

aU

gerechtere

in

SBien

fic

jo=

mel^r Ö^eij

gum

«Siege oer-

erften

praftifrfien

^perjenö

bud)ten

öffentlich)

Erfolg fie

bc« Königs

auSgefproc^en

lann e« auc^ nacf)bru(fen")^ liefen ha'^

immer

über bie Stellung

Stimmung"

i^nen bie fro^e 3wöerfi^t erwecfte,

SDe^u*

bie

(SübbeutfdjlanbS

@c^am

ben

!iDanfbaren

betrachten.

tnberung unb

ber

aucf)

tieferer

fonnten

bocf)

bie Slnfc^auung,

unb mit immer

16. 9loüember

ein 33uc^

be«

!onntc

(*r

bem Original

Unb

Originaloerleger.

l^eftiger

„totolc (Sinnet

war.

a(fo

fic^

ba eS

obermatige 3ufä^^

beg eigenen Sanbeg oertreten i^rer

auf bie

Sluftage

frühere

waren

))latnx

anbern brauchte

wahren ^o^n ouf

wollte,

l)elfen

neuen

ber

ni^t

bieje,

ju oerlei^en, fo ^atte ber 9la(i)bru(fer me^r 3Sorteile

prioilegierte

ticrten biefcn

ber

anbern %'ätim

^riöiteg

auf

eine

oor burf)ftäb(ic^em 9^ac^bru(f ju ^üten, ja, genannte „!Drü(fer"

Slblauf

unb Umarbeitungen benu^en.

Stuö^ügen

fünft(erijrf)er

^riüilegfrift gefc^ü^t; bei allen

unb

ha^

priöitegiert

jpätere

bie

Original in

fic^

3o^re,

fei^S

eine wefentlid) öerbefferte

nur

fonnte

D^^arfibrucfer

wenn

unb

öerfagt,

üerbefferten Sluflage

Originatö nac^brucfen, ha^

®^u^

fernere

jeber

toie

,

mit Sluöna^me

neue 5luf(oge berfelben «Schrift erlangt werben; in aüen

war

3"

tüollen.

ouf

werben,

nur auf

'!J3riüi(eg

©urfj^önblcr

lüürttembergifd^e

auf

gelüä^rt

länger,

9?e*

25. Februar

ber

^rioitegien

9?er(og«arti!e(

ettt)ag

unb

öereinigen

®en)erb§frei§eit

narf)

nic^tn)ürttembergifcf|c

auf

unter Umftänben

(t. Sßürtt.

mit bem Slnfpruc^e beg

1815) erMärte, ha^ 3ntereffe ber ^ublifum^

auf

73

25. ^thvuav 1815.

ben ^ü(i)ernac[)brucf betreffenb.

gegen

"»pnöitcgicn

üom

eö i^nen,

bie

(ber l^atte:

ei^ften «Schritt,

oon "preulen

unterftü^t, gelingen werbe, bie 9?aubnefter in (Sübbcutfcl)lanb ju jerftören.

ßotta,

um

(Slbgeorbneter)

fanbibieren, ber

in Stuttgart (mit Erfolg) in

oerlie§

Sßiener SBa(f)t,

ber

bis bie

eine ©teile alö atepräfentant

württembergifclien

erften

SBien

um

ju

Slnfang

Stänbeöerfammlung 3U

^äxy, ^arl

beibcn 5lnliegen,

um

:33ertuc^

blieb

berentwillen

er

auf

mit

74

2. Stopitct

^inauSgejogen

borgen

®er SSud^^onbel

:

!iDie

S3unbeöDerfamnTlung wirb

um

9?ed^t§yd^u|

@a^,

ber

bei if)rer

unb

ber (Sd)riftftet(er

9^e(f)te

^re^frei^eit.

^unbeS

ge*

1815

3uni

8.

ber ta^ drgebniö ber -öe* barfteüte:

unb

'^ßre^freifieit

„l^k

mit 2(b=

erften 3ufa^

rungen

bie

unb

finanzielle

fteüte,

ein Sßerf

feinen 3Jiitte(n

geiftige 8eiftung«!raft

wie !aum ein anbere«, (ämpört empfing

fte^ten ju laffen.

um



Srod^au«

unb

frf)(o|

üoüenben,

bafür

aber

ein ^riöiteg, ba^, folange

(5ntfrf)äbigung

brucf

nic^t

ferner

eine

biefer feinen 9?arf)*

öierten 2(uflage

(Summe öon 1500 ®utben

unb Beitrag zum Honorar unter

wor,

gänjlid^ wertto«

unb unter ^enu^ung ber

an örodf^au«

foüte,

nad^l^er fontraftmä§ig

mit SWacflot einen ^rioatöertrag, nac^ bem

brucf in ber bi«I)erigen ©tärfe

(eiften

bc« Verleger« Slnforbe-

fic^

eben ber 9fiad^bructer e« ju nu^en für gut fanb,

a(«

aU

anlegte;

S)o« ^riöileg (14. Januar 1817) würbe

gu frfiü^en.

i^m unter ben iöebingungen

bie

bie

bie !önigtic^e Slutori^

erfd)icnenen 2:ei(e.

nid^t

be« ge^nbänbigen Driginat« würbe

oortag,

unb

9?ingenö

oon ^rorf^uö'

ber britten 5luftage

^J?arf)bru(!

wä^renb eö in ber ^weiten unb

öanbe

ta^

felbft

öer^weifelten

eine«

unb jWor einft^üepc^ ber noc^

5fJa(^brucf

eben

jc^t

X)ix (Stuttgarter 9^ac^bru(fer tarl @r^orb,

ganje traft ber Überzeugung. in

nic^t

er

im großen ©ttle geworben wäre; ober eben bieS gab feinem

^fio^brudfö

leiften

^»erabfe^ung be« Original«

unb feinen

9ia(^*

antünbigen foüte;

bofür woüte aud) 59rocE^au« ben 9iad^brucE in feiner Sßeifc weiter ^erab*

würbigen unb i^n im oierten 9Jarf)bru(f«banbe a(« mit feiner ©ewiüigung erfcf)einenb

erflären.

au«gabe aber foüte netimen, bcgünftigen,

dlaä) 3)Jacf(ot

SSoüenbung unb SSerfauf feinen

biefer

9ZacI)bru(f«'

neuen 1>ru(f be« Original« unter*

oerfaufen ober öcrbreiten.

Srl^arb

ging

auf

ben

100

®er «ud^^nbel im Äam^fe um

2. tapttel:



39rucl^

feinem

iDie

0:pfer.

unb

be3trf)tigte,

(Sr^arb

örod^au«

beffen S3orh)ort

öom

^atte

töniglic^

öerfaffen

neuen ^riüotouSgteicf)

einen

^.

Söien

einen neuen

3Ko(ftot

ein;

nic^t

traufe

(S.

öeronftottete 9lorf)bru(f.

S3rocf]^oug

beim @tuttgorter @tobtgeri(J)t ouf UnterbrücEung

beS^otb

be« neuen

torifigfotion

be8

beS 33ertrag8bruc^g

unb im ^erbft 1817

ging

Sf^o^brucf«,

unb

be« 9^arf)brucf8 enthielt,

9?egierungrat

batjrifd^en

(offen,

Sanb

ben fediften

brachte

©emeinfc^oft mit Wörter in

3JJo(f(ot in

!(ogte

1817

Oftermeffe

beffen Sln^ang eine 3Serteibigung

ftc§

in ^atfxmtfi

9luf

jum

notürttd^ genug bei einem S3ertrage stt)if(^en einem 9^äuber

3Ko(f(otjd^en 9^od)bru(f«,

bie

^re§frei:§cit.

oor Oftcrn 1817 tarn eö ^mifdien beiben

ober nod^

5Bcrtrog ein,

unb

9lec^t§fc^u^

unb

unb 3Sergütung ber

@(f)obenerfo^

proje^foften.

107

^orberuitg ber bcfc^ränften ©i^u^bauer ieitcnö ber fübbeutfc^cn 9?oc^brurfcr.

mar bod ®onje

boc^

erinnert,

im

ba|?

3"9cftänbm^

ein

18. ^ol^r^unbcrtö

bc^

^Drittel

letzten

wenn man

mic^tig genug,

,

!Durc^jc^nitt^buc^§änbter Stutor* unb 5i5er(ag«rec^t überhaupt ju gelernt ^attc

unb

ju ^anbeln.

Söurben öor bcm

nur

brucfc

baran

fic^

il)n

be« 33erfaffer«

Äe^rte

nic^t.

be« (S^u^e« auf Öebenöbauer jurüd,

unb

f^ritt;

bem

noc^

%aik

nur für ben

^orf^täge.

lueitcrgetienbe

fagte:

(Sine

®^rift,

nac^bem ein ^uä) „feinem Sn^alt,

je

fci^neüern ober

bee 33olfe8" nad)

©c^upauer nm^ten

in

bem 2;one

(angfamern

Öfterreid)"

ber ^cit

unb

mü§te

aucf)

finbet,

Slbfat^

im 3a^re

bic

lüie

biefem

in

aber anbere (Schriften

©üc^ernad^brucE^

bee

ber

^oxU

ein

snjeifeltoö

@(^u^bauer

Strt

(Sine

e^-treme

fo

„SSert^eibigung

crfd^ienenc

baö

fogar eine 5lrt

er fctjlug

SSerfaffer;

-^Jac^brucf«--

ju ber 5Inertennung

tt)o(ttc,

fein

fo lüar

be« 33erfofferg öor.

2:obe

allerbing«

1815

fogor me^r,

t^at

er

auf ^Mä)^

fübbeutfc^e 9Zac^brucfer,

ber

bamit nur no(^ SieberbrucEer genannt

ba«

erteilt:

leugnen

entjpre^enb

baran genjö^nten,

9?ocf)bru(!«5eito(ter "ißrioilegien

^ebgeiten

bei

fetten

^iett

Seitalter

^Regierungen

feine

firf^

jübbeutf^e

ber

ber 3eitT^oum beö „erften au^fc^tießcnben 9tiePrau(^ö" für^er ober länger

3n

beftimmt »erben.

öom

ber

3anuar 1818

6.

auf

baffetbe

ber ?itteratur= Seitage

in

'^io.

36 3um

fprac^ eine ber befannteften DZac^brucferfirmen, bic

ba^ bie

ein iponorar

@(i)itter«

gegen

@o^n im 3Jamen

ber

SJZutter

ein Slngebot,

l^atte,

abgelehnt

worauf

^atte,

!Daö

t)erabfe^te.

fl.

unb

1817"

^Jiooember

im 3u(i 1817 @c^iller^

oon taufenb Bulben angeboten

girma ben Öabenpreiö oon 20 auf 15

„^rftärung

einen Stngriff

9JJorgenbIatt

70 gum Dppofitionöblatt oom 22.

ber Seitage 9lo.

Sßittlpe

batierten

ju ÄarlSru^e

beö iöüreauö ber bcutfd^en (^taffifer

Sureau

oerbammte ba^ ewige 33er(aggrec^t, wieS, neben ber Sut^erfc^en Sttte

um

bie

befannten

gwei

^in,

naffauifc^e 9?erf)t

fc^tcid^erpotitif" l^erab: er

grau unb ^inber,

(5rbe ber ^Jtation

äJJonate

ift

reiffen.

öon je^n 3at)ren au8, unb jwar

fübbeutf^en

ooraugegangen



jDamit will

fo,

fpi^öc^

ba^ oor

auf ßottaö „(ärb-

mit

er bo«J beutfd^e

fit^

befcf)teirf)t

oerftrid^en

barin

fo fleinen (Scf)ritten,

^olf

fic^

TH^ ftne ©c^u^bouer

ber freigäbe

ber S^ertagöüberna^me

©taaten woren au^

freilid)

unb

engtif^e

ein großer SJ^ann gcftorben, fo

jin^bar matten für ewige 3^^*^""^ ^^^

!Die

franjbfifc^e,

mit einer geringen Stbfinbung ba^ ungeheure

an fi^ ju

grift in jebeut gälte feit

bog

beö ipimmet^

ben ?^(u(^

rief

„^aum

um

auf

i^ren

ba^

fie

eine fein

fotc^e

muffe.

Suci^^änblem

faum Schritte

108

2. topitel:

Ser 93ud)^anbel im Kampfe um

gu nennen waren.

1806,

8. (September

Sanbeö

ba^

(öf(i)en

Iie§.

erinnern unS

SBir bie

für

SSerlagöred^t

ein

T)a^ babifc^e

babifrf)e

unb

5lutoren

üont

S3er(eger

ber

oom

innert)a(b

erflärte

mit bem STobe bc8

at«

©d^rift

er*

23erfa[ferö

3anuar 1810

1.

@(f)rtften

SSefi^er

^ßregfrctl^eit.

babifdjen 3?erorbnung

ber

Sanbred^t

„jeber

erlofd^en;

unb

3a^r nac^ bem Xobt beg

bann ba^ ©c^rtftetgentum gebrudter SSerfafferS

3ied^t§|d^u^

at^bann

fann

einen

^^ad^brud oeranftalten, foweit nid^t befonbere ©nabenbriefe, bie ber S3er'

im SBege

meinte

fte^en".

^ertl)e§

®efc|en wie biefem

babifc^en

unb bem naffauifdien öom 5.

fünftig ber 55erfo[fer

fid)

leger ^at,

ni(J)t

bei

1814

üJiai

äx^tüä) auf feine ®efunb§eit werbe unterfuhren

muffen unb ber !ränfürf)e ®rf)iüer ober ber

taffen

bop

unrichtig,

ad^t^igjäfirige

©erften*

berg feinen 33er(eger gcfunben ^aben würben.

©el^r öorl^in

ou8

rubimentär waren

geringfügig,

maä)ttn;

angeführten ©rfiriftcn

^liaffau

unb S3aben

geigen,

bie

bie ^UB^ftönbuiffe,

aber ®eje|e

wie

bie

genannten

bie

wie unter berartigen 33er^ä(tniffen fteinc

3ugeftänbniffe öon großer 33ebeutung waren.

5)ama(ö aber, als jeigte

f^ien,

nis, ba^ geit(ict)e

fic^

jene

ma^loö auSfäüige ^^ranffurter

er*

«Sdjrift

aud) wenigftens bei einem ber ^deputierten bie ßrfennt*

ber fpringenbe "ipunft,

©efd)rän!ung

beö

um

ben eS

23erlagörec^t«

firf)

eine beftimmte

l^anbette,

®

war.

war

ber

iöertuc^,

mit ^o^er ^^teube ben im „Slügemeinen ^In^eiger ber Xeutfd^en", 1816, 'iflx.

265 gcmad)tcn

SSorfc^Iag einer

grüßte; nur, meinte

wäre eine grift öon brei^ig 3a^ren au8reid)enb.

er,

®ie Plummer 185 oom

tttoa fünfsigfä^rigen @(f)u^frift be=

6. 5tuguft

1817

be« oon ©ertuc^ herausgegebenen

„Oppofition«»S3tatte«" brachte bann einen burc^ bie me^rfac^

genannte

gron!furter ©d^rift unb ^ert^eö' ^inweiö auf bie engtifc^e ^artamentö* o!te

üom

29. 3utt

1814

(in einer

burgifd)en ßorrefponbenten",

Sefprcc^ung berfetben ©c^rift im „:pam*

1817,

Silx.

111) angeregten

Strtitel,

ber ben

©ebanfen be« |?erau8geberS in folgenber SBeife präjifierte: „(Srftlid) Slücg,

wa« bem

Slutor

iCa« (gigent^um^recöt

gilt, ift

aucf)

auf beffen (gteüoertreter

feiner ^fJatur nad|

nur

burcf)

bie SBo^tfa^rt Stüer .»erlangt aber in biefem i^alle,

rarifd)e

Serfe mdj einem gewiffen Zeitraum

3weiten0

mu§

erftreden.

fetbft

.

.

bebingt;

ba^ gemeinnü^ige

(itte*

(Semeingut werben.

.

fein (gigent^um0red)t wenigften« breiig Öal^ve bei feinen

5luffolIenb

ift

e« aber, wie biefe 9?ufe iScrtud^g in

unb 3Ba^tau«ic^uB

fo

gar

(grben oerbteiben." 'J^eputation

ein

fic^

firf)

mu^

feinen Sßiber^aü

fanbcn.

:picr

?ßcrtl^e§

man

roottte ntrf|t8

eben

unb

'3Sxodi)au§ über bie befc^ränfte ©d^ufeboucr.

üon einem

33er3td^t

baS

auf

„en?ige

53erlaggrcc^t"

njtffen.

©ertut^

auc^

5lber

um

md)t§,

t^at

gtonffurter ^ommiffion

bie

auf biefen ^unft oufmerffam

p

posterior gehalten ju ^aben.

3)agegcn ^aben ^ertl^eö unb

l^ier

109

eine ©onberftcllung

^u6)f)änhUx geworben,

eingenommen unb bie

oom 3uni 1816

eine 9^ationat(itteratur ermatten,

©d^riftfteüer,

ben 3eitroume,

l^atte bie

©rod^auS

auc^

erften norbbeutfdicn

ber

eö,

feine

bann", fagte

„(>rft

Wenn

fic

bem ^^ei^errn

^^orberung in feiner 5)enffc^rift

Srocf^ou« fprac^

aufgefteüt.

^el^bebriefe gegen 2J?a(flot quo.

ftaffifc^en

bie

finb

unb Srocf^ug »ar

^ert^e«

bracf)te.

i^n für eine cura

f(^eint

gorberung einer befd^ränften ©c^u^boucr

bie

au«brü(f(ic^ erhoben l^aben,

öon ©erg na^e

Qx

machen.

in feinem

2lnfi(^t

„werben audj wir

er,

unb

bie SÖerfe unferer erften 5)irf)ter

nac^ einem gewiffen in ©ittigfeit ju beftimmen*

©gentium

ber 9^ation werben

unb

^erau«gabe

nid^t

btoS wie je^t nur ungefd)idte geift* unb gefcfimacEIofe 9la^bru(fcr,

fon«

btxn

33uc^^anblung 3jeutf(^(anb8 ^ur (Soncurrenj jutä^t."

jebe

SSorbitb

il^re

wor

bie

fc^gebung über

franjöfifd^e

ha^

©efe^gebung,

titterarifrfje

bie

er

bie

©ein ®e*

ouggebilbetfte

©igentum^red^t nannte unb „faft o^ne

aüe Slbänberung" in !Deutf(i)(anb angenommen wünfi^te.

©r

mit

trat

anbern SGßorten für eine ©d^u^bauer bis jum Slbfauf beg ^e^nten 3a]^re«

na^ bem

Stöbe

beö SSerfaffer« ein.

3ur a^

an @arf)fen

©efurf), in Sßien auf bunbe^gefe^tic^e Slbfteüung beß 9?ac§brucfg

gerirf)tetc

mit jc^n*

128

2. Äö^jitcl: 3)cr 93u^f)aiibcl

uub

$Re(^tg)c^uj}

^^Jrcfefrei^eit.

edju^fvift noc^ bem Zobt beö 9lutor8 gu lüirfen, in beut 33or*

jäl)riger

3ur (grrirf)tung einer „(ientratbeprbe ^ur ^Direftion beö beutfi^en

frf)(Qge

®uct)()onbeIö" gipfeln {ie§.

unb

®unbe«gebtete

3l^v

@t^

in T)eutfd)tanb,

geifttgen 31>erfe^rg fc^aftttd)er

auf ta^

erfc^einenbe

foüte

(2rf)rift

öon Umfang

gan^ Europa in

juft

aufmerffam

(mit Slngabe

ber „@tapetort be«

fottte 8ei|)jig fein,

tittcrarifdjev ^infic^t

t^reieyemplar eingeliefert werben. bie

um

im Kampfe

unb in einem

ongejetgt

i^r

5lUc biejenigen ber eingefanbten 2Berfe,

unb

bcm

in

'^ßrei«)

luö^entlirf)

nenben gentratjournat „protofoßiert" lüerben, finb gegen (Sentralbc^örbe übt bie

T)ie

fd^ü^t.

obacf)tung rarifd)e

in

fie

auf

bie

©Übung

einer

Jüngern 3a^re gemefen;

(Sefa^r

bamit

oerbunben".

1820), ber Umftanb,

jum !Dcöpotiemu6

®auer mürben

bie

i^re SBirfung



menn

3a^ren hcbaä)t

feit

fein, er

audf)

gurüd

^auöfrfien

fie

^dt

3been ber

liberalen

faüs ben ^artsbabcr

gefolgt mären,

im

fein

zweifelhaft

mit

fie

anbernfaüö für

regben mar

bebenftic^

merbcn

„Sd)Iiugc"

«Stile

ein

feineö

23orge^en« gegen halb

fc^r

Äabinettftüc!d)en

ben

ungünftigc

^fJarfibrucf

Urteile



unb

gu

^fJadiric^teu

mer

ber

ber (Scntralbe^örbe Scipjig

fönne.

jimmern.

in 3Bicn?

t{)at

ber 53roc!=

fonnte,

35or

nal^m 3Wetternirf) ben (S^ebanten mit inniger i^reube auf uub

barauö

o(ö

33efrf)(üffen über bie

@i^

3n

^^ebruar

ben X)eöpotißmuö

üDie

man

mar.

ift

„at^ eine @d)tinge ^ingemorfen".

einöerftanben, unter ber 3Sorau«fe^ung, ba^ i^r

barin gefangene

(12.

mit

„(5ö

niemanbem meniger unbefannt

fei

^rclfrcil^eit Sßiener ©efrf)(üffe über ben ^flad^brucf

33orfc^Iäge

muffe:

fein

il)m

man

ha^

fagen,

t)orfirf|tig

gab

ber (Sl^rgeij feiner

fei

pas despote qui veut. aurf),

biefeg

3nftitution na(i)teitig mirten, ja gerabeju

führen fönne,

unmögtirfi machen; n'est

über

jmanjig

33rocfl)au'g bie

gerabe beS^alb ^abc er

if)m felbft: 9(uf bie

i>a^

unb

3anuar 1820),

aber muffe

(Sinrirfitungen

^eri^t,

referiert

mar

^ert^eö

CScntra(beI)örbe

je^t

unb

93orfrf)lägen

^e*

bie

bemerfte er (29.

unb ber (Jrmecfer einer folgen ju

gemcfen,

fotctien

fetbft,

jäl^rlirf)

^ud)^anbel§

beutfrf)en

borf(f){ägt.

@r

2Kemoire anwerft betroffen. fei

beö

33eftimmungen

gefe^tirfje

bem iöunbeötage

erftattet

®ang

ben

über

(itterarifrf)en

über

unb öermittett merfantiüfc^4itte*

begutarfitet

nnb

(gtreitigfeiten

bem

neue

fxd\c,

billiger

33eftimmungen unb

erf(f)et^

9fiad|brucf ge*

aüc bie

über

3lufft(j^t

gefe^ti^en

betreffcnben

3?crf)ättniffe

njiffen*

3cbe im beutfc^cn

fei."

fei,

mä^renb

atlem

aber

beeilte

firf),

i^efrf)teunigung

iörocf^aus

barüber;

erhielt

banebcn

be« fcf|r

aber

I)örte

be^örbe

gu ©nbe 'Jiooember: „3f)re 3bee

and) jrf)on

er

aber

wtnn

ein,

greift

(^affe an ^rocf^auö,

bef^(o§

fo

Übrige

alle^

aucf)

26. 9Zooember

oerbinben,

unb

in ®eut)df)Ianb

befd)(ie|enben

oerein*

©arantie

3lnorbnungen

gegen ben '^cad^brucf mit ben gegen bie äJiipräuc^e ber ^reßfrei^eit in

(offenen ^öunbe^Sbefc^tüffen

genauen

mögüti)ft

menfiang gefegt, unb bie fräftige Sluöfü^rung öerbürgt werben möd^ten", unb „ba§ ber

ju*

gegen

SJ^a^regeln

ungejlüungene

neue,

eine

3JJüt(erirf)e

red^ter

pr

^iant

unb Drbnung

3n

Slbam

bie

jwechuä^ige

Suc^^anbetö

beutfd^en

einzigen

Sinne au^ju*

^unbegoerfammfung unb

ber

bie

tt)ot)tburrf)barf)ten

«Softem

barjubieten.

in

5lrbeit

!Senffrf)rift,

ben Stuf-

erl^iett

bebauernben |)inlDei§

frf)einbar

ba^ (Sigentümtid^e,

Ijabt

fei,

5Jarf)brucf

ber

bie

i^eipjig,

3JJetterni(J)fcf)en

bem

auö^ubauen.

n)o^ntict)fte

legte aJJetternirf)

ber

(^rlebigung

einer

spülte

oufs

im

©ebanfen

3}enfj^rift ber Ä'onferenj öor: mit

auf

ber

®enera(fonfut in

öfterreirfjifc^er

^ro(f^augfrf)en

geftalten,

unter

baö Ä^art^baber ©ebäube

'J?ad)bruiJöia(f)c

trag,

unb

ab^ufenfen

tagegeteifen

er==

»ed^felfeitigen

(entern

biefer

beutfrf)e

3"fö^' bur^ jene

^u^f)anbef, fowie ber

unbenfti^en 3^iten befte^enbe (ientrat=3JJarft unb SSerein beffelben,

feit

eine

in

p

bie

^Verfügungen

treffenben

greifenbe 5ßerfaffung erf)a(ten möct)te": bie

3!)enffc^rift,

mit

faft

üeririrrenb

natürli^

unb confequent

ba^ xoax ber ©runbgebanfe roirfenber

ein= biefer

^erei^nung ben @d^u^

gegen 9iad)bru(f au« ber '^röDentiocenfur ableitete: „2ßei( aber "»ßräüentio*

Sefdjränfungen ber befrf)räntenbe

fte^enben pftid)tet."

not^h)enbig finb,

"preffe

^e^örbe jum

titterarifd^en

T}k

@c^u^e

beutfdjen

©ud^^anbfungen eö,

mittetft

aurf)

i^rer

anbrerfeitg bie

Ü^ecognition

ben

X)eutfcf)(anbg

9krf)brucE

unb ber

ent=

öer=

fprac^=

„bilben eine (Sorporotion, bie unter perfbnlic^ ^ufammentritt,

ber Seipjiger (Sommiffionöbud^^anblungen

in permanenter ©efrfjäftöüerbinbung ftc^t be§ Seutj^en Suc^^anbel«.

ift

gegen

ber ßeipjiger 3Jie§frei^eit iä^rtirf)

eine eigene 33brfe ^at,

®ef(^tcf)te

unter

^riDat*(äigent^umö

üerwanbtcn 3iad§barlänber, ^ei^t

bem «Sd^u^e

beö

fo

IV.

unb

neuertid^ burd^ bie

9

^a^t

130

2. Kapitel: S)cc

um

JRec^tgic^ul

unb mehrerer Socalbeputierten

eines SSorftel^crS

gelüonnen

fotibotion

Sud^^anbel im Kampfe

Sßeil

l^at.

ber

(Sa(i)e

anbern Slutorität ot« ber beS ^unbeg untergeben unb fann,

ift

bennoc^

flu^rei^en ©efugniffe, bringenb erforber(id). bemagogifrf)en gül)rung

ber

unter

bem

im

firf)

öon

3^^^^

eigent^ümlid)en fid)t

oermeinttid^er

Beratungen ber Bunbe8oer=^

^lad^brucf

^reu^en

1819/20.

eine

26. SSWai 1818, ba« innerhalb feineö ©ebiete«

Mooren aufhob unb

gebiet

wie

lüirtfrfiaftlid^e

bieöbe^ügtidtien

noc^ oor^anbenen Binnenjötle fotoie

fic^

9Joöember 1837.

im 3a§re 1817 unb enbetcn

ftatt

fammtung in ben Sauren 1817 18 über bie

beg

®ie

be§ Söricnöereinä.

unb Beratungen

@te fanben

ange!ünbigt.

9.

©unbeöafte ^atk,

(in

SSerbot

Uriieberred^t,

^reuBif(^eä „@efe^ gegen 9?ad^brud"

93unbegbcfc^Iu^ Dorn

ber

anä)

Öfterreit^.

„SSorid^Iäge"

2)ie

^ouptgritnbfä^e ber SSunbeStagg^Äommiffion.

Dom

in

SSom ©eroerbefd^u^ gum

ben ®eutf(^en 93unb.

tuxä)

5tccife

berlegte;

eö lüiberfe^te

Bunbeö megen, oon

ju crnjarten lüaren, unb erweiterte fein

ber

^oü>

©onberöerträge mit ben ©njetftaaten in ben jiüanjiger unb

3a^ren ju einem beutfd^en ^oHöerein (1834).

(ginen ganj ät)n(irf)en S3er(auf foüte in ben ^wangiger

unb

brei^iger

Salären bie ®efrf)ic^te be« titter arifd^en 9?ecf)töf(i)u^e8 in !Deutfrf)(anb nehmen.

©in §albeö 3at)r^unbert öor^er ©rfjWtertgfeiten,

bie

fid^

beim

9?ei(i)e

fd)on

^atte

@ad^fen angefid)t« ber

entgegenfteHten,

ben 2Beg

etnjet*

9lac^brud§oerbot in Öfterreic^.

$rcu§tf(^c Sd^u^oertrage.

unb

fc^fagen,

bamal« sunädjft für 9brbbeutjrf)tanb, öorge*

33creinborung ,

ftaattid^er

^ef^reitung toax oon Sac^fen, ^reu^en unb ^annooer

feine

®o

worben.

lüirfüc^ in (Srlüägung

gebogen

dldd) gejeigt

l^atte,

fc^werfäüig toax je^t ber

^reu§en nun

in ber

33er^onblungen

Sll^at

aud)

— 1829

Dier

bamalö baS

firf)

®unb. Unb bo ging benn

felbftänbig öor

t)\tx

unb

frfjto^,

nad)bem

bic

öoüe 3o^re gan^ geruht Ratten, in

mit 31 beutf^en Staaten Sitteraroerträge ob,

bie 9^ec^te ber

ßin^eimifi^en gewö^rt würben.

befanben

nid^t

fic^

nun benno^

mar

aber e^

babei;

ber ^reupifrfjen ^onöentionen, ba^ brucf

fc^mierig

ben 5lnge^örigen jebeS biefer Staaten in bcn SSertraggftaaten

bie

burrf)

fo

om ^unbeötage

1827

ben Sauren

167

bem

unb SQSürttemberg

befonberö

mertöoüer (Erfolg

^Drucfe fo(cf)er 33orgänge ber )}lad)'

in Ofterreic^, ba^

aurf)

ein

Öfterreic^

bann

unb entfc^toffenem

in |ä^em

Umf(^(ag in einem Zeiträume öon etma brei Sa^rfünften bi« gur beften 9^e^tgf^u|gefe^gebung in !©eutf^(anb öoraneiUe, njeidjen mupte. ®ie

ünU

frf|äbigunggref(amation eine^ preu^ifrf)en Slutorö wegen eine« äöiener iRai^^

bem

brucf« feiner 5föerfe führte gu

i^m

bie Stn^eige über

unb über

ben

Staub

33efe^t be« taiferg, 16.

September 1828,

ber 9la^brucf«öer^anb(ungen beim

^unbe

SBeifungen beö Staatöfanjlerö unb beö ^otijei^jräfibenten on

bie

ben Sunbe^tag^gefanbten oorjutegen unb Sluöfunft gu erftatten über bic

bermalen in

1828

Öfterreirf)

beftel^enben ';)Jac^bru(f«gefe^e;

(ie§ 9)?etternict) (in einer 9lote

ha^

oerlauten,

o^ne

Öfterreirf)

untiebfameö

®unbe

ben

Eintrag

ein:

beutfc^en ©njelftaaten oereinbart

5(uffe^en

2(m 20. 2(uguft 1829

länger werbe jurücffte^en fönnen.

beim

unb im iDejembcr

an ben ^oti^eipröfibenten Seb(ni^f^)

nun

ntd)t

brarf|te

n)o^(

^reu§eu

ba^,

waö

ijabc,

burd) ^unbeöbefc^tup 3u einem

Staat

ber

'»}3reu^en

mit

3Sertrage jebeö ßinjelftaateö mit fämtlirfjen übrigen (äinjetftaaten gu er*

^cbcn, fobof mit einem Srf|(age in jebem beutfc^en (^ingelftoate bie 9?e^tc ber eigenen Untert^aneu für bie Untert^anen be« gansen ©unbeögebietS

ßtwa

gälten,

reii^ten

gfeirfjgeitig

Sortimentöbuc^pnbter bem ^aifer gel^enb

in

Dfterreid)

eine (Srflärung

29

ber

ein,

in ber

öon bem nunmel^r bebeutenben Staube ber

ratur unb

beö

inläubifcf)en

Slftiö^anbetö

unb

oon

30

SBiener fie,

öfterreic^ifrf)en

bereu

aus* !?itte-

®efä^rbung

burd) bie au«tönbifd)e, fogar oerein^mä^ig geübte 9^etorfton gegen öfter* reid)ife!^en

3bd^bru(f, burd) ben fc^(ed)ten, unforreften unb oerftümmetten

X)rucf ber

^rebit«

im

bfterreid)ifd^en

Sluötanb,

um

9ia^bru(fe unb burd)

bie

3)?ög(id^feit

beffern

Stbfteüung be8 bisher in öfterreid) gebutbeten

1 68

4« Äapttel

Dlad^brurfö bie

®nbc beg 9?a^brudf§

:

9?egihung,

©nf^rud^

unb

erijoben,

in

legten

be« öfterreic^ift^en 9^a(f)bru(f« für

tict)!eit

24

7 ber

ein

beantragte

ber

23orauöje^ung

aud^

für

ben SSerfag

güttigeö

gebiete

bem

unb

SBerfen

fe^r

gebel^nt njerben

^efe^e

^at

antreten,

mürbe

brucE aber

ben

fd)(offen,

®efd)i(fe ber

aU

mit

i^m

in

t^atföc^tic^

erfteö

einer bei

(bie

3ßenbung

ber

gemeinfamen ©unbeSgefe^gebung öolläie^en ju (äffen,

be*

mit

i>a^

er i^r eine Überfielt

^emerfung

ber

mittei(te:

„prooiforifc^e 33erfügung, näm(ic^ bie interimiftifc^e

in(änbifc^en

®ud)^anbe(

©emgemä^

mieö er ben

©ebtni^fl), an,

an

fid)

ju

a((ein

a(«

befürc^tenben

^flac^brutfer tein

5lpri(

tl)eo(ogif(J)e,

Etagen gegen

fei

Imprimatur

ben

in

mebijinifcfie

nur

©u^penbierung ben

burcf)

5(uguft



1829:

ben

bürfte".

®an^

inbeffen fonnte @eb(m^ft)

(e^ten

bie

(cenfurpo(i3ei(ic^e)

3a^ren nur

fetten

unb

unb 9Inbad)töbüd^er gegeben morben,

bie

prcu^ifc^en 33erträge

ber ^errfc^aft be« 92ad)bruc(«

ber beiben 9kcf)bru(ferftaaten

für

mel^r gu erteiten.

ben Sfiac^brurf feien bomit gro^entei(8

33orbcreitung

Dom 20.

bor*

bemä^ren

9lacf)tei(

in ber Xijat metben,

Semiitigung be« i)lac^brucf«

t>a^ n)o()(

be« (Senfuramtö, ben fc^on ermähnten

3Sorfte()er

1832

fetbft

gegen

fd^ü^enb

ha^ nid)t fofort genommen morben;

bem taifer im

5(ntrag

ent=

otö

aU

fonbern

9la(^bru(föbemi(ligung

fc^ütterung

auf* 3^oc^=^

nic^t

gefe^geberif(i)e

ber

fo((f)er

©er

9!J?etterni(^,

eine

'^flaä)

neujeittic^en

(äffen,

unb bi§ jur enbgü(tigen 9?ege(ung ber Hauptfrage

bie

Q«^'

Slnfü^rer

bie

norbbeutf^en 9lebenbu^(erg,

ber ^unbeötag§t)erf)anb(ungen

nur für

@d)u^frift foftfpieligen

foti^en

entgegen

antmortete bie Einträge ber .'poffanjtei bamit,

ift

33unbe«'

beutfd^en ^Territorien

niebergef(i)(agen.

gro^e

ftet)cnbeö

längere 3^^*

auf

einem

ber

allerbingö

Dfterreic^

mit

23erfaffer8

!Den 33or3ug,

^aiferftaat

be«

^JJaditreter

©egenfeitigfeit

nic^tbfterreirf)if(^en

au^ge^jei^neten ©d^riftfteüern

!önne).

firf)

beö

2^obe

ben ^fiac^brud

gegen

ber

be«

9lad)bru(fööerbot

öfterreid)if(i)e!8

Don 15 3a^ren nad^

unb

@ci^äb*

bie

^uc^brud, Sßudy.

3ßi)'fenfci)aft,

unter

unbebingte^ unb

ftritt

SGBiener ®urf)*

^üqtn

fröftigen

mit

traten

ben guten 9^uf Öfterrei(^8 bar; bie nieberöfterreic^ifdie 9?egierung

I^anbet,

(äufig

SOZagiftrat,

öereinigtc ^offanjtei

bte

für ba^ ®efurf) ein, gegen ha^

(5ntf(f)ieben^eit

Sßiener

5)er

crfud^tcn.

93üci|er

augtänbifrf)er

meberöfterreicf)tfrf)e

trucfer

93cgrünbung ber Url^eberrcd^tögefc^gebung.

u.

gerabe in

bem

mic !onnte e« festen, bie

®egcnfeitig!eit

unb

behoben. bie

^

dx-

cinftu^reidjern

baji ber prcu^ifcl)e

beö

^ed}tgfd)ufee«

öon 53unbc8 wegen a(« für ba9 ganje ©unbeSgebiet gü(tig ju

erftären,

üom

«unbegbefd^tug

©8

iöefditu^ lüurbe?

au^erorbenttid)er @ei)*teö(eben«,

6.

am

gcfdja^

in

i^ortfc^ritt

bem bamit

«September 1832, unb e« war ein

6.

ber

ßin^eit

ber

(Sntnjicfelung

beutfc^en

dm

©efeljgebung itjren ©tempet aufbrüdte.

bie

war bomit ni^t

materielle^ 5Red)t freiließ

169

maä)hvuä in SSürttcmberg.

©cptcmbcr 1832.

lebte in

^lod}

gejc^affen.

ben

meiften beutfc^en Staaten ba« ^rtoiteg)l)ftem: ^ier überall beftanb bie be* )rf)(u^mä§ige ©leic^fteüung boc^

übrigen ^unbegftaaten

„T)er @c^u^, iDar

tt)etd)er

^unbeSregierungen

bebeutete

ja

bei

bem

pr

ungenügenbcr,

18.

ber

bie

unb bap im folgenben 3a^re

Ütübinger Su(f)^onblungen felber 3U fiebjig

aller

bem

3a^re früher '^^ilipp (SraSmuS

nur

gerid^tet

möglicf)en,

an

bie

jämmttit^e

©runb-

:©unbeöoerfamm(ung

ber

@eptemberbefd)lu§

ber

gierung unb Stäube beS Königreichs ein ricf)tete,

ni^t

Stellung eines Staate^ wie Württemberg

(Sefe^gebung

beffen

Si^ung

oom

©örfeuüereinö^ipauptüerfammlung

bie

1832 gewährt wnrbe,

folange

5ßerbot beg 'Diiad)bru(f« oon benjelben

(*!)5rotofon

ökwi§.

öon 1836).

bafe

bei

ausgingen"

fä^en

unb

Untert^anen ber

bie

erteilen laffen fonnten.

burc^ ben ®unbe^befrf)tuB oon

unüoüftänbiger

ein

nur barin, ba^ and)

oon i^nen ^riöilegien

firf)

@efu^ um bie

1833 an

3at)re

im

eigenen

oerfuc^t l)atte:

8anbc



unb

oier

mußten, ba^

alten ÜJJittel greifen

oon i^nen gemeinfam ju ergreifenben

9Jac^bru(!er

)Rt'

SSerbot beö ^lai^brucfS

jwölf Stuttgarter

9?eic^

wenig,

fo

5lnbro^ung

'^tepreffalten,

wogegen

ganj

im

Stile guter alter 3^^^ ^i^ 3o^. 3a!. 3J?ä(fenfc^e ®u(i)^anblung „jugteic^

im

^?]amen einiger Kollegen"

nic^t

oerfeljlte,

einen

öffentlichen

'»jJroteft

3u erlaffen (24. i^ebruar 1834), oerfe^en mit ben wo^lbefaunten

fertigungSgrünben: 3Köglicf)feit g-reilirf),

fic^

beS

3J?angel

ftaatli^en

^^rioilegfrf)u^eS

bie iperrjcl)aft

(auf

33erbotS, fed)8

oerlegerifrf)er

3a^re,

wir

wie

9^erf)t*

2ÖU(^er, wiffen!).

gerabe bcS württembergifdjen 91acf)brucfö erftrecfte

oud^ bamals norf) weit über bie ®ren3en beS eigenen SanbeS ^inauS.

Selbft

wenn man ^a'öcn,

©ebiet, in

bem nur

33at)ern, Reffen einfcl)lie§t,

ift

auc^ ha^ erft ein

ein fleiner Xeil feiner 91rtifel abgefegt würbe.

biefem Heineren Steile wieber würbe nur ein fe^r geringer

oom

SSon

bortigen

33u^l^anbel ocrtrieben: bie 'DZadjbrucfer Ratten ^^cieberlagen bei ^ud^binbem,

Kaufleuien unb fonftigen falben unb ganzen 9äc^tburf)^änblem unb ar* beiteten oor allem, !X^ie

überall

wo

befonberS für bie billigften

Oieutlinger ^hc^bruder auff(f)lugen

watjre

,

ju

Ratten

!©u^enben,

Strtitel,

mit Kolporteuren.

wanbernbe Krämer,

unb in (i^ningen

9kc^brucES*Krämer!ongreffe

bie bei

abgehalten würben,

i^re ?äben

9ieutlingcn,

foUen ®e*

170

großem unb

für bic

lanb; ber SSertrieb

^ud^^anbel;

er

gemalt worben

n)irf)ttgern aurf)

gefrfiaf)

gemai^t,

(Srfinbung

übrige !Deutfc^=

i>a?>

nur jum gertngften

Söare

bur^ ben

S^eit

bie 5lntiquare

buri^ 9iirf)tt)U(i)§änbter.

bie

^ouptmarft

!t)er

fein.

war

aber

Slrtifel f)ier

t)auptfä^ltd) burrf)

erfolgte

^aben lüaren,

nid^t bafür ju

SSegrünbung ber Ur:^eberred^tggefe^gcbung.

S'JadibrucE'J u.

in btc |5unberttaufenbe

fd)äftc

bie

beg

4, Kapitel: (Snbe

ober, tüo biefe

man

^atte

5Iurf)

im 3Öcge

ber 9?a(J)bruifs!o(porteure

ber 5luftion ju vertreiben; bie ©üc^er fonnten jo an« ^ladjtäffen ftammen.

.3u

beginn

ber

unb in Berlin

1830er 3a^re fanben

3m

ftatt.

immer unter bem

noc^

lüurbe auf

übrigen

®ie

fdjlagna^mt.

ber

üon

Stn^eige

3m

3a^t

9?aumer,

ÜJJatt^ifon,

§enfe, (5^etiug,

©d^openl^auer,

@t)renberg,

^^^

25ertag6orte

unb (Stuttgart (baneben nur ^rag unb iSertin mit ^ficben

ben befd^tagna^mten Söerfen ujar eine SJJaffe

uorl^anben, 9?ec^t

na^ bem

bie

in

S^^einproüin^

ber

bem

(freigäbe je^n 3a^re nac^

aber

3Jiit=^

finb

9?euttingen, 3Bien, ^öfn,

nad^ georbnet:

ber 2SerIag«artifeI

SlJiorier,

^oraj ed.

(feiger,

©c^teiermarfjer, 2;iebge, 3rn)ing,

9^ot)ttt)e«,

Bfc^o^f^-

33o^f(J)e Ätaffifer*

Mngemann,

überfe^ungen, bie übrigen |)ebel, §oulüa(b, ^inb,

fc^erlic^,

be=

üor aücn ©oet^e, ÜJJüüner,

SSerfaffer ber Sßerfe finb

©abriete

aud)

3a^re 1834

unb ^urf)binberg" in ^'b(n

eineö „5lntiquarg

llraft,

in (Erfurt

fünf Äbtnifi^en ©U(i^f)änblern

ßtauren, ^ouque, (^riüparser, @(f)ißer, ©unbetin, baju

©c^reiber,

ö.

^.

beutfd^e S3urf)f)anbe(

r^einifrfjen 9lac^bru(f 3U (eiben.

gemeinfcf)aft(irf)e

baö '»Jio^brucf^Iager

Sluftioncn

fofc^e

fjatte

STobe

einem

je

ber

Sonn

^Irtifel).

tt)eiterer 9lact)bru(fc

geltenben

franjbfifdt)en

beg 23erfaffer«)

!on*

nic^t

fiöfabet tüaren. 3J?it

materiellen

ber

1832

33etüegung nid)t

Ort geworfen

1819 au«

el)er

gefaxt mar, in einen glu§

einhalten fonnte,

^atte,

gutrieben.

unbebingtem, brud^öerbot

bem

"^Preu^en

fei

üon

na^m ba^ Siener Weiteres

mit

anbrerfeitö

ber

Septemberbefc^luffe« bou

für

fte

üon

nur

lag,

33orge^en

bie

üereinbarten, ben 9^ad)brud

ber

in

al§ biö er feine SBaffer

erflärte:

Sc^lu^protofoll

öerfe^t,

^rioileg

wie

,

fie

t^atfäc^lic^

^unftation

an ben

jwifd^en (Staaten einerfeitö mit

burc^

uom

feiner

1815 unb

ber 3a^rc

ben Ouellen

©leic^ftcllung

1832

i^ren

in

nad)bem einmal ber Sefc^lu§ üom

T^otgen tt»ar aber bie 5(ngelcgenl)eit, 6. (September

unb

gerabe

9?ed)tgüerj(i)icben^eit

7,

ouf,

bebingtem ber

in

feine

ba^

bie

3lbficl)t

^Jiebe;

3uni 1834

al«

'^yiad)'

bcö

baraufl)in

©runblage

^Regierungen

fic^

im Umfange be« ganjen 33unbe«gcbiet« gu

33unbcäbefc^Iüffe beä ^aijxe^ 1835.

9i^eimj(^cr 5Wo(^bruc!.

unb ba^

ücrbteten

fö^en

unb ju

feft^ufteflen

oom

2.

1835

5lpnt

(Eigentum

frfjvtftftcnerij^e

ftfiü^en"

öom beutf^en

benn,

iüor

unb

53unbe^fi^ung

bie

er^ob bieje '^ßunftation auf Eintrag be^ ^aijerlid^en

pm

^räfibiat^^^efanbten mit (gtimmenein^ett

1)08

®runb*

g(eirf)förmtgen

narf)

36),

(3(rt.

171

ba§

preu^ifd)en S^Jegierung herbeigeführt,

®ejd^tu§.

S9ud)^anbel beutfd^e

üon ber

öeran(a§t,

^kd^brud^öerbot,

\ia^

®enerotionen beutfc^er 33ucf)^änb(er unb @e(e^rten erfe^nt unb oertangt

T)k

Ratten.

SJJonaten

ober

f)ättcn

gteid^geitige

anzugeben,

5tufforberung an bie 9fJegierungen: binnen

iüaö

fie

ju

bo^ er jum

bereite

ju öerfügen beabfic^tigten, marf)te ben ^ef^Iu^

norf)

unb ben legten §ommerf(i)(ag

getüic^tiger,

Stu^fü^rung

feiner

^Teit

erhielt er

aU

ba^in gebeutet ujurbe,



jttiei

öerfügt

um

fo

in ?lntU)ort barauf,

ob bie ^unbeigöerfammfung

ba^ Sßeitere gunäc^ft ben (Sinjetregierungen überlaffen merbe, etwa unter

bem

3Sorbe^att, bie ^Regierungen,

öon benen ba^ ©rforbertii^e

nid^t

georbnet njorben, an (Srgänjung i^rer 8anbe«gefe|gebung gu erinnern

bur^

bie

1835: ba§

aut^entif(f)e

,M^

in aßen ^unbe^ftaaten

muten

bie

®runbföfee

im

Interpretation

anä)

bann ju öoö^ie^en

in

ber



narf)

nirf)t

^u ftanbe

erlaffen

45

fommen

follte.

war errungen,

man

merben fonnte,

ober beffer

61 3a§re

:

fo

bie

narf)

lange mit

ber 2lbfaffung

'^ütterö

„33ürf)er=

unb 20 3at)re

ber ^unbe^afte. 9iatür(irf) nirf)t.

mungen über ben ©egenftanb

2Bie ftanb e« mit ben ^eftim-

beö ^e(^ta^ in ber

@^u^bauer

bef(i)rän!ten

granfreid)

oom

Slutorrec^t,

war, unb bem früher ober fpäter ein 33er'

SSerfaffer ju unterfc^eiben

(aggre^t jur @eite ju treten ^atte.

a^

entf^rerf)enbe

^ublifum«

unenblirf)

SSerleger

^erfommen

eigentlicl)en

SluSgang«*

beg

fein,

fo

Wertung

burc^

nacf)

allen

SDie

alte

einen

dttä)i

nicljt,

wenn

über

bie

be«

öergraben

Urhebers

beg

nirf)t

er e^ felbft öertreibt

(Sphäre

wirtfrf)aftlid^e

§ängt

^inau§gef)en.

beö Urheber« ah,

9?ecf)te

eine

Teilung

leger ober 21utor,

leger,

fo

flehen

.^Sefteller

licf)en

folrf)e

nici^t

ift

grunbfä^Iic^

irgenb

jebeS

bagegen ift,

fo

ber

inner»

einmal

fiel)

anbern

fonft

bie

?5rage,

33erlegcr

Sßorten

einen

öorliegt,

benn

würbe

Serf unb

febeiä

gwifrfien

einfacl)

Urfieber

^at.

„33erleger"

unb

ber

ißerleger

einen

„51utor"

ift

er

weld)er öon beiben, 3Ser*

Ouell ber 3bee beö SBerfeö al^

mit

unb

35erfaffer,

SBol^l aber

l)aben.

Unternel)mung ,

weil

begrifflicl)

Sföo

nic^t nötig

gefd)ü^t,

julä^t,

untcrf^ieb

gaü

jcben

(Sin^elnen

9^icf)tungen

^ät

„5tutor".

Urheber

einer

3ft

fei.

eigentümlid^en bie«

ber



bie

ift

^-orberung eine natür*

tonfequenj, wenn alö 51ußgang«punft ber Urheber erfd^eint,

sBcrmittler

unb

:33efteüer

S3er*

unb Slutor in i^rem SSer^Öltniö jueinanber

Slrbeiter gegenüber.

bann, wie im Slutor Urheber unb 3Serfaffer,

bie

unb

Söerf beö 3Serfaffer«

\)a&

bag

bie

-fiiiu^eö

üom

beg 3Serlegerrec^t^

war,

39tlbung

ber ®ren3en, in benen bie 9tec^t^orbnung eine auSfc^lie^enbe 33er*

l^atb

alg

unb

3Serlegerintereffe0

fo

mu^

Sntereffen,

foldjer

^infiditlid^

®(f)u^

auf

wirb,

gefcl)ü^t

unb

oergeffen

feien,

einft

^aax

alten

bem

®ebürfni§

für

wii^tiger

biet

überall gefdjü^t

grunbfä^lirf)

ober

bie

be§

olö

3SerlegerS,

beö

Söenn, wie eg im ganzen

werbe.

im

(Stellung

üon Unternehmungen,

teil^aft

ein

eben ber @rf)ar ber

baburrf)

Slutoren fot(^er nirf)tigen ^robuftion gegenüber bie

punfteö

um

©teüung

grunbfä^Iicfie

biefe

unterfd)teben

©efe^gebung begann, Dom Urheber

fo

wirb, ftott

im

^a^ üom

ba§

^Berleger nu(?me^enber

aber

33erleger

baburd),

ba§

aufzugellen,

„öntwurf einc^ 9tegu(otio§" öom ^af)vt 1834.

3)er 3"9f^Si^önueryc^e

ber

3?cr(cgcr

in

morben wäre, baöon 9(utoren,

3luguft

Warner

9(utor==

unb

beeinträ^tigt

@d)mib im „^üc^ernac^brucf", 1823,

(grnft

in ben „9?e(!^ten ber (gdjriftfteöer",

1827, ni^t

3Bi(^.

jiüifi^en

^erfönlid^feitöred)! unterf^eibenb, behauptet, ber Stutor bleibe,

wenn

fetbft

©efteüer

a(«

Slßerbingö ^aben bamalö öericf)iebene

feine 9Jebe.

ift

Ö. tor(

g.

(Stellung

feiner

biefer

175

ba^ SBerf auf iöefteüung

er

nad) beffen ©e-

2?erfegerg,

beig

banfen, ^ian, X;iSpofition f^reibe, bennorf) üoüer (Sigentpmer. ber SScrteger !onn

gur ÜDi^pofition

bic frfjöpferifd^e

)i6)

fteüen

(offen,

ba^

^oft

be8 3lutor8

aug

bo8

i^nt

Slßein

im oorauö

fo

ber Schöpfung ent*

fpringenbe 33ermögengre(^t fofort sufommt, unb fd)on ba^ babifi^e 8anb=

re^t öon 1810 ^atte, inbem eö nic^t me^r,

oom

fonbern

33ertagöred^t,

ben 53efteüer

augbrücf(irf)er and)

grauen

im (Sinne

Unterne^mert^ätigfeit

©runbloge

unb

fie

f)at

^at

Unb

gefrf)ü^t.

beö Sebenö grünen

STl^eorie

lüie

33aum

beö

^fli^t,

unb

fort

fort gcfteigert

bi«

pm

oom Urheber

njerbeö gu fein

unb

richtige

(itterarif (f)

*

ot§ fo(d)em

fein ju wollen,

Sebrüdung

ift

feiner

heutigen STage. oberfte

Stufgabe

'^k unb

be« oertegerifrfien (Bt'

biefe (Stellung

jur ©ntroicfetung eine« ber ?ogif

bucf)^änbterif cl)en

ouf

genommen,

auöjuge^en unb ba^ Ur^eberred)t an

3Beit entfernt, eine

unb

bie

öertegerifc^e

unb

gerabe bamalö einen Ungeheuern 5luffd)n)ung

fid^

ju fctiü^en.

iDie

^efteüeroertragö

fo

bcnn über ber

xotx toiß

üergeffen?

©efe^gebung ^at ber iRatm ber «Sad^c nac^

fic^

baö 18. 3a^r^unbert,

öom gemeinen 9k^bru{f ouöging, um

ber

bie einsig

mögli^c

®inge entfprec^enben

5Rerf)t«f cf)U^e«.

5ln ber Sc^iüelle ber ben titterarif(i)'-bud)^änblerif(^en ^edjt^suftanb

regelnben neujeitticf)en ©efe^e^werfe derein« ber jDcutfcI)en ©udi^änbler 5Berein

gum

erften

^aU

offigieü

fte^t

fetbft

oom

Saläre

eine

Slrbeit beö

Torfen*

1834: mit ber ber junge

in bie (gntioidetung ber ftaat(i(^en

(SJe*

fe^gebung eingriff; ein 3Sorgang, ber i^n mit fo ^o^em (Stotge erfüllte,

ba^ noc^ im 3a^re 1875 ber bud)t)änbterifd)e

®efcf)id)t«fcf)reiber beö erften

^otben 3al)r§unbertö be« ©örfenoerein«, griebrirf) So^anneS ^^rommonn, jene«

3a^r ba^ für ben ©örfenoerein

wic^tigfte nannte.

Sßiener SJJinifteriatfonferengen abgehalten

würben,

ba

2t(« bie groeiten

wagten,

Slnfang

1834, äWei ^antfurter

iöuct)^änbter,

ßart 3üge( unb (Sart ^rbnner,

ben rafcfjen «Stritt,

eigene §>anb,

o^ne weittöufige 3"3ic^ung öon

auf

Kollegen, ber ÜJJinifterfonfereng ben „(gntwurf eine« 9?egutatio« für ben literarifc^en

9?ec^t«guftanb

in ®eutfrf)tanb"

eingureirfien.

'S)tx

Entwurf

©nbe be^ dlaä^bxudä

176

4. 5tapitet:

ging,

im gangen je^r

norf)

beutf^en

(Sin^egung

irerben

(Staaten

33egrünbung ber Uri^eberred^tägefe^gebung.

Paragraphen umfaffenb, üon einer

fiebge^n

altgeit(i(f)en

u.

ftarfen

unb

üon

allen

ber (^eirerbebefugniffe au«:

33urf)]^änblerftammrollen

in

geführt,

bie

bie

®ud)]^änbler auf (^runb be§

9?arf)rüeifeg üblirf)er praftifd^^burfi^änblerif^er

Se^rjeit, be« SGöo^loer^altenö

unb öerl)ältni«mä§iger ©elbmittel eingetrogen

werben;

bie

fo

glieber be§ 3)eutfrf)en

o(g

eintragen

folci^e

immatrifulierten iöud)§änbler

ftaatlid^

(Sortintentg^anbel

Sörfenöereinö unb ^aben

gu

oerboten,

fo

Seipibliot^efen, ben Stutoren,

Slntiquaren

nur mit

(bie

inöbefonberc:

unb auf bem Sanbe unb ben

bürfen)

f)aufierern.

ber

miffionöartifel

®emein* Eigentum.

3öer!e

^ier in t^rage fte^t, tt)ar ber .^Sefclilu^

meinen

9krf)bru(f«oerbot§

brad^te.

Ratten bie beiben gronffurtcr reirf)ten

Entwurf

iljren

ein,

ratungen be« Kongreffeö, beg

ftanb

«örfenöerein«

mt

um fie

(Srfal^rung ju unterlegen,

ber

S3erat^ung

gieruug^lommiffar

3U

üon

l^eipjig

öom

Sin^olung

unb

iebenfall«

beö

(Sinjelftaaten

au8, jo wie

bie

ongeben,

oom

öorftanb

gelangte,

glieberliftc

fo

(Sutacl)tenö

erlebten 3ügel mitgeteilt äJJotioe

ber

(gin

2öir!ung

ber

übte

ber Sfid^tung,

ermartet unb

bie

ber lebigtid) eine^

allge=

(Srfolg

beabfid)tigt

;

fie

ben ^ucfj^anbel betreff enben ®e*

augbrüdten:

1834)

^ofi^

„eine

ber

Sßie

be§

würbe

:©örfenoereinS

unb

„Sßorfcljläge"

bie

in

eingereid)t

®enugt{)uung ,

ber

be8

3:^at

üon

©brfenoereinö

Sluöfc^ufe,

mit^

mit bem @rfucl)en

jur ©egutacf)tung an

breigc^ngliebriger

wie

fogleirf)

^e*

fäcl)fifc^e

Öangenn bem ©örfenoorftanb

unb ©rönner

S^iamen

ganje

unmittelbaren

einen

erhalten".

SOJinifterfongre^ felbft

leuci)tenbe

ba^

Stöbe be« 5(utorg lüerben

3uni 1834,

7.

wäre ber 3ügel*©rönnerfc^e „Entwurf"

um

für

ift

Äom*

unb ber ^ucl)^änbler' (Korporation

^u

offen

üerfaufen

fi^ in einem (S(J)reiben an ben 2$or*

(23. Wlai

ben Sßeg

ben

bem

unmittelbare

nic^t

ben

practifdfier

teilte,

nacl)

Slllein

felbft

33ü(i)ern

ober

^öerlag«-

aller

herbeigeführte ^unltation

unö befannte, üon ^reu^en

ben

laffen,

gebraurfjten

Sucl)f)änbler

(Sine

bruden

baS (Ergebnis ber Konferenzen in

„(SntttJurf" ni(f)t;

bie

unb

unb

9larf)brucf

S^unbe^gebiet oerboten; 3tt)anjig 3af)re feine

ben 33ud)bru(fereien

(Slementarfcl)ulbürf)er

eingeführte

immatrifulierten

ober

nur gcbunbene Bibeln, ®efang==

(bie

®er

jeber 33erlagö=

ift

felbft

gcbunbenen

alten,

^anbeln bürfen), ben ^ucljbinbern büdier

9ßer!e

bie i^re

WliU

bie

beffen 33orftanb

bei

firf)

3ebem anbern

laffen.

bilben

auf

worben, ba^

er

©ac^fcn

(1834)

ben 33övjen* bcffen

^ert^e«, O^eimer, 35iewcg,

WiU grom*

bom Sa^re

35ie „SBorid^Iäge" be^ 93ör|enöercinä

mann, (gnöün, @nbe

^T^under, ^riebrirf)

fteüung beö

Paragraphen

9^ac^brucf0

©ud)^änb(er,

»arcn.

!Der

bem

bemeffen.

bie

@cf)u^bauer

gan^

öom Urheber

ha^

5tuSfüf)rung trögt, [o

[o

.

3emonb einem

bem

meit nid)t 93erträge

oernünftige iöefi^rönfung,

ju

(äigentumgrec^t^

ba^

[teilen,

träge

au[ bie

geigten

[onbern

SunbeSacte ha^

p

neu

„3Sor[c^Iäge" beS

ST^eorie

[trittige

einjula[[en,

au[

[irf)

ber

9?ed)t

beS SlutorS

9?ed^te

bie

morben

Um[ang"

[oba§

fei,

biefeS

ber

9ffecf)te8

e8

nur

aU

altern

ber

[i^

als

®e[ittung,

feine

3^^*

[ein SBerf [rei

oeröieI[äItigen

unb

in

DoIIfommen

öerbreiten

Befrfjränfung

geitlidje

32BaI)IauSjrf)u[[e«

[olgenb

[eines 33orgängerS

fc^u^eS auf

brei^ig



,

unb

bie[e

unb ur*

ber SSer-

ben

ha^ „be^ ber

oor* ^Der

pa[[e". 9^ed)t,

über

einzeln ober in tl^rer

dttä)U

33efonberS bemerfenSwert

(3^e[amt^eit ju oeräu^ern. bie

ein

Sßiüfür ju üer[ügen, eS in beliebiger 3^^^ ju

narf)

p

unb

Boben

l^anble,

gu be[timmen, ha^,

öorgefrf)rittenen

9?ecf)tSnormen

barum

bie

[^riftfteüe*

ben

®d)rift[teller

begrünbenbeS, [onbern

Urheber ^at ba« „nac^ 5tnatogie" beS (Eigentums beurteilte

über

ober

auf eigene Soften über*

unb be[te^enbeg anerfannt, unb unter ben ®ci^u^

beutenb[te (Sr^eugni^

I)anbenen

au^ge^enb,

]x6)

„in ber

ge[tellt"

„ge[e^(icf)en

Bearbeitung

bie

33om

entgegen[tet)en".

m(i)t

33erteger nirfjt als ein er[t [prünglirf)eg

folgen,

fe^tenben

in rec^ttidjer ^in[id)t ber ®e[teller alö alleiniger Url^eber,

gilt

an [einem ®ei[te«er3eugni[[e

rifc^en

5lnbern

bie

tiefen barauf

bem „ßntmurfe"

[einem eigenen ^tan unb

nacl)

.

@pi^c unb

bie

auf ben SSerIcger übergel)enbe „33erlag8red^t"

„SGßenn

feft:

©a^n

bie

bagegen bie „35orfd^Iäge"

[teilten

legten aber [d^on in ber erften 3lbteilung ben

®runbfa^

S3er*

na6) ber gebenöjeit

tebiglirf)

anberer @ntfrf)ieben^eit

unb llün[tler" an

ber @d^ri[t[teller

„9?e(f|te

Sejeirfjnung

immatrihtüerten

in !Deutfd)(anb

ber

neuen Sluffaffung manbelnb,

ber

ber

mar ausgegangen öon bem

folgten,

SD^it

in

„33orfd)(äge"

bie

33erlagg

be6

beigegeben

SJ^otiöe

au8filf)rlirf)e

bann aber

l^attc

beS „5lutorg"

beutf^cn ferfjgig

^Red^tg^uftanb"

„8iterarifcf)er

beg

bem

bar,

ben ©taoten beS

in

i^cft*

c« einen grünblic^en ®efe^e«entn)urf öon

„ßntraurf",

granffurter

böte

[teilte

„33orf(^täge jur

^ergeftellt.

^Jerfjt^juftanbeö

(iteroriirf)en

59unbe8" genannt,

177

ftanben, ^at btefeö ®utarf)tcn

t^(eifcf)er

1834

3luguft, Slnfong (September

1834.



beS

9^ec^tSfrf)U^eS

:

in gen)i[[em (Sinne ja,

i[t

bie

Be[ttmmung

bem 33organge

wenn man

[o

be« mill,

cr[tredte ber Börfenöerein bie 3)auer beS ditä)t^^

(ni({)t

äwanjig) 3al^re

@efd)ic^te beS 2ieiit)c^en S8utf)^anbel§.

IV.

nac^

bem

STobe

12

beS SlutorS.

178

4. Kapitel:

SB08

bcn

@nbe beg

9?ecf)t«gegcnftanb

jum

Unterfrf)iebe

mufifaltf^e unb it)m

fc^ti(i)tcn

binbem unb

betrifft,

baö

„(Sntirurfe" artifttfcfie

ba^

baburrf),

öertrieb tüal^ren,

bem

5Rod^brucEl u. 93cgrünbung ber Ur^eberred^tögefe^gebung.

baö

fie

^inwei« auf

unterfd)eiben

fie

im

er

ba^

9?ect)t

einer

Sluftrag

„!Der

fagte einfarf):

©ebinguugcn mit

unb Äunft^anbet

bc*

jum ^ommiffionöüertrieb

ge=

^um

jd)tt)äd)lict)

entfcfjlie^en

ba^

fie

fic^

befdiränfen" gebenfe.

auf

bie

^id)

3u

3luöbe§nung

materiellen

einer

33er*

be« ^^^erfjt^fdju^e«

^unbegftoaten

auf

im

ben

üerfcf)iebenen

unb

unfelbftänbig entwicfelt erfi^eincn

unb

auf bie un« befonnte 3nterpretotion erflärte:

39eftimmung

an).

T)ie

fügung,

ber

äßerfen

unb 35erteger^@igentum«

frfjriftfteHerifi^en

gegen ben 9^ac^bru(f auf einen Zeitraum oon 15 Sauren

tirf)ung

fä^ig

ditd)t

bramatifd^en

unb

ber

SBerfe

3SeroietfäItigung

unb 3DarfteIlung;

Sluffü^rung

be« @(i)Ut^e«

gleirfjen

oüe

auf

bnxd)

ob

g(eirf)Oiel,

unb

nirf)t,

mec^anifrf)en

Äompofitionen

mufifaüfrf)en

unbefugte

ober

öeroielfäftigt

fomie

SSerfaffer

ber

bereit«

unb tunft,

ber SBiffenfcf)aft

9ktur nad)

Äunft, feien,

3ßerfe

befcE)ränfte

5lufftellung

"Die betreffenbe

fic^

beö^alb

oom 9ioüember 1835, „einiger

in

3unäd)ft ber

fie

^auptgrunbfä^e ju

©unbe«tag«fommiffion beantragte

in ber nömlic^en ©it^ung §infid)tlic^ ber Slnerfennung be« ©d^u^e« gegen

unbefugte 3(uffüf)rung unb 3^arftellung mufifalif^er Äompofitionen unb bramatifdier Söerfe feiten« be« 33unbe« ßin^olung oon ©rflärungen ber (Sinselregierungen.

3)aneben aber

bradfjte

ju einem enblidien erften Sunbe«gefe^e

gebrängt in bie

enblic^e

ber

9?i(^tung,

33erfünbigung

beren

fie

einen

pofitioen 2Sorfrf)lag

materiellen 9iec^t«.

^aupt

gleidjförmiger

"ißreu^en

33orit)ärt«=

war, unb

(S^runbfä^e

brang,

bie

auf

gehemmt

3?oric^Iägc ber

öon

ber

»unbcäfommijfion 1835. ^rcugifd^eä ®eie^ öom ll.igum 1837. bie

auf

9tü(ffi(^t

Württemberg war, unb

bie

ba^

Äommiffion bcn

ouf

noc^

bie

er

be« 3^^*^^^*^^^

bie 8uft

aug[cf)tie^enbe

5Bcrtrctcr

^ci^

Urheber«

be«

9?ec^t

übertrogen

9^ed^te

feine

^artnörfiger

ghJtfj^cn^

unb be« ^riottegf^ftemö atmeten,

9larf)bru(fgfret^eit

ftaattid^en

beren

3ntercffen,

^obe,

gur

181

er!anntc

ober

mcc^anifc^en

beffen,

3SerOte(=

fäftigung (itterarif(i)er unb artiftifc^er (grjeugniffe, gteid^gültig, ob fc^on

ober nid^t, an,

oeröffentlid^t

nacf)fo(ger übergel^en, fprad^

für feine ganje SebenSjeit

öon je^n 3af)ren öom

eg

tie§

aucf)

auf feine Srben unb

tro^bem

aber

c8

bem

einmal

nicfit

9fJcd^tS=

Slutor

fonbcrn gab biefem ditä^tt nur bie ÜDouer

p,

be8 SOBerfeg an,

(Srfcfieinen

eine ©rfiu^frift,

bie

Herausgebern unb 3Scr(egern öon großen,

gu fünften öon „Urhebern,

mit bebeutenbem ^oftenaufroanbe öerbunbenen SBerfen ber Sßiffenfc^aft

unb ^nft, fomie einen

längern

jur ©eto^nung

^^itraum

üon

ouSgebe^nt

Herausgeber unb 33er(eger nacf)ge(affener

öoüe @ntfrf)äbigung ju; ju

ß^emptore,

SBerfen

bei

SSSerfe

otten

®em

fönne. ftel^t

neben ben tonbeSgefe^tid^

üer^ängenben @trofen finbet in

gebrucften

auc^

'D'iationalöerbienften"

loerben

göüen

ouf

Urheber,

ber 5(nfpru^

auf

ben Sfiot^brucf

gegen

Sföcgnal^mc

ber nod^*

au§erbcm S9efc^tagna^me

ber tunft

ber 3ur ^fiac^bilbung ^ergefteüten SSorrit^tungen ftott. jDieS olfo

bie

Houptgrunbfä^e in ben (58 njor Kor, ba§ fie

nur gu

ftooten nic^t

bie

23orf daläge,

fämmtti(^en

erftrebcn

njor

fc^on beftonb, tteit jurücfblieben

in '5|3reu§en ]^err(irf)e

würbe

bem

beSl^otb

©efe^gebung

bomit

jugteict)

beutfrf)en

ber

„einigen

©unbeSftootcn"

anboten.

unb

erftrebt

tt)ie

er in

ben Singet*

fonbem fogar

Jüurbe,

unb jur 5Iuöbe^nung beS

(^efi{f)tsfreife8

beS ©unbeSrec^tS ungenügenb waren; befd^Ioffen,

ouSjubouen,

neuen ©taube ber 3^inge

jur SluSorbeitung

bem ^^e^ts^uftonbe,

hinter

beS ^ortifutarrec^ts ju

fic^

nun

fofort

um bem

cntfpreti^enbe

bie

eigenen

eigene,

Sanbe

ein

®efe^ gu ertoffen junät^ft für ^reu^en, ober

üon ©efe^en oüer beutf^en (Staaten gu bienen.

Voufe beS 3a^reS

11. 3uni

9kd)bitbung frf)aft

bem

noc^ 3J?ögIic^feit auf bie ®eftattung ber beutfc^en ®efe^*

gebung einjuwirfen ;

am

bie

®efe^gebung gu öerf^affen unb

nac^ ®runbfä^en, bie geeignet feien, gu einer übereinftimmenben tage

unb

(onbcS*

1836 unb

ber

1837 würbe boS

gum (Bä)ü%

erften ^ätfte

beS 3a^re8

®runb*

gefd^o^

im

1837, unb

^reu|ifd^e „®efe^ gegen 92at^bru(f imb

bes ©igent^um«

unb ^nft" öoüjogen.

(5S

on ben Sßerfen ber

^föiffen*

182

4. Äopitcl: (Snbe beä S^ad^brucEg u.

Sic

bie

,,3Soii(f)Iäge",

SBegrünbung ber Urtieberred^töflcfe^gebung.

ba^

[teilt

fo

®cfe^ an

preu§ifrf)c

bie

@pt^c

bo« au^f^üc^enbc 23eröie(fä(ttgunggrerf)t be« Slutot'g ober beffen, ber

üon i^m

ba^u

iöefugniiJ

^erteitet;

u.

birf)te

in

h).

f.

@cl|ulgebrau(^;

gegen

(Sd^u^

fc^aftli(i)e,

unb

fritifrfie

ouf

9iiarf)bru(f

auf

abhängig; unb fü^rt



brud

uon 3)?anuf fripten

enblic^

ben 5lutor auf Öebenö^eit unb

bie

ein:

am:

booon

bie

Sammlungen jum

oor;

noturwiffen^

(irie

mac^t

auö;

ben

e8

beljnt

topograp^ifd)e,

geogropfjijrfje,

^om)3o[itionen

mufifalifd)e

Slbbrurf

SÖcrfe unb

Iitterarifcf)e

ha^

frf)on

ben



©cl)u^

üon befonbern ©taatööerträgen

in fremben ©taaten er]rf)ienener SBerfe

(refp.

eg

unb ä^nüdie 3ct(f)nungen unb

arcfiiteftonifd^e

Sanbrerfjt)

@c^u^fpt)ärc

Slufno^me einzelner 5luffä^e, ©e^

bie

@acf)0erftänbigen=^3Sereine

e8

fie^t

bie

nimmt

SJJanuffripte, ^rebigten, münblic^c 33orträge;

Slnfü^rung einzelner ©teilen unb

in



bejietit

in "^reu^en ein: ben @(i)u^ gegen 9lod^*

für

^rebigten, öc^rüorträgcn)

,

feine

(Srben auf

3a^re

brei^ig

für nact|

feinem S^obe (refp. bei pfeubonl)men unb anont^men @(i)riften auf fünf* je^n 3a^re don ber erften iperau^gabe an).

T)k

beS

Unterfdjiebe

wefenttid^ften

preu^ifi^en

(S^efe^eS

„5Borfd^Iägen" befielen bagegen in benjenigen beiben "»ßunften, c«

oon

ben

in bencn

überhaupt ba^nbrec^cnb war: in ber (Sinbe^ie^ung bed 33erbot8 erftenS

ber

üon

^fiac^bilbung

ber

glüetten«

5luffü^rung

über baö Urf)eberred)t ßntfdl)äbigung

^onfisfation

,

erfenbung

Pfaffe

(Stobltffentent

etneö

^fitcberlcgung

9kcf)bru(f«

ßtrcuIarS

=^

5U

gegenjuarbeiten,

Sörfenorbnung

9]arf)brucfö nad)

dm^

beg '^Preu^iftiien Sanbrei^tg fc^ulbig madjt,

ober mutuiiüigen ^anferott« überiüiefen befaßt in einem «Staate,

a^

bem

„33ergißmeinni(^t"

einerfeitö

oeran-

boS gelefenfte bei

ßeo

ba^ öiebting^taf^en*

anbrerfeit« fetbft !iDienftmäbd)en

!Die 3ttuftration beftanb in fotorierten

jufammengefrf) offen l)aben fotten.

ober unfolorierten Äupferfti^en.

3n

jener

bu(i)^änblerif(^

im ganjen oer^ättniSmäßig

ftitten

3^^*

202

auö^otenber SUiaffcnfpefufatton, bic

inbeffen (Srji^einungen fräftig

ftefien

3um

mäjttmaxtt unb Suc^geioerbe 1814—1840.

tapitcl:

6.

in

energif^

jTeit

bic brei^iger

Sreigni«

3o^vc

fation^te^ifon

Surf),

unb un«

lüeifen

|)ier^er

um 1820:

t>a^

^,

3ufunft

fiinüOerjic^en.

3af)te

ber

bie

gricbric^

^ier

ba§

gef)ört

6urf)^änb(erifrf)e

©rod^auö' ^onüer*

5lrno(b

mit einer 3tecen[ion ®cf)u(j' be« 3ün«

\)a^,

gercn in ber |)anif(^en „3lügemeinen Öitteratur^^^ituns" h^

mal« „in bem SJiunbe

@^cmp(aren.

mar

Sebjeiten

Slbfa^ be«

3!)er

1809

erfc^ien

njaren;

10 iBönben

30

ac^t S)ru(fereien

1—5

Sänbe

einer

fc^on

1820 unb 1821

15000

1819/20 fanben

öon

5luf(age^b^c

unb

mußten,

njerben

gebructt

1818/20

Sauren

bcn

in

unb

in

crfrf)ienen

unb

ber

cnglifd)e

60000

ber ÖobcnpreiiS betrug bei einem

X\)ix.

15

9igr.

auf ©rucfpapier, atfo

Srocf^aug im ^a^re 1823

ftarb,

big

ba^in

niebriger ^rei«,

faft

beifpieltofer

unb in mc^r o(3 roenbung, er

fetbft

fo

meit bie

beutfrfie

in

me^r nur

ber ®efrf)i(^tc

öon

be«

3I(«

@« mar Umfange

a(ö blo^ eine übertreibenbe 9^cbe*

ein einzige« Söerf fanb, beffen (Srfotg bie Sut^erbibet.

man

d^ mar

mar ^inau««

fanb c« bei Sanbleuten

unb ©amen, in ben ^efrf)äft«bureauö, in ben tabinetten erfcf)ien bie 7. Stuftage in

12000

e^emptarcn, 1829/30 ein g^Jeubrucf berfetben in

ptaren,

1832/34

crfdjicn

auf

iöurf)^anbet«

]o{d)cm

«Sprache reichte unb weiter; e«

1827/29

fid)

Umfong öon 615 ^ogen

eine« Sßerfe«

gegangen nad^ aßen 9ti(f)tungen ber Srbe;

@cI)on in bcn 3a^ren

tiotlänbifd^e

(S^rcmptare abgefegt.

mit bem jeineö Se?:i!ong öergleid)en fonnte,

öerbreitet,

üer=

Überfe^ungen in

Va ®i^ofc^en pro ©ogen.

32000

ein

Erfolg

einer |)infic^t

wenn 33rocf^au«

neu*

ftanb bie 33oflenbung ber 6. 5luf(age

beöor unb maren öon ber 5. Stuf tage ein beifpie((o§

in

beren

9larf)brucfe,

unb

5. 5luf(oge beliefen

3)ie

12

5luf(age

(^yemptaren

brei

fd}n)ebif^e

unb

93orbereitung. 9f?tl)(r.,

5.

bie

bc*

©iö 5um (September 1820

bänif(i)e,

iperfteüunggfoften

'^ßreffen

djremplaren,

10000

^JJeubrude,

fran3öfifcf)e

40

©upplementbänbe ber 3a^re

©ubffriOenten,

Slu^äüge,

unbererf)tigtc

fdjiebene

bi«

unb 5lbbru(fen

er[d)ien

12000 je

beiben

bie

waren fünf Originatauffagen, mehrere

Überfe^ungcn

öon 2000

in einer |)ö^e

forttaufenb mit ber §ier[tellung oon neuen Sluflagen frfjäftigt

reben, bo*

öon ©üc^ern fpradjen".

bie

Serfeö jc^on ju griebrid) Slrnolb 53ro(f^au6'

bebeutenb, ha^ in

fo

wax,

alter 1)eutf(^en

6 Sänben,

ÜDic erfte Sluflage, in

in

gunäc^ft

ber i^ürfteu.

12 täuben unb

14000

(5^cm«

ba« ^Jfebenmerf ,,(5onoerfation«te^iton ber neueften

3eit unb Sittcratur" in 4

:

33änben unb

27000

(Jjrcmptaren,

1837/42

Ronoerfotioiigtefüon.

bie 8. 9lutlQ9e in

32000

^. gürft, ®. 95of|e.

(g.

1838/41 ba« oierbänbigc „^omtx-

(S^-emptaren,

18000

fQtton«(epfon ber Gegenwart" in

203

ÄloPcrau^gabcn.

Seltzer ©inbrurf

(5|:emp(aren.

o^ne ©(eichen, wenn ein buc^^änbterifd)er ®d)riftftefler in ben öier^iger 3at)ven fagen fonnte, ha^ 33ro(i^auöfrf)e ^onoerfation^Iejifon \)abt einen

neuen 3)urf)^anbc(, nämlic^ bag ^onbitionöft)ftem

1818

3a^re

5lrnotb

griebricf)

eine eigene 33ud^brucferei

*ipre[fen

bie

^atte

bie

erfte ©rfinetlpreffe,

gefegt

no^, wie meift bamalö, burt^

9^ob.

Sc^on jur 3ett oon

glieberte

im bomatigen

größte "Druderei ber

fid)

5)ampfmafc^ine in Setrieb

erfte

aber auc^

im ©ebiete

für

brei ©c^nett*

im

Sa^re

bie

brei

„dürften oon 9^orb^aufen"

((5.

1833

oertegerifc^er

9}Jaffenfpefu(ation

®.

53affc

3Bir

Ouebtinburg

in

gewerblidiem

auf

Gebiete; gürft (ie§

jufammen 38

,

9Jamen

befonber«

©Triften oerfaffen,

t)au^wirtfd)aft(ic^e

unb

mebi^inifdjem

bie,

mögti^en

^ouöwirtfd)aftticl^em

oon einem Dr. @d)öpffer unb

fid|

oerfd)iebenen

ben

33affe ent=

eine ungeheure ^^ätigfeit in ^vRotgebern u. bg(. für alte

Sebürfniffe

beuten

unb

S- i^ürft in 'D'Jorb^aufen), bie bamatö ju

ben meiftgenannten Sud)^änb(ern im niebern Sf)or gehörten. wickelte

eine

®cf)nettpref[en

ber nid^t='enc^f(opäbifd)en Sitteratur.

an ©eftatten wie

weniger

be*

gefegt.

@in ungemein erp^ter @(i)wung

bobei

(1823)

im 3a^re 1832

S^eutfc^fanb;

1834 würbe

unb

an,

gebre^te^

ber jwanjiger 3a^re be*

®urf)binberei,

eine

Offijtn

®tereot^pengie§erei bie

@nbe

*!|3erfonen;

Bewegung

9)?enjrf)enl^anb

180 köpfen unb war mit jwötf §anb* unb

ftanb e§ au^ preffen

öon

ein

barin

^ie(t

tn

(Sin^ug,

im

^öljerncn

brei

griebrirf) 9Irno(b 33rocf^auö' STobe

f^äftigte ha^ @efamtgefrf)öft 100

bie

mit

im 3a^re 1826

errid)tct;

in @od)fen, i^ren

erfte

(Sd)on

er3cugt!''^

©ro(fl)ou§

beffen j^rau unter

poputärmebiginifd^e

auf

unb

Rapier fragwürbigfter

©orte gebrudt unb ^od| im ^rei^, tro^bem, wie ber Saffefdje 33er(ag, bie

weiteftc

^Verbreitung

Raubet für fi^

Seilogen für

oüem

fonben.

©timmung

«Sie

oerftanben aber

3u mad}en; fo

bie Sofotbtätter

unb trugen

lieferten

bie

beften (2d)ä^e ber

Söege ^u wanbetn

bem

unb bcrienigen jweiten 9?angeg.

fü^rcnben Älaffiteroertcger

neuen





fetber,

bie

im Sud^*

bem Sortiment 33or

(Gebiete ber ^(affifer,

@d)on mad)ten

oietbeneibeten „3J?onopoüften"

t(affifd)cn Sitteratur,

war

auc^

Scilagegebü^ren bafür.

aber wuc^ö bie Unterne^mert^ätigfeit auf

ber ^(affifer erften

beibe

bie

ber

ben 5?erfu(^, etwa« anbere

ber (Srfolg ber berben Se^ren beö

®önj*

unb ^albna^brud'g unb ber fteigenbcn Slufna^mefä^igfeit beö ^ubtüumö,

204

93ü£^ermar!t unb 93uc^getDerbe

6. Sapitel:

üon bcr

gaben,

begonn (1817, 1822)

^öfc^en itjm

bie

im SJiagen

fd^n)er

SBietanb, ^(o^ftocf u.

1822

unb ©ammelauSgaben fc^on öor 1820 B^ugni^

"Dkc^brurfs*

bte

ablegten,

ro. f.

babei

burrf)

famer

!i^ieferung

morf)t

l^abe.

M\ai^ fanben;

man

ba(b jagte,

barer SSorauöbeja§(ung

baö ^ublifum naä)

9titi)tung

biefer

ober

bemerfen^njerter

©efrfjii^tliii)

brockte

(5otto

^erau^ unb fe^te in wenigen ^al^ren

33erbinbung

bie

öon

mit biüigern 5Iu^gaben

tagen,

baöon ah, mtxoo^

ein {)atbe§ ^unberttaufenb

^rac^tau«=

teuern

ber

ftatt

lebhaften

bie

,

feine n}o^tfei(e ®(i)tüerauggabe

3ug(ei(i)

1814—1840.

finb

l^in

t>a^

!opffd^eu

bamatige

nungen ber inö ®ro^e ge^enben unb unmittetbor auf

ge*

(grfd^ei*

breite

bie

er

mit fang*

SJJaffe

abgietenben «Spefulation mit Öitteratur oor^ugöweife ffafftfd)en (Sl^aratterfS,

bereu t^ifrf)e 33ertreter ©otttob grauet^ unb 3ofept) Wletjcx waren.

grancf^ fa§ in Stuttgart.

^aupt

ber SJJono^otiften; ^ier

unb

unb

otten ©titö;

bie 9fiact)brucEer

(Sotta, aJlärfen,

ben fteinern ©tobten be^ Sanbeö

in

^ier in (Stuttgart tt)pifc^e Srfd^einungen

ber gteic^fam au8 ber §ütte be^ 9^acf)bru(f«

fi(^

^erau«fd)ätenbcn Unter-

nel^mert^ätigMt, bie beibe^, SOZonopot unb ^JJad^brud,

3n

einem ©taate

fern^iett.

ber

3m

grauet^ i^rer

einer

gegrünbet.

ber

(Srfotg,

junäc^ft

fammtungen,

33orfd)riften

im

!Dann

Strtitet.

p

aber

St)taffiferau«gaben u.

beS

5luffef)en

ben äRarft,

f.

fortgefiit)rt,

nenbften Unternehmer

biefer

nod)

ber ^Trennung öon

^eute;

S^ic^tung

Sc^u^marf)er«fol^n ßart 3ofep^

SJ^etjer,

ber

in

anbere ber

feinem 33ruber

urfprüngtid^ 8aufbaf)n.

1825, ipenning«) begann

Kaufmann, na(^ einem

So

im

beiben

bamatiger 3cit,

©eifte bejeid^*

ber ©ot^aer

geboren 1796, war ber S3egrünber

be« heutigen ßeip^iger Sibtiograp^ifc^en 3nftitut«. fc^cr (©ot^a

3Ser=

w. ^erüorrief.

griebric^ attein geführte „grautf^f^e 35ertag«^anbtung" befte^t,

©rünber«

im

erregte,

mit

'probuftion ja^tfofer bittiger 9ioman=

®te Don ©otttob i^rand^ nad)

be«

(Satan«"

in einer bittigen 35ott«au«gabe, ba«

2^2

bie

33ertag«gefrf)äft

warf ©ottlob i^rand^

Sitbergrofc^eu auf

im 59u^^anbet aügemeine« fübbeutfd)en,

fo oietfac^

unb 9^egtement^

„OJiemoiren

|)auffö

3JJaffenarti!et,

©änbd^en (öon 8 ^ogen)

tag,

fi(^

S3erorbnungen,

erften

Scott« 9^omane at«

einem

ber

bieg,

ju erfe^en ^attc.

bewußt üon anberwärt«

3a^re 1822 würbe ta^ (Sortimente* unb

©ebrüber

moren

atte^

einengenben

t)errfc^enbcn

ßotta ^ier, bo«

grauet^!

er,

Sit«

S^afefpeare^Über*

ein mittettofer Sfribent

Slufent^otte in

wenig genügenb 3J?eQer« Überfe^ung

Öonbon

feine

titterarifrf)

unb

geniote

aud) war,

®cbrübcr

fo

fonb

nun grünbete

erf^einenb, rci^enben 3lbfa^: unb

205

SDkijer.

unb in 33änb^en ju 5 @gr.

üotf^tümlic^ frei beorbcitet

boc^,

fic

ßarl ^o\(pi)

f^rancf^.

1826, mit ^mei ^anb=

er,

preffen in ipilbburg^aufcn ein „^ibOograp^ifc^eiS anftitut",

^unberttaufenben oon (Subffriptionöbogen,

bie

öon §ouö 5U ^aui Der*

würben, eine liefcmngglpeife erfc^einenbe „SJZiniaturbibtiot^ef beut*

breitet

2 guten ©rofc^en, unb

ttaffifer" antünbigte, bog ©änbrf)en ju

jrf)er

ba« fofort in

bie

mit bem äJJotto: „Silbung moc^t frei" gefc^müdtcn Lieferungen ^aupt*

©genc Unternehmung

eigene Kolporteure oertrieb.

burd)

fäc^lic^

jum

t)om crftcn ®ebanfen an bi«

a(fo,

:panbgriff be8 3?ertrieb«;

letzten

bit=

liger ^reiö, ©ubffription ouf größere SBerfe in periobifdjen Lieferungen,

3Sertrieb burd^ totportagc.

er^ob

T)tx Erfolg fteüte

firf)

fi(^

unb ber

3U fe^en befam,

ftetö

5Bcd)fe(pIä^en öoüen trebit

1828 auf me^r aU 5000

beffen ^oftan^eige^Koften

$Rt^(r.

(grftaunen,

®er (Sturm

rafrf)

öon

Leipziger

bie

ber '^adjbrucfe,

an,

bie

fct)(o^

Sßegegetb'-^rei^eit

am

unb

iöeäa^lung

unb

feiner

Sore öon ©ot^o

Sie fanb Slufna^me ^oftporto-

in ^ilbburg^aufen;

^oöember 1828

3000 Z^x. ©ot^oer

gog

fec^ö

bog

erftrecfte

mit fic^,

barer

noc^

517

Zentnern

über ^kc^brurf

auper^otb ber 33unbegftaaten erf(^ienener S^riften unb Überfe^ung au«,

notürlid^

Stüde

eine«

nur auf

bie

großem Serfe«

Slufno^me einjetner Stellen unb in

unb

Ga^re tourbe be*

3nftitut,

5lugftänbe,

3Dag SJertogörec^t

ah.

^eförberung

unb orbnete Kon*

fie

bie 9)?et)erfcSe Offizin. ,

bie

33erorbnung gegen ben 3^a^bru(f

unb Qxta^ aüer Slbgaben auf 15.

ber altern Sortiment«*

unterfagte

bie

erließ

im ^erjogtum Sad^f en*9}^einingen

wiüigt,

arbeit==

(Sntfc^lüffen, energifc^ in ber ^lu^fü^rung".

33ü(^erfommiifion

Dom ^a^re 1828 unb

fennjeirfinet

öon feinem, gesottenem

Kommiffionäre öermeigerten

Coburg ^C^ot^a

Einfang

überaus gefd)eut unb f^tau,

tobte in ber 2öett ber 25er(eger

^anblungen;

fic^

unb ben ^ert^eö

betiefen,

S3enet)men, oon feltenen STalenten,

fiiStation

«Sturm

ooüe taffe unb auf otten

bar beja^tte,

^atte,

a(g einen „fe^r anfe^ntic^en, wo^Igeftalten SJJann

fam 3um

(Sin

fofort ein.

im ^u(^^anbet gegen ben merfroürbigen 3)?ann, ben niemanb

l^in^^

fleinerer

großem Sammlungen, ß^reftomat^ien,

^Int^ologien u. bergl., wobei übrigen« betreff« jeber

Gattung öon Söerfen,

9^epertorien, (?nci)flopäbien u. bergl. ba« ©eftellerrec^t au«brü(flicS ou«*

gefproc^en lüor (33erorbnung in

ber

Slnwenbung

mungen,

trie

fie

üom

7.

unb 2tu«legung

gefe^Iic^

^ax

1829).

freiließ

ober ^erförnmlic^

oft

3m

^^o^men

gweifel^often

biejer,

5Öefttm=

me§r ober weniger in gan^

206

ÜDeutf(f)lanb galten,

aßen üoran Qotta gegen ben 9)?ann

bie

ba^ bem 33ot!e feine größten !Di(^ter

ber erftärte,

bleiben bürftcn, ba^ ®oet^c

^aö)tommm unb

i^rer l^o^e

unb umftricft öon ben 33er\iiünf(^ungen unb

begleitet

(ongttiierigen ^ro^effen,

l^atten

'ȧreife

f

einer

unb ®(i)iüer (Eigentum

^urfj^anbtung

bie

feien,

feiner oor if)m,

tt)ie

mäßige 3Sertag«t^ötigfeit o^ne

nirf)t

Iie§,

Sieferungöwerfe er

fcf)ien

einiger

belieben

narf)

unb mit ber

g(ei(i)en,

er eine

entfaltete

Kolporteure

eigene

burrf)

fabrif*

wie er feine

Slrt,

Wie bie 3cit9enoffen fagten: fpät ober nie öottftänbig n)erbenben ligen

füf)rte,

länger oorent«

nirf)t

orbern bürfe, fonbern Eigentum ber 9fiation, unb ber nad)

©runbfa^ ^anbelte

biefem

1814—1840.

93üd^ermarft unb Suc^getoerbe

6. Kapitel:





bi(*

an ben 9J?ann bringen

3n

ben ganzen alten ©urfi^anbet um^uftür^en.

§iunbert*

taufenben üon (Sjcemplaren würbe äJJe^er« SO^iniatur*, Kabinett^, ^anb*

unb OuartauSgobe SSier

3a^re

^au« in Seipjig lungen

:

im 3a^re 1830,

nad) ber ©rünbung,

fci^on

nacf) (Sotto

Offizin

ber beutfc^en ^(affifer in ganj jDeutfdjtanb oerbreitct.

in (Stuttgart,

größte

bie

l^tdn

@ie umfaßte

eine bibtiograp^ifd^e, eine artiftifc^^geograp^ifrfie,

3n

unb

tcitung arbeiteten

34 @e^er unb 3)ruder an 15

eine ^^arbenfabrü.



neben ben neueften (gifenpreffen gebaut

ftitut fetbft

geograp^ifdfje

©tal^t*

unb



unb iörod-

in Berlin, ^^eubner

in ÜDeutfrfitanb.

für SDfJafc^inenbau

fid)

tt)or bie 3JJet)erfrf)e

öier 9lbtei*

eine 3öer!ftättc

ber bibliograp^ifc^en 5lb*

^reffen,

unter benen

engtifc^em SJJufter

naifi

im 3n*

eine gro^e @d)neübru(fmafd)ine befanb; bie artiftif^*

Slbteitung

in

befc^äftigte

«Steinftec^er

unb 3

i^rem

3eicl)ner,

im

tünftterteit

16

Kupfer«,

tec^nifd^en 2:eil (33ignetten'

gu§, @ta^t*, Kupfer* unb (Steinbruderei) an neun ^reffen 12 J)ru(fcr; in ber ^arbenfabrif niurben oon

unb ©uc^brucffarben

100

lübrfientüc^

lieferten

^ergefteüt.

9iie«

artiftifd)*geograpt)tfc^e Slbtcitung

auf

f)iftorifrf)e

190 Köpfe.

©ujetg

ca.

45000

ftellte

Jöänbe

monattic^

fertig.

®a«

gropf)ifd)e«

3al)r3e^nt

be«

3nftitut mürbe brarf)te

unb ^rof(!^üren,

40000

bie

Blätter, Porträt«,

®efamtperfonal beücf

33er monatIicf)e SSerfanb betrug

3a^rsef)nt

üon Sit^ograp^ie*

Großformat, in ber ^udibinberei

jDag ^rocf§au«fct)e Konoerfation«(e^-ifon

im jmciten

alle 5lrten

bibtiograp^ifi^e Slbteitung ücrorbeitete

3Setinpapier in

28 Wlann monatlid)

Karten unb

4 ^erfonen

'^k

12000

firf)

fl.

f)atte feine

oolfenbete ®efto(t

19. Sa^r^unbert« ermatten,

3J?e^er« ^iblio*

im

britten Oal^r^e^nt gegrünbet.

entmicftung^gefc^icfltlid^

nungen auf bem Gebiete ber

befonber«

pcriobifc^en treffe.

33aö oierte

bebeutfame

(Srfd)ei*

Sßeniger auf bem ber

207

Seitunggpreffc.

3ettung«Itttcratur,

bem

loic

obgleich,

beutfc^e 3^it"n9^iüffen "ot^

i>a^

fe^r

(ämporftreben in unb nadj ben Sauren ber Befreiung

im aügemei*

babcr S3efc^(ü[fen niebergefiatten würbe auf einer @tufe, bie

nen

njar, auc^ fjier bie fci)öpferifd)e

ber

ber ®eift

^ier

fic^

eineö

3oumat3 üon

S^enbenj

liberaler

wie

SournoIwefenS

be«

^eitung^ttjefenö

jur

Saben unb ^annoöer

teilten

9?egel

SCBelcfer

ba^ f)ier

crfte freie

,

^um

Unterbrücfung

ba

gejcfiaffene

oerfprad)

lorfer,

^re^frei^eit;

geforbert

nic^t.

Reffen, er*

ben babif^en

in

ber (Senjur

unb

1830

3a^r

ba^

aud^

3ü9ct

3ourna^

beö

Kammern

unb

fprad)

äBort in ÜDeutfctilanb; unb überall in ben beutfd^en

me^r bort

ber 9?egierungen

bem

auf

brad^te bie

lüurbe bie bunbeögefe^tid^e Sluf^ebung

Rauben,

fo

öon 5tu«naf)men auf bem

ber Stageöfrogen

Ratten,

gemarf)t

(är*

narfjbrücfticf)

Stuöno^me, unb pre§gefe^tid)e Stnbcrungen,

bamat« 53a^ern

Slüerbingö (ie^

mit

^manjiger

mar bo8

greitidj

poIitif(^em S^araftcr

eine

freiere 48ef)anbtung

folc^e

ben

in

frf)on

fonnten.

loffen

unb gerobe

beut]cf)en 23er(eger8

üon griebrid^ 3lrnoIb Srocf^auö

ber

— 1831)

,,^ermeg" (1819

Ö^ebietc

^ü^n^eit beö

Unter^ottung

teid^tttjertigen

fommenben 3u(ireoo(ution

unmögti^ unbejeugt

3a^ren frfjeinen

bie

unb

einer ärmlichen Oberflä^tidjfeit

bie

ben ^arlö»

fett

®runb

nieniger, i)kx auf

mit

STro^,

ftiüj(f)n)eigenb

*

falber

au^brücftii^er

^u^affung,

)(f)äumte bie ^eriobifrfje

3ufagen

bort

§ö^er

treffe

aller

auf in

ben SGBeüen unb SOBogen moberner ftaat(id^=gefeüfc^aftli^er 3been.

bo«

9?acf|taffen

^a^nen wie

entfernt,

befd^reiten,

bifd)en

1831

ber ^üqti bie

roax

allgemein

tocbtx

oon ben babijdjen

jog ber 53unb bie ^üQti ber

'preffe

nur

ftraffer

an;

fi(^

Kammern

bäumenben

reoolutionären S3en)egungen beö SluStanbö, fonbern

n)urben neben

nicf)t

:

jum ßnbe

bi^

nur über

bie

über aüe innern

aurf)

unb Dom 19. 9^ooember 1831 on begann

bem öon 3ofep^

ptxxo^

im Dftober 1830 unb ^loüember

)ct)on

bareg (Singreifen in bie (äinjetftaaten

SBeit

gewiefenen ju

politijrfien

f^ärfte ber 39unb ftrengfte ßenfur ber 9iac^rirf)ten

SSer^ältniffe ein,

5lber

bauernb.

nod^

fein unmittet=

beö 3a^reö

1833

ÜJJe^er in $iilbburg^aufen fetbft rebigierten

„SSoÜSfreunb", ber 3tt^tcfauer „Siene" unb ber „®orf)fen==3eitung" neun fübbeutfd^e

öom f^eft,

bei l.

3citungen oom iöunbe unterbrücft, unb

28. 3uni unb 5. 3uti 1832,

5lntlüorten

oerni^tetcn bie ^re^frei^eit in ©aben.

bem 33.

bie

in

(S«

auf

war

ber 33unb ein fotc^e« Eingreifen nötig ^atte.

^a^ern

bie

ßenfuroerorbnung

Sunbegbefrfjtüffe

bie

ba^ ^amborf)er

ber einzige «Stoat,

^Denn wenn

oom 28. 3onuar 1831,

au^ bie

208

6.

^apitd: 93üc^ermarft unb ißudigeioerbe 1814—1840.

unb

(Senfur üon Slrttfetn politifrfien

bte

@taotgüer^ä(tntffe

auöbe^nte,

allgemeinen

1832

Unwillens

beö

^in,

^inberte bag

fo

ber

Reifte

bod)

ber

in

ou^er Söirfung

man

ba^

nic^t,

©uifbe§befc{)Iü[fe

bagegen

fid)

er^ob,

lüegen 33erfoffungööerte^ung

mu^te,

gefegt ttterben

im

(Sturm

bcn

ouf

Kammer

8onb unb

3n^a(t« über äußere

ftatiftifd^en

auf fotd)e über innere 9?egierung«Qnge(egen^etten

aud()

^ier

aurf)

im 3a^rc

bo§

»erfuhr,

neugegrünbeten freifinnigen S3tätter („S^ribüne", „SBa^tbote",

bie

„33at)rifc^eg 3So(fgbtatt")

bem

alten ©eifte ber Senfur erlogen, in Ü^^ein-

ba^ern (3iüeibrücfen) ber „!t)eutfd)e 33erein gur Unterftü^ung ber freien ber (Senfur ouf feine i^o^ne gcfdjrieben ^otte,

ber bie ?Iuf^ebung

treffe",

unterbrüdt

tt)urbe,

unb bo§ bonn bog SO^inifterium

für bie innern Slngelegenl^eiten SSerfprerfjen

^effif(^c

ber 9^eba!teur beS (5nbe

1830

ben (Senfurfo^nen, bie er

nu^

on

@cf)Iu^o!te gu

bie

otlgu

T)oS

fc^te.

für Sßürttemberg

bie

f)erouggob,

fjot

bem

ber bomotigen

leSboreö ©ebenfblott

beutlirf)

ober

ber „)3ulfen

abhängig

gefe^en,

ft(i)

bie

unb

l^in

Secf)fe( in ber ®efc^i(f)te be§ ®ü(i)ermarfteö aufgetreten

unb ®ef(i)ma(f6ri(^tung ber lüar



boten

©cf)riften

f(i)on bie

war, oon ben natürtid)en

t)aQ

lürjeren

fal^

auf feine 5(nregung

gegrünbeter ,,2Ser(ag ber Etaffifer" lüar eine ^apitatiftengrünbung.

äJlan fogtc bamat«,

luar,

früher oolfstümlic^e

j(f)on

Stuf ber anbern Seite zeigten

bibüot^cfen in Eingriff.

SSoIföbitbung

ber

bem Sanbe

auf

(anbiüirtf(^aftticf)e felbft

bie

grünbete

Erinnerung an

bie

Erweiterung

einer

SSerfurfie

bie

in ben

1814—1848.

SBüc^ermarft unb Suc^getoerbc

6. tapitel:

feit

erfc^einen

5lu«gang

unb ^De^imo^Oftai) ber

öon 1822, bann

trat,

weniger burc^*

mit 5tuögang ber swanjiger 3a^re ha^ öon Ernft

g-teifdjerö

ßeipjiger Slu^gabcn au«länbifd)er ttaffifer ouSge^enbe ipodjquart baneben,

unb gegen Enbe ber brei§iger 3a^re würben format",

b. ^.

Unb

ber

in

öom

©ro^febej

33ertrieb(5art

ieicferung«au«gaben



ber

ber

neuen

Südjer.

beibe abgelöft

Eottafc^en

5)cr

öom

„(Sdiiller*

®d)iüerau«gabe.

()cftweife

3?ertrieb

ber

ben im ^weiten Sa^rje^nt beS 19. 3a^rf)unbert8

9Kobe.

SSoIt^bilbung.

Sodann

hex Sregfauer !t)ru(feröer(e9cr

ßngtanb !X)a3

juerft nad} !3)eutjc^(anb

Sluguft 33art^

öerpflanjt ^aben foß

2tb3a^fungögeirf)äft

biidj^änblerifc^e

227

SJertrieD.

tauchte

(gcft.



auf:

1818) auö empor.

]cf)iüoü

im 3o^re 1830

bot bic ^artmannfd^e ^urfi^onblung in Öeipjig (3n^aber griebrii^ 33o((f*

mar)

mal

bie

Lieferung

üoüftänbig,

beö SBerfö,

^rorf^am^fc^en 5lonoerfationg(ej:ifon§,

beö

bei einer

nai^ brei unb

^e^a^fung nat!^

in

fec^^

brei 3;:erminen

90?onaten)

9?a^men fübbeutjc^er ®en)o^n^eiten ^inauöge^enb, ber

'^oiU',

litteratur

SSertricb

^auernfreunbe,

Bürger*,

burc^

^aufierer

unb

ber

an.

Über ben

23o(föbüd^er,

@ubffribenteniamm(er,

eine

9?eifenbe

wie 3Ket)cr in ^i(bburg^aufen

neue

eiri'

alten

geiüonn bcr SSertrieb bcr

aber

groper (Sammeliücrfe, umfängüc^er ©efamtauSgaben

ffribentenfammelnbe

auf

(gmpfang

(bei

Sluöbefinung

feine Sieferung^Sauggaben,

Pfennig* auc^

bcr

burrf)

fub*

unb ^ebeutung: fo öertrieben

auf

biefem iBege S3ern^arb griebric^ 23oigt in 3Beimar ha^ ^iefenttjerf beS

,,^^aupIa^eS ber fünfte unb §anbtt)er!e", ßotta

unb ^rfjiüerauggaben Oiieger,

@rf)eib(c

&

unb

(So.

überhaupt

u. a.)

bie

feine billigeren

(Stuttgarter

(ß.

©oet^e*

^offmann,

i^rc großartigen ©efterfi^einungen.

15"

(Siebentel Kapitel.

bcr ©äfttlarfcicr Big 5U bcn SPlftrjtagcn,

S5ott

(1840—1848.) 5)enffd)nft be§ 93örfenticreinö über bic ütterarifdien 9ficd)tät)crf)ältntffe.

ht§

SBörjentieretng

ben

üiergiger

über

^^a^ren.

©rfinbung

ber

SSierl^unbertjal^rfeier

3|of)ren.

ß^enfur

unb

i^ortfd^ritte

SSorläufiger

Senfur unb ^re§aufftc^t in ben brci^iger

ber Ur^eberrec^t^gefc^gebung.

3Ibjc^Iu^

ber 93uc^bru(ferfunft.

be§

®enffc^rift

©enfur unb ^regauffid^t in

^refifrei^eit.

93ud^gettjerbeg

unb

beä

93üc§ermarftg.

Sluf^ebung ber ©enfur.

unb

ÜDtc ©(^lüung* erfüllt,

fonbern

be^errfi^en,

ftcüung beffen,

unb

fcl^nen,

®anjen

ftotjer

wog

unb

^on unb

@enugt^uung auf

bie

teilten,

^rei^eit

gcfef)en, bebeutete

ba^ Subetfeft ber

S53o^ltf)aten

'^Preffe

fie

fie

er*

bie beut

ift cö,

2tbe(^ öerleifit.

3a^re

1840 mit

bie

im

im

fi^

öierten

traren e§ bie großen ^eitibeen ber i^rei^eit unb

geier

2!iefe

l^aben

gefeiert?" fragte bamatS bie

bie

"JJation

itie

Sic^t

fid^

an

bie

2lu«einanberf[affen

SBirfjtigfeit

ber

Söelt

©eutf^en

bie

firf)

i^rem freien ©efi^c, o^ne

bie

man

bie

gu

S^ac^ einer §erricf)aft präoentiöer (Senfur

md) bcm üoUenbeten

nur

^at,

noc^

er=

Foreign Quarterly

er!ämpfen

ber treffe erft in

„323eil

Slntttjort:

unb ©c^njung

bud)^änb(erif(i)en @eite au'g

„Sßarum

^re^frei^eit.

:

gab jur

®onne Einnimmt,

erinnern".

unb be§

Sßett

unb ©n^eit aber öon ber einmot

lanb unb g-ranfreic^, ber

unb 3been

prüdbltcfte,

buc^gewerblii^en

ber

anii)

(Sinf)eit,

Unb

auö ber 3Sor=

beren (Erfüllung

ber ^ttefe

bie i^ortf(f)ritte



(grfinbung ber ^uc^brucferhmft in Öitteratur unb Sduä)-

feit

gciüerbe öoü^ogen Ratten,

Review.

^^orbc

buc^^änbterifc^4itterartfc^e

bie

3a^r^unbert

noif)?

ben 3been,

unb

öerwalten

beft^en,

fie

me§r

oielleidjt

entbehren,

fie

n^a^

bent,

bie ^errfc^aft fot^er SSorfteüungen

einer 3eit

m^



ben (Sinjelncn unb ganjc 33ö(fer

bic

S^riebfroft,

nur quo

nicE)t

ertt)ärf)ft

bc8

in

ooüen

@ng
a^

beg

ßentralifierung

ber

aufgebauten ^ro|e!t8

in Seipgig

Überwai^unggf^ftemS ber gefomten

unö bcg

%i^ bann auf ba^

^ert^eö griebrid) Strnotb SBxo&

^artöbaber ©efci^tüffe beö

3cttraum gewefen,

feiner (Gurgel gu pacfen

2öir

öom Sa^re 1812.

aurf)

liberalen

3Jiut fanben.

tommiffion0gefd)äft.

Stuguft^üKanbat«

für

in (^enfurongc*

bftcrreic^ifci^en

bem man ben beutf^en ©efamtbuc^^anbet an

oerfuc^te,

^unb*

unabf)ängigen «Steßung

einer

^re^frei^eit,

öormärjüd^e 3^^*

öffenttii^e

wirffamen D^efurö^ugeg

eineö

bie

für bie (Senfur wenigften«

oom 3a^re 1810 unb

SSertei^ung

©efe^e^,

biejeö

(Senforen,

man

banfbar gewefen, wenn

f(i)on

eines

giganti*

'probuftion gefunben.

@o(d)e Bewegungen foCtten je^t wieber!e^ren. 33on kämpfen be« öeipjiger ^ommiffion«bud)f)anbet§, Äü^nl^eit

üom

unb

5?erfu(^e

iöitterfeit

©egember

19.

ber

enbtid)

1791

ben

'preppoüjei,

mit i^ren '^pot^penarmen

®er

burcf)3ogcn.

faft

ju

an

beutfci^en

p

fcf)i(fen

unb

war

gegen

Übergriffe

i^rer

eigenen

freien ^ommiffionSoerfe^r in Seipjig

iDie

ju

fäc^fifc^e

entfpred^en

9?egicrung

unb

fid^

fuc^tc

nadf)

bem ^rud

biefer

bie

'proteftation

beftänbtgen

unb ©tapelpla^ gange 3citi^öum

narf) 3J?ög(irf|feit

fic^

in bie

hoö) mit ben eigenen 3nter*

cffen biejenigen ber 5tu«wärtigen gu üertreten, f(urf)t«ort

gegen

©pebitionS*

umf(f)Iingen,

Öeipgiger 33uct)^anbe( ^atte

®efe^gebung feine« Sanbe«

3)iüncf)ener

bie

lonntcn,

erinnern

i^rer

bie in

bie

in Seipgig einen

33e^brben

empfinblicf)

unb

ol^ne

gehemmt gewefen wären.

SKögttctifeit

feine«

furfjten

3"*

i^ren ©unbeSpftic^tcn

mäd)tigen

92ac^barftaate«,

278

7. S?apitel:

SSon ber ©äfularfeier big ju ben SWäratagen (1840—1848),

unb

•^reu^ertg, nid)t ungefügig ju feigen bie

unb be« ^ud^^anbet« gu

ber ^itteratur bie

i^ätle,

man

auf

fic^

in

ßeipjig

3n ^arig

3U fönnen!

©erlin auS wirb boten;

unb

üon

3)Järj

1834)

bie

^irbad^

nac^

ba^ ber

ergebt

!Drof)ung,

man

^abe,

Sßiai^

brei

ber

öerfrf)oben

(Sine

tjon.

würbe.

@o-

®a«

1836

Ergebnis bi^

wentgftenS

„33erorbnung

2lbfcf)riften

®arf)fen

befaßt;

9?oüe.

Ottober

binnen

nidf)t

proteftierte.

llommiffion

ber S)ie

13.

pm

SSorfrf)rift,

Seip^ig

eigentümtid^e

2lufgabe

oom

ju

(3Jiittc

ben tommiffionär ^orC

I^reu^en

einfc^reiten.

i^m

feine

^Termin

tommenben unb

einjureirfien.

(Sampc;

^ommiffion

er bie

§ 44 ben Seipjiger Äommiffionären öor, auf ben

einttiir!eu

öor^er

9D^onate

werbe gegen

©u(J)^änbIer

ber

^re^poli^ei"

ber

&

^eibeloff

öier

fc^on

wenn

S3ud^^anbtung),

SJieffe

waltung

|inaug, burd^-

gefamter SSer(ag für bie preu^if^en Staaten üer*

3Serein

ber

tonnte

weit

©üd^ermarfte«

beö

ein 3SerIag8^au«,

ift

Slnfong mochten

Sßie

!iDeutfrf)tanb§

©eftattung

^Dre^ben

ber

jebeö

war,

©renken

bie

bie

aufgegeben

ber

ge^orc^te; fpiette

fein

('X)^ffrf|e

5So(^en

ferfjS

über

auf

®en

frfionen.

tommifftonäre belogen.

einzelne

weit

^offen,

borf)

Eingriffe

mit ben eigenen ^ntereffen

boä)

über

frf)rieb

33er*

bie

i^rem

in

ber ^^-otturen aller

bortigen SSertrieb beftimmten Schriften

bie,

an ben altgemeinen gorberungen be§

tommiffion^gef(^äft§ gemeffen, offenbar fo gut wie unburdlifü^rbar war.

„^enn

wir

T)eputiertcn bie

btefen

be«

9Jiecf)aniSmuö"

über

^rantreic^

bie

33erwaltung

ertjebt,

al^

ein

liemmenbe (Singriff in

ben

gelegen

fei,

1.

ber

ber

33orftellung

S)e3ember

1836 gegen

feine innere 3Sortrefflid^tett

fidf)

be§ ®ucl)^anbels fowo^l in (Sngtanb alö

ift,

welctieö

fc^nelle

in.

buri^ bie (grfa^rungöfdjule

betrad^ten muffen,

(Fortgang

jerftörungSbro^enbe SJJa^reget."

i^r baran

in



öom

burrf)

Diefultat,

öon 3a^r^unberten gewonnen

lict)e,

^ei^t

Seip^tgcr ©urf)]^anbel«

genannte SSerorbnung, „Welcher

weit

,

be^felben

alö

9Wan wie«

fo

eine

bie

jeber

erfrf)eint

^bd)ft

gefä^r^

9?egierung,

wenn

Äunbe öon ben neuen (Srfc^einungen ju

erlangen, auf bie Bibliographie beö Börfenblatte« ^in, unb bie 9?egierung

fanb

fic^,

wätirenb ber Bucf)ftabc ber 33erorbnung beftel)en blieb, gu ber

„oerfuc^gweife" bie

im

bereit,

geftatteten

SSer^eic^ni«

®efci)räntung

ber

genannten

beö ©örfenblotteö nid)t enthaltenen

35orfcI)rift

auf

neuen ©c^rifteu

beren !^ouer öon ber C^enauigteit unb ^ünttlic^teit ber ßinfen*

bung ber 9^euigteiten

pr

abpngen

war

foUte.

(58

Slufna^me in ber öörfenblatt==S3ibliograp^ie befonberö bie preu^ifrf)c 9?egierung,

bie

bem

279

ecnjur unb ßeipaigcr tommiffionSbud^Ilotibel. Setpjiger

^ommijfion§^anbc( bcn !Daumen oufö Slugc ju brücfen barauf, inbent e«

(godifcn reagierte

mo^nenb unb

unb i^nen

ber Setp^iger ©ucfi^änbler appellierte

tat

1844, 11. 3anuar 1845,

13. 5)e5cmbcr

burf)^änb(eriic^en (Sentratpta^e^

0(8

gu

ber

in

erfaufen,

ju

bttion«gefc^äfte

2^ätigfeit Derpflirf)teten, wibrigenfaü«

gemeinfame ^unbgebung

Äommiffiong* unb re^frei()eit bie treffe

unb

tiüeö (hk\tig ftellten

d\td)t

getaffen werben.

be^^alb fold)eö ©efe^- unb ^Ked)t

gefe^ wirb

erlaffen werben",

bem

9?aum,

luftleerer

ftarfen

gelaftet

I^rucf,

ein

ober äl)nlicf)en

3uftanb,

mit bem

bie

ber i^uft

nirf)t

3cne allgemeinen mit

bm

Sorten

um

fo

^tiU

bem

be=

o^ne pofi=

(Srlaffe

iföorten:

aber biefe ®efe^e gegeben werben fonnten, bcftanb ein

^atte boö

fc^on

„(iin X^xt^'

in 3(u^fic^t.

pre^recfjtlicf)

^i«

gteid)fam

merfwürbiger war nac^

beö iöormörjee

auf

ber

"|?reffc

^attc.

Sc^on

t>a^

18. 3a^rl|unbert

al^ in 33erorbnungen gefprorf)en

unb

bie



^atte



üou

in iöüc^ern

unb

„"!|3re§frei^eit"

;örofcf)üren fowo^l

unb

„'^5reBfred)l)eit"

(Srfa^rung gemad)t, bo§ oen einer ftarfen iSntfeffclung

296

^- iVapite(

ber

:

^^irefegejeegeöung u. Urheberrecht bi§

ber

'^rcffc

cvfrf)etnunij

um

fei,

bev !l;vu(f UHiv,

Umftänbe

^^^

3"f^'^"^

giinftigev

ei)er

unb

um

fo

aü]

{t)x

getaftet

gelocfen,

me§i%

ginn ber

gemacht

t>ier3iger 3al)re

bem

3tuf

in

unb

ju atmen.

neuem unb

ben

^Deutfdjlanb auf

am

„3n bie

ift

ber

fann, luenn

"-j^reffe

„^}lat\onaU^titm\Q'' in

bie

unb fie

rcd}tegteid)e .

.

^eruf

if)ren

Der

ober

fc^müdtc

ber

Sitel

'!PreuBifd)eu

wie

16.

ber

eigentlii^

3citung

be^

"Diefe

bem

ipier

Ijatte

üom

29.

am

eine

Wdx]

:lMatte

auf

2(m

1. 3(pril

(äifernen

Äreu3

gc-

fjieß:

ber

^^i^ung".

ftärlften

am

in

beruht aber tjaupU

eifernen ilonjteriiJ

5^aö iöilb ber gegenteiligen Sirfuugeu bot

l^xnd

gel)t

bradjtc bie erfte ^}Zummer ber

mit

fpäteren

für

ni(^t^>

erfüllt,

einträchtige (^leid)t)eit,

eine« i^otfcvj

;^suni

uom

f^rei^eit

'].n*e§frei^eit

auf ber 9tnertennung feiner politifdjen DJfünbigfeit."

„.fheujjeituug",

feinen

ber

iiiirfüd)e

Orbnung, auf

!Die Stärfe

crfd)ien i^re erftc "DJummer.

ber

17400 Q^cnu

auf

3Jiärti)rernad)t

iüa()rc

im ?aufe

ftieg

jufunft^reidje glätter

Oieue

3Be(tb(att.

22. SJlärj fünbigte

an.

^^i^ung"

öon 9500

9tuf(age

ber 3(u^brucf ber öffentlid)en üJZeinung.

gefid)erte^ iöürgerglüd'.

„9?euen

Öeitartifet

,,Äö(nifd)e

^ie al^

ben

fofort

bie

if)rer

19. ÜJ^ärj

unö geboren,

nun

führte

ftot^em ^^tuge,

@rfd)eineu

il)r

fäd)lid)

pfö^tic^

fo

„@c^iüäbifc^e SSRerfur" feine ^-ittige

>Sc^on

fid).

weiter fein,

WD

benuod)

fdjtie^üd)

bie

bebeutüdjen

ber

würbe baburd) jum

plare unb

18. auf

unb

breitete

be« 9?eüo(utiongja^re«( in

Öerün

unmittefbarften

3ii)eife((}aften

eingetretenen (Sntfeffetung.

„SBiener 3eitung"

"Die

in Sübbeutfdjtanb

crl)oben

bie

Xage

ber

gefunbe Xeit ber befte^enben "treffe begann mit neuen Zungen

!X^er

ein,

ü^egungen

bie

man am

erlebte

unb

(augem SÖarten nun

unbereitet

(egi^fatorifc^

^dt

a(ö jur

1848?

bemeglid)

(eiditeften

bcfruc^tenben

i^otgen ber nai^ fo

ju

am

ber ^Tage^preffe,

unb

bcfreienbeu

^öe-

berjenigen (Sr^eugniffe ber ^rucferpreffe, in ivetdjen

(S^ebiete

unmittelbarft unb

miebergeben,

bie

jule^t in

fie

neu ju jammeüt,

()atte,

roaren

^reu^en ju

jpe^iell in

be« „'prooiforium'^" nad) ben SKär^tagcn oon

fid)

man

wie

(Erfahrungen,

fo(rf)e

Sann

^atte.

geringerem 3)Za§c ju ?(nfang ber brei^iger unb

unb bauevnber

[tärfcr

ic

©egteit^

uatür(td)e

eine

„^^>reBfrec^^eit''

^uöor

fo

bev

(Snbe heä ®eut)c^en 33unbe^.

§.

31.

fid)

am

grellften

unb bauernbftcu gcwefen war,

^Mv] 1848

crlaffcne „''J3roDiforifd)e l^orfdjrift"

nod) bie .S^intcrleguug eine« l5yenuUar

einer 3cit""9'

if^*-'!"

bort,

in Öftcrreic^.

•'öefte

einer

non jebem

periübifd)cu

ein*

rructfdjrift

unb 3citung.

^re^freifjeit

unb be«

anbcün 3)ruc!fc^rtft im Umfange biö

jcbcv

©cginn^

gäbe

eine !©e(egation

breimatigem

o^ne

rructfc^rtften

pertobifd)er

Stäbtc

fo(ci)e

befanb,

örjdjeinen

unb

«erlangt; nur ecl}riften

in benen

„rein

oon 1000

3Boc^e,

Scffion,

Kaution unb tlbgabc ber ^^^robee^emptare

ferner

baS

u. a.

herausgegebene SStätter"

?(nfc^(agen

öffentliche

am

^öeröffentüc^ung aber,

1.

mußte

^Jtprit,

werfen

war

%^f(ic^tej:emp(aren

jebe ,

ol)nc

Stäbte;

unb SluSrufen,

@erid)ten

unb unb

Dom

burc^

Da

offen.

•ilBien

(iI)or.

empor,

bonn

worbcn war,

birette bie

ergriff

Oiic^t

:i>o(fv?wat)t

nad)

unb

ein

Sd)ul3

baS

33efteüern"

wenn

ißertuft

ber

ber AÖetreffenbc

Sc^utb*

bie ©ntfcfjeibung ber

waren

ber i^-effe,.

@e]d)Worenen

jugewiefen, frei

wat)rer S^aumet bie 3cit""9^(itteraten

oom

fo

eiferfüdjtig

221 neue

weniger ai^

rief.

^ud)-

unb SluSteiten oon X)rucf=

!:)Jii§braud)

gewählter

oon

periobifdjen

bercd)tigten

if)ren

Oiun

25oriegung

bewachten,

;>3tätter

wirbelten bamali< in

;>31ätter, 431ättd)en, fettet, bie in ber ÜJJe^rjaljl

SKelc^er ©egenfa^

fd)nlbigteu

unb 8ilb^

waren

ef)ebem

©ebrauc^ nmd)ten, ha^ ber befonnene

Sluguft bie

1848

18. 3Kai

fon^cffionSfreien

eintreten,

ber preßred)tlict)en iBerbältniffe einen fo

bagegen

bie

ber

baS oon ben

^^rucffc^riften

war „ben

il>erfaufen

Übertretungen, uerübt burd)

(^H-en5en,

bie

niebern

erft

Sterferftrafc uerurteift

,5u

5l'on=

5urücfge3ogen

(irmädjtigung feitenö ber Sidjer^eit'gbe^örbe;

@ewcrbebered)tigung tonnte

frage wegen

ber

geftattet

unb ^uc^brucfereien

Ännftf)anb(ungen

jc^on

uon

!Die 33orfd)rift

— —

®e)e^

mürbe

aufgehoben

,

^efd)ränfung

bie

öffentliche ^^(nfcfitagen

fd)riften

oon

Cenfur

bie

.'»lautionSpf(tc^t

auf bie größeren

•^^reffe

auf

ted)=

bejie^enben ©ejelje unb i^erorbnungen für aufgel)oben.

fld)

aufgeI)oben

unb

ade

ober

Sc^on am 2:age

werben, unb bie beiben prooifoi-ifdjen i^erorbnungen

abermatö

rooren

befreit.

ba«J

aufgeregten Stubenten in ber 2(u(a üerbrannt

erftärten

übrigen

bie

für

gebrucfter 5tnfünbigungen

^eiüiUigung ber ®i(^er^eitsbe()örbe oerboten.

of)ne

für

me^r aU

bei

ft.

fl.

artiftifc^en

iüiffenfc^aftücf)en,

3n^altö unb amtücf)

nur

ein Ärei^Samt ober

fic^

oon 2000

Kaution

eine

nifdjen

^atte

^Drucfbogen ^ur 3cit

^Öerotüigung

be^örbltc^e

geftattet,

ber

in

511 fecf)«

ober 33erfenbung öorgefc^rieben, bie $)erau^*

ber "i?{u'gtei(ung

^roDtnjiot* ober

297

Die

ber

!j:eil

9J?ac^t

ber

bie

erften

rKebafteure, in beren blättern

bürgerlichen SBelt

^ufti?

^u fonft gewof)nten ^uftänben,

Staatöanwaltfdjaft

oon ber ®unft

unwürbigen unb auSfc^weifenben

aber

wenn

3(nflagen

war

jetjt

er^ob

felbft

geläl)mt.

enblic^ (Snbe

unb

bie

be-

jur 9^epublifanifierung öfter-

298

8.

veic^^

tapitel

^:ßrcßge)c69ebuiig u. Urt)e6errec^t big

:

^.

®nbe te§ Seutjc^en 93uubeg,

üon ben ©efc^iüoreuen freigefprod)en unb üou

aufgerufen luuvbe,

iot)Ienben 5ßolf^I)aufen nadj

würben!

ipaufe geleitet

5)0 fc^lug

®e*

bie

wolt ben jc^metenben iöranb nteber: ^efbmarfc^aU gürft SßBiubif^grä^ in ben

öom 23. Cf tober unb

beiben pe^enborfer ^roflamationen

öember 1848.

3)ie Dftoberproflamation

üevfünbete:

„5Iuf

be« 6etogerungö^3wf^'i"^£^ fi"^ o((e 3eitung^t)(atter ju

Stuena^me ber Wiener 3^it""9'

p

lungen

welrf)e

unb

befdjränfen ^at",

btoB auf

fid)

5)auer

bie

fu^penbiren mit 3J?itt^ci*

offizielle

marf)te jDrucf, 35erlag

1. iSlo^

unb 5tnf^lag öou

^(afaten, bilbüc^en J^orfteüungen unb (grfiriften abhängig öon ber öor* 33eiui(Iigung

f)erigen

erneuerte

bie

ber

SSJiititärbe^orbe.

Cftoberbeftimmungen;

X^ie

haften unb üor ein 3J?i(itärgeric()t ju ftellen".

©tätter maren ^inraeggefegt. ^atte

SJie^r^af}!

allein

Dom Stra^enoerfouf

anbere erlebten nic^t baö (ixiU

fie(,

^eruf

gum

wenn man i^n

wenngleich e§

^anbelte, nod)

bie

(Sigenfd^aft

9iobert

2;obe führte:

Weber

uon

^(um,

ale>

mill, ber

üierunbbrei^ig

im

erft

^{um &

grünbeten ißertagebud)^anb(ung Oiobert

cinjige^

(Sin

(SS

^atm

wor

bie

beö 3a^reö

einen ^udjl)änb(er

33ud)^änb(er e6

3nl)aber ber

bie

ferfjöunbjiüan^ig

Seben«n)od)e.

um

ÜBiener

]ämttirf)en

erjcf)ienen,

nennen

fo

babei

firf)

Der*

meiften baoon;

bie

getebt;

erften

ju

finb

übrig, beirf)rän!t auf „officielle SfJiitt^eilungen".

3eit, in ber in 3Bien,

1848

ifjrer

T)k

um

Äein ®c^abe

®Iättd}en war uid}t me^r a(^ eine 'Jiummcr

•33Iatt btieb

^DIooember|3rot(amation

„!DaJt)iber()anbe(nbe

war,

bie

üon if)n

3at)re juüor be*

(Somp. in Seipjig unb

Slbgeorbneter ber @tabt ßeipjig bei ber tonftituierenben ::)tationaloerjamm*

(ung

in

t^ranffurt a.

ber

3Ji.,

in

be« 9. OJooember

ber j^rü^e

1848,.

einen 2:ag oor feinem 41. (^^eburtstag, in ber ©rigittenau ftanbred)t(irf) erfdj offen

würbe.

Ocatür(id)

war

Dfterreid) nid)t ber einzige @taat, in

in biefer y{id)tung oerüefen.

oon 1848, unb '']5folj,

in

^'^t^on^fin^l

erlebte

1849 mußten

im 3Kai, 3uni, Cnuü

bem

bie

3^inge

ben Septemberaufftanb

^aben, 'Preußen, £ieffen*3)armftabt, ^atjern

Sac^fen,

ber

aufftänbifd)e

^e^

in

wegungen mit 3Baffengewalt niebergeworfen werben. X^ie SO^a^regeln

gegen

bie

waren

oiel

faben

periobifd)e tiefer

aber,

bie

bie

unb

'•^.^rcffe

Staaten in ben

iöud)^anbel

überl)aupt

ergriffen,

gewurzelt al« etwa nur in ^olj unb «Stein ber 33arri*

unb be« aufgeriffencn StroBcnpflafter^ 2Öie jebe

fold)en 3ufc»ni"enl)ängcn

v'^nftitution,

fo

war

and)

bie

t)on

1848 49.

(5inrid)tuug

be«>

ßenforen*

299

Sleoftion.

omte^, ba^ bie

öon einem in

©runbjo^e ba§

3o^r 1848

t>ai

treffe an

bie

unb ba^

fid)

einem

3n[)atte,

an

gefä^r(id),

i^r inirffamen

l)inter

j^orm

jener

aud)

oom Staate unb

eben nod| treten

morben!

lehrte

eine

nie

münbig

(Sin^efne

^eiftung,

fo

unmünbigen bie

„unb

mu§

biefe

mu^

finb

natürlid)

feine 3)?einung

ßenfur,

burd)

fd)ränfungen

fann

ber

merben.

!3)ie

1848

faffung

VI,

bee*

öer*

fann

fleinfte

®c^

3Sotf

ai^

(Sin

ba«*

fönnen immer

Unb mie

jebe

anbere

©eöormunbung

ftaatüc^en

unb

merben:

erfüllt

SSoIf

biefe

be^ finb

ber treffe barf nic^t blop geftraft,

3^ie ^^refefrei^eit

burd)

nid)t

1^ru(fereien

ober

:

fomo^t

„3eber ^eutfc^e

bilbüc^e

3>arfteßung

barf unter feinen

öorbeugenbe 9J?a§regeIn,

®ic^erf)eit^befteüungen

Um^

namentlich

etaat^ = 2(uf(agen,

,

be^ ^ud)f)anbeB,

'j^oftoerbote

:öe*

ober

be« freien 35erfef)r^ befc^rönft, fu^penbirt ober auf=

Über ^re§üerge^en, me(d)e üon 5tmtömegen geurtf)eift.

(im

*^H'e§gefe^

oerfolgt

mtrb

öom

merben."

®runbrcd)te maren gemäp bem

in gan3

2lbfcf)nitt

ber

bie

3?o(f."

beutfc^en 33offe^" erffdrten

merben, mtrb burd) @d)murgerid)te erlaffen

ltörperfd)aft,

gan^evj

ja nid)t ^anbeln,

bie

dm

merben unb ber etoat ^at bo^er

ju äußern.

frei

Hemmungen

9fJei^e

ein

Sort, @d)rift, t^rucf unb

(ionceffionen,

gehoben

er fo*

ßenfur?" öom So^re

5:^or^eit.

feine 3?ormiinber".

ou^

ftönben unb in feiner Sßeife

anbere

mar

öffentüc^!eit

oielme^r eine bringenbe ^flic^t jur (Senfur."

9ftec^t,

\ia^

fteinfte

,/l^er aj^i^braud)

Derfjütet

T)k „®runbrec^te be^ f)at

eitele

öon g-adimännern

i^otfee

aU

^ed)t,

bie

|a nid)t fpred)en, :

„ift

meniger

oiel

^ureaufraten.

fonbern er ein

fann bie^

mie

ober

"^PreBfreitieit

^brftemann),

t^

fein,

nicf)t,

©anje« fann nur

ber

ge*

„SSon ber ^Diünbigfeit eine^ i^off^ überijaupt ju fprec^en'%

(9iorbf)aufen,

feUfd)aft

in

3Belt

ber

oon „einem [preu§ifd|en] ^taat^biener" »erfapte ©rofd)üre:

„ÜDemofratie ober ^ureaufratie ?

1846

>riencrn

feinen

fei,

SSar mit

fei.

au^

3Kit melier @elbftöerftänbtid)feit ber Überzeugung

jc^afft?

ber,

allgemein gefe^üd)en Sßt'

®runbfat3

biefer

mar

Serf^eug

gefäf)r(id)e^

ben

ftimmungen beftc^enben ^ef(^ränfungen ^u untermevfen ber 9lbfct)affnng

eine t^orm,

riefev L^H-unbfaij ein

fid)

neben



t^orm

eine

ficf)

unb Mtht mürbe,

befonberen,

be«I)a(b

fie

be[inb(id)en

i^r

gebilbet

erft

an

Qb)(f)affte,

^)ieid)ögefe^

I^eutfc^tanb öerbinblid)ee ®efe^.

3lrtife{

öom

®ie

27. September

bitbeten

bann o(^

IV, § 143 einen ibeftanbteil ber granffurter „5Scr^

T^eutfe^cn

9teid)e«"

Dom 28.

3J?är3

1849.

Slber fd)on in

300

^refegcfe^gebung

B. Ka})ttel:

Ur^eberred^t biä

u.

oom

bev oftro^ierten (Erfurter Unionöoerfaffung fid)

f (arbeit,

i^re

feinen

^tott ber ^efttmmung,

Umftänben

in

iinb

Seife

feiner

ber ÜDrudereien

mungen werben

bürfe,

werben".

ober

freien

be«>

be^

ci

f)ieB

f)eitSbefteüung

u.

bie Xi)üx

in.

f.

wax

d'^

inbem

nid)t

gegen (gnbe be« 3af)re«J

barf

nidjt

aufgehoben

öeibe i^äufer fud)ten

ben 3"!"^ befc^toffen, ha^ jebe ^c=

fie

ber ^efet^gebung

eintreten

1848 ben Stufengang:

bürfe.

nur ^u

ber jDinge

©übbeutfc^e ®ud)^änbterjeitung

bie

ipeui^^

aufgehoben

für Ä'on^effion, ©ic^er-

bie (introicfelung

faf)

anbere

ober

tfar

aüein,

"^ref^frei^eit,

mit ärgerer (Sinjwängung a(^ oorbem burc^

^^re^gefet^

l^eit,

tSenfur

]n {jaften?

offen

nur im 3Bege

^]3reffe

X)cr ^ud)t)anbe( aber

Dorau^.

„"Die

feine

burrf)

^efc^ränfungen

ober

fuöpenbiert

bie ?(bfid)t auggefprod)en,

ber @efaf)r üor5ubeugeu,

fd)räntung ber

befc^ränft,

nur:

je^t

2Bar bamit

fonbern aud)

^^oftüerbote

;>3ud)f)anbefi5,

'i5erfe^r«i

uorbeugenbe -LD^oBregefn,

@taat«*5luf(agcn,

»Sicfierfieitgbcftetlungeu,

trübte

'^re§frei^eit unter

bte

baf?

58unbe:^.

185U

15. 2tpri(

burc^

namentfic^ nic^t nur ni(^t burc^ bie (ienfur, Äonjeffiouen,

@nbe be^ Scutfc^en

5.

bie

*^refefred)*

bie ftrengfte

Senfur, oorauSjagte.

Sßanblung Don ber (ienfur mit (Senfor ^ur ßenfur o^ne (ienfor

üDie

ta^ ber Ort ber (Garantie für

beftanb aber barin, ber

"^ßreffe

oon ber

nun

be^

']3erfon

Ungefii^rtic^feit

bie

bie

^erfon

oormaügen

(ienfor

üerfloffenen tienfor^ in

beö i8ud)^änb(er«> unb ^ud)brucferö oertegt werben foüte.

war

bafür

beseidjnenb

9?ed)t

eine

öon

bem

bofefbft,

Strc^iöbireftor OJommet, angeregte (Srftärung ber

f)änbter

unb ©u^brud'er oom

barin,

wo „an

bie

BidU

SKaa^e uubefannte unb (egern,

reien

;öu(^>

unb

unb

wad)jen.

wal)r{)after

unb öcr^öt)nenber einen

fetbft

unb ber

eine

in

bi^S^er

eintrete,

nad)

fei

fotc^em

ben

35er*

bem

(5rfd)einen eine

eine« gteic^

er*

zugreif enben neugierigen ÜJ^enge,

ben anard)ifd)en @eUiften" gegenüber feien

©efinnung

reüolutionärer g-fugfd)riften,

aber

Suc^»

uneigennü^iger i^atertanb^tiebe"

bünb

litarrifaturen „9Jtaa§

„unfic^tbaren,

liaffeter

einer ^tit, ^ieß e^

fowie ben vvnl)abern uon 33ud)brurfc»

ber conftitutioneden

jügeüofe 3tu«breitung

3n

moraüfdje 93eramwortIic^feit unb

33em ,,'^,

3uti 1848.

9.

bebeutenben

begabt",

berufen,

fie,

bie

ffanbatöfer '^^a^quille

unb ^id ju fe^cn" unb baburc^ liinfluf?"

au«5uüben

3ur

„Öe--

©enfur o^nc Setifor. fd)n)id)tigung

oerfcl)rter

3uftänbc".

^ie

unb

(£r!Iärung

bie

iöuc^bruder

ein

öon üleuem

einer

t)ätten

(Gaffel

^udi^änbler

bic

fid^

gejc^lid)en

übrigen^ lehnten ein ^uc^^änbtcr

Unterzeichnung

bie

ju ®tanbe gebrad)ten (§rf(ärung

(Senfor „fid)

angibt,

bcr

„in foldiem patriotijc^en Sinne öcreinigt

3n

t)erpflid)tet".

foliborifd)

unb

jur ^cfräftigung

ii^ctbcnf^aftcn,

anberer größerer @täbte

Quc^

301

jetbftgejd^affenen

oon

einer

einem

ehemaligen

^erufSgenoffen

burrf) bie i^re

ah,

unterwarfen,

l^enfur

rooburd)

fie

ba6 burc^ bag @efe^ faum für münbig erflärte 33o(f i^rerfeit^ nun

für

unmünbig

„^et ßenfor",

erflärten".

festen

5Imt ber 39urf)bru(fer, S3erteger u. 5U

bienen.

.

5)a§

.

fie

bat;

fie

fönnen

wir

ni^t

beö

bog

glauben:

nod) einö ^inju:

Jxrei^eit

f.

Sorte«

fie

in

xo.



ber ^rei^eit be«

ift,

bie

iriffentüd)

t)crftc^t

würben nur

it)rem

aber

mit i^rer (Srftärung

feinem 93erbre(^en

niollen,

fetzten

aber

^inp, „unterbrücfte

fic

ba^ mar fein 9lmt;

nat^ (S^utbünfen bic grei^eit beö Söortc«,

b(o§

^anh

Sorten

wollen,

bieten

3ud)t)anbel bie notwenbige ^^olge ber

unb foweit nämlid)

fofern

frei^eit fei;

ber

eine 5tb§ängigfeit

be« ?Intragftellere' au«.

©ebanfe präöentioen

einl^afeu

natürlid^ aud)

auf

felbft,

bud)^änblerifc^en Gewerbebetriebe Don ber befonbercn

SBenn burd)

ba^i

oielleid^t

ber 9?egierungen

ha^ le^terc betraf: wie

pftellcn?

war

51bfid)t

be« 33u(^l)änbler«

bie

bie

'ilJrej^frei^eit

Gewerbe^

®ewerbcbefd)ränfung

gefeit

geberifc^ nid)t auf wirtfd)aftlid)cn ober moralifdjen, fonbern rein politifd)en

Grunbfä^en

war.

aufgebaut

bafür

Sel)rrei(^

ift

Innern

ein

HO.

^effifc^en

1848 an

9^egierung«fommiffionen betreff« ber burcb 2?crorbnung

1.

bie

jDcjember

ober

1827

!i^it^ograpl)ie,

jur ©rric^tung ober

oorgängigen Grlaubni« fd)ränfung", fagt rul^te,

ift

10. 9J?är5

burd)

aJJinifterium«

taii

bie

laufenbcn

einer

ber

öeil)=

be«

einer

unb

^ud)^anblung, i^efebibliot^ef

^jreiljeit

3a]^rc«

ber

"ipreffc

in

unb

oom

:!Öu(^brucferei

„welche ouf rein politifdien

weggefallen,

9Iuguft

oorgefdiriebenen

^öljcren 3lbminiftratiübcl)brbc.

9ieffript,

be«

^Keffript

oom

Gro^ljer^ogl.

??olge

be«



bebarf

„jDiefe

^e*

Grünben

be-

Gefetjc« be§l)alb

oom ^ur

303

Suocriäfftgfcit.

^uöübumj me^r."

einer

@cttjcrbc

btefcr

pnbterif(^en (^eincrbe

bie

ftärfftcn

Srtaubniß

oorgängtgen

fotd^en

ntc^t

au« bemjelben ®runbe bem

'Die 9^eaftion aber fud^tc gerabc

hüd)--

^öefdjränfungen aufzuerlegen.

$ßar ber 33u(f)^änb(er ber oormärjüdien ^nt reoofutionär gefinnt?

3o^anneö f^'ommann

^riebrirf)

1851

„Die

:

gab

im

ber „unfeüge 9?ottecf'f(^e öiberali^mu«" geiüejen

mcnngteid) ja and)

fei,

9?ei^en felbft; „aber tro^bem",

nun

er

ful^r

gebeizt

.

^ir

.

öon

fprad^

bie S3eteitigung

frei(id)

au^

@inn

ein

für

unferm Sörfenoereine,

(gc^u^e ber

9?egierung

9.. @äcf)f.

jum ®ebei^en unfer« ©eroerbeö

braurfien

gefc^mä^ige 3"ftönbe, i5rieben

feftc

unb baö

ben ^ieöotution^jal^ren

iriffen

wir",

Da

fetbft.

i^rom^

beftanb

be« 33uc^l)anbel8 nidjt nur barin,

baj?,

ja

wie

fo aud) mand^er junge ^ud^^nbler, wenig

feiner 9J?itbürger,

ga^Ireirfie

ftarf öerbreitet

in ben bureaufratifc^en

„l^errfdjte

fort,

in gonj Deutfdfilanb, ja in gang (guropa, nid)t

aU

eruiad)fen in

entf(i)ieben uor,

mcl^r wie irgcnb einer ^^rieben unb

mann

oom 3a^re

^rof(i)üre

3^urf)f)anbel

ftärfer

nirf)t

25 3a^re unter bem

fc^on über

unb

befte^t

un«

bei

(^efe^(id)feit

ber

einer

in

neueften 35erfuc^e ^ur "ißreBgcfe^gebung", ju, ba^ aWerbingö

gum ®ebei^en

be« ®efrf)äftgbetriebeö, einer Sürgerwel^r beitreten muffte,

ßart ©c^mibt

z.

^änbter in Döbeln einer ber ÜJlänuer,

bewegung

ber

1849 mit

©c^weij

fiebriger

flüd)ten

neue

eine

Dre^ben ZcxL fo

erfe^nte er

geformt:

unb

nal^m

|)eimat fanb,

Stüein gugteid^

wenn

unb

„®efe^tid^feit"

unb

eine

3Son

frei^eit.

|)icr

(Streben freif)eit.

be«

1848 er

nac^

ber

nur

53u(i)^anbet«

3^^*^ ^c" (entern foöiet:

^^re^freiljeit,

3u ben

wirb

fo

in ftarf ftarf

am

35erein8'

ftanb

3Kaiaufftanb

ober

^^rieben,

einerfeit«,

beiben

if)n

93cr(angen

ba^

3ntereffe

ftarfe

beutlitf)

betreffenben

bamatigen

Sträuben

au« in ipaupt*

unb ber ®ewerbe=^

anberm 3ufantmen^ange

im

in

erftrebtc,

etwa« anber«

Da«

ba^

'»ßrc§freif)eit

ber

in

erft

Bewegung

ba^ fprad) fi^

:

Trogen ber

wie

freie

(*infriebung.

gewiffe

unb ungei)emmter Bewegung

@tcüung

frogen ber

unb

oerlor

fü^renb

ber ®ud^I)anbel

an eingcfriebeten 3uftänben anbererfeit«

fein.

unb

^eroorgetreten finb,

unb ®ut

ipab

mufete,

(35efe^tid^feit

nac^ freier

ber

in ber ^Reform*

bie

3a^re

ai^t^iger

auf ben Dreöbener 33orrifaben; Sluguft 9?eimmann in greibcrg,

bann

ber

aU ^nä)-

^., bamat« (Schilfe in i^reiberg unb fpäter

bie

^ud)]^anbel

gegen

^ebc ba'^

(J^ewerbe*

SGBenn ober auf ba^ 3cit^tter ber ßenfur ein 3eito(ter reiner

^re§frei^eit, wie mit einem SWeffcrfd^nitt t)on

i^m getrennt,

nic^t

wot)(

3(>4

8.

ÄQpitcI: ^re^geiefigebung u, Ur^cberrcrfit big

fotgcn fonnte lebigen

^üiwenbung

ber

bie

90?a^regetn

ftaat(id)er

^ubeugen beftimmt fein foüten,

miteinanber ücrbanb.

33e5ie()ung

ein

atter

bem S^eüolutiongja^re onjune^men.

bereits öor

•^ßre^jeitung rügten

^'onjeffionierung

ba§

e^,

jum

S3ud)l^anbe(

me^r auf

„T)enff(f)rift über bie

Dr^anifation

ber ©brfeuöerein felbft

;

im

bie

besi beutfcf)en

iior==

mar

in rein ge^

t^iirbung

begann er

®cf)on bie 3uriften ber "iH'eu^cng über

5klbmitte(

baran

51nf(i)Iu§

bem 3öunfd)c

geleifteten

4^cn ^udj^änbler

©cftimmungen

gefe^Iidien

bie

Ouafififation ber ^emerber a(^tcten

1845

Die neue

(ijebanfe.

ge^

anberer 9Irt

einer cj:amenartigen ftaattitimen Kontrolle ju untcrftellen, n)erb(id)er

tag c^

fo

einer gemiffen

bem Staate gegenüber

werbtidien (äin[)egung unb einer geiniffen iönrgjrf)aft,

®ciitfd)fn 55unbc§.

entgegenkamen,

beiben ©ebanfen

ber ^urfi^anbel bie

bafs

6nbe bc?

iKegicrungcn einer mit einem ®d)tage aller t^effeln

bie

mit :33ejorgni^ unb ÜJJi^trauen

"ißreffc

fern,

ni(J)t

unb

j.

ats

Ijatte

auf bie

in feiner

üom ^o^rc

^urf)t|anbe(S"

@in=

3lu«brucE gegeben nad)

fü^rung bud)mänb(crifd)er "Prüfungen als iBebingung ber Erlaubnis gum betriebe

felbftftnbigen

'SortimentSbud^^anbelei

beS

in

bereu gefe^lidie ^eftimmungen über Ä'onjejfionierung inic

5.



in ^H'eu§en

33.

öon ©ut^^änblern,

bie

üon ben betreffcnben

jur

(„58unbeg*®t)nbicat")

ftelle

3el^t

^unbeSgeje^entmurf nom

mürbe

bu^l)önblerif(^erfeits

bie

jo

„für

unb

eine tientral*

i^ud)I)anbelS

Die 33ud)mänbler unb

Dom

t»or,

üor.

33ud)^

10. 5lpril

1851

in benen bie SDZitgliebfc^aft

eine nid)t unbebcutcnbe 9iegeIlofigfciten

fein follte,

üor^in

ermähnte @d)rift i^rommannS, ber '^refefrei^eit,

mad)fenen

^orberung,

Sinnes in

bem

für

fd)lot3

in

im ®ud)l)änblergeid)äfte

(J»^efe^lid)teit"

neuen 3citalter

3^unbeSbel)örbe

für

ben

nad^

Entfaltung

on

einer ^pulbig^ng

bee bie

unb

Ö^arantie gegen üiele

mie oiele 9tepreffiüma^regeln überflüffig madjen mürbe".

fo

bcutfc^e

beS

ber ^^etition

bieten,

iöilbc

1847

unb gemerblidien ®efät)igung gcfnüpft

bie 9icgierung

ber 'treffe

^luSroüc^fe

auf ber anbern @eite

3al)re

9?egterungSfommiffarS abjulegenbe "Prüfung

eines

33orfitj

ber 3uöc^läffi9'fcit bie

fdjlugen in

@inrid)tung üon iöud)l)änblerinnungen.

an eine unter

ab^u^alten

^rüfuugSgebanfc me^rfad) unb üon

öerfi^iebenen (Seiten jur ©pradje gebracht.

brudereibefi^er 53ertinS



bud)l)änblerif^en ,,^rei«=

iöeauffid)tigung ber

Staaten,

jum Sud)l)anbel

eine „große SBeitung offen liefen",

ober ftäbtifd^en 35ereineu" ba^u eruiä^lt mürben;

f^lug ber preu§ifd)e

fold)en

üor

„im ©brfeuüerein angefili)rte

ber "i^refefrei^cit

beutft^en 33ud)t)anbel

eine

Stelle

bar--

Die bem er*

bie

„allgemeine

in Veipaig"

jur

305

aSerontmoiilid^feit.

formen unb

ben äußern

gefe^ma^tger i!)rbnimg in

„(^r^attung

in

ber

Organifation beö beutfc^en 33urf)^anbe(ö" ju jc^affen; bie Se^örbe foUtc

^üc^errode unb eine ®u^^änbIerroUe führen, unb in

eine

^uc^^anbterroße foKten iöuc^^änbler nur nad) „9^ad)iüeiö ber

ftaattic^e (oljat

erlangten 3?efugni«

nac^

vorausgegangener

iüerben

bunbeö*

bie

jmn Sud}^anbe( 'Prüfung

.

.

unb namentlirf) überall nur eingetragen

@ewerb6genoffen"

burrf)

bürfen.

ü)?an fann betreffe beS ^rüfungSgebanten« an ben „"tugeubbunb"

jurüderinnert werben, üon beut bamatä in 3jre«ben ipeinri^ 43ro(f^au!8 gejprorfjen

^atte.

!t)ie

©u^^äubterö

be«

unter

Prüfung

Selbftbinbung

bciüirfen,

3Benn

tontroüe.

ftaatlirf)er

eine 5lrt moralifc^er ©elbftbinbung

fotite

fic^

©rünben

Ietbenf(^aftlirf)er

gegen T)er

bie

üorfrf)(ug:

felbft

gegen jebe anbere

SSerlüirfü^ung

^ampf

gegen

mar

fie

ber

mit

ber ©uc^^anbel

fo

bagegen

er

proteftierte

„$Binbung8mitte(",

2lrt

beiben

alfo

33orfteüungen, (grftärungen, ^^^etitionen ber ®urf)^änb(er unb

Staate« fagte bie

uom

ent^ie^t,

bei

^oli3eiiüegen,

unb

ber

rirf)terli^en

„jebe« Sßerf

unb

auci)

eine «gad^e

feine

S3erlag«mcrfe

©en^alt

be«

33uc^brucfereibefi^er

öor Übernaf)me

beffetben

ber ^^(u(^ einer fd^timmeren Senfur,

ber ^ud)^aubel,

ber UnmiJglirf)feit,

oorna^m,

ber

erliegen

ängftüd)

at« bie alte

märe über unfere Literatur hereingebrochen,

i^r äußerer ^^räger,

^u^bruder breiteften in

jebem Serfe eintreten fann, fo mürbe ber 33er(eger,

11. 3Kärj 1850,

cenfiren muffen,

firf)

ber berliner ^urfjpnbler

(grfläruug

fo

©epröge gab.

il^r

ta% ber 33erfaffer

ber %aii,

am

ben crften fünf5iger Sauren

ben 33orbergrunb trat unb i^nen

Ta

um

3unärf)ft

SSerantiDortüc^feit.

ber

@t)fteme

au8

fie

ber in allen ben öerfrf)iebenen 3>enffrf)rtften,

e«,

üom 3a^re 1849 unb au«

bem ®c*

nur befreunbete, fonbern

banfen einer folgen (Einrichtung nic^t befonbern

©ilbung unb ©efinnung

burrf)

beut

fie

3Bar e«

mügte".

üon

unb nirf)t

ta^ ber 3?erleger eine ßenfur über Unmöglirf)feit

barum,

fdjon

meil

mandjer mehrere STaufenb ®ogen in einem 3a^re ber Cffentlidifeit über*

gab?

31ber

auc^

@d)riftfte(ler fi^

abgefe^en biefer

„mollen

gerabe

Übermadjung eeitene i^rer

nimmermehr untermerfen. 5?erlag«-(iontrafte

baüon:

!l^ie

33erleger

unb Il^ruder

bebeutenbften 3ud)f)änb(cr

@taat«regierung", fagtc

if)ren

oom

ihtnben jujufdiicfen, unb

genau" (3?orfteIhing 2. SO^är^

bie ^i^ovftettung ber

1850).

ber

„^^cnn

3Wünd)cner Sud)*

307

33ud^t|änbler^rüfung.

üom

brurfcr

bmd)

geübt

'^räoentiocenfuv, feierltd^ft

auögeiproc^en ^at, 3$or(age

l^abcn,

bei

füt)ren,

toelc^c

eine«

fie

um

Organe,

aufgefteUten

eigene^

bcv

anbere

eine

ßenfur

einju^

erftc,

t>a

burd) ^erfonen, welche in i^rer SD^el^rja^t Weber

ju

bie

befi^en,

^u^^änbter mü§te

3^er

bie

einer

@teüung

f otogen

fc^onung^Iofefte (ienfur

ber @id)erung feiner perjönlic^en ^ei^eit wie feinet 3?ermbgen«

unb würbe bennod^

willen

9{uf^ebung

btc

bamat'S unmögttd^ bie Ibficöt

fie

jReprcffidgefe^eS

tenntntffe

bie

norf)

erforberlic^ finb."

üben,

!onnte

fo

1848

3;a^re

^terju

i^re

weit brürfenber unb gefä^rti^er würbe, a(« bie

geübt werben mü^te

ben ©cruf,

„im

13. 3onuor 1850,

3U entgegen nid)t

ber

im ©tanbe

ber

@efol^r

„Dod^

fein.

unb ©ctbftrafe

i^rei^eitö*

bicp

aüe^.

ift norf) nirfjt

I^ie

Ä. Stoat^regierung ^at wo^rfd^ einlief) Slnftanb genommen, ba^ ^riujip ber

Kautionen

au^jufprec^en ,

bagegen

flaren SBorttaut beö @efe^e«,

2öag

gemeint.

anberem Sege,

auf

bennoc^

biefelben

bem ^ud^brucfer,

bleibt

feiner bie

wenigften^

Kaution? unb

om

xtjm

pefuniären biefe

näd^ften

nirf)t

@irf)er^eit

entrücEt wirb,

nii^t

für feben öinjelnen einjetn

aurf)

®efe^", fagte

^nbter üom worfene

bie 3?orfteüung

oon 3ebcm,

ber

bei

Kautionen

ber

inbem ee ben ©ewerbiSmann

um

ein @efe^,

fo(rf)er "»^Jerfonen

3)ie

üom

12.

(unb

üKai

preu^ifc^en Rauben eine buc^l)änblerifd)c

offen

"ißrüfung

unb ^nä)'

^intert^üre

fie

jematö oertangen tonnte.

biefe 8aft ju

^]3reu§cn,

(58

würbe oon

einem

im

oorbem

in

fc^on

^u^^nblerprüfung gegeben fie

5tönig8berg eingeführt worben, unb Wir l^aben

oorliegenben SBcrfe^? fennen gelernt.

unb jwar

in ber Xf^at eingeführt,

^atte

für ©uc^binber;

2ßir

tragen nid^t gcftattet."

©uc^bruder^) '^ßrüfung

1851.

oer*

einführt;

ju feiner eigenen ®id)erl^eit l^ö^ere

^eruf

öon

um

„3Bir bitten

unb ftiUfd^weigenb

eine

burrf)

nirf)t

nötf)igt,

auferlegt, bereu

^ud^^änbler=

aU

weil er

ift,

welche« ber treffe feine SBiüfü^rgenfur

ber beutfc^en 33unbe«ftaaten,

^re^gefeö

^ätte."

ein^ufte^eu

(iautionen ju forbern, alö ber «Staat bitten

^u

ber ^perauögabe

ber 90'Zünrf)ener 53uc^brurfer

1850, „wel(^eg ba^

2. 'SRäx^

'^ßrin^ip

woI)t

übrig

ein ^itf^mittet

für

irgenb einer 5)ru(ffd)rift mittet* ober unmittelbar bet^eitigt

ein

ben

bringen

etwa geforbert nur öon bem 35erteger, ber

fonbern

fte^t,

burd^

mit aüer Setbftcenfur ber

ber

(^efa^r ber grei^eit«^ unb ©elbftrafc boc^

aU

^u «Staube ju

einmal

ober Dielmcl)r eine

war im Sa^re 1672 fie

in

im gweiten ^anbe be«

Söie fo^ bie Prüfung

20*

am,

bie ber

308

8- ^a^Jttel

^rcfigcf efegebung u, Ur^eberred^t big

(unb

^urf)^änbler

prcu§tfrf)e

^otte?

:

©uc^brucfer)

beftimmungen üom 10. 5Iuguft 1851.



9^egterunggbejtrf

fommiffion

am @i^e

Äommiffion beftanb auö ^mei

terf)nif(i)en if)r

ÜJiitgtieber

bewerbe

feit



®u(i)bru(fer

für

ben

in

erfolgte

ba^

SD'iinifterial*

je

üom

eine ^rüfung«:^

ber ^e^irfg^^

^^räfibenten

(in

fünf

©erlin

ad)t)

ni^t üorbeftraften,

bie pre^rect)ttid)

nur begfenigen beg @i^e^ ber Sejir!^*

Surf)^änbter (©uc^brucEer)

©emerbetreibenbe

genonnten iöebingungen, brei

SBa^I ber

!5)ie

minbcften« brei 3a^ren betreibenben S3u(f)t)änbler (^ud)*

bruder) jebe^ Orteö (alfo nic^t

aU

jebe

SÖuä)'

a(fo 3\Dei

regierung) unter SSorfi^ eineö ©emeinbeöorftanbggliebe« au« oier

unb

gebtfbet,

ernannten 95orfi^enben. fo,

abjutegen

lüurbe ber ^Kegel noc^ für leben

,,te(i^nifd)en 9Jiitgtiebern",

©e^örbe

feiner



unb einem

^änbtern refp. ^uci)bru(fern regierung au^

9?eaftton«jeit

ber ^e^irfSregierung

©uc^^änbler unb

für

ber

borüber lüurben ertaffen

3?orf(f)rtften

:X;ie

@nbe bcg ^cutfd^en SSunbeä.

j.

Dort)anben alte

3a^re; Söieberwa^l war

alg

waren,

lug

3Ba^l

weniger

voo

ben

unter

galten, ÜDie

gett)al)lt.

geftottet.

mäfitten;

it)rer äJlitte

oor*

auf

erfolgte

ben gewählten ober al« ge*

ober ©ud^brucfern beftimmte bann

wäf)lt ju betraiJ)tenben S3ucl)l)önblern

ber SSorfi^enbe ber "^rüfung^tommiffion ^u jcber 'Prüfung bie gwei (S^amt*

natoren.

bem

^atte

narfigewiefen werben mu§te,

unb bem

i)ahc,

perfönlic^e

T)ie

ju ^rüfenbe

!Der

3?er^ältniffe

Prüfung

nifrfien

in

zerfiel

trat noc^

33u(i)brucfer

würben

furjer

ein

jwei

^unät^ft

fc|riftli(i)e

geftettt:

eine

war,

beizulegen

unb ©ilbungögang eine

einjureirfjen,

in

eine

3n

münblid^e;

für

ber fc^riftlid)en

ted)nif(i^e,

gefteüt

^ommiffionämitglicbem, unb eine jweite, wel^e

über

würbe.

gegeben

5lu«funft

unb

bem

oon

bie t>a^

münblirf)e

X)ie

Prüfung

erftrecfte

ben

Prüfung ben

tec^*

©ewerbe

beö Prüfling« ange^enben gefe^lid)en iöeftimmungen betraf, gefteüt 93orfi^enben.

in

ha^ er ba« 24. Öeben^jal^r jurüdgelegt

Seben^lauf

eine ted)nifc^e l^inju.

3tufgaben

ein ®efurf)

oom

auf ha^ 3:ed)nifc^e

fiel)

be« ©ewerbesi unb bie bafür erforberlicI)e allgemeine SluSbilbung unb bei

SJudj^änblern auf ßitteraturgefdiic^te (bei ©uc^brudern auf ©pradjfennt* fowcit ^bo«

ni«), fall

ber

Prüfung

münblirf)en gelaffen;

man

©ewerbe bercn ^enntniö entfcliieb

Prüfung würbe

^atte

man

eine

bie

erforberte.

Über

ben 2lu«*

^ommiffion nac^ ^timmennte^r^eit; jur

man nur mä)

ber beiben

beftanbener

Prüfungen

nic^t

fc^riftlicl)er

beftonben, fo

ju*

würbe

auf einen ^cit^'^w"^ "i;^rc69efc^gebun9 anbercr bentf(^cr Stpaten.

24 Stunbeu

eineö (5^-emp(avd ber i2cf)riften unter fünf iöogen inner^otb

md)

ber ^luSgabe,

ebenfo

\ia^ babijc^e ^-^.H'e^geje^

Dom

15. gebriiar 1851,

aber mit Slu^na^mc ber ^efte, Blätter unb Schriften üon n)i[[enjd)aft= artiftijc^en

li(^en,

ober ted)nifc^en Sn^altg, irä^renb anbrerfeit« öon ben

übrigen :ö(ättern „unocrjügtic^ roax.

%üd) ^arf)fen

1848,

beffen

ift

bie

\)a9

verfügte

im

md)

"J^aragrap^

erfter

o^ne

irgenb

„3m

burd)

abzuliefern

18. ^J^ooember

Königreiche Sac^fen ber

^^rei^eit

üöflige

befte^t

(S^

33efrf)ränfung

eine

üom

"ipre^gefe^

(autete:

ßenfur für immer oufge()oben.

^^reffe

abgejogene ^(att"

erfte

fc^on

Snutionen,

(ioncejfionen,

etempetauftagen ober ^oftoerbote", baß üon jeber im Sanbc gebrucften mit

Schrift „g(eid)5eitig

ber

3(b(ieferung

erften

ober

i^er*

be^ie^cnttid)

fcnbung" ein brofc^ierte^ ©jemplar gegen (5mpfang§befd)einigung an bed

90^inifterium

3nnern abzugeben war, oon we^en

(J^empfaren

bO'^

in

jebem galle biejenigen üon nic^t über fünf ^rucfbogen

Umfang Eigentum

im 8anbe

erfc^einenben 3eit*

be« äJiinifteriumö bleiben, unb ha^ oon ben

uon iebem etücf, §eft ober

fd)riften

antoaft,

beö

Ü)?inifterium

nenten

erfolgte",

üom

ber ^^reffe

ju

17.

bie

jum Sd)ut*e gegen ben

hat)xi]d)t ß^efelj

9[)?ärj

1850

oerfangte nur

iion

3nnern) ^?(bon^

bie

genannten ^C'

ber

(Eigentum

(für (Staatö-

beö

an

9(u^gabe

bie

iiie(d)er

Waren,

(eiften

Ta^

brei (g^emptare

3nnern unb 9^eid)^minifterium

„mit berjclben ®efd)(ennigung, mit

f)örben blieben.

53(att

3eitungen

2)Jitbraud} bie

hinter*

legung jtüeier is^emptore bei ber 3^iftriftebe^örbe bei 33eginn ber teitung

(i^erfenbung'i,

unterwarf

nun

X;rucffd)riftcn

lü bencn a(fo in iebem

äWe^r^a^l ber geftellt,

üon

bem

be^örbe baburd),

biö

i^aik bie

al^

^dU

obere (^^ren^e

unb

waren baburd;

einer

untergeorbnetcn

unb

fie

bieje

n\d)t

al« 3J?anuffript,

unb

grojje

bie

grunbfätslid) nngünftiger

i^r (2d)icffa( fjing

abhängigen

unb ha^ 2öagniö be« :perau§geber8

^a^

würben,

feftgefe^t

ÜTageeibtätter

cö unter ber ßenfur gcwejeu waren;

Urteil ab,

unb

foUte,

^u fünf ober fed)ö X'rucfbogen ober wicuiel

(5"(ugfc^rifteu gehörte,

fie

5(ni^=

feiner .vlautioni^pflic^t.

uerfdiiebencn ©efe^en

in ben

a(i^

baburc^ nid)t

periobifc^e 'l^reffe

bie

Xie

bie

aufgehalten werben

unb

fonbern

33erwaltungi:^'

iöerfaffer«?

nad)

bereite

war be=

fc^afftem rrucf ber 3(uflage üor^ulegen Ratten, oergrößert.

dagegen ber l'ieferung oerpflidjtet

^atte



eine

befonberc iöewanbtniö mit einer anbern 51rt

öon (^jemplaren

war.

iS^

feiner 33erlog«artilel,

^anbelle

fid)

babei

^u ber ber 33erleger

ebenfowenig

um

bie

(ienfur

;U2

topitct: ^iJJce&gcfe^gebung

^-

um

lüic

bie !!l?cr|'id)erung

um

Öeiftuug, fonberu

(ic

ein (Sj."emp(ar

an

teil«,

unb

lirf)

§

Übrigen«

ift

^reu§en

fo

[to(f

gü^rung

bie

biefer

ba^

©efei^

14. SWärg

Dom

4.

wom

(J^efc^.

®ie

"ij^reffe

üom

bann aber burd)

i3fterreid)ijd)e

unb fomit aud) 27.

9L)?ai

fc^riinftc,

unb

13. Oiooember



würbe in ^aben burdi

in @ad)fen

burrf)

bie

nur 5war

®ud)f)anbe(

würben

35erfaffung bie

bie

üon

noc^ gar ni^t

4. üJJärg

aufgeljoben

nic^t

abgefe^cn, in

burd)

bie ^^it

be«

^ebeutung war,

in« Seben

1849 famt ben

ber

getretene

(^runbredjten

burd) ba« ©trafgefc^

f)atte,

materieUe (5^eban!enfreil)eit no(^ meljr ein*

oom

18. Sluguft

nod)

ocrfd)ärfte,

1852 unb

oom 27. ^a\ 1852,

fonberu

nominellen, aber tl)atfäd)lid)en

oentiocenfur ooUenbete.

in Öfterreid)

1851 unb, nad)bem

crgänjtc "i^rcf^orbnung, cbenfaU«

^Kepreffion

auc^

geringer

6. 3uli

burd) gwei 3nftruftionen

1854 bie

oom

freilid)

uom

'^re^frei^eit

1852, ba^ bie

praftifd)

^eftimmungen

gerichteten

natürlid)

1849, ba^ aber nod)

53erorbnung



1851) ^ob

SDfJärj

Spegiatoerorbnungen

öon

unb

fiet

(33erorbnung

ber @d)Wurgerid)te auf.

unb

fd)on,

Dom

®efe^

ba§>

X)a« (S)ro§^erjogtum |)effen

lo.,14. SDKirj

31. ^Degember 1851 bie

nic^t

1851,

Parlament

ba^

a(«

baoon bem (^Hrmanifrf)en 9Jiufeum

^Teil

3^^ti^"9^föit^ton

tiingetgefcl^gebungen

^e(agerung«5uftanbeö

oom

ein ©j-cmptar i^rer

9^ei(i)«bibtiot^ef

fam aud) ju @tonbe;

15. ^ebr.

®rof5entci(«

1851,

liefern,

bie 3w[tänbigfeit

ba« ^^n*eßgefe^

'SJlai

®runb*

eingeführt.

gegen

beutf(^en

12.

gefe^--

®efc^trf)te ber ^f(ic^te?r'entp{arc

Oftober 1850 unb bann iH-e§gefe^ öom 27.

%{U ber

öom

^ibtio*

[ie

ju

würbe ber größte

1851

wie "preu^en

bem

bie ^önig(i(i)e

"!i.^re§gefe^

begrünbenben

^u

Uni*

bie

33crfammtung ^^ranf furter ©ud)I)änb(er

eine

9?ei(j^«bibtiot[)ef

aufgetöft war,

unb an

einer genouen 2)ü(i)erroUe aujubal^ncn; ber

gu 9iürnberg überwicfen.

bie

an

ein @j-emp(ar

(je

bud)t)änbterifd^er '^Parlamentgmttgtieber befrf)(o§,

um

(StQbtbibIiott)et),

öon ben fünfziger 3al^ren ab au^cv

fic

ba^ 3al)r 1848 in ber

neuen 3>erlag«artifet einer



bie

betreffeube 'proDin^iatbibtiot^e!), inurbe

bie

bobur^ bemerfenöroert, ha^ unb

eine geiüerbrec^tü^e

wie in ©a^fen-äJicintugen

tei(«,

auSbrücfü^ aufred)ter^atten (^reu^ij(i)e«

6).

an

(5^-emp(ar

(ein

3)?.

oertaufeu,

3ena) !am

in

lüie

t^cf in S3erlin

um

3^rc Slblteferung roax U\U

bie öffentti(i)e ^ibtiotfje! in 9J?einingen

öevfität«bibIiotl)ef in

Übung,

a.

1848 im @anbe

uor

fc^on

(Snbc bcö 3)eutjc^en 93unbei?.

j.

be« 5Jerf)t^f(J)u^ce( ober

iöib(tot^e!«e^emptare.

wie tu grauffurt

\vd\c,

Ur^eberre^t 6i§

ii.



bie

Oi'ücffcI)r

ju

5l)ftem ber '^rä*

3ßir finben bie ipinterlegung eine« (gj-cmplar« oon

fifterceid^ifc^e

*$cc§ge)e|gebung.

üon

periobtfrf)en Drudfrfirtften eine (Stunbc,

313 Xüqc üov

nirf)tpcriobt)d^cn brci

ber |)tnau^gabe ober 3Serfenbung bei ber ^td^er^eitöbe^brbe, oon erfterm

unb

ber Staat^jonmattfc^aft; ba« (Stiftern ber 3?eriiiarnung,

aurf) bei

jiPQr

auf (Sh'unb ber be^nbaren ©cftimmung: ha^ in einer periobij^cn Drucf^ fc^rift

„bc^orrüc^ eine bem S^ronc, ber ©n^cit unb ber Integrität bc«

did^^, ber

ber @itttid)feit

^Religion,

ober

bcn ®runbtagen

über^oupt

ber @taat^gefeüfd}aft feinbfetig ober mit ber 5lufred)ter]^a[tung ber öffent=

Drbnung unoereinbare

(i^en 9?u^e unb 9^i(^tung

bie

„monord)iid)en '^^rinjip" ju

ober

ober

oberfte ^oti^eibel^örbe,

njerbe

ober

ober

bem

ditdjtc^

gän^fi^er Äon^effiongentjie^ung

an

bic

an ben Statte

bringenben fällen fogar

in

unb mit 5tuöbef)nung oud) auf

„gteid)5eitige" |)aftung;

bie

üerfotgt

mit Übertragung be«

»ertrage,

nii^t

bouernber (Sinfteflung

f)a(ter

9?irf)tung"'

mit ber „monard^ifd^en 9?egierung«form"

fid)

bie nid)t|)eriobifd)en ^^rurffi^riften;

ein 3Serbietung^red)t

ber

^otijei^

oberften

be^brbc für au^länbifd^c 3^ru(ffc^riften unb ba^ 33erbot ber ^eförberung oerbotener auölänbifd^er „ober i^nen gteid^ge^aftener" Xmcffdiriften burd) bic "^oft; bei

^fituttO^fon^effion

bie

stottern, fonbern bei jebem SStatt,

po(itifd)en

5uge5ogen

33crurtei(ung

Iid)c

unb 3citunggfaution,

3a

^atte.

bie

ni^t bloß

(cfetern

ba«

eine geric^t^

fid^

Oieaftion

öfterreid^ifd)e

führte fogar ba^ „^iid)erreöifion«gefd)äft" guter atter 3eit wieber

V'k au^ bem 2(u§tanb u. fal^

bie

^öüdjerbaHcn

S)aupt3oßämter

erfter

„^üd)crreoifionefommiffionen"

I)ier

oon benen

bie 33iid)erfenbungen

nmrben.

redibiert"

,

^ag

t(affe.

oor,

b.

burc^

I).

„oom

(5« t)anbe(tc fid^ bobei

um

biejenigen,

laffen umrbe,

^^re^gefc^ bie

oberfte

au^

poÜ5citid)cn Stanbpunfte iel3t

feineöweg^ nur

bie jveftfteüung ber öfterreid)ifd^erfeiti< amtfic^ oerbotenen

aud)

ein.

^rcujbanbfenbungen

befonberö beftimmte ^otijeibcamte ber betreffenben ^^olijci^

'potijeibel^ijrbe

bel^örbc,

an

gingen

ui.

f.

cingel^enben

bic

fannt" untrben:

„rücffid^ttic^

jebod^

no^

bereu jmar ein 3?erbot

aU

oon ber ^Kcoifion^commiffion

um

öüc^er, fonbern nid^t

cr^

bebenf(id)

er=

lourben „oortäufig in amt{id)er 33eniia^rung ^urüd^

fie

gehalten", oon ber ^eoifionöfommiffion einer „näheren 'Prüfung" unter*

gogen unb (Statthalter fanbt.

gemalt

bann an

gegebcnenfallet

bie

oon

oberfte ^otijeibe^örbe

sSetcbe weifen (Srfa^rungcn I)atte,

befi;:itioen

i^r

gel^t

aue

Organifierung

man

mit 33erbot^antrag ober an bicfe

ben

unmittelbar ge=

babei in ber guten alten 3cit

mand)cr 33eftimmung beö

über

ber

„3nftruttion

3)üc^erreoifion^gefd|äfteö"

oom

jur

13. iHo-

314

8. Äopitel:

^refegefe^gebimg u. Urt)etierrec^t

oember 1854 l^eroor:

unb

fdjlage ift

in^befonbere

finb

abgefe^en

bie

fei,

^Jßerfen

fo(rf)en

fie

falfdje

ju

5(uffic^t

ber SBa^rne^mung unb

ober erfrfjeinen

beigelegt,

ber iHeoifion tüa^rgenommen, ba§ c^

bei

barauf

ftrafbare !Dru(ffrf)riften

jiel)en,

fo

„3ßirb

ber 5>erpacfunggart

bei

bB 5. @nbe be^ ^J^eutfd^en S3uube!§.

täufc^en

2(nf)attung 3U ent*

ober

Ütitelblätter

Um=^

bogenineife in anbere SBerfe eingelegt,

ganje auf fo(d)e Sßeife Dorgeridjtete ^Senbung mit ©efi^tog

bie

p

3J?on inirb buri^ biefe 3nftruftion§beftimmungen erinnert an

belegen".

man üon

einer befonberen "i^itteratur fprad^,

bie

oormär^ürfie ^t\t, in ber

bie

borauf jugefc^nitten inerbe, in Dfterreic^ oerboten ju irerben; in ber

ber

eortimenter

öfterreid)ifcf)e

33urf)^änb(er bebeutete:

üeränbertem

bem ^opf

auf

öfterreidjifc^e

außer^olb Öfterreirf)« unter

verbotene @(i)riften

wobei erbauUrf)e ®cbeU unb Erbauung«»

Slitet erfi^einen (ie§,

bürf)er^

ober

„33riefe

au« ^arig" (|)offmann

(ongipeilige

©id^er^eit

onbra^te, voa^ für ben funbigen

§ier «erboten; in ber ber

2(cf)tung,

in Dfterreicf)

33erleger

mehrerer

ju

3^^^" tt

gemiffer ^Sertangjettet i)a^

beliebt

ll'a(enbertite(

maren;

in

(iampe) unter bem

t^

^örne«

ber

„^Beiträge

2:ite(

5ur Öänber^ unb 33ö(ferfunbe" narf) öfterreic^ gingen unb Ctto Söiganb in

8eip3ig

feinen

einfrfjmuggette.

öfterreic^feinblidjen

'Die

„3nftruction

^ürf)er=^Jeoifion«gef^äfte«"

Dom

SSerlag

jur

13. 5loüember

ben alten ^uftänben noc^ ä^ntid)er:

rirf)tung

ißerpacfungSmateriat

ot«

Organifierung

befinitiöen

1854 machte

beö (äin*

bie

befonberen Oteoifion^^

bie

fommiffionen würben mit ?tu«naf)me berjenigen ju Sßien, SDhilanb unb .tratou aufgetbft, unb bie !Durd)fid}t ber S3nd)erfenbungen unb ?(n^attung ber babei oorgefunbenen üerbotenen

unb bebenf(id)en ^d)riften würbe ber

betreffenbcn ^^oü^eibeljörbe refp. ben genannten brei 'Jkoifion^lommiffionen, bie

'^Jrüfuug

nun

unb

be« 3nl)alt«

bie

a(6 „öiid)erreoifionö'(ientratcommiffion"

tommiffion

sffiien

'5U

fommiffionen

in

übten

tl)ätigfeit

auf 3>erbot aber ber

^tntragftettung

fortbefte^enben "JteüifioniS*

(unb in gewiffen naf)eliegenben i^-äüen ben i}?eüifion8=

unb

ÜJJailanb

bu

trafau)

öfterreid)ifd)en

übertragen.

X'iefe

(Senfur=

auö biö 3um @nbe

9?et)ifionöämter

iüefte^eng.

iI)re«J

war

aufgel)oben

•^re^frei^eit

beutfd^en

^^reßgefe^e^

ein ^reßgefe^

6. 3uli

^ie^ung

man

3>er^ältniffe

ben

aud)

^mifcfien

jebe

bie

eineö

einljeitlicljen

üoneinanbcr

Ta

bafür erhalten.

^efc^räufungen ber

(Srla^

SJJannigfac^

erfcl)ien

abweic^enbe

im

be^ HJ^ipbrauc^eig ber

'^^reffe

über e«

bie

Man

ooUftänbig.

nidjt

Ober

^atte.

unb ©unbei&preßgefe^^

33unbe^afte

cnblic^

fann ben

nicf)t

39efc{)lup

ift

i^re^frei^eit"

wie

bie

bem

erfüllt;



war

«arlebabcr

aber er

anbererfeit^



mie

5Öefcf)lüffe

auf bie ^unbe^afte

folgten,

'3)0

ber ©unbegbefc^luf

Äon^effion für

alle

oom

6. 3uli

Der Sefc^lu§

erteilt

1854.

fcf)rieb

^^^repgewerbetreibenben

ba^ Sßerwarnungöfljftem: bie ^on.^effion auf 5Biberruf

wir

fönnten

1848

.staution.

6. 3uli

ha^ ©egenftücf ju ben .^arlöbaber 5Öe*

*i|5repfrei^eit

unb

Sic

einmal in un=

bemfelben ginne folgte ouf bie 3?erfünbigung ber

jeffion

^c*

biefe

richtig?

^ufos^ ber „5lbfaffung gleid)förmiger ^Verfügungen

bie

anberö erwarten?

fcf)lüffen:

oom

betreffenb"

für gonj I^eutfd^lonb gültige 33uube^pre^ge|e^ alfo, auf

mittelbarer ^ejie^uug fel)en ^u ber ^unbeöatte: benn mit

1854 mar

1854

3al)re

„3Ulgemeinen ©unbeöbcftim»

ooüe oier 3a^rje^nte geiüartet

faft

jebenfall^

fo

!Deutfc^en 53unbeö:

i>t^

1854; ha^

man

ha^

ift

bie

fiatte,

unb

ade



luie

jugefagt.

^artifulargefe^e ^atte

mungen,

^otte,

unb im le^tern

bie

oor

fann

i^alle

nacb

war

^ebinguug unb

3al)re

erften«

Äon*

ber befonbern

oerga^

auf ilöiberruf fc^riftlictier

in

oom

babei

nicf)t

ober

nicf)t

i^erwarnung

316

8. iapitct:

ober

gert(^tttrf)er

tocrben.

^refegefe^gebung u. Ur^ebertc(i^t bi§

l)rucfftf)riften

beträgt in ber 5Reget n)erben,

getaffen

2)a

S)euti^en 93uubc§.

unb

politifi^en

entzogen

iDeitereö

^ie Kaution

finb faution^pfli(i)ttg.

5000 Zl)akx unb fann nur alle

beig

für jol^e Blätter nad|*

fragen

fociaten

QUgf(f)(ie^en.

weiter bie, junt J^eit f(^on in ber ^aution«pfüc^t enthaltene, neue

ift

i^orm für

unb über gäbe,

bie

(5nbe

im crftem ^aUt o\)m

iöerurtettung,

^eriobif(i)c

j.

tartöbober (^renjtinie

otte

bie

oon

jtüan^ig 3)rucf bogen:

beginn

bei

fpöteftenS

S^empfar an

mel^r a(g S^üan^ig

öogen Umfang

ober

5luötei(ung

ber

bie Ort^potijeibcljbrbe

beö

93ertriebed

jum

fotptc

Daneben

jum

ipaufieren

öffentlichen 5tu^ftreuen, 3(nbieten,

ober ?lnfd)tagen; be^ Stufbrucfg oon ^3Jamen unb SKo^nort be^

auf

aurf)

lebe,

brucf«*

nidbt

^ur

beftimmte DrudfiJirift,

Drudfcf)riften

treffe in abfef)barer

foiüeit

,

Der

fragen au«fd)üe§en.

man

^nt

nic^t

fie

aber

@d)(uj5

©rudert be^ 2tuf=

Drudfi^riften,

bei

unb

potitifdjen

alle

bie

tie§

?Ibfid)t

fociaten

crteunen,

bie

fogar nod) ftärfer ju befdjränfen: er beftimmte,

nad) 33ertauf jroeier 3a^re barüber

fid)

25ertei(en

beftimmt finb; eine^ oerantwortlii^en jRebafteur^ für

bie jur 33erbreitung

ba§

^Verbreitung

oon i)iamen unb So^nort audj be§ 33er(eger^

periobifrfie

ein

tängere ^^iften ^utäffig.

ftanben SSorfc^riften ber jeberjeit cntjiel)baren ©rtaubni^

mit X)ructfd)rtften

üor ber 3(u^*

ift

unb für Schriften oon

einzureichen,

finb

biö ju

'tirudfd^riften

3tt)if(^en

iebcr 3^vu(ffrf)rift

fcf)(üffig

ob bie 5Inorbnungen jur ^cr^ütung be^ 3J2i§braud)«* ber

merben woße, fi^

'!|3reffc

aU

genügenb ermiefen ptten. hieben

einigen

Meineren

Staaten

(öauenburg,

©c^warjburg-SonberiS^aufen, @ad)fen*®ot^a)

Hamburg,

beiben ^auptftaaten Deutfd)(anb§, ^reu^en unb Öfterrcid), ben

ni^t auö: gerabe

befci)(u§

bie (entern freitid),

wie wir

2lnt)a(t,

^a^ern unb

fül^rten

fal)en,

bie

Sunbe«*

Ijattcn t»or*

läufig burd) eigene ®efe^e für entfpre^enbc 3)Ja§rege(n ^inrei^enb geforgt.

3Bic in ber oormär^lidjen ^dt, bev 9?ea!tion bie gegen bie

regeln

oor

allem

auf

bie

"ißreffe

unb

unb 35erwarnuugöfl)ftem

ftonb bie ^oftüertrtcb«=(Snt3ief)ung. bie poütifdjen

'innbitbe

unb

^In.^cigeblätter

Öfterreic^.

„9?un

uod^ mef)r in ben Sauren geridjteten 3J?a^*

i^re (Srjeugniffe

3^'tung«preffe

taution«pf(icI)t, ber taution«oerfa(l.

entjiel^ung

fo jietten

Der

ab.

?luf bie

Q^^^

^^^

Bettung war tonjeffion«'

^ugefd^nitten.

Preußen,

^i^^tuns

i^ür

am

2.

bie

3cit""9 6e=

3uni 1852,

belegte

mit einer Stcmpetfteuer unb nad) feinem

lege

man",

jagte

ju (5nbe

unjere«

^ciU

317

^ortfi^ritt be« ^eitungSiueicn^.

im

raunte«,

@ette ber 3)

Kautionen, 4)

©rucfer,

ben





aU

fein,

eine

mag man

jDie«

unb

()inn)eifen



einanber gegenüberftetten ,Sßir Ratten ift

wir ^^re^frei^eit mit

gefe^Iirfjen

behaupten wirb,

bie treffe

Genüge, war eg

i)a^

nid^t,

unab=

i>a^ ebenfo

bie

33erfaffung

borf ni^t

bie

öerfaffung«mä|ig garantirt; je^t f)aben

Db man

iöefcf)ränfungen'. je^t

fid^

ber

3tbfd^affung

unb

einzig

lüiirbe

CSenfur;

bie

fog.

(Staat«anlt)a(tfcf)aft.

bann auf

,

cinft

ben

ßenfur

ba^

allein,

aud)



ai^ früher?

befinbe,

beffer

babei

man

erfufjr

jur

burc^ bie ein 3eitalter ber ^re§frei{)eit ^ergefteüt

SKie ba« alte @t)ftem fein rein präüentiöe« gewefen War, benn

würbe.

neben

Unbenfbaree

firf)

für

anbere @eite

bte

^Hegicrung

ber

oon ber ^^egierung unabhängige

erflären:

bie

oon

einen

benn etwa« an

unb auf

bem, fonbern nur

alle

fogar

wiebcr eingeführt werben, ba^

®ewi^:

öon

nic^t«

öieüeid^t

ßenfor,

gängigen (£enfor,

wenig

man

tege

ber äöagfc^ate

um

9) 3^"9cnjtt)ang,

„wirfüc^en 3Serfa[fer" ^erau^jubefommen,

\v.,

f.

unb ®efängni«)

(®elb

8) ©trafen

33erteger,

9ffebafteur,

eine

bie

poüaeiüc^e ^efrfjlagna^me, 5) bie ge*

bie

7) Äonjeffion«'(Sntjie^ungen,

allein

„auf

^efc^fagna^me, 6) ißerbote Don 3eit«n9en, 3^^*!^^^^*^" u.

ri(^t(irf)e

Slutor,

3)eutfd)cn

®ect)ftcn

2) bie (Snt^iefiung be« ^oft*

bie ^citwnQ^l'teuer,

1)

3GBagfrf)a(e:

bie

beö

ber tönigöberger ^rofcffor ^of)n,

1865,

3urifteutageö,

bebit«,

bcr S3er^anblungen

etften S3anbe

fannte

ßenfur

ber

(ienfur ru^te,

unb wcber

preffioma§rege(n

cö bie

waren

gefe^tidje

barin

bem neuen «Softem ba^

^eftimmungen

3ubtfatur ber ©eri^te, au«gef(i^(offen:

auf

,

norf)

würbe

fo

benen

bie

Oie-

fräftige

umgcfe^rt

in

ber 3Serwa(tung«be^örben nid)t rein

(Singreifen

au6 bem ©ebiete be« ^re|red)teei oerwiefen, würbe

öon

eine ganje 0?ei^e

^räöentioma^regeln ^erübergenommen ober würben neue eingeführt unb fet)(ten

noc^

immer

Ülro^bem aber war

ben stiege! Dorfrf)oben. «Stjftem«

bie

Senfur, unb

unb für immer ba^

bie

für

tieften

a(«

oor

fie

unb

1848

barauf

I)inbur(!^

litter arifi^en

3a^re

fet^jtger

im @tite

bai

eben

®ewi(f)t

in

©ewerbeö,

jenen

bem

bie

,

bcr

im

wirb

fo

@äu(e be^

t^ortfc^ritt

man

ba^

jene

geftürjt

ber 3citen

ben

weniger bei

ben

üormärgtid^en

legen,

aftcn

gegenüber

be^eic^nenbc

So^rje^nten alle

ftärffte

ba^ 3a^r 1848

i)atte

e« gitt,

iieroor^ufieben

iöebrücfungen

öie(mef)r

burct)

be«

ber

biefe «Säule

unb wenn

geftürjt;

fünfziger

Sa^rje^nten

errei^bar war, ber Sßiüfür

bie 'D^ormen, bie, foweit eö

i^rer

gerabe

feinbliclien

^üt

oerweilcn,

ungead)tet berjenige

unb

3^^^9

ÜJ?a§regeln

in

318

8- ftapitef

ottevcrfter

?ßrc&gcf c^gebung u. Ur^cberrcdit big

:

galten,

i^inic

©vunblagc ju

bie

@nbc bc§ ©cutjc^cn ^unbe#.

j.

mobernen

feiner

(S^eftattung

gelegt ^at.

ÜDte 3cit9C«o[fcn felbft lüaren

unb

ooll

^ntum,

beffen inmitten ber ^Jieaftionöjeit

ftrf)

„T)ie beutfd^e 3ouvnatiftil

beiuu^t.

tlax

oon jiemtid^ oltem

ift

aber bie treffe in i^rer je^igcn ®efta(tung

^inb öon

ein

erft

3)a8 würbe gefd^rieben in einer 9Junimer be« i^ranffurtcr

8 3a§ren".

3ourna(^ öom 3al^re 1856.

„©ürftigfeit unb 9^egotion",

ber

fä[)rt

fo

9luffa^ fort, „tnar ber (i^arafter ber treffe in ber öorniärj(id)en 3fit-

Sollten

bie Öefer

unb

ber engüfrfien füttert,

wenn

fo h)ar fie

politifdie ^oft,

Leitungen nur unter bem

würbe ba^

fran^öfiftfien treffe

me^r



wollte,

unb

beftc

3n

1856!

einiget^

üJ^an

8iteraturneuig!eiten.

3citunggbtatt

Umfang unb g-orm

®eift.

3Iuffd)Wung genommen, ben man barum

nur aümä^lirf) ^eriobe

®er

fid^

be^ T)cutfrf)en

5tnf(^auung

öffnet. STIjcil

dr

er

fiet)t

ba«

frifd)c,

dx nimmt

ift.

au« 'äik^ baut unb

ber

„Der

®rof(i)üre:

unpart{)eiifd)

l^ulbigen

fie

getreu

btinbfing«

bie

berliner

„©erid)t über bie bie

^m

aU benft

einer

wie

3Kef)rung ^atte 3.

^eoifion

be«

am

Öud)l)änb{er

'!)3unften

muffen

wa« gefc^ieljt;

er^ä^ten, ^^artei,

unb

oon ^ergf in

„Leitungen

gefd)rieben:

fo

3e^t,

üerfc^winbet bie

im 3a^re 1860

unb 3^itung«'33erlegcr in

einem

11., 14. u. 18. 3uti ftattgel)abte 33orbefprcd)ung

Ö^efe^e«

üom

2.

3uni 1852 betreffenb":

heutigen (Sntwicfelung bc« potitifdjen Seben« einer

35

eigenen

ber 2t.

aller i'iel=

bei

wie oon

jur

eigennützigen

ift

jebe

3^it""H

„^ei '^^^

,

ber

Organ

bcftimmtcn Partei". Ätitif

unb

^^artei

:

ba^ gcrobe foHte in ber mobernen 3fiti«ig 5öe>

bentung unb iöeben gewinnen

unb

i^r

Jöcbeutung

.

bereu

t)tation,

üie( reicher

1825

ba^

freimütfjig

einen

weit er

eigene i>atertanb gc*

febeg frembc,

3al)re

erftc

3al)re8

treffe

öerfennen barf,

nunmel)r baö

iöud)l)änbter'%

unb

beutfdje

beei

ber beutfd^en 33ert)ättniffe.

an einer fold^en ^^itung balb".

Srf)eitna^me erftärten

,

unb

ftrebt

Plummer

bunte Seben einer fröftigen

ift,

jT^eater^,

nur ba^

bodf)

^aupteigent^üm(i(i)!eit ber neuen

tagtäglid) wat)r,

ftaatlidjfeit fein 9cational(eben

gemeinfamen Sßo^lfa^rt."

ift

bie

nid)t

bie f^ftematifdjc ^erüiffii^tigung

ift

.

Die

entwicfett ^at.

tammergejänf,

einer

f)at

^aupt* unb

attertei

öergteid^e

3a^re^ 1847 mit

beö

bem 3tb^ub

'pubtifum ge*

beutfrfie

über

a(S ^eri(i)te

a^

beutfdje

atfo

an erfte

Verfügung

enbete

be8

\>a^

in ^^H-eu§en

uertegt.

!4)er

^otöbamer

aber

folgte

ber 3n==

SSJiititärwaifentiau^.

2^elegrap^enbureau,

fo

Stnnoncenbureau: $iaafenftein

Staat

worben.

ba^ ^dtaikx

3nferatenmonopotei

gegrünbct in 5((tona, mit feiner Centrale balb nad) nad) i^ranffurt

gefteüt

einzugreifen ^tte unb förbernb

ber fbrbernb

brachte t'^-

bai?

5i>og(er,

Hamburg unb

fpäter

ben gorberungen

ber

320

Kapitel ^re^gefeggebung

8.

ii.

:

Ur()ebcrrc(^t bxä

3eit nic^t nur mit ber S(uff)ebung ber Süyjittter

^luifdien

Snbe bee Teutfc^en 93unbeg.

$ßar

be^ SnferotenjiDongg.

unb öefertreU

iöiatt

3.

btfi(t)er

ber 4Öuc^^anbe( gelüefen,

fo

übernahm auf bem ^oftfongre^ in J)re^ben 1849 ben 3£itung«t>ertrieb bie

©taatgpoft; in

im

3af)re

1856 ^ob

$ßenn,

mir

n)ie

(itteratur in

erfter

^^ormen

bie

e^

3eitungöfonje)[ion auf unb

bie

^oftabfa^ fowie ein^eitli^e ©ebü^renfä^e

bef(f)ränften

(ung

3a^re ^ob ^reu^en ben 3ßitun9^ftcntpct^

benifelben

unb

®U(i)gett)erbe

mit

faf)en,

gefi^affen

gemeinen ^erau^tfeing

ber periobifrf)en

aügemeincn Setf)ätigung

unb

ber gortfc^ritt beö

aü*

unb

fon^entriert,

fid)

treffe üolljog, "ba^ Öilb:

mit

roenn

a(ö

bie

2tm auffaüenbften lüar

gönne.

fünfziger

1859

tt)urbe

oerbol ber periobifcben

^;)3reffe:

fec^=

if)rem i^ortfrfjritte

bie

fortzureiten be*

fid)

ben bie öfter*

^re^nooeUe oom 27. 9^ooember

X)ie

ba^ (c^te (Sr^eugnig ber

unb

bie bie periobifc^c

^ier geiüi§ ber 5-ortfd)ritt,

^re^gefe^gebung öofl^og.

reicf)ifcf)e

biefem

g(eid)fam mit

periobifd)e '5ßreffe bie '•]3reBgefe^gebung

njcil

freier Öffentli^!eit

3a^rc mit ben inneren unb äußeren ^ortf^ritten,

3iger

eben

aber,

bieten

fo

'»treffe

grei^eit

ju beren ^nebe*

mc^r ober weniger jugtei^

bie

beläftigten:

öffentlirf)er

unb §(ug[d^riften*

eg toav,

"ißreffe

lüurben,

33u(f)§anbe(

gerabe in ber ®efd)icf)te

if)rer

^rojdjüren*

ber

Öinie bie vci^tobifd)e

un=

ben

fiitjrte

ein.

®ie

Öfterreidjifcfjen iHeaftion«5eit.

,/7iarf)rid)ten ober @d)riftftücfe,

wefc^c

nur

in gotge einer 3Ser(e|ung ber ü^ienftpfli^t eine« öffent(irf) 3(ngefteüten ge= fd^e^en fonnten, fomie 33er(autbarungen, bie geeignet erf^ienen,

3emanben

in feiner gefeüfc^afttii^en ober öffentüd)en ©tellung 3U frönten ober lädier* lid)

ju

mad)en,

eine

Drgan«

einzelnen

öffentliche

ober

33el)örbe

ber D^egierung bloöjuftellen,

ha^ Stmtganfe^en

eine«

ober eine für bie öffent*

üä)t 9fJu^e

unb Drbnung bebenfüc^e Stufregung ju erzeugen, ober bo«

3Sertrauen

in

erfjieft

Öfterreid)

jember bie

bie

1862

9?egierung feine

brad)tc

Kaution für

befprad)en,

unb

bie

fei

3tt)ar

poütifc^e,

behielt



^^re^gefe^en oerein^elt baftanb.

unb

nur

aud)



^'^ac^blötter,

bie

bei,

nur

bem

1860

17. !De* e«

bef)ielt

öfter a(« j^eimot

ober

bie

oom

^-reific^,

nebenf)er,

religiöfe

nid)t

20. Oftober

'^ßreßgefe^

^reßfrei^eit.

periobijc^e 3)rucffd)riften

nuc^ ben ^autionöoerfall bei, mit

n)iffenfd)aftlid)e

unb bo«

33erfaffung;

be^anbelten ober

9lm

fd)n)öd)cn".

Öfterreid)

SO^onat erfc^ienen unb, gefd)id)te

ju

bie

polittfc^e

fociafe

im

2^ageö*

Xage^frogen

STaution«(eguug,

fonbern

e« unter allen übrigen beutfc^en

33on ber Kaution aufgenommen waren

wenn

fie

nebenl)er

5rage«(fragen

be*

bev 'i)?rcftgcfe|gc6ung.

f^fortic^rittc

mit

bic

fprorfien,

321

?tufgabe in 3uiaininenf)Qng ftonben.

il^rer

ber Kaution betrug für Sien unb Umgebung bi^ ju

^ö^c

T)\t

QnU

ÜRcilcn

^roei

fernung 8000, für onbere Orte mit me^r qIS ferfi^igtaujenb ©innio^nern

Umgebung 6000,

ober in beren

unb

ßinttjo^nern

Umgebung 4000,

il^rc

®ulben; für bieicnigen breimal in ber

5GBocf)e

nur oon jebcm

menigftenö

Orte 2000

melcbc nid)t öfter a(g

ber genonnten Beträge

bie §iäfftc

:pinterlegung eine^ (ä^-empfar« ni^t

bie

fci)rieb

ober

einzelnen 59(atte

oon jeber

and)

war

erftf)ienen,

brei^igtaufenb

übrigen

bie

für

q(ö

einer

;pefte

periobifd)en

"iDrucE»

mit bem beginne ber ?Iu3teiIung ober 33erfenbung, fonbern

fc^rift gugteic^

anbern 3)rudfd^rift

33ifitfarten

i^reigjetteln,

me^r

periobifcfjen ^'rucffd)riften,

T)a€ ®efe^

3U erlegen.

für Crtc mit

u.

tt).)

f.

24 @tunben oor

beim

®taat«anma(t nor

im 3:nlanb

17).



fünf

fauf beftimmt mar, üier an ber

ein foldjer feinen

@i^

bie

!l)rucff(^rift,

fic

öon 5ßcr*

etaatöminifterium,

if"^

^atte,

jum

verlangte

"^^fürfite^iemplare

3^^^

Umfang

^rucfbogcn

ober 3>erfenbung burd) ben

mo

gebrückten

ober

»erlegten

^u

ber Slu^teilung

!DrucEer bei ber (Sic^erf)eit«be^örbe unb,

jeber

9lu«na^me oon f^ormufaren,

(mit big

^^^oli^ei*

minifterium, :pofbibIiot^ef unb bie bctreffenbe UnioerfitätS* ober ßanbe^' bibfiotl^ef),

bei

periobifijen

üDrucffc^riftcn

überbie«

ein

fünftel '^^fli^t*

ej:emp(ar für ben G^ef be« betreffenben 23erwaÜungSgebicteö.

fonber«

oon 50

®efe^ fannte feine marnunggf^ftem, tioen 3?erbote,

bem

33er3i(f)te

f onjeffionen

J)er Übergang

prejfion;

ta^

Der oon

ber "^re^orbnung

gefegte

^c^merpunft ging

nur noc^

be« 3af)reei

über in

bie

1852

burd)

bie

genommen, fonbern

nid)t

eS

unb

nur

33er:=

ober jebe

mußte aud)

®ef(^i(^te beS 3)eutf(^en Sut^tjanbclv.

befcitigtc

aurf)

mar

burc^ eigene

mit

bie Öüd)er=^

ber potitifc^^

ftrafgeric^ttic^en

^e-

preisgegeben.

in bie @ic^erf)eit«be^brben

unb (Sinfteüungen oon

®taatgamralt]d)aft

mar

sugleid)

3uftijbe^örben

geric^tfic^e @traferfcnntniffe in 'i^rc^iarf)en,

^eitsbel^örben

me§r, fein

mar Dod^ogen oon

ftrafred)t(icf)en

33erbote

geri(^tlic!^e

ba^

^ejc^fagna^me, feine abminiftra-

unb 93crmarnunggft)ftem

llon^effion«:^

5Iber

©emerbcent^ic^ung, unb e6

feine po(i3eiüd)e

^ur

ber ^^artei"

geteiftet.

periobifrfjer !5)rucEf(f)riften

auf bie abminiftratioen SSerbote

^räoention

5|?erlangen

beö ?abcnpreife«

"^^rocent

feine rein „potitift^e"

9?eDifion«tommiffionen. po(ijeiIic{)en

mürbe „auf

9lu§ftattung"

foftfpieliger

eine 3Sergütung

^ei „be*

nur

;



gab

fünftig

X)rucffd)riften,

nur

ftrafred)tli^c 33erfoIgung

'i^rioatanf (äger

3ubifatur

in

;

ben

eidier»

^^re§fac^en

ob=

jebe if)rer ;>?ejd)(agna^mungen auf Stntrag IV.

21

322

tapitcf : ^rc^gcfe^gebung

^-

be^ ©taatöanitiatt«

tjevic^ttid^

it.

llrljeberrcc^t bt^

gere{f)tferttgt,

unoerjügüd) aufgefjobcn unb c§

Snbc be§

j.

nirf)t

S)eutfd^en ?Bunbc#.

mußten

gererf)tfcrtigte

mu^te bafüv uon ber ©taatöfaffe

(Sr*

fa^ geteiftet werben.

3n

®eutjd)lanb

Ijottc

frfjon

ba§ 3a()r Dorl)er ^a^ern ba8 ^cifptet

ber Stuffaugung ber pre§geje^(tc^en 3lu«na^meDorid)riften burd^ bie (Strafe re(f)tggefe^gebung gegeben:

oom

gefe^e«

öom

befonbern ©tratbefttmmungen

1850 würben außer

17. Wläx^

©trafbeftimmungcn beut

geeigneten

bie

bie

10. 9ioüember

1861

©aneben begannen

einoerteibt.

1854

3n

logjufagen. ber

'']3ctition

®efe|e ju

einer offenen

töfte

fid)

bie

nirf)t

me^r

ttom

14. ÜKär^

färf)fifct)e

oietme^r

geteiftet,

1851 wieber

gember

1864

ba?>

tjer,

fein

^^re§gefe^

oom

Coburg >@ot^a gab am

ha^ bonn in bcn

bie

üon

legten

be« öa^reö

1866

30. 3anuar 9.

SBeiö^eit

ber

bie

"prcffe

^^cffefn

bie

ber

freitirf)

mit

om

ben

24. T)c*

in Äraft

(iberale

®efet5,

bie "^^re^gcfe^gebung

für

aU

ba«

im

^reßgefe^

fein

©tiicfen

1817 wieber

1866

5luguft

fe^^igcr 3al^ren

(egte

oietcn

eine er*

ben

oortäufig

in

ja

if)m

barum

SBürttemberg aber tie|

meiften übrigen tf)üringifrf)en ©taoten

fang

burd^

bie

burc^

ÜJegierung

(Sadfifen

ftellte

iöunbegbeftimmungen übereinftimmte.

treten;

Äunbgebung

oon

@ine entfprei^enbe gefe^üt^e 9?euarbeit würbe

93unbe«befdf)(üffe.

bie

©taaten,

fid^

eingeleitet

1863,

„mitber Übung"

@tetle

bie

SoSfagung

bie

ieljt

publiziert f}attm,

im 3a^re

3n

ftetlen.

1865

3at)re

bie

Sud)t)änbter

nun an

enbtic^

fud^ten,

©ad^jen würbe

Öeip^iger

unb

5Btrf|amfeit gefegt

aügemeincn ©trafgefepuc^e

neuen

bcn ©unbegbefc^Iu^ be« 3a§reö

be8 "^reß*

ber

ÜJhifter biencn foüte; gu Sin»

babifrfjc

9?egierung

einen

^re§gefet5'

entwurf üor, ber ben l^ongeffionen, llautionen, poüjeiüt^en 93erwarnungen ben

2lbf(^ieb

9?ebafteur«

gab

unb

unb ber

ta^

ßrforberni« (Srtaubni«

eines

@o

fünbtgte

fict)

yon 1815 unb 1848

ein neue« 3cita(ter enblic^

unb oon bem nur ju

an,

i^re wirftic^e l^offen

war,

in

unb \>a^

bcm

foweit

fie

I)ier

im befonbern unfer

beftanben, wir erinnern frci^eit.

un«

beffcn,

nid)t

bie

®runbrc(^te

ooüe (grfüUung finbcn e«

mit bem Reifte ber

grci^ett oud) bie i^orm ber (Sinl^eit oerbinben werbe. aber,

oerantworttict)en

jum ^aufiercn unb jum

öon ®ruc!fdf)riften aufgab.

2lnfd)tog

foUten,

fogar

obrigfeit(irf)en

T)ic (^^runbrec^te

3ntereffe in ?Infprud) nehmen,

nur

in

bcm ^cd^tc

ber ^rcfe*

5)a^ ®efe^ betreffcnb in

©runbrec^te be« bcutfc^en 33o(fc« beftiimnte

bie

(=

IV unb IX

5lrtifetn I,

feinen

323

9?ac^brud.

©runbred^te uiib Ur^cberrcd^t.

VI, §§ 133,

Slbfcfin.

ba8

^at

3)cutfd)c

an

9Jec^t,

iebem

Orte be8

„jeber

betreiben";

ju

gia^rung^jtüctg

O^eic^ögebiete^

2öort, @(^rtft, Sjrucf unb bilblic^e ^jorftellung

äußern"; „bog

geiftige

werben".

frf)ü^t

i8urf)§anbe(§

burc^

feine 9)leinung

bie

unb

@ntn)icfe(ung

be^

bie

unb

roic

3Bir

9?icf)tung

biefer

5Bie ä^nlid^eö and)

antünbigte.

wirb unfer

©ewerbefreiljeit ber gall war, f)aben.

(Sine außerorbenttic^

nur in

il^rcn

(Srgebniffen,

fonbern

3a^ren bi« jum Snbe be«

jiger

l^ier

Urheberrecht gefd)affen,

unb

bie

fie

nid)t,

fie

au« Württemberg.

^f^a^brucf

brucfe

war

öon Söerfen

benn

unb

ba«

aüein »on

@nßün unb

Ratten

üor

berirf)ten

nidjt

oier*

^infid)tlicf)

be«

ein

bcutfrf)e8

ben

brei^iger

3a^ren

einft; wenigften« ber ^u^l^anbet

i^ranf furter

Vertrieb

immer

„3lntiquariat"

bie 9lac^brucfe in

al« „alte ^üc!^er".

fie

ß«

freiließ

ganzen bejog

§ier ^atte nun enb(id) ber 22. 3uti 1836 ben oerboten,

Oieutüngen würben

SWan brudte

iöunbeö aud)

frf)on

beren SSerfaffer

fonnten weiter Derbreitet werben, in

in ber

be« ^la^brud« waren öorüber.

ber ^»eutfc^cn 33unbe«ftaaten angehörten,

fe^en;

^u

oon ben

ber ^c\t

in

1837 unb 1845 3citen

auc^ in ben brei^iger 3al)ren nod) brof gierte

beut ©ebiete

na^ i^rem 3"ftanbefommcn

fi(^

X)eutfcf)en

jDer grantfurter iöurfj^anbel

®aüen,

Bewegung

le^te

auf

je^nte« ^apitet

auc^

ni^t me^r ber 9lad}brucE«dermitt(er üon

bejog

fec^jiger

ju t^un unb ju (eiften?

T)k Bunbe«befcf)Iüffe üon

im engern Sinne

bie

ben

in

ba^

®runb-

'Programm«, be« beutfd^en Urheberrecht«.

britten @tü(fö iene« breiteitigen

Sßa« war

unb

fallen,

unb für ben öuctj^anbet

tn^a(t«rei(j^e

benfwürbige (äntwicfetung aber ooüjog

1848

fit^

3o{)ren auä) auf gefefetirf)em ®ebiete eine neue unb

®runb*

bie

Urheberrecht«

bcö

ungeacf)tet be« aföbatb erfolgenben Oiücffc^Iag« ba« 3al)r fc^uf,

ju

frei

gc*

i^rer einheitlichen Siuögeftattung für ganj 3:)eutfc^(anb.

tage ber neujeitlicfjen ^^re§freil)eit

bnrd)

^eic^^gefe^gebung

@ä^e, beren 3n^alt für

ber ^re^frci^eit

jeben

.

.

9{ec^t,

non befonberer öebeutung waren: ent^attenb

®eirerbefrei^eit,

ber

fät^e

!Drei

(Sigent^um foü

ba«

^ot

'J)eutf(^c

164

143,

1849): „3eber

bcr „33erfa[fun9 beö 3)eutfc^en 9tei(^e«" öoin 28. 3Kärj

83000

5.

einem

öor^anbenen 9kc^'

mit polizeilichem ©tempet öcr=

iöänbc geftempett, «Sie

gteifcf)^auer.

„SJerlaggoer^eic^niffe",

ober 53er(eger

'©ie einmat

©.

gingen bie (it}x.

40000

bauon

weit über

ii^anb.

^au«mannfc^e 21*

5lnti=

nocf)

324

Kapitel : *ßrcfegcf eggebung u. Urticberred^t bx§

B.

1837, unb

quartotöbu(l)I)anb(ung in Stuttgart

60

\

3m

9?a(mtt.

3a^re 1838

tt)ürttembergifd)en 3citungcn,

^a

erftävten

@nbc bcg ® cutfcften 'öunbc^.

fd)(ug bie ®ürf)cr loö

mit

bie

nom^afteften

feine l^kdibrudöanjeigen mel)r

aufzunehmen,

fc^lietüc^

Stuttgort dntit beö 3o^reö ein „®onntog=^5lbenbblatt ^ur

in

tt)urbe

3.

^ele^rung, Unter^Ituug unb ^örberung ber ©efeUigfeit für aüe ©täube" gegrünbet, ba^,

im Umfang oon

im 5Ibonnement

fc^einenb,

iä^rüif)

48 Hreujer

unter^attenb^gefelligfeit^förbernben

anbere

bie

ftammten

Slnjeigen

ber

ge^Ierf)oftigfeit

f(.

3

12

fl.

12

,,ganj

fr.,

unb

jwar

SSelbe,

©aoign^ maren neben bem oon ^iatt gebrudt mürbe

tia^

toren,

öon bencn SfJummer

(e^te

fie



3Öerfe

(^fJummer

fte^enb

ber

^onb

^fJeben

3.

bem

il)re

(5.

anzeigte.

30);

gegen

bie



3lm 30. 3uni 1839

(Sirculare

bar

unb

anboten

©.

bi^ nad) i^iegni^ gebracht

1843

3af)re

ber

'Jieuen

ber

Slnjeige

§, Slrnotbö ®urf)brucferei

bei ber

1839 unb 1840,

unb burd)

Q^eifenbe

bie

ber bie

unter

mürben, macf)ten ben ©efrf)tu§.

üerteibigte

„©er

Sd)rift:

erfrf|ien

33erfagöoer3ei(i)niffe

testen SSerflarfern alter ^ra^iö ftanben nod^

im

,

angejeigteu 8öfflerifd)en Äod)buc^ bie 2lu^

9^abatt

erfc^ienenen

wie

unb

einer

©pinbler, 9^oüati)g, ^ebet,

jl^aer,

^/y

alter 2:f)eorie;

®rimma

bete^renb-

Werfen in 18 ©änbd^en, bro=

9^euen Stuttgarter ®urf)§anb(ung aug ben öal^ren

50 unb 60

bem man pro

@(^tlIerauggoben

ift

er-

pbfd) in äJJarmor mit @d)itbc^en gebunben"

oan ber

tsf)etiu§,

fr.

in

iTie

foüte.

betianbelten

Sluffä^e

(Sottafrfien

2;ajrf)enau«gabe öon @rf)iüerg fämtti(i^en fcf)iert

unb

tt)öci)entü(^

5luöna^me oon ber „ßjpebition ber

oljne

faft

©ud)^anb(ung",

«Stuttgarter

5

foften

2 Äreujer (Sinrüdung^gebü^ren bejahten

3eile

einmal

öier Oftaofeiten

(e^te 3Sertreter

ßubmig Döpfner

^^arfibrud

nirf)t

ift

in einer in recf)tmibrig",

ben 3fZad)brucf mit bem otten, ung mo^Ibefannten ^emei^grunb üon ber Unrid)tigfeit ber 2^f|eorie bcö geiftigen äJJit

bem

ft)ftematif(^

33ücf)ernoc^bru(f

geübt,

man

f)atte

gemiffer

immer

ober

beö 'Sitd)t^

fühlbarer

an

mürbe:

Werfen

ber 9?erf)tgöerf)ättniffe ouf

@« mar

bie

ober

bie

bem

gorberung

fo

ber

be«

gän^tic^

3Beife

Sßaö

t^un.

ju

iSin^eitIi(i)feit

man

ber ^^artifufar*

fe^lenbc ^erü(ffid)tigung

mit

bem

bramatifdjen

bifbenben

(Gebiete narf)

nennenömerter

irgenb mef)r

bereu ^Jii(i)tberücffic^tigung

3Jlaterien,

3eit

geringe

in

nirfjt

mar einmal

aber fdimerjüd^ oermi^te, gefe^gebung, fobann bie

olfo,



(Sigentum«.

ilunft

gortfd^ritt

ber

^luffü^rung^red^t« ober

ber

9?ege(ung

ber periobifc^cn treffe.

ber öin^eitli(f)fcit

ber (J^efc^gebung,

325

Berfptittcrung beä Ur^eberrec^t^.

^unäc^ft

mit

^ucf)^anbe( erhoben rourbc, unb e«

war

bem innerftcn Scfen beö ©ucf)^anbetg

bic,

er^ö^ter I^ringiic^feit

ftetö

oom

entfpredjenb,

ber ©örfenoeretn ber X)eutfc^en ^ud)^änbler, für ben mit bcr 3lrbeit

bcr

35ern)irf(irf)ung

3icte^

biefe^

^a^rje^nte

biefe

ju

befonber«

an

bcnf*

tDürbigen werben foüten.

3Son mannigfad)en fleinern 2(bwei^ungen abgelesen, trat unter bcn ber

2?erfc^iebcni)eiten

^ouptfäcf)Iid)cn

@(i)u^friften

anberer

wefenttic^er

gebung in ben bie

ÜDaoon

^ernor.

©runbfa^,

in ^reu^en, Cfterreic^,

3Keiningcn au^brüdüd)

traf,

ftattet;

öfterreii^ifdjen

in ben

(äifenad)

bie

9?e(^töoer^ättniffe

gänjüc^e^ (ienfur

f^en

nic^t

geftatteten

alö

bie

"ißreffc

ftaattic^e

ben

Slbbrucf bie

politifi^er

SJJufitalien

unb ©a^fcn*

eigene bie

^ompofition ju betrauten

Slrrangement«^ au^brücElicf) ge*

übrigen

bie

^^reupen,

baö

Braunfd)Weig, äßeimar-

in Cfterreid)

mit

(Jkfe^gebungen feiner

Sßeifc

ber jTage^preffe bewahrten :

1)a^ Über-

in ben 39unbegbefd)tüffen.

in

natürüdie

ein

3a^r (ang

Bunbeö*

ben

(Srgebni«

Äonseffionierung ber allgemeine

ängft(id)er

weld) gan', anberer

«Sporfamfeit

Über

einj^ränften.

bie

C^kfeljgebungen faft einer

^dt,

Boben

angebaut worben

©ebeutung ober würbe ber 9)?ange(

in

ber

ber periobi^

gewefcn unb bog ©ewäc^g ber 3^^t""9 Q"f foldjem

Dom Staate mit

be*

mu[ifatifd)en (Srfdieinungen ebenfo wenig

^Berfaffcr

Stiüfd)Weigen

unb

barüber

(Sinjetftaaten

sIBaö

unb

©efe^gebungen mar mit Sluena^me berjenigen

bog Überfe|unggrec^t in

befdilüffen

®efe^*

Slnt^ologien,

bie

in ^reu^en, iöraunfrfilpeig

genommen wie

war bem

wä^renb

(Sin

jein.

ber

®efe|gebungen be«

bie

anberer

unb ^cffen=X)armftabt jwei 3a^re,

öorbe^attcn,

betrof

waren, mä^renb

@efe| waren

übrigen

befonbere 9iüdfid)t

$Rebe

bie

^raunfct)tt)eig, SOBeimar^Sifenac^

wie 2(ntl)oIogien.

bie

oon ^cffcn'jTarmftabt auf

jeöungöred)t

(ntöfc^en bcr

nur Sluggüge unb Strrangement^, fonbcrn über*

Bearbeitung,

jebe

war; im

nä^er

im

eine llng(eid)^eit

^errfc^te,

@acf)fcn unb

ebenjo

3ßBeimar=(>ifena(^ nit^t

^aupt

^a^ern,

»erboten bie @efe|e

fo

ben

unb ^a^ern

Cfterreicf)

l'c^miegen.

batb

über

geftattet

öunbe^, be^ Äönigreid)^

3eitung^nacf)rid)ten

wirb

Staaten

Derfrfjiebenen

^Jiac^brucfögefe^^

ein3elftaatti(^en

gebungen bejonber^ bie au§erorbentlic^e 3?erf^ieben^eit

Boben

war.

gejefeüc^cr

^on Be=

ftimmungen, unb gleichartiger gefe^(id)er 33eftimmungen, über bog (5igen= tumgred)t öon 3^itungen, ben '?io^bru(f oon 3eitunggartifeln, bie Sluö* fd)lie§Iid)teit

bcr

Benutzung üon 3citunggartifetn nod) 1848

!

Unb

über

326

8. Äopttel :

^refegeje^gebung

it.

Urheberrecht bx§

oüe materietten 33erfrf)ieben^eitcn ^tnmeg

§.

Snbc beä ®eutf d^en 93unbcg.

wo, in formater

:

unb wo war

$Rerf)tggebietg,

begl)al6 bie (Garantie eint)eitti(i)er gi^-ierung,

Interpretation unb 33e^anblung,

oorauegefe^t?

®Ieirf){)eit

grunbfä^üc^ gebiet.

nict)t

23on

fetbft

ber

Sorge

genauer

unb 5(u§tiefung beö

für

9?erf)t«

notwenbigen 33orauöfe^ung

fid^

fte^enbeS

ein

bie

unter

gtet(!^=

jur

3lbfo|gebiet

f)emmni8 barfteüen. 2ln=

9iecl)tgfc^u^eg

(itterartf(i)en

wert,

ber 5Iu§bef)nung

3nbeffen nä^er

war f)umanen

(ix

be8

jwei fragen ju erwägen: bie ^rage nac^

junäd^ft

unb bebingung«=

reftlofer

©eifte«

ttoü,

bu(^^änb(erijct)en Sirtfc^aftö*

woren für ben

befel)en

tonnte

9?e(^töf(^u^oerträge

a(g eine Sbee erf^einen,

öon

fprarf)

öerfc^iebenen

bem ^uc^^anbel befonbern

ber

internationaler

^eförberung würbig unb er

ift

einzutreten: ber lbfc^Iu§ internationaler SSerträge.

^er ®eban!e

gebiet«.

ben

größere«

ein fcf)Wereg

l^atten,

gab, für bie ein^eitli^c ©eftattung be«

unb im aßgemeinen

unb

materieüc

ber SJ^anget an 5tu«gegürf)enl)eit

Unternehmungen,

9lun fam ein Umftanb ^inju,

(ofer

mit

iöefanntfct)aft

53eftimmungen

gefe|Iicf)en

in Ü^cutfditanb



f(^einbare

ber SBare beS ®urf)^anbe(g

!iDie Q^feid^weite

mu^te

fto^



bie

ber Ort, nii^t ba8 Öanb, fonbern ba& gange ©prac^*

8anbe6gefe^en gu f^weigen,

mäßigen

tüor

^tnficf)t,

©runbfä^e be^ ganzen

eine bur(i)t)a^te ein{)eitlirf)e Sluffaffung ber (eitenben

33ertragfrf)Iie^enben boc^

ber 33er'

ber (S^Iei^mii^igfeit

troggbeftimmungen innerhalb be§ eint)eitli^en Iitterarijd)*bu(^^änblerij(f)en ©efamtfiJrper« narfi

,

bem

ber

33ertragfrf)lie§enbe

namentü^

natürlirf)

im ^alle

beö

formoten

aber in beibcn iöegie^ungen

(gnglanb me( günftiger

aU

bem|enigen

ber

für T^eutfc^tanb.

ben

nad)

frangöfifd^en

9?ac^barftaaten

unb

ber cittitifierten SSelt gering.

jbfif^en Öitteratur ber

belgifd)c

öertodte

9?ad)brud

war

im

in

ben ©taaten

befonber«

ber

ber

fran*

franjöfifdjen

ber norbamerifanifc^e

9lmerifa ftärtfte tonfurreng.

unb (Snglanb ba^ ^dtaittx

ju

33er^ä(tni«

unb Bearbeitungen,

ber ^i^crbreitung

buftion über bie cioitifierte SBett,

begrünbet, bo^ j^ranfreid)

3^er 2lbflu§ ber beutfc^en

(Sigenart

ju Überlegungen

mad^te

englijd^en ^robuftion nad)

unb

unb

für ^^ranfreid)

engtifdjen ^itteratur

9iuf

g-ragc

bie

beibe Kontrahenten,

®egenfeitigteit«Dertrag«.

ÜDie 23er^ättniffe tagen

Originalprobuftion

unb

angef)brte,

ber 5lbwägung ber 93orteiIe be« 3Sertrag« für

unb ^ro=

bcrjenigen

!Darin

war

ber eö

ber intemotionalcn

3Scrträge t)erbeifüt)rten, t>a^ mit

bem 3o^re 1843 begann, wä()renb

Slntwort barouf in reutfc^tanb

eine t)eftige

unb grunbfä^Iid)c

in

CMcgner=^

o27

internationale Sittcraröerträge.

frf)aft

fogar gegen jebe 3(u^be^nung be^ ütterarifd)en Oiec^t^fdju^Aeö über-

haupt über

bie

nationalen @ren3en ^inauö entftanb.

im 3a^re 1840 (22.

^;)Jac^bem

nnb

rarifi^en

artiftifd)en

üorangegangen

bem

xoax,

iß^erfen

bev ^tit

(onb-^reu^en)

fic^

im 3a^re 1846 (27.

nod)

im 3o^rc 1847 ^raunfc^njeig

(1. 3lpri()

ber

mit beutfc^en

(granfreicf)-:pannooer)

bie*

I^em englif^-preupifc^en

(Sinjeloerträge.

jenige ber franjöfiic^-beutfc^en

3?ertrage fc^Ioß

1851

20. Oftober

Sarbinicn

1846 (@ng*

SOJai

3?erträge ©ropritannien«

^ei^e ber

bie

mit bem

(äinjetftaaten,

litte*

gröptc Zt\i

ber

Staaten anfc^loB, begann mit bem 13.

italienifdjen

:l)er

mit

unb

Cfterreirf)

^njifc^en

bann

fid)

an

ber (gtgentumöred)te

3ur eid)cr|"tellung

%aii eines 33ertrageö

unb bejonbere

ber oereinjette

OJJai)

?tuguft) Sadji'en, fc^loffen

unb Sjannooer an

fid)

(7. Oftober).

SBiberftanb beS beutfd^en 33uc^^anbe(d gegen bie internationalen

3?erträge mar, über bie ©ejc^ic^te ber internationalen O^edit^äbe^ie^ungen

^inau^, baburd) öon ^ebeutung,

fic^

an

auf einen ^ufammenfc^tuB

ba^ er

ber beutfd)en ginjelftaaten in biefer ^ejie^ung ^inbrängte unb würbe afut

mit beginn ber fünfziger 3al)re, al8 mit bem englifc^en 33erträge abliefen, als

3af)re

üom

mit ber 3?ebingung allerbingö ber im @efc^

^;|?ari«,

unb ^Deponierung

©inregiftrierung

gefd)riebenen

nnb

jeben 0?ad)brucf

i)lad)brurf«oertrieb

@erid)ten ben gleidjen Sd)u§ gteid)fam

ber

im ^)?amen

ber

^meier

ßiüilifation

^eifpielc

bie

5tüiid}en

5luöfic^t

3nternationale

i^erträge,

üor* in

franpfifc^en

^blfer aufrief,

^ei§t

^b. 3ul.



unb

ju folgen,

unb öfterreid) anbrerfeit« in

Unioerfitätöbudi^änbferö

1793

(ä^-emplare

ben

cor

3a^rc ber 5lbf(^luB eineö 33ertrage^

feitg, 'ipreußen

ba^,

entfproB,

19. 3uli

bie

^oben

„gaftlic^en

benen be^ eigenen \?anbeS 3«fogte unb

luie

giande nation gegebenen

gleichen

September 1851

außerhalb t^i^anfreic^« er*

oerbot unb i^nen

fd)ienener 3Berfe in ^ranfreic^

fo

1.

1852 bem

Decret presidentiel Dom 28. ÜKärj

ein

j'^ranfreic^«"

im

in

ber

bem uon bem

in

ali

granfreid)

einer*

ftanb.

Schrift

beS

I^orpater

tarom „Über Okdibrucf unb

intcr*

nationale 33erlag«''23erträge", 5Dorpat 1852, finb erftenö oon Oied)t unb OJioral

lanb

ni^t geforbert; roa^

betrifft,

jiuecfmäBig

;

Xeutf erlaub,

finb

fo

bud)^änblerifc^

unb

für finb

fie

^lüeitend

bort bejüglic^ 5?elgienö

litterarifc^

alle fie

im befonbern yrranfrei^ unb

nid)t

anbern Staaten nid)t

nur

nid)t

notiüenbig, aber

unb

wenn

britten«,

notirenbig,

tSug-

'i)iorbamerifa!8 and)

aud)

natürlich

inäbefonbere

fonbern

nid)t

für

einmal

328

8. S'apttet

jiuedmä^ig

:

^re^gcfe^gcbuug

u.

Uv^eberrec^t b\^

^eutf(i)(anb fann für

;

nirfjt«

ficf)

(Snbc be§ 2)cuti^en 93unbc§.

5.

haxau^ entfte^en

a(ö

feiert

i)iad)tci(e.

@cf)riften

gnmbfä^üdjev 3tb(e^nung

fo

get)örten

p

ben 2lu8na^men

unb mußten 3U ben 2lu^na^men gehören in einer ^dt, ber mit

ber

(Steigerung ber beutfrfien Stuöwanberung ^^iorbomerüa ai^ beutfdjer 'äb^

ja^marft üon erl}b^ter 23ebeutung würbe; SIbolf (inSün wie« fdion 1855 bringenb auf

®a«

eineö ameri!anif(i)'beutfc^en 33er(age«

bie Obttuenbigfeit

1851, 1854, 1855, 1857 ober (?nglin«

oom

SSer(ag«Derträge"

fommen

fönne,

anjuftreben, feien:

im

3at)re

ba§

fonbern

aud)

fic^

nic^t

ber üor allem

^^un!t,

ein

materiellen

bie

ijö^er

eine

„Über international

ba^ e« nid)t barauf

:

eine«

:j)ur(^fü()rung

bie

einfad)

@cf)rift

1855 nac^brüd (id)

ba^ ber frembe ^oil

fo,

joü ober, nicöt

ffin.

aber betonten aud) 3>enffd)riften beö -iöörfenDerein« au« ben Sauren

©runbfa^e«

fitttidjen

3U

beachten

ber

^unbe«=

Sntereffen ot«

beliefe

9^oüe

ii)efentlid)e

an==

t)a^

fpieCte,

3Biberfprud) mit ben ®runbfä^en be« 33unbe«red)t«, ber beutfc^en

unb ben Stnfi^auungen be« ^brfenoerein« bo« 9kd)brud«*

8anbe«gefetje

öerbot ber internationalen 95erträge auf bie Überfettung au«gebe^nt werbe.

merfiuürbig

ein

3Be(d)

rafd)er

in ben breifjiger 3a^ren nod)

unb l)atte

fd)roffer

Umfc^wung

3Bürttemberg

Urf)eberred)t« überf)ou|)t grunbfä^tid)

»erweigert;

bie

in

ber 2:i)at:

3lnerfennung eine«

unb oon ben

üierjiger

3at)ren ab würbe ber ©egriff „geiftigen (gigent()um«" fo ^od) gefpannt,

ba^

eine«

Überfettung

bie

beutfc^en in

3m

(Sngtanb u.

f.

franjöfifdjen

Söerfe«

w. a(« üerbotener

in

!Deutfd)tanb,

eine«

gelten follte.

^;)iad)brucE

übrigen aber ging bie ^auptforge be« ^brfent)erein«, al« bc«

berufenen 33ertreter«

ber

3ntereffen

be«

beutfd)en ^ud)I}anbel«,

auf eine burc^ ba^ Äbnigreic^ ®ad)fen beim

ba^in,

^unbe anjuregenbe Über«

füf)rung ber mannigfad)en beutfdien ©njetDerträge in einen ein^eitlidjen

^unbe«oertrag auf ®runb ber ^unbc«gefet^e oon 1832, 1837 unb 1845 ;l)enn bie @taat«üerträge bewirkten nid)t etwa bie gteid)=

Einzuarbeiten.

mäßige

rec^tlic^e

ba§ ber ®taat be« Staate«

A

braud)ten alfo 9?cd)t«fc^ut^ (5r

fanb

fad)e

fid)

^e^anblung

A

bie

in ben 35ertrag«ftaateu;

Untertf)anen

bc«

Staate«

B

fie

bewirften nur,

rec^tlii^

wie

feine,

Untertfjanen bcljanbelte; bie gegenfcitig gewährten 9^e(^tc inljaltlic^

war an

bie

nid)t feiten

burd)QU« nidjt (Erfüllung

gleid)

su fein.

3}er litterarifdje

mannigfadjer Formalitäten getnüpft.

au«gefprod)en in 3?erträgeu, bie in ber Stäupt--

anbere (^egcnftänbe betrafen, befonber« in ipanbel«Derträgen, fobajj

oom

2)eufic^nften bc^ 'iöörjenoercin^

er

feinem ^eftanbc

in

unb

Qnbt

ftonben

ju

ftaoten

mit

wax Don

abhängig

1856

be« So^re«

unb

^^-nnfreic^

Januar 1855.

43unbe'^'

beutfcf)e

im

mit (Großbritannien

cbenfoDietc

Dabei

unb Dktur.

3Irt

bretge^n

bereite

329 (Erwägungen

3Ser^ättniffcn,

unb frember

gan3 anberer

5>?ererf)nungcn

23.

23er'

tragSöer^äftni^.

Die am 23. 3anuar 1855 Don ^ubolf unb

(Sngetmann

3Bttt)e(m

notionafen

gipfelten

bem

in

@taat^regierung motte

fifrfje

mirfen, ba^ fd)rift,

[ie

ben

über

inter=

„Die

(Sefuc^e:

ipo^e ^önigücf) @äc^*

ber $)o^en 33unbeööer)ammlung

bei

ba^in

unter geft^altung ber im SSorfte^enben unb in ber Denf*

mit granfreic^ 3um

SSerträge

bie

©ern^arb ^ert^e«

gegen i)ta(^brucf jwifc^en Deutfd^Ianb, t^ranfreid)

'3?ed)t«fc^ul5

unb (gngfanb"

gezeichneten

iöeffer,

„Denffd)riften

internationalen S^ufee

gegen

9?ad)bru(f bctreffenb, niebergelegten ^runbfä^e, einen aße beutf(^e jterri-

binbenben

torien

33unbe^bcid)(up

ben

melc^er

ertaffe,

internationaten

^ed)t^jrf)u^ gegen 5Jad)brud unter ^erücEfid)tigung ber oerfi^iebenen

be^

^ättniffe

üf(^en

unb be«

beutjdjen

eng(if(^en ^ud)^anbe(!?,

ben

auc^

2?cr=!

eng*

Staat^angcijijrigen nad) ÜJJaßgabe be^ dou ben Sunbeöbefc^tüffen

au« ben 3abren

1832,

1837 unb 1845

allen

börigen gIeid)mäBig gemäJjrten Sdiuferec^tö,

bingung

5ufid)ere,

ha^ (Engtanb bie mi)güc^fte

bebingungen naö) (Sngtanb für

bie

(gtaateange*

beutfc^en

nur unter

jeboc^

(^teic^l^eit

ber

43c*

ber (Eingang^*

(Erjeugniffe be^ beutfd)en

^ud^- unb

Äunftf)anbelö mit benen, meiere für bie englifdien Drudrocrfc in Deutfd)*

(anb rüdfid}ttid)

Die

^oiU

be^g

bcftel)en,

^Regierung

fäcbfiid)e

^erfte((e".

aber

forberte

im

fd)on

barauf

3)2onat

(16. ^"^ebruar) ben ^örfenoerein foiüie bie Deputierten be^ ^uc^banbet^

ju Öeipjig auf,

unb motiüierte

für bie

\t)x

§ormuüerung

2?or]d)(äge ein3ureid)en;

beftimmte

jener „(^H'unbfä^e"

auf fo(d)er (Grunbtage modte

bann beim 53unbe entfpredjenbc Einträge

auf

ftellen

fie

burc^greifeube

bie

?{bänberung unb 23erDoIIftänbigung ber '^iac^brud'eigefe^gebung.

Der ^örfenoerein breißig

oerfd)iebenen

einfieittic^en

fd)affen.

JRubotp^

an ber

2(rbeit,

C^kfetK ütterarifd)en

3Bit^cIm

griebrid)

9kd)t^fd)ut?e§

(ingelmann, ür.

i^rommann

Clbenbourg

auien,

ö^ot^a,

330

8. S'apitcl: «JJrefegefefegebvmg u. Urfjeberrerfit biä j.

®eorg

unb Dr. Wloxii^

9f?eimer

@nbc be§ ©eutfdien 95unbe^.

au« 53er(in unb (Sbuarb

2?eit

au«

33tciüeg

^vaunfrfjiüeig.

3u

3fit

biefer

würbe unter ben ®efaf)ren,

o&e^'

mit

benen

bie

3erjpütterung ber beutfd^en Ur^ebergefe^e ben iöurfj^anbel bebro^te, ein

^aU

bejonberer

ba« Oiec^t§fcf)u^minimum in

norangegnngenen

ben

9. 'JJoüember

fonbern,

bie

für

3af)ren

Dorbe^alten,

— 1842

^atte

bie

ber

@rf)u|frift

üom

3al)re

1837 ab

3a^re nac^ bem Slobe beö 3lutor«

brei§ig

fünfziger 3a^re

üom

!Der «unbe«befd)(u^

rcid)te.

ber

in

(^*orm

ben Serfen Don (2ct)iüer,

©oet^e, 3ean "^aut, SBietanb unb §erber ^u gute fom

1858—1862

bte

mit bem je^nten

i^ofgejeit

^ironjiginfjrigen ®rf)ut|e«

öon 53unbe«prioi(egien ber 3a()re 1838

3af)re

^otte

für

Serfe mit bem

erfc^ienenen

Serfe ber

1837

ba^

feftgefe^t,

abüef, unb banebeu bie 3Jti3güc^feit eine« be*

(ärfcfieinen

f)öc^ften«

9. SJoüember

üon einem 3o^r3ef)nt siuanjig

1847 unb

3a§r nac^ bem

Dom

J^er ®unbe«befd)(u§

afut.

unb bi« in 19. 3uni

erfcf)ienenen

3u

ermeitert.

bie

1845

2öerfe

auf

ber ÜJiitte ber

fonnte e« faft fdjeinen, a(ö ob in Preußen, ba^ auf

bem

SKege öon ber SBillfür be« ^rioiteg« 5um ®efe^ ber allgemeinen et^u^*

üorangegangen luar,

bauer

folgen follte: benn

mern

am

ein ©efe^entinurf

gerabe auf biefem 3ßege

11. Ar:e,5ember

längern".

3^er i^erfud) alfo, ^ier,

igc^u^frift

oon SBerfen großer

©runblage ju

erfc^üttern,

mit (Sntfdjieben^eit bagcgcn,

(Sruieitevuug

be«

fc^roff

beftanb

$ßerfe

für in

ber

in

il)rer

erften 9JJale 21u«fic^t

bie

©efugni«

unb ber 9}?.

unb ©ort, al«

wiberfprad).

3Berfe ju Der* ber 3lblauf ber

ftanb,

SOieinung

bie

fefte

ge*

erflärte

fic^

33orfte^er be« ^brfenüereinö,

ber

i3ffentlic^c

befämpfte in (2d)rift („T)ic

i^eit,

2d}u^c« gegen ^^cac^brud ju Ö^uuften

Slutoren")

einen ©efe^entwurf, ber ben

fpe^iell

er=

wie er ä^nlid) nod) ein ^albe« 3a^r*

'^k

berliner 3?erlag«bud)^änbler Dr.

^fiac^brucf

wo ^um

SJJeifter

Ijunbert fpäter auftaud)en follte.

fo

9?ü(ffrf)ritt

oorgelegt, ber ber @taat^^regierung

@^u^frift gegen ben

bienter Slutoren bie

bienter

ein

ben preu§ifcf)en Ä^am*

„auf bem Sege ber 33erorbnung ju (fünften ber (Srben oer*

beilegte,

fe^li^e

1854 würbe

öom

9)2itglieb

be«

ber (irben

üer=^

preu§ifd)en l^anbtag«,

iöbrfenoereiu vertretenen C^runbfä^en

rer Entwurf mürbe

abgelef)nt.

(Sin

anberer,

ben i^ud)^anbcl fogor nod) uiel gefährlicherer Übelftanb aber ber !öerjc^iebcnt)eit

üor

bem

bc« (Snbtermiuö

9. ^^ioüember

1837

t>crfd)icbenen ^artifulargefe^gebungcn.

So

ber

(Sc^u^frift

uerftorbenen 5lutoren

beftimmtc für

für

bie

in

ben

alle bereit« er*

Siegelung ber Sd^u^bauer.

an

SBerfc,

frf)iencnen

331

bencn ein ^ßcrlag^re^t 3UV 3cit ber *^ub(ifatton

öom

be^ @efe^e^ beftonb, bie preuptfctje i^erorbnung

X^QUcr

beS

1837

11. 3unt

öom

@efe^

an.

ba«

fäc^fifd)e

bo^

öfterreicf)tfrf)e

@d)utf

1842

öom

@efe^

njö^renb bie übrigen

feft,

aufgelegt,

me^r ber

ta%

3a

werben

beigelegt

3}armftabt nod)

bie

firf)

nun

3a^re öerftorben

würben fogar ba^in

S^ut^ benjenigen Serien

öerftorben

innerhalb ber gegebenen brei^ig 3af)re «Sc^ut-frift l)inaug Ratten

ah,

einen se^njä^rigen

bereit!? brei^ig

beren 35erfaffer

foüte,

bereite

^unbegbefc^Iüffe

3onuar 1844

1.

1847 nur

bie ®unbegbefd)(ü|fe

angeorbnete

borin

ber

3anuar 1842,

1.

oor^anbenen ©eje^e biejenigen ^Berfe,

bercn S^erfoffer beim @rid)einen berfelben

maren, gar nid)t fc^ü^ten.

brQunfd)n)etgiici)e

üom

1844 uom

19. Oftober

bic

üom

beö ©efc^eS

\)a^

fetzte

eine g(eicf)e grift

22. j^ebruor

00m

ö^efe^

Serfe

biefelben

i^ür

10. ?^ebruar

1844

5. 3uti

2d)u^eö non %^ubiifation

breiBtgiä^rtgen

beren

Über

fiet.

Stob

(Srfrfjeinen

noc^

aber

allgemein erteilte

biefe

Dfterreic^, ^al)ern,

bem

bei

frei(id)

waren,

nid)t

Saufen unb

Steffen*

3n

(iiewä^rung oon ^rinitegicn üorbe^alten.

:pan«

nooer galt bagegen noc^ ba^ Sogenannte ewige 2?er(agöre(^t. .V)ier

war

ber

in bie

ber 33orftanb

fcf)on

auf

am

bei

1855

ber erfte

®runb

ju

jener

beö

bie Slngelegen^eit

fünftigen einf)eitlidjen

beoor.

(Snbtermine, ©efet-e«

(Sine

00m

eingäbe,

gemcinfam mit ber Seip^iger De» 'Jiegierung

ber jäcf)fift^en

erjuci)te

einreichte,

®unbe8oerfammtung ba^in ^u wirfen, ba^

ber

tagenbe Slu^*

'^eip^ig

ungleirf)en

öfterrei^ifc^en

1856

19. Oftober

be^ ^örjenoerein^

im 3anuar 1856

putation biefe,

im 'Dioöember

ftanb

,

1846

unb

ein,

ber in «Sachen eineö

fie

^anb na^m, benn

öfterreirf)if(f)e

19. Oftober bie

genug, ai^

Ur^ebergeje^e^

beutjc^en fcf)u§

ber ^örfenöerein regutierenb

griff

bringtief)

für

be^eic^*

bie

neten SBerfe ein gleichzeitiger, nid)t fürzcr alö auf je^n 3a^re üon

'»Publi*

fation beö ju erlaffenben ^ßunbeiSbef^luffe!? ab ^u bemeffenber ?lblauf ber Sd)ut-frift feftgefci^t werbe, befd)luB

üom

ber jDeutfc^e

enbung

6.

^unb,

feiner

fo

burcf)

biö

tom

^örfenoerein jur legten

formal ocrein^eitlic^enben

Deranlaßt, erlaffen ^at.

nannten

l^a^ ©efud) würbe erfüllt in bem ?öunbeö»

Oioüember 1856, bem legten litterarrec^tlic^en ©efe^^e, ba^

'iBerfe,

foweit

(>«
orfc^(ägen jugeftimmt Ratten, uor bie 3öaf)(,

®ebarf oon Stuttgart entweber

Die

Bufpi^ung beö

fc^arfe

§ianblungen

furter

:panblungen

i^re

^ommiffionäre frf)on

am

in

2.

granffurt

bie

ijeitig

jur

ju

8ei|)jig

1840, ai^

Stuttgart,

in

bie i^ranf^

Stuttgarter

bie

aufgaben,

®urf)f)änbler auf;

nur

währte

^n ©eginn

be« 3a§re«

^uct)^änb(er beiber ^(ä^e, Stuttgart« unb g-ronffurt«,

©egrünbung

if)ren

be.^ie^cn.

Februar 1840 lüurbe in §eibetberg

^ai frühere 33ert)ä(tnig lieber ^ergefteüt. riefen

über

ju Slnfang

$öettftreit8

ilommiffionäre

i^re

XaQC unb SBoc^eu;

ober

bireft

cine«J 5i>ereinö alter

im 3unt 1844 umrbc

fübbeutfdjen

unb

in Stuttgart

1844 gteirf)«

fd)n)ei3erifd)eu

^egrünbung

bie

be« geplanten 3Sereinö mit bem 33erfammlung«ort Stuttgart, in gront* fürt

bie

Segrünbung

^•ranffurt befrf)toffen. bal)in,

bie

abjulialten,

beö

iä^rlid)e

unb

be^fclben

3n

^erfammlung

am

Sürgermufeum«

16. 3uni bie

23erein«

§eibetberg,

erfte

mit

bem

Januar 1845,

3?erfammlung8ort einigte

in Stuttgart

unb ^ranffurt

1845

3u

fanb

Stuttgart

(^eneraloerfammlung

be«

man

fid^

abluerf)felnb

im Saale

Sübbeutf^en

353

fommtjfion§pIä$e.

^urf)^änb(erocreing

@o wax

ftatt.

an

©tcüc

bie

unb 2lug«burgg

^lo^

^aUt be«

oon

5lnfrf)tuffeg

bcn fünfziger 3a^ren;

einem O^unbf (^reiben

i^rem ^lo^e mit Umgebung ber anbern ©tobte

unb in

j^'i^onffurt

Sluötieferungötager

waren

3Sorgänge

ba§ unterm

3?er(ag3^anblungen

«Stuttgarter

SlugSburg

bie,

om

in

^ranffurt,

olfo

aU Äom*

in Stuttgart

nod}

^^ur

^ud^^anbtung, al8

^tä^e

brei

bieje

eingefül^rt

unb

mäd)tigfte

bie

mit allen fübbeutfd)en |)anb(ungen proflamierte,

3a^re

1853

taa^ fefte STaufc^gut,

:

3J?effe

g(ut ber 9kuigfeiten mar i^nen

big

bie

iia

boS (grfd^einen ber ^robuftion in jmei |ä^rtid^en §iaupttt)etten

ber @ortimentg!ato(og

bie

anberer ©ud^^anbet

fein

^equemüc^fcit ... unb

bud^^änb(erifd)en

unb

SD^ePatolog

3^^*

tt)c((f)e

feiner

für baö ^ublifuin öerwcnbbar" ^abe.

jugteic^

fo

^auptorgane ber

jeirfinenb

l^änbler

unb ju

georbnet

finb,

feft

jDie alter

„bic

SJ^a^e

bem .

.

.

au«Iänbifd)en

Literatur" f)inju, bie cinerfeit« nur bie nam^afteften (Srfd)einungen »er» 3eidt)ncte,

bafür aber anbrerfeitö

bicfe

nidjt

nur au« ben in ^cutf^fanb,

fonbcrn aud^ auß ben im Slu«(anb crfc^icnenen Söerfen au«n)äf)(tc.

357

S)cutid^c aügenteine ^Bibliogrop^te.

©Aftern bcr :pinric^^fcf)cn 5ötb(iograpt)ien crroeiterte

'l^a^

ipiuptritt

bell

beö günfio^rtatotogsJ,

ben

burd)

}\d)

^ir^^off bcgrünbetc

2llbrecf)t

(„^üc^er-^atalog"), unb ber noc^ (Srfc^cinen feiner beiben erftcn ^änbe (I,

1851—55; n, 1856—60,

in

ben

ipinri^^fc^en

cinjige

bie

beutf(^c

3Ser(ag

öitteratur

„in ÜDeutfäitanb unb in

bann für

i>a^

je

1833 ab

3uerft gu

ficbcn

fe

fünf 3a^ren

unb

biefcr

oon

je

— 55

erfdjien

unb öanbfarten mit

fationen,

1832

3a^re3

.

(Scipaig

(ogc ba«

aller

1793).

in

3n

ben

für

1798

feit

üom 3a^re

9ieue^

.

feit

:33ürf)er*

be« 3a^rfünft«

^meiten ^älfte

ber

^uc^^anbet

ber ^einfiu«

gurücfreic^enbe

SSergangenl^eit

bie

crfc^ienencn

unb ^a^fer ^ubti-

ent^attenb

aüc

unb in

t)on

1750

gu

bi«

.

.

@nbe

angren^enbcn Räubern

ben

1833) unb ^einfiu«' „3lügemeineg ©üd)cr*

— 1793 3at)ren

neuen öüc^er u.

erfd)iencnen

1812—14

f)atte

fic^

in

f.

erfter

xo." 5luf*

burc^ feine @^ftematif ^eröorragenbe „:panbbud) ber beutfdjcn ber SO^itte beö ocfitje^nten 3a^r§unbertg bi« auf bie neuefte

i^iteratur feit

3eit" öon 3o^ann (Samuel

®o

ocr*

juerft

Äa^ferö „Index locupletissimus

3)cutfd)fanb

öon 1700

in

ber

beutf^en

in

.

ber Srf^cinungen

waren

weit

(^cipjig

33ü(i)er" .

eröffnete, jnjei

53üd)er^Öejicon

3?oIIftänbigeö

!^ej:icon

im

fortgeführt würben:

43ü(i)er(ejita

gebrucfte

benen

bamit

„in ^Deutfc^*

bie

gebrucften Sucher

ein „53er5eirf)ni^

3a^r^unbertö"

neunjel^nten

^ürf)er

nur

jDie

SBä^renb aber ber ^rc^^offf(^c

(S^riftian ®ott(ob tapfer.

beginnenb,

Slrt.

fe^^ 3a^rcn gufammenfaffenb,

5Öürf)er*tataIog, mit ber ^öerjeidjuung

1851

ab

fg.)

unb

crfte

f^lie^lid) für bie 3al^re

sufamntenfaffenb,

bann ju

ad)t,

bie

unb Literatur

„Novus Index locupletissimus librorum

ber

Se^-icon"

arbeiteten neben

fc^cinungen

bc«

testen

@rfrf|

il^nen gur «Seite

beutfrf)en

3eitabftänben

^uc^^änbfer eine

33ierte(ia^rg

je

brei

3o^ren 1750 unb 1700.

brei

bi^ gur jüngften

©efamtbüi^erf^au über

3a^re barjubieten, unb

gefteüt.

einer |)eriobif(f)en 53ib(iograp]^ie,

^albjafir«,

3Bo^c, ber testen 3ßorf)entoge befanntgab,

bem

nit^t

„Slßgcmcine ©üd)er^8ej:ifon" öon Sil^elm ^einfiu^,

1841

be«

SBiganb 1856

üom 3a^re 1794

ianb unb in ben angren3enben Öänbern"

beö

@8 war

burd) ©prarfjc

ben

&

tirt^^off

betreffenbe ^ubtifation

fe^ö, bann für

je

1842 ab ju

t)on

überging.

gebrudten ^üc^er

wanbten '^änbern" fünf,

gctpjig,

,

3Konatö,

ber

bie

(Sr»

legten

Unternehmungen baran,

Gegenwart

bie

bie

in regelmäßigen

(grfd)einungen ber (c|ten

große Sejifa führten i^n jurüd bi« au ben

358

9, Äopitcl: SSeiterenthjidclung beg

dim

geortete SSibltogropl^ic [teilte

'df)nüä)

^änbler für bie au^erbeutfii)en Gebiete

bem

f ocben

ganj

l^erüorfpro^te

felbft,

biejenige

bem

au6

ber

ber

©oben

be«

befonberö

9^otionen,

^ud^*

beutfrf)en

wenn

mit

aurf)

ötbtiograpljie

beutfc^en

mütterlichen

ou§crbeutf(f)en

bcm

fic^

jur SSerfügung,

®runbbau

bezeichneten

1815—1867.

®ef(^äft§tt)efeng.

bie

,

33urf)§anbe(g

fofern

auf

fie

beprblid^e Untertogc (ber ^flic^tejcemp(are) ongewiefen roax, nic^t burc^=

unb über

gängig gu njetteifern üermod)te; wötbte

ha^

unfcrc« Zeitraum« (1860

„Manuel du Libraire de

33runet«

internattonate.

bie

fid^

l'Amateur de Livres",

ber nationalen 33ibliograp]^ie

in

Sluffage

erfter

in fünfter Sluftage

fg.)

gemeines bibtiograp^ifd^e« Öe^ifon, ßcipgig 1821 !Drc«ben in

quo

MD bie

1859 libri

.

.

enumerantar

(Stuttgart u. ^aris

.",

.

bie neuere Sitteratur,

1845.

man

T)tx §)inricE|§fd)en

A

a(g

et de la Librairie begrünbete

1814 Bibliographie de

bann

(1859

ebenfalls

fg.)

Literary Advertiser oerfd^motj,

(feit

fg.)

(1856

international

Bibliographie

fg.), bie

fg.),

möd^enttidC)

ba^

monatIid)en

juerft

erfc^ien

;

für

1837;

(feit

1842).

(feit

bibIiogra^)^ifrf)en SSerjeirfiniffe

(grfc^ einungen

@nglanb

1815)

in

erfc^einenben 33er3eid)ni8

mö(^enttid^c

Circular

fg.),

unb

^atbmonat(id)

Bent's

(feit

1836; halbmonatlich)

jä^rlid^)

3'^^^i'^^^*

nebft

waren

Slmerifa, angefangen

bie

ber

8ong*

periobifc^*

öon bcm in The

North American Review and Miscellaneous Journal (Bofton,

Publishers'

fid^

1802), ber fpäter mit The Bookseller (monat==

unb The Engüsh Catalogue List

ba^

ebenfalls njöc^ent*

unb Catalogue mensuel (1841

The Publishers Circular

manfd^en Monthly

^atte

ent)prerf)enb

erfd^einenbe ©tatt,

France nannte, ben

Courrier de la Librairie (1856

Bulletin

Catalogue of Books,

Journal general de rimprimerie

tt)ö(i)enttid^

la

Bulletin bibliographique (1830

ba^

fg.,

Catalogue of Foreign Books, Öonbon

periobifrf)en

1810

ba^

für ^ranfreirf)

lid^en

:59o^ng

1826

burf)]^änb(erifrf)c

©offangeg Catalogue general, ^ari« 1845 unb (mit

fg.,

i^m übereinftimmenb) ®u(auö

lid^)

unb ©räffeg Tresor,

omnes ab arte typographica inventa usque ad annum

unb mel^r für

1848

©berts 2lü*

erjd^ien,

©runbiüerfe auf le^terem Gebiete, baju, fpejieü für

"Bonbon

(5nbe

ju

maren mit ^ainö „Repertorium bibliographicum,

fg.,

typis expressi

3tt)C(fe

feit

fg.,

1810 unb

and

bi«

p

Literary

feit

bem monatlichen The American Gazette

(1863

fg.),

bem

ber

American Publishers' Circular (1855—60) unb Norton's

Literary Gazette

(monattief),

1851—55)

unmittelbar

üorangegangen

359

?tu^tätibiid^c attgemctnc 93tbItogtop^ie.

The Book Trade (1850

waren, unb neben bcnen eö bcn monatItd)cn

(1858

^oüanb (1834

man

^attc

fg.),

fg.),

Nederland

vor

graphie (1856 fg.)

unb

(1846

fg.),

öon

Revue bibliographique (1822 1854;

(bi^

üon

ber ©^tbenbalfd^en

ab

Lijst

te^tern

feit

bie

unb

3a^reö=

beutfd^em

de la Bel-

brad)te

;

ha^

er]cf)ien

3totien

1807

Slnbr. j^th.

Dansk

monatliche bte

ttiij^ent-

1828 monat^

in ©c^roeben erfcfjien feit

3n

(Snbe

9Konat^öer5eicf)ntffe

S)anff 33og^anb(ertibenbe,

bibliografico universale (Milano

waren oon bem Giornale

— 11)

bem

biö ^u

Giornale generale della Bibliografia Italiana

9J?oünifcf)en

ganse 9?ei^e meift

eine

ober ^albmonotüc^ erfc^einenbe 53ibIiograp^ien entftanben, bie

alle

feinen (angen Seftanb Ratten,

lic^e

Bibliografia Italiana (1835

raum^ begrünbete

unb Don benen

— 46)

bie

testen bie

3n Spanien

unb ganj

furjtebtger 23erfud)e

3a^ren ha^ Boletin bibliografico Espaüol y estranjero,

El Bibliögrafo Espafiol y estrangero unb

Boletin bibhogräfico Espaüol, fämttid) ^atbmonatlicf). Sitteratur erfd)ien feit

1856

eine

ber "ipcteröburger 3J?onatöf^rift

1861

feit

in ®ric^en(anb erfc^icn ]kßXioTCoXir)a^

jeug einer 3:^ätigfeit beö tommiffionär« atö ®ro§fortimenter«. (ic^

mt

(Sine ^roöifion,

girma %. SSotdmar au« ben 1840er Sauren

ber

mittelbarer,

noc^

man

baar" jurüdfommenben Bittet.

gegen

wir lüenigften«

bie 33ortcite

ermögtidjcn foüte, oerfuditc bo«

^. Sono«.

gerabe

©ongborfeit unb

Der

53e3ug

nur

nic^t

oon gebunbenen 39üc^ern bc«

^articbejug«

ju biefer 9lcubilbung sufammenfonben

ber





britte

gewann

365

Bonberö 95orfoctiment.

aber ^cbcutung oud) für bic ®ro^iortimentcr*5unftton beö ^ommiffionär«. ;Die

unb

ted^nifd^en

^ud)binberei

,

waren, üoHjogen

gang ber

bcr

3o]^ann 3ttfob 9öeber

Kaufmann,

®ejd)trf)te

regte

3U S3egtnn

3m

3a^re 1845 machte

Innung; aber

dx

fii)on

am

f^eiterte bamit

billige,

gortfd)ritt ber öeipgiger

bem sBerf*

3U ber eine« mit

.'panbtüerf'g

gefdjmarföotle

unb

benu^t; unb ber ^ommiffionär mar

öielc

©örfenbtatt

!(einere

ober

^Sudy-

53ucf)-^anbe(

^ier ber gemiefcne 33ermitt(er.

oucf)

Dom 3a^re 1848

jc^r

bem

(Sinbänbe gu liefern unternal^m.

folibe

neu erfte^enbe Gelegenheit mürbe auc^ Dom auömärtigen

3m

ben ®ro§*

ha^ 3a^r barauf trat ßarl ^einrirf) ©perling in bie

unb an feinen ^fJamen fnüpft fi^ ber

ein,

^udjbinberei oon ber «Stufe ht^

X^'ie

ber

Siberftanb ber Surfjbinber*

jcug ber neuen 3eit: ber SJJafc^ine, arbeitcnben ©ropetrieb^, bcr

Raubet

ber

ein i^eipjiger

^Dietrid), ben erften SSerfurf), and) in ber S9u(f)binberei

betrieb einzuführen,

3nnung

bcr

baju SSoraugfe^ung

3a^re Seipjiger ^uct)btnber gur Pflege beö engtifc^en (Sinbanb^

beö tonifo'^inbonb«) an.

\).

in bie

ii^eipjiger,

abermatö oon ben oierjtger 3a]^ren an biö 3um 3lu«*

fed^^tger Solare.

üterjiger (b.

fid^

Sßanbtungen

gef^äftti^en inSbefonbere

^ier

mir: eö mürben gmor ftet^

lefcn

öon ^eipjig unb

entfernte f)anb{ungen

in

ge*

ringcrem ober größerem Umfange „öon i^ren ^ommiffionären fourniert"; aber e^ f)abe

firf)

noi^ niemanb barauf getegt, „ein ®cfd}äft eigene

borf)

ju biefem ^rotdt etnguridjten,

um

benfelben in größerem SRa^ftabe

in einer bem ©ebürfniffe öotlfommen

unb au^äufüfiren.

(56

ift

faum ju

unb

entfpre(^cnben 5Beife 3U errei^en

ba^

benfen,

ein

fotc^e«

®eid)äft,

in gehöriger Söeife organifiert unb bie nöt^igen 3?ort^ei(e ben ^^ejie^ern bietenb

nirfjt

T^er Ü^üdgang

profperieren foüte".

bem

SScrnai^täffigung ber Sagerergänjung nacfi

trugen bo8 i^re baju

bei,

3Sier 3a]^re

bem

tftobtiffementS^ßircutar Derfanbt, in

etablierte.

ö^^'

3«"^^!^ fünbigte on,

Ü^f)

am

fitfi

barauf murbc ein ^eipgiger

ein fotrf)eö ©efi^äft angcfünbigt 1.

bem

3uti

1852 aU

3Scrtrieb

einer

©ud^l^änbter

Stusma^t ber

gangbarften unb bemä^rteften 3öer!e au6 atlen ?itteraturfärf)crn

unb

bie

Serfe gegen ißar^a^tung ju ^artiepreijen ober mit

erfjö^tem ^Rabatt begießen ju moüen. (ie|

fie

einbinben unb

bot

(2ortimentgbucf)^anbc( an.

bie

ben 3}?ange( bcr el^emaUgen Seipgiger @orti=

mcnt^Iager fühlbar ju marfien.

mürbe: öon Soui^ B^^^^^^'

ber ?lugüeferung,

(Sntfte^cn ber ©ifenba^nen

bie

!^ie

(Sr begog

SSorräte

feinet

bie

mibmen mögticf)ft

33üd)er ungebunben,

gebunbcnen Öager«

bem

neue ^'^orm ber Cientratifotion bc8 ^e*

366

1815—1867.

9. Sopitel: Sa3etterenttt)i(felung beg ®efd^äft§tüefen§.

äug^ unb gegen

ber 3'J^tungSbebingungen,

günftigeren ^eftottung

bei*

um

früher

bie

be^

«Stufe

buc^^änblerifd^en

er^b^t

©tnbonb«,

lüov,

naä) ben 33orbereitungen ber brei^iger, Dierjigev Qaf)xt, in t>a^ @t)ftem

3m

be^ S3u^{)Qnbe(ö eingeführt.

^ublüum

aber gab ba^

au«

mm Drgan in

ber

reichten

9Jiitte(

när«,

!Da« 3o^r 1861

33erleger)

i>a^



in

be« Ä'om*

biejenige (b.

(Sortiment ju

^.

aber feine

Stufnal^me gebrad^t;

im großen ®tit gu

betreiben.

3n==

©arfortiment eine« Öeipgiger ^ommiffio*

33o((fmar«, f)eron.

^riebrirf)

in

^arfortiment

fein

rafi^

um

au«,

nirf)t

aber iduc^« auc^

beSjenigen ®efcf)äftgjtoeigeg jurürf,

entftanben toax,



^'^"^f^* ^'Jtte

miffion0gef(J)äftg.

ben ©arpreifen

§anb

bie

beffen 3Sorau«fe|ungen

3n}ifcf)en

3a^re 1859 gab 3anber bcn für baö

beftimmten erften SJliniaturfatatog ^erauö.

2Iu«gang

«Seit

ber brei^iger Saläre

bezeugen feine ^affabü(f)er ben ^artiebegug (ungebunbener) 2öörterbü(^er

unb

Seipjiger 33er(ag«

nettoprei«;

26/25 2:^ibaut beja^tt

1

9?t^(r.

ba«

tt)urbe

auc^

erft

für

52/50

ber 'Soften: für

oon ^a^fer in

50 fommt

9^t^tr.

öor;

®ef(f)äft«büc^er ber oiergiger 3af)re führen ein tta^

auf eigene 9?ed)nung

Seipjig]

oertauft

für ben Ä'ommittenten begog,-

33urf)f)änb[er,

„Separat^

Sortiment, ba« 33o((Jmar öom SSerleger

9?ief 3«^^^^^

53ürf)er.

etablierter

ift

'ba^

übernahm ^Soldmar auc^

3at)ren

gebunbener

im 3a^re 1838

an Seipjiger girmen jum Original =^}iettoprei« oon

Sortiment", unb

üierjiger

erfrf)eint

[frangöfifdieö Söörterbud^, SSertag

25;

®ud)

®ie

9^t^tr.

^erfauf an ta^ Sortiment jum Original'

il)ren

befonber« ^äufig

fo

f^^"

unb

feit

ben

testen

3Sermitttung be« ^egug«

bie

Unternehmen in« ßeben al« eben

ranfte

ba«

fid^

SSolcfmarfd^e

bagegen

empor an bem ©ittermerf ber Äommittentenbejiefiungen unb mürbe bamit ein

organift^er ^eftanbteit

anberer

ba^ Unternehmen ^ß"^^^^-

ot«

Sßeife

burfj^änblerifd^en Drganifation

ber

^irma mar im 3a§re 1843

(Sart 93oerfter

^aber mürbe unb im 3a^re

1859 mit Otto

©cgrünber«, ba^ Ä'ommiffion«gefrf)äft auf

^art SSocrfter

f)atte

feit

1858 f)iett

üom

enthielt

gegen

S3o(cfmarf^e

eingetreten, ber

33o((fmar,

eigene

Sin

1854

2^eit*

bem So^nc be«

9^ed)nung

erfte« ütf)ograp^ierte«

3a^re 1850 enthielt gegen 90

167, ein

400

bie

gau]

übernahm,

bem 3a()re 1847 ein ^orfortiment gebunbener

©ü(!^cr ju entmidetn begonnen. 33crjeicf)ni«

3fn

in

fleiner

5trtifel.

®orfortiment«lager 3^"^ßif^'

gebrucfter Katalog

3m

3a^re

1861

^arfortiment«* ein folc^e«

oon

oom 3a^re 1860

ent*

5lrtifef,

ermarb

bie

t^irma

bai

S3olctmarö 93ortottiment.

2Öir ^abcn biejemge @ctte

®ejamtoerfe^r

ben

beftanb,

grünblic^er arbeitsteilig gu

Steigen

ber

leiftungöfä^igeren

wax

unb

Söeife

beftimmt

rooren*,

bafe er

in mbgüc^ft nai^brücElicfier SBeife

wie er jd)on früher befonberö üon großen in

beutfrf)(anbg

für bänbcreid^e

mögen

@ammetmer!e

fo

merben

gefennjeic^net

Seimar

T^riebri^ 33oigt in fagt

er, 9?eifenbe

bcfonberS baju,

um

einige

burrf)

ber 9^eifenben

überöau^t

nirf)t

bie t$ @c)c^äft§ttjcfen§.

3unt anbern gehört li^en (Spe^iaütät, berfelben

auf

^eraußbilbung einer neuen

I)ter^er bic

'JJotwenbtgfeit,

gef(f)äftli(f|en

bejeirfinenben Urfad^en

®ag mar

räumen.

gu

ÜTaufdilager

Organijation bejeicfinenb öorüber.

unb fiel)

nur

nic^t

beim

SÖanblungen

nnberer

3Serleger

fogar

gugung

beö

.^onfum«,

gltebern

tüd^ttgen,

eine«

39u(^e lüor: bo«

bomolö ber

liotte

gleicf)

mar bomot«

oon SToufd^*

gegenübergeftellt;

wie e«

Söenn

l)atte,

bie

unb ben

3Koffe

aurf)

„wirflic^en"

auf ben 33ertrieb ber 9?euigfciten befc^rönftc

SSerleger« ol« bofe

unb

oucl)

bie@unft

i^n in biefer

unb

er

war

A)iener

e« je^t.

unb

tro^ billiger

ber

-ölten jTaufciif^ftemg,

man

öielfod) ouf

3ur jTaufrfi^anbelgäeit

im empfe^lenben ®inne

fiel)

felbft ol«

be*

^in. fiql)

gongbarften alten öitterotur

wo«

log

fetten«

be«

bann nö^er,

bucl)^änblerifrf)en

bewerbe: ber

bcnu^te?

SD^on nonnte

für

fid)

„^üc^er^änbler" ober „fogenonnten ?lntiquar";

iÖü^er^onblung" in Berlin).

wie

nur olö ob*

i^n

©ar = ^artie*21ngcbote

„Kaufmann" im

am

31ber

ober „i5ommiffion«burf)^änbIer"

folc^cr S3er^ältniffe

.»pinfic^t

bezeichneten

50?tt*

auf eine anbere 5Öo^n wogte,

nii^t rcrf)t

ber eigentliche

Stntiquar,

firmen

fiel)

^ie

ebenbürtigen

bagegen mie«

fet^t

3?aröerfel)r (änglonb«

ber

@c^on ^u

boö gonje @prad)gebiet,

über

jDeutfrf)lanb

59eöor*

gegenübergeftellt.

unb ^onbitionöftjftem,

bo« (^ro^fortiment,

ber ^ro=

beutf^en ^ud^^anbel

einonber

ber Unterfd^ieb,

infolge

ftärferen

leiftungöfö^iger Sßeife ein

fdjrecfenbeö iöeifptet

feffen

(Snglanbg

überoll

man, Dom ©tonbpunfte fomo^l beö

S3erbtnbung

ber

man bem

^uc^^önblerftonbe«

beftel^enben

ber überall grunbfä|lic^ in

unb

ha^ ^onbitionöf^ftem.

§atte

au«

mad^cn:

geltenb

mufete

ioteberum

infolge

gefteigerter Sebl)aftigfeit

unb befonberö

benjenigen granfrei(f|g

33erbrettung

unb

bauernber

burd)

18. 3a^r^unbert«

beö

aber

SOJaffenbeftänbe

@pefulatton

beö 9ioöitätenoertriebg

5(uögang

bie

bog ©anje ber

ale für

minber

nid)t

nocf)

ber

ber ^iJotmenbigfeit,

in

!Die 9iottt)cnbtgfeit ber '^Ibfto^ung alter,

rafc^eren unffenirf)aftlirf)en gortfcfirittö,

buttion,

ber 8ager*„(5ntfd^üttung"

je^t

ou^ neuer

fonbern

alter,

gerobe

je^t

fie

!Dama{!8 lagen i^re befonberen, für bie organifatorifrfjen

f)atte.

3Banbtungen ber 3^^* alten

gcfc^äft*

beruhte

bem auögcfienbcn

mit

bie

18. ^al^r^unbert gu ber Überganggevfc^einung geführt

Mgemein

mobernen 5lntiquariotg.

bc8

1815—1867.

„öücf)crl)anbtung"

(5.

bie

i3. „®felliu«fc^e

3e^ntc« topitef.

^tc

^um

^IcformBctticgunrj bi§

5tu)ggang bcr fcdjjtgcr Qa^rc,

Drganijation ol^ Slnpafjung^form beä SBarend^arafter^ au bo^ nationale SKilieu. ^lufföfenbe

öorübcrgel^enbe

Gräfte:

erfc^einungen:

ft^unbenrabott.

fQftem. üereine.

©cttjerbefret^cit 1848.

(iingang

in

(feit

Wtp

feiner

^üc^cr unter

nannte

in

ipinfirfit

Äreiä*

93u^^oubeI unb

Sicformbetüegung unb 3'i^'^e-

bic

eine^ ein^eitli^en

'!|3erioben 'be^

bie

bei-

TOtte ber ied^jiger

^öanbeiS

bie; ®efrf)irf)te

be§

(^3efd^ic^te

Organi^mu^ unb (Sntttidelung

beffen

3Banberoerfe^rö

be« ^udj^anbet«",

,,X)er 9lerD

Briefe,

ber

„ift

(1450

bringt: ber

®runbfä^e baüon wax unterf^ieben.

e^

(Sine

frfirieb ^^riebrirf)

Sortimentg^anbel,

Öeute gu bringen".

bie

unter bie Seute

firf)

3)auer=

— 1564),

unb 2:aufc^f)anbe(^ (1564—1764) unb be« tonbition«ft)ftem^

1764).

einem

bie

organiiation^gefd^irf^tfii^er

brei §(auptperioben,

be«

um

jweiteu

unfern

®eint)eim.

SSereine.

Staub

@t[te Statutenreüifton.

^urfj^anbel^

beuti(i)en

fnienoerur)ac^enbe

unb X^üringifdjer ^ei^öerein.

ii)Ut 5Sorau§fe^uugen

unterfi^ieb

@r[te

9leformricl^tungen.

9it^eint)c^=SBeftfäIif(^er

Der

Übcrgong^=^ unb

Äonhirrenj ber Sentrafpfä^e, mobernev' 2Intiquanat, S'onäeyfionä=

ba^

^ert^e« in bie

ift

it'unft,

Söic ber ^ud)^anbe( feine ^üd)er

Sßanbet in ber @ef^irf)te ber ollgemcinen

in ber 'Xf)at, rüonad)

oon

i^otge

biefe

brei ipauptperioben

'Drganifationöf ormen

,

beren

5lb^

roanbtung natürlid) unb nottüenbig in ben Sauf ber allgemeinen geiftigen

unb

n)irtf(i)oft(ic^en

(äntmicfelung

eingcbunben

©runbfa^, ber i^nen aWen unoeränberürf) Seute

,5U

bringen;

©runbfat bem foriatcr

unb

geiftig

=^

brei

,

unb

(5tn

ift:

idnd)tx

mit

benen

2Banbe( angteit^t.

Söanblungen,

bie

morp^ologifrfjer

berfelbe

unter firf)

'JJun

Organi^muei in unb mit ben großen normalen unb

millfürlic^en 33orgängeu bie

g(ei^

3tnpaffung§f ormen

unrtfrf)afttid)en

ift.

^eigt

fociat

bie

biefer

ein

un=

unb funftioncHer Stnpoffung an

mit bem allgemeinen Sat^^tum feiner Umgebung

®eid)id)tc be« Seuti(ften »urfjöanbel«.

IV.

24

370

10. Äo^jitel:

®ie 9ieformbeiüegung

bem

ober öietme^r beg (Jansen, in

in biefer

Umgebung

5ug(eic{)

pat^oIogtf(i)e

ober btefem

jum ?luggong

er

felbft

©anjen üor unb

©rfrfjeinungen

^al}xe.

bei- fec^äiger

organifrfjer ©eftanbteit

ift,

ftrf)

ge^en, melir ober »weniger

SBorgänge

[ociat

lüiltfürürf)er

®iefe @rf(^einungen unb SSorgänge finb eö, bie ju*

®e(bftreguüerung.

famnien bog bttben i^re

©nftellung in

gibt

ben

wa« mon aU

,

ben Sßanbel

9[RQ^[tab

a^ wäre

big

für i^re

babei etlüo

9^eformbett)egung be^eid^net

ta^

biefe

unb Beurteilung.

X)arfteüung

gef^t(^tti(f)e

nod^ öorau^^ufdEiicEen,

unb

;

5lnpa[fung8formcn

oo(f8n)irtjrf)aftIi(i)er

ben (5rfrf)einungen,

bei

tt)ir

focbcn furj a(§ pot^otogifdje bejeicfinet I)Qben, jmei 2(rten unter*

f(f)ieben

werben fönnen, Übergang§erfd}einungen unb frifenöerurfo^enbe

bie

5Dauererjii)etnungen.

3n

ber erften '^eriobe, ber

mit

lanb ein lüeiteg bebtet

Unternehmern,

eigene

^dt

fpärftrf)

SÖare

in

be« SBanber^anbet^,

barin

eignem 3Sertrieb

mar !Deuti^*

bu^genjerbüi^en

öerftreuten

meit

burc^

weite

9?iefenunternel)mungen Ratten cö fein muffen, bie auf

fotrfjer

bie

^onbe führten. Sföeti^e

^^runbtage

mit

Sa^Stum

unb

jeugen^ unb (itterarifd)en 33ebürfen« Ratten ©diritt

im

®x'ö^z ber 3KannigfaItigteit beS i^ager^ fte^t

3U

ber

®rö§e be^

ne^mer^, ber für

crforbertid)en 5lbfa^gebteteö.

eigene Sßare

bie

3ntereffenten auffud^te, möglidjft 3of)trei(^e gleicfi

bie

unb

war

öorteit^aft

wag

bie

bie

fowol^t

geiftigen

be« Unter*

5ln «Stelle

unb ^änbter, ber eigne unb

eine

für

ber

^ie

fotten?

umgefel^rten 3Ser§äItni«

unb mannigfaltige frembe Sßare innerhalb

Bu^^anbet« wie

SDeutfd^tanb,

f)a(ten

in ganj ^Deutfcfitonb öerftreuten

ber ^robujent

bef^rönftern ©ebicte« öerbreitetc;

wenbig be«

trot

dx"

burf)gen)erblid)en

^Differenzierung

©eftattung

bie n)irtf(f)aft(id)en

'i)'?ation;

um

fo

eine« un=

not=

bie

alfo,

3ntereffen

me^r,

mel^r

je

räumliche (Slieberung ^ö^erer 5öilbung«pflege

betrifft,

auf eine ftarfe !5jecentraIifation angewiefen war.

T)k

iöefd^werben, ^ieibungen unb kämpfe, bie

au« ber natürlid^en

?tufeinanberfotge ber erften unb ^weiten ^eriobe Ijcrnorgingen,

in 53etrad)t

Kampfe

fommenbcn Übergong«erfd^einungcn

^ier

in

bem

beftanben

be« Crt«buct)^onbcI« gegen ben ©ud)l)anbcl ber gremben.

in biefer feiner jweiten (5ntwi(fe(ung«periobe,

3cit be« Buc^l^änbler« bie

alfo,

bie

bie

^dt

in ber

gteid)fam

!Denn auf

bie

be« Suc^^anbel« folgte, trat erften« on

@tcUe be« unge^inberten «Sd^wcifcn« be« Unternehmer«

unb

feiner

^ßeriobeit

unb 2:^ore

X)iener burc^ offene Sänbev

unb

ftäbtifc^er

trat

(5g

lanbfc^aftlic^er

3n

junftortige 2lbgefd)(offenI)eit

bte

(Gebiete.

an

jnjeitenö

anbrerfettg

©teile

mürbe

jener erfteren §inficf)t

a(g retner ^^anbel, ntd)t alö 33erlag

ourf|



©onjen, eineö Suc^*

in

5lud)

jmeiten §infi(^t

ber

^anbelö aügeraeinen unb

unb

§änbler,

ergibt

ee

wie mög(irf).

täufer,

ber

^infic^tlitf)

bie

folgte

3lu^ baö bürger» gett)erb(irf)er

billig

fo

barauö ein

fid)

burc^fc^nittli^ für ben ©egirf, innerhalb

bcö

(lnttt)icfe(ung

natürürf)en ©efe^cn.

teuer ju oerfaufen

fo

mögtirf)

^toax

^rioi*

unb eines numerus clausus.

(egierung

gemein

unb

nur hineingezogen in ben @eift

unter baö 3)ad)

©etoerbe bc« 5Öuc^f)onbetg trat



ber 33ud^^QnbeI

beg ©ewerbebetriebeg jener Sa^r^unberte über^oupt. tirfje

be«

33ereinjctung

ber

ein^citüc^e (S^efdjtoffen^eit eine«

iöud)^änbterg bte

371

©igenart ber cr[ten unb ätoeiten ^eriobe.

uub Übergönge.

^änbter

!iDer

mbgli(^

^infic^tlit^

unb

leiste

bie

ber

3Karftprei«^,

bur(^frf)nittlid)er

beffen

aiU

ntöglid^: jo teuer irie

SCBie

wie

53uc^*

fuc^t

allfeitigc

3Serbinbung ^lüifdien bcm beliebigen ^öufcr unb htm beliebigen §)änbler gewiffen SarengebieteS möglicl)

eines

Äonfurren^

''Jlufrecfiter^altung

ber

wie

ber ^^iä^e unb

ber ^Sorgügc

öon ^änblern ber

jal^l

bie

auf

ift.

jDaS ^ebürfniS ber Käufer*

©runb

eines gewiffen ©e^irfeS erforbert oügemein auf

roelt

®üte

gleiche

®runb

beS

einer

perfönlirf)en S3erfe^rS

ber

nur

nirf)t

niöglid)e,

bilbenben Ontereffentcn weit üerftreut fudjen finb



bicfe

oermbgen

burc^jc^nittlic^en 'preiSgleirfj^eit

foiüo^l ber

feilgel)altenen

SBarengattung, unb

gleii^en

i^rer 3Bare oorauSgefe^t werbe,

9^un ge^t

fte^en.

ber

^infi^tlit^

^änbler,

für

ftf)lie§lid^

nur

nebeneinanber

fonbern



SBarc

eine 3Kct)r=

weil

gu be» bie

i^n

unb in i^rer 3c^frtcwwng aufgu*

notwenbige Slbfa^freiS eineS gu ^anbelSjwecfen im T)xud

oeröielfältigten ÜWanuffripteS weit über ben örtlid)en 5lbja^freiS beS S>er'

legerS jclbft

als Älein^änblerS t)inauS: arbeitete

ftanbe ju

bcS^alb bie wirtfdjaftlic^e Sienbeng, eine Crganifation gu

ben 33ebingungen,

bargeboten würben.

bie

zweite

biefeS SSerl)ältniffeS

bringen, burc^ bie bie (Syemplare ein unb beSfelben SBerfeS gu bie

fid)

feinen ^erftellungSfoften

beftel)enbe

unb in ber 92atur

jDie

bem

wirtf(f)aftlirf)en

"»Probuzenten

felbft

aus

ergaben, in biefcm ganzen Slbfa^freife gleichzeitig in

i^ren

wefentlic^en ©runb^iigen noc^ ^eutc

Crganifation beS beutf^en ®urf)I)anbelS war SntwicfeluugSperiobe



in

bie

t^orm, in ber

einem ber SBillfür unb Klügelei 24*

a72 beig

10. tapttel: S)ie gteformbetoeguug big ä^i" 2lug9aug bcr iec^jiger Qa^re.

überlegenen

meit

(Sinjelnen

unb unmittelbar au« gugteid) fo

unb

tt)irtfd^aftlid)e

ba^

getöft,

unperfönüd)en

9latur

ber

futturelte

Slufgabe

S5ud^^änb(er a(ö für ben 33er(eger eintrat.

(5«

«Sie

tt)ar

für

ou3 jufammen^ängenben

Organi^mu«

jociater

unb empor*

fteigenbem

5ujammen^ängenber

fol^er jufammen^ängenber ftraftionen reben, fo

©Übungen;

gteid^artiger,

man

t^a^

fagen,

menter getaugt

dx

fei.

präfenten

feiner

bem

fangen, in

bem oor^in

britten

man

Sßoßte

|ebe§

ein

in Slb*

einzelnen

an ben Sortis

SSerleger

in

tiegt

unb

bem

derfügbaren

9?eict)tum

®üter

momentanen ©annen unb

gteic^fam

eigenem Seben erfüllter in

ber

in biefer ©egie^ung ein Xtii beö SSerlegerS.

ift

Seben unb @eele feiner @elbftänbig!eit SUJannigfaltigfeit

ber

ber ©ortimenter ai^ felbftänbiger ©ud)]^änbler felber

ift,

eine Slbftraftion

3n

in ber jlpeitcn ein

in

^infirf)ttic^

öom

®u(t)eg, bag, gleic^üiet in n)etd)er SBeife,

bann

fic^

bifferenjieren.

ungteicf)artiger (Stieber.

fbnnte

um

beftanb,

3U

'iSfla^t

5lggregat gleichartiger

ein

ben aiU

bie,

Organifierung fotgenb, 3unäc^ft

©liebem

g(eid()artigen

in ber brittcn 'periobe in erften 'periobe

unb

anbern

reine gunftion

bie

gewölbt ju ber gunftion einer fociaten ©ejamtperfönlirfifeit, p^tjfifc^er

barin

ttjurbe

jeben

ber (Sinjetperfon be« fetbftoertreibenben SSerteger«, auSgebe^nt

gemeinen ^efe^en

rein

btefe

l^erüorge^enbe

fetbft

löftc.

aU ©ortimcnter

©ud^^önbter

jebcr



@rf)affen

33ü^ern)are

ber

@obo(b ber

2:ei(e.

(^arafterifierten

unb ber

a(«

einem

©e^errfctien

mit

S3cr(eger felbft feine ^robuftc nid)t

3tbfa^freife

dertreibeu

felbft

luill

ober fann, fann biefe eine unb biefelbige in ga^lrei^en (S^-emploren der* förderte geiftige

bo^

©c^öpfung gar

3Serteger

ber

im

S3erleger

im greife

felbft

9?eifedertrieb

er^öl)te,

gefdjic^tlid)

Organiömu«,

jum

eine

au« ber 9iotur feine« nationalen

bie

Umwelt

unb

(Sbcnfo

alö tt»ic

jeber 3J?eile

genau

fo

lulturelle Söefen

weitere 5tnpaffung, eine

mar

fo,

ber

weiter

flie^enben

bie« fadjlid)

biefe«

focialen

^b^ere g-orm nur

§anbel«gegenftanbe« in ^crbinbuug

SBanberdcrleger e« t^at, ber

am

mit

nid)t

Sluöbrucf brad)te,

ber

mit feiner

underänberlid)en (Srunbgefe^e, al« Orga^^

ni«mu« ebenfowenig anber« mit

feit

oertrieben werben

derdielfältigt.

(S^emplarc

ba^ wirtfdiaftlic^e

ber,

anber«

fonbern bie Unfoften don 51nfang an in bem g(eid)en

greife aller (S^emplare

unb

nid)t

gleic^fam

fid)

fic^

oiel(eid)t

dorangeI)enben an 9?ü^rigfeit

felbft

fonturrieren fonnte, al« jener

an jebem neuen Ort felbft

feine Xljätuy-

ju überbieten fu(^te.

©törungen ÜJHt

britten

bcr

in bcr britten ^eriobe.

fom

'iperiobe

fc^riftlidjc

fc^äft^^mcigc gingen

jur

^öjctten

bie

iiä)

19. Sal^r^unbcrt aber

bcftanben

ben

in

oon

fclbft

59eg(cit=

öict

reirf)ten

unb

meitcr

bcm

tiefer.

mar emporgelüa^jen unter

allein er

3nnung«Dcrfaffung geftanben.

$»errf^aft ber gemerbüd^cn "ißrioitegicrung

,

bic

oiclfoc^

tangc unb jä^ fcftge^altenen brttii^en Scfcf)ränfung 1^:U\t^ ©Aftern gemerblirf)er Gin^egung,

Crganifation, in ber

bic

ficf)

©emerbC'

gefd)(o[|"encn

unb nirgcnb« unter ber

^atte ber ®urf)^anbc( nientat«

grcilid^

im

ber ^ud^^anbct groß geworben

Sorben mar, mar ber beö

gfeic^fam erlogen

focial njiöfür*

in ber ®ei(^icf|tc bc« beutfc^en Öurf)^anbc(ö

jDcr gcwerbcrecfitlii^c 3uftanb, in

fü^rt ^attc.

®e==

entgegen.

bcg Übergang^

unb 25orgängc bcr

1)ic pat^otogifc^en (gri^einungen liefen (Setbftreguticrung

betrieb«,

^dt

ergaben,

'^criobc

britten

3ur

pcrfönlic^en

budi^änbterifc^cn

bic

ber „Sagcrentfcl^üttung".

erf (Meinungen

unb

unb

^cvrf(f)aft,

einer ftcigenben ü^iffcrenjicrung

(nic^ütterungen,

!Die

bcr

^ur

33erfe^r

bcr @c(b^

be« Zauid^f^anbci^

ftatt

^cjug unb an @tcüe bc«

ücrtc^r unb ber bebingung§it»cife bcr

;-573

ju

jogor

bcr

einer

ber i^rmen3af)t

gc

öerbunben mit einer

notmenbige futtureüc unb mcrfantilc

9?cic^*

weite jcbcg cingefnen 33urf|eg i^r SBerfgeug ft^uf, marf|te grunbfä^Ii^ uitb

— wenn au^

bcf^ränft burd^ bie bejonbcrn ABebingungen unfcrcr geiftigen



unb potitif^en ©ef^ic^tc ^uc^^anbet ju einem in

fid|

gcfc^Ioffcnen ©cmcrbö^weigc.

bcr SBare

^ätte

fetbft

^ud^^anbel faum bie

für

tcrfjnif^e

bic

im

9?cbc fein

(Sr^ic^ung

fo

maren bo«

feft

2?on einer

Öei^bibtiotljcf

(Gewinn ob.

reid)t

2^^tr.

un*

gomilie ober bod^.

pflegt:

2:i)lr.

2;^(r.)

jur

3lber

(Srl^oltung

boö 9?erlagegefd)äft, ergibt

unb

fo

ben

^ebt.

im „Organ"

bebeutet:

erfi^ienenen

„einen

©ewinn

oud) ju bebenfen

ift,

Sluffo^

begfetben

begcid^ncn gewefcn

^Rabatt

nid)t wenigften«

2lngobe über ben

wenn

finb

©c^ilfe,

wie ber

biefe

wirb erft ermögtid)t burd)

bem ©efommtobfo^ be« ©ortiment« bleiben'',

unb

beibe ®ud)]^änbter otö ©c^leuberer gu

t)ei§t

ift

'^k

er^b()cn würben, wol^r-

er^ö^te 9ieingewinn

9?eingewinn

|ä^r(id)en

2^ototreingewinn auf

Solare«

Unfoften

gwei 9^cbenjwcige

3ene wirft 86,

755

ouf

bie

biefeö ©efd^äft

ejiftiert

''JJun

fein.

bann oud)

fic^

erfiatten

unb würbe,

unmbglid^

ein

bem boppelten @ortiment«umfa^ (14822

bei

fetbft

Xijlx.

ein ©ol^n,

X'6d)ta,

mu§,

er^otten

So^reöobf^luffeö

ber ®ef(^äftöin^aber, feine grau,

üJeingewinn

me^r genügen !onn.

ober gor nid)t

geben,

20

fprid)t

"/o

bo^

öon

^Nettogewinn

für redjt be^og*

bo§ ber bomoligc «Sorti*

Umfa^, Unfoftcn, (Seminn im ©ortimentlbud^^onbel.

mentöbut^^önbler mit ^(ein^änblev voax,

wie

3?Qbott|ä^e,

ober

&

@^röbter

beiben

^lo

gemeinen gu beginn ber

10

— 15 %

!Die Slngaben

ongegeben.

gotten

üon Öart^mann

mon

ai^ @rf)(cuber*

%

Slbna^me oon 100

etwa 10 7o/

auf

ßuf

Zfjix.

im aü*

ber übtid^e Äunbenrabatt wirb

brei^iger 3a^re

ber Dicrjtgcr aüerbingö auf

%

ba«

maenbe ftaatlii^e Ü^eoifionen.

ber 3?u(^^änb(er

wir

roie

ber ^utf)^änb(er,

Kontrolle i^rer 33cfci^igung; er wünjcfite fogar bie

Iirf)e

„^oIitijd)cn

fünfziger 3a^ren im 33u(^t)anbe(

unb

in ben öierjiger

ä^ntirf)

füt)rte

3a^r 1831" ©ebonfen au^,

Xafi^enburf) für ta^

bann

2Bit

üor.

ißeretmgung

bte

ben ganjen ©ud)=

Staaten jur (Sinfe^ung einer geraeinfamen,

einzelner Ijanbel

oom So^re 1829

33u(f)I)anbet"

B^upi^ „nicijt

^^^ Soljtüerl^alteng

gan^

o^ne iier^ä(tni§*

wirb öon feiner ^e^örbe immatrifuüert unb

^ud)^änb(er jugelaffen;

bie

©efamt^eit ber

ift

ftaattid)

a(fo

immatrifutierten 23urf)^änb(er bilbet jugteid) ben ©örfenoerein ber beutfc^en

^ud)bänb(er ju ju

Öeip^jig,

bem

bei

^ie 5lufna^me

laffen.

oom ©toate uorgenommen unb unb Slutoren

l'ei^bibliot^efare

'^(ntiquaren

gefc!^(offen,

33urf)binbern

ift

jeber

ben

in

bie

^at,

fi(^

einfd)reiben

fo

unmittelbar

wirb

gan^ oon it)m abhängig; Sui^brucfer,

ift

a(ö

finb

öon ber Slufna^me

fo(d)e

$ianbe(

ber

"ißflid^t

SSörfenoerein

auS^

nur mit gebraurfjten Äöüc^ern,

nur mit gebunbenen 33ibe(n, (^efang* unb (Sfementartanb*

f^u(bü(i^crn geftattet.

T5er ^örfenoerein rüfimte ratton ätter

9JJit

fein.

^^u

aU

war,

OJeformgeifte

nur

5Re(i)t;

fein @eburtgf(i)ein

beig

mit ©tolj,

fic^

t^a^

oom

er

war

'^eid)«

nic^t

®ef(i^id)te

beö in

ber 33üd)erme§ftabt l^eip^ig

wcbenben

urfprüng(id)c

bcnj ber

feiner

®efrf)irf)tc

bud)f)änbterifd)cn

@eift,

barin

i^ortentwidtung

gefd)äftlid)en

1825 aufwies.

SluS

Sa^tauöfc^uffe«, ber ,'poroat^=^®öfrf)enianer unb geboren,

aber

fein

ÖebenSgrunb oerfnoteten

bie

auSgefprod)en.

gefc^ic^tti^ SllleS,

'!|?^iü^)p

bie

ein()eitti^

in=

^Darin

tog

IV.

ber

notwenbige ^ten^

wa^



an

(äinl^eit

Serübrung gab, war urfprünglid) im (4^runbfa^

be^ SJcuffd^cii 35urf|I)aiibc(«.

uiet

bem

wie

alt

fo

(*»^cfd)äft«wefenö.

aud)

Sorpo*

im ®runbe fogar no^

3af)re

(äraSmug

cinanber

bie äftefte beutfd)e

26

bie

402

unb ba«, wag

a^

3m

wegung unter ben iöuc^^anbtungSge^ilfen. bie

aufgebauten Crgancn

ftaat*

^eroortretcn ber genoffenf^afttii^en S3e*

erften 53ud)^anb(ungS*®e^ilfen'-3?ercine

1833

3a]^rc

in ^eipjig

entftanben

unb ©erlin, in«

^eben gerufen oon fo^ialen 3)Jotioen: ber 'Pflege gefclligen 2?erfel)rS unb ber 21nbal)nung

jWanglofer fc^nittenen

ber

genoffenfc^aftlidier

'ipflege

einer

auf

bie

Unterftü^ung, Sebürfniffe

©ilbung unb gortbilbung.

33crein

ber

®ud)]^änblerge^ilfen

beS

3lm 29. 5U

fowie

i^eipjig

bem ©ebonfen

23ud)f)änbler'8

Slpril fein

1834

juge*

öeranftaltcte

erfteS

Cfterme§*

408

10- Äopitel

unb im

(äffen,

3)ie

:

Sicformberoegung

US 5um

9tu§gang ber fcd^jiger ^af^xe,

3a{)re machte er oud) fd)on ben 33erfud) mit ber

g(et(i)en

unb

(5inrid)tung miffenji^afttidier 3Sor(efungen („ßncljftopäbie, ®efd)icl)tc

gitteratur

ber

unb Otto

^Inenariuö

1834

14. 3uni

5Im

SBiffenfc^aftcn").

(Sbuarb

3Sorftanb

Slug.

©^ulj

eine« 33ereinö ber ©urf)^anb(ung^ge^ilfen !Deutf(i)(anbg

gaben, bie

herein

follte

ben 3üngern fbrbern,

i^m

fie

ftelüen,

aU Organ

finb

beutf^en ^ud^^anbel^

unb

unb

praftifd)e

(Srric^tung

bie

2luf=

er

jollte

ber

unter

5öilbung

be*

be^

l^efjrbuc^«

bib(iopoti)d)en ®ibtio=^

in Sei^^ig bewirten.

tf)e!

Slieb e« ^ier junädift im ganzen fo fudjten

9lrt,

fid)

?lnfängen allgemein gefeüiger

bei

bafür bie ©ebanfen ber Unterftü^ung unb ber %ad)'

jum Zdi mit

bitbung i^r befonbereö 35ett 3U graben, unb

neuen ®eban!en beibc«, bie

eineö

einer

©ie

3ntereffe:

t^eoretifi^e

:perfteüung

bie

ftetten,

fein

rief

33egrünbung

auf.

gefd)ic!^tlid)eö

ber ©tettenüermitttung bienen,

be« Sud)^anbet^

'jprei^aufgaben

oI)ne

nirfjt

aber

jur

njie

lüir

Sir

n^iffen.

bu(^]^änblerifd)er 5-ad)biIbungö=3beatiömuö 3U Sluögang

^unbert« gefeiert ^atte.

Äeinc

Erfolg.

erinnern un^ ber Orgien, beö 18. 3al)r'

3)er Unterftütjungögebanfe anbrerfeit« ^atte

im

S^eformuerfui^ üon 1802,04 feine 9?oüe gefpiett, unb menigftenö für bie

3eit öon ben löefreiungöfriegen ab

mir, ba§ feine 9J?effe oerging,

tt)iffen

o^ne ba^ beim frö^lic^en SDia^le, baö ^ier unb bort größere unb Heinere

^e-

Greife öon 33ud)f)änbleru öereintc, aud) für unterftü^ungöbebürftige

tung

^in

ftetlung

eine

unb

brei^iger 3a^re

fd)ränfte«,

an

marf

ber ^örfenoerein

man

„Komitee

be(§

feit

unb

in

33ie

bud)I)änb(erif^er 33orbilbung jene

nofium,

9ii^*

iperrfdjer*

unterftü^ungSbebürftige

wanbten;

150

beginn feiner

biefcr

feiner

33eginn

feit

2:^a(er

ber

gu Unter*

ber gmangiger 3a^re,

Sßirtfamfeit

brei^iger 3a{)re brad)ten bie

fierten

nur (oder unb 'SJlan

^tit

red)t

be=

SSereinS jur Unterftü^ung oerarmter öuc^l)änbler

Pflege

bemegung.

fid)

jäfirlic^

fiatte,

ftatutentofeg

frei(id)

unb bereu 5lngel)örigcn".

l^efjranftatt

ben

nac^

and)

jur

e^

®ud)^anb(ung^ge^ilfen

ftü^ungs^jmeden au^, unb ein,

jpielte

i^m mar

neben

9^olte;

^au( ®ott^e(f tummer,

®ud)f)änbler

fogar

^oroat^

gefammett mürbe,

rufiSgenoffen

toje

neu in Umfd)mung

gefügten 5Infänge

fprad) in erfterer :öe3iel)ung

©ebanfen ber

unb

rattonali*

ber Untcrftü^ung«*

oon einer budj^änblerifc^en

ober malte eineu i^orbiIbung«gang au8, ber nur über ©l^m--

gefjrjeit

unb Unioerfitätöbcfuc^ t)inmeg in«

ober ber Selbftftänbigteit füljren foüte.

®a«

9Jeic^

bc« ©c^ilfen

ben gmciten ^unft

betrifft.

Unterftü|iing§iDe)£n.

jo

©runb

ba^ 5Öörfengebäube eingeiüci^t würbe,

olg

1827 öon i^m begrünbeten

bev

Äunft^anbtung ben

1836,

ju 3ubitQte

legte

bcr 3nl^ober

33erttn,

in

@ropiu^

1838

19. «September

Statut

erneuerte

aber

3>erein

würbe

mar,

be«

an

engfte

©örfenoerein

ben

ber

oon bem

ber Crt,

Si^

ber

bic 2ln=

1841

lehnte ben

gu,

inbem

an,

am

][d)

boS

33ereing;

nur 33er(iner 35orftanb^mitglieber

ließ

auf^

Berlin,

fonftituierte;

ouögegangen

1802),

(geb.

einen „Unterftü^ungö*

burc^

oeretn beut)d)er 33u^^änbter unb 33uc^^anb(ung0ge^ilfen",

regung

unb

@ropiu«fcf)en ^uc^-

Ökorge

i^tebrid)

jene^ Üomiteei^

jur (5rfe^ung

409

3)ie SJeformüerfudie.

e^

bem

3ie^nungS^2lu«)ct)Uß be« 33ör)enoerein« bie enbgüttige Oiec^nungg-'iReoifion

bem

unb

33orfte^er

beö

33ör)cnt)ereinS

eine

Seric^terftattung

jöfirlic^e

über bic SBirtfamfeit beö 23erein8 übertrug; ber ©örfenöerein

1837

üon

an

1848

näd^ft

Herein

bem

gerichtete

gewiefen.

Sl^alern,

bafür

an

Unterftü^unge^gefuc^ eherne

(Sine

im

er^^te;

doppelte

ba^

auf

^örjenöerein

150

üon

einen ^afire^jufc^uß

Xajd,

1842

bie

würbe ben

beö

ber ®ud)f)änbterbörie gu i^eipgig angebrarfie würbe,

i)äit

an ben Stifter

jcftiDer

war

:pinfirf)t,

gu

bieje:

erfolgten

gu*

|ebe^

an

ben

Unterftü^ungö*

bie

li^e

b.

bee

üom

l).

®runbe

^J^eformwerfuc^^

^orDatf)==®öicf)enfrf)en

^Sewu^tfein

tiegen fa^

gäben ber ^Jeformgebanfen

mon

ber

gejd)id)tüi^en

3lbfteIIung

war

bie

jonbere 23orauSfe^ungen

in

bem

genoffenfdjaft'

beg Äunbenrabattg.

Stanbpunft auö gefe^en wirb

jcber5eit

fub*

auö gefe^en,

^^itgenoffen

man im Üia^men

ber allgemeinen @rjd)einung fortfd)rettenben 2Bad)^tumg

gemeiner Steigerung

in

ein befouberö ftarfe^ Stnfdiweüeu

guf ammentiefen,

(Sinbämmung unb womögtid) 5Bom

in

Erinnerung

an 33üd)ern unb 5Öud^^ unb ®ü(^er^änbtern, unb ber ^un!t, bie

nad)

©egrünberö

feft.

Struftur

!Die

3af)re

fic^

^Siertetja^r^unbert

ein

STobe

jdjon

früf),

gewährte

ber

unb bamit aU-

oor^anbencr Sc^wierigfeiten

jener O^eformjeit unterjc^eiben

:

bie

folgenbe

be*

Übergang^*

erfd)einung ber Öagerentfi^üttung, bic frifenocrurfadicnbc X^aucrerjc^cinung

be« SSerpttniffeS ber großen ßcntratplä^e gu ben ^ißroöinjialptä^cn

I)in*

unb

Dom

fi(^ttid^

be^

bie

gewerbercd)ttid)e

9Jid)tung

3ur ^onjeifion.

'^rioileg

Die ftänbig

eigenen 33ertriebö

gweite befonberc 3lufgipfe(ung

mit flcineren ©eilen unb

im ^üqc

S^wellen

be^ jeberjeit

bebecften

unb

be*

iReformgelänbed

410

10. Äopitel

ben

33on

im regutären @ortimentgbu(J)^anbe(,

brei^iger,

bQ§

burcf}

fie

beö olten, fidjern ®efd)äfte§ ^erftbrt unb eine neue i^-orm

funben

unb

fei;

©rfc^einung

britte

bie

im Kampfe gegen ba^ moberne

beftanb

um

kämpfe

bie

unb ber

(Stuttgart«

Sübbeutf(f)lanb ausging,

um

^la^

ba^

in i^ranffurt,

preife«.

nun ber b.

al«

folcl)c

um

gum minbeften

er tt)ic«

Üa^ einer ber :pauptgrünbc,

firf)

ber

jum Sluggong

and)

bie«

auf

jugc*

niicberI)o(t

f^idt mürben.

©obann

aber

ftettte

^rei^üercin tton befonberer

f reiöüerein

neben ben grommannfcfien

fid)

ein

33ebeutung im 3öeften Teutjd)*

gef(i)i(^t(id^er

(anbö.

3m

S3eginn ber 3^eformbemegung,

ju 3tuggang

18. unb 5In*

be«

fong be« 19. 3a^r^unbertg, ftanb $5eftbeutfd)(anb rcformgeid)i^t(id) im

mä^renb gemiffe ®täbte Sübbeutfd^tanb«

@d)atten, Spotte

@eit bem jmeiten

fpietten.

fi(^

barin

(ie^

fid)

Spaltung

ganjen

inbuftrieüer

(Jntmidetung

gegenüber

unb

unb

an biö in

öor

jüngfte

bie

bie

184:> a(« ber

feftfteüen;

@eftenbi(bung , ®egenttiart

ein

3.

üon

bie

ben

feurigften 3?er=

bie

foßten.

ftetten

be« ^rommannfdjen 25erein«

ättefte ber

um>

(Gebiete unermübtid^er

murbc

nod) ^eute befte^enben Ärei«-

üereine auf 3lnrcgung ber Slö(nifd)en ®ud)f)anbtungen ^in in

34

abte^nenbc

ober

©türme« unb Dronge«

ber Ä'onftituierung

3. (September

1870er 3a^ren

ben

in

9teformarbeit

ber

l^erüorragenbe

eine

19. 3a^r^unbert« öoüjog

glei^gültige

$ßeftpf)olen,

retigiöfer

buc^^anbet^reformerifc^en ))loä)

am

)iloä)

üer^ättni^mä^ig

e« 9?^eintanb

üierjiger 3af)ren treter

eine

@übbcutfd)tanbg

marcn

gefe^rt

Umfd)mung.

ein mejenttidjer

im

be«

33ierte(

einer

üon

39ud)^änblcrn 9t^einlanb*3Beftp§alen« befud)ten SScrfammtung ju Äöfn

trei8*5Bercin"

„r]^einifd)^meftfä(ifd)er !3:)u-^90fJont,

t

tonnen unb

uor

meinen

3. §b(fd)er,

gegrünbet. (5.

3lu0

8.

33ad)em,

Jlieiffing fe^te fic^ ber erftc

3Sorftanb jufammen.

„©Ott auf

bie

SOJänner,

^ommann

mic^

fd)üt?e

bie

aufrufen

it)m

bürfcn.

fein

^^^eunben!"

Gepräge

gaben,

Ijiüte

i^riebrit^

!^cr 9^^cinifc^*3Beftpl)ä(ifd)e

mit

^ejug

3o^anne« trci«t)erein

Unb

nannte Jronimann feinen geifttgen ©rünbev.

oom

ber ^erfon t^i'ontmannö

in

be^

3Sorftanb

'5j?rogrammg

fpontaneö Serben,

^^^ommann

!

bem Sauerteig

gegenfeitigen

Sorgfalt befteüten öoben mit ber

grommann

foüten.

wollte

„Statuten", unb oon ©efe^en

^^ia^brud

er

:

ben

eröffne

^u^^anbelg".

beö

mit

B^^^^^g/

crfprieBen

f^um oon

l^

war

be« funbenrabatte

betreff«

fcöonenber

beffere ^rürf|te

wiffen oon

I^er 9^^eini]rf)^3Beftpf)ätifrf)e

feine Üxebe.

oon jo^Ireic^en

eine ^eftetlung beö 33oben«,

^üt immer

ni(i)t8

bei

i^m

treiöoerein bagegen erftärte mit

Befreiung

genoffen]d)aft(id)en Ä'ampf „für bie

!Die ipauptaufgabe

unb ®e*

ber ©efomtmaffe

auö wetdjem 3a^r für 3a^r

g-ronimann wünfcf)te,

bie

war

(So

unb burc^au^

(Srftarfen

eirf)'in^fic^'®c^i(feng

einzelnen SSereinigung'äpunften ^er.

bie

be^ beibcr=

tüelcf)er Unterfrf)ieb

erftrebte ein aümä^Itrfieö

aümä^Iid)eö 2)ur(i)bringen

ein

an

33örfenDerein«

unb 3"f^w^"^^"^öcf)fcn,

SD5arf)fen

funben oon unten auf,

mit

%btx

i^n inö Öeben gerufen.

l^attc

feitigen

gemi^: ber diu), ber

öon ^eigocreinen ergangen

iöuc^t)änbter Deutfc^tanbS jur S9egrünbung

war,

417

Ärctäöercin.

9i^eintj(^»tt)e[tpt)älifct)er

^ompfe«

be«

„ben mipräut^*

fei,

üd) aufgenommenen 'J^abatt an ^rioatfunben gänjlirf) wieber abjufc^affen

unb

baburcf)

i>a^

i)er3ufte(ten".

barf

finb

wirb,

ben

3(uf

{einerlei

fid)

be^a^lt

^rinjip ber feften "^abenpreife in feinem ganzen Umfange

jum

35erfef)r

:}^abatt*5(nerbieten

9?abatt

ein

abgezogen

„5Öi«

3a^re«recf)nungen.

mit

bai)in,

not^,

werben.

ba^

bas^

fid)

um

fofortige

Sarja^lung ober

OJabatt, bei ^ö^eren 33eträgen

oon

?Iuegenommen

^uc^binber,

1

ju 10,

oom Drbinär

3Son 33ertag'^artife(n

barf

bie

15

"il^ro^ent

§5^e

an ilunben unb 25

entsaften

bc«s

33ei

5Zetto

bi«

3a^re«beträgen

tunbenrabatt«

frcigeftettt.

ge*

mad)cn Sc^ut= unb ©ebetbüc^er, oon ^^^rojent

föufer gewährt werben bürfen (wobei aber

^ie Statuten

ermatten.

unb funben

oom

me^r 9?abatt aU oom Sortiment

geben werben; Sluöna^men baoon

bencn

feinerfei

10 ^ro^ent gewährt

(5rjie^ung«anfta(ten

15 ^ro^ent ift

nid)t

auf-

gteid^oiel

>>ied)nung ^anbett,

ein fof^er biö 5U

@d)u(oorfte^er,

biö gu

baoon

gan^

Z^aUx,

mit 3a{)re«Jbe5ügen oon minbeften« 100 Jl^atern bürfen

oon minbcften« 500 2;^a(ern

Dcoten

5fed)nung

bie

i)cettoartife(n ebenfalls feinertei 9iabatt,

oon Orbinörartifeln oorläufig nod) werben,

um

e^e

^Habattgeben

gehoben wirb", barf fd^on je^t oon Beträgen unter ob e«

beftimmten

"iprioaten

befinben,

bann

an auswärtige Sßieberoer* 5*teie^-emp(arc wcgfaüen).

au^erbem gewiffc iöeftimmungen

betreffe

beö

AÖuc^^änbterrabatt« unb fd)led)ter 3a^(ung unb gewiffe Sdjufeoorfc^riften ®efc^i(^tc be-5 2)eutf(^eu aSut^öanbclä.

IV.

27

418

®te JReformbetüegung

10. ^opitel:

big

jum ^u^gang

ber \td)^\Qtx ^al^re.

bctrep bev bud^^änblerif^en tonfurrenj auä) obgefe^en Dom Junten*

^er

xahatt

üon

im

'Rabatt

artifetn mtnbeftenö

^anbtung,

bem

bte

f(i)tc(^te

3a^terin genannt

gefegt.

33on

itiiffen

ben

wirb

ift,

auf

beS in

feine«

bcfte^en in

tungen

ober

ben 3?orjc^riften betreff«

bem

ber

be« 33er(ag«

bem

®ie

au«

ol«

33orftanb

^e^n

SSerein.

@cf)Icuberer

at«

i^irmcn

o^ne 25or=

barf

@tabt

berfelben

bereits

barf

'^ro^ent.

fäumigen B^^^er

ber

Öifte

ficf)

ber 9lu«be^nung

2lu«fd)lie^ung bie

in ber

©etbfumme oon 10, im

einer

bei

oon

(Sortimente*

bie

anberer ®uc^*

fein

mit feinem 33erlage @orti=

'^k ©trafen gegen Übertretung

mentg^anbef üerbinben.

12^2

öurf)^anblung

einer

errid)ten ober

I)änbler eine ®ortiment«fitiaIe

ST^alern,

bte

33erein«buc^^änb(er«J befinbet,

eine«

für baö '^ßubtüum

"iprojent refp.

®efrf)äftgperfono(«

ongefteüt njerben; in einer ®tabt,

l^anblung

10

33erein«üorftanb

SJJitgltebern

^ringipat«

bcö

wenn

16^/3 '^ßrojent betrogen ober,

^artiepretfc ober i^reiejemptare befleißen, (Sine

©tobt mu^

33erfe^r ber ®U(i)I)änbter bcrfelben

unb ^ommtffion^artifetn minbeften« 25, oon ©ortimentö*

iBcr(og^=

ber 33orfc^riftcn

oon 50

5föieber^oIung«fatIe

oon giliat^anb=

©rric^tung

@ortiment«gefrf)äfte

auf

3)?a^rege(n

nadjgelüiefen

gegen

in

^ucf)^änbtcr,

Sorben

beftel^en

finb,

in ?luf^ebung jeber (S)efc^äft«üerbinbung unb gemeinfd)aft(ic^er llünbigung ber 9^e(^nung.

9}?it

bcnjenigen Sud^^änbtern,

ttjetc^e

bi« ju

Snbe be«

3a^re« 1843 tro^ mel^rmaliger 5lufforberung be« 33orftanb« bem wirb

eine nid)t beitreten,

alle

!Der 9?^einifd|*5IBeftp^äIifd)e SSerein fteßte unoer3Üg(ic^ aud) eine

bamit.

auf fein ^auptjiet

bie

:

„Slbfteüung be«

im ^ud^^anbet an

mipräuc^tti^ oufgefommenen fogenannten 9^abattgeben«

fum"

gerichtete

1843)

tember

!Deutf(f)(anb«

„33ereinbarung auf,

unb

nac^

ber

geben gän^ü^ einjufteüen". bered)tigten Söieberoerfäufern

«Schüler 33üc^er in

ber

!Deutfc^en

Sßorttaut

bereu

©c^rteij

:33uc^f)anb(ungen" oereinigten,

2c.,

„oom !iDie

fo\üo^( 1.

unb ge^rern,

fi^

i>a^

Ißubti*

?Iu«na^me

(4.

(Sortiment«*

al«

jebe« Dxobatt«

ift bie,

ba§

gefe^lic^

megen

bie örtlici^er 33cr^ä(tniffe

mehreren (Sjemplaren fommen

ber

©ebingung 10 ^rojent oom Sortiment unb 15

mit 3tu«fc^(u§ aücr i^reicjemplare gegeben werben

®ep==

Sud)^anblungen

„bie

5BerIag«»

if)re

SSorteil (ebiglic^ für fid) genießen.

Orten

an

3anuar 1845 ah

einzige

oiefen

^uc^^änbler"

für

feiten«

SSer*

Slber nid)t genug

33erbinbung aufgehoben.

"ißro^ent

barf,

(äffen,

oom

ba^

unter

SBerlag

fie

biefen

(Sinftellung leben 33erfe^r«, namentlich

ber Ä'ommiffionörc fämtUc^cr Äommiffion«pIä§e (refp. ben

^om*

grommoun unb gegenüber

miffionären

33urf)t)anblung,

jebe

3"^

wirb.

gebraudjt

beitritt,

SJcreinborung

fonjo^l

«nteretnanber

tt)ie

ber

(negatiöen)

nic^t

SSerein3buc^f)änb(cr

S^i^töerein^*

bie

^fli^t

bie

beftänbigcr

ge^en

ÜDic Sln^eigen

USereinöDorftanb junädjft on bcn 5lngefcf)ulbigten, ber

öoni

gu red^tfertigen

fi(^

unb bann gegebenenfalls an ben 33orftanb beö iöörfenoerein«.

i)at,

Übertretung

gegen

Strofen

ber

ber

33orf(^riften

gegen

jeber 3Serein^buc^^änbter

unb fc^teuniger S^enunjicrung.

äÖQC^iamteit

bic

SBaffe,

35ereinbarung ber

ber

'»Pflichten

^flic^ten

bte

ift

ber

bie

Slufrediter^ottung

]^inficf)tlirf)

i^rer

bu^^änbler übernimmt

Kommittenten)

aller

33er(uft

gegen

gemetnfd)attltd)

419

bet 9i^etnif(^=»eftp^ölijc^e Ärciäocrcin,

9tobattüorf^riften

jr:ic

im

befte^en

crften

ÜbertretungSfaüe in 33ern)eiö ober einer ©traffumme öon 10 2;^alern,

im Sßieber^olungöfaüe

50 2^oIcm unb

in einer ©etbftrofe üon

fd^tie^*

Ci^ in ber oöüigen ©efd^äftSfperre.

f^rommann aufjuRären, beö

man

^ommann ha^

Äötn

ju Köln

3J?itteI,

bie (grrirf)tung

aU

^eisoerfammtung

©inrid)tungen

5lüe ^tt'ang^ittafe'^egetn aber bringen

laufe.

mann

fprarf)

oon ber ^iefa^r

Slufna^me ober 5lbh)eifung abtjinge ;

wer

feiner Siüc^tigteit ju benutzen

wirb 9^ac^fo(ger finben, unb

bie

bic

i^r

33.

Partie*

3lud^

^^om*

gu

bebient

Slbfic^t

ift

fo

eingerichtet

werben

baö Seifpiet

SBa« i^ommann

erreicht.

errieten

boüon

etjrenbem ^eweifc i^rer,

fid)

unb aud)

ober, t>a^

nic^t fo

Prüfung f oütc

mit ber ^egrünbung öon ÄreiSoereinen

woüte, war (Störfung

ber Kollegialität, ber 33erträglic^feit, ber gegenfeitigen 33erftänbigun9.

erwartete

nichts

Dom

toten

Erfurter SSerfammtung beifeite

gelaffen

unb

fic^

begnügt.

3n Oa^r unb

wa«

ingwifc^en

fic^

^atte

in

fönnten auf

entgegenzutreten,

Gelegenheit

wünfrf)t, bie

3.

nur «Stäben.

barum oon Kreiööereinö^'^rüfungen,

gu beliebiger iöenu^ung;

5lud^

^.

3.

übermäßigen Äonfurrenj im @orti*

ber

mentöbuc^t)anbe( unb ber ^Jiotwenbigfeit, er fprarf)

förbem,

gemad^t werben,

mirflidie ®efd)äfte

war

^atte,

^eisoerfammlung

;|u

eine« neuen Äommiffiong^3(a^eö.

ÄreiSöerfammtungen

®a*

fef)en.

abgel^alten

iDie St^ätigfeit einer

nü^Iirfie

ju

barüber

mit benen

Slnfic^ten

feine

^reiööerein« ibentifigiert

eine

fe^r einöerftanben.

geeignetfte

ben Suc^^anbel

fehlen,

anbere »unfeine,

9i^einif^-4öeftp^äUf^en

mit, ha^

fei

alle«

baron

nic^t



(ie§

er

t>a^

53u(^ftaben

irgenbwelc^cn

„oon Slnfang

(Statut«.

@r !5)ic

an aUc ©tatutenmac^crei"

mit wenigen nötigen SBa^len unb öefrf)tüffen 2:ag

werbe

aU ©runblage



be«

leicht

fein,

iBerein«

ju paragrap^icren, lebenbig

27*

auSgebilbet

420

10. Äopitcl: 3)ie 9tcformben)egung

Ijahm

ißercinöbttbung

lücrbe.

äum 9Iuggaug

fai^

fc^einbor

foll

uerfö^nen, ntd^t aber „gcgencinanber ^e^en".

öom

lung eine,

be^renbe,

unter

3tt?önggmtttct

„Übereinfunft

^urf)f)änbtern",

in

jur

3n

in

3ntercffcn

ber ^reiöoerfamm-

^'onüentionatftrafen

beffern

\iä)

iDtberftrebenbe



2:pringtfd)e ^reiööerfammtung

bie

traf

burrf)

bie

2;ran8portangaben unb

unb

1844

2. «September

aller

ber jec^äiger ^af)xe.

3JeguIirung

breije^n

bergt,

u.

ent*

beö ^tec^nungöiüefen«

fünften

SSerfenbung,

auf

9^cmittenben unb ll^igponenben bejog,

2lbfrf|(ü[fe,

eine „Übereinfunft jur Slnnal^me

ber 'Drei^igt^eitung be8 Xf}akx^

ben 33ud^t)änblcrred)nungen". ber

3t(tein

treiönerein

9t^einifrf)'2Beftp^ä(ifd^e

einmal eingefd)(agenen SBege tüeber abbringen, nod) (Sg

gob

mt

nod^ fo gut

freitid^

Söeftpl^älifd^e" ^ing bod^ ber

jeugung an.

unb ber

„9?f)einif(^=

ber Überzeugung, ba^ i^re 33i(bung erft

bann, unb bann rafc^ lüirüii^e gortfdiritte marf)en lüürbe, lüenn

^um

^örfenöerein

bem

üon

fid^

auf i^m aufhatten.

t^rommannfd)cn trei^öereinö*3bee mit Über*

lüar aber and)

(Sr

Slrei^üereine,

feine

lie^

in

(Eingreifen

@c^(euberei entfd^Ioffen ^ätte.

bie

!t)ie

fic^

ber

kämpfe gegen ^unbenrabatt unb

9)iitberung in ben neuen Statuten

üom

14./15. September 1845, bie ba« 33erbot, ba§ 5(nge^brige be« ©efc^äft«* perfonafö in einem anbern @efrf)äfte berfelben Stabt bürften, auf bie ^^itbauer

me^r

h)id|t;

bie

nocf)

oon jwei 3a^ren

werben

nirfjt befcf)äftigt

einfrfirönfte, fiel nirf)t inS

f)änb(errabattg aßgemein für bie 2Serein«mitg(ieber gelten, für bie

^anblungen berfelben Stabt aber bie

®e=

anbern, ha^ bie ©eftimmungen betreff« be« ^ud^*

nirf)t

®ud^*

binbenb fein foüten, fonbern burd^

^eftimmungen „alten Sierfommen«" ober „neuer Seftimmungen be«

8o!aI=S3ereing"

neuen

Statuten

3Serein

an ben

fd^öftöbraud^

unb

f^aftlic^

(Jifer

ber

ber

gelünbigt

i^a^

wie

beS

werben

35or

günftig

ber bie

brei

3a^re



nöt^igcn

®efd)äft«

abgebro(^en

aud)

aüem

Sortimentgburf)^änb(er«

bie

ben

in

ben Sud^^anbet „orbcnt(id) nad) ®e»

er

3Serfe^r

„SSereinbarung

bar,

beS

2lufnat)me

t^üljrung

folltc

23erein«gebiet«.

na^

bie

-Jiac^ttjei«,

banben

aber

Slnbrerfeit«

burften.

erlernt", minbeften«

^ur

„bie

namentlid^

njerben

erfe^t

unb

%onb^ bie

beutfd)en

bcfi^e",

unb

auf

53ud|^änbler".

(Sr

er

ouf

(Jrfolg

glieber be« 9?^cinifd)»SGßeftp^älifd)en treiöuerein«

gemein»

au^er^alb

oorwärt«

brang

21u«fic^tcn

t)abe

9fe^nung

gegenüber Sd)teuberern

aber

gebient

©e^ilfe

feien.

be«

bem Söege ftcllte !X)ic

mit 3Kit=

Ratten ju ber geplanten

„allgemeinen 33ereinbarung ber beutfd)en ®ud){)änbler ju gän^lid^cr 3lb«

421

?lntro9 beä fR^einifc&^njeftp^äli^d^cn Ärctöocrciitg 1847.

fteüung be« mifebräuc^üc^ aufgefommenen ^iabottgcben« an ^rtootfunbcn"

beS

9)?ttgUebern

^unbert

firmen au8 bem übrigen unb 1846 Ratten bcn

unb

man

ücrein ernjortete

mcf)r

gegen

^wei^unbett

3)ie

3a^rc 1844

angcfc^loffen.

S5om X^üringifc^en trei^-

gebracht.

menn

5lnf(f)tu§,

1846 :poffnung unb

fiel)

«Statittenentlourf ber jübbeutfc^en 53uc^^anbtungen

©urf)^änb{er

ber

T)cr 33erein

3^eutfct)tanb

Ratten

^en

erflärt.

53eitritt

3?eretnö

ber „33räuc^e"

Beratung

bic

i^ren

fämtüc^

i)iamen«unterfd)rift

burc^ al^

^u

er

^^eipjig

gegen öeipäig fic^ergefteüt fprac^

unterm

fei.

September

2.

au6: „bo§ e« ber ©nfidjt unb Sßirf*

3?erfi(^erung

famfcit bc« Seipjiger unb ber übrigen ^rei^öereine gelingen mbd^te, ben ^öörfenoerein

p

allgemeinen SQJa^na^men ju beftimmen, rocldie fc^on in

unb

i^rer moraüfrf|cn traft eine ^auptftü^e I^aben

gewi^

öon

bie

n)iüigfeit

mögti^e Unterftü^ung mit größter ©ereit*

feiner @eite

barbringen werbe".

ferner befonnt,

T)er

9^f)einifcf)=^eftp^ötifrf|e

priüatim bereit« bie 33crfirf)crungen

tommiffionäre in Seipjig er^tten

ju

im allgemeinen entgegenjufommcn

bereit

be^örbli^e

no^

Genehmigung

au«, unb

ftanbe ju, ba§

bic

ber (Statuten

faft

S3erlin

bie

ftanb

Um=

biefem

bie 9?abattange(cgen*

ya bürfen, ba^ 33erlin

3"

merbe.

onfc^tie^en

größeren

aller

beö bort geplanten ?ofa(berein«

eine berliner Sluferung über

Seipsig«

gab

25erein

feinen SBünfc^en

fie

3n

feien.

no(^ auöftanb, gtaubte aber öorauSfe^en

^eit

bem 3Sorgange

ba^

^aben,

ber Si^einifdi^SBeftp^äüfd^e 33erein fc^rieb e« aucf)

ber 33erein

n)e(cf)en

Kantate 1847

legte

fid)

er

oon i^m entworfene „SSercinbarung" oom 4. ©eptember 1843 ber

©eneratöerfammlung be« Sörfeuöerein« öor. teit

öon

ber 93creinbarung SQJitgticbern

trcffenben

3m

t^otle

unb

einer

gu wollen,

war

ber 1.

bem

foßten

ber

SrHärung ift

mitgeteilt

feinerfeitS,

bie

ber ©rftörung be« 5lngef^utbigten

fcnncn

gu

wollen,

wirb

ber §anbeI«oerf)ättniffe fec^«

SDiitgliebern

an

ber

bc« t^üringifd)en

unterfuc^t

be«

be*

werben.

5lngefc^utbigten

3Sereinbarung ferner

„(5cntrat*2(u«f(^u^

53urf)§änb(er

(atfo

^ier

ben

Sieber^otungöfaüe ober im ^aüc

bic

,

ben

be« 33örfenDerein«

beftc^enben größeren 33ereine

unb

Übertretungen (ober

3Sereinbarung fünftig aufreci^ter^atten

3m

ber galt erlebigt.

Sofatoerein

^ntfc^utbigung

ober

9?ed^tfertigung

S3cginn ber SBirfforn*

3anuar 1849 genannt.

betreffenbcn

Drt«bud)^anb(ungen)

5l(«

nirf)t

je

brci

ancr-

9?cgufirung

unter fi^" berichtet,

unb etwa

bc«

jur

ber au«

SRitgtiebern

ber

fübbeutfc^cn JÖuc^^änblcrDcrcin«,

unb bc« r^einifc^*weftp^älifd|en Äreiöoercin« unb ber

422

bcr Suc^l^änbler

3Serctnc

^u

unb ©elbftrofcn oon 5

biö

im festem

bic

tic^

§um Sluggang

10. Äa^ttel: 3)te JReformbciüegung big

x^aUt treten

l^aben

Setpjtg,

100

SD^atcrn

Berlin) gcbtibet

ober 3lu«f(^tic§ung

njtrb

öer^ängt;

oor^in genannten SJ^afenol^men ein, noment*

ßommtffionäre

bie

Sien unb

ber fcd^äigcr ^o^re.

jofort

unb o^ne befonbern 5luftrog ben

•iKomcn be« 33etreffenben oon ber 5tu«tteferunggliftc ju ftrcid^cn unb jcbe

35crbtnbung mit t^m abjubretijen.

ÜJZit fünftig

^onblungen

nur

beim

33erbtnbungen

bürfen

gentral«5tuöj'rf)u§

©udl^anbtungen

©ud^binbcrn („h)o

^ommiffionär

^nbenrabatt ju gewähren unb jorangc !Durc^fü^rung

'Die

SSereinbarung

ber

fte

^aben,

mit

fottte

mit

l^aben,

üon ©cbct* unb ©d^ut^^üc^ern ge* oerbinblicf)

f(^rifttid^

fid^

|f{e

wenn

werben,

abgegeben

^cttrttt«erf(ärung Seipjtger

btejen bcr 3^cbit

nur, lücnn

jufte^t")

fe^tic!^

i^re

feinen

bic

,

©uc^*

entfte^enben neuen

eingegangen

marf)en,

i^re 93erfid^erung

fte

ber

überioieö

feinen Ratten.

bem

Entwurf

„(5entrat-2lu8fc^u§". T)\t SSer^anbtungen

unb enbeten bamit, ha^ orbenttid^en

in ber (S^eneratöerfammlung

unter 33orfi^ tart 9^eimerg

5lu«fdE)u§

rotung übergeben n)urbe. in

^tnfic^ten

Seipjig

i^re SSerfaffer

(3iena),

5ur SÖt^ i^re

legten

waren ^ar(

3u(iu§ «Springer (Berlin),

(Stuttgart), ^iebric^ 93otcfmar (Seipgig), garl ^ut^arbt (®rcs(==

g^ieff

Ion), griebric^

(9Äünfter). (Srfotg

grommann

in

bc8 2lu«f(i)uffe«

X)tc SD^itgltcbcr

neun ©eparatgutactiten nieber;

9?eimer (Seipjig), 3o^anne6

^aut

longwierig

tt)aren

ber 9?^einif(i^==2Öeftp^ältfc^e (Sntttiurf einem au§er*

Sßtd (3Bien), ?eon Saunier (Stettin) unb 3. 2B. jDeiter^ biefer ®utarf)ten

^UJel^rere

mar unb



mcrüber

fie

fidf)

mürben, mie gering i^r

maren

flar

felbft



praftifcfier

fein

fonnte,

mertooüe unb (e^rreit^e ^Dofumcnte jur @ntn)i(fe(ung«gefd)irf)te ber fom* merjicüen i^ormen unb ber

jugrunbe

i^nen

liegenben

fonfumtioen Gräfte ber buc^^nbtertfc^en SBelt. ucrtratcn

(ebigtirf)

bie mol^lbefannte,

beutf^e 33u(f)]^anbet8le^re.

unb

®a^in

Einige ber (^utod)ten ^mar

mcnn man

gel^örten

unb

probuftiocn

bie

fo

fagen barf, ortI)oboj:e

®utad^ten öon Otut^arbt

„5)eutfc^(anb", fagte ^ut^arbt, „ift nid)t (Snglanb

i^ricbric^ öecf.

unb

^ranfreic^, o^ne 9^oöitätengefc^äft öerticrt ber bcutjdie ©ud)^anbet feine

(^runbtogc",

ba^ 'Dloöitätengefc^äft aber ge^t

Um

gemirt^fc^aftet wirb". 9?ü(ffe^r

jum ooüen



ju

erhalten,

3)ritte(rabatt, gwciten«

ein, ift

bic

„menn mic

je^t

fort*

notmenbig: erften« bie 5Iuf^ebung oon ^artic==

greifen u. bergt., britten« bic (Sinfc^ränfung bcr "ipreiö^erabfc^ung auf bic

3cit

not^ ?lb(auf

bcr

crftcn

jmei

3o^re

narf|

ber

erften

SBcrfcnbung.

„mtadftüdjt äu§erungen" 1847: Siut^arbt, Secf, SSoIdmar.

öed

i^ebrirf)

eignen

ben 5Beg jur Reifung

fa^

ben

3ntere|'fe

bcr SBcrIeger

@ortimenter

ber

Söiinjc^en

billigen

ba^

barin,

„X)a« ^ouptübel unfereö |)anbel8 [tammt au8 ber

423 im

cntfpredic.

3o^ren immer

feit

me^r über^anbnef)menben 2^rennung be« 3?ertag« Dom @ortimentSgefrf)äft;



®Iüd

ber burc^ fein

i^m

begünftigte 23cr(eger öergi§t leiber fo oft, loa«

©ortimenter lüünfc^engmert^,

alö

Der

3SerIcger

atter

3?ed^nung

mcl^r

ju feiner S^'iftenj nöt^ig war."

ja

bem ©ortimenter

foü

gutjufdjreiben

ni^t gumuten, o(«

,

©arpafete unb 35oräu^*

?lbne^mern in 3a^regred)nung bringen fann. be3a^(ungen

„au3

megfatlen;

foflen

bem

ment«buc^f)änbler

25erteger

®runbe foU

it>e(cf)em

gu

SBorft^üffe

®er „oon

ne^mungen machen?"

Äunben unb

feinen

biefer

fogenannter

in

ber

«Sortis

SSerlagöunter-

beffen

9?obatt oon 33^/3

je^er übli^e

%"

foü nid^t gefrf|mä(ert toerben. Stnberg bagegen unb juglei(^ tiefer unb ge^aüooöer fielen bie ®utac!^ten

öor allem oon £ar( ^^Jeimer unb ben

(Strom,

33o((fmar flar

ben

bem

oon

mar

ber

babei

ht^

begriff

i^riebric!^

^otmen

bie

3um

gemorben

ift,

bann aber aud^,

mam^er jum ^auf

Deranto^t

baju bemogen füllte.

Die§

fnapp

ber

miffen,

„Uniäugbar merben meit

2:§eil,

toir

«Sie geigten

getragen tüurbcn.

unb

^ublifumS" formulierte, unb bem

„fünftlic^en

entfprad^ fein gange^ ©utac^ten.

a(g früher getauft,

ber Organifation

fooiel

erfte,

3?otcfmar auS.

ber

mei(

mirb, Sediere

®inn

burc^

ber

fid^

jeljt

für

Dielen

bie

me^r 33üd|er

Literatur

lebhafter

ßtabliffement^

au« eignem !X)range

nic^t

(jum ©egenfa^ ber regelmäßigen

ift

maö nur

3lbne^mer) ein fünfttid) l^eroorgerufeneö ^^ublicum,

burrf)

un-

ausgefegte Slnftrengung unb 9?ei5mitte( ju erhalten ober 5U f^affen ift."

2^ro^bem

Öüd^er

erlebte

fo

gür ben

3?erfäufe

in

geheuren 3Sorrät^e geincr 53üd^er

ba^

bie

„eine 3?ermc^rung ber (StabtiffementS,

mären

nöt^ig

^unbenrabatt. „burc^

man

toie

3ßaffe,

ju

i^Ieifc^

SSerteger

burc^

Derfteinern",

unb ganger 3^f^9f

unb ®rob";

betonte 33oIcfmar

ober

Slntiquare bie

teil«

burc^

^^^ ?itteratur,

teils

bie bie

ai^ ob bie

^otge mar ber 9Zotmenbigfeit, bie

un*

ha^ 33era(ten

ein*

Sluftionen

baburcf)

entfte^en,

große ^af)l ber ©ortiments^änbler ju einer unDer^ältniSmäßigen

'JioDaoerfenbung

jmtngt,

unb mit (herauf rf)

unb

Derbreitet

ta^

mand^e ©üc^er „fofort

werben

muffen".

in

3Raffen

„@omit ^aben

olfo

©ortimentS^änbtcr unb ^Serleger ben frühem ©oben oerlaffen unb

fid^

ouf einen neuen begeben, auf meft^em eS aber

(5r*

norf)

an genügenber

424

10. Äapitcl



fal^rung fe^It.

unter un«.

au^

muffe

man

ttJtc

biefe

gefagt,

ift

Sluiggang ber ^ecftjtgct ^al^re.

jiitn

neue Sßcnbung fü^rt, bo« oerfte^t feiner

bo«

Übet

allmäfig geseilt rocrben,

baö

aU:

9?eben^arten,

morotifcl)e

aber

ge^t



!

©a^n

eben

su breiigen

Organiömug ni^t genben brei

ftar

öerftet)en.

)ucf)t.

.

3Bir

.

firf)

unb nad^ ber gortbitbung

fte^en

unfercn eignen

\o\x

(Seine 9totfrf){äge tt)aren bte fot*

^a^n

tro^ allen @träuben§

unb 9leue«

ber 5l(teg

fuc^en, in

^onfurrenj werbe fünftig ebenfo

ba

wie

fein,

brerf)en

fic

tt)otIe",

öereinigt fei;

ba

je^t

gu

linge

bis

freier

SSereinigung

bafy

^anbctn,

®efal)r

fommcn,

33ereine

fleinerc

biefer 9^id^tung

(in

ba^

finb

I)in

Umfd)tagen ganj uuöermeibtid)

ein

„fo ift".

für bie 33cr^ä(tniffe beö ®ud)^anbe(g eine 33erg(eid)ung

^u ftnben, auf anbere faufmännifd)e ®efd)nfte unjlueifet^aft,

Se^r^^

nur im ©ege

©runbübet in ber ^errfd)aft bc«

bud)I)änb(erif(^e

getrieben,

„Senn man, um

oiedeidjt

"©ie 33er^ä(tniffe nad)

Äonbitionöf^ftemö. auf bie (Spi^e

aber

luerben,

baju beitragen, bie 9ftabattgeh}ä^rung gu oerminbern".

ba^

fat)

forrigiert

im übrigen „möd^ten

;

einzelnen ©tobten)

Wxmcx

®rabe

gewiffem

unb

fei,

fbnne ^bdiftenö burd) mögtid)fte S3er^inberung beö 3ui>T^on9^ neuer



ic.

neue

ber 33ud)^änbter foüe ber neuen 9?id)tung mit ftarem 3luge

:

entgegenbücfen, „metdie

bie

."

.

citirte

eine

njte

fie^t,

augenblidüd) in einer fotc^en Übergang^periobe, bQ§

aU

mcnig

fo

(Sjdubirung

S^rengeridjt,

(^3ett)alt,

unb

entftanben,

Slügemeine, oft

wenn man im §intergrunbe

^fJidjt«,

eine neue unbefannte

fic^

attmätig

fei

^ai SlÜer jur 3ugenb madjen fann

Serfaüen in

3eit

SBo^in



.

.

®ic 9lcforntben)cgung bi§

:

biejenigen Äaufleute, allein

wä^renb

bie

ttielc^e

fo

crgiebt fic^ mol^t

unb

für eigene 9?ed)nung

oormört«

5U

unb 5lgentur=®efd^äfte burd)

bie

äWbglic^feit

ade ßommiffiong*

fic^t,

oor

fid)

fe^cn

ßoncurrenj auf ein SD'Jinimum beg 33erbienfteg hierunter gebradjt njerbcn." 3^a§

in

biefem.©inne „ber @orttmentgbud)^anbe(

felbftänbige

©teüung mieber erringen muffe" inneren

ftellung

einer

inneren

Slbfe^r

„üon

bilbcte

für

S3a^n" SKittel

unb

33erfu(^e

Drbnung im einer

9?eimer finb

gilt,

gebühren 'i^iotur

fic^

9?id)tung

£ern ber

„ju me(^anifd)".

3ufammcn^ang, „luenn man woare

bie

fid)

eine fo(d)e

»ertorenc

„Sieber^er*

bcutfd)en ^ud)]^anbel", Leitung sur

oerte^rten

ben



für ha^,

wa«

wieber

9ief ormfragc (S«

ift

in

afle

;

ein ganj

allgemein

aU

bie

red)tc

anbcrn

natürtidjer

(Sommiffion«*

mit einem 3Serbienft, ber wenig mel)r al« (5ommiffion«»

beträgt,

begnügen

mu§."

ßbcnfo

„wibcrfpric^t e«

wo^l ber

be« Jpanbel«, ba| biejenigen, weldjc bie Sßaare nur commiffionö*

Äußerungen" 1847: SJoIdmar,

„©utac^tlid&c

weife ju bejie^en pflegen, fo (ei^t mit 5>orf(^nftcn,

mcrben".

burrf)brtngen

njoüen,

fäufer

marfjen

bigfeit

ge^t bic übermäßige (ioncurren^ fo Jpanb

3U

U'irb bie

unb

wetdie^ Urforf)e

entfdieiben,

ßoncurrenj märe öieHeidit

Sirfung

e«^

fdiiuer

T^ne

ift.

morben,

großem 2ortiment«^onb=

ber

an eine

ber feine 9?ooitäten „lieber

aU

(ungen oert^eifen, fönnte fagen

^aben auffommcn

leicht

fo

fäme"; eö würbe ber ^In^m feitg

bebeutenb on ^anb(ung0unfoften

nun

aud)

oom ^unbenrabatt

©anb*

man

„wenn i^m nur

würbe,

auf ein glattere^ @efd)äft entgegen*

^anb(ungen

f (einem

ber

t^ätiger

gan^ >Deutfd)(anb,

burrf)

.^erftreuen"

^cr 5lu^fic^t

n^it

Heinere ^aiji

auf^ Ungefähr

fie

gan^ (Suropa,

burrf)

Heinere 3ol)l

biefe

^anb, ba§

in

33er=

Sine berortige SSeränberung würbe ber ^n^tn be^ 35ertcgcrö

tonnen." fein,

bem

fie

ber Unfelbflftän-

„SD^Jit

xotidjt^

ßoncurrenten aüi) nxdjt

if|re

rodäft

bie ©elbftänbigfeit länger ermatten

aber neben einer felbftänbigercn ipaltung

(ungen würben

425

SReimer.

fparen

befreit

würben,

tonnten:

fein

einer*

bie

fein,

aber

anbrerfeitö

„wenn

benn

ber

^uct)^anbe( aug einem ßommiffion«gefcf)äft ^auptfä^(irf) wieber ein fefteö wirb,

©anb

unb wenn über

()at,

einfommen ju

geringere 2(n3a^(

eine

®te((ung

il^re

treffen",

ju

Äunben

ben

gewiß

ift

aud^

oon

unb gefä^r(i^e

9)?itte(

3iüang«maßrege(n. po(i3ei(id)e

größerm 'Tineen

unberufener

wo

53efd)räntungen,

(ungen entgegenftänben, unb

fie

fetbft

burd)

Urt^eit auf eine ^arte ^robe 3U fte((en. 33er^ä(tniffen

fe^t

I)offt

werbe not^bürftig „innere

eine

me^r

fefte«

tleinern bie

of)ne

nid)t^

er

ein,

auf ben g(üd(ic^en ga((,

®efd)äft

©tobten

t(einem

fein 'Dofein

SBenbung"

beS

fo

§arte,

ge^äffige

ober

ftaat(i(^e

\ia^

motzte

burd^

(eidjter

(ienfur feiner (ioncurrenten

bie

?ager« feinen ßrebit,

eigenen

ein Über*

SSerminberung

etwa ber 33crme^rung ber 53u(^^anb-

id)(üpfen tonnen, a(ö er wagen würbe, burd)

fteüung eine^



5lnfängcr

ber

wirb aud) gegenüber

(Sg

a(g

fein,

in



firf)

auf

wie ^ebitüerweigerung

tonnten

„(5in

unter

5(u«fic!^t

ober gän3(id)e 5lbfc^affung be§ ^unbcnrabattö. ber Äonturren3

ipanb(ungen

fo(iber

a(ö er

friften

fefte

®e)*te((ungen

feine

^enntniffe

unb ^er* unb

fein

Slber unter ben gegenwärtigen bic

erborgten

mit i)iooitäten tbnnen."

^u(^()anbe(^,

1000

2;l)(r.,

unb

unb jTifponenben

9^eimer

()auptfäd)(ic^

benft

fo

an

ba^inge^enb:

unb baburc^ in großem unb in günftig getegenen

eine

geringere 2(n3ab(

:panb(ungen

üerforgt

oon ©ortimentern,

würben;

biefe

t(einen

burc^

bie

^anb(ungen,

innere ^efä^igung, o^ne 33erbinbungen unb ÜJJitte( 3ur (Mrünbung

426

jum 3luägang

10. ^opitet: 5)ie 9?eform6ett)cgung big

einer 33ucf)^anb(ung in grögcrm ®ttl, l^ätten

unabhängige (Stettung

eine

ringen, ba§

unb

©egcnftänben) legten,

menl^ang mit bem 33uc^§anbel

Obfeftiöität i^rer feiten,

fo

n)ie

fid)

Erwägungen

5^ottt)enbig!eit

(entere

t^at

mel^r

beiüu^t

fic^

benen

bei

Hingen für ben, ber

oügemeine

bie

alte

^reiSöereinen,

bie

5lnttt)ort", fo

fo

beginnt

nidjt übern)iegen

„b.

er,

^at, gu oerfc^ieben

man

fid^

finb.

über

aitobbattfä^e überfd)reitet,

„@in

5nfo:

@d)teuberer."

3ebeg

fammelt (egt

au8fd)u§

bie

bie

er

muffen

fid)

fid^

^tabbattfä^e

iSetüeigmittel,

grommann

über

@bcnfo=

einen

tragen

Äteiööereine

bitben,

5Ber

oerftänbigt.

9Serg(eidf)«beputation)

©eine ©trafen

gibt

ift

öerpflt^tet,

(i cntralauöf d)ufe

©c^leuberer.

t)ie

finb oerpflic^tet,

finb 33ern)ci«

jebe

(gr

^ei§t folc^e

!Der ^rei«öorftanb unter* S3erteibigung

gur

93eran(affung

entmeber

übertragen,

ÜJ?itglieber

biefe

ba^in ^anbeln,

t)er

I^en

oor.

(Sentrat*

entfd)eibct,

unb

gebilbet,

Oftermeffe bie

«Sortiment«*

Raubet treiben, ober fein Slmt einem fd)on befteljenben 5Iu«fd)uffe ber

^amm

gu

gwar menigftenö gur ^ätfte au^ ^rei«oerein«mitgIiebern,

oorliegt.

nic^t

fid)

nun bemfelben ^eife angepren ober

^reiSöereinömitgtieb

^adjt gute^t bem

benft

)3er*

genug,

ftein

ber «Sortiment^^anbel

guerft

gemiffe

möge

bie

©^teubereien beim ^reiSöorftanb angugeigen.

unb

unb

fann

eingetner Äreiö

Don einem au^er^atb (iegenben Drte

fud)t,

unb

fiJnnen,

menig !ann baö 9?abbattlüefen in gang ÜDeutfdjtanb

ein

©itbung üon locate

o^ne ®efa^r ftarfer (Eingriffe an feinen ©rängen.

gefi^oren merben, meil bie Saften,

benen

l).

ba^

fid)

„3d)

53e3ug auf 9?abatt= unb ®e(boer^ättniffe

(3Kün3fu§) in fi^ gu fd^(ie§en".

in

^utati^tenö

feine«

gufammen auö.

umfangreid^ fein muffen,

33erf(^ieben^eiten in

abf(^Iie§cn,

!Da«

9JZenf(i)entt)erf«.

S^eformbemegung beö 19. Sal^r^unbertö an

fönti^e SInimofitäten barin ttjenig

im ^Ha^men

als bie SUZbgtii^feiten

aufbauenben

unb

SBeite

9fiotn)enbig*

gefc^icf)tncf)e

oorübergiel^en id^t, aüe jene öerfc^iebenen ®utad|ten

um

er*

immer ben 3"iöw^=

fie

i^rommann; unb in ben 5tuSfü^rungen

nur meine

3U

ermatten ttjürben.

i^ntn erfi^ienen,

biefe

fot^er

iüei§

baburd)

nämtirf)

unb S3o((fmar gerabe in ber

9?eimer

geigten

T^reilid)

c8 wünfc^tcn,

fte

auf gewiffe ©eft^äfte (33erfauf oon @d)reibmateriotien

fte fid)

äl^ntic^en

foweit

fic^,

anbere SBeife,

auf

bcr fed^jigcr ^ol^re.

ob

(ettt)a

®d)Ieuberei

ober öffenttid)e (Jrtlärung

bcr ^reiSöereine

unb

al«

be« Sörfenüerein«

feinem 0(8 (2d)leuberer @rf(ärten i^re Äommiffionen gu

übertragen ober gu betaffen unb feinen,

bcr bei

einem ®ct)teubercr al«

1847

„®uto(l^tIi(^e ^lufecrungcn"

9tetmcr, (Jrommann,

:

SZeff,

427

©ounicr.

8c^r(tng ober ©e^tlfe eintritt, in i^rcn (Scf^äften anjufteüen; ob jcmanb

mit i^m aufgeben miß, bleibt bcm eignen (ärmcffen

bic 9?erf)nung

laffen.



Unb

grommann

„tra« fann bobci ber Sörfcnöerein a(«

antn)ortct barauf „in einer SBeife,

crfd^einen wirb,

bo§

er

bereit

iSd^(euberergerirf)tg

35crme^rung

unb für

ouf

möd^enttic^

unb

gemä§:

ba^

ein

baei

bie

jur

er

gu

unb

fteüen

9?abatt

^Drittel

Übel galtet

bie

ben i^afturen,

auf

ben

]^b(i)ften8

^atben

öon 3^^*!^^!^^"^

^u



geben.

^eroor.

^fJeff

eines

@rricf)tung

ein

für

9?eftfc^reiben

ba^ ®uto(!^ten oon ^aut

f^iebenl^eit für

überaü ^ei«oereine ju

fei,

bieten

öon 3^^tf^^ften

9?ecf|nung

alte

erfd^einen,

cnb(i(^ norf)

gu

er erffärt ferner,

;

ber ©iüigfeit

3a^rgong

^onb

bie

fei,

^arartitef

ber

SOJand^em ungenügenb

bie

aber einigen moralifcfien ©inbrucf ma(f)en bürfte":

borf)

ber ©örfenoerein erfiärt, ha^ e^ nottt)enbig bilben,

über=^

t^un?"

fotrfier

3öir

lieben

mit

trat

(5«

i»i^

(5nt=^

Slufred^ter^attung beS Sabenpreifeö burd) 2lbfrf)affung

nur

bc« Äunbenrabattö ein, (Jjefutioc entbe^rcnbe

bie Slbfc^affung

fei

!Diftatur

eine«

burd^

nid^t

einer

bie

fonbern burd)

gentratauöfrfiuffeö,

aömä^Iid)e, Dorfi^tige unb fd^onenbe Sßerbearbeit innerhalb oon ^reiei* oereinen, in bie ba^ ganje ®ebiet beö ©U(i|I)anbel8 einguteiten

^ki

zubereiten, bereu

®egenben

übliche

eigener ^mtx^xä)t

„ber im fanfmännifdf)en

©conto

bei

getragen

freiließ

^aarja^tungen"

tt)irf(irf)en

waren

feine 33orfd)Iäge

^üc^te ber 3Ka§rege( bringen,

ber $Rabattfu§

auc^

oon

ift,

ein norf)

®(i)tuffe mirf)

unb Berlin,

frage, fei

öiet(eirf)t

fogar an Orten,

größere« treug

ba

ob bie 3J?a§rege(n

e« burrf)

®üte ober

bürften, fo bcfc^(eirf)en micf) 3^eifel,

Der

aufbürben",

@fonto geben muffe;

^Jiettoartifeln

Stugfc^u^ fonnte fi^ auf

einen

auc^

unb: „Söenn

in

bie ic^

nic^t

©utat^ten

oertretenen

©(^leubcret

fe^ung

haupt gang

bie

2lnfrf)auungen.

oor

©egel

ber

ftrid^

Senn be«

refigniert

einö

gu

ben

ic^

gum

fe^en

fein

ber

oerfrf)iebenen

®utac^ten

tunbenrabatt«

burrf)

unb

{ba^ ber

bie

i^eft*

ben 35erteger

über-

oorfditug:

unb 35erbffenttid^ung ber Sabenpreife ab^ufcljaffen,

"/(.

man bann

gemeinfamen Eintrag ni^t einigen

Übermarf)t

unb

Streit

wo 10

entfernen wei§."

gu

unb begrünbete ba^ mit ber SKannigfaltigfeit ber in

oon 8eon @aunier)

Sin-

ben ^roüinjen Seipjig

i« ^Soügug

^^^^onö/

33on

fei.

nicf)t.

mol würbe bag oon i^m empfohlene (gfonto „um einen guten ber

oor=

fei,

ber öerf^iebenen

SSerfel^r

lieber

woburrf) freiließ „unfer guter 35ud^^anbet auf einen

anbem (gtanbpunft

gerüdt würbe",

fo

wor bo« aüerbing« burc^auS

428

jum STu^gang

10. Äapitel: 3)ie Sieformbeiuegung big

ber 3Kel^r^eit ber

btc Slnfic^t

ni(f)t

ouSgicbtg bie

©uta^tcn, benn



befonber« bie Überfüllung

unb

über

aber

me^r ju oerbienen,

ben

i^ncn fein

unb

fe^r

fcf)Iöffe

fönne

742

9iut§arbt

3Ser(eger mit

alle

unb

Snbotenj

bie

nirf)t

werbe ;

gtieber gälten

^öcf)ft

bamat«

einem

bcmerfen«*

®efd)icf)tlid^

nocf)

800

ober

firf)

if)m

3JJanne,

unb

®o

an^ufd^lie^en.

ba^

ber



SJ^an

tf)at.

(ber

btop

wa^rfd^eintidjer SBeife werbe

ber SJJeffen surürfgiefien,

33eran(affung mel^r oor,

aufopferten,

fie

ben Setriebfamen au^*

ber iöörfenoerein

ob

er,

in einiger 3eit

bcm ©efud^e

Xt\i üon

man

man

„weit

2lu§erung, bie 9^ut^arbt bamalö

erftärte

wiffen, iäf)itt)

zwingen,

feinem ®ut»

in

|ebem Übertreter ber 3Sor=

beüorjuge."

baburrf)

nod) eine anbere

gar

fönne niemanb bemerfte

be*

e« ju feiner

eine UnbitligMt,

fei

ber ^ait eintreten werbe, t>a^

3J?itgaebcr

fonnte

moHe.

er

fam

tquiöalent für ba^ bieten fönne, wag

firf)re8

oft

war

loert

atö

man

baö SGßort:

\pxad)

^Rcc^nung aufhieben foltten,

bie

njorunter

im Ärebitwefcn ju

ben e« anfom,

auf

'^Punft,

ber ®ebante, ba^

arf)ten,



einjuf^ränfen, ebenfo aber bie 9^otn)enbigfeit, bie ^ieber^

©nigung, unb ßnölin

fc^rift

f(f|i(berten jltjat

i^n ju ©unften be«

bie ^flotoenbigfeit,

(affung gu erfdilüeren unb bie größte '^eintid^feit

obodjten;

bicfc

SBirfungcn beö ^onbition^öcrfel^rg

j(f)äb(irf)cn

feften Sejug'8

ber fed^jiger ^af)xe.

fid^

liege

bamolö

300

SKit*

ein großer

bann

feine

wenig feftgewurgelt

borauf 3Sorfte^er

3a]^r

be^

Sörfenoerein« würbe, ber Sörfenöerein afö eine ^örperfc^aft crfdieinen, bie

!Die

aud)

abgefef)en

oon ben perfbnlid^en

©eneratoerfammtung, e« war beS

3?erfolgung

Sßegeg,

ben

man

^Sereinö befd^ritten

$ßeftpf)ä(ifc^en

jDic 9ieformaftion

war

bie

SUie^gefcfiäften

unter

l^atte,

wir

frfiarfe

gefc^eitert,

ber

bie

©ntwicftung

ber

gefrf)eitert

in

gewerbcrerf)tli(i)en

3)eutfd)Ianb fennen gelernt {)aben, ge^t ^eroor, ba§ e8

nod^ ooUauf

a(« 5(ufgabe

erfcf)einen

fonnte,

^ineinsufül^ren.

ben

^^effetn

^er

in ba^

bcm

Satire,

befreien

unb in

U?er^ä(tniffe

in

bem 3a^re 1848 wie aü8 bem

auö bem ^^it^^^cr ber

ber ©ewerbefrci^eit mit einem @d)(oge

größte 2^ei( beutf^en Gewerbebetrieb« tag noc^

be« 3"nfti^i'ön9^-

ba^

2(u8 bem, \oa^

jDeutfrf)Ionb,

3eita(ter ber Senfur in ba^ ber 'ȧre^frci^eit, fo

3unft unb ber ^onjeffion

bcö 9?^einifcf|>

i^ü^rung

3"9fwft ^er ©ewerbefrei^eit öerfe^en wollte.

oben über

^ätte.

auf.

:panbet unb ©ewerbe üon aüen @d^ranfen unb ^^effeln bie

Scbcutung

beö 3a^re8 1848, gab bie weitere

^"^

^ie

grunbfä^lic^e

in

allgemeine ftaat*

429

©ewcrbcfrei^cit

^ebingung

^ongeffion, bie

tidjc

ob ber Staatsbürger

wagen



Begutachtung unb (5ntf(^etbung,

ftootlidier

öon i^m gewoßten unb

ben

bürfc,

war

lüä^ttcn i^ampf auf^unefimen,

gc*

bem attgemeinen ©e=

eine

offenbar

lüuptfcin freier @elbftbeftimmung ni^t uttnber bireft entgegengefe^^tc S9e*

üormunbung

wie

^räöentio (5enfur ber

Begriffe

allgemeine

grunbfä^Iirfie

bie

=

unb Leitung",

na^m ba^



auf?

werbefreiljeit

„%n

ipanbwer!«meiftern

am

(iamp^aufen nertangte

man

fonnte

ber

bem

bie

auf

@rf(^werung ber 5ciebertaffung; beS

(5infcf)ränfung

in biefem (^efmi^e tefen.

genoffen

3lpri(

(^ebrauc^S

Bonn

9luf

ber

ber

gefc^loffen

beutfd)e

©ewerbefrei^eit

werben

bie

©ewerbefrei^eit"

tift^cr

Prüfung,

äßitten ^eit

furj

in

gericl)teten

in

ber

er

:

befonbern

a.

bcutfd^en

bie

9J?.

biefer

ba^

bie

(15. 3uli

Qm-

beS

immer

für

fd)uf

in

ouS*

bonn

ber „(Srfte

bis

18. 3luguft



©ewerbeorbnung

geftü^t

„auf

'^roteft

gegen

^orberung t^eoretif^er unb

pra!*

Befcf)ränfung

beS 33erbots ber

eines

offenes

'Paragraphen

auSbrücflirf)

grantfurt

entl)ielt

ber

befiegelten

ajJeifterja^l,

?lffociation

oon

bcS

^)iicf)t

==

3$erbotS

3nnungS^

wahren SnnungSftaateS im Staate. allgemeinen

Strömung

SWeifcltften ^^Rufer

einem

SJJillionen Unglücllirf)er

brtlicfjer

beS ^oufier^anbelS, mitgliebern,

einer

oon

^anbwerfS*

i^re

»erlangte,

ber

unb ®ewcrbcfongre|"

^anbwerfer^

feierlichen,

3n

folle.

1848) ben Entwurf einen

in

9?eic^Sgrunbgefe^eS

fte^enben

5luSfic^t

an

ipamburg ber ^roteft beS

folgte in

;panbwcr!er,

norbbeutfrfjer

93orfongreffeS

ein

oerfanbtcn

^nnungSjwong forbernbeS

allgemeinen

21m 2. 3uni 1848

Senbfc^reiben.

fü^rung

unb

aud}

"^^ampfmafi^ine

folgten (5^ot^a, SDJagbe-

1848 ac^tunbswanjig 3nnungen

gerichtetes

Sie

ben fetbftanbigen

bürg, ÄarlSru^e, Dffenbad) unb anbere @täbte; au8 ^eip^ig

unterm 22.

QJiinifter

würbe.

überreirf)t

Befrf)ränfung

teiben=

391 Bonner

oon

ber ^entfd^rift

@c*

ber

einftimmiger unb

als "Petition

bie

,

einzigen (S^ewerbeS,

i^orberung

S3ertünbigungen

ein

Brüber im ^anbmerf",

1848

19. 3lpri(

2Reifterprüfung

bie

Betrieb eines bie

unfere

unb „cr=

§änbc.

bie

bie

wor

!Die ?Intwort

Üx begann mit

fc^aftli^er "^Proteft.

beibe

bewerbe

beutjd)e

ber

in ber (entern

ber ,,Unbejc^otten]^eit"

forber(id)en ßigenfrfiaften" reidjten fi^

Sßie

unb

bie ^räoentio^Äonseffion,

entfprarf)

„3luffid)t

ßenfur;

ftaattid^c

gegen

bie

'ipeft

ber

©ewerbefrei»

finbcn wir als einen ber lauteften

in ber ^Jlot ben Bucl)f)anbel.

Berliner ";)ktionaloerfammlung

ber

5llS

Eintrag

unb

ocr>

im 9?oöember 1848 eingebracfjt

würbe,

lö. Äopitef: 2)ie Stefotmbenjegung big junt 3tuggang ber jc^jiger So^re.

430

ben oben erlM^nten §

1845

Quf3u{)cben,

rief

betrug unb au(^

mie

fo

je^t"

würbe

bie

fei

bnrd) bie D^eoolution erfc^ütterten 3a^re

unb

nennte

auä)

g(ei(f)jeitig

ber

auf

bie

gemeinfam euer

rettet

bie

^ebung

©liefet

(äud^!

rettet,

!Die

fommen" ein

ber

fei

SOJaffc

ober neben

,,orbent(irf)er

bann unbenfbor, ©c^teuberei, unb

in

!

"

in Slu^fic^t

„bem

:

grä^üc^e 3"f""ft

^Die fubbeutfci)e gadjpreffc

Württemberg

©urfil^änbterfongeffionen

alsbann

bie

35erleger wie ©ortimenter,

beoorftet)enbe

(Surf)

bcm

in

fie

gegen

^errfd)ten,

„^a^er:

(S^ef^äft

wie

3"fiänbe,

geft^äfttii^en

onftretcnben ,,nod) gotben finben". vereinigt

3anuor

berglei^en Unhjefen werbe „maffen^aft einreiben",

all

3Serleger

ber

gnäbig!"

Settetftab

anbereö Ö5ef^äft treiben muffen;

®ucf)^anbet,

geregelter

^urf)f)änb(ern

„on ben

17.

^adjpreffe: ,;Donn

bu(i)f)änblerijc^e

ber ®ucf)^änb(er werbe entmeber

jbem ^ucf)^anbe( ein

üom

ber preu^if^en ©etoerbeorbnung bie

armen ^reu^if^en

unö

,*ptmntel

48

ftel^enbe

2Iuf*

®ortimentöbu(f)^onbel

in

fei

„mit

bem Wefen be« beutf^en ©u^^onbelö unüerträgtid)" unb ma^e

einen

äBürttemberg ben Ö^enidfang geben".

„geregelten ©uc^^anbet"

unmögtirf).

treiben,

finb

3m

freigegeben,

1848

9'ioüember

fo

reicf)te

alte

am

entwirfette:

ber „^Jiatur

wenn

fie

unb

^tocdt

jWar in

fie

©cfrf)ränfung gefe^

g(eicf)en

ber

ergangen,

erflärte.

ift,

unb

foüen,

Unb

t^irmen^a^t) basf

war

in

^effen^^affel

©ud;^anbel für

ben

su (5nbe be« 3af)rc«, alö bie

würben,

riefen

gegen

gänjiid)

ein

bie

naloerfammtung

auf,

an

bie

be« 3n^att«: ber 5ßer(ag«^anbet aüerbing«

bewerbe ju auf

bewerbe

bu^F)änblerifd^en

uuöerjügüd) ben

freie«

ba« ^rc§*

freies

®runbred)te (21. üDc^embcr)

©örfenoereinSüorftanb ju einer (Singabe

9lü(ffi(^t

eine«

wefentlid)

i^re S^l}i mit ber ©eüölfc:^

3n^a(tg (®ewerbefd|u^ be« Sortiment« burd)

mit il)rcm § 10 befannt

ein

fein,

frei

S3ucf)bru(!ereicn

bicnen foüen, in einem rii^tigen 3Ser^ä(tniffe ju erfiottcn."

33orfteüung

(Sine

eine Denffcfirift ein,

jeber iBejief)ung

entfpredjen

gewerbtidjen @cl)u^eg, beffen 5lufgabe eö

rung, ber

ruinirt."

©udjpnbler*

unb „(angiä^riger ©rfa^rung"

?lntiquariat3burf)l^anbet

i^rem

iSud^^onbct ju

ditä)t,

©tänbeüerfammlung

ber @arf)e"

ber S3er(ag«^anbet fann

bagegen ©ortimentö„bebürfen,

„Sirb baö

©ortiment^bu^l^anblungen

ber 2lugftf)u§ be« «Stuttgarter

33erein§ ber Sßürttembergifc^en

in ber er

geptonte a)io^regel

!J)ie

betrad)ten,

SSeüötterung

„ber (Sortiments^anbcl

unb ©ebürfni§,

unter bie ?luffic^t be« Staate« ju ftcüen".

in

numerifc^er

S91ättcr ^Jiotio* fei

jeboc^

aU mit

iöejie^ung

431

©tatutenreoifion 1849/52.

(Empörung be^ ®u(i)^anbeU gegen

!Die

war

ber ©eroerbefrei^eit

1848

öorbereitet,

1849 onö

tontate

bte

trotcn.

Ötc^t

ftaatti^en ©emerbefreil^eit

«Strömung,

ber

war

:©ie

be«

narf)

foHte

unb

ber ^Ibwe^r

ber

unb

beö

(^cftattung

©ud^fjonbel«

war

weit

i^m

!Die

©efd^äftgfitte

wo 3Biüfür

^u

ermatten,

Xtii

übertönt er

bem mit

©efe^e

oor;

ju

beffern

Orbnung

ba^

wurjetn wirb.

59brfenoerein

!iDer

ober abjufteücn;

®efe^

bagegen gefudit wirb,

wünfc^en,

Sac^e ber ßingetnen unb

au8.

nidit

oon

atle

enbticl^

(är

fetbft

®cgen ben 33ou eben

9^eformweHe Sticht

ber

erlebt

3ß3ud)t

ju

(äffen,

ba^ (^efe^,

@r

bereitet

unb nac^ 2Rittetn

Übereintünfte u. bergt.

:



bte

Sluöfü^rung

i^rer Speziatübereintunft. bie,

fct)tie§t

einen

bie

Strom.

i^n nic^t ju bcgel)en

55on

werben

biefem

biefer

©runbfä^e

rollte

^atte,

i^reö

eine

Slnpraü«

neue unb nacf)

je^t,

nacfjbem

ber r^einifd) nocf)

ftär!er:

ftärfere

barin

»

man

war

ein ^rojeft

^icr ^erauffticg

ber Statuten

:

oon

breiterer

fo^

weftp^ätifc^en

^eron.

SBelte

fonnten

bie

haften $Kf)einlanb8fö^ne waF)r(ic^ nidit fo leicht übertroffen werben. c«

ift

jDer

getragen werben.

ba^ Sluffc^äumen unb 3u^ü(ffluten

erft

bomit

bereitet

folgen

bie Übelftänbe geprüft

burcf) motiöierte ©utarfjten,

©örfenüerein ba^nt ben 5Beg.

er l^at,

unb im 5lügemeinbewupfein

Prüfungen, 3Sorfc^(äge, ©utac^ten, Übereinfünfte bleibt bie

ßr

für

gute

bie

leiftet fotcfie Strbeit burcf) bie Stl^ätigfeit

bon Spe^iatfommiffionen, in benen

unb

^ebeutung

e^efutioer Ö^ewalt auögeftatteten Staote,

bag bann auö ber Sitte entf^jrungen fein

aU

nie

fi^

barin,

befte^t

einzuführen,

Sitte

ber

er

feine

®ucf)^änbier

fcf)(e^te

Sitte unb

f)errf(i)t,

an feinem

Sörfenöereinss,

^ud)^anbet,

^Serfe^r,

Iitterarifct)en

beö

nad^ ®efe^en

©ejiel^ungen beö (Singcinen

bie priöatrcditlid^en

^lufgabe

ridjten,

®(i)on bt^aib,

gewefen!

Gebote ftanb, ^atte

feine (S^-efutiögewalt ^u

eingemifdjt,

unb

geben

©efe^geber unb

auf.

ber 33örfenderein nie

©efe^geber unb S9ef)örbe in

3)er 33örfen'

ächten.

jDie alte ®(J)uIe trat bagegen

ftrafenbe ®el)örbe

5lufiüaüen

ftörfereö

befto

3a]^rc

gu

«Seite

pofitiöe

ein neueg

nur öerwaUen, fonbern ®efe^e

nirf)t

feinen ®efe^en ftrafen

im

Sörfenöereinö

unter bem ftraffen Ü^egimente beö ©örjeuöereinö öerlongtc. öerein

(*infü^rung

für bie 33orgänge, bie,

innungöartige

eine

bie

^oüe

recl)te

©eneralöerjammtung

ber

in

gcplonte

bte

leb*

5lber

unb grunbfä^ücf)erer Konzeption, ba^

wir fte^en oor bem erften offizieücn Eintrag auf 3?eoifion

ober,

um

mit ben SBorten

be« Stntrag« fetbft ju rebcn:

432

Xie Oicformbenjegung bi§ jum Sluägaug ber

10. Äapitcf:

be« 33brfcni)evein« unb Slnna^nie neuer Stotutcn,

auf „Oicorganifotton

um

buri^ ben ^örfcnocrein bic (Setbftertjattung unb ©ofibttät

^urf)^anbe(^

fdicn

am

gcbanfen jucrft

3Ji.

®imion

1849

5. ÜJiärj

3^m

ber berliner Korporation

uerbanb, Herein

follte

nur

Oleben

teilnehmen

unb

tt)onten,

organifiere,

bie

ben

t^a^

er

weldje

bic

sugleicf)

Krei«oerein«gebanfen

om

ta^

geftottcn,

fo

bürften, firf)

oortegtc.

baö neue Statut

unb inbem ©imion bamit

^^rommannfrfien

bog «Statut üor allem

ficf)

biejenigen

untertt)erfen

entfpre(^enb

3(u^bilbung

beftimmtefter

®runb*

in Berlin, ber feine

üertangte al« Raffung beö S3erein«jiüe(fe« für

joeben angegebene. in

be« beut'

wahren".

ju

ÜDer Slntrag ging auö oon

dx

fed^jigcr ^ai)tc.

firf)

burd) Einteilung

33örfen*

©efe^en

feinen

SteiSöereine

in

mit bem ®i3rfcnt»erein in organifc^er 3Serbinbung ftänben.

bem 33orftanb

foüte

ber 33erein

^urf)^anbel«geri(i)t roäljten,

ein

©imion«

ba^ über gewerblidie ©treitigteiten enbgültig ju entf^eiben ^ätte. Eintrag lautete: „^Der S3örfenoerein lüoüe

einen au§erorbenttid)en 3lu«=

fc^u^ 3ur 9?eoifion ber (Statuten erinä()(en,

um

^eftimmungen

bem

33ereing

auö^ufcfieiben,

fonbern

im Flamen

dx

1849).

ni^t nur gan^ oerottete

burrf)

SBirffamfeit beö

bie

unb ber Solibität

35erfa(t be^ Surfj^anbel« entgegen ju treten

bc8 ®efct)äft«öerfe^rg eine fräftige cingereid)t

auc^

Stü^c ^u geben", unb würbe oon

if)m

ber Korporation ber 33ertiner ©urf)^änb(er (6. SOJai

rourbe in feiner allgemeinen ?^affung

angenommen unb

bic

5lu«arbcitung cincö neuen Statutencntiüurf« einem elfgftebrigen 9?cöifion!§*

malige ©örfenüereinöoorfte^er angef)örten:

gönger 2:^.

unb

^.

unb

(SrI)orbt

(gnötin,

ferner

Otbenbourg,

^r.

ber

3Sorftc^er

^^teifc^er

'^.

5Borfi^enbcm

?i.

be«

in

^rommann,

bic

nannten

fid)

leid)terung

war

\l)x

befd)cibcn

angenommen unb

Sa^ungen unb

feit

bc« ^iöörfenöcrein«,

bejcidjnenb

eine

gebrad)t

.^^i^'t

^votd:

^cfrf)affung

unb

beftätigt, l^ötte,

in

(angem bringcnb

Hom

3af)re

„43örfcnorbnung".

unb Orbnung ber Öeipsiger 5lbrcc^nung unb oberfter

33or*

X)er 5Iu«fd)UB tagte

"sßofition

ber weite buc^^änbterifrf)c Kreife i^n 5U fe^en frf)on erften

e^c==

I^rc^ben, unb bic Simionfcf)e 9?ic^tung brachte

ben iSörfenoerein mit eineut S(f)tage in

Die

fein

unb S. ^ix^d, %. ®crotb, %.

einen Statuteuentrourf ju Stanbe, ber,

begehrten.

brei

^örfcneinwei^ung^ja^rcia

Kart iöäbefer unb 2B. T)ie^c.

im September 1849 {)ier

aU

bem neben Simion

überwiefen,

au^fi^uffc

1825, dx'

ni^t« anbercö

Untergattung

einer

ent»

fpred)enben „Einrichtung eine« iöörfcnlofal«", i^crnfjattung „Ungeeigneter"

433

©tatutcnreöifion 1849/52.

barau«, „^anb^obung ber ^-reilid) jd)vieb

furfc".

üov

,M^

:

anä) btc

Orbnung"

f^on jeneö

„^efanntma^ung

bovin,

erfte

ber ®e(b*

(Statut bem ©örfenüerein banebcn

bc« 59urf)^onbe(ö naö) Gräften ^u vertreten", hjoju

3ntereff e

|ät)rttrf)en Äo[fenüberjcf|ü[fe

bienen foüten, unb borin worcn oiet

otlgemeinere Slufgobcn entgolten, bie

firf)

dm^dmn

im

ou^ ben jeweiligen

oügemeinen (Srforberniffen ber fünftigen @nth)icfetung

^ci ber Slbfoffung ber ©totuten

mon

^otte

mußten,

ergeben

nur

bobei freiürf)

bie

3Ser=

im

tretung ber burf)]^änb(erifd^en 3ntereffen ber @taot8gen)o(t gegenüber

junä^ft ouf ben beiben Gebieten ber oertog^re^tIirf)en (urt)eber*

5lugc,

unb

red)tlirf)en)



pre^rec^ttic^en (Mefe^gebung

im allgemeinen

ocrein mit

bie

unb §onbI)o6ung,

t)errfcf)enbe 5lnfrf)ouung btieb,

ber ftotutorifrfjen Siegelung

bem ^ubtifum

^Xücd be^ ®örjenöerein8 bogegen

befoffen ^obe.

3llö

oberften

tlor ^ingcfteüt

bie

t^brberung

©ud)^onbe(«,

gemeinfomen

ber

ber @^ren^oftigfeit

iöörjenoerein

ber

n)ot)torgonii'ierter

ber ^brfen*

fic^

be« ®efcf)äftgoer!cf)r^ ber ®urf)*

^änbter untereinonber unb ber ©uctj^önbter mit

unb 2(ufre^ter^ottung

bo§

loö^renb

ein

fetbft

bem

®efomtbou,

gettjerbü^en

Ärei^öereine

unb

3ntere|fen

unb «Soübität be« in

^u

nict)t

gtott

beutfi^cn

geglieberter

33orftanbe ein 33erein^*©uc^^anbe(S»

geriet jur «Seite geftellt: bo8 tt)oren bie ©runbjüge ber 9?eorgonifation be«

löörfcnoerein«

noc^

@imion,

unb

(^runblinien beö ^Dre^bener (Entwurfs. Jöörfenöerein,

ber

biö

bo^in

!Der

3Serein

ein

Entwurf

freiwillig

wor, 3U einer Slnftott 3U mocf)en, ber

gtieber

bie Ä'rebit

wollten, beitreten

ert)atten

würben

bie

beobfirf)tigte:

ben

(^runblinien

biefe

beitretenbcr

olle beutfd^en

müßten (§§ 5

®ucf)^änb(er,

u. 15);

bo^ oüe 9J?itgtieber be^ ©örfenöerein^ in ®eutfrf)(anb (unb, füfirbor treten

i^m

erfc^ien,

foßten,

ou§erl)alb

bie

mit bem 53ör[enöerein

centrotifiert fein

foüte ju if)rer

"Deutfci^tonbö)

foüten (§

16);

wo

ju

Ä'reigöercinen

orgonifc^

äJJit*

er

forberte,

wo

e^ ouö*

gufommen^

ocrbunben unb in

feine li^eigdercine beftonben,

©ilbung ouf gerufen werben (§ 70).

!Dcr Entwurf fu(^tc

weiter bie befte^enbe 'Bii)Wääic be^ ©örfenoeretnö unb fcincö SSorftonbe«

boburt^ 3U befeitigen, bo^ er ber ^oupttierfommfung bo8

9f?cd)t

ber

®e*

fe^gebung über buc^^önbterifdjc ®efrf)äftöbrQu^c gob (§ 22, 8), bei jebem Äreiöocrein

bie

^cftcdung

einc^

^reif^gerirfitö

oorfc^rieb



18),

ein

^öörfenoereinögeric^t onorbnete, on bog in oücn ©treittgfeiten unter ^tX'

einömitgtiebern, (5ntf (Reibung

fofcrn ber ©treitgegenftonb

25

ST^oter übcrftieg,

oon ber

be« ^ei^geric^t«^ oppelliert werben fönnte, unb bcffen Urteil

@etd)id)tc be3 Xeutic^cu S3ueI)f)niibcB.

IV.

28

434

10. Äopitel:

bann unbebingte

uerfammtung

®ie JReformbetüegung big jum Wuögong ber

^aben foüte (§ 47), unb

(^ütttgfeit

®cnera(==

bofe er ber

inbem

öolt^ie^enbc ©enjolt übertrug,

bie

fec^jiger ^ai)xt.

er fie öerpflid)tete,

3}?itgücber, bie ben (Sntfrf)etbungen be8 SSereinSgerirfjt« in ber feftgefe^tcn

3cit

au8 bem Sörjenöerein au8jufc^tte§en (§ 6,

i^otge tetfteten,

nirf)t

einer

tt)ona(^

S3ereinömitgüeb ferner ^rebit

3n

ba^ er

in fo

lüoUen, i)a^ ber iöuc^^änbler

bem trömer

gteic^ lüerbe,

p

ermannen.

X)ieg

nicf)t

\i6)

„33er

Reifen."

baö

aufgelegt ttjorben

ift,

\)a^

bem ©runbfa^ ausgegangen, ba^ Siegelung

bie

nehmen unb

©imion war

er fid|

befaffen \)übt,

beffere

Unb

aurf)

©rünben grommannfdjen warb am

lüir übertreiben eö

„T)iefe tranf^eit ^ier.

3a^ren unb fann mir :piernad)

lüärtigen. SSiele«

beffer

gcfommen, tung

ift

unS,

ift,

allein

^erfd)eüte

ÜDer SSiberftanb,

jum

leibet,

3lu«*

öon ber großen

gefprod)en worben",

ben 23ud|^änblern oon mittleren

eS

wo^I oergegen*

auögujpredjen,

geworben

ift;

wir

5)er 33ud)^anbel mu§ nur

feine

p

ha^ fe^r

finb

weiter

feine @tel*

im 19. 3a^rl)unbert,

aüen formen

bcibel)attcn

an i^m abprallen fönnen.

fann, (*«

ift

namentlich and) bur^ ba« Sbrfenftatut, unb

auf bem bisherigen ^iöege beharren, wirb eS nod) beffer werben.

Söir werben bie

bei

@turm

^ier oiet

ba^ er nic^t allein

einfe^en,

umgeftattet worben

geworben

wenn wir

wa«

unb

muffe,

§)anb

aber in ber 2;^at nic^t fo arg;

mid) banaä),

lä)

X)eutfc^en ®u(^^anbe(

33eränberungen nii^t

alle

beffer

fef)ne

p

fein

früheren 3"ftänbe noc^ red)t

nid)t ^urüdgefc^ritten.

begreifen

lüo Slüe«

ba^

im

da) getiöre

bie

ift

fein

bie

nacl)brüdlic^ften

„(gö

Äranf^eit, an welcher ber 5)eutfd)e 33ud)^anbel

bemertte örod^auö.



3"^""?* 3" bereiten".

©eifteS.

unb

ftarften

brud gebracht oon ^einric^ 33rod^au«.

in

3Ser^äItniffe

eine

weit üorangeftürmt.

brad),

unb

wir üon

finb

beö SSereinS

cS 5lufgabe

gefcfiäfttidien

bem Öud;^anbel

baburrf)

an ben befonnenen

an bem

ber

SBö^renb

fe^t.

giüeifet^aft irar

ber iöörfenoerein mit ben gefd^äfttii^en

fi(^

•^ejiel^ungen unjereö Suc^^anbet« nic^t ju

gerabe

Slufgabe

Statut fe^r

frül^ere

allein

§iauptpunft be« ©ntiüurfg

erfte

^ebung be« ©efc^äftö jur

bie

^^e^ie^ung

biefer

entfd)iebenen S;^ot

einer

im @tanbe, un« ju

ift,

gemährt werben foüte.

5lrt

üorgetragen unb mit feurigen Sföorten oertreten Don ©imion.

mx

muffen wir unö ift

irgenbwetrfjer

3),

feinem

t»on

©eneroloerfammtung be§ 3ia^reö 1850 rourbe ber Entwurf

ber

oorgetegt;

„$ßenn

^anblung namentüd^

auögefdiloffenen

foti^en

ha^

bi«l)erige

(Sommiffion

aber

v>orfd)lägt,

einreiben,

wenn wir

\)a^

annel)men,

unb wir werben bann 3a^re lang fudjcn

435

©totutenrcoifion 1849/52.

um

muffen,

Unb

finbcn."

iöegug

in

unb öon benfelben

Sollen

er in

bie

toa^

^Dre^bener

auf ben ©runbtagen

®eorg 9ieimer,

Wurf

einer

beö

eine«

Unter

5ßerpflid)tung

,

be*

!Deutf(^en 33ud^*

neuer

ein

neuen

(Sntwurfiä,

T)tx 9fieüifionSaugf(^u§ (bem

®. SWa^er

©olomon

{^rommann,

ooüjog auf«

ongeljörten)

©ein neuer @nt^

nur burd^ grunbfä^tid^ obüig

war

Stufno^mebebingungen

ben

inöbefonbere

fi^

boö

erft

abgelehnt,

Önötin,

alten «Statut

Slnberungcn.

unroefentUc^e

würbe

i^m aufgetragen war.

fie

oom

9?uin

Slu^arbeitung

Keffer unb

wie

fi^

unterfrf)ieb

Sluöfteüung

9^.

5lrbeit,

ben

Olbenbourg,

9?ubo(f

fräjtigen,

fic^

auf bem Rapier ju*

werben a^ er

moberne Slntiquariat natürüd) gar

eigenttirf)e

3lm etngefienbften fonnte

bämmung

mit gebrauchten ju

(Sachen

auf

1853 unb

erging unterm 25. Oftober

Slntiquaren, mit onbern als nur

I^a^ Öeipjiger

fjättc?

erreidjt

nidjt getroffen.

eine dixi'

3Serfucf)e,

©efe^gebung

bie 3J?ünrf)cner

^erbciju^^

©ortimenter

wegen SSerfaufS neuer ungebunbener ^öüc^er

©ef(i)iüerbe

unb anberer Übergriffe beim borfer; Slntiquare, erflärten

9Jiagiftrat

fie,

ben Stntiquar 3. Dber=^

gegen

bürften nur mit gebunbenen unb alten

Sudlern ^anbctn unb nur baS oon ^rioaten Erworbene wieberum an "priöate

üerfaufen.

T>\t

Stntiquare

aber

erhärten:

üictme^r eine bud)f)änb(erif(i)e ©pejiatität, bie

unb

oeratteter i8üd)er,

unb a(« taufe au« bie

)panb feien

nad)

aud)

bie

faft

ber Erörterungen:

birefte

ober

bie

fic

inbirefte

unb ertanntc

Stntiquare

bie

wie aud) bo« Seip^iger 9^egutatiö beftimme, nur mit

gebunbenen ^üdjern ^anbetn,

würben

gefennjeid^net

T)er 3Jiagiftrat forberte oerfc^iebenc

jog aud) ha^ Seipjiger 9^egutatio in ©etrad)t

breijä^riger 3)auer

wä^renb i^nen

fei

alter

©üd)er ju betrad)ten,

buri^ neue Stuftagen ober ^rei«^erabfe^ungen

ein,

©efc^äft

aber and) mit Käufen au8 ^weiter :panb befaffc,

^lüeiter

ober aug ^Jefteinfäufen entfprängen.

@utad)tcn

i^r

mit bem 2lnfauf

fid^

atten

bürften,

unb

neuen

au8 jweitcr ^anb gefauft Ratten, iöejüge

oon

23erlcgern

unb

Stn-

unb neuer

älter

au8 33er(agöauftionen »erboten

fäufe

bcm

ber

beadjtlic^e

fe^r

441

S3uct|^anbel.

war

5)ag

feien.

©uta^ten

eingeforberten

ÜDaö ©utoc^ten ber (iottaf^en ®nd)^anb(ung, geftü^t

Don ©ele^rten unb 9ied)tg!unbigen,

öon ^üc^crn,

ber Vertrieb

bie (Sortimenter

bte

Stufkgen unbebingt su

älterer

tieften

rung üon Oberba^ern ^ob benu

um

befd^Iuß

ber 'Parteien

ein

refpettiöe

begannen,

F)anbtungen

bem fünfte: „Slntauf oon

3n

alten.

3U

erwägen,

u. bergl.

©eneraloerfammlung

ber

üom 3a^re 1853 würbe

ÄrciSoereinS

auf

um

ben

unb

X)ampf booten

anbern Orten ju oer^inbern. tragö würbe eingefe^t, unb

i^erfügung ber

fie

errei^te in

oon

ber

in

bie

:

33üd)ern,

unb

ber

blieb

;

eine

ber

^anbcl

3D^itte(

'vReifeforten

unb an

@aft§5fen

X^at

^J^einprooinj

ber

33e*

r^cinifdf) * weftp^älif(^en

(Sifenba^nen,

bem ^ublifum

mit

alle^

@inc tommiffion jur ^erotung

be^ Oberpräfibenten

33erleger

be^

ein

ftetite

unb

ein,

an

war,

bagegen

legten

ber Eintrag eingebrad^t

3Serlauf

gefe^lirf)en

!Dic 3Ser

gewefen

SRagiftrat

5(ntiquarc

bie

an bk tgl. ^Regierung oon Dberba^ern

rufung

weitern iöefd^tuß

aufjufteüen.

ber

®c*

ber ©renjen ber

Dorauögufe^en

Sluflagereften",

auf (11. Sluguft 1857),

Ü^egulatio

beim

wie

,

Einigung

gütttdje

eoentueü

oerfui^cn,

aügemeineö ^egulatiü

frfieiterten

9^cgie=

ben $Regierungg:=

ftieß

2JJünrf)ener 3JJagiftrat,

gu

%(.

X)ie

Berufung an baö %(.

legten

T)a^ §>anbelöminifterium

ber 3tntiquare

oon

führten, foiüie

fei.

gemeinfrf)aftlic^er SluffteUung

mittel«^

lüerbebefugniffe

3u faffen,

ein.

bcn 5lntiquaren

ba^ üJiün^cner 3JJagiftrat^erfenntniö

aucf)

unb beauftragte ben

n)iberfpra(^cn.

burrf) Unterfc^riften

t^a^

ni(J)t

übertaffen

I^k Kläger

atS unzeitgemäß roieber auf.

^onbetSminifterium

ba^in,

(outete

(^rfenntniö,

ein

ftort

beig

5ln=^

entfprecf)enbe

birefte

gerabe

3Sertef)r

mit

ben

gangbarften 51rtifeln, wie Äalenbern u. bergl., burc^ Beamte, ^äSudjbinber

unb Kolporteure aber no^m

Unb immer

oerne^mlirfjer

neuen 33ucf|^anbel". I)anbel"

^ier

(©erlin

wie allerwärt^ nur ju.

fprad)

man oon bem

bie

1864)

^tiV

an.

Übcrprobuftion,

Unternehmungen, Öürf)cr, bie

bie

bie

„alten

unb bcm

g. ©töpelö „(Sebanfen über bcn X)eutf(^en S3u(^* fa^en

„bie

9cooitätenoerfenbung,

bitionöf^ftem überhaupt, als ba^ ©runbübcl heutiger

Ly^

„^arin wurzeln bie

Unfi^er^eit

^o^en

bie

ber

Öabenpreife,

be«

tia^

(Son»

beutft^en 53urf)^onbel«^

ÜJJißoer^ältniffe fämmtlirf)

Kapitalöanlage bie

f^nelle

in

.

.

23erlagS*

(Sntwert^ung

ber

oer^ältnißmäßig geringen iponorare ber @d)riftfteller, enbli^

übermäßige

Häufung

ber

©ortimcnts^anblungen,

ba^

gegenfeitigc

442

10. Kapitel: ^ic JReformbenjegimg big jutn Slulgong bcr fec^jiger ^af)xe.

Überbieten an 2Bo^(feitf)ett unb jene

mu§.

"ipublifum atte« 33ertrauen rauben

meinjame Sßur^ef

getegt,

niömu«', au^ bem

fie

muffen

fie

(Sdjteuberei,

f^ftcmotifdie .

®ie

.

^eröorge^en."

T)tefe

mu^ an

5tjt

3^^ftörnng

ge*

bie

bem ,^rga=

mit

tüerben

jerftört

bcnt

bie

tt)ürbe

beftel^en

in ber (Srfe^ung beö .tonbitionS* burci) ba& S3arfauff^ftem

unb ber @r*

fe^ung ber ^ommtffion^tager

einen

®ro§*3^if'i)^"^^"^^t

ben (^entrotplä^en

in

„t)er 5(nfang

bafelbft.

tagS^anblungen,

in ber je^t

bie

er

fd)on gemarf)t,

ift

norf)

oereinjetten

öon

(5rfd)etnung

auf ein beftimmteS ^ad) fpcciaüfiren.'"

fic^

neuen ift

in ben 9?abattänberungen bei feftem

gema(i)t in ben Lieferungsausgaben,

unb 53aar*$8e^uge,

burrf)

SBer*

„Wlan

eS", meinte baSfetbe ®ü(i)(ein, „ben 33ud^^anbel nacf) feinen ©igen*

liebt

tpmiidifeiten üon einem getüiffen punfte

aufjufaffen,

wenn

ats

tt)ci^

(ic!^

bie

ni(f)t

ba^

SSer^ältnip

©egc^r unb 5tngebot, üon

üon ^eröorbringung

unb 3Serbraud^,

oon

^retSbeftimmung unb

'^ßreisfd^toanfung,

(ängft

le^re

über

Xüddjt

®efe^e,

fublimen (gtanb*

lr»ie)

oon ber

3SoIfsn)irt^fc^aftS*

nur aücin

erfannt unb aufgefteflt ftnb, üon atten ^panbetS^iüeigen

auf ben Surf)^anbet feine Stntüenbung fänben ober finben bürften"; bcr SÖiid mirb getrübt „burrf) eine ^erfömmlicfje ^ofetterie mit ber ,tt)unber=

unb ber

üoflen Organifation'

beS ©uc^^anbelS

;

mu§

eS

ber ,Srräger ber SBiffenfc^aft',

meiter

menn

9fJenommifteret fein,

nod)

fo

eine

beS

unfc^äblic^e

anbere, in i^ren folgen gefä^rlidje

je^igen

,

Organismus'

beutfc^en 33ud)^anbe(S berufen

bcS

nod)

üiete,

fo

große (gdjäben

begrünben,

Organismus mu^

baS @ine

erhalten

fei

fotc^e frfjönc

würbe

(Selbftüberfrf^ä^ung

bie

beS

Unfel}(»

bcutfd)en

auf metdjem eben, nad) ber (anbläufigen ?lnfid)t, bie

aufjagten unb ber

SuÜur' unb mas

,3^räger bcr

nid)t

unb Unantaftbarteit

iöud^^anbetS,

^ebeutung

ju muffen, ber 33ucf)^anbel

bamit ^anb in ^anb ginge: „3^er ©taube an

3tnfd^auung barfeit

andren

(2o((i)e

finb."

unb Sebeutung'

not^menbig ben 5ßerftänbigen unb ®efrf)eibenen

begouttren, immerfort

al(mät)(ig

(Jpit^eta

,cuttur^tftorifrf)en Slufgabe

ber

fte^t

bleiben.

je^igen

foll.

.

3J?ag

.

f)of)c

mau

®efd^äftsbcf)anblung

feft:

aber

3)enn

ber

ber ift

CrganiSmuS, ein

(grjeugniß

unferer gefammten Sulturentmicftung, eng üermadjfen mit ben 3ntereffen ber

©Übung

cc.



@in 33üc^tetu iöud)t)anbet",

mit

bem

3:itel:

erfd)ienen in 5l(tenburg

iWamenloS, gab

u. a.

bie

„©ein unb SBerbcn im

beutfd)en

1866 unter bem ^fcubontjm örnft

fotgenbe ©djitberung.

443

®er gemeine §ou«= unb ^ofbud^^änbler.

gemeine §ou8* unb §ofburf)pnbIcr.

„!t)cr

ipQuS* unb ^ofbu^l^änbler luo

er

fid^

3?or|e^ung augcnf^eintid^ baju

beftimmt,

3U erweifen, unb wä^renb fonft ber

Dienfte,

üertangt lüirb,

banfbar

3U,

.

ju

Sag

.

fein



benfetben überlädt,

3Kon ^at

ein 3Sterte(

fie

e^e

behalten,

neu

ber

ben 5lnfprucf),

ba^ i^m

au^

befteltt

eg

fidf)

antiquarifd^en (Satatoge finbet.

i^n bobei

.

bie

'Der gemeine ®uc^*

neuen Südjer

unangenehm unb jagten foü.

.

üom

eg

Slntiquar, fobatb

etmag

befteltt,

bem ßatatoge

fo

fte^t,

üorfommen mirb, hjenn

ftein(irf)

SDer

biefer

giebt.

ÜDer

l)aben mill, fielet

^unbe

giel^t

5Benn ber

i^m 3U

er eg

eg

bem £unben

er norf)

etmag barauf

©ortimentg^

eg nämüdt) mitunter üor,

namentlich bann,

nod^ üon ben ßatalogpreifen einen 9?abatt an ^riüattunben

^unbe if)m fiel)

einem ©eufjer bie

einem

in

o^ne "ißroüifion ober

mit bem Slntiquar in birefter S3erbinbung ju bleiben,

menn

fcf)reibt

on ben 5lntiquar unb

burc^ feinen biefer

bie

in

in

befteHt,

ber

«Streit

59ei 2luctiong^5lufträgen,

ju bie

gerat^en, ber

.

er

mirb.

jugefdfjicft

unangenehmen ?age, entmcber ober

mag

bo| bag,

§aug= unb ^ofbu^l)änbter

Fluglagen ju tragen,

^ortoberedE)nung

finbet.



liefert

weit er bog ®efü^( ^at, ba^

©ud^^änbterg noc^ ni^t auf.

t)ann

er

@ortimentg»33uct)^änb(er unterftü^t

5lber felbft ^ier ^ört bie i^reunbtid^feit beg

.

burrf)

gefällt, notirt

fotd^en Kataloge

ju berei^nen,

üerab^

gratig

unb ©etriebgmittet für .

ha,

.

2ßa6 feinem ^unben baüon

"iDer

greife, mit metd^em eg in

bergteid^en

mehrere 3a^rc

.

burd^ ^wjcflicfung ber antiquarifd^en (Satatoge.

^unbe aug einem bem

feiner 3:afd^e.

nur boju

ber §auptfa(i^e narf)

unb

.

.

!Der ©utf)^änbter besa^tt ^orto

mürben.

biefer

.

500—600 ST^ater jugefdiidt erhielt. etüja für 15—20 2:^a(er unb üerbanb bamit

3?crfenbung befannt 3U mad^en. fid^

.

ein ganjeS

werben.

jurücfgefanbt

bibtiograp^ifdfien ^ilfömittet

bie

eine fotd)e 3Sertriebg'5lnftatt ift

ouci)

er*

unb

im betrage üon

35on biefen behielt er iä^rlid)

^änbtcr

^atbeg ober

einmal

nad^gered)net, ba^ ein bebeutenber ©ete^rter

f)inbur(^ 33üd^er

folgt

ein

,

getegenttirf)

fie

bie

für

üon i^m ^aupt*

fd^einenben ®üd^cr an möglic^ft üiete 90?enf^en jur 3Infic^t üerfc^tcft

3a^r ju

ber

für erttjiefcne

ift

ba§ er mögürfjft gro§e 9J?affen

ift,

üon

i[t

feinen 'Jiebenmenfc^en 3Dienfte

grcunbti^!eiten, bie üon il^m geforbert merben. färfitirf)

dx

Empfänger banfbar

bem ^\xä)f)änbkx



fällt

fo

§eimat^ in iDeutfc^lanb,

eigenttidje

feine

liat

unb großen ©tobten aufpit.

fteinen

in

gemeine

T)er

.

mit

mit feinem Äunbcn über bie

^unbc

biefer

ganj

bire!t giebt,

unerl^ört

wieber^olt

444

btcfctbe

fid)

^orto unb

t>a^

tommt

I)äufig

{^aüe

bann

ber

wäfjlt

bie

bie

5Öürf)er,

man

oerfdjafft

er

oon feinem

braucf)t,

auf

fid)

(ä^t

fic^

unb

be*

33erleger,

ber

mu^.

liefern

5tui^

!Der 33erleger

Seife.

btefe

(B^

biefem

fd)icft

erfi^eincnben 51ntiquar^ßataloge on feinen Slutor burd) ben nämlid)en

^u^^änbler, ber

mac^t.

bie 'Dleuigfeit^fenbungen

merben fann,

werfftelligt

werben

fo

baö ^orto

.

SBenn

.

ber

wirb eö biefem

gemad)t, bei oieler 5lrbeit wenig ju

letd)t

bafür

;Der gemeine §au^=^ unb ^ofbud)^änbler

ba^

ltd)en ipintergebanfen,

^dt

gehört, ein ®eban!e, ber oon bei

tl)m

^änbler

fagt

üon 3ntcreffe

fid)

.

aber

abfegen,

nid)t

wirb.

aufgefrifd)t .

.

.



.

.

bamit ju

er

ju

!©er

.

beja^lt.

ben S^rägern

allen

anbern,

bei weld)cn

er

Slrbeit gugefallen

fd)idt

bann

wieber, fobalb

fie

nun

fic^

(S^ef

allen

wirb,

(?!^efd)äft«anfc^auung

nid)t

,fe^cn'.

bem

bie

Die

geiftreic^c

bie fije

erwad)t

ju

oerft^idt

fo

fie

fie

biö

bie

§in unb wicber

^aben.

,gefe^en'

oerfc^idt

lange,

mu§.

!J)er

gemeine §au«=

3bee, btc oon ben ©cle^rten begreiflicherbie

göttliche

Derfd)iden.

unfer

mit inbrünftigcm 3)anfe gegen 2ßiffenfd)oft

unb

oor, ba^ ßiner ba^ S3ud) behält, ein gaü,

ba^ er

Umftänben Sucher

gcftattet ^at,

unb

beS ©efc^äft« gemelbet werben

weife untcrftü^t

Äunbcn

perfönlic^

®ud) ju

(S?:emplare beö iöuc^e«

jurüdgetommen,

unb ^ofbuc^^änbler ^at

:pofbuc^=

^eutgfeitöfenbungen ju mad)en, unb biefer oer*

auc^ ber feltene i^all

bem

unb

biefen S3üd)ern, wie

Jüngern ^ögünge,

fämmtlic^en 3ntereffenten ba^ Sud)

fommt

^^eftreben

jenen beiner

ober

Um

Je^en'.

einem feiner bie

unb

auf welcher bie 'Dfamen berjenigen fte^en,

eine gifte,

ift,

.

baö unb ba^ ®uc^ wirft bu

wirb boc^ für bicfen

angefommenen

bie

.

ber Sßgtffcnfc^aft

:paug*

erfahrene

3ntereffe oorauggefe^t wirb, ba^

ein

übergiebt

Sifte

SBcife

foId)e

öerbienen.

2;oafte

Wetter bamit ju ärgern, fo madjt er fi^ aud) oon

Don

5luf

^at fortwö^renb ben tröft*

.

^dt bur^

oon üorn herein,

fein, bagfelbe gu

aber be*

eg

irieberum burd) ben Socal^

bie '^afete

iöuc^l)änbler gef^idt,

ber

3n

ift.

Der Äunbe

gemarfjt.

i^m ^um ®u(^^änb(er==^ettopreife contractmä^ig

Intiquaria

©cufjev,

(ofoten öurf)l)änb(erg luo^l gefallen

fetneö

neuen

bie

ben

33uc^f)änbler

mit feinem ^unben auf gutem ^u^e.

bleibt

fotgenbe Seobacf)tungen

bie Slnfti^töfenbungcn ftettt

Slui^gong ber )c%iger ^aifu.

bo^ ber ^unbe jugteid) @rf)riftfteüer

üor,

man

\)at

3"te^t

ßolamitöt.

be^ttfitt

fie

jum

10. Sfapitel: S)ie Steformberoegung big

bie

guter

.

33eftimmung

f}abt,

unter

93crmöge

biefer

ibealen

.

g-reunb

am

^orfe^ung, ba^

unb populäre

(grtenntnife

im

9^euia^r«morgcu

fie

il)m

wiebcrum

oerfloffenen 3a^re

§ou«= unb

2)cr gemeine

ju üerbrcitcn, unb fc^üe^t bie ergebene Sitte baran,

im

man

i^cbvuar ober ÜJtärj, bemerft

ba« ^crfonat mirb aufmertfam, bie

unb

nimmt

oier big

(i^e SJJaniputation,

.

.

.

Sßorte „bisponieren"

lungen

fie

eine 9^ei^c

öon 39üd)ern,

auö.

ba^

fommt

(58

finb,

mit

unb

and)

biefem

aber für unbiüig,

beut

i^erteger

ba^

oor,

fd)on

bem finnigen

mit

fur^

einzelne

§anb*

„X)i8ponenben"

ber

Segriff

aufü^rt.

©ortimentg*

lüetd^e ber

^ätt e8

ganj

be^

93ierte(

eine eigent^üm*

für 3)ifferenjen

begatten

ju

brücft

.

.

dx

brei

babei

aüerl^anb 33nrf)er

ju

nicf)t

bc*

abgefegt ^aben, eine ^rajiö, meiere burd) bie 9ia(f)fteIIungen

^enn

ber 33erleger atlcrbingö einigermaßen erfc^tt»ert mirb.

^rebfe ba«

na^e beüorftc^t.

unb ber fpäteren Oxe^^

3(rbeit öermidelt

metter ju arbeiten unb mittete beffetben 3Q^len, bie

etwa ift

3J?ateria(

(5r

frfjarffi^tig

fo

bie

eigene^ ^^ifico

bega^Ien.

an

bcbeutenbeö

no(^ ju üerfaufen ^offt.

.

bicfelben auf fein

5u

ein

immer

giebt nämlirf)

®urf)^änb(er

jc^t

©lide unb mei^, ba^

längere ^c\t in Slnfpru^

oud)

^bd^ft c^arafteriftifc^

lüelrfje

nungöcorrejponbenj

crrci^cn ju

ettoaö

o^ne bie Seitcr ju befteigen;

^al^re

fetten

Empfangenen ausgeübt,

(S«

3JJonat

o^ne

ah,

bcforgtc

lüed^fett

SBod^en,

ierfjg

einem

noc^

»irb

baffetbe

im

.v^eimfenbung ber unabgefe^ten OZeuigfeiten

jä^rlit^e

"Diefclbe

il^ni

auffoüenbc Unruhe im @ef^äft.

öollen ©üd)erregale an,

er fie^t bie

ttjoßcn,

eine

auf unb

X)cr ßl^cf gc^t n}ieberl)ott barin

möge

idjmitgt,

fie

Sßenn ber @^nee

3a^re öergönnen.

nä(^ften

445

|)of6u(^f)önbIer.

^au^

werben, ba^ Ofterfeft ^ofbuc£)^änbIer

.

fängt bie Statur

öerlaffen l^aben,

.

fte^t

ftetlt

bie

testen

grün ju

an,

fc^on

üor ber jT^ür, unb ber gemeine §au8== unb

jufammen.

feine 3Q'^tun9^fifte

.

T)k ^unben

.

be^a^len tangfamer, al^ er gehofft ^at, obgleich er weiß, ba^ er ju ben

©laubigem ge^rt,

betjor^ugten

fann.

(5r

entfrf)IieBt

fic^,

ber aßgcmeinen ©etbnott) tröftet

für

^o^e

S^n\m ba^

(Kapital

bem Sommiffionär

er

SBenn

bie 9?ofcn

bittere

Setrai^tung, ob er mdft

reifenbe, wie fic^

üon

3J2it

man

ber .^au8=

ben

längften

märten

fprcd^en,

ber

laffen

il)n

mit

unb i^m au^ biefem ®runbe au^ nur fann.

öorftrcden

bleibt

5U werben.

man am

bie

mit bem Sanfier 5U

norf)

fcf)utbig,

.

ber

Eine „Ä'teinigfeit"

.

für

il^n

ou^sa^tt.

.

.

anfangen, jU btü^en, beginnt bei unferem ^reunbe bie

fotc^en bie

gefrfjeibter

©ebanfen unb

Umgegenb am

getrau ^ätte, etmaö 5lnbercg

guten 9Jat^frf)tägen

t)ortf)ei(^afteften

befuc^t,

an !Durc^= befd^äftigt

unb .^ofbu^f)änb(er an warmen ©ommertagen, obgefe^cn

(aufenbcn @efcf)äften,

bie

i^m

ber

2:ag

jufü^rt.

Senn

bie

446

10. Äopitel: S)ic ^Rcformbetoegung bt§

aber fallen unb

59tätter

Ijorjame

bur^

unb

3)tener

ber^u^unf*?

ber ©urf)I)anbet

ber neuen 3eit,

legt

ttieber

er

ift

.

ber

ber

gc*

9^ebenmenfc^en

feine

Iperr SBerben, ber Suc^^änbter

p

„neue ^ebürfniffe

barauf

ni(i)t

firf)

na^

baneben

firf)

fatalogen u.

ttjecEcn".

tt).

f.

^erau^jugeben. ben ®ei)i(fen

über

bie

^ange

„Döib ^ §ianbel"

(Sinen

i^nen

herausgegebenen, bibüograpljif^en

in ®eutfc^(anb

fonbern

mit

aber

3tntiquar*

^Bibliographie,

3^itfrf)rift, fie

(S^-emptare

3lufbrucf

unb

SluftioufSfataloge,

barunter

Unioerfitäten,

©^mnafien unb

SSerjei(^nig

ber

im ®rucl

Beurteilung oon nictit



SßergeicliniS

9Zai^rict)ten

il)m

öerf ebenen

unb

aller

ber

unb

pol^te(f)nifd)en

u.

f.

befinblic^en Sßerfe,

».,

unb



be« iöörfenoerein«

in

beutfdjen

unb

ge=

Programme

ber

3nftitute,

namentlid) f(i)lie^t

(Sd^riftfteüern auö.

ber

neu erf^ienenen

üon ©ele^rten

Öeftionöfataloge

unb

oon

nid)t

feiner i^irma

ha^ SSerjeid^ni«

D^ealfc^ulen



fid)

bie

eherne

brechen."

2J?auer

bilben,

an

Kapitel.

(Stfteg

SBom aftcn ^unb in^ neue 1?(näoI)I

SRangorbnung ber 58cr(ag§plä^e

bcr ©tobte, ginnten, 93üd)er.

1848—1866.

(S^arafter

beä ^ettraumä

©nbe be§

eroigen SBcrlag^rec^tr.

3)aä SriegSja^r

©etuerbefrei^eit.

in $robu!tton, SScrtrieb

T)a^

©ebiet

^eutfdjen iSunbc^, 39unbe^, bie njar

ben

um

1840.

tantote 1867.

9ieict)^pre§gc)e|.

SBanblungen

b.

f}.

bie

(Staaten

bc3

öänber Öftcrreic^g unb 'tßreupenö au§cr^a(b bcö

nebft ben einjefnen ^yivmen jenfeit^ bicfer ©renken,

ha^, nad)

ein ®cbict,

uon O.

51.

^Sc^ulj,

in

unb 9661 Serfe ju 2)hrfte

3n

1866.

unb SScrbrauc^.

iöud)^anbc(ö,

bcutfc^en

bie

(2d)tt)ei,^

im 3a^re 1865

^uc^^anbe(S faßte

bc^

9ictt^.

I)crüoiTagcnbften

ber

bem

Slbrepbucft beö 3)eutid)cn

780 ©täbten 3079 i^itmen um*

brachte.

beutfc^cn

^ud)^anbel§p(ä^e

betrug

nad) bcmfelben 5tbre§bud) bie 2tn3a^( ber 33ud)l)anbtungen in ben 3a^ren

1840, 1850 unb 1860: 1840

1850

454

11. Kapitel:

(Sine frf)iebcnen

«Stötiftif

2lu§

ab.

®runb

folgenben auf

alten 93unb in§ neue 9leic^.

©ucf)^anb(ungen

mit Unterjrf)cibung

ba^ Slbvc^ud) (öon

«Staaten gab

1865

Qaf)xc

bei*

Sßom

früherer

glüei

^aben

S^\t

gu

inir

jlüci

bcv

öcv*

3a^ren)

üom

beiben

bie

hierfür

be§ «Sc^utjfi^en Slbrejjbudjö aufgefteüten S^abetlen:

1846

1855 j^irmen

©intoofiner ©tobte

(einfc^t.

{firmen

©intüo^ner ©tobte

(etn)cf)(.

b.gilial.)

12

50

86

281

12500000 12533000 4520750 1987900 1825000 1805000 1363000 5678850

40620100

383

1506

42213500

535

1760

12500000 3600000 b.S3unbel 2200000

24 29

49

22044000 3850000 2390500

59 62 84 172 22

Öfterreic^. SSunbeälänber.

^reufeijd)e 33unbegtönber

.

93a^ern ©otf)fen

§annoöer SSürttemberg 33aben

Übriges SunbeSgebiet

Cflerr. ©taoten

I

$rcu§. Staaten

)

©c^roeij

.

.

.

12500000 11500000 4440000 1758000 1755000 1702000 1335000 5630100

.

36

142

25 16

200 41 98

25

ou^er'^alb

Übrige europ. ©taaten

.

®aö

(Siiiulj'frf)^

^a^

bie

Slbrepuc^

^anblungen

in

619, für

98 ^anblungcn für 5lmerifa

146 265

22

59

26

108

14 199

52 339

3

11

inbem



für

ha^

bie

bie

giüaten mit3ä^It,

3a^r 1865 in 780 33unbe§ftaaten

bcutfrf)cn

bie öfterrci(^ifrf)en

in

30 37

2

65

2647

Gebiete au^er^atb be« 33unbcS

in 51, für baö übrige @uro)30

37 |)anblungen

159

632

155

fetbft,

©tobten 3153 beträgt, gibt an: für

41

166

24 39

69

:33urf)^anb(ungen

bev

1

28 29 28 52

Slu^ereurop. ©toaten

tüonad)

114 580

21

162

370 ipanbtungcn

13 ©täbten unb

in 96,

§anb*

für Slficn eine

lung in einer @tabt. 5luf

®runb

Nundinarius

f)at

mittelbar

ber

ber giüeite

9)?cBfata(oge,

unb

britte

ÜTabeücn ber beutf(^en 23erlagöp(ä^e

Witte unb für ben 5lu«gang nad^ feiner

ber

§ö^c

ber

für

beö

Codex

bcö üorliegenben

Scrtcö

unmittelbar

ben beginn

18. 3al)rf)unbertö

33er(ag«probuftion

ber

be^

17,,

gegeben,

einseinen

für

bie

gcorbnet

(Stäbte.

2J?it

mit bem 3a^re 1765 anl)cbenben, üon @b. 33rintmeier bearbeiteten

^^ortfe^ung (1877) fü^rt ber

1564

be«

Sanb

big

Codex Nundinarius im ganjen oom

jum 3a^re 1846, unb

S^abellcn cntfpred)cnbcö 9?er3eirf)niö

lüir

geben

^ier

ein

ben

für fein Ic^^teö Sa^rjcljnt.

3al)rc

genannten

^ie beutfc^cn Scrlog^^Iö^c, ongcorbiiet ttoc^ ber ^ö^c im ^a^rsc^nt 1837—1846. Sei^ätg

Berlin

16634 11515

i^rcr SBerlttg^probuIttott

496

SRoftocf

Sandig 489 Slttona 473

2Sten 4984

f^reiburg

Stuttgart 4814 gronffurto.aJl.

(i.

g3r.)

®raä 469 2892

^ofen 469 SBüräburg 467

Hamburg 2411 SBreSlau

455

SRongorbnung ber SßnlaQ§pla^t.

©totiftif ber ^firmen.

5tltenburg

2205

463 SSefel

münä)tn 2105

413

©oblenä 406

iRürnberg 1953

93ormen 404

^öln 1781 torlgru^e 1460

9?orD^aufen 396 |)ilbburgl^aufen381

95raunic^tt)cigl377

©t.

®rc§ben 1243 5lugg5urg 1234 gjtagbeburg 1186

S^armftabt 1127

©oüen 376

@era 359 ©rintma 358 Sl^eifecn 347

maixii 1103

©logau 342

^rag 1088

93au§en 397 Xrier 334

^aUc 1082 Stüidau 334

SBeimor 997

©oburg 332

Sena 933

2tn3 327

93onn 977

«Paberborn 323

^üric^ 913

^affau 321

©öttingen 860

Sanbät)ut 319

©ot^a 860 |)eibeI5erg

835

2^üffeIborf

762

Oueblinburg 765

«Pot^bam 312 tiel

Sriangcn 734 gjiünfter

Stachen

302

5ronffurto.D.293 Subecf 285

690

690

2»arburg 281 gtiga

280 5lorau 278

9tegen§burg 685

Dlbenburg 272

Erfurt 678

662 Sern 656 93a)e(

S3ielefelb

SnnäbrucE 259

Strasburg 648 Gaffel

645

Tübingen 645

266

©örli^ 263

Süneburg 233 3ittau 233

2Sie§baben 233 ßrefelb 231

Äönigäberg 639 93amberg 602

©reifgföolb 225

3Ranni)txm 571

©fiemni^ 225

93rcmcn 557

aiinteln

223

©d^roerin 222

|)onnoDer 523

©olot^urn 221

©ieBen 515

513 ^Reutlingen 507 ^eft 499

S^effau

218

eiberfelb

Utm 497

§anau 217 fjreiberg

217

Stettin 209

©aläburg 209 Kempten 205

473

11' Kapitel: SSont alten SSunb tn§ neue 9tcid^.

456 @«

283 Orte, unb

hierauf noc^

folgert

216

öon me^r,

taggprobuftion

mit

einer

67 mit

jtoar fotrf)en

üon

einer S3er*

weniger

at^

l^unbert Strtifetn.

@pi^e

5ln ber

ber beutfdjen 33crlaggp(ä^c fte^t unoeränbert l^eipgig,

eö ^ier jc^on üor

tüie

lÖeipjig

folgen

mit

18. 3af)r^unbertg

^nt

fid)

in

einem ftarfen 9?u(f

an

in

probuftion

ber

an

an i^rer 21.

2Sertag«p(ä^e

beutfcf)en

^ier

fällt

fo

"^^(ä^e,

XaMk

üorigen

ber

^a§

»Stetle

©efamtprobuftion im 3a^r3er)nt

tifel.

@d)on

Seipjig

unb

Stoar

bie

äöienS

erfteren

Seip^ig

betrug

SBanblungen in

ä^nlic^e

aller

15,g ^/o,

1766

biö

1805

betrug

114974

betrug

^cr

"^Probuftion

oon

unb

bie

auf ©erlin 6,8

3,4 "/„,

©efamtprobuüion

©täbte Seipjig,

oier

Strittet

(33,2 7«)

5)ie

**/o.

^ro*

(Stuttgarts

bieienige

erft

beträgt,

ein 33iertel,

unb ben übrigen §auptp(ä^en

SScrtagSprobuftion

retatio

griffen ift;

im auSgeI)enben 18. 3a^rf)unbert betrug

jeigt fid),

war,

öeipjiger

um 1840 bajj

fo

^ro*

biejenige

ein

sug(eid) baburd) f)erbcigefiil)rt,

bcfonberS Stuttgarts

bie

nur auf

fo

biejenigc bie

iDabci mirb ober bie 95erringerung beS SlbftanbeS

gegenüber,

^ier

"/o/

n)ie

©erün, SBien unb Stuttgart gufammen

ha^, ber auilerorbentüc^en 3"noI)"^e

^a^rjefint

ftellt,

^^^ 5ßer(agöprobuftion gana 3)eutid)(anbS, Öftcrreic^S

ber Sdjwci^ bar.

giüifdien 8eip3ig

jige

2lr*

^^^ (^efamtprobuftion auö,

bultion ber beiben ©täbte 8eip3ig unb ©erlin

uns

be*

35474;

3n bem Sa^rjc^nt 1837—1846 mad)t 7o ^er ©efomtprobuftion. ^robuftion Öeip^igS unb Berlins jufammen 24,8 7o »^^r ®efamt*

Stuttgarts 4,i 7«

unb

5lugen

©efamt*

!^ie

probuftion auS, unb inbem je^t bie ^robuftion 3iBicn8 4,3

ber

bie

@pi^e Stuttgart«,

ftanb.

3af)rje^nt mad)te

bamalö fd)on

in

bcfonberö

1837—1846

^ufammcn 22,4 7o

lamen babei auf

bu!tion 0,7

in jenem

33er{in

beS

empor»

©teile

^o^e

fo

Sluf

$iä(fte

bem auf ha^ Sa^rje^nt

in

rechneten 3^urd)ic^nitt beö Zeitalter« öon if)re

^weiten

ber

gwifi^en ben 3af)r5el)nten unferer üorigen

liegt,

fübbeutfc^cr

Sluffdjtüung

ba&

bie

unb SBien.

n^eldje

betrifft,

unb gegcnh)ärtigen Stabede ber

jDrei§igiäf)rigen Kriege geftanben ^otte.

«Stäbte,

:©er(in

gej'c^n)ungen Ratten,

berjenigen

bem

beiben

bie

bie

im fie

nur 14,4 7« ber ©cfamtprobuftion.

unb ©ertinS

3u^*ü(fgef)en

15,6 7o, in

be*

bem

©cfdiränfen wir

größten ^auptöerlagSplä^e oon 8eip3ig bis ipalle, fo

barin unter ben norbbcutid)en Stäbten 8cip3ig nid)t bie ein*

wie anbrerfeits

'i)lorbbeutfd)(anb

fiibbeutfd)c ^^tä^e,

auf bie

man oorbem

in

mit einer gewiffen ®ertngad)tung f)crab3ufe^en gewohnt

!Dre§ben ging üon 1,3

gcirefen lüov, einen ftarten 5tuff^n}ung er(ebtcn.

auf 1,1 0,9

\

Hamburg üon

^jo,

2,5

torlöru^e üon 0,i2 7o o"f

oon

\

auf 2,i

SpaUt fogar öon 3,2

**/„,

ber ©efamtprobuftion ^erab; 9}2ain3 ftieg üon 0,i

0,19 ^Iq auf 1,5 "/o,

unbebeutenb gctücfcn,

457

SSerocgung bcr ^robuftion3- unb f^rirmcnäa^^teti.

§auptücrlag§plä§c.

1/2 "/«f 2)^ünc^en

öon

0,67

**/o

7„ auf

^jo

auf

auf 0,9

^Jq,

1,9

.

unb

(:paöe)

& @o^n

1847,

(33erlin)

bie Slrnolbfc^e

(33erlin)

.Spedenaft

(Setpjtg),

@c^rt)ctfd)fc (5.

@.

& ©o^n 3J?ittter

glemming (®(ogou)

(S.

&

1852, ajJontog

unb 3. ®.

(9?egengt)urg), g. 3:empgfl)

1855,

(^repurg),

1849, SÖaa^er|rf)e ^oföuc^^anbtung (©reiben), O. 3anfc

Slbotp^ «üc^ting (iJiorb^Qujen)

unb griebrid)

g(ei]rf)er

e. Sreirenbt

l^anbtung (Oi[fa),

SBei^fc^e

§.

unb

(Sre«(au)

©uc^^anblung

öitolff (Jöraunjc^iüeig;

® untrer jd)e

1856,

(l^eipjig)

1850,

Suc^^anbfung (^rag)

(^atöefdje

(S^riftian SBit^elm treibet in 3ßie«babcn,

3)Juftfatien)

9?ci(I).

«uc^^anbtung (5)re«ben) 1848,

3. tlind^arbt

(^otöbont),

alten 93unb in^ neue

3. ®. ^ijfe

(Bremen)

1857, aUe^anber Wunder (Berlin), 3. «Springer (Berlin), 3. ^. terfd)e

^udj^Qnbtung (Stuttgart),

geeinter

(öertin)

1858, @.

51.

9^ico(atid)e

Seemann

Q.

(S3re«(au)

9?otr)

3)Ze|*

®uc^f)anb(ung unb ©ietric^

(Seipäig)

S9ud)^onb(ung (3eife), ^yvommann (3ena) unb ß.

1863,

33uc^*

1861, 3. 2(.

äöebelfc^c

fortleben (SBicn)

1864, 9J?üaer-@rote (^ainrn) unb g. ^irt

(®ic§en)

1865.

!^aö numerifdie 33er^ä(tniö ämifd^en Sortimente* unb reinem 33er* Tagöbud^^anbet

war nad) bem

3al)ren ein feftfte^enbee Iag6 finbet in

bem

;

Sdjulj'fi^en 5Ibre§bu^

eine ^erfd)iebung gu ftatt,

aber nur in

um 1850

fteigt

ber

3a]^rsef)nt

in

bem

3a{)r3el)nt

nafime be^ reinen 33ertag§ übertroffen !Die ©efamt^al^I

ber gitialen)

ber

betrug

2160 unb 3079.

im in

2tbre§bud)

fe^r

reine Verlag

2Scr=

geringem 3)Ja§e; boppett

xa\ä)

]o

bie

3u*

oon berjenigen be^ Sortimente.

öer^eidineten ^^irmen

befd)äftigten

üierjiger

üon 1860 bagegen wirb

ben 3a^ren 1846,

©aüon

ben

©unften beS reinen

im ©efamtöertauf

als t)a^ Sortiment,

in

(auefd)tie^ti^

1855 unb 1865

fid):

1846

=

1800,

^af)i bcr reinen 3?er(ag§bu(^^anb{ungcn

'^k

463

58erlag§i>eäialifterung.

©efd^äftgätweige.

unb ber (Sortiments*

S3ud)^ 3lntiquar^, tunft^ 9)?ufifalien*, 8anbfarten=, Rapier* unb (Schreib* materialtenl)anbtungen

mit fe^r bcbeutenbem 35er(ag) betrug ai\o

(öielfarf)

üon ber ©eiQmt3aI)t bcr ^^ivmcn

1846

3ftciner SBerlagg*

Sortiment!§=

bud}^anbel

bu(^^onbet

20% 22%

64% 62%

I

1855

I

I

1865

%

21 I

S5on

1846

biö

1855



18''65

1855



ßort

S3on



5)un(fer

jetgc einen ®urcf)fd)nitt

um 16

35"/o. Sortiment

36





%

63

um

ftieg: 35crtag

"/o,



,,

Berlin fagtc ein Siogrop^:

in

fein

7o.

440/0. 33er(ag

bo8 Seben ber bcutfc^en 9(ation, ber öon

burti)

ber ^ö^ften n)iffenjct)Qftti^en gorfd)ung, üon ben ©ipfetn ber Sitteratur

5um

bis

ber ®(J)u(c l^inabreidje

öe^rburf)

S3ilbung

^abc

bcr i)?ation

Zdl

ein bebeutenber

ber beutfc^en SSertagSiüett, oon

3SorneI)me 33er(agganftalten,

tu

il)rer

Slmbrofiuö

(ebigtid)

alfo

öart^

g-rommann

fpejiatifierung

3ena unb

fo

SfJeimcr

in

ipirjcl öicie

in

Serün

Seipjig

anbcre.

18. 3a^r^unbertö

beS

fd)on

Witt.

ober

3o^ann

@ero(b

ober

@o war

gclücfcn:

würben,

barüber ^inauS gab

Sind)

in

bie

bcncn zwar

aber

gefprodjcn werben fonnten.

33erlagö^attung 'Pflege

in

bie 33er(ag8«

wenn

man

ats

eigenttid)e

Q^

eö gunäc^ft eine OJci^e

gewiffe ©onbcrgebiete

traten

fic^

eine

3SerIag«

S. Sotöar^

&

ging. 3" & So^n in

gomp. unb

unb 9?aturwiffenfd)aften), 3U

t^erb.

biefen

nic^t

an*

ba auf ber «Stufe üornc^mer

wiffenfc^aftlid)cr (Gebiete,

Springer in ©erlin, 3Sieweg

oon

öorzugöwetfc

®pc5ia(^anb(ungen

girmen gegenüber, bcren §auptrid)tung

gewiffer

fd)bnwiffenfct)afttic^en

fd)aften),

begrenzcnb ober boc^ (^arafterifierenb,

gewiffen |)ö^enftufen ber 5lufnaf)mefreife cntfprcdjenbe a

münf^te

id^,

t>a^

audf)

^onbet bie gaf)ne feiner ©^renF)aftigfeit unb feine« bamit

^ängenben ©ebei^en«

®a^eim im Öanbe

ftet«

fo

^o^ unb

ftattüd^

ber ®efamtbucf)*

fo

eng gufommen*

tragen möge."

erhoben

begleitete bie friegerifd^en ©reigniffe (>b.

^aüberger in

©tuttgort mit ber illuftrierten Kriegggeitung „33om Krieg«frf|aupla^", Otto

@pamer bann

in Seipjig

mit

bie „311uftrierte

ben „3üuftrierten Kriegsberichten",

au« bcnen

ß^ronif beö beutf^en ^fiationalfriege«" ^eröorging.

©ejd^id^te beä ©eutfc^en »ui^l&anbel«.

IV.

31

482

11. Äapitel:

!Den ber

(ätnflu^ beS

©enbungen

5Bom alten 93unb in§ neue

JReirf).

^riege^ ouf bie (in Zentnern angegebene) ^afii

ber Seipjiger ^ommifftonäre

jetgt

bie

folgenbe Lobelie:

483

SRctc^gprefegefc^.

1870/71

2030

auf 8 SWtüionen oeranfc^tagt,

iätjxiid}

(äffen lüürbcn;

beftretten

bie

^um 3a^re

btö etwa

fic^

aber

junge iSurfipnbferwett

rief

er

auf, bic frtegerifdie 3itrü(feroberun9 bcr alten beutfci^en SanbeSteite burci^

Eroberung ^u öeröoüftönbigen.

bud^^änblerifrf)e

eine

@inc ®eben!tafel im ®ro§en a^

Urheberrecht

üom 25. 3Koi 1877.

31'

an SJiuftern

3tt)ötftcg tapttet.

^ie O^cformBehJegung U^ 1889, SBanblungen in

3Ser!e^r,

Tec^nif,

je^ungen unb Sieformric^tungen.

unb

j(j^en

©übbeutfd^en

^ublüum unb

93ud^^onbeI.

unb

93ud^l§änblert)erein (Sifenoc^er

1878; ©nquetctommiffion.

Selegiertenfonferena 1879.

Är5ner§ ©tatutenreöifionSprojeft

S)ie

foum

a^

gezeigt,

oorpberaten

ftatt, tüie biö^er,

fefte

unb organifc^e 3nftitut

ber buc!^^änbterifcf)en S3ereine ganj ®eutfrf)==

in baQ Stggregat ber „3ufäüig sufammengelüürfetten

(SantateDerfammtung" ber @d)tt3erpunft be^ Sörfenöerein« öerlegt

luerbe.

Unb man

ju

3U

tnoüte

fünfte unb

biefem

anbern fünften

ber

er*

3n

luartenben ©tatutenfommiffion !Direftiüen mit auf ben 3Beg geben.

am

ber 2:^at fonb biefe „(Srfte S^elegirten^ßonferenj"

ber

fommtung ift

fran!

id)

!ann

(gnquetefommiffion

beö

^Delegierter

.

biefe

in

unb 5l(teröprä[ibent ber

alg 3Ser*

„'^tx ©ud^^anbel

T)tx 3J?enf(^ fann aüe^, roa^ er luiü, unb ttjenn er fagt,

.

nicf)t,

So

@t. ©aüen

au^

3)e(egierten!onferen3.

erfte

toiü er ni(f)t

fo

.

lag

nun

SIntrag

©(Reibung

steine

.

9^orb, feine ©(Reibung 3n)ifc^en 23ertag

meine

^e^r

gegeben,

33ereinö

©c^lüeijerifc^en

eröffnete

1879

'>ßlai

waren in ben inswifc^en aufgefteöten fünf

Sei^jig ftatt; bie SDireftiüen

fünften

9.

1879

ber Ä'antateöerfammtung

bc§

35orftanbeö

auf

einer SIbänberung beö Statuts",

jiDifcf^en

©üb unb

unb «Sortiment." nid)t

nur ber aüge*

ber

9?ot§trenbigfeit

„Slncrfennung

fonbern jugtei^ ber Eintrag

auf 9?e*

formierung be« :23örfenüerein6 im Sinne ber fünf S^^efen ber ©nqucte* fommiffion üor. bie

!Die

33erfamm(ung

jum

beibe Einträge

erf)ob

:33ei(i)IuB;

Beratung beö neuen Statut« mürbe einer öom 33orftanb beö Sbrfen*

öcreinö

großem

im

unb unter SD^itmirfung ber ^roüinjiol» unb

(äinöerftänbnis

Öofatüereine

^u

mäf)(enben „(Sommiffion

bie

für

9?eoifion

be«

@totutö beö iöbrfenoereinö" übertragen. 3^re ^ireftioen ^atte

bie

Slommiffion

folgen, lüorcn aber i^rc SDfiitgtieber burcf)au8 !Dic

„tommiffion für

uercin«" fe^te 48örfenücrein«

^crmonn gierten

fic^

gujammen

3ßilf)eün

^aeffet;

9Jeoifion

bie

§er^

au«

ben

bem bisherigen

brei

33orfte^cr ac^t

nirf)t

be«

(33orfte()cr),

üon fünfje^n Slrei«oerein8* unb

mitbefommcn. alle

3^ncn ^u

gemißt.

Statute«

be8

©brfen*

33orftanb«mitgtiebern

:permann

'äMp^

©bt)(ou

be«

unb

@n«Iin; ben :Dc(c*

Crt«oereinen,

unter il)nen

©tahitenreötftonS'Äommijfton, ©cptember 1879.

au8

5lrno(b ©ergftrae^er

'Darmftabt,

Dr. (gbuarb iörocf^ouö au§ S9cr(in,

Seipjig,

auö ^art^Sru^e,

^ielefelb

3ofef

g-e^r,

'I^et(off,

521

^ermonn

^aijer auö

^röner, Gmtt ü)?orgenftern quo SreSfou, ßvnft ^ol^mer

5IboIf

aus Slörbüngcn;

brci 3Jittgtiebern,

mit

bie

9Jücffid^t

auf bie

norf)

nirfit

3ur 33ilbung öon 35crcincn gefc^ritteneu Sanbfc^aften geiüä^tt luaren, unb je

einem !De(egierten beö S3ereinö ber X)eutjc^en ®ortimentöbucf)^änbtcr

unb beö berliner, i^re

unb «Stuttgarter 33er(egerüereing, unb

Seipjiger

©i^ungen ah gu

16. big 20. September 1879.

ttom biente

i^r

öom

ein

51(8

®runb(age für

merfungen unb 3Jiotioen beS SSorfte^erS unb

3n

be8

unb öon bcnen

bie

ein @tatutenentn}urf

üon

^atte

beibe

gum





bie 9?eorganifation

5Iu6bru(f

bracfjten,

9?ege(ung beö gefi^äftüc^en 33er'

unb beS SSerfe^rS mit bem '^ublifum burd^ ben Sörfenöerein

^auptuerfammlung aus

genjäl^Üen !l)elegierten,



SSanbcrüerfammlung

unb

QJJitgtieb*

9Jiitgüebfc^aft,

obligatorifrfie

f^aft a(ö gefd)äft(ic^e ^lotiuenbigfeit

ipermann 33ö^(au

(grineiterung ber 3Iufgaben

^ter ficrauögu^ebcn finb:

^f)ätigfeit beö iöörfenoereinS

fe^rg

Se=

^ernpun!te ber auf

bie

Beratung nebft

S^eformbemegung

ge^enben

33örfenöerein§

an

Slnle^nung

ad)t,^e^n lyragen formuliert,

i§re

bargereic^ter ©tatutencntwurf

33orftanb

(5mft OJZorgenftern.

^ielt

in ber 33ud§]^änblerbörfe an ben fünf STagcn

Sei^j^ig

§auptöerfamm(ung



als

^reiSöereine.

„3(uf baS 9?efuttat unfrer Verätzungen

ba^ 2lugc beS beutfd^en Suc^fianbetS",

fo

rid)tet

fc^top

firf)

mit «Spannung

bie (SröffnungSanjpracf)c

beS ©örfenoercinSüorftel^erS.

5)er 33erlauf ber 33erZanbrungen

Parteien

fic^

miteinanber mapen,

ju einer Stellung

bringen

mefenS, jur Sefämpfung anbere

biefe

i^ütirer

ber erfteren

5tufgabe

fammcn^ängen

bem

öerförpern

fotlte,

S3rocf{)auS

maren

ajJann

öorficf)tiger

iSegnerfc^aft.

jttjei

eine ben Vörfenöerein

9?ege(ung

beS ÜJabatt*

lüä^renb bie

wollte,

ben

bie

i^n

gur

^reiSöereinen

guroeifcn

ber (Stuttgarter 3SerIeger,

ber

lüoßte.

in

biefen

S)cr

3"*

jd^on mieber^ott, öor allem in ben SBeimarer Äonferengen

l^eroorgetreten mar,

@eift ber öon

bie

ber ermerfung",

ÜDeÖ er=

Belebung beg forporatioen

ftatutenmö^igen

{MaU

bie

i^rc

9Jobott*

unb) trei«ocreinc,

bereu Segirf ber 33ertouf ftottfinbet (§ 3),

nod)

,/}hrf)bem mir

be« :pauptau«fcf)uffe8.

meiere

bie

begonnen ^ot, in ber (gut*

genehmigten

^obcn, bop § 3, bem mir in erfter Sefung fequenjen

konnte

beiben ^ouptpunfte,

9^efpeftierung

bie

(e^rrei^,

Sod^e mod^en mürbe?

rüf)ren

fotgten

üom ^örfenüerein

bereu ©ejirf

„äJZit

ftorfc

ben i^r üon ber 9ffeüifionS=

bie

i^rer

unb Spemonn, „märe

fi^

fte^ung gefnicft".

normen

gemi^.

Sö^e

gu ^rotofolt gaben,

mit einer ©enerotöerfommtung red)nen,

mor tröner

bie

fo

ben (Sntwurf geftimmt Rotten,

beibe gegen

bie

2lbftimmung

il)rer

ber gefomte

ou§ benen eine

lüoren

SRinoritöt gegen ben (SntUJurf ftimmte,

Spemonn unb

u. o.

unb @ng(in).

93orftanb beg ^örfenüereinö

gür

Spemonn

(borunter neben ^rocf^oufg,

gunboment

freunbüc^e«

unö überjeugt

jugeftimmt ^oben,

bc8

9cbci()Iirf)cn

3"iommcnmirfen

ju (5on*

Sßirfen« be«

ber

2Scrlag8*

ÄuBcrorbentlid^er StuSfc^ufe jut 9ieöiftoit beä ©totutg.

unb @ortimentS^anbcIg untergraben, bo§ ferner

mim

^ouptauöfc^u^ in ber ^ra^« otö

beffelbcn beliebte

compticirtc

unb

»erben !onn, rciflirf)fter

unb beS^atb aU

loftfpielige 3J?ofrf)ine

S^tä

unb ber

barfteüt,

auf

bcffelben

naä)

^öc^ft

unmögüii^

faft

einfeuere

nieit

eine

SBeife

ficb

erreicf)t

unö in unfemt ©etoiffen gebrungen, nad)

fügten wir

fo

btefer '^ßaragrap^

Unma^r^eit führen wirb, ta^ bcr in (5on=

(Seiten ju innerlicher

fequcn^

529

Überlegung in jweiter öefung gegen ben ganzen (Entwurf ju

ftimmen." 3)en legten 2(bfd^tu§

ber

@runb

ein Sejrf)tuf,

ber ben

Derfammlung

ju ^ontate

Umwanblung

gu bcr

legte

1880

oorgulegenben

einem Entwürfe, in ben Äröner hineingebracht zubringen war, in einen folgen, wie

©pemann unb

f)aü&,

faum ba^

firf),

3Jiännern

waren

firf)

!Diefe ^^^eunbe

9üd^t

ber

auf

bic

Wlt^jx^dt

Stellung

oon

f(f)on

unliebfamer gunb, als je^t ouc^

oier Äonfercngmitgliebern ge*

Würben

au«]cl)uffe

2lugfrf)u§

3n

fei.

nac^

einigermaßen

bem

follte,

fünftlic^cr

im

bei

ölten «Statut«

i)aW\

ein 33c=

mit bem Sßa^l*

einen

fünfglicbrigcn

genommenen

in 3Iu«firf)t

3J?an fprarf) aus, „baß,

aud) ha^ pofitioe SÜianbat als 9?ebaftionScommiffion bamit für eigentlid^

werbe,

erlofrfien

ba^

bie

jum SluSbrud liegcnbcn

fei,

gum

bod^

gelangten".

(Entwürfe

üon bcr So^alität ber

3)ic

gehäuften

SluSfrfjluß

„aüer unb

buri^ge^enbc

jebcr

Umwanblung"

i^rcr STotolität

„^ufammenfaffung" beS ju

ÜJiaterialS

einem

htappen Statut bürfe fi^ faum in ben 9^a^men „einfarfjcn D^ebaftionScomitecS"

in

fügen laffen.

principiellen

wenn

bicfelbc

erwartet

äJJitglieber

gelangten ©ef^lüffc

SluSbrurf

i^r fein

ber äöo^l

gorm würbe

SSerein

ber „ftatt ber bisher

9^cbaftionScommiffion gu beftcl^cn

war



t>a^

oorgefc^riebcnc i^örmlii^fcit nid^t

ber SSorftanb

im Sinne be« § 70 be« wählen

unb

würbe,

feftgeftellt

bcr Äommiffion bic burd^ ba^ Statut erfüüt

angehörten,

SSer^anblung, o^nc Slbftimmung beftanb,

nügte, wie mit einem ©daläge eine neue 3Ke^r^eit,

fc^luß formuliert,

befanben

me^r blo^ unter ben

5)er 5)ru(f ber ©egnerf^aft bcr großen SSer*

O^ne

fic.

eine öeränbertc

oüe,

au8

nur hinein*

toa^

l^atte,

nit^t

3Jiinber§eit.

beö ber §aupt*

ber 33orftonb, ßnSlin, iörocf^

il^n

greunbe wünfd^ten.

i^re

bitbete

(gtatutenentiüurfö

Stbftimmung erfolgt war,

i^re« ®iegeg fro^.

leger legte

W03U

ber

bie

ober

fünftägigen SSerl^anblungen

in

bem

öor*

wo^lgcglicberten,

ber öefugniffe

Selbft unter

bem

eine«

lo^alftcn

Slbänbcrung" werbe eine

„fo

beS öorlicgcnben Entwurfs crforberlid^ fein,

©efc^ic^te bcä SJeutj^en Sud^^anbelä.

IV.

34

530

12. tapitel: 3)ie 9ieformbettJegung big 1889.

boß e« notwenbtg

fcfieine,

im öorau«

^weifet in unb

jiebem

au§er^a(b

^ommiffion ju begegnen, ob „bie neue 9^eöifion§commif[ion anä)

ber

einem felbftftönbigeren S3orge^en bered)tigt

baftiongcomitee fonft erwarte unb beanfprut^e".

neue

eine

o(fo:

9?eoi)'ion

bcö ©tatuts

man üon

ot^

fei,

burd^

einem

p

9?e=

Wlit einfarf)en SBorten

neue 9teöi[ionötom=

eine

miffion, bie ben (Segenfalj ber Slnfic^ten ber atten

unb ber neuen

3J?e^r*

ausgleichen foüte.

^eit

!Der „5lu^erorbenttid)e 5lu«f(i)u§ gur 9?eoifion beö ©tatutg" lüurbe

bem @timmenoer^ättni[[e

©eptemberderfommtung

ber

unb ^aut

felb

9J?orgenftern,

^eit,

Dr. (gbuarb :©rocf^au«

3um

SSorfi^enbcn

würbe

unb

ou8

cntf^jred^enb

2(rno(b iöergftrae§er, 3ofep^ ^ie(e*

brei SJJitgtiebern ber alten SD'ie^r^eit,

ber

3Jiitg(iebern

jtt)ei

unb

|)ermann

alten 2Jtinber-

jufammengefe^t.

^aifer,

3)ie Seitmotiöe

:53ro(f^au8 gewählt.

be« 1Hc*

waren ber (änSünfc^e ©runbfa^: „f)inauS mit

t)ifiongauSf(i)U)'feg

atlen

•^eftimmungen gegen @d)(euberer unb ©(^teuberei auS bem (Statut beö S3örfenoereing unb in bie Greife hinein", in bie Greife, bie felbft arbeiten

müßten, o^ne

©taube

^reisoereine,

®er

öom ®örfenüerein

;pilfe

33ro(f^auS' (grftärung:

fei,

unb

bie

gu öcrtangen, ber ^u

er

gelangten ©efc^Iüffe in i^rer ^Totalität

üor (5r

aüem ftrirf)

fämtlic^e ben 9?abatt bie

nur

DaS

(Statut

SBünfdje

weithin

unerfüllt;

©erabe barum aber war i^m baS

beS Entwurfs:

über

bringenbe

ließ

@nttäufdt)ung.

bie Brücfe,

genommen, gu

unb

feine 3?erlagSwerfe beffelben

fünfunbgwanjig) Berliner

20. Stpril 1880, baß ja nun bloß noc^ ber (g^renrat

3BaS

bie (^e*

betreffenben 33erlegerS

SJiaßna^me

feiner

(|e^t

1879)

3"*

bie,

wor

foft*

Slbftimmung burd^ Bcoollmäd^tigte.

bie

ber

erreid^en fein mußte,

Entwurf

als Statut einmal on*

was baS Statut

oerfagte: bie

®e*

Scf)leuberei.

^n dmm Äampf um

bic

Stimmübertragung

geftalteten

fid^

benn

and) bie SSer^anblungen in ber ^weiten !Delegierten=5^onfercnj in öeipjig

3U Kantate 1880, einem ^ampf,

bei

bem

fid)

jeigte,

ba^

auf

®runb

ber

Seftimmung über

a^

war, wa« ju t^un nöt^ig war,

3a^ren 1878

— 83

fo

ta^ irrige get^an.

ben örtlichen 23ereinen öon Seipjig, iSertin, ipamburg«5tttona, ^rag,

3üric^ unb

ben ^reiSderbänben ber r^einifc^*weftfätifc^en, fübbcutfc^cn,

fc^weizerifd)en,

3eit bcftanben, oereincn

5U

öfterreitf)*ungarifcf)en

unb benen aus ben

2D?ünfter

23u(^^änbter, erften

bie

fiebsiger

unb ^rcStau unb bcm

noc^

3a^ren,

auö älterer ben Orts*

babifc^^pfätgifdjcn ÄreiS*

544

12. Sapitel: 5)ie gjeformbetijcgung bis 1889.

öercin, traten in ben oorgcnanntcn 3al}ren bie Drtcöercinc 5U SÖürjburg,

t^ranffurt a.

©Iberfetb* Carmen,

3}Jüncf)cn,

SD'?.,

SßicSbobcn,

X)rc«bcn,

©raunfc^iüetg, ^annooer, ^ilbcS^etm unb bic Äreiööcrcinc 3Kitte(bcutf(l^» (onb, ßönigretrf) @ad)fcn, (gdjlcficn, tretö S^Jorben, 95>ürttcmberg, 9D?e(ftcn=«

bürg,

(Stja^»8ot^ringcn,

^oljern,

^ciöoereine waren

organifrf)

fie

unter benen, bie bie drftärung l^eröorragenbe

S3erleger,

im (Sinne

entfc^ieben

^annoüer*

2Bcftpreu§cn,

gufammengefo^t worben.

öom

10. 3uni

1882

befonber«

in

bie

SGBaö gcf^Q^

d^ gab

öon (Seiten ber SSerteger?

aber angefidjtö beffen

Ratten,

unb

Oft*

unb in bem 93crbanb ber Ort«* unb

53raunfd)iDeig, ©ac^fcn-S^^ürtngen,

gen)i^

nid)t untcrfc^ricben

ft^wcrcn l^äßen

madjte

aber

bemerfbar, fei

bie

\\d)

immer

norfi

fogar

in ber 3tnfc^auung i^ren

unb

beg 33ertegerS befter Slbne^mer,

Gattung

bie

®runb

^otte: bie

auf

[irf)

fc^r

unb ben Äampf

ber 33crlegercrftärung oorgingen

gegen bie gewohnheitsmäßige (S(f)(euberei wefcnttic^ unterftüljten. fcitö

fogor

5lnbrer*

unbeutü^

nirf)t

ber (Sd^teuberer

©rfa^rung

berief,

ba§ ba^ (Sortiment bem S3erteger at« (Srfa^ bafür nid)t genügen fönne.

Unb üon

@runb

3Serfu^ unternommen, auf fenen 33ereinSbilbung baö

Inangriffnahme

SlbrerfinungSüereine

ber

unb

üom

ber

nirfjt

einmat ber

(Sortiment in« geben gern*

SBeimar aufgeftedtc 3iet 3« öerwirftid^en.

in

X)ie 23ertegerüereine öer^arrten bie

würbe iebcnfaüg

ber ©efamtljeit ber SBerleger

grunbfä^üd)

S'feformfragen

nidfjtS

anbere«,

ifjre

bem Stanbpunft, ba§

auf

(Sad^e

i^rc

nirf)t

5lufgabe

fei;

fei bie, bie

petuniären

3ntereffen ber einjetnen ÜJJitgtieber ju üertretcn unb nichts me^r;

man

barüber hinausgehen,

®n

neuer großer bcutfd^er SSerlegeroerein, ber allein

fo

würben

bie 35ertegeröereine gefprengt

(S(^(euberet als feine 5tufgabe betracijtct ptte,

Die Unru()e im Sortiment Stirf)

gelaffcn,

©cwerbefrei^eit (Staat

fei

genau

fo

würbe

muß

üerpflic^tet,

mon

S3efämpfung ber

entftanb aber anä)

nicf)t.

atte

iöal^nen

getrieben

unb

rief:

„für uns unb burd) unS berid)tigt werben";

T)k ber

ben (Sortimenter ats 33crmitt(er ber ©etfteswarc

ju fd^ü^en wie ben Sl^ot^efer.

3)er 33erbanbSöorftanb t^at

woüc

Werben.

S5on 3Ser(ag unb Sörfenoerein im

ftieg.

in

bie

feien

fie

aüeS,

was

in

feinen

feinerfeits

Gräften

bewal^rtc

9?u^e

um

burrf)

ftanb,

unb ^Mcx\i(i)t,

immer

feftercS

3ufammen)d)Weißen ber Sortimenter im (Sinne ber in Sßcimar auf* gefteüten ^i^l^

^'c

^runbtagc gu

ber 33er(ag früher ober fpäter fi^

fdjaffen

unb ju

befeftigen,

auf

ber

mit bem Sortimentsbud)^anbe( ücr»

einen

nnb

foütc,

©rflärungen",

oon

Qf^abott

in

taffen.

für unmögtid)

großer

in

^afji

bur^

ober

unb ben 9?abattanforberungen ber Se^örben ju fanben bie (Srflärungen aud) über

unb langmieriger



1000

aber geigte,

firf)

in

gewinnen,

ju

bucf)^anbet6

Unmact)t, ju ber

fo

inbeffen

21(6 je fcfjmieriger

23ereinen

fertigen

fertig

®ortimcntöbuc|^anbet beö S3erIogö*

feiten«

würbe ba^ 35er(angen,

bringenber

9?eformpartei

bie

ju begeben, baß

baburcl)

befto

am Ort

^obe;

rerf)nen

^onb

burc^greifenbe Unterftü^ung ju gefamter

bie

unter*

ju

mit ber Sc^leuberei

Unterzeichner.

bem

cnt=

Slngebot

35erpf(i(^tung

33urf)^änbler

unb im 33erbonbe jufammengefaßten

georbneten

feine

i^affung bie

Der*

firf)

öffentlicf)e

bie

ber @ortimenter

folange

erftärten,

öon ßeipjig unb 33ertin

namentlich

ein,

liefen

unb

*^/o

jebeö

unbeftimmter

ober

ziffernmäßiger

Slntmorten

10

unb

ju gewähren

fprcd)cnben SSergünftigungen

©ortimenter

me§r at6

Don

Äunbenrabatt

„blauen

fogenannten

bie

ber

Unterzeichnung

beren

burrf)

feinen

))flicf)tete,

im 3uti 1883

öerfanbte

545

SKei^nerjc^c SRejolution.

SSerleger. „93foue ©rflärungcn."

Surüd^altung ber

fcf)(ießüc^

oerurteift bleiben mußte,

ber ^öörfenoerein felbft mit feiner Slutorität

fid)

^ier

in feftgeorbneter SBeife für bie Slufgoben beS SSerbanbeö einfette,

nun

toor

^auS

fd^on gn Äantatc

Diefolution

©örfenoereinS

1883 (22.

^Biberftanb

geleiteten

gebrachte

unb

Stpril) gegen ben

oon

eine

angenommen

öon ©buarb auö

ßort 3)Zeißner nad)

roorben,

23erbanbe8

be§

ber

bie

^rooinzial*

ber

gemeinfam barüber beraten foüten, „in welker SBeife

im

erfannten, ©rf)Ieuberei

beutfrfjen

S3rocf=

(Stbing

3Sorftänbe

ein*

beö

unb Sofatoereine bie

aüfeitig

an*

Suc^fianbel ^errfcf)enben äJiißftänbe bezüglich ber

ober

getinbert

bie

werben

befeitigt

fönnten

ba^

boburd),

ber

33örfenDerein bie Srtebigung ber fdjWebenben i^ragen in ben ^reiS feiner SBirffamfeit jie^e

unb coentucß burd) (Erweiterung gu

beutf^en ©efammtbuc^l^anbelö

einer

entgegenfü^rc".

einer li^öfung

3nnung

be«

ÜDer 33er*

banb trat bem ©ebanfen ber Seteifigung beö 33örienüereinö an ber Dom SSerbanbe in§ lieben gerufenen Unb organifierten berei

Dorficf)tig

crflärte,

ficf)

unb maßöoü nä^er. niemals

ber

lebigüc^

(if>

eine STiitüberna^me

2?orftanb

beg

ber

-^^örfenDereinö

bcg ^örfcnoereing anfa^. 3JJacf)t,

foweit er

a^

mit einem @rf)tage

ben

S3ereinggebiete,

barum, ob

an



33ereinen nai^ eigenem ©utbefinben feftgefc^ten

für

gu

ber 35ereine

ging bireft auf

3^^^ ^^

'ta^

3acobi

SOJ.

ben £vönerfd)en ©runbfa^,

Äunbenrabatt^

gorantierteg,

bat)inter

blieb

bie

Unb

r^eimfc^*tteftfätifrf)e

öorge^eicfinet feien

$)änbe

bie

§b^e öon ben

mäßiget

um

ficd

in

r^einifd^==n)eftfätifc^e 33erein

üerfc^iebenartigen

(Stbcrfetb,

ber

eS

tt)ormer ©egeifterung

33a^nen

bie

gegen

öon Äröner öorläufig angeratenen ©renken §inauö=

iöucf)^anbet über bie

Derein

ber ftaffij^e 3Sertreter

bev 9?eformben)egung onfrfjto^.

öon ©ern^arb |)artmann in

^reiSöerein

in feiner

baf)in fic^

unb @mi( @trau^ unternahm

Stadien

fung

bi^

Gräfte,

geri(i)teter

betämpfen im «Stanbc

mit (grfolg ju

©rfiteuberet

bie

immer

ju binben;

©egrünbung öon Sofatöereinen unb

wieber erfolgreit^e 33ortämpfer finbcnb,

fo

wie

^tönerg SlbönbcrungSöorfdjIägc. e6

555

aud) in ben meiften trauen ben öofatnereinen gelang, bie ©uc^binber

auf gütttd)em SBegc jur Slnna^me bcr 9?abattnormen 3U bewegen.

am

(5d)on

31. Oftober 1886 fonnte in X)üffe(borf eine außerorbent(id)e ®ene*

raloerfammlung beö ^reiöDerein« abgegolten tocrben,

@ic

beftätigtc.

treten mit

oon 217 i^irmen, ^roöinjen;

auf

Sind)

bie

1.

bie bie 3unibefd)tüffc

Januar 1887

anerfannt

^aft,

in

öon bem gesamten (Sortiment«bud)^anbe( beiber

b. ^.

©runbtage fte^enb

fo((i)er

bem

SSerteger beö Äreifeö, mit

bem ^ubüfum

bem

wanbte

man

fii^

an

btc

ba^ audj ber SSerleger erftäre,

(5rfu(^en,

feinen diahatt (a(g pdiften«

9{§eimirf)*2öeftfäüirf)en

erft

% iöarffonto)

5

^urfi^änbler

mußten

gu gcnjä^ren.

SluSna^me*

bie

fteüung ber 33e^örben unb öffentlichen 3nftitute befte^en laffen (Söc^ft*

bur^ ganj feit

10

üon

rabatt

^.f,)

fallen

fie

;

erreidjt

;J)eutfc^(anb

fei.

unb Sotaföereine

(15.

fie

(Einigung

bie

erft

bicfer (Einigung

2ln

53eginn be« 3a^re« 1887, inbem

oinjiat*

menn

wegfaüen,

fie

arbeiteten

3anuar 1887) oüe

fie

^ro==

aufriefen, für bie 5lnnat)me ber 9?abatttonüention

1887

in if)rcm Steife

3U

Slnna^me auf

STage^orbnung ber jDelcgiertenoerfammlung gefegt n^erben

bie

mirfen,

fo

ha^

jlrar,

fcf)on

ju Kantate

i^rc

fönne unb bolbmögtii^ft beren ^efcfitüffe bem ^örfenüereinööorftanb otö

®runb(age jur enbgüttigen 9^ege(ung ber 9iabattfrage unterbreitet merben fönnten.

Übrigen^ gef ebenen

wartete

bie

^ommiffion ben für

bie

Slntmorten

@rf)Iu§termin (1. SJJär^) nid^t ah, fonbern üe§ fc^on

üor=

im Saufe

beö i^ebruar beim ^Serbanbööorftanb für bie näct)fte jDefcgiertenoerfamm*

öom

(ung ben Eintrag einbringen, in ben ^^elegiertenbefcfitüffen

1884

bie

9^abattfäfee

10

öon

%

in

ben bie 9?^ein(änber erl^oben Ratten, l^aü.

(Sinjelnc

©tobte, u.

@e(tung«!raft

fct|tt)eigi)(f)e

unb

fo

nom

fid^

immer

3^^^ 3«

3m gemad)t.

5lprit

um

10. 3Jioi ber 9?uf,

traten

bem

r^einifrf)*

27. SD^ärg führten i^n ber mittelbeutfc^e,

3u(i

1887

ab,

meitere Greife

unb

00m

um

ber 1.

bie

^onnoüer*braun=

3anuar 1888 ah; ^ud^f)änb(er Ot^ein=

in gefrf)(offenen Ü^ei^cn boö öon i^nen

auf=

erreirfien.

1887 würben ^önerS „5lbänberung«öorfc^(äge" betannt

@ie führten in

grunbfa^ ber

Unb

änbern.

9Jiarburg,

33erbanb ein, mit ©ettungöfraft

fd^arten

taube unb Seftfatenö, geftecfte

1.

%

ju

fanb in ber 2:^at weithin Sßiber*

Raffet,

am

»eftfäüfc^cn ^efc^luffe bei;

mit

a.

5

bie

Slufgaben

be« Sörfeuöerein«

Q^eformbewegung ein: t^eftfteüung allgemein

ben ^aupt* gültiger

gc*

12- Köpttet: 5Dic 9lcformbcnjcgung bt§ 1889.

556

im

'•JJormcn

fd^äftlid^er

^rbner genauer

fonbern

einanber,

unb

tunft»



ober h)tc

unb (Sortiments*

ber „35cr(QgS==, Äommiffion«=

(2lntiquar=,

bud^^änbler

nur bcr 33urf)^änb(er

Sßerfe^r nic^t

jc^rieb:



aJiufifalien^änbter)"

unter*

„ber @ortimentöbu(^{)änbrer mit bem ^ubtifum

aurf)

in bejug auf (5inf)attung ber ®ürf)er»8abenpreife, ref^. ben oon (enteren

®ie

3U gen)ät)renben 9?abatt".

festen in ha^ (Softem ber 33ertüa(tung«=

Organe neben ^auptöerfammtung, 33orftanb unb 5IuSf(f)ü[fen bie „8ofat=

unb ^roüinsialüereine (^reigoereine), Äommiffionäroerein"

ein,

(Statuten

bie

genel^migte

beg

iöörjenoereinö

unb

festen

©eftimmung

SWitglieber

ber

ber

Suc^^änbferbörfe

„33erein«au«f(^u§",

S3erfe^r mit

(egern

bem ^ubtitum

beffen ®ebiet eö

fein

bem

Unb

ober

1879

oerfotgt

funben,

bie,

bie

ba^

nur

bie 9Jiitgtieber

bcftimmungen berjenigen bereu Gebieten

3n

ber

jcf)on

eine

fie

^lofat*

'»Pflichten

gejrf)äft(id)en

oon ben

bie

58er*

biejenigen 9Jabattnormen

ober

Genehmigung beö

©efc^äft betreibt, unter

^rbner

f)atte;

„3m

'tßro*

SSertreter

fügten unter ben

fie

ben

ein*

ober '^Prooinjiatoerein (treisoerein), in

Öofat*



ticreing=33orftanbeö feftgeftetlt loerben." biefelben 3Bege,

unb

unb einem

neuen '^Pubtifationen

bei

Öabenpreife

feftgefe^ten

ju^atten, welche oon

23ertretern ber Öofat*

brei

^un!t ben Slbfa^ ^ingu:

üierten

fönnten",

SO'Jitgliebern

beg 33erit»a(tunggau«*

ber 33er(egertiereine

beg Seip,5iger ^ommiffionäröerein«. ber 3JZitg(ieber ai^

unb

9}2itg(ieber

fein

au« ben

©teile beö

be§ Sal^I^

au6

befte^enb

nur

ba§

sufammengefe^ten :pauptaugfc!^u[fe«

brei 3Sertretern

tiinjialöereine,

bie

Seipjiger

®örfenöereing*33orftanbe

enthielten,

betreffenben S3eretne

im @in!Iang bamit an

beS 33orftanb8, be« 9fiec^nung«*, fc^uffeS

oom

bereu

„lüofern

unb ben

33er(egeroereine

njaren

biefetben

59örfen*

^xtk unb

in ber $Reöifionö!ommiffion beö 3af)reS

grloeiterung oerpf(id)tet

unb

^atte

fein

fein foüten,

"iprogramm aurf) bie

ge*

9iabatt*

nad^

'!)3rooinsiaIoereinc inneju^atten,

i^re Gefi^äfte betrieben.

würbe

ÜDetegiertenoerfammtung

®tatutenreoifion auf ber ®runb(agc

bie

3nongriffna^me

ber Äröncrfc^en 33orfc^läge

bcr

in ber

Zi)at gutgeheißen, tt}enng(cirf) bie 9^^einlänber ben Ärönerfc^en (Sntmurf in i^rer SBeife auffaßten,

^laä) ben

Grunbfä^en ber (Siebencrfommiffion

(ben !3:)e(egiertenbef(^lüffen

oon 1884)

gatten

33erein«be3trf«

^abattnormen

beö

eine« gott

im übrigen

ber

bie

^bc^ftrabatt

(Entwurf war oon einem

oon

^öc^ftrabatt

bei

9$crfäufen

betreffenben

10"/«;

überl)aupt

nac^ nic^t

innerfjalb

iöejirf«

unb

bem trönerfc^cn me^r

bie

^c\>t,

©cgcnfo^

557

für ben 23erfel)r innerhalb beäfetben 23creingbejir!^, nod^ für ben

tt)cber

md) anbern

®te 9?^etnlänber faxten

33erein«bejirfen.

wenn banebcn

ba^,

Sröner unb ^arc^.

äirifd^en

üon t^nen

bie

ba^in auf,

bie«

(Einigung

crftrebte

roürbe,

errei(f)t

bamit bann au^ für unb bur(^ bog (Statut bcr ^ö^ftrabatt Don 5 beftimmt

T)k Raupte erfamntlung ober

^röner,

betrot

Sßorftonb F)inter

fid),

monntgfad^e Sßßibcrftönbe öor

beg

om

25. unb 26. SdJärj

33orftanbeg

^öner

jwifi^en

einerfeitö

unb O^cor oon ^ofe

unb ^oul

oon feinem an

^iDifferen^

(Srnft

©eemonn

^röner

^are^

me^r ju tiefem, unb

33orftonb

ot«

^röner bringenb

fe^enben

Äröner

bop ber SSorftonb

fiotte

fo((^er

fidf)

9^iebertegung

bie

noc^

wor

bto^e

obweic^enben

"»Poret)

ber

glei(i)e

„organifrf)e

unb

in

oertrete.

oertretenen

bo^

ourf)

i^rer«

ba^

ju

dicä)t

ungeachtet

bie

ju

unoerönberter

ber

ber

33orftanb

oertreten

^cftolt

otö

^otte,.

rein

!Die übrigen Siberftönbe waren

SlnfdEjouungen

oon

oerwonbter

2trt.

@r oerfotgte oon Slnfong an weber

geblieben.

9^eform

erfförte,

5lnfc^auung,

ber Slbftimmung

StbönberungSoorfc^löge

oon

^ouptoer*

ber

oon ber ^Imtöniebertegung gerobe in ber

bomit einoerftonben

perjönürf)e befanntmoc^e

ben

borouf

5)er 9?ü(ftritt ^rönerö würbe nur boburc^ oermieben,

®runb

ouf

feine

nic^tg einjige

3)ie 33orftQnbgmitg{ieber antworteten bomit,

erfurfiten,

oon Toners ?lnf(^ouung

Ä'rbner

bie

geönberten 9?eoifiong*

otfo

unmittelbar

3Sorfte^erS

waren,

gegenwärtigen Soge objufe^en, fonft ober erftärten, i^r Slmt feitä nieberjutegen.

eine

bie

ttjoüte

^ouptoer*

burcf)

unb ben 33orftanb0mitgliebern

ßrften

fomm(ung ongefünbigt.

Äri3ner

p

würben gegen

angenommen.

^iomen oon ber Unterjei^nung beg

Slmte«

bie

auggeftfiloffen

beibe ^are^f(i)en Slntröge

entwurfö gurücfge^ogen

mit

er

©timmoertretung

bie

njollte

an ©c^leuberer,

einführen,

Stimme ÄrönerS oom

otö

lüollte

bef^ränft, unb

njeiter

ou^ bem ^örfenoerein

fommtungöbefrfjtu^

fie

fd^ttere

fic^

bie ©teile ber freitoiÜigen SSertegeroerpflii^tung

©tolut

boS

in

feineö

eine

bem

3tt)tefpä(ttgen

SSer^onbtungen

auf bie SBaf)ten befrf)ränfen unb bie SSerpflic^tung für bie 3Ser*

lebigtic^

feinen

einen fii^.

onbrerfeitg ergeben,

onf(^(offen,

SJerleger^wong roiffen;

ftatutarifd)en

Rotten

'ȧore^,

©timmoertretung auf feinen goü noc^

leger

\

jci.

oon innen ^erou«"

o^ne

ftotutorifc^e

^ei^itfe, norf) bie Umgeftottung beö Sörfenoereinö ju einer olle beutf^en

©urf)^änbter

umfoffenben

Innung.

Slber

^otte

er

3o^ren ber 9fJeformbewegung mit (Gegnern ju t^un



in

gcl^obt,

ben

erften

benen feine

12. tapitcl: ®tc ?Reformbeit)egung big 1889.

558 SSorf(i)täge

aU

ben

er

ftanb,

ma^(o8

ou^erorbentticf)

gä^renben, tijenn

bctämpfen

ju

je^t

man

erfrfjienen,

in

l^atte,

beftanb

fo

bei*

SBiber*

einem unHar unb formlo«

faum formbaren ^Drängen nad) 3^ong,

jugriff anDer S3u^^anbe( Öcip^igö unb S5er(inS aber, in erfter Sinie ber @orti* mentöburfj^anbel, gab feine

5af)(reirf)en

ni^t preis, fa^ eine §iö^e oon 10

ÄunbenrabattS an unb

^lo

baran

^iett

uirf)t

nur für Öeip^ig unb 35erlin

narf)

ben

übrigen SSereinSbejirfen

unb Berlin

ol^nc Seipjig

muB

33ud)^anbe(

ftel^t

feft,

fetbft,

^ier

cor

notwenbig ouf

allem

alfo

über

Scipjig

im gongen

ben 9?abatt

war

|)auptorte

biefe

beS

bis ju biefer ^öf)e

fonbern aud) für bie ®ef(i)äfte gu beftimmen.

fetbft

9?eic{)e

SRinimum

Sabenpreife a(S

Unb „mit

ober fäüt ber (Entwurf; ber übrige

ffärte ein Qffunbfd^reiben beS 33er(iner

ber r^einifd)*weftfä(ifc^en

33erbinbungen

oom

S^Jüdfirfit

ober

beutfrf)e

nehmen/'

er*

©ortimenteröereinS im 3luguft 1887.

ber

Bewegung

^ebet anjufe^en, unb furf)ten

unb Berlin boburc^ gu

bie

i^ü^rer

ben @ieg in ^^ranffurt aud)

fidjcrn,

ba§

fie

an ber ^ilbung

einer auf ein

gemeinfameS fnappeS "Programm geeinigten ftarfen Partei

arbeiteten,

in ^-rantfurt für bie barin auSgefprodienen ©runbfä^e ge*

frf)(offen

bitbete

bie

unb o^ne 2lbf(^weifung bie

@tettungna^me gegen

^reiSgebung

beS

^öc^ftrabattS.

eintrat. bie

!Den

^ern

beS

'^Programms

im ©tatutenentwurf öorgenommene !Der

^auptoerfammtung 36*

fottte

eS

564

12. Kapitel:

jufte^en,

üom

unb bcr

33erlin^

unb

aller

©örfenoeretn«

atlgemein

^ublifum innerhalb ©eutf^tanb^,

ha^

unb

@rf)tt)et3

be«

33orftanbe

beftanben,

an

ben 3Ser!auf

für

Öfterreirf)«

®ic JReformberoegung bi§ 1889.

^auptoerfammtung öorbc^atten geblieben, einzelnen

ber

bie

mit

Ijäufig

üom

unfontrotlierbaren Äonfurrenz

einer

ju

red^nen

anerfannten budjl^änblerijd^en

:39ör)cnoereinSDorftanbe

Fiatten,

auSlänbifd^en (Gebieten, in benen feine

folrf)en

ftauben, bie 3SerfaufSnormen freigegeben fein.

gramm

für i^r eigene^

3ntereffe ber inö Sluötanb e^portierenben §anb(ungen,

SSer!äufen naci)

bei

follten

geftatten,

befonbere SSerfauföbeftimmungen

gemiffe Übergangszeit

3m

einzuführen.

aüen Umftänben öor*

unter

Drtg* unb ^reiSDereinen ouf bereu Eintrag gu ©ebiet auf eine

SBünj^en

ben

Slnna^me ber ©a^ungen

8eipjig§ entgegen^ufornmen, i^nen bie

voax

jubeugen,

Um

aufjuftcHen.

3u erleid)tern unb irgcnbtüetrfier (Spaltung

in benen

(S^cbietc,

Ort«= unb Äreiöoereine

anerfannte

9^ege{n

gültige

au^Iänbijd^en

(Snbtid^

SSereine

be*

na^m ha^ ^ro^

and) ben 33ertegerparagrap^en auf.

Sie gro^ 13. September

tüar

im

bie t^reube

l^eipjig

firf)

r^eiuifrfi^beutfc^en

Sager,

al8

am

in bcr S^^at entf(^to§, feine «Sonberintereffen

ber aügemeinen gorberung be§ beutf(^en •jprooinjiatburfi^anbetg ju opfern,

bcm

unter

oon Dr. (Sbuarb ©roc!^au8

SBorfi^

fjänbter ju Öeip^ig

ficf)

für ben

©ntmurf beä

ber ®ud^=

ber 3?ereiu

9^eüifion«auöfrf)uffeS erflärte,

ber leipziger (Sortimcnteroerein bie ^erabfe^ung ber ^^abattgrenjc and) für Seipjig auf 5"/« (gine

oielen

aber

erwartet,

bcfdilo^!

unermartete

alle^J

ben

Sluguft

nic^t

@ortimentöbucl)^anbel

1887

me^r

beö

S3u(i)l^anbe(

Pcrboppctte

er

feine Sin*

gefamten

^atte ber 93orftanb beö berliner

bcr 9?eic^8^auptftabt

bei

Sortimcnteroerein« eine

bcr berzeitigen \?age ber 33er^ältniffe in S3erlin

auf bie Slnnal)me eine«

eingel)en

gu

ber (^ren^e biö

3U

fönnen,

auc^

l)öd)ftenö

10

gu beftimmen, unb zwar fomo^t fd}äften

nad)

@a^cö aU 10

**/„

oom

au^erljalb;

bie

fid)

bie

"/o

öom

am

5-reit)cit

gu

fic^

unb

Leipzig

maleren,

9?abattg,

innerhalb

ßabenprcife ben 9iabatt

Sßol^norte,

au^erorbentlid^e

luic

auc^

Per*

Öabenpreifc

gejc^meige benn bie gönjlicfie Slbfdjaffung be«

al« ^bd)ftabatt, nid)t

niebrigeren

3m

3Dcutfc^lanbS !"

C^rflärung jur Unterfc^rift ocrfanbt, in ber ber Unter3eirf)nenbe pflichtete,

un=

unterftü^t, ben Statutenentwurf

^er „tampf

%aik ju bringen,

in ^^ranlfurt gu

bem Sertiner

anbere o(g eine i^reube;

ftrcngungcn, um, üou Leipzig

gegen

^^-reube;

bei

fetbft

ben ®c*

^auptoerfammlung

ber

SSiberj'tonb 93erlin§. Stu^erorbcntlid^e

oom

Korporation ber Sertiner ^uc^^änbter

^atte

'

*7o

alg unnjürbig



5lngelegen^eit unter^uorbncn

6.

September 1887

^attc

unburd)f ü^rbar

für

einer

in

ßeipjig

gernä^

bringen"

(SinHang gu

@ie

oerein abgelehnt.

baran, in

mög(irf)ft

10 7o öon

ber

natur*

be« ^örfeuöerein«

neuen 5lufgaben mit bem 3^^** ^^^ Korporation

ertt)act)fenben

in

nicfjt

aU Organ

unb, ba „bie i^r

getüiefen

njidjtigen

fo

f)erabfe^ung beS ^öc^ftrabattö,

innerhalb wie au^er^atb be^ SBo^nortö, ouf weniger a(g

§anb

o.

ganj unbererf)enbaren 33e*

ben

fi(^

fic l^otte bie

;

565

auf Berlin

9^abatt«

erftärt,

©eneratöerfammtung in

einer

fc^lüffen

10

be8

eine ©efc^ränfung

unb

W.

^auptöerfammlutig au gronffurt

fjictten

ben

in

33örfen*

ßrftärungen aufrecht unb festen aüe§

bie

^a^

ftarfer

Eintritt

i^ren

feien,

in g-ranffurt oertretcn

^u fein.

9?^ein(änber riefen ben @ortimentg^anbe( gan^ !Deutf(i)(anbg

ÜDie

jum ^uQt

naä) i^ranffurt auf unb öerfu(^ten neue 3J?inen gu legen, bie ben SBiber* fprcngen foüten:

ftanb 53ertin«

2Sertagöbu(^^anb(ungen auf, fie

(i^

mürben;

39er(iner

alle

abgaben, foüten ben SSertog mit

Du bie

STage

SJJain tagen

;

in

be«

53örfenoerein«

unb

bie

auöbrüd-

bie (Srftärung

beg 3a^re^

im

tiefern,

bie^

nicfit

ermatten.

1887 !amen,

bie

©aatbau

au§erorbent= ju

grau!*

fa^en.

um

©!§ l^anbelte ft^

auggefrfjtoffen

bie

unb

15 ^/o 9^abatt

^elegierteuöerfammlung

^auptüerfammtung

am

i5*ti^inen,

l^öc^ften«

be« 24. unb 25. (September

au^erorbcntü(i)e

bie

ticfie

fürt

9?abatt ju

neuen ©a^ungen bcö 53örfenüerein6 aner!ennen erftären

bie

@r!(ärung 3U unterzeichnen, nai^ ber

eine

öerün^ mit oollem

no(^ an biejenigen i^irmen bie

unterm 15. September

riefen

oon Oftern 1888 ab i^ren gefamten SSertag nur

üerpflic^teten,

fiel)

fie

reid)er

«Statutenreöifion

3^^^ waren

:

bie

bie

©timmoertretung war

beutfdjen

^u^pnbler üon

allen ©citen herbeigeeilt.

Kröner ber neuen

jeidinete

norf)

©a^ungen,

bie

ber ^rooiuj, gegen ben

mä^ig

fteinen 5ln3al^t

ba^ ganje

beutfc^e

einmal in ben

i^m

großen Bügen ?^atur unb Söefen

®ortimentgburf)^anbe(,

burrf)

bie

^reiöf^teuberei

öon girmen brol^enben

inöbefonbere

ben

einer öer^ältnis*

9ftuin fc^ü^en,

in

bem über

©pra^gebiet fi^ erftrecEenben 9^c^ oon «Sortiment«*

burf)^anb(ungen eine ber widjtigften 3Sorbebingungen für ben crfofgreirfien S3ertrieb

litterarifc^cr

beg beutfrfien

^rjeugniffe

:33ucf)^ anbei«

©eftrebungen für

bie

unb bomit für

aufrerf)ter^a(ten foüten.

bie 8eiftung«fä^igfeit (5r betonte,

ta^ bie

(Sr^ottung eine« auöreicfienben, fotiben SSertriebS*

12. tapitel: 5)ic SleformbetDcgung big 1889.

566

opparateö !eine 33er(e^ung beg ©runbfo^eö ber ©ettjerbefret^cit

„gür

eine 33er(e^ung

man

Ratten, tnenn

^oben 3U

un6 irgenbme

auf gefe^ttrf)em



3U

unb

befdiüe^en

Otto

eraii^ten."

wollte,

erfd)n)eren

S3erbreitung

entfpred^enben

unb notwenbig

augpfü^ren, 33erlagg

unfere^

üertrat

3JiüI)(bre(f)t

h)a8

für

unerbittlirf)e

iia^

9?eötfiong5eit

unb

unb ©enoffe tröner^,

treue ^^reunb

präjifiertc

„d^

53erttn gegenüber bie (Stellung beS beutfdien '^Proöinjialbucfi^anbet«.

im

ha^

biefeg

beö

Übern)U(J)ern

^roüinj nid)t fortbauert.

in

gu

me^r

fügt,

wirb

SBerfe«

3U

um

fommen,

interef fieren

,

bann

immer

(gntwidlung

bem (^ro^fortiment jufäüt

im ©cutfc^en ?Hüä),

gefrf)affen ^at, ift

unb

bie

l)iftorifc^e

wett^e

@ortiment«bud)]^anbet

.

.

|e

nac^bem

biefetbe

iä)

übrigen« bezweifle,

SInjaf)!

anberer

foldien

„(I«

Stäbte.

SBir wollen

^wf^önben

ift

Sluc^

bie

ber Stbfa^ ^iftorifc^e

ntcl)t,

wie

ÜJJan

ift

biefen Sfiac^teil,

feine

ba^ ber in

fie

öon einer ^irma ah^

oft

Äröner bebadjte

angefüt)rt worben, ^ertin

mit einer gauj

bie

fei feine ift,

toa^

er^ebliclien

foweit gegangen, ju fagen, feine Seeftabt.

fei

Seeftabt gu

einer großen 3tnja^l anberer beutfc^er ©tobte.

un« ...

tia^

eine

»erfalle,

md)t fauft."

©erlin ^abe feine übcrfeeifd^en S3e3ic^ungen,

Ferren!

mit

oon tutturftätten

eine Steige

fo teilt e« biefe« ®cf)icffal

beutfrf)er

ber

man

ha^

3a, meine ^erren, wenn e« feine i^rembenftabt

grcmbenftabt.

eine«

gefagt:

frf)on

ift,

SScrteger

olg

33ertrieb

(äntwidtung be« beutfdjen Sortiment«

fauft ober

berliner mit bitterm ipumor.

ben

l^aben

SOöir

^ori« unb Bonbon befte^en, wo ber SSerleger l^ängt,

wir

fo((f)en 9xabatt,

eng mit biefen Ä'utturftätten oerwad^fen.

beutftf)e

^eute

®ie golge baoon

fonfurrieren fönne.

nidjt

mel^r

Sföenn

un«

53erliner ©pe^ial-Sortimenter gebe einen

i^m gar

Ijaben

bann gar

fann

SSerteger

I)aben.

wirb

werben

.

«Sortiment unb ben SBertag

©ortimenter für

bie

.

"iRahatt

für

über ein ganje« (befolge öer*

ber

ÜDer 35er(eger,

me^r

tia^

fleiner

(Sin

tonfurreuj

feine

oon unö

fie

bal^in,

monopotifieren.

©tabt

eine

wag

ber

gegenüber

Ferren ©pejiat'Sorttmenter

!Die

biftieren,

ejiftieren.

ber @cf)riftftet(er,

öon ©ertin auö

9^abattö

!^ann fommen wir

.

.

Serün

nic^t

in

STageö

frfjönen

woüen.

unb

öntereffe beö 33er(agg, be§ ©ortimcntö

liegt

eine«

tötr

jtoecfmä^ig

5lrnotb S3ergfträ^er, ber unermüb(td)e @d)riftfüf)rer ber arbeit«=

SSerttn.

öoüen

muffen n)ir e*

gemeinfc^aftti^ ba^

einer

bejctrfine.

beS ^rtn^tps ber (Sciüerbefrei^eit

.

.

fein,

§err

teilt

äJieine

©erlin mit

ÜJ?ü^lbred)t Ijat

Sage ber berliner (Sortimenter gegenüber bem "ißrooinjial*

^auptücrfammlung gu ^ronffurt

SIuBerorbentlid^e

beffcn !Dofein er o(« fe^r

jortiinenter,

öepbig

er \)at

©pefen,

ougetnanbergcjc^t;

fcf)itbert,

iüe((f)e

fonbern

e^er

berliner toüegen

.

mit

.

^aben atö

fd)ärfere ^'dljnt

fie

3(^

bie

fefte

bem,

was

fie

je^t

m^

bie

gegen, ba^



auf

(Stimmen

me^r

als

fec^S

baS ganje @totut abhängig.

unb

erfolgte:



oon

tröner

loie

ficf)

om

ja

5luf ber

erfüüte ben 9fJaum.

51t«

er fic^

tüenigften« ha^

oertretenbcn

T)k 5lbftimmung

er^ob

gelegt l^atte,

neuen (Sa^ungen.

bie

(Sin 33eifaüSfturm

9?ubolf ÜJJotjer

fid^

aus ©erlin, einer ber Snl^aber ber berliner girma SJto^er ben furjen Sßorten: „3(^ m'ddjtt gegen ben

tefticren

pro*

gefaxten S9ef(f)Iu^

©pemann auS

«Stuttgart aber legte

bie

feft,

ba^ mit ber Sin*

ben ®runbfa^ ber moraüfrfien 3SerantwortIi(^feit

gegenüber ber ©efamt^eit jur SluSfü^rung braute.

Korporation befannt, gefteüt l^ätte:

eS

Sßort 3u ftar! betrieben

alle.

SKütler,

beS Statuts ber beutfc^e ©uc^^anbel bie erfte aller laufmännifc^cn

Korporationen war,

3m

&

unb ftatutenwibrig."

atS iüegal

Söil^elm

na^me

über

anbern ®eite waüte nod) cinmat

ber Slbftimmung enthalten.

firf)

firf)

nod)

Slbftimmung

feine

oon 395 5tnwefenben ftimmten 361 für

7 ÜJiitgtieber Ratten

für bie

(iebften gewünfc^t

würbe noc^ einmal gebannt.

er

unb

einem Slnnjefenben ^u

unb machte baoon

erweitert werbe,

ber 3unftgeift auf,

nirf)t

X)er geipsiger 33u(^^anbe(,

©buarb 53roc!^au8, oerwa^rte

©timmöertretung

bie

t^un,

bie

fie."

iöertin be^arrte auf feinem ©tanbpunft. burc^ ben SO^iunb öon

ba§

Überzeugung,

fommen,

i^nen

aüen ®e*

norf)

nte^r 9^obott geben,

nirf)t

^obe

anbere,

fonbern für

arbeiten,

ba^

ba^u bringen,

[ie

weniger...

^Dte großen

Ferren!

3Jietne

©ortimcnter ^aben, joüten

bie •33erliner

fc^cn ber ßogtf

3U

ö&7,

öon ungeheuren a^

©eltung

fetbft

Weber formell jenen ^iberfprud)

fo§ gro^e Sont)crfation§»2ef icon :^erau^gegeben Oon 3- 9Keijer.

33b.

VI,

^itbburgtiaufen 1843, SIrtifcI: 33uc^bru(ferfun[t (®efc^ic^te, ©öfularfefte).

Hermann,

Godofr.,

3)en!)"c^rift

jc^tuffe

quartis festis secularibus artis typo-

oratio in

XXV. M.

graphicae habita D.

@. 241:

obgebrurft aug bcit

SSßrtlic^

!rtttfc^en 93Iattern ber S^orfcn«-

Stuttgart 1839.

l^aae.

®. 236

o87*

Junii A.

MDCCCXL.

Lipsiae.

bem

über (Senjur unb ^re^frei^ett in S)eut)^Ionb gemöfe

ber |)ouptberfammtung bcä 93örjenoerein§

93e='

ber 3)eutjci^en S3uc]^»

pnbter am 11. SKai 1841 berat^en unb abgefaßt üon bem baju ftotuten= mä^tg ernjät)Iten au^crorbentlic^en 9lu§fd^uffe. Sita 9D?onuffript für bie ^ena.

SDlitglieber beä SSörfenocreinä.

@. 245: SSerorbnung über ©. 246:Sorcf, ßarl 93., iv.u

toa^rcnb

im

©.249 fg.:

öom

S3erttJ0ltung ber ^ßreßpotisei

beä

®efd)ic[)te

ber erftcn

50 So^re

9Sereinä

feineä

ber

93eftc^en§

13. Dftober 1836.

93u^pnbter ju Seipsij 1833—1882. geftfc^rtft

5tuftrage ber Deputation beg SSerein^ »erfaßt.

Seipjig 1883.

Safelbft.

©. 253: Sofob, Subro.

.^einr.,

(Srunbfä^e ber ^oliäcigefe^gebung. (3Iuc^ m.

Slb^anblungen jur 9ieform ber ©cfe^gebung,

I.)

b.

%,

Seipjig 1874.

©.254: SBale^robc, ßubttj., Ser §umor auf ber 93ant ber 2lngeflagten ober meine tjor bem ßriminalfenate bei§ DberIonbe§gerid)tä ju Königsberg ge= gegen bie 3Inf(age auf SJiajeftätgbeleibigung, fre^en>

fül^rte 9Sert:^eibigung

%aM,

une^rerbietigcn

nungen im ©taate.

©. 254: 93ranbt, Petition beä 3weite

Kammer

unb SSerfpottung ber SanbeSgefe^e

3lnorb*

ttjie

SJiann^eim 1844. 9Sereing ber 93ud)^änbler ju Scipäig

an

bie ^offt

ber fäc^fifc^en ©tänbe=»SSerfammlung ben ^refegefc^ßnt*

3. Januar 1840 betreffenb. (SlIö aKanuffript für bie 9Rit» öo^en ©tänbe»=5Serfamm(ung gebrudt.) ©. 255: Sentfc^rift über ©enfur unb ^refefrei^eit u. f. m. (). o. §u ©. 241). 8.255: SBol^tfa^rt, Über Senfur unb ?ßre§gefe^gebung. 9?ebft einem ©ntttjurf^

nmrf t)om

glieber ber

§u einem allgemeinen conftitutioneJIen ^refegefe^e für' Deutfc^fanb.

SSotum ber Sirene.

@, 255: 9Ratt)Q, Sart, 9tebe

bei ber S)i§fuffion

am

13.

©. 256: Stnefbota jur neueften beutj^en

Subm. geuerbad^, Ungenannten.

j^rbr.

©i^ung ^anuor 1845. S. n.

fd^en (Senforen^

='[.

'

unb 9tebactorenpad^.

fammelt unb commentirt. 5)ie

beutjd^c

^i(rn.

3üridb

u.

Sammer

ber 2.

-"^

üon 35runo 93ouer, 9tuge unb einigen SBintert^ur 1843.

Söteftin, ©(^anbgefc^i(^ten jur ©^orafteriftif beä beut*

bie 5üf)rer ber feroilen treffe.

©. 256:

$f)iIo)op:^ie u. ^ubliciftif

Poppen, Sari 9?eumercf,

|>erau^geg. öon 9frn. 9luge.

©.256: 93ernat)§, gerb.

-^

über ben ^Tntrog auf ^erfteffung-

be» freien ©cbrauc^^ ber treffe in ber 34ften

ber 95abifd^en Sanbftänbe

©in f^'-'

9tuboIftabt 1835.

^oliti!

(Senfor

^Ittenftücfe

gud^ä au# 9Konn^eim unb

gur ©efd^i^tc beä %aQt§ Qt* '-'

Strasburg 1843.

^reufeenä unb

öilbe^^eim 1855.

©.257: ^rince^Smit^, 3o^n, Über

baä 33erliner Sentrat=^re§büreou. -^

eenjur.

1843.

©. 259: Stnefboto jur neueften bcutfd^en ^t)iIofop^ie zc. (f. ©. 259: 3)er §ocbnjä(^tcr o^ne ©enfur. «Pforj^eim 1832.

o.

gu ©. 256). ^'

588 »

beg

569—572; (1806;07) IV 11; 447;

f.

IV

SSereinigung bcr 33er=

IV

187.

308

II

Unterftü^ung^ücreiu

SSörfcnocrcin^

9Ser!et)ri§[)cmiiiung

reiner 58erlag

SSerlaggfatalog

II

317;

II

Sommijfionäplog III 416. 486. 605,

ißerlflggpla^ III 4; SSerlogeprobuftion

IV 351. 353 ff.;

II

^ontantf)anbel III 55;

tonbitiongüer!er)r III 639'«; torporotion

IV

294. 315. 421

f.

432. 437.

439 f. 477. 543. 565. 569; SreiSöerein IV 436 ^unbenrabott unb @d)(cuberei III564f.; IV 145 ff. 498 f.; ügt. Äun;

.

SSerbot (1766) III 22;

3l6re(^nunggüercin

316; 33eförberer ber ©cfjouer @c==

IV 437;

9;

Drtsfrembe II 125 f.; DrtIüereinlV 148; «podetanftatt IV 355;

55. 369, III 184. 334.

anftalt

^xU

III

III

65.

IV 437; Stbfage ^arifer 33uc^^änbler (1871) IV 482; 3lfobemie, ©ostetät II II

^ribiteg

um preu^. ©eneralöerbot (1767)

III 32. 42;

III

granffurter

f.;

9teformbeftrebungen' III 13.

9tcid)'fd^e

^Berlin 1 66. 153. 238. 283, II 33. 255.

352—355. 357. 447,

483

Sd^roeiser

93errebur9: SJac^brucf III 3.

324.

©iferfuc^t, SSettftrett f.

525«; JJac^brud unb

II

öileg:

18.

143.

Senebütbeuren, tlofterbibltot^cf

155

88.

benrabatt; II

494

fogung

f.;

Sogerfatolog mit greifen

SciI}bibtiott)ef III

üom

fäc^f.

257; Sog«

Überfc^ung^uiouo»

pol III 465; nur nad) ßeip^ig 93ud)cr II 154;

gef.

numerus clausus

II

82

471

85.

f.

154. 527. 547**»», III

IV 455

f.,

f.;

SSerlaggfpejialifie*

rung IV 464; SSerlegerüeretn IV 447. 493. 521;

moralifc^e

320;

ber ftöubigen

SScrjeic^nig

9Kf§befud)cr

(1741)

II

SBocbcnfirift

61,

3eitfc^rift II 56, III 321.

3eitung

II 41. 44.

50

388;

3fc6.

II

ff.,

III

III

323 ff.;

313-

316. 328; 3cnfur II 468. III 410

414

ff.

420; ©rflörung

93u(^^änbler (1850)

f.

ber S3erliner

IV 305

f.;

3ci-

37

CrtSregifter.

tungssenlur III 409. 419;

3entral-

(1790) III 365; ©tatiftif ber ©c^rift=

pla^ unb ^roütttä III 571,

lY 376 f.

ftcHer III 250; SSerlogIprobuftion II

497

527; gefd^riebene Beitung II 46.

f.

58ern

granf furter

525

SÄcffe II

82.

II

au^Iäub.

3;

III 472,

528,

84.

455; ^ßergeic^ntg ber ftönbtgen 387;

II

(1741)

beiuc^er

H

f.;

3?errag§probuf=

(Sortiment III 533; tioii

320

I

3)ebifation

514;

III

IV

3Jie6=

moralifc^e

S3ranbenburg (©taat)

Sraunau IV

8

4.

$reu§en.

j.

f.

93raun§berg, erfter 93ud^l)änbler II 99;

Sud^pnbler unb SSud^binbtr 118; ongcftellter 521 3*.

II 109.

S)ru(firöcrlegcr II

33ernburg, Sefegefeüfc^aft III 252.

II 149. 360, III 485. 492 f., IV 65; 55uc^pnbler unb «uc^-

SBeromünfter I 110. 251.

binber

«ertin, ©t., Stfofter I 254.

437; ©utenbergfeier (1840) IV 239;

SSoc^enfc^rift

60; ^cnjur I 584.

58raun)c^tt)eig

93ud^binbcr

379;

II

aSer=

breitung üon Sut^crä @ct)riften I 416.

«iel III 5BieIcfelb,

Sei^bibliot^e! III 257; gjleffe III 492,

IV 31;

IV 455.

SSerfag^probuftion

SSingen, 93erfammlung (1840) 93itc^bru(I

IV

wegen bcn Seip^iger SKcfjcn

II

164.

149.

167,

E 138;

III

bufiion II 82

498;

Sc^ulbejud^

III

H 528;

250; 3?erIag^probuftion

I 588, II

475

f.

Bologna

I

26.

395.

31.

^anbi'c^rtften^ubel

55oun III 53,

559;

13—16; popu«

I

338; SBanber^

töre jurift. Siteratur I

bruder I 192

397.

IV

82.

429;

SSerlag?-

probuhion IV 455; Qeitung III 326.

IV

79;

©infü^rung

S3orna III 557; ©tatiftif ber ©d^rift*

IV

84.

I 210.

317.



9SgI.

9Zad^brud. 33raunfcf)JDeig=|)annober, S^urfürftentum,



genfur III 426.

Sßgf. 5«oc^brucf.

Bremen

II 223. 324. 360.

III 485.

361

f.

399.

494, IV 65. 82. 162. 165;

2lntiquarfataIog II 314; ^Bud^publer II 107. 117; Seipaiger

Äomini)fionär,^ommi}i'ion§gebürenIII

494;

5tcuigfeitäienbung 9Keffe

II

525

II %•

291;

©c^ul*

Uniüer)aIfataIog II 308; SScrbreitung

üon Sut^erl ©c^riften

83, III 472. II

148 f.;

[töbtifc^e

«eüölferung II 390; 93uc^binbcrred)t 118; Südieräoa II

Bettung

wefen II 86; ©tabtbibliot^ef II 16;

(Äurunb mavl) II

potit.*

f.;

III 323;

|)eräoglum, 3ett|ur III 364.

5ran!furter

iBranbenburg (©tabt), SSerlag^probuftion

Unterricht

m

II

S3rabant, i8ud}malerei I 239.

U

««%

SBeräeid^niä

234. 645«*; Sogerfatalog mit greifen

fteüer III 249.



IV 455. 457;

unb aSud^binber

beg S3uc^brucfg I 205.

I 24. 381,

547

528.

85.

f.

138;

93regens, «Roc^brucf III 104.

f.

SSorbeauE I 519,

f.,

literor. Beitfc^rift



S5oi#4e buc I 217.

472

II

Sßerlagäpro-

386; SSoc^en^eitung II 41

28a^I=»

365; 3enfur

III

fopitulation (1790)

^^;

gte*

bcr ftänbigen 9Jiepc)u^er (1741) II

II 392; Stati[lif bcr Sc^riftpetter III

Sraga

9teic^'fc^e

reiner SScrIag III 187;

f^ronffurter 9Kefle

Soäeu

IV 544;

formbeftrebungen III 21. 42; ©treit

I

173.

SBö^men

526

2ei:päig gef. 93ü(^er II

Drtlöerein

411.

Sa^r^O

(15.

gronffurter II 525=;

aJieffe,

nur nad^

9.

«(aubcuren,

IV

@et)i(fcntierein

Seipäiger Kommiffiorngwefen III 233;

g3e)oncon I 239. 53iebero(^,

107;

II

392;

II

124; Sanbjc^ur-

gBoI^IfapituIation

probuftion II 82

IV 455;

f.

1

416: aSerIag§=

85. 530,

SSerjeid^niä

ber

UI

472,

[tänbigen

a^efebcfuc^er (1741) II 387; 3eitung III 317.

38

Ortlregtfter.

SBre^cia I 22.192; SBaiibcrbnicfcv 1 192.

33urgo^, «udjbvud (1571) I 207.

»re^Iau I 75. 173. 251. 279. 281. 350.

a9urgunb,|)eräöge 120; 9Kiniaturmolerei

358. 768, II 143

413, III 485 ber

83efud)

255. 324. 352.

f.

IV

535,

f.

Sei^aiger

11. 165. 503; I

aJdeffc

686;

I

239; ^apierinbuftrte

I 232.

93uj^eim, ^(ofter bei ?!Äcmmingen

^m^s

I

242.

225.

I

SBuc^binber ; S8er:^ättni§ äu 93ud)brucfer

unb

96

S3uc^I)äiibfer II

105. 107

f.

f.

111. 120; 93ud)bnicferorbnung II 120; S3üd^erpnt)tfeg

orbnung

IV 475

IV 475

©c^ilfcn

f.;

IV 437;

l^ilfenüein

S8u^^änbfei:=

738;

I

120; 33uc]^^änblerprüfintg

II

§auficrer

I

412; Tlaxlt,

SJieffe I

148. 150. 277, II 144. 532 *«;

525

furter 9Jleffe II II 143. 149;

3;

^tanU

Scip^iger 2Kcffe

numerus clausus

nur naä) äcip^xQ

©ortiment

IV

:^anblungen'

buWon

II

82

au§(äub.

533; ©totiftt! berSSuc^-

III

453;

SSerIag§pro*

IV 455. 457;

III 471. 473,

547

85. 151, 530.

f.

2*»«,

SSergeic^-

n\§ ber ftänbigcn äJie^befud^er (1741)

11^386; Tto\aliiii)t SBoc^cnfc^rift III

320; Settuug II 48. 50, III 313. 316;

588-591,

3eitiur I 557.

476.

II

93ricG, SScr(agsprobu!tion II 83

Srobl)

IV

147; Stnnenpopier I 228;

f.

©onterburt) I 102.

eovigfron

f.

Gaffel,

II

360;

530.

$8erlag§probu!tion II 83, III 472.

e^emni^ III

472

fation

I

76.

eiüibote

498

f.;

©rcmium

bürgcilicl^eu 93ud)^äiib(cr

pulöre

jurtftifc^e

93i-üf{et

144. 216,

I

;

II

287.

400, IV

93efud) ber (Vranffurtcr

lag^probuftiou II 83, f.

^olmar.

93niijjeii.

Somo

209,

m^. l töln. b, eprce j. töln. 767.

I 293.

eonftotig

SKcffe III 52; 9?acl^brucf III 3; «er-

93ubif|in

f.

a.

482.

93übingen II 251

I

Äolberg.

eölu

Leitung III 318.

floburg.

f.

f.

IV 405; pO' 337;

Äoblenj,

j.

eogoHubo

a,

I

215.

I

eolberg

eölu

f.

Äon[tanä.

gorüei) I

28

(Söftri^

j.

Sö[tri^.

(5ötf)en

f.

f.

Kotigen.

(Tottbug l Äottbug.

groffen

^i.

mcüt.

f.

ber

Siterotur

526

238.

I

eolmar

10.

93ud^^änbIerII394;

(1741) II 397.

Soburg

Srunbifium

227.

I

aSeräeid)nig ber ftänbigen SD'Je^befudjer

93rüc!enau III 51.

f.

II

528,

IV 455.

©l)ri[tiania, beutf^e

ßoblenä

33rünu III

f.,

II 83.

e^ina, §DläJc^nitt I 239; «ßopierfabri*

33uud)far, a?erIag§^robufttoii II 529.

19

345, IV 35; «uc^brud

II

200; ^ßerloggprobuftion

eieüe

102. 213. 215. 216ff.; ©d^rcü

Seipjiger tommiffion^«

wejen, Sronlportiiotis (1690) II 287;

eiugn^

1

^arläfron,

e^riftlingen II

55.

ber, 93itd)fun[t I

f.

earpefi(tro§?) I 217.

93rom6crg, SSerIaggprobu!tion III 472.

93rÜGgc

I

79.

Söafferäeic^en I 233.

ßelle

476;

9,

ßammin

©affel

I

37

IV

127;

^apterljanber

II

(Sambribge

154;

Beftrcbungeu III 13. 18. 21. 29. 39.

42;

182.

eatw, 58ud)binber

II

^dä)'']d)c 9teform


II 60;

55; Leitung II 44. 47; 3enfur 344; Seitung^äenfur III 312.

III

(Stfenoc^ II 223.

2dpiiq

IV 105;

(1814)

SBoc^enfc^rift fc^rift II

eilenburg I 427, II 147.

II 67;

38; Url^eber* unb SSerlagäred^t: be*

beutfc^en

77. 80.

(Sfiningen, 9Jad)brucf (Stc^ftäbt I

om

Uniöevfität§bibIiot§eI

III

396;

I

reiner SSerlag III 187; ^ßerlag^d^aroN ter I

287; S?erIaggprobuftion

85. 530.

547

2"%

SSeräeid^niö ber 93uc^brudEer I

II

82

f.

IV 455;

III 472,

uftt).(

773; SSeräeid^ni^ ber ftönb.

1569) Süiefe-

befuc^er (1741) II 386; Leitung II 41, III 315;

erlangen

Senfur

I 529.

III 53. 502.

^tbred^nunggtofal

507; tummcr'^

III

225;

«Reform^

93üc^er^reig III 38; 93iic^erber!e^r mit

bemegung (um 1800)

2)eutfc^ronb

bud^^anbcl III 55; 9tcid^lbud)^änbter=

III

217

533

ff.;

Srucfer ber

III

584; 9teic^g-

©infauf^Ionb für

mcffe III 217; ©c^Iufena^me III 214;

beutj^eÖele^rte III 399; enä^flo^obie

Uniöerfität§*93ibIiot^eI III 265; aSer=

f^rü^jeit I

II

ber

74;

ff.;

©eieüfc^aft gur $8eförberung

©elel^rfamfcit III

II 61

f.;

130;

:3nferat

Sntemgenäbratt II 62; SJoc^*

brucf III 113; Drgoni|ation II 2, III

212; D.unb Siteratur IV 78 f.; «Papier* fabrifation I 230; 5Reic^'|c^c «Reform'

logöprobuftion

472

III

f.,

IV 455;

SlRoraIifd)e3öoc]^enfc^riftm320; 3ci=

lung III 315. 318 ©ffen

IV 82;

f.

SBcrlag^probnftion II 83.

529. ©ffonnc, «ßopierinbuftrie I 229.

;

Drt^regiftcr.

in

eft^Ionb, Seniur

335.

I

föfelingen

462—465. 468.

430.

lU 431; ein-

345,

fü^rung be^ ^ii^brucfg

n

etlingen

I 173.

263;

II

üiertel

IV

I

229.

föd^fifd^e

glanbern, 93u^malerei I 239.

155; Disponenten III 644«^;

erfter

ftänbiger

I

559. 769; Sffobemie II 35. 38;

unb ^tiüaU

93i-

29

68

l^anbel I 20;

f.;

429;

^onoror

(15. ^ai)x%) I 192;

341;

int

I

IV

^coneg

H

120;

III

grän!furter aKeBfotalog II

Öanbjd^riften^anbel 1 21. 29 f.; |)omcr

251 f.; SnieHigcnäblatt 328;

385 Xaujc^;

ücr!e^rIII534; SSofferäeic^en

I 233.

E 63, III 316. ;

bud^^anbet II 290, III

Äont-

605;

miffionS^onbcI II 283; tommiffionS*

9?ac^bru(f III

^o(en,

(1848

ff.)

I

475.

SSerlagIprobuftion II

OJoIbeneS 93uc^

cf)ora!ter

I

251.

g^eüal

II

fcßöf t^äirfutar

359,

III

491;

®e=»

(1783) : ^a^reärec^nung

269; Sa^rmarft 532*«; Sßerlagl-

probuftion II 84, III 472 f., I 254.

IV 455.

Ouiberon

Outmper

IV 464;

I

SSerIag§probuftion

»icgenäburg

324. 382.

189. 251,

51. 53;

III

II

SibüoUjef

II 67,

265; S3u(^binber unb 93uc^f)änb^

Icr II

176

107 f.;

f.;

278;

10.

I

III 71.

M)eingau, ««oc^brncl

UI

9it)einIonbe 9tl)einpfalä

f.

9if)etnpromnä I

IV

372,

84. 416.

Äurpfalj.

IV

82.

5.

atigo II 395, III

229. 231.

I

384,

I

Liebling II 52.

I 254.

I

93üc^ecbepg

895;

II

9t^obul

Olaöengburg, ^apierinbuftrie

I

Siteratur

3enfur III 429. gt^eimS

Cluebltnburg

III

crfte 2;rncfcr

jurift.

IV 455.

«ßljrmont III 122. 493.

II

53. 431;

populäre

175;

334; ÜWac^brucf IV 169. 323; SSerlagg-

530.

f rüm,

IV

«ucfibrucf (15. ^ai)xh.)

gronffurter Weffe II 337.

428

f.

533

f.,

IV

55. 65

aSefuc^ ber «eipätgcr aReffe III

531

93üc^erbeäug I 278; Sei^bibfiotfjef III

430; bcg

Drt^frcmbe

II

125;

Slruftur

93uc^I)anbeIg

II

130;

SSerlagl-

probnftion III 472

in 428

ff.

f.,

IV 455; 3enfnr

:

61

Drtgregiftcr.

Sibclaulgabe

JRintefn,

mu

347;

II

a^ten bet ^uriftenfafultät (Klage ber

^onblung,

Söbneriic^en

453; «erlogsprobufiion

1791)

III

527, IV

II

455.

9tom

9iubo{)'tabt, 2o()ubrucf II

200. 354; SSer-

laggprobuftion II 84; 3enjur II 466.

iRuppin III 557.

IV

fRufelanb III 535,

3. 11. 34. 55. 65.

472; Sefuc^ ber Seipäiger

I

279, III 533;

3.

Slnteil

om

531; 3enfur

9)tcfle

III

III 344.

beutfd^en SKeBoerfc^r II 77. 80; Slltcr*

5—11;

iBorberinrid^c 93tbIto*

t^ef: ©fultet I

237; gerb. (Jolumbiig:

tum

I

Seftament

182-188; jurift.

458; beutj(ie S)rudEer

I

©ad^fen (Surfür[tcntum, Königreid^) II 5. 149.

164. 451, III 9; «üc^erfom-

Siteratur I 329. 338; Satera-

miffion

f.

aRujeum: SBud^roüe

5ßetergfir^e

9iomfa^rtbüd^tein

SRoria

I

224;

252; «ßrei^öerpamg

I

gcbrudter unb gefd^rtebener

|opra

I

9)iineröo:

237; 9SerIag§c^orafter

I

33ü(f)er I

327;

@an

©jultet

285;

I

3ett-

55; 3eüuttg II 43; Senjur

fd^rift II

I

©aarbrücfen, 55erIoggprobuftion II 527.

topiften I 30; populäre

nenjifd^el

70;

I

Saalfefb, SScrIagIprobuftion II 84.

532.

9{onneburg III 557. 9ior)c§ac^, 9ieIation II

40; SSerIag§pro=

bu!tion II 528.

f.

162. 438

49.

l^önblerberbonb

Sage be§ «ud^^anbelg (1811) JJad^brucf unb ^rioilegwef en

III 291;

IV 35



;

3tuf Hebung be§ ©eneralpriöileg? (1616)

H 190, (1686)

II

171 ; Generale (1661)

I

599. 719. 755, 11 189

289, III

ff.

44; tein «ßribileg an §oUänber (1729)

445; gjJonbat unb Stegulatio (1773)

III

42—51. 53

f.;

«erbanblnngen mit

ff.)

III 436.

^reufeen (1774

II361;3IufttouII329;g3efuc^berganI-

Überfe^ung^monopol

525 3; Suc^binber unb

561; Katenbcr

SSorfc^riften (1802) III

495, III 495; Stnsa^I ber SSuc^^änbler

furter SJieffe II

439-44 464—467;

III

Überlegung unb ^lug^üge III

95uc^pnbter II 107; «öuc^brucf (15.

470; SSa^IfapituIotion (1790)

^a^r^.)

^ßrioileg:

I

174;

ongeftellte

üericger II 521 »*;

®ruder=

Slofterbrucferei I

174; Warienbibltot^ef 1168; nurnac^ iüeipäig gef. 93üc^er II

526 ";

9fleid^'fc^e

JReformbeftrcbungen III 21.42; Uniüeriitöt II 86. 101.

487; Uniocrfitätl-

f^orm unb S)auer

©egenfeitigfeit II II

175 f.

174

190— 194.

JRec^tgauffaffung II

gum

faiferlic^cn

II

175 438

II

172

f.;

f.; f.,

f.

212 ff.;

SBer^ältniä III 5.



5ßopierfabrifation I 230; ^ßflid^teycm-

btbliot^ef I 465, II 68, III 541.

554;

plor I 496, II 173

aSer=

191

laggprobuftion II 82

f.;

467—

III 447.

|)anb:^abung

196. 208

Unioerfitätäbuc^brucfer II 100

f.;

Suc^-

f.;

ba^ Äönigrei^

für

©ad^fen IV 536; ®ef(^äftggrünbung:

II

279 f. 357. 361.

«Roftod II 128. 130. 132.

S3uc^^anbelgbeputterte

b.;

40

III 20.

194

f.

ff.

ff.

185.

187

ff.

200, III 40: SSiberftanb

530, III

gegen foiferlic^eg II 233. 244. 246;

472, IV 455; SSerje^niS ber ftänbigen

«Poli§eiorbnung (1651) II 506; «ßrcß*

mt%it]udin (1741) II 41. 52, III

Stot^enburg

o.

f.

II

85.

387; Seitung

317; 3enfur

III

427.

%., Sanbfarten^anbel II

367; aSerlagsprobuftion II 83. 529. JRotterbant I 750; 33efud^ ber granffurter SDiefle II jRottttjetf,

525

3;

«üc^erüerbot II 453.

SSerlag^probuftion 11 83. 529.

jRouen, 58uc^brud (15. Sa^rf).) I 205;

populäre

juriftijc^e

Siteratur I 340.

frei^eit

IV 238

f.;

«Reic^'fc^e

«Reform-

beftrebungen III llf. 40f.; Sc^utroefcn

1186.392;

rung

II

Stotiftifdieg: ftäbt.SeoöIfe-

390, SSuc^^anblungen

IV 454,

©c^riftfteHer III 249; 5;aie, Sojorb-

nung 1 467. 675 f. 681—687. 700, II 20. III 26. 67 f.; reiner SSerlag III 187; SBcrIagsprobuftion II 528; „^on

488 f.,

ben 93udjf;änblern unb 93u^bructcrn',

;

62

Drtsregifter.

(aSerorbnung 1594) II 160

Leitung

II

gebung: 1539) I

1618) I

^a^ü).)

(15.

190. 421;

f.

— 3en|ur,

52;

^reggefe^*

142;

II

(big

^änbler ba§ 9Sifitationämanbat betr. (1609) I 624. 626

(1618—1697)

ff.;

I 598—606, II 186. 196—201; (1697 —1740) II201. 463ff. 477; (1740— 1804) III 420-425; SSa^Ifa^ituIotion

(1790) III 365; Beratungen. über

unb

f^ebruarbefret

^joliiifc^er

SO^onbat

IV 35

(1812)

f.

ff)



248

-2.-)l

IV 3 10 ff.

B^nfui^/

IV

465,

©mmeran



(Sinbonb

^i^eBflcic^*

475."

I

254.

251.

Kicero: 5Rebcn I 28; ®cbi=

©allen,

fationI321; 9Keffe 1277; Psalterium

aureum I 251 IV 455.

SSerlag^probnftion II

;

528,

— — — 1

Sacob (?I^rnt^aI

t (öfter

^etri, Ulrid^

128

unb

f.;

III 397.

in Erfurt I 17.

2tfra, Slofter in

ÄaQigrapt)

1

cambii (15. :3a^r^.)



Stug^burg

17; per

modum

I 304.

Urfino, SSanberbrucfer I 193.

©aragoffa, beutfdjc ®rucfer (15. 3al§r^.) I

207.

©drüdr

I 221.

©d^aff^aufen II 279; ®egen 5ßriüilegie=

rnng bon

^Ridjtfc^roeiäern III 9f.; SSer^^

lag^probuftion II 528.

©d}oumbnrg, @uto(^ten ber

3oII II 124.

®oc!^fen*3tltenburg, II

39—45;

f.

«ßreBgcfc^gebung (1848

gebung

31—

Benfor (1811) IV 38 f.;

(1830—18) IV 235. 245 322. 475;

t)a§

^^ßert^es'

«ßromemoria (1810/ 11)1V 25.28. 36;

Slbtei, I

591-594, II 147; (1539594—598, II 159—163; ©Ut-

opien über bie Singabe ber Suc^*

franj.

©anft 3)eni§,



iguriftcu'

fafultät (5lufl. u. 2rulg.) III 455.

(Bci)kham, SSuc^bruder (15. So^^:^-) 1217.

(5ad)fen*®ot:^a, 3cniur, ^45rc^frei^eit III

364, IV 295. 316. 322. 475. (Sad)fen*?)tetningen, ^ftid^tcjemplar

IV

312; ^re§gefe^gebung IV 475. ©ac^fen^X^üringen, Sruderftäbte

©diiped, 9Jad)brud 48 f., III 316.

©ad^fen=SBeimor, B^nfur, ^re§frei:^eit,

Leitung

®rud

352;

345;

II

Seipjiger SJ^epejirf II 149. 164; pro

novitate II 292; ©tatiftifd^e^:

ftäbt.

^reBgefe^gebung III 364, IV 76. 89.

Scöölferung II 390, ©c^riftfteHer

91

250;

125. 234. 475.

f.

©alantonco, beutfd^e 2)ru(fer (15. ^a^xf).) I

207.

©afjburg

aSer:^öItniä jur granffurter

Seipätger

II

384

382.

f.,

III

498

f.

II 59; ©(^Icättjig

^änbler II 107; S3uc^= unb Silber-

II 84.

främer

II

135;

3!Keffe II

Ijänbler II

384

II 84, III

472,

f.;

SSer(ag«probuftion

IV 455; $8erorbnung

^c^brud (1668)

III

396; Senfnr

396

f.



83, III 531,

4; ©totiftifdieg: aSudibrncfer, 58uc^=

gegen

I

II

730

428 geitung

f.,

;

11476,111

©omarfonb, 93anmtt)oIIcnpopier

I

227.

6Qtt^ablo,3)ominifonerfIofterin©eüilIa I

II

138.

167.

223;

3enfur

IV

93ud}brudä

©c^Iettftabt,

I

588, II 476.

65. 165; (Sinfü^rung i:c^ I

220; SßerIog§probu!tiou

©ignet

I 825.

©d^leufingen, SSu^brud II 200; nur nad) Seipäig gef. 93üc^er II

526";

S8er»

lagäprobuftion II 83. 530.

©d^malfalbcn,

nur

nad)

fieipjig

gef.

93üd)cr II 154; SSerlogäprobuftion II 83. 154. 530.

(@r5)bi3tum, 3enfur III 351. 396.

209.

©onft

aJleffe

III

unb

S5erIagg))robuftion II 530; 3eitfc^rift

510, IV 82; 93efuc^ ber f^ranffurter 9Äeffe 11525"; 93u#inber unb 93uc^-

IV

II

©(^irmborf, 93ud^binber II 379. ©enterten II 255.

II 345.

III 3;

93erlin, Älofter, (Sinbonb I

©d^neeberg II 43. 75. 143; 93cfud^ ber granifurter 2Äeffe III 52;

©d^nepfent^al III 557; 254.

IBerlag-S-

probuftion II 83.

III 187.

reiner Sßcriog

63

Drtsrcgifter.

©(^on^oüen,93uc^brucf(15.3a^r^.)1217.

SSerlags^irobuftion

II

83.

529 aRoratifdje SBoc^enfc^rift

III

320;

(Bdjtodbad), ;

507; 9?oc^brucf

©c^tDoBcn III 54. 502.

169; Öei^bibliot^ef III

258; granffurter 9Kefje

525

II

395,

ber Seipäiger SKeffe

531; gtnfü^rung be§ a3ud^bru(I§ ©efc^äftSöerbinbung mit f.;

219

IV 20. QoU II

280,

216.

II

34; Beitung^äenfur III 312;

257; Sejegeieüidjaft III 649 ":

ion II 84.

©djroeibtii^, 3SerIag§probuftion II 83. ©c^ttjeinfurt,

III

ber

©tatiftif

©onber^fjaufen, 93ibeIau§gobc II 347;

124.

III

498;

III

Sfanbinaöien III 532, lY 11

gebung lY 316. 6d)tt)eben, 93efuc^

5)eutjc^Ianb

144.

6onb)(^riften;^onbcl 1 277; Sei^biblio»^

©ingen, SSerlagsprobuftion

3.

©c^njoräbur9*Sonberä^aujen,^re§ge|e^*

I

f.

II

©c^riftfieöer III 250 ;„5)cutjd)c Union"

105.

erm.

«laftog 0,

I

n

93oga^f5: ©c^a^föftfein III 311.

(@mben), ©. II 396.

S3Ioncf

Staatsmann unb ^^ifo*

fop^ 1 11.

849«», II 188. S8i^,

93oet^iu§, röm.

I 372.

3:i)C0b.

I

93ord)arbeg

II

822.

IV 505. 397; ®irl ober

694; §cnbrid

I 694.

(Hamburg),

^anS

2:i)oinaS I 178.

93orbe (S^on) I 711.

unb

^

^ctfonen* unb (^rirmenrcgiftcr.

Sorii,

oon

SBürgermeifter

III

Sei^Jätg

340

®.

(5.

Sörne:

bon III 82.

Staot^mann IV 248. Sötner (f^ranffurt a. SW.) 537

3U.

482

f.

495; (Srben

— ®g.: ©täbtebu^ 107. — Karl, IV 479. — & ©c^neiber (Wünrf)en) IV 93raunfeB, Dtto

316, II

I

III 226.

58rec^ter

(©tro^burg),

Catalogue gener al IV 358.

SJofjange:

494.



SSotel (Seriba), §einr. I 207.

407—410. ©reg.

58ourbeauj

(^Serlin),

202

f.

281.

&

9Rarc. mid).

280; |)einr.

b.

&

9}iic^.

(S,omp.

II

92;

II

tonforten II 435.

(Königsberg),

.f)etnr. b.

C II 132.

3. II 419.

I 195.

635^«';

;

unb ©oet^c 338 f. 342,

II

141; TOor.

I

146. 165

f.

337,

338. 341;

(Sefd^.

Sudj-

93uc^bruc!erei,

aSud^brudertnnjt

ber @rf. bec

331; (Sottfc^cb III 118; Kontant-

III

üou Sc^aB

(9Jierfeburg), Suf.

an§

(?) I

;

329; ^oftulat II 338;

formbeftrebungen

SReic^'ä 9te-

33—36. 466;

III

331; ©c^u^ ber erften Übcrf. III

III

III

476; Srattner III 81; 3:i)pograp^

I

331; Urfpr. ber ©^jietf arten 228. 230. 8201-^ ^^ III 547;



in 331; &

IV 143.

93reme (pelrnftebt),

14(5.

SJeti^fc^ 1 146.

93remcr ober

«uHc

öärtel III

186. 537.

©am.

II 280.

(?Rom) ^oi). 1 188.

339. («ofel), 3^0^. II 406. 482,

93retter («raunSberg),

93retton (Sonbon),

III 9. (fieipäig),

grbr.

IV

464.

93ranbt (Hamburg), K^n. mif). II 361,

494; S.

Gfjr. III

494.

©eb., Sichler I 31. 91. ff.

399. 568

93raffort (Köln),

121. 268.

Katharina

I

711.

I

II 99.

102. «ßet.,

(Srbeu

I 774. f.

^räunlein.

SSre^benbac^, iBernt». o.,®ombcc^ant 1 78.

Sre^tenbad^: Gonfilium 33rioä:

f.

^o^.

33?iII).

93rcubac^ (granffurt a. 9JL),

93rcunliu

58rant (Strasburg!, gjlatt^iag I 91.

310. 329

III

unb

SRufi»-

f.;

330 f. 476 9?otcnbrncf

falientionbel III

478. 498,

f.

«ronbmüaer äiranbftetter

Kunft^anbelä III 331. 544

G^p^. ©ottlob

ff.

(Sübed), 2)?at^. I 146. (Sübecf),

III III

— 3o^. ® onlob Immanuel Hill.

III 329.

93ranbig (Seip^ig;), ^Jiorfuä I 145



in

466; ©pielfarteu' unb ^apetenfobiif

284.

93ragIione, SBranco, ^atrigier in ^ßenigio

III

©ottlob

Sieform be§ 93uc^brucE=^45ennaIi§mug

«rac^fclb (granffurta. W.), «ßciuII482f.,

173

^o^.

l^onbel III 55; Sßogojin bes 93u(^=»

435; «Ware. Wiä^.

— — —

(©reiben),

^onbel III 476; graftur III 339 f.

tion 2t}on 1

Soiiäquet (Snufanne), SKarc.

II

SSürger in Strasburg I 40.

(Seipäig)

III

1 828.

Stiemte be II 318.

S3ourIoii, ©räbifc^of

^ojjier'

186. 329. 474. 523. 527; Sluäftattung

3teftor in SBoIgaft II 15.

%

^^rbr.,

f.

524; 93ern^. ^pi).

329

I 149.

33oucf)ter (33ourgeä),

,

346

(Smntan. III 479.

Söttidjer (3ena, f^ranffurt a. 9«.), Stnbr.

(Seipätg),

Wlaxt

I

Sreitfo^jf

«offögel (5«aumburg), ^aUi). II 345.

grbr. II

^änbler



IV 210.

(«ßariä), «ßh-e

95oi)tegeI (®öttingen^, 3^ict. III

II 152.

287.

I 40.

93rcbo

93oi)e

1^».

©Iva^burg

93red^cr, SJJartin, 93ürger in

138.

35orntüoffer (9fttgo) III 429.

— —

537

313.

I

^orntröger (Kömgäberg), ®ebr. IV 461.



264.

II

II

«politifer

SSiU). Sublu., preu|.

(^i'br.

f.

I

oug



:

280.

(^pölle) II

92.

376. 393.

f.

— —

564

grieblänber



I 135.

SÖiann^eimer

%

(93eran),

III

(Tübingen)

e^n.

IE

71



SBiÜ;., Slböofot in Seipäig

HI

©almon, ^Rabbiner

fJranfUn,

in Sulä»

gran^,

STug.,

Igl.

gisfol in

SBreSlau



590.

^Bologna

kleine

in

ber

©rfte,

72. 84. 160. 527.

f.



9?aibolini.

®eogr.

SSürttcmbergä

Sorreftot

S^eitc,

366.

üon ber ^fols: ber

ber dritte I 591;

85;

I

624—628. 633;

III

«ßet.

röm.'beutfc^er

f.

644.

f.

485. 487

EI

316.

E

ff.;

Vierte

467—471; ber

3)ritte

IV 240

f.

ber Breite

IE

IE 419

ber

— —

f.;

258.

griefe (9lnifterbam), 9rnbr. I

ffaifcr

409-412.

f.

3Bil^eIm, Äöntg öon ^reu^en: ber erfte

©c^öffer'ö

ber fünfte, fönig

639

I

(Srfte

ber Sßierte

ber ^xodit, ber ®ro§e, Äönig öon

418

aReifter,

ber

J^urfürft

^renfecn II 355,

in 9Kainj I 76.



Äaifer:

I

481

Solj. SDZid^. II 369.

403.



röm.»beutfc^er

öon aSö^mcn

376.

granj (9?ürnberg), ü.

©oc^fen I 147. 382. 419. 592. 738.



norbomerif. ©tootl*

33eni.,

E

mann

:

EI 430.

646.

f.

ber ©ritte I 68.

bocö II 372.



griberici.

535. 568. 616.

fjränfel,



f.

93orbaroffa I 24; ber gweite I 448;

f.

309.

I

473.

ber SDritte, ber 2Bcife, turfürft üon

476.

567. 595. 603.

586

I 261.

III

©Eiefuit

^x.%.

IV 362.

(93erlin)

IV

ber ©rfte, §erjog üon SEßürttemberg

— f.

& ©o^n

griebric^ (Siebou, 9!}Jemel), S- 2).

361.

%xanU

ff.

grieb[c]tid^ (granffurt), igo^.,

%xanl (Stugäburg), 2)oü. ^ater,

704

I 694. 697.

f^riebberg («Oloina), «ßet. I 79.

grieblein (Seipätg)

3ftegiomontanuä.

j.

f.

gribcrici obergrieb(e)ri^ (Sranff. a.W.),

^0%

33üc^er^3lan II 319.

t^rancuä



108.

Kurator ber Sud^i^anb*

lung beä SBaifen^oufel 267. 346

So^' ®ottfr., ©d^Ioffermeifter in ®era

IE 333

487. 526; (Srben II 181.

f.

Slug. .^ertn.,

IV

466. 480.

So^. ^x^i). II 328.

(|)alle),

466.

gret)tag, @uft., ©c^riftfteKer I 434,

559. 565.

I

grande (Sern) IV 5G0 1

— — 285 —

E

693

f.

(Äörn), Herrn. I 531. (Seipjig), grbr. SWatt^. II 296. 342.

;

^erfonen* uitb Jtrmcnregifter.

Ulr., SBürger in 9tugiburg I 21.

t5frtefe,

Otto öeinr.

i^riefen,

®e=

furjäc^f.

ü.,

(granffurt a. Tl.), ^einric^ I 693.

I^riefe

Ulm

Dr., Benfor in

f^ricfeent (Söln),

I 578.

H

3.

SBit^.; b.

381.

®emmo

1

139. 144f.

^o%

502;

I

706

H

U

9?at^.

©igigm.

lic^ou, ^ena),

(£arl

238. 240. 244. 246. 264. 266. 311.

415. 448. 462

III

136

m

19.

49,

IV 32

— — —

_ (jßjpor n 206. 210

431.

HI

412



öon

©efd^äftsfül^rer

mann'ä ©rben

grom-

@enf

I

476.



520 ^ 6omV. (3ürii) IV 266. I 104. (93afcl) 118—121;

aintbrof. I 121.

839;

773; ©ertrub

118. 120. 123; ^ie-

I

ron^mug lOOf. 103. 117. 613. 854»=*.

— Sol^onn

282. 294 f. 363.

419. 843

3.

387 f.

I

I

121.

120f. 392ff. 122 f. 152.

ju Sutl^er I 410

f.

402. 412. 417.

388—394,

413, Honorar

I

313. ßorreftoren I 309. 311, popul.

330, granifurter äReffe eignet 1 248. 387, ©orti=

jnrift. Sit. I

I

456

f.,

f.

438;

®cnN

(1857)

eb.: ^lufid^c jur ®t\ä). b. ^uä)i).

grommonn &

ment I 299, SScrlaggipcäialifierung I 287 f., SJcrlagSOerbinbungen I 293.

SBeffet^oeft

(Sena)

III

489. grontolt

(93ofeI),

groniu^, I

741



Soi

®bcr^. I 113. 116.

©od^fen Statuta

Wlaff).: 3)er f.

ober ©c^auct

grofd^auer

847 *^ Sejic^ung ju ©rag*

ntu§ 1 117. 325. 367. 370.

419. 426

f.

I 383.

grilid^c (®regben), Qo^. II

STurel.

(1834)

IV 303 ff.; ^öörjcnöereinl* IV 329; ©ejc^tc^te be§ SBörfcnüereinä IV 175; 3Sorf erläge (1876) IV 508.

gri^fd^ (§ane), So^. ©rnft II 350.

groben

SBorfc^Iäge

(1845)

entttjurf

%t\^i)an§, So^., Zi)eoloQ I 166. 171.

%xöM &

grbr.

gebung

f.

%x\tf S3arbiriuä u. @abr., ^apieri^änbter in

f.;



340. 395.

bie neucften SSerfiic^e jnr ^refegefe^

X^ont., gteil^erc ö., furföd^f. Äon*

523

IV 200.

©rnft III

IV 279: ©utac^tlic^e infeerungcn (1847) IV 422. 426 f.; ©tautenreoifion (1849) IV 432. 434 f.

(Seipjig) II 294.

ferenantinifter III 476.

415

f.

f^rift

^I^agöerug: Tractatus II 20.

Sac,

489; (3ül-

?^rbr.

IV 176 f.; ©öttinger SSerein (1837) IV 284; SSorfte^er beä 58örfenüereinä IV 214. 412; SSeinljeimer SJerein IV 412 f.; Äreiä* unb Drtäoereinc IV

361.

Subtt). II

356. 440. 489;

524. 579. 613.

f.

:5o^anne§ (^eno)

f.

@g.

(Ütoftod),

ff.

3o(^aria§

30. 55. 477;

U

93.

II 164. 188.

293. 489

537

495;

294.

®.

S^om. I 502. 605, n 190. 202. 204. 205. 208—216. 230. 234.

338—341. 482. 490. 537^36^ 9 f. 476, erben II 214. 314.

II 276.

9ttej.

257.

(3ünic^flu),

410 f. f.,

I

Subtt).

t^romntann (Seipjig), @g. öeinr. II 202.

202. 841;

329.

459.

Xmnx. HI 481.

(SBerlin),

342; (Srben

gritfc^ (5ran!furt a. 2«.), 2Kic^. II I

gromevQ



(28ien), ^of). III 498.

(Seipäig)

308.

f.

(öomburgi, @g. 178; ^einr. II 125. 340.

n

grigner (5«ürnberg), Stnbr.



120

I

f5roben(iu^)

I 506.

f5friffemiu§ (Sötn), SBil^. I 669. t5frifter

epigcobiuä (Safel) I 470;

i^röli^ (©erlin),

grigeno, SRarino be, Dr. ber X^eol. 1 28. t^tifiug,

^

Stec^nungSbuc^

467. 475. 478.

fanbtet I 725.

t5fricBc,

groben

89

ober

§an§

öubma^er'ö

oon

Seiter

(?lug§burg),

I 125. 132. 412. 2)rucEcrci

(gJifolSburg) I 442.



(3üri(^) I 126, dijp^. b.

n

381, III 513;

i. 1 124 ff. 248. 307

333. 456. 462. 468, I 126. 773,

erben

m 513;

I

310. b.

S.

I 126.

grofd^c, SB^der, S^^^ov a. 3R.

f.

in granffurt

527.

gröfc^Iinu§, Sat.: Sronicflin I 579.

^erfonen= unb ??rtrmenregtfter.

90 f^r^mon (gronffurt

H

SBoIfg.

9».).

o.



©olilei, ©alileo,

©aüug

302.

?^uc^§magen,

§umantft

$5of).,

JR.

I 365.

IV

«Reillanb (Seipäig)

gu^rmann

(Seipätg) I 696, II 342.

Primi

2rumogottt:

a stampa in

libri

(9?ürnberg), ^oul I

@rben

$aberborn f^urter

I

686,

308;

II

©orbe (granffurt

üon

118

1

294.

ff.

& Somp.

in Bürid)) III 404.

265. 278. 759. 813 f.

aSgl. f^uft

83.

®rebe

93eäie^ung gu

46-50.

&

245.

94.

76. 83. 196.

f.

3;

110.

55.

51.

I

247

f.

67—71.

278.

281.

Sanonif u§ in Wain^ I 72 f.

3of). b. S-, f.

1

173. 335. 525.

©aum ©oui

(Utm), ^oi). gr. III 507.

^art

&

©ot)t

®a^a,

^ftronom IV 319.

fifrbr.,

.öebfer (gronffurt a. 9Ji.)

III

XI)eob.:

©rammatif

©rieci^ifd^e

I 150.

©ebauer (§aße) 3of).

II

448,

^al

55. 308.

III

^0^. S"[t. II 350,

III

485;

III 523.

©ebauer=6d)n)etfc^!e (öone) III 485. o.

9R.)

m

66.

SBaifcnf)augbuc^()anbt.(93raunfd^tDeig)

©ebroieler: Panegyris Carolina I 85.

©eb ©aaäbeef (Seiben), 9lbra§. unb 3)an.

I

in

©binburg

III 335.

©ebife, j^rbr., aJtit^erau^geber ber 83er= lincr 9Konat^fd)rift III 320.

694.

@abler (^^ena)

336. 523. 548,

©ottfr.,

©egel

III 489.

©äbicfe (SSeimor, S3erlin),

%aUov

^o^. ©^n.

IV 404. bec

^aUx\ä)cn Söaifen^aufel

(granfent^al)

(Berlin) II

142.

©eilenfirc^cn,

min 93ofeI

174;

©rbcn

H

282

f.

©e^r & ©omp. (93reälau) III 486. ©eibel, ^ol)., «ßrebiger in Säbed IV 384. ©eigcr, |)ann§

9tob., |)iftorifer I 42. 200.

®oiUorb (^ariä), ^ierrc I 255. ©alicion, ^tan^, ^apiermod^er in

III

III 72.

®ef)r (tiJniggberg), 3-

beg

^iliofc

f.

Ooguin,

II

IV 437.

(5b.

(©olotf)urn) III 258.

III 23.

§encft^.

%\)nn (gelingen), Äonr.

354

I 42. 113.

©eblcr, e^n. ©üeb., Seiter ber prftr.

I 759.

^onrab,



SSergamo

ö.

I 774.

486. 632 ".

HI

(.Hamburg), ©arl

&tbi)atU (granffurt

759, II 141.

f.

©o^parini

484;

@d)öffer.

©c^öffer (aJiaing)

309. 450

296.

501.

guft (ajloinä), So^- I 71

©Utenberg I 42

I

©aubifc^ (Si^feben), Urb. I 475.

Wid).

^ü^li, adubolf (Drctt, ©efencc



2ega*

442—441.

^of). ©ottt.

2Jt.),

a.

©fin., ^iJS^ilofop^

©a^mann

517.

(93ofel),

138.

^oi). i^riebr. gerb., preuB-

©aröe,

329. 816. 823.

m

Seiend,

f.

©ortenmonn (©peter), .öang

II 282.

f^ürftcnberg, %txi>. ü., ?^ürftbifdjof



360.

Supambetu^,

©arnier: Xrouerfpiefe 773.

IV 203.

^ürft (g^otb^aufen), d. ^.

— — —

303.

IV

ital.

III 495. 501.

^\md CD^ürnberg), 2)aü. II 367. %üxmann (9Jürnberg), SSelten I

75.

I 167.

aJJebig. Sibliot^ef II

tionärat in Stegen^burg III

Italia I 181.

&

S^eotog

^afd^al.:

SBoIfg.

9lug§burg I 382.



miU

®anj,

f?fugger in



Stpoftel I 238.

©an^mebeg,

537.

517. 519.

I

,

^. IV

362.

^o^. ©abr. II 484.

©raminaeu^ r^ötn^ S^cob. I 613. 772. ©ran (©einr.i, öagenou I 92. 131. 173. 177. 283 l 288. 324. 382. 402. 824. ©ranoeüa, 9tnt. ^cucnot, Äarbinal oon

a.

W.

I

679

f.

unb Dffenba^) III 335. ©roote, ®er^., Stifter bc§ Crben§ ber SSrübcr üont gemeinfamen Sebcn 1 17. (9Jeutt)teb

449.

©ropiug

(95erlin),

^tbx. ©eorge

IV 409.

465. ©rofc^uff (Seipäig), grbr. II 264. 312.

I 504.

©rap^äuö

grontfurt

©root

rÄntroerpcn'», ^oi). I 284.

317. 342.

;

'

^Perfonen* iinb ^trmcnregtftcr.

94

®roff(e), §utbret(^, ^ofgcric^t^fi^fat

n

2t\pm

in

©rüter, ^anug, ^^ifot. I 512

©r^näuö,

15. 184.

@rofje ober ®ro§, &xo§ (Seipäig) 1158 ff.,

— Henning

b. 2r. 1

158 f. 652. 748.

850, II 148. 152. 158. 164. 176. 285. I 489 f. 846", II 164 —167. 301; ©ignet 1825; aSerIag§=

520^; Wegtat.

unb ©ort.-^atatog ©efettfc^after

II

II

303 f. 309

unb (Srben

159

©otlfr. 1 ic^after,

II 164.

©rben

SBhie.,

159 f.; 3o^. 448; ^rbr.

I

159. 490, unb (Srben 1 159; .^enning

b.

S. I 159

erben



264;

164, II 303, @efeE=

f.

I 160, II 99. 202. 340. 1

487

159. 652,

I

— @.ifd)e (Srben

152;

f.

unb

II 182. 303. 30G,

f.,

©eb.

(Seipäig, |)alberftabt, Äöln),

So^.

H

192. 306.



(tRorb^oufen), ^o^.

483



©feEiuäi (Berlin)



(©eße),

^dnv.

463.

II

91.,



i^at).

f.

SBoltcr.

Siub. I 125.

©uorino

I 365.

(Safel), ^^om. I 773. 823. ©ubi^ (Berlin), g. 28. IV 225. 286. 461. ©uerin f. ©uorinu^.

©uarinu§

©unljuarb

©tep^. I 282.

O^Jarig),

(2)onäig), Sßi«). II 357.

©uilemot^anuä

©uittorb (^ari§), ef)arIotte I 199.

mat%

Cißoriä),

©uifc^et (gronffurt

I

I 478. II 125. 360.

©röjinger (9teutlingen) III 71,

©untrer (©re^benj, mid).

II 227.

(Sraunfc^njeig), SBalt^. II 360. 2StI^,

ü.,

fränf.

(Sbelmann

I

puü%

SBift). ü., aSisepräf.

468

f.

©rün, §on§ 33a(buug, ©rap^ifer

I

©eneralbir^ftor. II

— — —

beS

412

f.

©rüntiofer,

m>^.

^erjog üon 90?ed(enburg

I

171.

I 607.

©Utenberg in SKoina, ©(tDiÖe: ©efd^Ied^t



61. 66

ff.

76

f.

IV 224. ©Utermann: ©ef^idjte

f.

I 767. I 86.

©runott) (Seipjig), ^o^anneg

IV

32f.; eife I 32f. (SRainj, ©trafeburg), ^oi). I 1

—56.

89 ff.

172. 283. 298. 331. 437. 816. 826.

SB.

?lbolf,

IV 538.

I

©tu^Jpenbac^ (Tübingen), ©g. I 170. ff.

31

"2- »»,

bcr J^abricotion

231.

©utft (Berlin), Wart. II 123.



(Hamburg), ß^n. II 360.

©ut^e ober ^onat, 2;ominifu^,

537.

316. 467. 586. 773. 827, II 168

beg Sinnenpapier^

f.

80. 83. 89. 97.

110. 138. 187. 194. 201. 812

©rüninger (©trapurg), go^.

540; ^.

e^n., ©ic^ter III 22. (9Jeapel), Sof- I 1^3.

418. 420. 423. 827.

©runer (jQaUe), II 350. ©rüner (Ulm), ^oi). I 136

(SEcimar), (Srnft Sul. III 490.

I

^of).

520».

474.

©uftaü

(iHugIburg) I 567. (SBittenberg),

II 343.

I 154. 304.

©ungen^aufer

246.

®runber:^au§, ^dt., 2)rurfer bei SBcg(e)Ier

©runenberg

{2cmiQ\ SBoIf (Siffo) IV 462.



595. 597.

©rumbfonj, grbr.

in

©ülfferic^ (^rranffurt a. m.), 9«argaret(}a

©unberiuonn (Hamburg)



774.

573. 744.

516. 519.

©rumbac^,

f.

1

©ulbemnnb (9JeapeI), Konr. I 193. ©ulbenmunb ^axi§, ^ormfc^neiber

©rotiug, $ugo, Q5tlei)ün unb ©taat§»

©ruber (Slug^burg), ^o^.

296

^al

©ulbinbecf Cgiom), 93ort^ol. I 188.

Sag. I 201.

®rotc (93erUn) IV 472.

I

1

W.),

a.

©ulbenfc^off (Äöln), ^of). I 98.

©c^riftfteHer III 107.

©roB^ofer (S^on),

III 234. 475. 494.

©g. ßonr.

9iürnberg

©roffing, ^.

204.

I

IV 368.

©uolterug, 93ernarb,

f.

mann

I 204.

{%at\§\ 2franä

©utKemot

I 159.

319.

©r^tj^iuä ober ©reif (S^"")^ 5Int. unb

II 202. 341, III 8. 477; äKefetat. III

8;

516.

f.

?lntifteä in 93afel I

mac^er in I

ficipjig,

280. 476.

^$apier«

SRü^I^aufen

i.

Zf).

^crfonen» unb girmenrcgii'ter.

Mq.

«ut^rie-öro^:

SBeltgefc^. III 340.

^alblein,

©u^fottj, Sorl, 6(^rtft[tener

©u^mter

IV 252.

293.

III 226.

( )

|)onberger (Stuttgart), ©b.

IV 359.

661

ff.

679; ^o^.

299. 513. 722;

b.

106

©rfte 1

Breite,

b.

f.

b. Stritte,



9Kort. b.

^aogen (2lin^eim), So^. grbr. I 693. ^aa§ (S3ofeI), SBtl^. b. Si. IH 333 f. b. 3.



194.

^aafcnftetn

I



& SBogler

(Slftono,

Hamburg,

m

r. o., SD^itgfieb ber für*

652

f.

faif.

637.

655

f.

139

11

öon,

SubttJ.



©tep^.,

93riefma(er

©tep^nä

in

SBeib

f.

93ücf)erfom=

643.

645.

647.

658. 663.

^üQinbaä) (SSafcncia), ^et.

I

,

S)rucEerei in 93afct I 773.

Honauer HancfiiS

(SBittenberg), f.

©am.

Haenbfe (^lltona), §. IV 448. 450.

207.

IV 224. IV 224.

•Häner (a»ogbeburg),

(33oiel), ^aüi).

I

613. 773.

SSeiganb, ©efeKfdiafler getjerabenb'g (J^ranffurt a. 9«.) I 478. 774. 823.

(^onnoüer) IV 82; ©ebr. III 493. 569. 604. 613. 616; §. 28. jun. (SeiPäig), SSertaggbucö^.

(5Rom), Ulr. I 187

f.

IV

IV

95.

143.

194. 249.

(Swcibrücfen), ®ebr. III 93. 599.

|)oimon: |)omiIien

I 24.

§oin SRepertorium btbliogr. 1 264, 1V358. :

II 344.

Hencfig.

Hanfftaengl (OKünc^en), %.

— — —

IV

Hompel (@ic§en) ^oi). 3)ietr. n 381. Han, 93alt:^., S"^- iier Dporin'fc^en

6a^n



Stürnberg;

435.

H^immerict) (3irtona), S. g. III 494,

^agmaQer,3ot).,93uc^binbertnUfmI261.



I

95. 461.

f.

Kommeräbep.

miffar I 488. f.

n 360.

(SSenebig), ^öi)., gen.

I 498.

5Igne^,

§agemeifter,Sof).®ottfr.Suc.,@e^.Dber'

649

320.

(Helmftäbt), @eo. Söoifg.

I 190.

^an§, in Gängig

^of).

IV 364.

©c^riftfteüer

H

3uberläff. 5Rac^ric^ten

•Hammonn

693.

^acquc (Sßien), ^o^. ^apt- I 827. §ageborn, grbr. o., Siebter III 22. 27.



pl}ifof.

488.

Hamm

IV 319.

(Seiben) I 520; ©orn. I 694;

fäd^f.

(§alberftabt), grbr. 3lug.

Hornberger (gürid^) II 422.

gronlfurt)

^ad

320. 325. 358.

(«Roftocf), Sot). II 99.

|)amann, ^o^. ®g.,

^aa)i, ^rof. an bet Unitievfität Seipjig

IV

II 131. 280; b. Q. II 132.

487.

^alm

336.

(SBien) III 381.

3(.

341. 358; ©ottfr. II 315. 419.

;

f.

®id^ter unb ©ele^rter III

Sllbr. ö.,

«paQcrüorb (Söniggberg) II 358. 419;

-$aagober§ageii(3lug^burg), ^et.I301.

333

461. 471.

22. 27.

®i)rarbeg^ig (^oüia), gronciäc. bc 1 338.

III

IV

§aQe («ranbenburg), 03ebr. III 435. 440. öoUer («ern), (Sman. lU 514. 672".

ariartln I 107.



in

481.

®i)mnicu§ ober ©tjmnidö (Solu), (Sngel* bert 1

II 304.

230.

93afel I

I 459.

$y.

in

Sfupferftec^cr

Sana, 5ßapiermü^fenbefi^er

§oIbt)ien,

®t)It)£nbor (Äopen^agen)

^at,

^albma^er (9Jürnberg), ©int.

(^arig), ^o^. I 71.

@u^(^ette (®cnj),

feanö

Seipaig II 162.

©utfnec^t («Rürtiberg), ^obft I 412.

®u|jc^

95

Hanl^e^mer (9fiom),

^oi).

mi 1 188.

339.

Hanfe (3üric^), ^frans IV 362. Hanott): 2;enfma^I ber SJanjigcr 33u^*

brucferc^en III 130.

Hang üon

®orlod^, ^ul^rmann

HanI, Kölner gran§i§fanermönd^ •Hanä Don S'oblenä f. Steröcr.

I

1

347.

274

Hänfen, (Erfinber beä ©elbftauSlegcrä 459.

f.

IV

96

unb

^crfoncH'»

^arbenberg, Äarl 9tug.,

IV 75

©toot§!anäIer .

538 ' °«.

n

360.

665.

93enj. Oiottl.

:

gomiUe 1 820 " 9lm;

248; §ang

123. 246

325.

ff.

b. St. 1

118

820"; ^an§

b.

f.

3.

$opiermüt)Ienbe)i^er in 9taöenlburg

gamilie

230. 233.

I

§on§

ÖoHe

820"; %nt

I

229.

(Seipjig)

IH

128; jun.

IH 639".

^öttrigt (Salzburg), (Sb. III 498.

^ölfd^er (Äoblena),

^at IV

416.

333.

lU

494.

öomann

(Siürnberg) III 504; ^o^. 93apt.

367

II 339.

(9«irnberg), ^o^. I 667.

853 «3,

n

340. 365. 367; ©rben II 365. (9?ürnbcrg), ^oi). ober II 340. 365.

241.

$öl(t)8el (5Rürnbcrg), §icr. 1 142. 284.

523 -^

647 ^'K

853 «%

f.

|>olftemuä, Suf., ^^ifol. I 516.

824.

(|>omburg),

238

JpoU (Ulm), Seon^. I 136.

(Seipjig, (Si^Ieben), «ßet. I 152.

Öoffmann

® rop^if er

brof. I 246.

229,

Jpofer (Sei^jjig), 9(Ibr. I 150.

f.

I 246. 248.



482.

foijerl. 93üd^er=

235

548"^

Öolbein,

gürftt. (SSeimor) II 104.

(^ofen),

131; ®rof 9«brec^t

ö. 1

563.

I

^oj^entoang (3lugsburg), Subto. I 135.

Jpofbud^brurferei (SSeimar) II 104.



IV

816".

a. 'SR.),

§oe, SKojd^inenfabrif



340.

III 497.

31.

^o^enlo^e, @raf 0.

öoder (granffurt



H

©o., ^einr.

363. 471.

(SBien), S-

berger'ä (2t)on) 1 349.



&

21.

31.,

^ofmeifter (fieipjig), grbr.

181.

^odjtotxd, ©iriacuä,



IV

478.

III 498.

^-»oc^meifter (.öcrmonnftabt), SRart. b.

n

3int. III

2§eoI. in Seipaig III 119.

,



Jpoc^gejong (gronfturt

gronj

Sfrjelu^fi.

].

^öflicö (9?ürtiberg), 5?o^. (J^p^.



186.

Äafp. I 142.

m

(.Hamburg) III 494, IV

252.

.öofiitonn (JBerlin)

S^ii., X^eof. II

in

Opn gallerlleben. Siebter IV 256.

§iÖel (9lürnberg), §ier. I 428. 571.

Coburg,

3tmtmann

658.

I

.t)offmcifter (Seip^ig)

©ottfr. ober ®ottf)arb

.Jpeinr.

©tabtfc^reibcr in gronffurt

SBoIfg.,

— —

ober |»Qid^ (Speier), ^o^. I 172;

4)tft

Signt.

^o).,

^Qxiai

f^ranj

a. aji.

329. 361. 432. 435. 463. 479.

490;

III

490.

©c^tettftabt III 336.

9'.

IV 218. 284.

€al.

(Scipaig),

(Köln),

825. 854

(SBeimar)

m

^irt (93rcilau), gerb. IV 390. 432. 462. |>ir|t)orn

99

367

;

§onS

grben

H

ff.;

^ombcrg, Äonr. I 667.

(Srben II 365.

§omcr

I

^oi).

H

6^p^.

869;

288. ö.,

f.

2Binter§.

372.

|)onau (StraBburg),

3lil. ö. I

7*

86. 267.

;

^crfonen« itnb f^iimcnregifter.

100

§onbiug, ^oboc, Äupfecftec^ec

^al

^oogftratcn,

Äöln

380. 400

I

Subto.:

246.

I

§ubmat)er,

^Jadjbru cf

2)er

$übner

101 f. 199. 282, 284. 828. §orottug glaccu^, Siebter

332.

I 9, III

§ortemattn, Äonr., ober Äurb |)urf emotin,

taufmonn in Sübed I §orn (SBreSlau), ©eorge

69. 278. 759.

100. 144. 150

f.

279. 284. 295.

386. 459. 765. 828.

671. 680 |)örmgf,

662—

643. 652. 660.

über

Öfterretc^

Otto

§ornung

I

209.

578—582.

489. f.

§.'i(^e

613.

^n.

III 229.

leute in

f.

193.

Slugiburg 9Jif.

5ßierfad)er

218

1 188.

234.

f.

95üc^erfom*

furfäd^f.

537 '^^

@cle:^rter

SBill^. ü.,

unb ©taatSmann

Sonn^

I 768.

in aJlainä I 18, 39.

CSranffurt

'm.

a.

46

f.

^uü^i

m.),

§ummelberger,

SfJitd),,

649

Slnt. I

I 693.

665; «ßaul.

I

50. 53.

§umonift

168,

I

324, 375* 377. 390. |ȟnefelb (SJangig), Slnbr. II 94.

— mn. IV 359.

SSibliot^efar

Sfteifebiener in 9io)tocE II

'

©efener, f5ü&U

III

f.

205

ff.

&

142.

Dretf,

6;omp.(3ürid)) ? III

214—217. 464.

591.

642*2.

693

(s;§p^. o., g^eic^Sbofrot I

704-707. 710. 712

ff.-

ff.

C»upfuff (Straf3burg), SRatt^. I 91. 298.

647"^

Jporlentann.

fUt--

§ug

ober

§uB

(2t}on), 9J?art. I 201. 302.

514.

f.

340.

ateformator I 404. 588.

Sot)-,

I

86. 267.

^uftlein, |)anng, in 2Bien I 768. .{^uttcn,

III

72.

fQm-ü§ (©aragoffrt), Qot». unb ^au( 1 207.

§u6ner (©troßburg), ®g. unb

bofteur III 327.

Somp. (©nnft Satten)

f.

.t)urter (3c^afff)oufen), 58eneb. III 9,

^n%

aSiener Äronif III 633 ^^ ilubh). gerb., ©d)riftfteller

|»urlemann

767. 828; Waif). I 201

.§uber («Nürnberg), Sßolfg. I 569.

&

©cngenbad^

(Slrnfterbam) II

|)ütBe (öeipäig), (£^n. II 314. 342.

^oi).

536 ^^^

ö-r in 3v SDlitgüeb ber i^ixma



.s^anl I

515^

•313. 331. 826.

^ol)emonn,

:

gen. S!Kaufer, f.

§ütfemann, ^o%,

§umm

319.

— —

158

II

f.,

(9ftom), gol;., ö.

95.

I 580.

II

SInbr. greb: SBerseic^niffe

öottingcr:

202

§ugo

408;

IV

616,

164

Slbra^. u. ^fnaf, §anber^==

^ofing (^rog), .'pöft,

153

•tiumer^ ober Junten, Dr. ^onr.,

Suc^^anblung IV 389. 464.

|)oJennefteI,

III 367.

§ufeIonb, e^p^. 2öil^., Slrjt III 524.

§untel,

(£art

158.

152.

IV 210.

ber Dberbeutfd). SItIgem.

9teba!teur

III 324.

(S3ern), ©. III 233.

§orüat^ (^otSbam),

137

772.

I

«ßet.

©(^rififtetter in

II 204, 250, III 309,

Siteratur^Beitung III 396.



(ßeipäig), 9lnbr. I 147.

Vortag (Seirio) §orttn

Hamburg

II 34G.

|)umboIbt,2«eE.t)., 3iaturforfc^er III 413.

(SBuc^^anbrungSbiener?) II 156.

^orft (töln),

@im. ^oi). ^äbogog unb

(§alle), ^di).,

miffar II 182. 93ucl^f)änblcr

franjöf.

ö.,

554..

(Bresben), Ticixt. ®abr. II 520''.

§übfc^mann (aUünc^eu)

(1864) III 4.

Stiles

§ornn,

ff.

(93ou|en), SÄart. ®abr. II 343.

öuguetan

Salt.:

^t)ir.

ÜBanberprebiger

S3oItf)aiar,

Rüffel {2iip^\Q),

715.

f.



foifert. 93ücf)er!om=

ö.,

miffar I 488.

— — —

©lieb. III 29.

§ornrfeit (*^ori§, ^öln, Seipjig), Subiü.

§ornigf, Subto.

jur

i^of.: 93ei)träge

in i5rrtebberg bei 2(uggburg 1441

nic|t

|>op^I ober .t)0^iliug (S^rig), SSoIfg. I

I 94.

Wiä). II 352.

Sibliopöic III 341.

IV 324.

rec^tämibrig

|)iibcrt («reSlau),

§übler, San. ®ottI).

f.

^opfer, 2)on., &taptj\ht 4")öpfner,

11 367.

Dberfe^errid^ter in

ü.,

Ulr.

t)„

^umanift

l

133. 148

162. 313. 362. 365. 370. 396

402. 404

f.

f.

f.

399.

415. 437. 534, II 142.

^erjoncn« unb f^irmenregifter.

^ülter ober ^utter (grantfurt g.

Btoicfau),

478

f.

849«^

774. 823.

a. 9K.,

3tm.

823;

I

II 152. 230.

850««,

ofgerid^t§fi§fot I 646.

III 529. f.,

StigoU(er), $apierf)änbler in ©trafeburg

IV

145.

(93ofel)

ö.

^forä^eim

87

I

768.

f.

118.

(5)eöenter) ü. ^Breba I 216.



(Jronffurt

W.),

eijriac. I

Dlmü^, ©c^önfc^reiber ^ameä in Sonbon III 335.

m^xntai III 397. $opft I 529.

StcE)te,

Snftitut,SIrtiftifd)e§, CrcII

I 60.

0.

i.

Snnocenj ber 315.



be printcre in 2Intnjerpcn I 241

«Bcrn^. I 73.

a. SR.),

Snnerbic^ter, ®g., 58ouer§jo;^n in ©t.

Sofob



San

f.

Snfug (Sranffurt

120. 284. 329.

a.

475

I

SngttJeiter (©traßburg), §einr. ü. I 89.

301.

I

n

^ü%ü

93ibIiograp{)ifc!^eg

IV 204

(|)iIbburg:^oufen,

214. 465. 472.

ff.

579.

^anicart, |)auficrer I 276!



^anlt (Serlin), Dtto IV 464.

Soad^im



Sobin (StraBburg), i8ern^.

Otto,Sn^a&erber§oröott)'fd)en93uc^=

IV

I

520. 666;

I

93. 820.

28aegberg:^e

SobocuS (Sarragono) ou§ ©erlid^g^ofen

ef)n.

SU.

ö.

669; ^o^. I 518.

I

®Iieb.:

©ele^rtenleEifon

I 208.

So^nn

^anfon ober ^anjo

(Scl)uneji!on

ber Sotinitat III

632^«.

Sbarra (2Rabrib), ^oaä). SSal.,

214

(Scrbft, Scipäig) 11

135.

3ean ^aul, IV 184.

490.

478.

II 320.

(9tmfterbam)

Sdetfamer,

(fieip^ig) III

Söd^er,

694.

;3anu§:

m

®cograpf)ijc^e§ (SSeimar)

364. 389 f.

462. 464. :3ait§(j)on

(Büric^)

381, III 513.

Seipäig)

f.

3o^-* ©ternenl^immet I 748.

I)onbIung («ßotgbam)

2anbc§=

j.

Snbuftrie^Somptoir.

©rotu^ 5Rubianu§.

).

Sofob OÄugöburg)

317;

II

241.

SnbuftriC'ßomptoir (Weimar)

(33retnen),

5tuggburg

§of («ajel)

& ©o^n

Smmenborf,

faiferL 95üd^erfom*

93uc^binbcr in 3tugäburg I 261.



«loj. I 693.

^o^anneg Qac,

(^ran!furt a. 9^,) III 501



W.\

^oi). &>q., ®tcf)ter III 339.

Söger



a.

x^el, S^^)oi: in

^m

ober

So^. 3lub.

mijfionä^^ftuar II 548 2".

— — —

§an§

Sliung,

I 577.

f.,

:5acobt (STac^en), 2«.

— —

11

5ßürn*

in

berg I 744.

^dbogog

— — —

444

(sc^riftfiefler III

f.

Söraen)

208.

(töln) 0. 5)orften I 531. ö. gfiaoenlberg I

0.



I

(Süterbogf) I 303.

447.

412. 433,

ber SJSeftfoIe I

339.

(ÖJranaba) ö. 9Mrnberg

III 329. I

(5lalft,

f.

au§

92. 283.

©olingen I 531.

Süttid^, e^ef ber gamilic 'SSlav^

'

neff («ßoriä) I 205.

:

^crfonen= unb jVtrmcnregifter.

102 (9?cncbig)

3fo^atin



©peier

ü.

189

I

f.

Sutiug ber Broeite, ^opft

323. 371.

•208.

(SJcncbtg, 93re0cio, ^Bologna, ©icna,

ßucca, 9?oäani, Urbino) an§ ^öln

I

Sung



190. 192. 207.

— bcr3n'eite,ßöntg — ©d^toeidarb,

bort

^ortugol 1209.

öon Waini



t)on ^olftetn I

^ergog üon 9!Kecf(enburg

3U6rcc^t,

^uniuS

465.

bon S33urttemberg

®eorg, ^urfürft oon ©ad^fcn, ber

473.603; bcr Sroeite ber ©ritte I 724 ff., II 181.

I

686;

^vinta

406.

grbr. III 70.

^of).

@rfte,

IV 403.

b^gant. foifer

I

^uftinianl, f^ob.: Uniöerfatinbef II 302. ^utienalil, Siebter I 9.

Stterfen

®aö.

(?tlrono),

& ©omp.

m

(Sübed),

29. 494.

m

^n.

494.

I 302.

(©c^äfeburg) I 302.

ßac^etofen (^ngolftabt), ^o^.

(SJicenja: §(ug§burg?)

be iötenita I



(Seipäig),

I

177.

Äonr. [^unj] I 146

ff.,

II

141. 263.

be Sopibe

f.

Äaffta ober Sfafffe (©tcttin) III 178. 181.

öetjntetn.

So^n, ^rof. in ÄiJnigäberg IV 317.

^üU

Surift

IV

229.

332.

IV

$^onaä (Serlin), e. ^.

364.

(«Olatnä), ^et. I

79. 98.

9tfobcmie III 138; «ud^brucf III

SBuc^^anbel III 80.

m

75

unb ^re^rei^eit

f.

80

III

f.

83.

7.

574;

85; Benfur

347—356. 374.

$^rlen, §einr. o., Dfftäial I 529. 531.

3fcngrin(er) («ofel), 9Ric^. I 122. 294. Slftein,

^0%

Slb. »., 5!«itgUeb

ber bob.

^weiten Ä'ammer IV 235.

Sucunbug (©tropurg), ^al 3ub, Sco, S^eolog I 125 f. Sügel ©ranffurt 401. 480 Sari,

(«erlinj,

I 301.

§erm. IV 521—526. 530.

IV

(«remen), SB.

102.

^n. IV

(aKünc^en),

419.

Kalcoüiug ober Äalfofcn (Äöln), ^oboc.

Äoliergi

3!ofep^ ber ^meitc, röm.=beuticf)er ^oifer

Sfoc^brucf

— — —

I 669, II 381.

II 158.

334;

^an§

Sfaifer (3tug^burg),

Song^e (3tm)terbam), ©fem. be I 667. ^orban (Seipsig), ©reg. I 151. 154. 295 f. 306 f., II 145. 150; öicron.



ber

^Juftinian

129.



II

©iunto.

f.

Socrfen

Äreto I 311.

Soülj,

122.

524. 527.

^o^anncä ('permannftabt)



(Seipäig),

Mutant) (Seipäig), SBil^.

ecfte I

— —

HI

466. 477.

646.

0.

gen. ©tiüing

So^. §nr.,

440.

595.



®g. unb

633 ".

322.

Äurfürft öon ©oc^fen I 423. 548.



II 457.

^ungnicol (Erfurt), Eorl grbr.

molf, ^crgog

T^vkhxiä), ^erjog I



I

487.

I

W.)

(f^ronffurt o.

(9lot:^enbnrg a. %.), ©ebr.

eonr. II 367.

ÄurfüiJft

— —

61. 232.

I

385. 740.

a. 2«.),

826.

ftMinug

ni

6.

496

f.

^anl unb ©am.

(•?ai)en)

II

352 f.

I 4.

tommcrlünb(er) (©trofsburg), ^al

I

93.

826.

^ammermeifter

ob. Komermaifterl, ©eb.,

in 9?ürnberg I 292. 766.

Äampffmel)er («erlin),

Immanuel,

%f).

IV 362.

«p^itofop^

III

251.

260. 296. 300. 324. 340. 414. 433. 488.

Sari IV 175 f.

tnnter (Königsberg),

^of).

^al

III

487 f.

524.

f."

unb ©orl 93rönucr: ©ntrowrf ju

einem JReguIatio (1834) IV 175

ßaliergi.

toffe (93erfin),

JBant, I

f.

Äaltroobo (SSien)

f.

tapp, grbr.,

©d^riflftetter u,nb «ßolitifer

IV 514. 516.

^erfonen^ unb girmenregiftcr.

^app, 3o^- ©r^arb,

furföd^f.

Südier^

Scn^jen ober ttampOi', Sempil (Setuöof,

fommiffar II 183.

Siffabon),

Starc^er, Slnt, Äupferftet^er III 276.

I

Sari, röm.'beutf^er Ratfer: bec ^^ünftc

121. 239. 534ff. 539. 542f. 545f. 555. 774. 776; ber ©iebente III 364. ^einrid^, Surfürft

üon

2T?otnä I 657.

S^eobor, Äurfurft üon ^folsboiern

I

knappe

in ©trafeburg I 40.

693;

Äaroto, ©b. $5ur.: Übet Ükc^brucf

IV

Safc^auer

OJJürnberg),

-Slnbr.

I

93if(i^of

üon 2Bifn

I

I

Segler («afel), ^Soiel),

129.

(granffurt a.m.) III 70. 501. 672 ".

S^ol, .t)on§,

Äaufd^: ©tatiftifd^^literar. 93cmerfungen f.

Saijfer ((Srfurt)

Spene

IH

Sintf

226. 595. 598.

381

0.,

Senfor in ^rtanffurt a.Wl.

Saefarig.

f.

©arbo.

(Ulm), «alt^. I 580.

188.

ober

Sin(^e§ (Söln)

3of). I 107.

f.;

f.

I

107,

I

825;

394.

1 114.

II

^o\). ?Int.

Sipptu«, So^v Vertreter bon Sgenolpl^'^ Sirbad) (ßcipsig), Sirdien

Seferftein,

n

^at

(Sojel),

erben (^rantfurt

SBart^oT, furjäc^f. 33üd^erft§foI II

Sefer ober Seffer (''Nürnberg), §einr.

f.

275.

(£.

a. 9K.)

774.

I

IV

S^.

191.

Stiegen.

Sird&er (®olIar,

Srnft

93rounf(^tt)eig),

SBil^. ®lieb. III 492.

^opierfabrifantenfamilie

I

Sird^^off, Dr. 9Ubr., f^irma Sirc^^off

&

SBiganb (Öeipjig): SSüd^erfatalog IV

230.

Se^r (Sreuänac^l, Subro.

UI

272. 275.

357; buc^^onbetägefc^ic^tli^e ©cbriften I

f.

Seil (Seipsig),

gmft IV 287. 461.

Setter 03Iug§burg),

129; SJaac ^o\).:

3lmbr. unb 3o^. I

I 613.

Epistolae I 579.

13.

21

f.

25. 102.

131. 270. 280. 438.

104.

526;

120.

«Reform»

bemegung IV 563.

(9Ragbeburg), @. e^. III 489. 602.

Stifer (Söln), 9lnt. I 587.



f.

I 669. 696.

I 527.



. unb ©rben II 317.

^0%

486;

III

©d)arnf)orft,

I 589.

3)aü.

©cr!^.

©enerol

ü.,

III 448.

©d^ornjäd^ter, §erm., in ^öln I 95.

©antritter (SBenebtg), ^o^. Sucit. 1 190.

©diaub (Xüffelborf) IV 507. @c^ouer (TOünc^en), ^o^. I 175.

@anä (©atomanca),



Söolf I 207.

^ap^ix, Wtot. ®., Sournatift IV 276.

be,

n

©artoriul (ßrfurt) I 395.



unb

SJiid).

2Bnjc.

422.

I 129. 133. 246.

ober ©d^neiber Ongolftabt) I 177; I 825.

S)ot).

ouc^ t^rof^auer.

f.

©(^äufelein, ^o^. ober ^an§, ©rap^ifer

©efarrat.

j.

^oi).,

©diaufelberger (Qürid^),

©arpi, ^aoto, ©d)riftftetter IV 453. ©arrot,

I 301.

©c^arf(f)enberg (93re§Iau), Erifp. I 589,

©d^aumburg, Gorl, & ©omp.

(5öien) III

IV 65. ©^eben, ^xan^

o.,

497,

©afpacE), Äonr., S)red^f(er in

©trapurg

Slnt.

Xat».

HI

93üd)erfommiffar

I 39.

11

foiferl.

65. 69

f.

f.

©attler: SBürttembergifd^e ©ejd^ic^te III

©d^ebel, .^jartm.: SSettc^ronif I 245. 282.

123. 402 f. Sauer (grantf urt a. 3R.), ^oi). 1 484 f. 824.

©c^effler, ^o\).,



Sf)p^.

b.

2(.

©am.

(®ermanton)n),

292

302. 706

f.

ff.

^Ingeluä ©ilef.

f.

©c^cibe (ßeipäig), ^o1). 11 342. 413. 415.

(^{)tIabeIpf)io, ^Baltimore), S)oü. (5ß^i-

©c^eible (Stuttgart), 3.

labe(pf)ia) III 536.

©(^ciOk, 9iieger

©d^eibemontef, ^rof. an ber ^orlgfd^ulc

95. 152.

©au(e)rmann

(^-Bremen),

451

II 308. 314. 362.

(£rben II 362;

^f)tl. f.

362, III 494.

dlati). II

in ©tuttgart III 159

©ottfr.

494. 535 ^"S;

mt: f.

2BeItglobu§

I

©d^elfjorn, ^o^.

232; 3ul. ii&U

©d^abeßer

f.

m.

©c^ab, &.

i^.

:

484

ff.

^erauägobe eine§

S3u(^f)anbeI:§''Seji=

fong betreffenb (1788)

IH 548

f.

©d)offer (Saibad)), ®g. II 106. ©d^aft^irt, ^apierfabrifanten in ©ad^fen I

©c^äffler (Ulm, I

?rreifingen,

Äonftanj),

©d^aßer in Slugsburg,

566

f.

unb



^^ifo'

©iefede

(Seipjig)

IV

285.

f.

(«tnifterbam),