Die Schlacht von Orleans am 3. und 4. Dezember 1870

303 42 9MB

German Pages 260 Year 1894

Report DMCA / Copyright

DOWNLOAD FILE

Polecaj historie

Die Schlacht von Orleans am 3. und 4. Dezember 1870

Citation preview

K

am

3. tiitb

4.

Dezember 1870.

9Jon

Ult J, D.

!atar a.

3Kit einer Ueberfic^Ufarte

unb

sisei

$(ünen

in Steinbruef.

Berlin 1894. ®rnft ©tegfrieb SDiittler unb

©o^n

filat9li4t 9«fb>4lianbli«9 Ao'm'' corpa a Vurmif de la Loire. Parin 1873. Dezantiere. Oarde mobile de la Nie\Te. Xavers 1872. I>uma8. Les mobiles de Maine et Loire. (29. mobiles. 3. bataillon du 75. mobiles.) Angers 1885. Foudras. Les fraiietirenr.4 de la Sarthe 1875. Fradet et Robert. Becit des up6rations inilitairee au.\(|ueUcs a pris

10.

11.

12.

13.

part le rögimeiit

des

dii

ot la

dlvisioii

mobile» de la Chareute-iiif6rieure.

(8.

17. corpB.

mobiles.)

Rochefort 1872. lA.

Garde

lä.

Jaeqiiemont. La canipagiie des zouaves poiitificaux eii France, 1871. Laeroix. I>e bataillon de marclie du 2^*"»^ r^gimcnt d’infanterie

Ifi.

niobile de la Xievre.

de marine. 12.

18.

19.

Itistoriqiie

du

12'»''‘"«

r6)^ieiit de niohUes.

Paris 1871.

Le 29i^'“h^fi

birenben ©encral nnb ihren ©eneralftabächef oerloren.

tomman=

3(ußerbcm maren

gerabc bie menigen Bataillone be^ Slrmeetorpä, mclchc ernfthaft gefochten

am

hatten,

fpdten Slbenb unter febr fchmeren SSertuften in bie flucht ge^

fchlagen morben.

Ser

ganje

linfe

J^lügcl

ber £oire=3lrmcc

mar am

DoUftänbig amS bcm (^elbc gcfchlagen morben nnb befanb in

am

ber Berfaffnng,

folgcnbcn flHorgen mit Su^ficht

Sejember

2.

feineSmegS

fich

auf (ärfolg bie

Schlacht emeuent ju tonnen.

Sic

3.

15. ärmeeforps

Sioifion beä

hotte

?5ouprp

am

fchlagen

morben, hotte ober noch oicl meniger

2.

Ser Oberfommanbeur bineä, 3.

befonb

Sejember

mitgemacht nun),

fich

bcm

bie

2.

ßr

(Sefecht

Sieg

mdhrenb

ber

hotte perfönlich bag ©efecht

Sioifion

Don Cticanl.

felbft einen

nicht

oon gc=

erfochten.

ber hoirc=?trmee, ©eneral 3turellc bc ipala=

mit feinem ©encralftobe

in ?trtenao.

unb

in

Sejember 2000 20?ann oerloren, mar jmar

15. 3lrmeetorpä

auf

9}acht

jum

oon ^ouprp

baä Schlachtfelb 1

Digiiized by

Google

um

bcorbert, nx.K^i; 'jcboc^ ju fpät anfam,

Äampf

noc^ irgcnbmie in ben

eingreifMi/j^}' tönnen.

,9lm

Slbenb beö

mit'.bje'^tcgälage

Tiejembcr

2.

roirtttc^

fid^

[email protected] SKartin be« abe’nbs,

©eneral »urelle

a^ntc

^attc.

gcftaltet

nic^t,

feinem Befehle an

Qin

com

batirt

fJoüiereä,

noc^

8 U^r

®ejember,

2.

fagt er:

„On

s’est battu jusqu’4 la nuit; je suis

encore sans

nouvelles de Chanzy, mais d’apres la direction du feu de

l'ennemi les Prussiens ont du battre en avoir öprouvd des pertes sörieuses

Damate

man

l^offte

Hoffnung

^^nbeffen biefc

füllte

fam Gapitaine ©oi§ mit bem

.

.

bauern.

nid)t lange

auf einen ©rfolg.

@egen

große S3erlufte

erbnung

Druppen

oiele

erlitten,

oerlaffen,

einen Ängriff

SWunition

faft alle

„äBii ^^>ben

ba8 ©c^lat^tfelb in Un»

fiaben

ift

»erfdioffcn morben.

fürchte

Dann

morgen frü^."

für biefe 9la(^t ober für

aJlitternat^t

©enerate G^anjp in Ärtenap

SBeric^t be§

Diefer ©cneral melbetc feinen SKi^crfoIg unb fagte:

nn.

apres

.

nc^ immer

alfo in Slrtenap

retraite

fagte er

iDörttie^:

„Dans

l’dtat

moral

que

crois indispensable

que l’ennemi entende

se trouvent les

oii

le

15. corps

troupes, je

appuie sur nous, et

canou sur ses derrieres des le jour Je crois que nous avons devaut nous toutes les forces ennemies accourues pour nous deraser.“

®r gab

an,

ferner

17. SlrmeeforpS

bie

befänben

unb

bie 3. Dioifion

beö

17.

1.

in

fic^

le

Dioifion bed

DerminierS,

be8 17. armeeforps bei

Mrmeeforpä

in

iHon

grecul.

ber

16. Slrmeeforps toiffe er nickte @enaue8,

16.

unb

ein

D^eil

bie 2. Dioifion bes

©ommierS,

Dioifion IDlauranbp

angeblidj

fei

be8 16.

bie 1. Dioifion

über

fic

beä

©ougp

hinaus üurüctgegangen.

Da8 waren folgten

fic^

(Seneral

allerbingS febr traurige Dlac^ricfiten, aber bie .^iob^poften

immer erbrüdenber.

G^angp

tclegrap^ifc^:

Hären, baß i^re Druppen in

morgen fein

eine iöeioegung

©c^u^roert,

Druppen

finb

aitefü^ren

fei

3.

Dejember, frü^ 4 U^r, melbete 17. S(rmeetorp8 er=

SBerfaffung finb, baß

fie

unmöglich

Siele ÜWannfe^aften

fönnen.

eä l^at leine l'ebenSmitteloert&eitung ftattgefunben,

fe^r

ermübet."

3. Dioifion 17. Slrmeelorps, feätte,

3lm

„Die ©enerale beä

folcfter

in ber fKad^t bte

Scric^tigenb welche

er bei

fügte

G^anjp

©ommierä

^inju,

alle

bie

lagernb geglaubt

gurüdgegangen.

Digitized by

Google

3 Ü^atfäc^lic^ Ratten bie ©enerale beä 17.

Ärmecforpö bem ©tneral

am 6nbe

gemclbet, t^re STru^jpen feien ni(bt eher auf fw ret^nen, ate bi§

man

ibrer Sräfte,

biirfe

auH

au^erubt, reorganifirt unb

fi* f*

fe^r halb als

trügerifc^ erweifen.

2.

am

Sie Kriegslage

SRorgen beS 3. Sejetaber

bet ben Sentfi^eit.

Die SlrmeeȀbt^eilung

beS (äiro&^er3 ogS oon SKectlenburg

nac^ i^rem glän 3 enben ©iege non Öoignp auf ©i^lat^tfelbe.

J^ür ben 3.

am 2 ®e3 ember,

11

.

®e3 cmber

bem ru^mooll (äro^er 3 og

U^r 16 ÜKinuten

lagerte

erftrittenen

in ^anoille

^atte ber

folgenben ®efe^l

abenbS,

tele»

grap^ift^ an ben '|}rin 3 en 5ricbri(^ Karl gemclbet:

Um

3. 'Se3 embcr bie

Se3 ember

beS 2.

bie ®rfolgc

wirb

am

93erfolgung eintreten.

Sie 22. ^Infanterie» unb fammeln fu^ bei ‘i^oupr». Sie

ficbcrsuftcllen,

17. :3nf9lbtbeilung

oier SIReilen

gwifeben

ben

beiben beutfeben ,§eereämaffen machte ein wirlfameä Gingreifen ber SDiaffen

ber ^weiten Strmee in eine ©cblacbt weftlicb ber großen fßariä

unmöglich;

einfoeb

15. Strmeelorpä in ben ber Slrmee=2lbtbeilung

unä

SJeutfeße

Gingreifen

gefebiefteä

ber

2.

®ioifion

lonnte baßer, fatfö eä reeßtgeitig eintrat,

oerbänpißooH werben.

leicßf

®ie Unfäßiglcit ber bewahrten

ein

Äampf

©traße Drl^anä—

unb ein gütige^ ©efeßirf

frangöfifeßen ©enerale glürflicßerweife

»or biefer ©efaßr.

er»

SSBir

innern bei biefer ©elegenßeit wieber einmal baran, baß im firiege oon

1870/71

ein bößereS ©cßictfal

gang unoerlennbar ben ®eutfcßen bauernb

treu gur ©eite ftanb.

Äm

2.

Degcmber, noeßmittagä

l ‘/2

Ußr, traf folgenbeS Telegramm

be§ großen Hauptquartiers in ^itßioierS ein: 23crfailleS,

1

9la^ ber

Öoire^ärmee

SSorbringen über allein

fegt

lann.

unbebingt erforberlicß,

gum

3lngriff

füblicß

auf

ber

©eine

baß

Drlöans

®egember,

2.

2Rin. naeßmittagä.

bürften

Slrtenap

Üourß ßinauS

oerbinbern

Ußr 10

fWelbung

eingegangener

bie

üKajeftät

.Hauptlräfte

beren

fteßen,

©roßßergog

weiteres

oielleicßt nießt

eraeßten

eS

für

9lrmee nunmeßr birelt

bie feßreifet,

um

bie

Gntfeßeibung

ßerbeigufüßren geg.

©raf SWoltle.

Digiiizeci

by

Coogle

7

gab

Satl

fS

benn

erlieg

feinen

oifo

au(b

®er ^rinj

me^t.

Äuffi^ub

©tunbe nac^ bem

eine

fi^on

ßintreffen

bie|e§

Süler^öc^ften ®efe§lsi feine Jlnorbnungen:

1.

©encral

3(n

c.

8lI»cn§Ieben:

„(£uer GyceUcnj erhalten ®efcf)l,

^cute noc^

bie

®erfatim=

beö III. armeefoTps unter ©injie^ung ber »orgeft^obenen

luiicg

Detadjementä lit^em

fo

um

Sliiägange

®it^ioierä

morgen

regten

unferem

auf

oeranlaffen, bag bei gliicf»

jii

baä

armeeterpä in mehreren Solennen ben ®ormarfc^ auf Drlöanä in

Das 2.

allgemeinen SHic^tung (£^ilteurä— Sour^

ber

§ouf)tquartier

Sin ®eneral o.

fommt

in

®eaune unb ®onnes

roerbenben

felbftänbig

ber

bem X. Slrmcetorps baS

SlrmeeforpS

fo

als

am

nat^ ^it^ioiers

SReferoc

be^ufS Detfung

Dcgcmbcr mit

3.

abjumarft^iren, Slrmee

bie

für

ber

®eobat^tungcn beS

roeiterer

morgen

glügels,

reiften

§artmann unb

o.

ju

f(^ioa(^en ^ofanifTie»

SaoallericsDiDifion,

1.

Unten f^Ianle ber Slrmee unb

feinblit^en

X. Strmee-

enger DrtSuntertunft

beS ©eneralS

unter ®efebl

noc^ baS

feilte

in

cerfammeln unb unter 3urii(flaffung einer ®rigabe,

"

beute noc^ nac^ ^it^ioierS

®oigtS-9I^eb.

„@uer ©yceUenj erhalten ®efebl, forpS

antreten fann.

bag

bienen

fann."

®cibe

©enerale

mefcntli(^cn

entnommen:

3m nun

fi(^

l’oignn.

am

erhielten

ift

bem

„Die Operationen ber 3>®eiten

in

GS

^it^ioierS lieg

fit^

bie

(Der



erfodjten ^tte,

an

bie

Slrmee

menngleic^ ber DoUe

=

folgten

Don

Slrmee ft^on

frönen

Slbt^eilung einen

Umfang

@ol6

ber Coire.")

©(^lac^tfelbe

beim Dberfommanbo ber

bag

b.

Dejember

2.

oom

bem

SEßortlout biefer

f^r^rn. o.

Slrmee

$ieg^J^a(bri(bte^

mit

Dcpefc^en

fofort

Söerfe

?aufe beS fliae^mittags unb Slbenbs beS

fpäten Slbenb überfe^eu,

©ieg

augerbem

ber i^nen ert^eilten befehle.

au(^ Dieter anberer ®cfe^lc

roie

beS grogartigen Gr=

folgeS natürlich no(^ ni(^t flar erfannt loerbcn fonnte.

Um

10 U^r

abenbs

erlieg

fSrinj

fffi^iebric^

Sari

in ipitlüDiers

folgenben Slrmeebefe^l:

Die 3wtilc Slrmee unb

am 3. Degember Orleans Dorge^en. morgen

bte Slrmee=Slbt^eiIung

gum

fonjentrife^cn

.

follen

Singriff

gegen

.

.

Digitized by

Google



8

®aä

IX. Jtrmnfotpä

welchen

um

bitigirt

Ort



ber

SRömerftrafe«

auf

5Rebenbeta(^ement

morgen

fic^

auf «rtenan,

9*/« Ul^r angreift.

öajot^eä— He

ben befohlenen ÜKarfch nach angetreten;

®aS

ergiebt

ba^

be§ ^rinj»2relbmarf(haBä,

möglichft auSführlith

ber ÄriegSlage

bem

griebtid^ ßarl.

mufter^aft forgfättige Armeebefehl

®iefer

g«lbmorf(6aü:

»

ju

3.

befahl

Degember früh

bedien.

etrca

fi^

üßecflenburg

ben

unb Ghäteau ©aiflarb,

um

7 Uhr abenbS in Se=

loegung unb marfchirfe mit ber 5. ^nfanterie^^ioifion nach a^ithioiets,

mit ber

nach Ascouf, mit ber ÄorpSartiHerie

6.

®ie Üruppen

erreichten

im Allgemeinen

na^

9)feore

le

bis ailitternacht ihre Quartiere

unb ruhten bort bis jura SDIorgen.

®aS X. ArmeetorpS unb jog nun jeboih erft

©eßneibenb töoben

loar

nächtlichen

talte

ber

5 Uhr nachmittags

ganj

feft

bie

lebten

trafen

nachts bort ein. P'uft

hciUerpßeguiig

©taatdiugenieure, bad ‘flerfoual ber Gifen=

bie

llnternehmer

bie

oon

öffentlichen

Sauten

tonnten nach Grforberiiiß hcrangegogen werben.

üKan Slber

fießt,

troß

©encral

©ambetta

loar freigebig mit

allebem feßritten

Slurelle

be

bie 'Jlrbciten

i)3alabined

hätte

beii

nur langfam Dorwärtd, unb

cd

wirtlid)

Sürcautratie,

gu ©riiube

gefeßaß.

beren

richteten,

größerer Dßattraft

bei

jebenfalld

bad Derfcßangtc Säger oon Drlöand gang anberd ald

Kräften jraufreießd.

in

©tanb

©nergie (^ambettad

Sille

Kleinlicßteit

unb eugßergige

feßeit

feßeiterte

'l.teinlid)teit

tönnen,

an

ber

jrantreieß

obfd)ou geniale ültänner Don rücffiditdlofeftem SBilleu

an ber ©piße bed ©taated ftanbeu.

3u

biefer Sugßergigteit ber

ber geringe

©cficßtdtrcid

frangöfifeßeu

Slrmce ©itte

ber

büreautratifeßeu Seßörben

frangöfifeßen ©eitcrale.

unb „Xrabitiou",

bie

gefeilte

Gd war

Druppeu

in

unter

fieß

ber

ben

Digitized by

Google

31 biroaftrcn

fleinen

©ac^e

teiber

mar tü^n

©ommer

laffcn.

@rab

aber bei 10

jiwedtmä^ig fein, bie

ju

Säfte iinb

anberä unb jmar re(^t

baä

mochte

im

ganj

ma(^te

©(l^nee

fii^

91ur ©eneral

f(^fe(^t.

genug, biefe t^öti(^te „Srabition" ju befeitigen, et ließ ctrca

bem 24. 9?oPcmber feine 2rufj)jcn Drtäunterfunft be^ief^en. ®aä 15. §(rmce!orf)§ unb ber grollte H^eil ber ?lrmeetorpä 9h. 17, 18 unb 20 bimafirten bagegen ru^ig meiter. ßrft na(^ ber ©(^lad)t »on 0rldanä ermannte man fic^ ba^n, mit ber „Xrabition" su bredicn. Unter biefen Umftänben naljmcn ®»öenterie, ih'cfcn, Xiip^uS unb SBriift» feit

ganje

franf^eiten reißenb ju unb fc^mä^ten bie ?(rmcc

mar

c§ befonberS ungünftig,

in ben nä(6ftcn

non

ÜJlenge

baß

man

fic^

Dörfern unterjubringen

9(nfte(fung§l)erbcn

erzeugte.

eine bur^greifeubc SiSrfung geäußert,

niffc

jener SBirfung aiid^ mo^l fc^on

bie

Stuf

bie

Sranten

man mieberum

eine

traurigen 3uftänbe

Dridanb ^aben

ber ©cblai^t non

ber Süire»8trmec nad)

hierbei

bebeutenb.

fcljr

genot^igt fa^,

moburc^

,

unb mögen

33erbäft=

biefe

bic elften

©puren

oon Drfdanä

in ben ©d)(ac^ttagen

ficß

gejeigt ^aben.

SBenn mir nun Slrmec

am

eine Ueberfidit

®c^ember

3.

friil)

un^

über

bie

©efammtflärtc ber moficn,

uerfc^affen

i'oirc»

mürben mir

fo

fcigenbes Srgebniß erf)altcn:

52 600 19 800 28 700 25 600 21 000 2 000 4 100

15. Strmeetorp^ 16. 17.

18.

20. Üipoiuäfi

Gatbelincau

» = =

I

ÜKarineartillerie



3ufammen 153 800

3500 ©äbel, 158 » 90 2300 . 1600 94 1600 88 » 1100 56

»

100

=

650

s

©emefire,

©eft^üße, = 5 5 5

4

=

-

dclaireurs algbrien.s

Chasseurs d’Afrique

©ciuc^rc,

4 =



«

68

5

*

10 850 ©äbcl, 562 ©ef^ü^e.

Stußerbem 4 Sanenenboote mit jufammen 4 ©efc^üfeen. fHei^net artillerie

bie

man

für baä gelbgefc^üfe

ermähnten

175 500 ©treitbare

®en

980

20 ©treitbare,

fDJarinefolbaten,

ber foire41rmee für ben

IBerpflegdftanb beree^nct

.3.

Üe^autcourt,

fo

für bie 5D?arine=

ergeben

fi(^

rnnb

'Dejember frü^. ©eite 378,

auf etma

227 000 rationnaires.

Digitized by

Google

32

SB«

etwa

ü&er

enormen Unferfe^teb

bcn

baren unb ben rationnaires erftaunen foUte,

jioift^en

ben ®treit=

mir auf

ben oermetfen

golgenbeS:

50 SKnnn ju regnen, um

finb bei jebem SSataiUcn allein

1.

©(bmabron

finb bei feber

febaften binjujute(bnen,

muß

3.

forfj^

30

bis

unberittene fDfaniu

bie ©ffeftioftärfe jit

erbalten;

einzelnen SlrmeeforbS

jebeS

©o

20

etrca

um

ber Slrtillerie

bei

mitgeredbnet merben.

bic

ber Srainfolbaten ju erbalten;

©ffettioftärfe audfi^I. 2.

batte

ber

S3. bie Slrtillerie bes 15. Slrmee«

j.

ju Slnfang beS Dttober nicht meniger als 121 Offiziere

5105 aWann

obfebon baS SlrmeetorpS jur

33erbfIcgungSftärfe,

du 15 ieme corps, ©eite 13, 98 ©efebübe jäblte, fomit nach unferer fReebnung nur 1960 ©treitbarc gejäblt haben mürbe. ®ie ÜRunitionStoIonnen

fciben 3eit nach SloiS, L’artillerie erft

unb ber

Slrtillerieparf

treten

eben mit bebeutenben

ä“

ben aiicbt^©treitbaren feber einjelnen löatterie b'>iäu; 4.

müffen

bie

©enietriippen,

©enbarmerie,

bie

höheren Sommanbobebörben,

ber

Services administratifs, bie

bie

öquipages militaires unb baS

Stäbe

bic

ärztliche bejm. 9ajaretbperfonaI

bcrüctfi^tigt locrbcn. ^[ebenfalls aber

bie 9oire=Slrmcc

boS

ftärfftc j^lbbccr,

unb jmar trop ber

14. Sluguft

fdjon auf nahezu

mar

SlllerbingS

bereits erlittenen, febr großen SJerlufte,

oom 20 aiooember bis einfcbl. 2 ®ejcmber 30000 fDfann oeranf^lagt merben müffen.

melcbe für bic ^eit

.

ber SBertb

.

SBaS

bic SHarincslöattcrien

court unb iöois geftüpt, loelchc angeben,

baß

auch

gcrüftctc iSatterie bei

DrlöanS

bei

betrifft,

fo

DrmeS

eine

mar gerabeju

311

mit 10 feßmeren ©efchüpen aus«

®ie

fei.

mibcrfprcchcn

cingeßenb

fo oicl

fRußm

erfochten,

beleuchten

baß

meßr anlam; baßer

merben.

eS auf ein

ertlären

Slngaben ber ®cutfcßen äußerft

fieß

erbrüefenb.

SRartin beS BalliereS

oorhanben gemefen

noch

allein

SEBertbe ber

haben mir unS auf 8 ehaut=

im ©egenfahe

eroberten ©efehüße

fpäter

nießt

mit bem

ber öoirc»Slrmce

SHbein=9lrmcc nicht ju ocrglcichen, aber ihre ÜRaffe

bie

mcIcbeS

aufgeftellt

am 3. 35 e 3 cmber mar bie Coire«?(rmee ber SSerpflegungS^ um ctma 50000 ÜJfann ftärfer als bic i)ibsi'*=5lrmee am

3Jocb

nach

ftärle

mar

mäbrcnb beS triegeS oon 1870/71 überhaupt

bic jJranjofcn

haben.

beutfeßen iöerichtc

SWan

fteß

ßatte

feßr,

mie

bamals

über

mir

f^on

paar ©efchüßc meßr ober meniger bie feßr

miberfpre^enben ofß 3 ielleii

leicßt.

Digitized by

Gocagle

33

am

4. Stärft bcr brntfi^cn $crrc an bcr i*oire

Scjtmbcr

3.

fril^.

A. 2(rmfc-2JbH>cilung bee (D^roß^>erJog6 t>on ntccflcnt)urg-0d)n>frin.

bcm

a3on art^ip

unfere

Seite bie 1.

crftcn

bai)trif(^cii

3.

Dezember frü^,

fBetnerhtngen in

25

ber

Schrift

über

63/7

>

3.

*

=

WefcroeartiUcric



C'/s

>

C-V4

=

1/s

3u(ammcn: ^ierju fanien

12

©tblacbt

bie

25'/4

no^

= =

2050 3050 2860 3400 240

=

= = SBatoitlone =

int

firicg§=

?oigni),

i'on

iinb

12 ©efd^ü^e. fehlten

bem

18

.

18

$

18

30

*

mit Vjt Sc^mabronen,

3 mit

nnb

brei

=

St^mabronen, äiifammen 14V4 St^mabronen

Pier

18 0efd|ü|c,

öcrocljtc,

llOOOÖeroebre, 102 0eftf)ü5c,

bie Süraffier^S^rigabe

©efdjüfjcn, bie 6^epauyIcger§=SHegimenter 9tr.

mit

G-3

mir

tcfi^cn

golgenbeS ergiebt (»erglei*c

fit^

4’/i ?tntaiUoiic

jäf)(te

^ ©atterien ber 2. fiaBaIlerie»DiBifion im 103 @efd)ühe, ba bie ©atterie IV./9 7 ®cf^ü(}e gählte.

Diefen 103 ®efchü(}en ftauben nur 30 frangögfehe ®cfchühe gegenüber, bie

noch

felbft

l>agu

eine

epgeutrifche

Bon ber beutfehen

9lrtillerie

ffiirlung

äugern mugten,

ibealer Slrtillerietampf; auf foldje SBeife

werben unb gwar

um

fo

währenb gc

halbtreisförmig umfagt unb auf ihrem

Unten Jlügcl bereits im giücfen befchoffen würben.

wirtfamer,

fe

bauerte beim auch nithl lange,

mng

DaS

ift

ein

nahegu

ber ®egner gerf^mettert

tapferer er geh fchlägt.

bis ba« Uebergewicht ber

al« breifa^ ftärteren beutfehen 9lrtillcrie bie frangöfifchen ®efchühe

mehr

gum

Jlbguge gwang.

Siunmehr blieben

bie ijnfanteriemaffen ber

f^uhlo« ber üBirfung ber beutfehen 9lrt

9lrtillerie

jrangofen gewiffermagen

auSgefefet,

welche jeht eine

Bon Schiegübung auf Icbeube 3idc abhalten tonnte,

©tan mug geh

man

fonft nicht rcd)t

biefe«

©ilb recht lebhaft Bor 9lugen halten, weil

Digitized by

Google





öl

verfielen fann, loeä^alb bie meift tn

cjutcr

unb

(Stellung

)c^Iieön(^

in

Schanjen unb Schüfeengräben fte^enben Jranjoi'en in bet

regelrechten

Sehiacht non Orldan§ fo große SSerlufte an Üobten unb 33ernjunbeten er= habtn-

litten

9(u(h ber SHücfjug bet franiöfifcheii Infanterie ließ nicht lange auf fich

»arten unb lourbe unter bem erbrürfenben ©ranathagel ber Preußen eilig.

feht

IX. armee»

:5eht erfolgte ein ftaffelroeifeö SBorgehen ber IBatterien beä

(Die 7 ißattetien,

forpS.

»eiche

fich

»cftlich ber

großen Straße befunben

löOOSchritt anartena» h^wn, »ährenb bie53atterie]./9

hatten, gingen auf

an ber großen Straße gleichfalls »orrurfte. (Sin oerheerenbeS bie Stabt leitete ben ;3;nfonterieangriff ein. Die

flhiumehr

jum

b’^rieS

hinter Hrtenah jurücf, bie

ntfti«'®'bifion

fie

jefet

18 gejogene 4^fber ber

^ufainmen auf 54

ntarfd)e gegen

alfo

24 4 8

roofelbft

ber Dteferoe»

armeeforpä unter Dberft G^appc.

15.

artillerie

Stellung »on iDJoulin b’ifluoillierä—

»on ben 4 Batterien

nnterftüßt

feft^ielt,

alä löefagung in

ftaffelmeife jurürfguge^en.

©tellung »on Sa (Sroif=löriquet,

bie

bie 2.SBrigabe SKeSbilliarb bie

ärblai)

'^ionter^ßompognie be=

3.

einftiueilen

12'/3 U^r.

bis

benuläten biefe grift

Srigabe

1.

»erblieb

blieb

®ie

bcfeboß.

mitbin bauernb

einen nicht gu

Seblocbt

unter»

fcbäbenbcn Ginflu^ auSgeübt.

bem 91egiment

SBir müffen unä fegt ju

ber 2.

Scbwabron reitenbe/9. ®ic 1.

2.

unter

ouf

no^ an

unb

®efabung »on inbeffen »ermo^te

fransöfifcbe

ber jwifcben 3Silcbat

ber SBertreibung

SBilcbat in

4./®ragoner

fHeiter»9iegimentä

.§e|fifd)en

ftbwacbe

84 menben.

1.

Arblaq f^erme äurücf,

fogleicb

Batterie

91r.

9 l^ompagnien auf

®cfanntlicb toar biefcä 9tegimcnt mit

SKarfcb gefegt worben,

ber

9Zr.

bie

6,

Batterie

Sßilcbat

ging

fjreußifcbc

unb AffaS auf»

gefahrenen frangöfif^en Batterie 18./12 mitguwirlen. :3ebt tauchte

gimentä

9Zr.

84

franäöfifdje fiaoallerie

9lr.

6)

ficb

würbe aber

auf,

erfolgreich befchoffen,

gegen

währenb

bie

bie

feinblicben

Chasseurs ä cheval unb jwar getrieben butte. biefe

Ohne 3 » 9 fbn

glanfeurä unb

Scbwabron auf

bie

9te»

»on ber reitenben iöatterie

9leiter

eine

wanbte.

SS waren

Scbwabron, welche

attadirte ber »orberfte

angeblich

bor» ber

Dragoner

im

felbcn Augenblicf, als bie franjöfifcbc

»orberflen

folgenbe 2Dragoner»Scbmabron

erreichte

bem

in ber linfen

fogleicb

Aoantgarben» Scbwabron (l./®ragoner

fie

Digiiized by

Google

53 ©obalb

0alDc abgab.

eine

mürbe, attacfirte

fic^tig

regelmäßig, ber

faft

audj; jeboc^

fic

^inbe an^

ÜDragoncr=©c^roabroit bcr

bie

loidjcit

^ran^ofcn,

bie

Icibcr

loic

auä.

Sltiacfc

9Jinimeßr ging baS SHcgimcnt 9Jr. 84 weiter gegen 9trblai^ 5'^rmc

§icr ftanb

»or.

oon

Ärtißeriefambfe betßeiligte

©nnaßme Don nnb

Strblai)

germe

Äampf

3uaDcn=9iegiment4

®ad

errei^en.

J^nnc

in bie

biefern

naeß bcr

SBalbcßen

fleine

®a^ ®ölb(ßcn

bcr

öftlid)

lourbc oßne

©(ßiißenfcßiDärme bc4 2. ÜJJarf(ß=

2./84

eines

jnm Äeßrtmacßcn,

'ißreußen

bradjte

ju

jeboeß

iräßrenb ßinjelne bis

©eßöftc oorbrangen, ßier aber Don ben im Cauffeßritt oorgeßenben

5 3i'9f" 3./84,

rießteten fieß

öftlicß

ber 5’ft^me in SHcferoe;

4./84 befanben

1.,

fi(ß

mit

ein

lebßafteS

feßr

großer

12./84 ftanb ßinter

ein;

im ®älbcßen

®ic 3)iaucrn ber ©eßöfte tourben

cingcrießtet,

®ieberßoltc,

tocftlicß

11/84 änr iPcrtßeibignng

10.,

91rblaß 5«’^>te. tßcibigung

genommen tourben. bcs ®egcS Slrblaij Jrcrmc— Slnbeglou

3./84 gefangen

2.,

ÜUunmeßr 2.,

fclbft.

ftarfc

©ebäubc bcr ^erme noeß Dor ben

bie

©(ßneüfeuer

.^außtmaffe biefer 3uaüen

bie

loelcße

©ränge g-erme ©teüung naßm

4./84 gegen baS

1.,

^nbeffen ter)n(ßtcn

befeßt.

an

oertrieben;

Söatterie I./9,

bie

in Söranb feßoß. fi(ß

3./84 gegen bie

2.,

muß

lonrbe aber nai^

^-euer,

reitcnbcn/9

ber 2.

fitß

9(rtcna^ nörblitß oon Ca

3;eßt lomibten

g-erme,

im

eine fran^öfifiße Batterie

ßalbftünbigem Kampfe

Don

cntfßann

fieß.

Offenfioftößc

ber

g-euergefeeßt

anSgefüßrte

®apferlcit

öftlicß

fileunigft jitr SBer»

(5ranjofcn lourben biircß baS Jener ber 84er nnb bie ©ranaten ber 2. reitenben S8atteric/9 abgeroiefen. loar 6.,

500—600

nur etwa

®ic

©eßritt

Dorberfte ©cßüßenlinic ber jran^ofen

oon Slrbloß Jerme

entfernt.

8./84 tourben noeß als iReferDe an bie Jermc ßermigejogcn, fo

alfo alle

®aS

9 fiompagnien bes SRegiments

9Jr.

84

9tncß

baß

ßier in Sßätigfeit traten

4 llßr. taftifeße Orbnung

jeuergefeeßt bauerte bei 91rblaß Jertne bis etwa gegen

5Rad)bem

9loantgarbe ber 18. ®ioifion

bie

toicberßergeftellt ßatte,

®ir im Jener

ßaben

trat

fie

ftcßcnb

ißre

ben tDeiteren Sßormarfd) gegen Gßeoillß an. I./9 bereits nörblitß

bie Söatteric

gefunben, bie übrigen

oon Ca ©ränge Jerme

7 Söattericn ber

18. ®ioifion

unb ber SorpSartillcric IX. SlrmceforßS naßmen gegen 12V< llßr füblicß oon Slrtenat) ©teltung. ®ic ßoßen ©ätimc ber Slllee, loelcße oon ©djloß StuoillierS naeß bcr

großcn©traße DrldanS— “ßaris

feßr bie SBcobacßtung 1.,

2.,

4.,

9tuoillierS

IL/9

ber

meftlicß

ßcrtitn

©^ußtoirfung.

um

fidt

abjtoeigt, ßinberten

®aßer gingen

bie Söattericn

baS oon ben Jran^ofen niißt befeßte ©d)loß

unb feßten

fieß

ßier

ins Jener;

3.,

1V./9 oerblicben

Digitized by

Google

54 Don Ärtena^,

fübli(^

3u

Batterie

letzterer

III./9 bei «r6ta^ gr^rme, 2. rcitcnbc/9 bei

I.,

gefeilte

6. ÄaDaIIerie=®tDtfion; ferner

au(^

fie^

©otterie

bie

©atterien

ber

4 ©atterien » 5

ber 18.

IX. armeeforpä,

Sorpäartillcrie fieffif(^en

6

=

»22.

®ioifiün,

2

»

»2.

ÄaDa(Ierie»5DiDifion,

®iDifion,

»

6.

»

»

121

mit

©atterien

beutf(^e

1V./9 befanntUi^ 7 ©eft^üfee

IDiartineau

unb

ba

©efc^ufeen,

jä^Ite.

5 ©atterien

f^ranjöfifc^erfeits feuerten gegen biefe Slrtilleriemaffen bie

ber ®iDifton

®c^lo§

®ioifion

*

»

jufammen 20

oon

fübroeftlid^

»

1 ©atterie

beiben reitenben

ftanben alfo nunme^ir

2

im f^uer,

bie

6 ©atterien ber 22. ®iDifion

enblit^ festen fic^ alle

Don ©eaugenep inS gc^^r.

öftlic^

ÄU(^

trafen

ffaDallerie=!5)iDifion

2.

unb

SluDillierä ein,

reitenbe/3 ber

2.

fuhren bie ©atterien II. unb reitenbe/^effifd^er

®ioifion füblit^ Don ?a ©ränge gernte auf.

bie

4

©atterien

Oberft (ifiappe ber

beä

MeferDeartitlerie 15. Slrmeelorpä auf ber ipinie ßreu^p

- l*a

Groiy ©riquet,

iDä^renb bie 3Rarine»©atterie bei Änbeglou glci(^fafl§ mit i^ren 8 fc^ioereu

14

cm

©efcl)ü^cn

am

fi(^

Santpfe

SDieä ergiebt

bet^eiligte.

62

franjöfifi^e

©efc^ü^e, barnnter 8 SDiitrailleufen unb 8 flKnrinegefc^üfee. X)ie ®eutf(^en befaßen alfo allerbingä beinahe eine hoppelte Ueber»

an

legen^eit

62

©eft^üfeen,

franjöfifcben

allein

©ef^üfeen

man 24

barf nießt oergeffen,

im

man

Dergegenmörtigeu,

fieß

aud^

micber

ßier

abermals flantirenb mirltcn.

granjofen im großen

Sßäßrenb

©traße

befielt

rceitcr

Dorläufig nod) Slrtenap

Dor, F./ll

bie

muß

©atterien

befauben

fieß

alfo

ber bie

97a(^tßeil.

garbe ber 18. 3nfanterie»jDiDifion ll./ll

baß

SS

©efc^ü^lampf bur(ßgcfo(^ten mnrbe, loar

biefer

iUIarine»

Wogegen

überlegen mären.

erl)ebli(^

üDioifton

8

Jlaliber ben beutfdjcn ©atterien,

fogar ben f(ßioeren ©atterien,

22.

baß unter ben

8^fbcr unb

gejogene

fic^

gef(^ü^e befauben, luelc^e fämmtlicß

Don 9lutro(ßeS ^er gegen

ÄDant»

!J)aä ©atailloii

Dorgegangen.

befe(}t,

längs ber ©ifenba^n.

bie

l./ll ging längs ber großen

91egimcnt 9ir. 85 manbte

bie franjöfiftßerfcits

ftart

befeßten ©e^öfte

fi(^

oon

aiioulin b’SluDillierS.

©orübcrgeßenb Dffenfioftoß

mit

feßien es,

ftarten

nahmen 3äger=©ataillon

als ob ber re(^te glügel beS JeinbeS einen

SDIaffen 9ir.

untcrueßmen

9 unb Regiment

mollte. 9!r.

36

in

ber

§öße

Doii

Digilized by

Google

^rme

©Tange

um

roo^in

2

.

©tcllung.

^nbeffen

angriffäcertu^e

fran^öfife^cn

fi(^

2^

’/s

fiomhagnie mar anberrceitig oermenbet.)

12./11, bann

mürben

9Ja4 bcm oon ben ^ronjofen oerloffenen ©d)toß

®aS

immer hifHf"

9Joch

5’^anjofen

unb ftanben außerbem im

®efahung oon Strblap J^erme, mie mir räumte ber 2hin

Straße

^Regiment

fefete

SD?ouIin b’iäuoinierS an.

F./85

5.,

85ern entgegen,

fchtug ben

6

oerftärften

mürben

7.,

.,

auf

85

entflohen

g-elb,

feßr

mürbe

Schühenlinie,

bie

fleine

F./85

oertheilt,

mürben

rüdmörts

©ercehrfeuer

heftiges

^t'er fog(cid)

peinlich,

UnterftühungStrupps fcßloß

bem

fid)

linfen

Die g-ran*

barauf erfolgte ber Sturmangriff.

eilig,

fpäter

erft

meiter

gefchloffen,

Gin

bie ©efecßtslage

ganjen Cinic

ber

Jlügel oon II./85 an,

baS

fteßenbe redete 3'fögel.

85 jum Sturm auf bie .^öhe oon 8./ 85 brachen in Sdjühenlinien anfgelöft

2 ^albbataillonen.

in

^öhe bei ÜKoulin Kampfe gegen bie Gtma um 2 Uhr

9Jr.

7./8Ö folgten 100 Sdjritt bahinter

.,

folgte

bie

heftigen

bereits miffen.

lintc 3-lügcl ber fran^öfifchen SCrtillcrie

auch ber öftlich ber großen

jofen

menbeten

4./2. §e)fifchen

1.,

Schloß mürbe befe^t unb bureß

‘^Jicnicr^Äompagnie jur 33ertheibigung eingerichtet.

3.

b’?luDi(Iierä befe^t

6

bes

Äompagnie

(eine

JCnoillierS

mahrenb

§effifchcn Regiments,

2., 3./2.

jRegimentS in iHejeroe oerblicben.

Dor,

richteten,

fiomhagnien

5

Schloß ©ailtarb jur iöeroachung oon ©efangenen jurücfgeb lieben,

in

fich

bie

^erauS, baß bie

t>alb

Jltblatt

noch

in ÜKarfch gefegt

|)e)fii^en

mar

ftelltc

nur gegen

fi (6

2 U^r nachmittags nun auch

aber burch Schnellfeuer oerfolgt.

Die

^öhe oon aWoulin b’?ruoitlicrS mürbe erobert, inbeffen foftete biefer Grfolg allein bcm ©ataillon II./85 mehr als 100 Dobte uuf 3?ermunbcte. Der g-einb ging bis jur Stellung oon 8 a Groiy löriquet jurüct. .geht fuhren 3.,

IV. /9 alsbalb auf ber eroberten ,§bhe

etmaS fpäter bie ©atterien

mürben

3.,

1V./9,

2.,

1.,

folange

fie

allein

Slbthcilungen angegriffen, melcßc bis auf

oor

bem

Schnellfeuer mit ©ranaten

oon

ftanben,

600

auf, ebenfo

©Mehrere 3Kale

3/hcfftfcher Dioifion.

noch

franjofifchen

Schritt heranlamcn, aber

jebeSmal unter fd)meren ©erluftcn

jurücfmcichen mußten. 3tlS

nun

3

bie

auch

leichten

h^ffifthf”

b'ÄuoillierS ißr Jener eröffnet hotten,

©otterien

I.,

III./9

bei Slrblap J-erme

eigene Schühcnlinic hfiiouS. biefe

jagte

beiben ©atterien auf enblich

auch

hf«t

Das

600

bie

©atterien

führte Cberft 0

ctma

200

.

üffoulin

bei

Jagemann

Schritte

über

Schnellfeuer mit ©ranaten,

bie bie

melcheS

Schritt abgaben, mirfte oerberblich unb

Jranjofen

in

bie Jlucht.

©ergeblich oer=

Digitized by

Google

56 fud^teii

»on

SPatainonc aufä 9}cuc borjuflc^cti,

fraiijöfift^c

frifc^e

ben

SSattcricn

IJI./9

I.,

unb

fic

icurbcn

unb reitenbe/^cffifdier ®töifion

II.

äcrf^nicttert unb jnrüdfgcjagt.

SDä^rcnb bcr rc^tc frangöfil^c B’^ügcl bcn eben luar

burebfü^rte,

biett

ber

5-lügcl

liiite

um

febon

unb Sa Groij ®riquct brannten, aber

greiijii

gcfcl)tlbcrtcn ßarajjf

3 Ubr

äurücfgcgangcn.

bie frangöfifebe :5nfantcric

©tanb.

bicr notb

©egen 4 Ubr nacbmittagä gingen ©trage gegen Sa Groiy SBriauet uor,

unb F./ll Iäng§

I.

meiter

ber großen

ftbicffen

öftticb

bie

fi(b

nabmen Sa Groiy 2Vs Ä'üinbagnien bcffif'fianb

menig tertrauenermeefenb gemefen ju

254

berfelben Dioifion

fübli(b.

Sbcoifli) febeint

foebt

Sa Groiy ©riquet unb

bei

SSrigabe (fR^billiarb)

2.

unb bann mcitcr

jug bcr g-ranjüfen auS Dorf

fagt ©eite

läßt

bcr 2. Dioifion 15. SlrmectorpS

Angaben beS commandant

ben

9ta(b

CS

aufgeiäblteu fRegimenter.

Quellen nur berjütb toenig entnebmen.

1.

bureb-

ber franjöfifcben

De

fein.

©ellcfon

„Ddja de nombreux blessdä

Ou

venaient de la Croix Briquet et entraient ä Chevilly.

rdunit

compagnies bparses du 39 ieme et la Idgion (dtrangere), et je les conduisis se foriner le long du chemin pavd allaut du village au cbäteau.“ ßs bleibt nun fraglich, ob in ©ejug auf bie ^cüangabe lea

beS

fRücfpgS ein :grrtbum

bem Umftanbe anberen ber

oorlicgt.

erflären laffen,

baß

bie

SKambeS

ciiijelncn

Herren

micber

aiitb

bürfte

ficb

loobl

auS

granjofen burebmeg nach einer

rcibneten mie bie Deutfeben,

unb überbieS mögen

unter

bie

Ubren

oerfebiebene

angegeben haben.

Das

3.

bectung bcr

©ataillon beS 29. IDlobilgarbcmiHegimentS bilbctc bie ©e=

3Rarine 5 ©atteric bei Slnbeglou.

Das

2.

fDtarfcb»3*'aDfi»

am 3. Dejember 7 Qfßjiere, 400 bis 500 SDiann hora de combat, mobei aber oiellcicbt bie ©efangenen nicht mitgejäblt ßnb. Das 39. rdgiment de ligne batte angeblich nur 3 oermunbete Qfßjiere. iUegiment ocrlor

Sir merben

fpäter

bie

febr

großen

©erlufte

15. SlrmeeforpS für beibc ©chlachttagc Icnnen lernen. bcr 2. Dioifion oerloren

am

3.

Dejember

ollcin

ber

2.

Dioifion

Die 3 ©attcrien

3 Qffijicrc, 27 3)?ann,

Digitized by

Gocogle

59

26

unb ccrwunbct;

tobt

'^JfcTbe

14 SScnounbetc. ©eneral

Äiirclle be

^erfon

feine

^be

cotteS

^Regimenter

»erlaffen,

^abe

biefe glüt^tlinge aufsu^alten

©uteä .gureben fei

bem SBege

oerlaffen; auf

6er»

ncic^

gefeßen; ganjc Stompagnien mit i^ren

anfgcloft

ficß

Gr

unb

ber

in

feien

fRicßtung

feine

fiaoalteriebeglcitnng

auf

feine Slb»

feine ®eneralftab5offi,^iere,

alle

©enbarmcn,

feine

Ratten

^alabincä fagt in feinem SSm^e, er ^abe für

oor einer ©tunbe tapfer gefocßten, ßätten ißre

no9

etn

X)ie granjofen warteten ben älngriff

gelegenes @e^ötj.

ab,

nieftt

unb SPerwunbete

»icie Siebte

jeitig juriief,

ber

öftlic^

5D?on ^at beutfe^erfeitä bisher geglaubt, bei

gegen 5U

gingen

fonbern

Donj^ unb

l'es

Dinifion Söarrn beS 16. fraiyöfift^cn Slmteeforps

bie

®ieS

paben.

ift

ftanben

eS

gefoc^ten

»ielme^r

hier

bajj

am

Dinifion

biefe

frühen iDlorgen ben

Scfe^l erhalten patte, tpeils über >

befeljten

Jruppen

ben

ber

Jejember

3.

SSatoiücne 1 unb 3 beä 74. 3D?cbitgarben«iRegimcntä nebft

uon

ber beiben

SBarije.

?luf

5 unb baä Söataißon

III. 3

mit feinen 490 ©eme^ren.

Dbne pagnien fie

entmicfelte

9.,

fogleitp

mä^reiib

mideln miipten unb in

man

^rangofen 9.,

beiben

bic

Um

©ro»

mar

aifo

eine

flar,

lieg

feiner

beiitfibe

12. /3

311111

auf

bap ber ©cneral

©teüiing,

freiem

cr^cblidie 3.tcrlufte

Bcrblicbenen

meicbc

gKli't

ent»

erlitten,

ba|

^e^t

3 iirücf 5 unel)men.

griffen

bic

Sompagiiien

blutig abgemiefen.

©cnernl

P.

.pontfieim baä in tSormain»

Jruppen alarmiren.

3)?ei(e

Som=

J)ic

©efec^t.

gebeefte

fic^

©teflung

3 meimal

2 U^r nacbmittagS

bap ilarigc

fie

i^rcr

in

I1I./3 günftige,

ft*

fab,

10./3 an, mürben aber

»ißc ocrblicbcne

11.,

fiirser

bagn gesmiingen

fic^

fic^

10./3 fanbcii eine fe^r befehlen,

3Bir miffen bereits,

imn (Sormaintiiüc feine .^auptfriiftc

lag.

entfernt niebt

mehr gu

6S einer

©onnc am 3. Jegember ®ie beiben ©a» untergebt.

energiftben Cffciifioc »ermeiibcn tonnte, ba bic

ftbon

um

taiUone

1.

3 Ubr 47 iDHnutcn nachmittags

unb 1I./3

?lufnabmcftc(lung ficb

oerfeboffen

,

unb

unter

bt>ßti

bie

beren

SBatteric 2./1

nabmen

©(bupe baS Söataißon

baber

nur

III./3,

eine

melcbeS

surüefgenommen mürbe.

Digitized by

Google

75 dagegen

ging

Bon 3?ariäe cor.

fanb

,pier

J-ranjofen pcriaffen;

mc^r

Dberft il

^ufaren- Regiments amjbrücflidh, bag

bon GhillenrS fieht

htfi^

6S

©chmabronen

bei oerfchiebenen ^nfanteriesDioifionen

mie unrichcr

lleberall

felbft

bie

Eingaben

herrfdit bis auf ben heutigen

78

lag

unb man lann

Unflarfieit,

nur

be§ ^altiercä

mit

baä 'But^

i'elbft

obmo^I

nnb

ftärfften

Stuf Sßorpüftcn befanbcn

unb ba§

SPataiflon

©eneral

5 U^r 20

ift.

©antcau ba§

bei

[t(^

tüd^tigften

morbcn

S(rmtcfor)j§ ber ?otrc»?trmee gefe^riebcn

Söatterie 18./13

@lencral§ 5Diartin

b«‘5

großer 33crfi(^t al§ JQuctte bcnu(}en,

»cn bcm !ommanbtrenbcn ©cncral bcä

baffelbe

OKarfefeä^i^ger»

4.

4

‘^fber

®ejcmber,

frü^

SSataidon ber üJJarincinfanteric nebft ber

7.

unb ber 8‘^fber Batterie

SWartin

ü)7inutcn,

bc4

''ßadi6rc4

30./3JJarine.

Telegramm

fülgenbeö

am

erhielt

3.

@enerat4

beä

be

?(nrefle

^alabinc«;

Artenay,

Revenez repvendre

dös

vos

3.

döcembre 4

aujourd’hui

anciennes

et

h.

m. inatin.

f)0

plus

le

positions

de

possible

tot

Lyö

St.

de

et

Chevilly avec toutes les forces possibles et ne laissant

que

qui

ce

inouvement en arant par vos

pour

necessaire

est

par

fait

garder

la

D’Aurelle.

©encral üllartin be« ^.taüiere« überlegte nun gang fein

müßte,

Ordre est

anciennes positions devant Orlöans.

les ,

jmetfloö

Le

genöral Chanzy, soutenu

le

et S'*”® divisions, n’a pas röussi.

donnö d’occuper

foret.

Gruppen

fc^iuacße

bei

richtig,

S^illeur«

bap c«

gurütfgulaffen,

melcßc einem mit ©it^er^eit jn ermartenben Singriff ber ®eutf(^en boc^ nießt

miberfteßen

glitten

unb 20. Slrmeeforp«

Stußerbem glaubte er,

fönnen.

baß ba« 18. riiefmärt«

ber

©tellungen b^3 15. Slrmeeforp« auf Orlean« in ®Jarfc^ gu fegen.

@r

mit allen feinen

befegloß baßer,

Stampf aufguneßmen, tva(ßtung

ben öefeljl

er

bie

ßätten,

fieß

Gßideur« nerfammelten Gruppen ben

bei

unb mürbe

baß

beftärft,

crßalten

Se» Salbe« uon Orlöan«

biefem (intfd)luffe

in

außerßalb

be«

bnrd)

bie

füßrenbe ©traße tmn Gßideur« über 9leuoide, ®dereau, ©t. l^nö nad) Gßei'idp

miben

fdion

fegt

nießt

meßr oßne

ernfte

©efaßr gum iHüctgugc

be=>

fönnte.

(£•«

bürfte geftattet fein, über bie SHießtigfeit biefer legteren iöetrad)tung

^meifel gu ßegen; jebenfad« aber mußte e« für ba« 18. unb 20. 5lrmee» terp« rerßängnißimd merben, tißideur«

auj'

iPormarfeß

®oi« nur gang

burd")

fortgefegt ßätte.

ben

Sir

menn ba« Icicßten

III.

preußifeße Jlrmcelarp« bei

Siberftanb gcfnnbeii unb feinen

Salb imn Crlöan« oßne große miffen ßcute,

©eßmierigfeiten

baß OAcneral ©ourbaü, ber Ober*

Digitized by

Goo^K

79

fcmmanbeur

bcä

unb 20. Strmccforp«,

18.

7 ll^r abenb^ bcn ©efc^I

uerfammeln;

?Ian» unb

eine berartige

um

beei

ben ©eneral IDfnrtin beä ^talliereä that^

laffen,

fa^te.

fachlich

um

®eutfchcrfeitä ftanb ba^S III. preuffifchc '?lrmeeIorp§

§ier gab ©encral

nörblich be§ Oeuf^SSacheä üerfammelt.

an Crt unb ©teile feine meiteren befehle auä. ^ie 6. 3nf^>nlcrie»5)ioifion follte, gefelgt eon über 9a ®roffe eorgehen, alfo

um

®cjcmbcr

ju ©unften

rcohl fKancheS

alfo

fich

3.

linfcn ^lüget ^in ju

mar buri^auS berechtigt, ©eneralS eu chef für un»

'^alliöre'S

fRathlofigfcit feincä

mirb

anführen

am

crft

Sorp§ nac^ bem

©eneral SOJartin beä

allein

möglich ju halten. ©ntfchluffeä

erhielt, feine

9 Uhr früh SlbenSleben

D.

ber fiorpäartillerie,

meftlich ber groffen Straffe nach 'flithioierä,

granjofen in ihrer ©tellung een ©anteaii imn Ülorbmeften h^r

bie

angugreifen;

bie

bagegen

^nfanterie^I'ieifion

5.

ouy 93oi§ »ergehen,

ihren

follte

über üKareau

Strage

rechten

nach

'fSithieierä

anlehnenb unb jmar im ©taffeleerhältnig jur 6. 3infanterie=

;l)ieifien.

^ XaS

ftaffeln.

gener

9Ir.

Um F./24

h^tl'i

fich

l^äger-iBataillen

3.

12 ben 9’/i

®i»ifienen

^'•5

fich

mit

feilte

©chmabren Sra»

einer

^Irmeetorpe

linfen

Uhr

mieberum brigabemeife ju

trat

bie

unb 3./®ragener

^nfanteriesDieifien

6.

i)!r.

melche

2,

fichern.

^hi

an.

auf iBorpeften

ficb

fehH*''

befanben.

i^n ber Sloantgarbe hatte bie Dieificn bie 11. 3nfanterie*33rigabe mit

bem bie

fHegiment iKr.

30

9a

bann

eern,

12. ^nfanterie^örigabe,

äulefet

unb

nörblich

©efehüheinfehnitte

meftlich

ftarfe fran.tefifche :^nfanteric ben

©ogIeiA

fie

mürbe

eergejegen,

CDioifien eftlich

bie

ju

Jeht 30 gen

um bie

Slrtilleriefraft

Um

mit

Uhr

10‘/2

euch,

fal)

bag

befegte.

ber

Infanterien

6.

iht Jener,

nachbein

ber bertigen SBinbmühle

erften

melche

©ranaten auf

jerfprengten

ctiea

1500 Schritt

4

^Batterien inib

lyatterien eerbeimarfchirte.

bie J-ranjefen

Söataillene Per, ,tuerft

alfe,

©anteau,

beiben ©eiten

©leich

fam

au§

(EhillcnrS meitere

bie fDJitraillciifennißatterie

jnleht bie beiben 8'^Jfber ®atterien

brachten

“-'an

iHanb biefeö t*erfe§

eröffnete

fie

hatte.

bann

iDIan ertannte aber beutlich

®ieifieimartillerie

frauiöfifche Jnfanterieabtheilnng,

an ber Jront ber

6

min

een 9a löreffe

Stellung genemmen eine

felgte bie ®ieifion§artillerie,

bie Slerpäartillerie.

mürbe unbefeht gefunben.

iöroffe

?lu§nahme

ber

12. /6

nnb

19./2.

©ebirg-SnlBattcrie,

an,

bann

18., 2,

®ic Jran,tofen ihre

gefammtc

in ühätiflffil-

beffer

teirfen

,^u

fennen,

futjren

bie

prengifdicn ©attcrien

Digitized by

Google

80 V./3 unb VI./3 fc^r ßalb au§ i&rer

Sa

naßmen

unb

^inbureß

SBroffc

crftcn Slufftcliung

gingen

ab,

eine neue ©tefiung,

bi(ßt

biirc^

fübwefllicß

beä ®orfeet.

Um

IOV2 Ußr.

a(fo jur

ber erfte Sanonenj(ßu^

Dimfion.

ni^t

35orpoftenfte(lung bei SBatillp erft

beim Regiment

!3nfantcrie»S5ibifion

6-

begann ber Söormarfd) ber

fiel,

3^ßr fcßltcn norläufig notß

11. /48,

10.,

al« bie jßrangofen

eintrafen,

5. Infanterien

auS

roeltße

ißrer

waren nnb

abmarf(ßirt

retßtgeitig

au« ßßiüeur«

bereit«

jurüctgingen.

.^auptmann

n.

frongöfifAe

nun

traten

bann

obmoßl

er

Die Batterien ber

mürbe.

@erabe

guleßt 2./3.

©ine ^roße flog in

^rner mürbe

natß rürfmärt« burtß.

ißm

fitß

5. 3nfo>'lC’ric'®iDifion

leßtere SBatterie erßielt ben feßmerften

Da«

bie Suft.

ba«

Untergeftell berfelben blieb

nun mit biefem

aber röllig erßalten, unb bie ^ferbc gingen

gmungen,

1600 ©(ßritt an bie 4000 ©cßritt Don

feßon auf

natß ißrem ©intreffen in Dßätigfeit, guerft 1./3 unb I./3,

fc

II./3,

©tanb.

ber ®i»ifionäartillerie

trabte fcglei(ß bi« auf

ßeran,

Slrtillerie

bcrfclben befißoffen

Sommanbeur

©töpßafiu«, ber

nfanterien®iDifion,

bet 5.

ge=

für furge .3fit au« ber Jtuerlinie gurütfgugießcn, meil bei

bie IRitßtftßraubc

beftßäbigt

morben

mar.

©nblitß

notß unmittelbar natß ber ©pplofion ber ^Iroßc

mitten in bet SBatterie, raoburtß einige

2

Unorbnung

Döllig gefetßt«fäßig gu matßcn,

plaßten

frangöfiftßc

um

erft

fitß

aittß

®ranaten

©efpanne

in bie

©tßließlitß ging bie SBatterie für furge ^cit jurütf,

tßeiligte fitß

Untergeftell

©eftßüß ber Batterie

4.

einriß.

mieber

aber halb ton 9fcuem unb be»

erftßien

on bem meiteren Kampfe.

(Segen bie SBatterie II./3 unternaßmen bie grangofen einen ßeftigen

oon ©anteau

©^üßenangriff

empfinblitße

giemlitß

ßer,

SBerlufte

meltßen

burtß ißr

erlitt,

bie

^euer

SBatterie

gmar

teine«megä

jebotß

unterbratß.

Da« geltenb,

Uebergeioitßt

unb gmar

bie SBagftßalc be«

©timmtlitße

Damm

notß

ber

preufeifeßen

Jlrtillerie

bie Korp«artillerie ißr

eße

Kampfe« Batterien

Die«

ber

mar nur

Korp«artillerie

an

einer

glatt

mußten

eingigen ©teile

meltßer aber ftßon torßer bie DioifionSartillerie

ignfanterie

ßatten.

tolle«

fitß

halb

©emitßt in

nämlitß

ben

ber bamal« notß unnollenbeten ©ifenbaßn '^itßioier«— DrltSan«

überftßreiten.

bet

matßte

ßatte merfen fönnen.

ber

6. ^nfanterie=Ditifion

Die UebergangSftelle

geworben,

tiele

mar

infolge

^ferbe ftürgten,

ben

unb

möglitß,

an

ein

großer Dßeil

Damm

überf^ritten

ber ftarfen Sßenußung feßr

ja ein

äKunitionäwagen mürbe

Digitized by

Googl

81 unb

uingew orfcn

®abur^ eine

?age

aWan fa^ ©anteau

ganj

genommen

beutli(^

fte^enben

ÜJeutfe^en

auc^ noc^ ben Ucbcrgang.

6

ber

3llleä

bie

;

reitenben

träftig

am

alfo fie

©^anjen non bie

2GOO m,

bie

bie llebergongöftetle

©d

e§ febod) nicht,

ber Jtorhäortillerie

23atterien

©efchühtamhfe

©tunbe

eine halbe

am Kampfe

noch Slntheil

fogar

gernro^ren

betrug

^»fum @Iücf thaten

lebhaft betheiligte

bie 4 gußsSöatterien unangenehmen ^tfifthett'

nahmen

fpäter an,

gegen

fich

inbeffen

auch ihrerfeitö

befonberd

franjöfifdje Irtillerie;

bie

oorberfte Batterie 11I./3.

t'tc

fich

tonnten

betheiligen,

infolge beS foeben gefd)ilbcrtcn

freilid)

erft

fic^

bie lieber^

wc^l möglich-

ab.

beiben

noch fehr

ber

i^ren

granjofen tonnten

befchieBen.

glücflich

®ie

mit

ßntfernung

bie

ptte

fe^r

Qnfanterie-^Dioifion hatte in biefem äugenblicf ihr geuer

.

9!nhe

aller

lief

auf ben Sßruftweljren

bie

betrachten,

noch gar nicht begonnen in

eS

grons^ien

bie

®ieä war

hätten.

frangcfifc^en Cffijiere

forgfättig

3trtilterie

wenn

fönnen,

enttnicfeln

gangäftelle unter geuer

tarnen

feinerfcitsi

trat ein fe^r unlicb)amer Slufcnt^alt ein,

fritift^e

falled

nun

»crfpcrrtc

©chon por 12 Uhr begannen bie graiiäofen ihre ©tellungcn bei ©anteau ^n räumen. Shatfächlid) haben bie granjofen bei ©antean 18 gejogene S^^fber, 12 gejogene 4 '^tfber unb 8 SDtitraitleufen im geuer

gehabt,

38

alfo

®ie ^Ireußen

©efehühe.

brachten bagegen

im

©anjen 84 ©efehühe ind g-euer; hift^bei ift ober 311 beriicffichtigen, baj? eine 3 f>t lang aud bem geuer gejogen bie SBatterie 2 ./ 3 betanntlich werben mußte, unb baß wenig

am

wirb

burch

bie 'Batterien

3., 4.,

Stampfe mitwirten tonnten, weil

IV./3 nur ocrhältiiißmäßig fie

eigentlich

erft

erfeßienen,

Stampf bereitd ju ©unfteu ber "?reußen entfdjicben war.

ald ber

bie

an unb für

fidi

®a=

beinahe erbriiefenbe lleberlegenl}eit

fa

ber preußifeßen 3lrtillerie wefentlich htwbgemiubcrt.

^ebenfalld

bie

litten

nur

haupt

audbrüeflid)

giebt

aSerießt

jugeben permoeßte,

fie

unter

ber

audhalten;

g-euer

baß

an,

fd)wer

SBirtung ber

i^attcrie 30.,3)2ariue tonnte iiber=

8‘if.tfber

©tunbe im

halbe

eine

granjofen

®ie

preußifchen Satterieu.

biefe töatterie

ber

franäöfifd)e

nur 30 ©cßiiß ab»

oerlor allein 13 iDfaun tobt, perwunbet

unb

Per»

mißt, ebeufo 16 tobte ^-Mcrbe; 2 aJiunitiond=§interwageu flogen in bie

18./13

Cuft.

aiud)

einen

(SSefeßüh

werben,

bad

ISefonberd

tonnte

2

feßr,

nod;

fchwer

litt

bie

t'affeten

bie

anbere ©efeßiie

welche ßauptfäcßlich ffutij,

litt

iHeferoetaffetc

mußte

bie

a3efpannuug

aud ©cßimmelu oon Ccloau«.

würben

jerfdimettert,

ber

bem

augebrad)t

redjtjeitig

aiatterie

bei

jeboeß

äurücflaffen.

fraujöfifdjeu

iPatterieu,

beftanb.

6

Digitized by

Google

82 einem

93ct

jcrfc^mettert,

Satterie birgs

»

im

aber

bie

©atteric 1./9

©3ä^renb beä

6

bie

F./8

oon ©reäne

filierte

fit^

80 üfJann

tobt,

im

bie 5. Infanterien

fi(^

im ©ortreffen F./8, im unb 1I./8. SUs

^attc

jioeifen 2^reffen I.

10. gnfanterie=©rigabe.

folgte bie

oon einem ©e^ofte

bejio.

aus ein l^in^altenbeS ©efec^t gegen »on ©antcau

nörblii^

entmitfelte

9. ^nfanterienSrigabe

I)ie

bie

®ie @e=

SBirlfamteit gelangt gu fein.

franjöfif(^en ©attcrien

'ätrtitterietamfjfcS

erften Üreffen iRegimcnt 9tr. 48, linle ©taffcl

3 ur

gar nic^t

SHäber

8lut^

Stunbe im geuet auä^alten.

unb 138 ^ferbe.

oerrounbet, oermifjt

Dioifion.

1

fc^eint

3;m ©anjen rerloren

mürben.

auägeroce^felt

fonnte nur

18./2

2

ber SBatterie 18./13 inaren

bvitten @ef(^ü|

®ie

eingeniftet Ratten.

oon ©reäne

öftlic^

franjofifd^e Oc^üfeenfe^ioärme,

©e^öften

einjelnen

in

10. ;gnfanterie=©rigabe

glügel ber granjofen ju umfaffen.

cf)e

beu rechten

fut^te

^nbeffen muffte

ber eigenen älrtillerie abgeioartct werben,

loelebe

hinter ©rbioellen

bejio.

bie äBirfung

erft

weiter oorgegangen werben

burfte.

3iy nun gegen 12 U^r ba§ Unterliegen ber immer me^r offenbar würbe, fonnte auc^ bie weiter oorbringen.

famer äBeife wiffen,

bap

unb baß

bie fie

fie

3^e

baS preu^ift^e

burc^

ein ©efdjiit},

beffen

franjofifc^en Strtillcric

preußift^e

unb 10./8 18./13,

Slrtilleriefeiier

Üaffete

(Einige ©fannfdjaften

jerfeßoffen

^infanteric

wir

ber

wirfn

in

befc^offen

iwn

bereits

gelitten

fet^r

war,

oon 9./8 nahmen

nic^t

^atte,

meljr

biefeS ©eft^üfe

einen ©funitionswagen in ©efi|.

Üfimme^r gingen gegen

9.

©atteric

franjofift^e

ju retten oermoeßte.

unb

non

'^’n

©anteau

9.,

10./8,

ebenfo 12./8, gefolgt oon

®orf bie granjofen räumten, 60 ©efangenc.

oor, welches

madfte F./8 noc^ etwa

aifan fa^ bie franjöfifc^en Solonnen in sicmlic^er

biefe ffolonncn '!Hü(f 3 ug

ber

üfaeß

fc^r

wirtfam

gran 3 ofen

bem

Slb 3 uge

unb

^m

©anjen

Unorbnung über

®ie ©atterien 1./3 unb

iDfoulin be l’6pinc 3 urüdweit^en.

weiter

1./8,

1

oerwanbelten burd)

I./3 befeßoffeu

i^r

geuer ben

in glucßt.

ber

gran 3 ofcn

aus ©antcau

würbe

3 unäc^ft

©atteric 4./3 oorgc 3 ogen, bann folgten bie übrigen ©atterien ber SorpS» artillcric,

f(ßließlicß

Äorpsartillcric auf.

fuhren aut^

6./3 neben

bem

®iefe 8 ©atterien befämpften

©atterien 19./2 unb 12./6, fad)

5.,

welche

3 ur

redeten glügel ber bie beiben

S^fber

®ccfimg beS ;Küd3 ugeS meßr»

©tcllung nal;mcn, inbeffen immer fc^r halb weichen mußten.

Digitized by

Googi

83 Die

Batterie

7 ^intereinanber

l?ur(^

©ranaten

jerjprengtc

4./3

granjofen, barunter 3 3Kann,

:5nfanterie!olonne

feinbli(^c

ber ©teile,

8ln

mo

biefe

20

tobte

beren ftörper oon ben ©ranaten oöilig

worben waren.

^erriffen

Um l'en

eine

©ranaten.

treffenbe

eingef(^logen waren, fanben bie %fi>»tcTie»Brigabe

gegen

in ©efeefitsformation

marfchirte

©egen

P

hift^

ben ÜBalb

wieber

t'nem lebhaften geuergefecht gegen

franjöfif^e ;3nfanterie, welche bie SBalbränber befe^t

F./8 befe^te

hielt.

mehrere ©ehöfte unb führte ein ruhiges ^uergefecht, weldjeS h^l&tn ©tuube mit

nach

SBeiter weftlich

©hillcurS

®orfeS

geblieben.

faft

oorbrang.

war

bem

bie 6. 3:nfanterie»®ioifion

Um

2 Uhr

nahm

eine

ftarle

uc^

franjofifche Jfolonne,

Söiberftanb.

welche

unweit

beS

weitet weftlich

®orfe würben noch 22 ©efangeue gemacht.

©übranbe b^S ®orfeS fanb I./35 emfteren auf

im Bormarfch auf

ben 9lorbweftfaum

I./35

ohne Slampf in Beßh, währeub III. '35

^m

f^on

feboclj

Jlbsugc ber g-ran^ofen enbete.

Urft

am

.^ier ftieß 1./35

ber

füblicß

oon

©hillcurs gelegenen 3)Iühle ftaub unb ihre r'lufmerlfamteit ausfdjließlid) auf

bie

f^iodrme

©traße biefer

9ieuoilIe

— GhilleurS

ßolonue unterhielten

pagnien 2. unb 9./35.

Unter

biefen

gerichtet

ein

©chüheu»

hi>U£-

9t9C" t'w

güuftigeu Uniftänbeu

ßom»

gelang eS

Ottie='iDi»ifion

6.

Cour»

natß

in

gog 11,20 auf {ßorgoften,

20 am {Rorbauägang »on Sour» bimafirten. ßnblidg haben mir bereits 2 ißataillone {Regiments 9Jr. 64 in einer ^laufen» mögrenb

afh ©cßnittpunfte

ftellung belle

ber

großen ©traße unb ber 9l»enue be

{Rt=

gefunben.

©0 gin

F.

I.,

gatte fieg

aber

gefiegert,

nämli^ ments

III. JlrmeelorgS

giergu

freilicg

{Regimenter 9Ir. 8,

bie

5Rr.

benn baS

64,

b.

g.

fegr

48,

20,

mirflicg

na^

bebeutenbe Sräffe

35 unb 2

allen

©eiten

»erbrauegt,

{Bataillone

»on 25 übergaupt »organbenen Bataillonen

{Regi=

niigt

meniger als 14 ober 56 {ßrogent feiner ^Infanterie.

im Salbe mar fegr unangenegm gemefen. 3Ran auf alle nur irgenb benfbaren §inbemiffe; quer über

{Der Bormarfeg ftieß

bie

fortgefegt

©traße gegogenc @räben,

Bergaue

u.

f.

SoIfSgruben, ging

m.

©tatten, obfegon

man »om

gaft uingerliegenbe

ber

®ragtgäunc,

Bormarftg

{Barritaben,

langfam

»on

f^inbe nur ftegengebliebene Sagen, maffen=

©emegre unb

gaglreitge,

gurüdtgelaffene

Bermunbetc

fanb.

SS

follte fi(g

buriggcfügrte

fegr halb geigen,

©idgerung

beS

mie gut angebradgt bie umfaffenb

III. SlrmcelorpS

bei

Sour»

bureg

Bor=

Digitized by

Google

86

Gtwa gegen 8 U^t a6enbs

poftcn nac^ allen .^intmelSric^tungcn loat. njurbe

bie JJcIbrcac^e

»on

©cßroarm franjbfifcßer ®ic ging heftig feuernb auf einem ma^te baburc^ bos ©(^ußfclb be§ 9?efte§ oon 1./35

noller ®unfel^eit

bei

fjet

oon 1./35 auä ber 5Hic^tung oen 9leu»ille großen

einem

:3nfanterie angefaßen.

llmroege

unb

juriirf,

ber 5-elbioa(^en

oon 2./35 abgeben

©Äneflfeuer

ßinein

ßerangejogen, ebenfo

frei,

fo

fonnten.

3unä(^ft entftanb natürlich bei ben lebfiafte

in

©ne Unmaffe oon

Slufregung.

l^inein

bie 5ßi>oa!dfeuer

unb

aber bad ©(^nellfeuer ber 35 er

DunWßeit

mitten in bie

baß

Siuc^

in

biefe 3.,

bie ®unlcl^eit

mürben

4./35

f^nett

3./20 jur Unterftü^ung ber 33orpoften ßerbei.

eilte

ma(i^tc

plöfelidj

angegriffenen ißreußen

G^affepotfugeln biefe

hinein feuern mußten,

mitten

fc^Iug

milb

f^uer

auffprifeen.

obftßon bie Preußen

fc^affte f(^netl Suft,

»o^t

aifo

nid^t gerabe

getroffen ^aben mögen.

oiel

!Die fjranjofcn, toclc^e ßier fo überrafeßenb auftraten,

®efa(}ung Oon iJleuoiße an; fchiren,

oerirrten

bie 95orooften

fic

»oottten eigentlich nach fRebrdchien

in ben

S®alb jurücf unb

wobei

waren

Uebrigenä

armeeforps.

III.

noch toeit unangenehmer überrafcht

reichen,

mar»

aber in ber ginfterniß unb ftießen

fich

beä

geleerten ber

al§ bie ißreußen,

reichen fchleunigft

OrldanS ju

auf Cucrioegen

oerfudhten

auf

bie g-ranjofen

er»

5 gejogene 8'ßfber unb 2 gezogene 4'ßfber im ffialbc bie ben ißreußen fpätcr in bie §änbe ßelen, wie

fie

ftehen laffen mußten,

wir fchen reerben. 11. etwa

30 ©efangene

am

SKorgen be§

Ißerluftc ber

Infanterie 2 Cffijicre, 55 SWann ^aoallerie

®ejember

tobt, oerreunbet, 1

»

1

»

s

*

4

»

39

»

»

»

6 Dfßgierc,

95

lieferte

1./35 noefy *

Preußen;



artitlerie

fDfann,

67 ^ferbe

ißerlufte ber 7.

4.

ab.

tobt,

ülfann oermißt,

außerbem 13

1

ißferbe,.

54

»

oerreunbet,

»

SDIann oermißt,

granjofen:

Söataiüon ber SDJarineinfanterie

3 Ofßjiere, 85 ÜKann

/38

tobt, oerreunbet, oermißt,,

20

»

»

350—400

s

s

1.

S07arfch»3'>aoen»9{egiment

=

?

4.

S0iarfch=3ägtr»®ataition

?

?

?

12. ü)?obilgarben»9iegiment

?

?

?

6.

rögiment de hussards

artillerie

15

»

»

80 138

»

»

'pferbe,

1

»

©efdiüh.

Digitized by

Google

87 Slu^erbcm ccrior 1

12 unb 18./13

9.,

!Dejember

1

.

SKann

^renßen

2IJan

barf

reelt^e

afö ®attcrie»

Sattcrien

bie

ein.

Bon 1./35

cini^ticßlit^ ber

©efangenen

abgelieferten

frü^

Scmpagnie Bon 1I./29

Sompagnic Xurfoä,

büßte 7

maefiten bie

J^ranjofen ju ©efangenen.

luftangabc bc4

bcr 7.

eine

bcbccfte,

©anjen 4.

3»a

19 SD?ann;

t’cbccfung aßctn

am

280 nnBermunbete

etwa

anne^men, baß in ber ®er*

loofil

2)?arfd)=3>'^>Pfn=91egimentö

mit

©efangenen

bie

ent»

Stnnäfiernb riditig loirb man ba^cr ben 25erluft ber Jran» im flampfe Bon G^illenrd any ®oid auf ©runb ber foeben ange«

galten finb.

jofen

Singaben ber historiques

führten

ju rnnb

b. ^. 1

bejir.

redit

alfo bie

oon

großen Sli^abl

280 ©efangenen

®crfprengten

2fran 3 ofen oerloren burd) baö

Oueßen

franjöfif^er

fonftiger

500 lobten unb ®cnounbetcn,

oermut^litß

unb

feinblicbe J-euer

einer

bürfen;

beziffern

fünfmal meßr

SKenftßen at§ bie Preußen.

3 cittabellc 9

Ufer

311

JJaä

früß:

m

111.

©efcc^t oon Gbillcurä auy ®oi§. Slrmeetorp«

^itfiioicrS— Crl^and bereit 3

10 '/2 ll^r:

um

an

ftcl)t

nörbli(b

ber

Straße

großen

Ceuf»®ad)cä

bc§

oerfammelt,

SJormarft^e.

ÜDie 3(rtillcrie ber 6. 3nfanteric=®ioifion eröffnet ißr

etmaä

fpäter

©egen 12 U^r;

bie

tritt

3(rtiücrie

§ran 30 fen räumen

I^ie

ber

5.

^uer,

^nfanteric»®ioifion

and) bie ftorpSartißeric.

auf, fd)ließ(ic^

ibre

SteUungen

bei

©antcau.

Uemnäcßft ®orgebcn ber preußifeßen I2

V3

Ußr:

2 Ußr:

preußtf(ße Batterien befdjicßcn St)iÜcur§ auj ®oi3.

8

fHegimcnt 91r. 35

®er

3 Ubr:

ffialbfaum

bereits

373

oon ben

®er

llßr:

le^tc

nimmt

unb

alle

®cfib-

Stellungen oorioarbs bcffelben finb

5-ran 3 ofcn oertaffeu. SSJiberftanb

ber

fransöfifdjen

Batterie

19./2

bört auf.

©egen 8 Ubr abenbs: ®ie Ißorpoften bcS fRegimeutS 91r. 35 bei 9ourp überrafebenb oon ben 5-ran 3 ofcn angegriffen,

locrben loeifen

aber biefen Eingriff fogleicb ab.

Üaltifdte

®a§ 2.

®emerfungen.

©efeebt oon

3 ur felbcn

ÜDioifion

3 >Bif^en

15.

cbenfo inie ber Slrtenap unb 6bc»ißB

3lrmceforp§

ein

abfpielenbe fiampf

lRütf 3 ugSgcfecbt

in

großem

fid>

ber

Stile.

Digitized

by

Google

88 iDic ^rcufien »ctmcnbetcn in auägiebigfter SBcifc i^rc Sirttttcrtc,

biettcn

bagcgcn fe^r richtig i^rc Infanterie Borfi^tig jurürf unb fegten

bann

alä

ein,

feuer geebnet gatte.

Seg

bcn

bie 9lrtiIIerie igr

man

®iefe§ SJerfagrcn rcirb

®er

gültig be 3 ei(gncn bürfen.

erft

tnrjroeg alä mufter=

bcnn amg in glänjenbcr

trönte

(Srfolg

SBeife bie Stnorbnungen be§ ©enerate

fie

mit übermäetjtigem @ranat=

unb jwar unter

9tfoen§(eben

».

ganj geringfügigen iOerluften für bie ^reu^en.

UebrigenS

nu(g

fanb

3J?aIen ©elegengeit,

unb 4

1

iftr.

fo

S0cute

ergofftc

feucrsi

ba0

mieber einmal in gellem

jeigte fieg

großem ^ntereffc

ißon

ganje

3.

bcn SäQftn

Sirtung

auf

bcä ©dgnelt»

gefegtoffene SWaffen

Siegte.

beä III. 3lrmee=

bie tBorpoftenftcllung

ift

im

.^^iiger^Söataitlon

legieren f^alle

gemaltige

T)ie

gute ©cgicßauä-

^äger=Sfompagnien

bie

alten .ßü'i^nabetgciBegrc

unfcrer

felbft

bann

menngleicfi in biefem

entfcglüpftc.

unb

©efdgicfli^teit

miebergoltcn

ju

Infanterie

bei egitteurä,

1./35

©anteau,

bei

Salbe Bon Drliäanö, bie

taftifcge

ifire

bilbung ju bemägrcn,

preußifcge

bie

forps bei Sonrp unb ber näegtliege Ueberfall berfelbcn bureg bie loclege

jofen,

alterbingä einen

teincämegä

Ueberfall

folegen

beabfiegtigt

gatten.

bem Kampfe beä III. Slrmeetorpä am Bon wie nnerfcgliegcm Sertge bie muftergültige ^ügvung STIan fiegt bei

torpS mar.

ben

ü)Ht unbeugfamer Gncrgic

immergin

Raufen,

fegr

gartnäefigen Siberftanb

babei

fegont

mirft

aber

fegr

meifc

Salb Bon Orleans

reitä

gerannagt

(9lr.

18 unb 20)

fönnen.

Oliegt

©cncrat

unter

unb er mcig,

biefen

auSnagmämeife SJaegt.

ber ollerbingS

eines

ift

fo

er fügn

Dämmerung

StrmccIorp§

fegmicrigen

?lu^ gierbei erft

jum

am

beä

be=

(Jeinbeä

crjielt

SScrgältniffcn er

fid) felbft,

jur

mieberum einen

anberen ÜKorgen bureg bie 6r=

3lu«bruef lommt.

fommanbirenben ©cncrats

©reigniffe fpreegen gier für

leben,

obgleieg bie

ganje

über ben

an 3e>gt

marfegirt

eine g’t^eube für bcn patriotifegen ©efegielitsfegreibcr,

ift

anp SBois

fegen

Dann

ign mögliegcrmcifc Bon ber linten g-lante gcr anfallcn

bcutnng non 7 ©efegügen ttar

3Sergaltcn

bag 2

SllBcnälcben

meniger alo 56 ^rojent feiner Infanterie Bermenbet ber

©iegerung »oägrcnb ber Bollen ©rfülg,

ginein,

®ejcmbcr,

biefeS Slrmec«

B.

ber g-ran^ofen

bie ognegin

furegtbar gerabgeminberte eigene ^:»fo'Ucrie.

mitten in ben

©encral

3.

fdgitbern

folegeä

ju bürfen.

Die

unb baS ganje ©efeegt non GgilleurS

ni^tS 3lnbcreS als ein Sobgefang auf ben ©encrol

©ott gebe uns im näcgftcn Äricge lauter

folege

B.

SUnenS»

tommanbirenben

©eneralc.

Digilized by

Google

89

Sam^f

5. 3cr

6t. (9ermain

Sir

Dezember früh

3. 3U

in 5DIarf(b

bag

1.

@roS

bcfoblenen

rcic

©ammelpunlte eine halbe

unb ber

trat

fanben

b^Ibe ©djinabron

bie

ficb

ber

fitb

als

bcfanntliib

3lbtbeilung

unb baS

bie

23orpoftenfoutienS

®er

IBataillon ll./l. ftatt,

^effifeber

1.

Jloontgarbe be^

mäbrenb

7./84

um

9lrtenap ^u

!8or=

beffelben

loel^e

an,

Kaoallerie-lBrigabe

4.

ßScrenncS geftanben bitten unb nun jur 18. ^nfsnteries^ioifien febren feilten,

bem

beftebenb auä

ber

5.,

Leiter

»ermoebten.

©cbmabron

Kompagnien ber

beffiftber

erreichen

baS @rrS an,

baS

lüäbrenb

eintraf,

marfib fanb auf ber IRömerftraße gegen ©t. Spd fdiloffen

fe^r »erfpätet

erft

©(broabron

ftbmeren Jpeffifeben SBatterie; in

1.

roiffcn,

nun einmal im

fie

bicfer ©eitenfolonnc

§effif(ben ^l’fonterie^'IHegiment, einer balben

iHeiter

auf ©t. ix)6

©eitenabtbeilung

an baS @roS ju

Ubr 40 ÜKinuten

11

linfc

^upKiäfeiten,

unb

na(bträglicb ben Slnfcbtu^

Um 1.

baS

bem

GrcttcS,

eine

unglücFlicben

§effifcbe 3äger=S3ataiI(on

erft

@ranb.

tennen auch )(bon i^re 3ufammenfe6ung unb

febcn,

ron

infclgc

Kriege oorfommen, bei

(e

miffcn bereits, bafe bas IX. 9trmee!orpS ben SBcfebl erhalten

am

batte,

bei IX. Sfrmteforbl bei

htt Itnfen Seitcnait^eifung

bei

,virücf=

ßs mar flar, baß biefe Kompagnien ju bem Kampfe betreffenben fpät fommen mufUen, unb baber ftbloffen ficb

KompagnieebefS ber

beffiftben

Kolonne an, ber

fie

eine feljr

miüfommene

93erftärtung brachten. JranjöfifcberfeitS befanb ber 1. ®ioifion

91euoiIIe

ficb

aup ®oiS

3ug 5.

7

= 3665 ©emebre, = 3000 = 1075 = 700 3ufammen = 8440 ©emebre »

beS ü)?arfcb»£urloS=91egimentS

»

.

ober runb

®aS

4.

SBrigabc

8400

9Karfcb=3äger=33atailIon ber 2. ©rigabe

im ©efc^t Don ßb'üeurS auy ®oiS tbätig gefeben. 2.

abfommanbirten

=

S02obiIgarben»fRegiment 93ataillon ber SKarineinfanterie

Kompagnien

®rigabe

15. SlrmeeforpS, nämlid):

29. 5Ularfcb»9iegiment, ohne einen als 9lrtitleriebebecfung

18.

bie 2.

beftanb

auS

ber

415fber SBatterie

®ic 18./6,

»

febon 9lrtillerie

ber

ber

SlJfber

SBatterie 29./3)2arinc.

Digitizeci

by

Google

90 ®ic ®ataißonc

am

2070 @c-

3)7ürgcn be§ 3. Sjcjcmbct

(„Historique du 38ieme de ligne“ unb

(Souraj.

=

unb 3 bc3 38. ?inicn=SHegimcnt§

unb 3 ®cbirg§=®attcricn befanbcn

ttc^rc

in

1

SBoi§,

Loire“, ©eite 246, fiartc bcä ©encralä SKartin bc4 ^aHiercä

oon ß^iüeurS

fec^t

am

3;n SSiüercau ftanbcn

au4 bcn

fohjcit fic^

waren

bieS

„Sur 3

um

la

®c=

aujc 58oiS.)

SOJorgcn be5 3. Iicjember

2 ©ataillone;

unflarcn franjofifd^cn Quellen ermitteln lögt,

rc(^t

baä

oielleic^t

Sataißon

6.

ber

mit

207arineinfonterie

850 ©ewe^ren unb baä 3Ko6i(garben=S3ataiI(en de la Savoie mit 1000 ®ewe^ren. Gbenfo befnnben fi(^ bei ißillereau 2 ©(^wabronen unb 2 reitenbc ®atterien, wä^renb ber rertl)eilte 91eft

am

ni(^t auf bie ^nfanterie=®ioifionen

ber £araIterie=!DiDifion 15. SlrmeetorpS bei ®t.

^abcn alfo für

SEBir

ÜNorgen be§

bie

Qe^ember 4

3.

oerfc^iebenc ®ruf)fjen:

8500 ©ewe^re, 44 » 8400 12 = 2070 18 » 1850 8

a) ©rufifjc »on G^itleurä auy ®oi‘3

b)

*

ä

9ieiwillc

c)

=

=

(Sourct)

d)

=

»

ißiüereau

3ufammen 20 820

auj SBciä

.... ....

ober runb

ftanb.

15. Slrmeetorpä

^nfanteric^Dioifion

1.

©efd^üfee, » » =

20 800 ©ewe^re unb 82

©eft^u^e,

oon bencn 8 ©eft^üge jur SaoaI(eriejI)ii’ifion gehörten. ift

beä

15.

leiber

ganj unmögli(^, bie genaue 93ert^eilung ber Äaoaüerie

Slrmeetorpä

ju

ermitteln,

ebeitfo

einer rcitenbcn SBatterie,

weld)e

ber Äa»atterie»®unfion

15. 21rmcelor)j§

3.

®cjember wa^rfc^einli^

bei

fii^

©t.

fe^It

bie

9?erwenbung

ucrmut^lic^ ebenfalls bei befanb,

alfo

am

bem ©rod

SDforgen beä

9^(5.

Stu(^ über bie 3>ert^eilung ber ©ebirg§=SBatterien bleiben noc^ befielen,

©efcc^t

©encral 3)Jartin oon

61)illeur§

beä flalliorcä

auy Soiä

giebt

auf

bem Sroü jum

©ebirgä=5Sattcric

eine

bei

©ourci),

2 ©ebirg4»®atterien auf bem üWarft^c oon Gourci; nadf ©t. Ötjd an. ©enauc Star^eit fann erft ein amtliches franjofifc^eS SBert über biefc 18er^ältniffe oerbreiten; bie bisherigen fransöfifchen lieh

uiiäuoerläffig

wiberfpricht

fieh

unb

unferc Slngaben auf jöfifehen

wiberffjre^en

baffelbe SEerl

©runb

an

mitunter

einer forgfältigen 33erglcict)ung

Quellen gemaiht; trohbem

3rrthümer untergelaufen

Quellen finb fämmt=

fi^ gegenfeitig,

oerfchicbenen ©teilen.

finb.

ift

eS

fogar

SBir hfl^cn

«Ber

fran*

aber nicht auSgefchloffen, bag

©anj beftimmt

falftfj

ift

jebenfaßs bie

Digitized by

Google

91 SBcTC(^nung 1.

@cneral^

bfä

be«

ilKcirtin

‘PaßtereS,

treibet

für

feine

®iDifion:

11 Sßataißone bei ß^illeurä mij 3?ci§,

jufammcn genaiiigteit

«

=

*

=

Gcurci),

2

»

*

ißUlereau,

22

alfo

21 Bataillone

7

2

bei

fc^on

Slngabcn

5Die

bent ©e^öfte

!»ia

unb

SBalbftücfc

ÜKömerftra^e

loeltbe

fogleit^

fReiter

jum He^rtmac^en jmangen,

offijier

unb

fi

bie

fUJann, tobt

5ransöfif(^erfeitS bei

©t. ©erinain

15. 31rmcefor}.'S gebecft

©obalb Dberft gejogen.

5./1

unb

leitete

1

unb

Bataillon

5.

nun

trat

in

ben

ber

Sampf

Unter»

fDiarineinfanterie 1.

©ioifiou

gegen bie

mit

befehle

feinen

©diüßen bilbete

bie iHömerftrajfe, bie

.peffeit.

Batterie

fiolonuen,

rcclt^e

öftlic^ fic^

ü./l

ein

llntcrftü^umg oon 6./1

8. 1 Perblieb als 'Jieferoe äunä(6ft ber DtömerftraBe.

frangöfifcfie

1

Cffijier,

^er,

Ijeffifc^eu

in ffompagniefolonnen oor»

untrbe II. ,1

erljielt,

bie 1. fc^roere §effif(^e

bie

©tellung ber 2. Brigabc ber

boneben befinblic^eS SSalbftürf, 7./1

unb

ber 3Rarineiufanterie

rorrürften

loobei

J^uer

DiefeS

oeriounbet, oerloren. *)

baS bie

auf bie

ber fRömerftrage

öftlicb

®incfler bie älhlbung über baS Jluftreten fran»

o.

Slbt^eilungen

göfifc^er

unb

featte

©ranb

le

tonnen

bie ^effifc^e ilaoallerie

ftie^

bem ©e^öfte 9ugere.

aus

rührte oon Hbt^eilungeu beS 5. Bataillons

gegen

beren lln»

gelten.

Üour

(^ranjofen unb erhielt l)eftigcs J^uer auS einem gelegenen

nur

t^atföc^Iii^

fie

©eneratä,

biefeS

ben 6. §nfaren nac^geioiefen fiaben,

mithin als ©efc^idltSgueüe nic^t

Bei

irä^renb

Sgataiflone berechnet,

ftarf loar.

loir

Sleupille aiij 9?cig,

©leit^seitig fuhr

ber 9lömerftra§e auf unb befc^op

oon ©t. ©ermain nacß IDtauregarb

Batterie oon angeblich nur

4

jogen,

foioie eine

loelt^c

aus einet ©teüung norböftlic^ oon ©t. ©ermain baS Jener ber

^effift^en

fron^öfiftfie

Die Jraujofen

oerfu(^ten nun,

umgeben, unb näherten baß

biefe

©eftfiü^en,

Batterie erfolglos eriuiberte.

Batterie

um

fic^

etioa

ber

400

ben

^effifcfjcn

m

linfen J-lügel

ber

Batterie bis

auf

a**

600 m,

fo

ßinter eine bcctenbe ©rbioelle jurüct»

geßen mußte.

9tun iDurbe

*)

bie

fiompaguie 4./1 linfs neben 6./1 porge,5 ogen, ebenfo

Siebe fpätere ®arftellung.

Digitized by

Google

92 Bon

linlä

l./l

3[mmer

®ie §cffcn

4./1.

erlitten

ni^t untebentenbe

33crlufte.

baä SBeftreben ber g'tiinsolcn ^cr»ot, burc^ Unt^

beutlit^cr trat

ge^ung i^reg linten 3-IügeIg

bte Reffen jiint 9iiicfäuge ju jiningen.

3:nfoIge beffen imterna^inen bie ^?oinpagntcn 2./1,

7./84 einen

5.,

DffenfiBftoß gegen ben rechten ^lügel ber g-ranjofen unb warfen biefen

wobei bie g-ranjofen 15 S^obte unb 95erwunbete unb 2 ©efangene

äurücf,

ÜDemnäc^ft

jurürflicBen.

erfolgte

ber

auf

ganjen Sinie ber Jranjofen

ein altmä^lit^eg

waren

Unterbeffen 1.

unb

oon

bie

Sompagnie 4./1

ber

2.

jur SJerfiignng

Compagnien

®ie ab,

ifirer

gegen weldien

Ort

6./1

gelommen, ©aloenfcucr oon fier

SBincfIcr

4 U^r ua^mittagg

nun gegen SDJauregarb

g'Mnsofen jogen auf ©t. ©ermain

^J^ie

bemnädjft bag

gelegene,

Dorf

SHegiment

jum

wanbten

i^r 2./1

crljielten

fraii 3 öfifd)er

juerft in bag

oon ©t. ©ermain

1. tgeffifc^e

unb hinter

ben Dtorbeingang oon ©t. ©ermain,

aBefteingange

@cfcd)tg»

o.

©cfei^tgftärfe.

®ie Compagnie

Borging.

um

trafen

ll^r

bem

unb oerloren 25 fDtann,

geruett

Batterie (1. fe^were) feuerte

©agonnerie.

f!a

beg

§b^e

bie

7./84 ju i^rem Dlegimcnt ab. ®iefe beiben Compagnien

^effifc^e

gegen

3

auf

95an^au bem Dberft

o.

dagegen marfc^irten

gcftellt.

5.,

10 ^rojent

aifo

Um

worben.

norgejogen

waren nur mit 250 5D?ann iug ©efec^t

bejw.

©^wabron

1.

;3äger=©atai((on ein»

§effifc^cn 5Reitcr»5Hcgimentg

unb würben oom ©encral

felbe ein

ber

1. §cffif(^e

Jfompagnic beg ^äger»33ataiItong auf

4.

3 ©(tiwabronen beg

§älfte

unb bag

^effift^en IReiter^SRcgimcntg

getroffen

bie

anbere

bie

3”f^"lerie;

ein; 5., 8./1

m

gegen ^eran=

brang

7./1

follten

Singriff

fi(^

aber, auf 2.^0

bie

ftart befehle g'^ifanerie angreifen,

oom

fübiocftlid^

oermoebten

aber bei ber eintretenben Dunfel^cit befonbere Slort^eile nit^t me^r ju erreichen. 1.,

4./1

folgten

3./1

©g

einbrangen. ber

feilte

oerf^iebene

im ^weiten

ffialbftüde

Dreffen, bag

mod^te etwa 4'/2 U^r

fein,

Umfic^t

i" SHeferoe.

Cberft

o. ffiintfler

jufammen unb marfc^irte

um

welc^cg

in

©ermain

©t.

in Slerbinbung mit

Die Caoalleric

unmögli(^ madjte.

ftärfere franjöfifc^e Slbt^eilungen bei Steuoitle feftgeftcllt.

abfu^en,

@cl)öfte

bie gieffen

;3e^t trat ©c^neegeftöber ein,

Dunfel^eit jebe

unb

1.

alg

anp IBoig unb

5'/2

U^r abenbg

in

^atte

bei S3illereau

jog ba^er feine Druppen hinter Ba

Dour

Sllarmquartiere nac^

Slgdjereg le HCardjd.

Die l^atten

in ben

Campf gelommenen

Slbt^eilungen beg Dberft 0 SBincfler .

folgenbe ©tärte:

Digitized by

Google

93

= 1450 ©eme^re, = 650 - 250 = runb 400 ©äbcl,

^cfftfc^cä :3nfantcric=9icäiment

1.

1.

3iäger=®ataitIon

»

s

84

7.

5.,

4 ©(^roabronen

SRcitcr

^cffifc^cr

6 ©efÄü^c.

2350

3uf£iinmcn

X)aä

1.

ä

1.

©ciue^rc, 40

eine lange ^elle

©ebäube.

gunäepft bie gange

bie JOffigiere

fic^

man

nur

noc^

fief)

Ijo^e Sllleen gwifdjen

gogen, unb

unb nun

grangofen

nieber.

umfaffung

^nbeffen rüeften

©diüfeenlinie l^eran,

bie

föfarf:^!"

©tpiigengräben,

biefe

©(^ritt oon benfelben entfernt erhielten bie ©c^üljen

gur 6rbe warf,

fit^

etwa

nod)

fid)

ber ®raunfd^ioeigcr an^altenbed ©^nellfcuer,

Compagnien an

Infanterie

ber ©trage, unb 100 ©epritt oon

beibe fübli(^

liegenbe

3unä(^ft

®arauf^in loanbte

200

auf

bie

grangofen,

eingelne ©cbäube, welche etwa

gioci

©d)ritt ooncinanber entfernt lagen,

gtoar baä ber

bcrfelbcn entfernt.

bie

mit gefpanntefter fttufmerffamfeit weiter oor.

9e(}terc ruefte

ßnblic^ erfannte mati oor

300

nic^tä

fa^

9i(^terfdjein

ein»

fdjon

ein,

SD?an

bie

©tabt»

oielmefjr ©artenanlagen,

ben eroberten ©djüfeengräben unb ber ©tabt ^in»

l}intev

ÜWauer

biefen Ofärten, bie

nod}

©tabtumfaffung

etwa

120 ©c^vitt

entfernt,

angeigte.

Digilized

by

Google

97 9Ja^b«m

bic

Jener Mrfülgt

nxireii,

fe^ung beö ?lngriff-5 (eS ift

f|ier

unter

iinb

übrigen»

entidflcifeii

immer nur von

beii

lautem

unirbc

.^anrrafi

60

etioa

erft

eine iöarritabe

beiben iitimpagnien

lourbe.

burc^

pr

jerf»

©trage jufammen bie9Jebe),

erobert,

loeldier

©tabtnmfaffung

ber

bnrt^

genommen nnb

lourbe

Iiiefe

92

3.

2.,

ber ©tabteingang

rütfloärtd

©cf)ritt

oert^eibigt

ber

iiat^

fidi

lotui

^raim|d)ir’ciger

bie

fidi

brängte

3l(^^o

.

faum 2 iOJimiten

Jrüiiäcfcii

flicficnbcu

ben

flie^nben jranjofen ©c^neKfener nac^gefanbt.

^e|t begannen bas

Sartätft^en,

bie J-ranjofen

oerlorene i^arrifabe mit

bie foeben

mit Oiranaten unter Jener

babinterliegenbe (^elänbe

nehmen.

.^u

©ingang ju

auf

berfelben

bisger nur

3./92 burdigefügrt loorben. riidtc 4., 92

^egt

bem

an baS

bis

gelegene :pauS geran,

bag bas

3 >oeite

erften

§auS, nod)

lag,

3^9

lonrbc ein

I.

loeliges

juerft

92

entioebcr flogen, ober

6s

gelang bem

gegangen

mcil

fein,

3ug

ber

;

80 ©egritt

an

*i-,

bie

biefer

gier -•ä

311 »

t'

9 ^. unbemerft

bag

anfcgeincub

bie

Slucti bie

lonrbc nad) tur 3 cm Jitampf

mürbe

Soglcid)

l.,92.

ooran,

©tabtumfaffung,

Dlaum

3

aufsutreten,

gefangen negmen liegen.

fid)

befinblidic 23efagung

erfdgen

3^6^

enttoaffnet.

©trage

ber

®Jan erfanntc, 300 ©(gritt füblidi oon @egcu biefeS 3 ioeite Ifiebmibc

befegt loar.

ftarf

genommene,

folgte als fKcferoe.

4./92 entienbet.

im Jnnern bcS Kaufes

'Das gan^e

befanntlid) etioa

gerau 3 iifommen nnb fo plögticg nnb überrafegenb

Jran 3 ofen

©trage

aber einen

of)ne

über bie fDJauer nnb

oon ©ärfen.

©eioirr

ein

gatte

oon

näcgft

ftetterten

12 IDiinutcn gebauert uub loar aubfdilieglid)

©efedit 2.,

ben füblid) ber

©tabtmauer,

ber

©injelne ©ebügen

finben.

jenfeits

ftiegen

gelegenen

berfelbcn

junädift

am^

nal)men injioifdien

Xiie Söraunfc^ioeiger

meiter

fam

ü)?au

/92 folgte. mugte aber

1

gier

fegr

oor*

bis auf

oorfiegtig

oon 3.;92 unter Jener gegaltcn

mürbe. i'or aber ber

biird) .'öiöbe

4 3ügc

gatte

fitg

mau

eine Sßarritabe gefperrt

beS

einen

eine oolle

3“9f'^

©aloe

1./92 getöbtet mürbe. nitgt

foglcid),

ergielt tilgen faeg

eine breite

görtc

©trage, meldie in bie ©tabt fügrte,

iDian feboeg

l.,92 entmidelte

mar. 4./92.

ber Jraii 3 ofen,

'f.ilogIidi

Vage geftgag baS ÜRaturgemiige;

Ru 113,

3U

bem

foeben oon

nun

aber

in alle

bemertte ben Joll bes SompagniefügrerS

begreiflitgermeife

fein

mciteres Stommanbo,

bagegeu fortgefegt Stgnellfeuer ber Jransofen.

bis

fitg

ergielten

bureg meltge ber Jügrer oon

bie

Jn

biefer pein»

iöraunfegmeiger gingen ein=

eroberten §aufc 3 urücf.

'tiiefer

Diürfsug

mag

7

Digitized by

Google

98 unb

roo^I etmaS eilig bie

ben j^rieg

®efe(^ten

wirb

fennt,

fi(i^

wer

fein,

wie

felbft

aus ja^t^

barüber nii^t

wunbem;

©ebäubc

jebenfaßs trat aber bei bent erwähnten

worben

auägeffll^rt

grünblii^e fRegimentSgefc^ic^te anbeutet;

fe^i

reichen

wenig georbnet

rec^t

üüeS wieber

fofort

in

Orbnung. 333ä^renb

oon

4./

92 über ^crfen

»orgcbrungen,

au^

erhielten

bie

uns fchon

f.

w.

bis

jur erften Läuferreihe ber ©tobt nidht weitet eorjugehen,

lommen.

linten Jtügel ju Lülfc ju 3./ 92

2.,

Sefehl

ben

um

3

3»*

f^l^en

Ülürfiuge bis ju ben

©dhühengräben, weil baS ©efecht auf bem linten ^lügel

juerft eroberten

betannte, ungünftige

Unterbeffen fRcuoille

u.

anberen

beibcn

bie

nun aber ben Sefehl,

erhielten

fonbem bent bebrohten 3cit

waren

®efe(^tSepifobe

biefer

hatte

©teßung

bie

SSenbung genommen

IV./IO

SBatterie

genommen,

hatte.

1500

etwa

©ÜIe »erfügbar

blieben.

'

’Diefe ©treitfräfte

^ ’

Porgerü^t,

roeit

unb gegen

gu f(hmaille

unb

ber Duufelheit.

©efecht fo eingehenb gefdiilbert,

ben

ftehen

fflJarfch»^uaDen-9Jegiments

ein riditigeS 9Jad)tgefecht

Kampfes

®ie i^erhaue uub Sege=

9lvtillerie.

im Salbe Den DrldanS angelegt

(!^efd)ühe glücflid)

fhließlid)

beu eine

uub fonuten

gefammelt merben.

mieber

eollig

üoii

fegleich

fich

Jrangofeu

l'ancier bcS 1. SancierS^fHegiments,

mar

®eneral ajlinot

gerietl)

il'cife

4^fber Batterie 18./6 mußte ü ©efdiü^e iöatterie 2y./ü)Jarine fegar alle ß ©efcliühe. einem

bei*

feilte

nad) ©t. P»e grunblos

ilteuDitle

a5orpofteu ©dmellfeuev

?lm fdilimmften erging es babei ber abgrabungen,

©r

aber General SDJartin

aus; bie frangofifchen 53ataillone gerftreuten

leilbe '^3anit

3kr=

bie

Sörigabe

1.

ftanb.

beu Jruppeu biefeu IDtarfch gu erfparen, über

gurüefgugehen.

branbeiiburgifcben

welcher

bie

Sefel)!

gurüefgehen,

baß ber Sßeg Den

beS ^tallioreS mußte,

eigentlich

feinem

IHcbröchieit

theile

bcnuDdi

33crl)ängniß

über ben Srug’pen beS ©enerals SOfinct,

Don

theibiger

fo

bann

babei berirrte uub, ftatt naeß Diebrei^ieu gu gelangen,

fidi

auf l'ouni

üllißgeftbicf

es

bic 5Bcr=

^ier,

ii’ie

mißlang beim auc^ grünblicß, mic

beven ©diuellfeuer grüublic^ gerfpreugt.

biefer

liegen

fi(^,

3Bir iriffen bereits, baß fie in ber ®efa^ung Don 'JieuDille 4. Degcmber über iKcbrdcfiien bureb beu SBalb bou Orleans

befanntlic^

nur

für eine rcc^tjcitigc

111(^13

gum

9ia*t

abjiebeu molltc,

lear,

gar

liabcu.

Ö'liicflic^eru’eife

1.

luenigc 35eti>icle &ciüo)cu

fc^v

liier

Xru).’pcnfü^rcr unter

bie

©ad^e mißlingen,

bie

gefclicn

göfifi^e

lutc

;

in Söegug auf beu Jeiut', auf bie ^urucfgulegeuben Gntfcrnuugeii,

fiälmiffe

auf



Iü5

mißlangen

felbft

geigt felir beutlich

^m

betrifft,

ade 9iacb-

llebrigen haben mir biefes

baß ber Öefer

fidf

felbft

mühelos

feine

eigenen 93elraihtungen barüber guvehttegen fnnn.

Digitized by

Google

106

Oinfommanbe

7.

ouf

Um

7/‘/a

unb

frreit^te

btb ^rtnjett SfriebtU^ Aarl

über ß^ätillon

te

9lci

bie

am

^jembn.

3.

Sari

oon ^it^teierS

@egcnb

üon !Dambroii,

^ricbrti^

brad^

Ul^r frü^

»ofcibfl er etoa ju ber 3*'! antam, alä ber erfte gro^e Ärtillerielam|’f

begonn, l)terbei

0

.

b.

um

etwa

alfo

bem

@oIf!,

10 U§r

ober wenig fpäter.

frül^

SBir folgen

auägejeic^netcn 5©er!e be« bamaligcn §nuf)tmannä

werben inbeffen

bie

auäfü^rli^c ©c^ilbemng bicfeS

fe^r

bewährten ©c^riftftellerä nur in großen 3“9'>'

wiebergeben.

aiabalb würbe ein ©eneralftabäoffijicr gum ©roß^ergog oon 5Dledlcn=

bürg

®iefer Offigicr traf bie oerf(^icbcnen IrulJfjent^cile ber

entfenbet.

im SBorgc^cn

Slrmee=abt^eilung

an unb fam

um

Ubr mit

1

ber ©roß^ergog

baß ^abe,

um

gegen

jebergeit

unä fc^on belannten 5Ri(^tungen

in ben

biefen Ülac^rie^ten gurüdf, wobei et melbete,

einem ftaffclweifen S3orge^en entfc^loffen

gu

unter bem ©eneral

bie

fte^enben,

(S^ango

geftern gefc^Iagenen Ürufj^jen einf(^wen!en gu tönnen.

9Jac^ ber

©nna^me

oon

bur^

Slrtenat)

bie

18. S)iDifion begab

^ring Jriebric^ Sari nat^ ber ©egenb oon lutroi^eä,

fi'f^'>'ii»ifion

1.

ba^inter baä 17. Slrmee=

ansugreifen.

©tellung neljmen, bie SlrtilleriereferBe mürbe

Berficherte

mar.

SWunitionä» unb CebenSmittel»

iHenneBille auf SSillarbu

3;nfnlfrie=33rigabe feilte meftlicp

3;nbeffen

unb

Mrmeetorpä,

gelangt

ber ®eutf(^en ju bebro^eu.

mirlfamft ju

©efa^r

brot}enben

bie 3.

B. b.

feilte

bie fRücfäugSlinie

©entral ber

feine

oerfammelte bie

Bon ©t. ©igiämonb unb ©ßmign^ unb

ßftlic^

erlaffen ^atte,

Äenntniß

feiner

®egenb Bon GoinceS,

16. SlrmeetorpS in ber

lorps

Driöanä

bie Süc^tigfeit ber 1. Dioifion 15.

bereu Slntunft bei

?lhnung unb waren theilmeife fchon fehr nahe an

feine

bie franjöfifcheu 33er»

fchanjungen hcrangetommen.

etwas nach

weftlich

ißunfte,

7.

ihm

nachgefenbet,

3^äger»33ataitIon

an welchem ber Bon ?e Soubrap

©tellung unb 9./10

ganj

allein

große ©traße

ehnteaubun

nach

oorgegangen war.

währenb 1I./13 an ©teile

fehung Bon fBriep

7.,

bie

lag eine Cünette mit angehängten ©chühengräben, gegen welche

baS

in

Bon bem

GIoS Slubrh führenbe SSeg

fchneibet,

übernahm.

nahm

hatten

@chöft Ce Soubrap in

allmählich alle

SBefip

biefeS S3atailIonS

I./13 rücfte rechts

injwifchen

I./13

Bon ben

4 fiompagnien

in

baS Bon ben f^rangofen

genommen, 5./10

7.

würbe bie S3e»

Klägern

bie f^euerlinie. nicht

befe^te

folgte ebenfalls hierhin.

Digitized by

Coogic

133 unb min feuerten gegen

Jtanfe unb fiedle ber

bie

Sluc^

mären

6./2

5.,

500

St^ritt

non ®oulai) gelegenen

l'ünette.

3 fiompagnien auf

alle

öftlic^

400

etioa

500

biä in eine (Sanbgrube auf

bis

®(^ritt non biefer

er

bcs 38. 3ltarfch=lKcgimentS

OvldanS auf ninb 1100 ÜJiann

unb ben

biefe $d}Iad)t

für

fpäteren Stärfeangaben bcS SHegimentS noch

2.

nnb

3.

1.

»erlor

nadj

(S'reneft,

SKatnillon ging

Seite 536, nur

auf 33cangcnc» jurüct,

„en ddsordre et par ddam 18. Dejember oöllig gcfammelt

SPataillon gelangten bagegen

tacbementsi“ biS Ce IDfans, loo

fie erft

loerben fonnten.

Das

7.

3)?arfch=gägerj!öataillon hatte nach ber Sch(ad)t »on Coigni)

überhaupt nur noch

400 üDianii übrig behalten (»on 1068 2)Jann am »om 2. Dezember) unb erlitt aufS 9{ene erhebliche

aOtorgen ber Sdjlacht 3?erlufte.

9!nr etioa 150 ÜJfann entfamen

jerfplitterten

fid)

nod) in

2 Dh^üf- 80 Sltann, Ca (Shapelle ber 2.

gebient hatten, fielen bei

gefchloffen,

nnb

auch biefe

welche als atattericbebedung

JlaoallerieäDioifion in bie

5>änbe. Das bistorique beS a3ataillonS lagt: „Lc mouvement de commened dans le plus grand ddsordre, prenait rapidement des proportions effrayantes; la ddmoralisation des troupes

rctraite,

dtait ä

mußte

son comble, aucune direction n’existait plus.“ Das Sataillon gänjlid) anfgelöft

Das

werben nnb »erfdpoanb

einfach

»on ber ©ilbflädje.

538 unb 600 ailann

66. aUobilgarbcn^Öiegiment »erlor nad) Greneft, Seite

539, 10 Dfßjicre tobt unb oerwnnbet nnb minbeftenS

500

bis

„atteiuts par le feu de l’ennemi et la cavalerie prussiennc“.

Digitized by

Coogic

136 3;n biefer großen

bürften

aber

(oo^I

bie (befangenen

mit=

enthalten fein.

®a§

22. SD?o6iIgarben=9lcgiment

ber pon

luiirbc

bie juriiefroogenbe

biird)

gemotfenen chaasoura d’Afriquo unb

ben 5. ^ufaren

©paljiä (loir locrbcn biefc ättarfe

balb leimen lernen) berartig in

fcljr

llnorbnung gebracht, baß eä nacb Orleans Derf^lagen mnrbe unb in 'ipdrigueny anfä 9!euc formirt

'Departement

DrIdanS »on

S?e

entfernt!!

Da4

Darauf fann man

ÜRanä!

mußte,

ber

©d)lac^t oon

bie

mürbe

UebrigenS JTaoafleric

jiemlic^

CrtdanS

au^

juoerläffige fRütf-

aber

überritten,

gut

fo

luie

oon ber beutfe^en

etma

nicht

(Seite bie

et

rdgimeut mis en

le

538.

gelang

SlllerbiiigS

llnorbnung balb loiebcr ju

(Sd)übengräben

hommea

„Pluaieurs

franjöfifdicn {Reiterei.

oon OrldanS,

oormärtä

,

fiaoallerie,

oon ber gercorfenen

ddroute“,

fagt

©reneft,

bem 66. {D?obilgarben»{Regiment {Bataillon rüefte nac^ ben

1

befeitigen.

bem {Baßnßofc oon 2cä 9lubrap§ 5 U mitgenommenen ©rtähmbigen, juerft

oon ber

türent deraaes par cette

pleine bei

eS,

®arrp

oernidftet mürbe.

ba§ G6. aRobilgarben={Regiraent

fonberii ebenfo mie baä 22. 9Robitgarben=5Regimcnt

Charge

im oon

machen.

SOian barf alfo olpie Uebertreibung fagen, baß bie Dioifion

bur^

erft

liegt

Luftlinie

loieber natß ber Si^Iai^t

erft

loo^l

'ißerigueuy in

ÜJ?eiIen

{Regiment erfc^ien

auf feinen

fdflüffe

über 40

Dorbogue,

ber

loerben

2

{Bataillone

gelangen, ein

oerfuc^ten naeß

inbeffen

ergriffen

bie

Ginmoßner, bann Gifenbaßn»

beamte, fofort bie S'ludjt, alä bie erften @emeßrfd)üffe fnallten, unb bie beiben 93ataillone gingen

Die {ßapern

erlitten

über bie Soire

bis naeß

äiirücf

'?}loiä.

folgenbe {ßerlufte:

lobt unb uerrounbet ;3nfanterie

.

.

fiaoallerie

.

.

SlrtiUerie

.

.

7 Ofßjiere, 1



3ufammen 8

5

=

Dffijiere,

147 {DJann,

Sermibt



^ferbe,

25 2Rann,

2

*

5

=



»

14

.

23

«

1

»

163 ÜRann, 28 ^ferbe, 26 {D?ann.

3eittabelle für ba§ ©efeeßt oon IBoutap. 7 Ußr.

Das

I.

baßerifdie

SlrmeetorpS

fteßt

bei

9a

'j.lrooendiere oer»

fammelt.

8 Ußr.

{Beginn

9 Ußr.

6

bcsi

{ßormarfcßect ber {Bauern.

baßerifdje {Batterien feuern gegen IBrieu,

baju treten neeß bie

beiben reitenben {Batterien ber 4. fiaoatlerie^Dioifion.

Digitized by

Gocwlr

137 53ricn

U^r.

9'/2

im

iff

bcr ®culfd)cii.

SBefi^c

®ie ®ai)crn

Ufir.

'/all

6 Batterien feuern gegen

®ie iöancrn ftürmen

12 ll^r. 9iac^

®aS

2 U^r.

baijcrifcfie

unb

3u

3nfanterie»Sörigabc

jebc

©o

Ärmeetorpä oerfügte,

fam

an bem Hampfc

72 @efd}üpe

fdüpe, foge

man

wäre, fall«

»enn man

©elbft oon Goince«

unb

cä benn,

nur

fic

SBanern tro^ i^rcr

»obiirtß

unb

baß

beren 5ü5irtuug erbrücfenb

jur cocntuellcn Slbroe^r

beä

©eneral« G^anjp

bie

bc«

®attcrien

»erben

gehalten

nitpt« nüßteu.

haben

mitpin

je

3«*

baß überhaupt nur 6 baperifc^c

ber

mußten,

ben ^''f'H'lericsSlrigaben

bei

unb gar

»on

eine

über »el(ße ba§

in Jpätigteit gefept ßättc.

rcitenben

72 baperifeßen ©eftpüpe »eher feit

ber 3u‘^filung

Süraffier

am

»

cingct^eilte

Srigabe

bot^ noeß

blieben

fo

übrig,

©eftpüpe

unnüp

öattcrie fodjt befaniUlitb bei ^latan), »eldie gang

bieltcn

eine 33er=

bie

an

Söoulap mitioirttcn, obgleitß nod) 72 @c»

bei

oerfügbar »aren,

bcrürffid)tigt,

bie

oerfügbar

immer 30 (eine

faum

^icr

liegt

baß

fcft^ielteii,

bropenben äDffcnfioftoße«

per

Slrtillcriercfcroe

®ricp

Ȋre nur,

ber großen 3(rtiltericfraft eintreten mußte,

fplittcrung

bet

iBemerfungcn

ber Scblacßt reu Öoignw

in

3 iöatterien an

geroefen

31rmecforpd mad}t bcr 17. 3;nfanteric=®iDifion

taftifc^en

^ert)or;tubeben

oor.

(hrfa^ruugen

ii^atterien

»on ®oulaij.

biegt über ^iigrö au^.

bcfonbercn

anlnffimg

non ©oula^.

bie 2?erfi^anjungen

btc SPerfdjangungen

SJeginn beö »eiteren SBormarfc^cö bcr ®a^crn.

ll^r.

1

unb ;3anDrn aufmorfc^irt,

finb jmifcfefn SBricp

in iReferoe

Sßatfätßlid)

famen

bei Söoulap,

uotp bei iöriep gur 2pätig»

S^egember

4.

bie noep

oerfügbaren

äußern

aöirfuug

feincrlci

tönnen.

2iie ICpätigfcit bcr 4. $iatmUent'2)itiißDn.

3.

Um

8 Upr früp

trat bie 4.

Saoalleric-!Dioificu oen

au ber ©pipe

ipreu 3!ormarf(p über .^uetre an;

(Dragoner

9lr. 5,

(Ulanen 27r.

§ufaren

unb C);

1

unb Ulanen 2ir. 10) 58on IBricp ®eibc

reitenbe

Sriep. l'a

bie

»ar

au«

91r. 2),

Sörigabc

SBatterien

o.

bie

fupren

Jrognp ou§

Angabe o.

o.

Srefigt

33cruparbi

(Jfürafficre

ülr.

5

^atap abgegmeigt.

flatrouillen

bcr Sloantgarbc f^^ucr.

auf unb eröffneten

Die lllancu=®rigabc ®eruparbi

93orbe unb SBrillp,

.'pontpeim

bcfanntlitp gegen

crpicltcii

bie

bapiutcr bie iörigabc

ipr ftfcucr gegen

rieptete “flring

Jllbrccpt

gegen

mit bcr IBrigabc Srofigt ging ber l^ring burep

§uetre pinburtp. 3Bir

tennen

bereit«

ben Sßcrlauf

beS

Kampfe«

um

iöriep;

bie

Digitized by

Google

138 bet

'??länller

unb

3.

®ricQ hinein,

nac^

räumt morbcn

©(^»oabron §ui'arcn=9}egtmcntä

4.

icel^cä

mar.

9ia(^

„®(^marje §ufaren", Sanb franjßfifc^en ?lrtitlcrie

®ricb urfbrüngltc^ au(^ Batterien ber

®ie 2 §ufaren machten in ©ric^, motzte 9 ’/j U^r frn^

ba^

fein,

ber

bei

9ieferDe=

mie mir fc^on miffcn,

.

100 ©cfangene.

ber ®eutf(fien befanb.

2

SBeoba^tung

biefc

5)ioifion bejm.

1.

beä 16. SlrmeetorpS t^ätig maren.

artilterie

9Ir.

ritten

©eite 10G9, 509 ber größte jT^cU bet

II,

oon ®rict) auf Sotnceä ab; locnn

mürbe baburc^ ber SSemeiä erbracht

bann

mar,

richtig

2

9?r.

®orf non ber ®i»ifion 93am) foebcn gc= bem »ortrcfflic^cn ®crtc »cn iDtarfenfcn:

al3 ©riet)

fein,

bei ©enelaii eine frangöfifd^e ffiSagcnloIonne;

31 SBagen

mit

9ebcn§mittetn

machten etma 250 ©efangene.

Saum

maren

fie

mit fiafcr,

begm.

etma

im ©efi|e

fj^lbpoft

1 SOfann,

©eutc

bie

erbeuteten hierbei

eine

©erluft ber §ufareu

©efangenen unb

bie

fiifi

barauf attarfirten 5 3Ü3C ber §ufaren

Jlurje

4

unb

ißferbe.

rüdmärtä ab»

natf)

tranSfJortirt, als bie 2 ©d^mabron beS frangöfifc^cn ©pafiiS^iHegimcntS (133 ©))a^iS unb 155 @oumS.) ®ic in 8 3i>9fn formirte ©e^mabron fam öortrefflid) gerid^tet unb gefc^lcffcn au, überfprang bie ®räben ber großen ©trage (Sbätcaubun— Orleans, fag feboc^ fenfeits biefer ©trage plö^Iid) ben fHcft ber ©rigabe Srofigt unmittelbar »or .

attaefirte.

unb maegte

fieg

ba()er

bcS

ergielt

redjten

bic

rortrefflid)

©aperu bem

©apevn unb

ben

fiep

mieber

an

fpäter

fcibft

bie

5.

Oragouer unb

baS .§ufaren=9legimeut

'Pring

Saüa[(eric=©rigaben

Sllbrcd)t

peran.

Offenfine

Sir

miffcn

po^

anfdilug

er

bereits,

beS

ber

erfteii

Stuf

3*^'*-

Seife mar bie

biefe

patte

mitpin

um

öielteiept

Gpangp

Sllbredpt n.

feine

b.

fi^

biefe

bemerlbar

©efapr

©erbringen ber 3’'^augofeu

betopnte

fid)

bie

erften Stufänge uidpt pinauS

gu

niept

oerlief

pinauS

maepten. fonberlicp

Üaiin bie 3u>^frfW)t auSfpradp,

uerpinbern.

ftäglid)

fein,

ein

®iefc 3“0fi^fifpt

gange Dffenfiee GpangnS

unb

beiben

11 Upr früp,

merbe mit feinen 4 9leiter=9icgimcntern altein im ©tanbe

meitereS

burdjauS;

©rigabe

in ber 9iäpe ber

9lugeid)en einer über ßoinceS

®cneralS

bag Pring

unb bem ©eneral

reitenben ©atterien

bie beiben

non preugen gu

gerabe

mieber in ber §anb, als bie

brepenben

aber bie Sücte gmift^en

ber UIanen=©tigabe ©etnparbi auSgiifülten.

©rigabe Srofigt mieber vereinigt unb gmar ©ernparbi.

»er=

®edtung

bie

Oragoner^fKegimeut unb ben

5.

beiben reitenben Satterien gu übertaffen,

gogen

©pagis

berittenen

bas .^ufaren^iRegiment ben ©efegl,

ber

f^lügclS

Se^rt.

ft^leunigft

Gtma um 10 Ugr maren fcfimunbcn.

fam

über

bie

im ©anbe.

Digiiized by

Google



;

139 9?a(^

ßetneeS

baS

I.

®aula»

als

mieber

ft^oii

an

iiä^er

U^r,

1

.^ier

trieb

Srigabe

welcher

eine

faft

bie

Dragoner

aber

alsbalb

al|o iocftIi(^

©lunbe lang;

ba brac^

oon

t^Iöfelic^

franjbüfdics Saoallerie^Üfegimcnt oor, oer»

ein

nnb ocrfolgte

ber ^ufaren

bie

mm

bei

nnb jioar nad)

fierangejegen

ber großen Strafe tSbateaiibim— Crk^nS.

fiiblid)

bie

^ielt

oon 5D?alinnffe Gfiäteaii

fuh

'Jtrmecforb^

©egenb jioif^en ?e Xertre g-erme unb öeriltn,

ber

?eS IBarreS imb

g-ranjofen

bie

imirbc bie 3?rii}abc ßrofigt toieber

juriicfijiiigen,

baijcrifcfie

imb

loar

erobert

5 nnb

5i'r.

er

Sogleich loanbten

fie.

2 gegen biefen

.'pnfaren 9!r.

als

ausioich,

beiben

bie

prciiBifchen

J-einb,

iKeiter»

SHegimenter foh.

Später

Sßrigabe

bie

riiefte

mehr

loieber

firofigt

ber iBrigabe tBernbarbi,

bie 9tähe

in

norbioeftlich,

be^io.

loeftlich

ohne jcboch weiter

3 ur Shätigfeit jn gelangen.

war

Ulanen = SBrigabc

IDie

Ulanen

9tr.

nommen.

6

(9Jittmeifter

Xie Schwabron war;

beim Irofe

.'^ier

jahtte

bie

über«

ba ein 3»iJ

Straße

‘ipatan

St. i^draoi) nnb gegen bie große Straße (Shäteanbun— Orleans. lieh

man

fah

^uerft ben Sformarfch [tarier franjöfifd)er

bann bemerfte man

^*atan,

nnb

beim g-einbe,

ein

meifter

o.

1

begann

fchließlid)

bem wir

atichtung auf GoinccS, oon aiad)

Uhr gingen

gewiffcS

Sdnoanfen

ber

i'ormarfch öhaiynS in ber

bereits unterricl)tet finb.

genaue iDlelbnng abfanbte,

"Pelet^iltarbonne

®cut=

ßotonnen gegen

in ben @ntfd)lüffen

granjofen wieber jurüd,

bie

ber

Schwabron

Sidjernng

bie

übrigens nur 3 3üge,

bauernb gegen

in

norbweftlid),

hatte bie 1.

%t«bie

ber

mar bagegen

Dleiterattacfc

mürben

(befangene

maren Bermut^Ii^ bur(^imeg ^nfanteriften,

Bon

ba

ben

äußerft

unb baä

jurüctgebra(^t,

mirtli(ß

franjoßfe^eH

Leitern f^merlid^ au(^ nur ein einziger unBerrounbet in bie §änbe ber “ißreußen

23

Uebrigeuä

ßel.

ina^te

bie

©(^mabron

2.

ber

Ulanen

6.

ba§ ftimmt alfo leibli^ gut mit

franjöfifc^e ^nfanteriften gefangen;

ben 21 mirllic^ jurüefgebrae^ten befangenen.

®er beri(ßt

er

1

ber Sörigabe SScmljarbi

Sßerluft

24

7 ÜDJann,

Offizier,

übrigens

ftimmt

betrug

mar

^ferbe,

einmal

mieber

nii^t

naeß

bem Original»

alfo auffallenb gering;

mit ber

Sßerluftangabe

beS

beneralftabSmerfeS überein.

®ie ipatai)

ÄaBallerie»!DiBifion

4.

unb ©t.

^ 6 raB>j

©ougß,

Soulon,

ju.

2 ÜWanu, 5 ^ferbe;

!Die 2. .^itfaren Berloren

töatterien ber ?)ioifion

bie 97ac^t in

brachte

bie beiben reitenben

Ofßjier, 8 ÜÄann, 30 ^ferbe.

1

Seiber ßcl baS jmeite ißorgeben ber ©rigabe §ontl;eim gegen ‘Patan

3U meleßer bie

)o jiemlicß in biefelbe ^eit.

9lttacfe ber

©rigabe ©erußarbi

ftattfanb, fo

baß Bon einem ^ufammenmirten beiber ©rigaben gar feine

IHebe mar.

®S märe

bie

©rigabe lucil

9lr.

5 unb Ulanen

bie

Äürafßere

9fr.

5

Bon 07orben

mürbe,

gemorfen 9fr.

®aS

fönnen.

bredßen

menn etma

feßr fißön gemefen,

10 gegen ben fdüefen ber ©cßirffal

erft

eS

roolltc

anbers.

Bor ©t. 'PeraDB an, als

aus biefem Orte abgewogen maren, unb oßue ©rigabe ©ernßarbi, mclcße ju

um ßer

IV* Ußr, als Äüraffierc

bie

ßätten Bor»

5 ran,50 fen

famen

Üßatfäcßlidß

bie grranäofen bereits

jebe

biefer ßfit jebenfallS

©erbinbung mit ber mieber jurücf»

fißon

gegangen mar.

SBeun 3 ember

mir

man

bie Ißätigfeit

betraeßtet,

ßeute

an

fo

folcße

man

Bon 1870/71 ßatte Dioifionen

gnügte

fid)

in

ihrer

®iBifion

GS

biefe

man

bie

4.

ni^t ben SOfaßftab an ,311

om

eS

legen

Äuuft nod;

beveeßtigt

nidit

fie

erlernt,

mitunter anbers,

IG. 9liiguft

1870,

mobei

fo 3

.

man

ß«ute,

S.

bei ber

aber

ni(ßt

^e» ben

Äriegc

mit ÄaBatlerie» ülfan

9lur gan

6

.

,3

be»

aus»

ÄaBallerie»

oergeffen barf,

nur 5 9fegimenter bei

4.

legen,

^m

finb.

©efammtßeit im ©efeeßt aufjutreten.

ÄaBaflerie»'®iBifion überßaupt

unterliegt feinem

am

ÄaBalleric»®iBifion

bamit, über ÄaBal(erie»Srigobeu ju Berfügen.

uaßmSmeifc gefdiaß baß

barf

jTßätigteit

ber

fonft glciißer

ftarf

mar.

ÄriegSlage,

Digiiized

by

Google

143 SaöatIeric=I>iDifion unglei(^ nic^r gclciftct

bie 4.

am

®ejem6ct 1870

4.

t^atfäc^Iic^

^mmcr^in lann

gclciftet

fnci^tcn ßrgebntffcn rc(^t jiifricben

ipütbe,

öoenftcn

Sebübengraben bcnim, bogen bann mit ber Spiße febirten

©3

ber itarriere

in

fam

einem

311

5ran3ofen

in

folge

beffen

geblafeii

iHid)timg

gerietben

aus gahlrcicben ©eböfteu

mußte ber

lonrben

halb

3U

bid

bie

.^iifaren

ben

bie

.§öbeu

feboeb

Ul^eiiigärten.

iiiib

§alt geboten unb 311m

iierfolgiiiig

breiten

5. Scbiuabron.

bie

aber

unb

geioorfcn

§ier

oerfolgt.

heftiges Qnfantcriefeucr

an bcr Spiße

auf,

.^anbgemenge,

bffligtn

locftlicbcr

nörblicb 0011

reebto

brachen

einen

ab unb mar»

linfö

in

.ö»'

Sammeln

locrbcu.

(CaS

1.

.'gmiarcn»iKegimcnt

loar

bem

an bcr 3?erfoIgung

ber g-rangofcii

.^ufarcn»iHeginient

5.

mittelbar gefolgt, fonntc aber nur iiodi mit

feiner

bctheiligcii.

4.

“iiad}

Scbioabron (^cenbiguiig

iiii»

fieß

ber

Attade lieferten ab;

Cie

.piifaren

'lir.

5: 4 Dffigierc,

'lir.

1:3

,3ufammcn

7

56



27

0ffi3icre,

83

ülJaiin, „

ällann,

20

%lfcrbe,

3

23

'flferbe.

Digilized by

Google

156 Die

23

^ufaren

5.

ocrioren

ein 3i'9

3

fcibft

§ufaren nur

^fcrbe, bic 1.

SD?ari4=Dragoncr

franiöfifd)cn

42

Dffijicrc,

SD?ann

uiib

^ferb.

1

5 2)?ann

Ättacte mit nnb »ertor babei 1 Dffijier,

3

9ir.

machte

bie

unb oermunbet.

tobt

5Ja(^ ®rcneft, ©eite 530, 531, oerlorcn bic chasseurs d’Afrique

8

35 3J?ann

Dffi,yere,

nur

1

bem

angeblit^

3

fehlen

^ier

Cffenbar

19 iDJaun,

Offijierc,

®efangenen

bie

muß,

91a(^

ißerluftangabc

2$erluft ber franjöfifi^cn

baß

guter Dßcil

ein

glücflie^eu

biefer

um

Die

barunter 15 2Scr= ber

bei

man

no(^

.'pufaren

fe^en fein mirb.

511

matßte bic

9(ttacfe

ber

beä 3?erlufte‘3

auf fRe(^nung bed fransöfif^eu ^nf^ideriefeuerä

§alt,

loirb

21 Sßer^

baß

größer als bie G-inbuße ber .'pufaren, roobei

erheblich

berüdfieptigen

©efangenen

alfo gefangen mürben.

ber cha.sseurs d’Afrique, IHeitcr

oon

»criounbct;

aber auäbrücttic^ ^injugefügt,

®efec^t§fclbe ocrblicben,

©pa^iä oerlorcn iniffte.

unb

tobt

ermähnt,

Offijier

iDunbete auf

SaoalleriesDioifion

2.

ben '^ferben eine mo^Ioerbieute Gr^olung

311

gemäßren, unb

faß ab,



®cfecpt§momcnte

man

Sffienn

feftsufteücn, befonber« ferner

ben

fi(^

SRciterei 3 ur Slttade

ba 3 u,

fü^ bic cin 3 clncn

feßr ft|mer, nac^träglit^ bie ridjtigen

ift

um

fieß

ßerrlii^cn

anfe^t,

tlar

fol(ßem Slugenbtide

3U

madjen, baß

Ußr

ber

naeß

bieä bei ber fiaoatlcrie.

ift

oergegenroärtigt,

Slugenblirf

geßört

fo

bem

in

große SDienfeßentenntniß

feine

moßl nur oer 3 mcifctt 29cnige in

Die ®ebanfen

rcerben.

feßen

finb

auf ben ^-otnb gerietet, nießt aber auf bie Grleicßterung einer fpätcren

mon

®ef(ßreibung eben ber Dßaten, bie

3 m ©ommer ober

biefer

aber im

mag moßl

jener

Sffiinter,

g-inger giemlicß

naeß

allenfalls

fteif

Ußr

ber

mo man finb,

fi(ß

neue Slufgaben

bann oergißt begann,

leitßt

gemanb, mie eS

feine

mie cS ber ßoire»geIb 3 ug mar,

ßalbe

©timben ooneinanber

maeßen,

fic

3 f*langaben loerben

aber

menn

bie

gemanb

ber

bie

na(ß

ßerrlidje Grfolge

mcrben

erlebigt

baß

um

Ußren

2 lnfprucß

ßoffentlidj

no^

genügt jo; f(ßüßt,

follen,

fpät eS mar, als bie 91ttade

©ettenßeit,

oerftßieben geßen.

teinerlei

bann

bürftet.

SJfoment

folcßem

raftßer ®riff

rofeßem Sßeißfcl

in

ift

Unb

3 uge,

bie fotgenben

ein

oollbringen

ba greift moßl nur feßr feiten

aud; biefer

©djließlicß aber

in

felbft

feßen;

3U

forgfdltigft gegen bie Sälte

ber befonbers gut gefdjüßten Ußr. eiutrctcu,

foeben

bei

gange

giifolge

auf

einem gelb» SSicrtel-,

beffen

ja

fönnen

uubebingte fHi(ßtigteit

üBaßrßcit

menigftenS

naße

fommen.

Digiiized

by

Google

I

— G« mag erfolgt

ber

bie 3ltta(fe

fein,



157

Grobcrung bcr ©alterte 1./20 etma gegen 12'/3 Uf)r

bie

mag

.^ufaren

5.

um

etioa

ll^r ftatt=

1

gefunben fabelt.

SBäbrenb

bie

fiapa(lerie»35ioifion

2.

con ÜeS ©arrc-s

be^ I. baijerifc^cn älrmeeforpö

Cffijier melbete

^abe

Gruppen

aber

feien

SluSfü^rung

— ©loiS

?oire» ©rüden

ben

auf

bie

2

Orldand

gegen bie ©trape

Gin bancriftbcr

ein.

abgiebenbeu

oon

ermübet,

gu

„er

mit,

®ef(fiii^en

aud gegen

irirfen;

feine

mo^l für

auc^

bie

um

ba^cr

bäte

er

fd^ioac^,

^ier

gu

fjrangofen

baS Heußerfte

auf

um

»orguge^en,

folt^en 3luftrageS

eines

fier

bem Grafen ©tolberg unb tbeilte ©t^mabronen G^eoanjlegerä unb 2

bei

fidt

mit

©efet)t,

?loantgarbe

bie

traf

ruftte,

Unterftü^ung."

@raf ©tolberg 4.

§uiarcn

ben Sluftrag

ber Üloaiitgarbe,

in

bann

©attcrien,

3 ö 9 ftn,

felbft

in bcr 9iid)tung auf bie ?oirc ab.

fogleid)

toicberum

roaren

reitenben

beiben

o^ne

entfefflo^

übernebmen, unb rürftc

ihnen

folgten

gu

5)ic

bie

bie

4.

Staoallcrie»

3n frifdtem Srabe ging eS oormärts, gunäthft OrmeS— GoulmierS, bann querfelbein über Ghampgelin

auf

ber ©trafie

bie

gulcht

3.,

©rigabe.

— ©lois,

0rI(?anS lichte

etwa batte

um

bei

Der

Se ©ert (galant nod)

oon

Sänge

— ©lois

ctiua

ber

Slbmarfch

Der

Uhr begonnen hoben.

l’-4

eine

DrldanS

melcbe

lourbe.

erreicht

ctioa

einer

gegen 3

bis

ülJarfch

©tra^e ooUem üagcS=

bis gur

alfo

erreicht loorben

fein.

äUährenb beS ©ormarfcheS machten

bie 4.

mag

©ert®alnnt

f?e

mag

es

SDfeile,

Uhr

bei

Saoallcrie»Dioifion

2.

©trage

bie

§ufarcn noch 4

Cffigiere,

70 SOfann Jrangofen gefangen. ?tlS

cintrafen,

©pihen ber

bemerfte

Sa

©orftabt SCrainS

bie

2.

man

eine

fich

frangbfifchc

©tarte

fDfabcleinc.

geigten

ftaoallerie » Dioifion

©ert öalant

bei Sc

©chiffSbrücte

locftlich

frangöfifdje ^nfantcrictolonnen

im

ber

unb

auf

bem

jegt

baS 4. §ufaren=9tegiment gur Deefung gegen

linfen,

füblichen Ufer ber Soire

2lb=

marfch nach ©loiS.

Sofort lourbe

Orleans oorgcfchoben; bie

©rücfe unb bie

nach ben erften

4.

bcS

©tromeS

©ranatioürfcn mürbe

SoireUlfcr abgeliift.

Die

beibe reitenben ©attericii fuhren auf

fenfeits

Die g-rongofen

bie

unb

befd)offen

abgiehenben .tfolonnen. ©chiffsbrüefe

flohen, fo fd)ucll

fic

oom

t^lcich

nbrblichen

nur irgenb tonnten.

§ufarcn mürben auS ben ®ärtcu ber ©orftabt Sa SDiabeleine

mit heftigem ©emehrfeuer empfangen.

3"^^' ©efchühe ber

©atterie 2. 8lrtillerics9tegiments begannen ihr ©ranatfeuer

1.

reitenben

gegen biefe

Digitizect

by

Google

;,

158 mußten ober äurüefgenommen werben,

Infanterie,

»eit

auä einer

fie

Don ?a SCRabeleine mit fermeren ÜJlarinegranaten

ncrblit^

©(fianjc

be=^

»orfen »nrben. Unterbeffen

ßifenba^n

bie

Ijatte

fiaDatIerie=®rigabe

4.

werl über

bie

bie (^cleife;

fur,^e

bie

©(^wabron

1.

3c*t fpöter oon

bagegeu oorfidjtiger unb

unb ©traut^»

difenbaljnfc^wetten

fogleii)

unb befe^oß ben 3“9r ^>ber biefer jum ©teßen gebrockt werben. Gin

SeS f^orgeä

bampfte ein ßifenbo^njug non Orleans

überftfjritten;

®ie .^ufaren warfen

peran.

bei

fufjr

Sour?

9!r.

faß ab

1

unb tonnte

weiter

nid^t

fommenber Gifenbaßnjug war

^er

madjte ^fe^rt,

ber .§ufaren

rutjig

al?

bie

^ufaren i^m

fic^tbar

©t^ließlii^ tarn turj oor Gintritt ber ®untel^eit nod) ein britter

würben,

3ug aus DrldanS. Sie

700

reitenbe

.3.

©cßritt; obfe^on

Batterie

ber

3u9

i^u^'9

fffei«

©egen 7 Söelair

9lrtitterie» Regiment?

oermoi^te

fie

feuerte

jeboc^

ben

auf

3ug

als oort)er bie ^ufareii bieS oermoc^t l^atten

Kinf” 3B'9

Ufjr abenbs biwafirte bie 2. Saoatterie^Sioifion bei

3n9rd

unb Gpnmpgelin.

Sie Sioifion machte am

84

6.

anft^cinenb traf,

fie

ebenfo wenig aufgu^alten,

ipferbe gefangen:

fie

©ibn gang

bei

19 Ofßgiere, ;!95 fDJann,

4 ©eft^ü^e unb 5 SUunitionSwagen,

eroberte

»on ber SDtarine=S8atterie

Sie

Segember

4.

abgefe^en.

95erlufte ber 2. flaBalteriesSioifion betrugen

3 Ofßgiere, 42 ÜWann tobt unb oerwunbet, 1

außerbem 29

»ermißt,

=

'^ferbe.

3eittabelle. 11 Ut)r

früf):

9lufbrud) ber Si»ifion oon Seaugene».

©egen 12'/2 U^r: Grobernng ber §ufaren

Gtwa um Gtwa l’/i

1

iöattcrie 1./20 burd^ bie

1.

©(^wabron

Olr. 4.

Upr;

9tttacfc

ber 5. Ipufaren.

Steuer 35ormarfdj ber 2. SacalleriC’Sioifion gegen bie

?oire.

Gtoa 3

Ul)r:

Sie Sioifion

erreicht bie

unb imterbridit bamit

bie

lepte

große ©traße

Orleans— SÖIoiS

Ikrbinbuug ber ©tobt Orleans

auf bem nörblidien 9oire4lfcr in weftlieber iUi^tung.

Digitized by

Googl

159 Xattifc^e ®emcrfungen.

4.

Dejembcr

etroa§

unb üruppen

nur ba^in,

^at bic S^ätigfcit ber

6ro(^tcn§

llnfcrcä

am

beur

fia»aßerie»®iBtfion

2.

ungemein Grfrifc^enbeä.

§ier rcaren

tommen unb

3U

an ben geinb

rec^t )(^nell

Sommon»

©treben ging

begierig, mögli(^ft Diel ju leiften; i^r

i^n rec^t roirtungS»

DoU ju bearbeiten.

üie 2Begna^me t^at

unb

bur^

®ap

ber Batterie 1./20

©c^irabron ber Ulanen

Sfi^n^eit i^rcr

nichts, bemeift

'Jlttacfe

9lr.

4

aber mieber einmal, bag bie ein gerechter

ber

SlttacfcnDcrfuche

fcheiterten,

lajft

fich

unb

3.

nachträglid)

fetjr

überhaupt nur brei ^ferbe

!DaS

bie

um

einbüfjte,

fo

finb c§

©chioabron

5.

febroer

am

J)a baä IRegiment aber nach bem ©eneralftabäioerf

nicht geioefen, loelche 3

ÜWagftab für

ift.

bie

eigentlich

ber Batterie

änbert an ber

ißerluft erlitten,

immer

ber erlittenen 93erlufte feineöioegS ?ciftungen einer Siruppe

§ufaren

rc(^tc tReiter=

11 in ber ©c^lac^t Don Öoigni}.

3lx.

§uiaren babei gar feinen

bie

Soran

unb

eine ei^te

ift

ouf gleid^er §ö^e mit ber SEBegna^me ber 12

fte^t

bie 2.

feftftellen.

Dejember

4.

bie 33erlufte

{ebenfalls

ßinftellen ber Stttacfenoerfuche jiüangen.

Dteitergefecht ber 5.

§ufaren bemeift

einmal bic grojfc

roieber

1870/71 über

Ucbcrlcgenheit, njelcpc bic beutfehe DJcitcrci

bie franjöfifchc

Saoallcrie befaß.

muß man

400 ©übel 200 ebasseurs d’Afrique unb 200 ©pahis; außcrbein maren

®ie ©tärte berechnen,

ber g-ranjofen

allcrminbeftcns auf

beibe eben genannte IRcitcrgathingcn in J^ranfreich gernbe befonbers be=

rühmt unb jioar mit

am

Dragoner

enblich

Diccht;

ffampfc

Die

tpeil.

johlten höfhfl'^t*^

3*0 ©übel.

ber ©rfolg ftcUtc

ficti

bie

fV^nnjofen

Derfolgt, SllleS

baß

mit

fich

ba^

etioa

©^mabronen

25

franjbfifche

ber §ufarcn 9Jr.

5

naheju glei^:

alfo

aber fogleich ju öunften ber beutfchcn Dteitcr, unb

lourben mit folchcr Sucht jurüefgeroorfen unb fo eifrig fie

in

loilbcr Gilc

ein

nach

Orleans

loas ihnen in ben

fortriffen,

Diefe Siciterfluth berartig,

nahmen no^

brei

Die Sräftc luarcn

bie

traf

Seg

jiirüctjagten

unb babei

tarn.

Dioifion EPcitaoin

unb

burchfd}nitt

erheblicher Dhcil biefer Dioifion ben 9lnfchlug

SlrmcctorpS »oährenb beS Dielmehr unter bem

ganjen SiriegeS nicht mehr

©cneral

Ghonjp ben

erreid)te,

lociteren flfclbjug

an

fie

fein

fonbern

mitmachtc,

toährenb betanntlich baS 15. 3trmecforpS jur Grftcn Öoirc=Slrmcc gehörte

unb

fpöter

an ber Sifaine

Epeitaoin loerbcn

focht.

Die Ginjellmten über

bic

Dioifion

mir fpöter fennen lernen.

Digiiized

by

Google

160 bcr fü^ne SHitt ber 2. fiaöa(lerie=®teiflon no(^ ber Soirc ni^t ift fe^r ju bctlagcn. i^ebcnfaßä mor ©cneral @raf ©tolbcrg baran ebenfo wenig fd)ulb, rote feine fReitertfRegimenter waren. ®er Sntftblu^ war fiU^n, bcnn man ritt in ein ©elänbe

grojjcrc ©rgcbniffc crjieltc,

ed

hinein, roclt^eä

ben fMan

mit Söcinbergen gerabeju

3Ran mußte

fc^rt.

^nfonterieabtßeiiimgen

SBar ber ©ntfeßluß

Die

Kifjn,

fo

rourbc

Saoaücrie^'DiDifion

2.

er

generale

fich

hier,

befaßen,

oerbient, ffiirflithfeit

bie

ißre

fReitermaffen

richtig

gu

nicht äiiriidfdtrccften.

Dorgehcben gu werben, baß ©encral ©raf ©tolberg

nur

3U

nerroenben

^cben«

wußten

3(uch oerbient hcr=

ganje ®ioifion

feine

teineäwegä brigabeweife gerfplittertc, wie bieä leiber

baä ©nttommen ber franjofifcßen ©ifenbahnjüge

SBasf ficß

betrifft,

fo

beutlicß bie Unjulänglichfeit ber Sluärüftung unfcrer iReiterei

Don 1870 fowoht

in SSejug auf gute

©chußwaffcn, ntä aud) in ®ejug

§eute würbe

auf 3trftörnngämittel be^ro. hirrju erforberlicße Söertjeuge. in

glei^er Sage fchwerlid; ein ©ifenbahnsug glücflich entfommen.

6.

©rgönjungen jnr

uon

größere

gefchaß.

oft

ergiebt

fie

hierbei

gönnte,

baß wir bocß and) fcßon 1870 einzelne Saoallcrie^

unb babei oor einem SBagniß jufammenhielt unb

minber füßn bureß»

nitßt

hätte

Lorbeeren ju ernten, al§ baä Schicffal ihr in

faUd jeigt

auf

SBIirf

um entroebcr na^ 0rldan5

entfommcn.

ober na(ß ©eangenci)

geführt.

war, wie ein

beberft

ferner annefimen, baß flärferc franjofifcßc

ßier nocß aiifßielten,

ficß

!£htigfeU ber 3Irmec°9Ihthci(uug beä

fD2eifIenburg>S(hlt)crin

über ben linfen

am

t^Iiigel

4. f&ejember

1870 nnb

©roßherjogS ©injelßeiten

ber franjöfifihen £oire>3(rmec.

3eitta belle für [email protected] ber 21rmec='älbtheilung.

8 Uhr früh: ©eneral o. §ontheim greift 'pata^ an. 9'/a Ußr früh: ©ibn wirb ocn ben g-rangofen geräumt. 9Va 9y*

= =

»

Srici)

»

?lttacfe

ift

im ©efiße

ber Sßa^ern.

Don 5 ^ügcn §ufaren

9tr.

2 auf

eine franjöfifche

SEBagenfotonne bei ©cnela^.

11

Ußr

früh: fRücfgug b^ä ©encralä

d.

^ontheiin nach ber ©egenb Don

SEerminierä.

12 Ußr: ®ic tBahern flürmen 12'/4 Ußr:

®ie

bie 3?erfchanjungen

Don SBouIaß.

17. ®ioifion geßt Don i^anorh auä gegen

Dridanä

Digitized

oor.

by

Google

161

©egen

12',

Ufir: iffiegnaf)mc ber löatterie 1.

a

^ufaren

ber

6tn?a

U^r;

1

33egimi

Orleanä (rtma l'A U^r:

20

burdi bie

©dtmabri’ii

1.

4.

ber 5. .^uiarcn.

Slttarfc

U^r;

1

51r.

i’cn

J0ancrn

ber

i'orniiirfc^c^

ireitcren

be*j

Sonlat)

gegen

au-j.

beä ©enerals r. ipi'nt^eiin gegen

Gnicuteis i'orgc^cn

'i*atan.

U^r: ^Beginn bc«

l*/a

Don SBernIjarbi

SBeginn ber Jlttatfe ber Stnpa(lcrie»iörigabc

Ufjr;

l*/4

©efetfits ber beiben Satailloiic bed Cbcrftlieutcnant»

33ö()n.

n.

auf bie frnnjöfifd)e Sai’allcrtc=®rigabe Jued unb bie ©paln§.

i'ormarfc^ ber 2. Saoanerie»I)iDifion gegen bie Öoirc.

1’/*

2

Die

ll^r:

iSaiicrn

ß^äteaubnn

2

9iatß

ll^r:

nadj ®iibcn an».

baä ©efcd)t boS Dbcrftlienteuants ©tlua 3‘/j Uf)r: Söeenbignng ber

3ßir

am

f(ßon

müffen

feßt

Jbätigfeit

bie

4.

Dejember,

friil)

ba§ IX. Sirmeetorpo

für

füblicß

Kämpfe

Jööbn.

o.

bei

gaffiore.

22. 3nfanteric=Dioifion

ber

oon ber mir biäbcr gefdnoiegen paben.

traepten,

8 Upr,

frei

längere ^eit

bei

unb

gcniad)t 1

oon ©ibp

ber Stellung

Diefc Dioifion

be-

ßattc

große Straße Dridanä-'ißariö

bie

oon ©cploß ©peoiUp pinter ber

ber iRäiimung

Dioifion

©tvaße

großen

über

biegen

— Orldanss

©ingreifen ber Sloantgarbe ber 17. ^iifanteric-DiDifion in

7.

Ußr früp

S'/a

bie g-ranjofen

palten,

'43eanrcpaire

um

ftanb

Dioifion oerfammelt.

burep

bem Sege nad) Saran burep ben äBalb unb

marftpirte

9iad)

blieb bie

fpäter

auf

ber SBalbblöße

blieb auf

oon Saran loiebernm palten.

norblicp

lourbe

IBergeblicp

ber

gematpt,

3>erfud)

für

um,

22. Dioifion geeignete Stellungen andjufuepen,

bie

Slrtillcrie

am

loie

ber

Dejember,

3.

bem IX. Slrmeeforpd burtp Jlonfirung beö Jeinbed bie äßege ju ebnen. 9lirgenbd fanben fid) aud) nur leiblicp gut geeignete söatterieftellungen, unb

fo

oerblieb beim bie Dioifion

SBei (peffiftpej

ber

ber 3?orftabt

am

^ranjüfen

einfepnitt niipt fönliip

am

'Jlibed

IBapnpofe

ganjen Jage untpätig.

erreiepte

baß

ipm

Druppen, !Tie

loo fic gerabe ftanben, oon Crldonö.

22.

Dioifion

Dioifion

©eneral

o. SDianftein, ioeld)cr

fepon perrfepeuben Dunfelpeit bad

ftun),

bie

18.

bie

oon ßed 9lubrapd

pabe breepen fbimeu.

jum ©eneral

bei ber

feinen

V'cd

unb erfupr,

Dioifion

bie

25.

ben SJiberftanb

am

unb

o. Sßittiip

©ifenbapn=

begab fi^ per^

feinen ©ntfcpluß mittpeilte,

©efedit abjubreipen

Crtduntcrfunft

jii

unb mit

bejiepen.

H

Digiiized

by

Google



162

ba^

baffclbe an, fo

?eä ÄibeS

©cneral

orbnetc

infolge beffcn

Söittic^

o.

22. Diutfioit

bie

für

mit ber ©fji^e bis an bie 95orftabt

feine 2:ruf)|)en

loä^renb bie fiinterften Gruppen

^eranreit^ten,

Saran

bis

jurütfreii^ten.

nm

®twa um 8 U^r abenbs traf 6 U^r nalbW=®wifion. Die 17. ^nfanteric=Diüifion belegt ben 9iaum jioif^en ber eben genannten Straße unb ber Straße .§uetre— ^anorp— JQuartier—l'a 33orbc— Sa

3.

fRaurn giuift^en ber

ben

belegt

unb ber großen Straße (iijätcaubun— OrlöanS,

Soire

2.

baß OrtS>

icß,

naeßfteßenb angegeben, bezogen mirb.

baperifc^e JirmeetorpS

1.

folgenber,

». ffiittic^

Drtfcßaften

Sltle

G^auffee (Sßeoillp

Dioißon

Spi(}e

belegt;

Orleans.

gfafßbre, Spifee

Straße

le^tgenannten

ber

üftlic^

— Orleans

bis

jur

bon ber 22. ^nfanterie=

loerben

^n

Orleans,

S3ctreff

ber

öftlic^en

©renge Sßereinbarung mit bem IX. SlrmeetorpS. 4.

Die

unb

2.

fcßaften,

an

4.

belegen

SlaoalIerie»Dibifion

ßingang

rcelcßcn biefelben bei

in Ißeretnbarung mit

bem

I.

bicjenigen

biefeS

Drt=

®efeßls fteßen,

baperifcßen ÄrmeetorpS

unb ber

17. ^nfanterie=Dioifion. 5.

®S

erforberlicß,

ift

baß ®orpofteii

amß

in ber iRic^tung

ouf

iSeaugencp unb gegen ßpäteaubun gegeben merben.

ne^me mein .Hauptquartier

6.

quartiere

Ofßgiere

finb

mir

fo

fcßlcunig

jum ®cfeßlsempfang

Orleans.

in als

i'bot

Orleans

liegen.

6

barf

ißrer

nitßt

OrtSunterfunft

oerftßioiegen

an

ber

merben,

großen

baß

llßr abenbs batirte, roäßrenb ber 6inaug bcs

erft

»olle 6‘/j

Stunben fpätcr

ftattfanb.

unb

fjriebric^ ^xatii.

gea.

in

6s

möglicß ju melben

ju fenben.

Die 22. ®efeßls

Die Stabs»

biefer

©ntreffen biefeS

Straße

ißaris

Slrmecbefeßl

©roß^ergogS

in



»on

Orleans

Der ^affus über baS Ouartier»

Digitized by

Google

163

Drl^anä

nefimtn in beä ein

unbebingten 'IJertraucn

legt

©roPerjogä auf bic ©rfolgc feiner Gruppen, er wenig ftart praenuwerando abgefaßt worben, ba

über

oon SDrleanä

fHäumung

bie

um 10 U^r

nämlic^

gelangten,

biel

fc^r

crft

abenbö,

wie

ift

aber beim boie

bet

Steppen, luelcfie ber 31rmce=?tbtpilung beb ©ro^tjetjogb in Pon Orleans jnfieten, laffcn fii^ mit gemiffenpfter ©enauig»

ba ein großer Spil ber ©efnngenen, locldje fc^ließlidß Orleans jufammengetrieben mürben, au(6 norf) auf IHct^nung ber

feit nic6t feftftellen,

in

Slrmec^Hbtpiliing gcfc^ricben merben muß.

®aä

Spilnaptc

über bic

offijicKc äBcrf

ber unter

bem ©roßprjog

pon 5Kecfl€nburg=®eßroerin pereinigt gemefenen Sruppen

1870/71

bejiffert

eroberten

®CT

©roßherjogS oom

3lrmeebefel)l bcS

eroberte

3.

2.,

©efeßüp

unb

fUJanii,

6.

Kriege Poii

ärmec= Pon

bie

ifit

Siejember giebt für bie

14000 ©efangene,

S)ejember jufammen

4.

®aS

an.

^nfantcrie»T)ioiru.m

17.

10000

auf

am

S)c 3 embcr Pou ber

4.

©efchüp auf 24.

3 S(hlad)ttage Pom

46

am

bie

©cfangenen

gemachten

Slbtpilung

58

auf Seite

ofßjiellc 3S?crf

bic

bejiffert

allein

über bie Sßatigfeit ber

Pon

biefer

am

Oioifion

®eäember gemadjten ©efangenen (Seite 94) auf „an 7000".

4.

SSJir

mollen terfud}en, in biefe perfchiebenen Slngaben einige SJlörung

SU bringen,

fomeit

auf ©ritnb

bieS

ber

forgfältigften ^-orfduing

putc

möglich iß-

Äm

2.

S>esember

machte

unb eroberte 9 ©efchühe

3trmee»3(bthciluug

bie

eiufchl.

4.

Siesember

3.

'Dejember

200 ©efangene. im ©efeiht etma

machte bie Jlrmee-Slbtheilung

unb

runb 2.500 ©efangene

4

?lm

einer ÜWitrailleufe.

machte bie 3lrmee»?lbtheilung nur etma

3lm

2500 ©efangene

eroberte

10 gelbgefchüp

(6

bei

Söoulap,

Schmabrou .§u(aven 5tr. 4); ferner 8 fDlarinegefchüp bei OrmeS. 9lm IDforgcn beS 5. Oejember fielen ber ?lrmee=3lbtheiluug in bie ^äiibe 8 SDfariuegefdiühe bei St. (^eau bc la Siiielle, 6 SDfarinegefchühe burd) bie

1.

10 SWarinegefchühc

bei

©ibp,

bei

9a IDfabeleine unb 4 Stanonenboote auf ber 9oire mit sufammeu

4 ©efdjühen. SBie

groß

Stabt Orleans mar,

mirb

bie

^ahl

felbft

ber

am

IDforgen

beS 5. ®cjember

in

ber

Pon ber 3lrmec=3lbthciliing gemad)ten ©efangenen

mehr

fJJiemanb

17. ;3nfantevie5®ipifion

feftftellen

fönneu.

hier meit über

allein

^jebenfalls

6000 ©efangene

h“*

gemacht.

Oie 22. Oioifion mirb mohl nur Perhältnißmäßig menige Skrfprengte aufgegriffen 5.

Oejember

Oie 5.

2.

ficherlich

bngegen auch

hoben >'0^

bie

rt^hl

löapcru

jahlreiche

banerifdje Qnfanterie»5örigabc traf fchon

Oesember

©eneral

hüben,

p.

in b.

OrldanS

Sann

ein;

in

beherbergte,

um

am

IDforgen

beS

©efangene gemacht. ‘/22

Uhr früh

bem $ofe beS §aufeS, melcheS ben mürben allein etioa 80 '^ranjofen

Digitized by

Google

:

165 gefangen genommen. 5.

SBir fc^ä^en

bafjer

bie

©eiammtfumme

am

ber

Xiejember ber ?(rmee»?(bt^et(img in bie .^änbe gefaUenen befangenen

8000 Wann.

auf runb

®emna(^

am

unb

3.

f)ätte

bie ^trmee^Slbt^eilnng

oon Orleans

in ber -i^lacbt

im bannen 10 700 befangene

I>e 5 eraber

4.

unb

gemacht

2700 befangene, 10 ^lb= gef(f)ü^e unb 8 Warinegefc^ii^e auf bie Sümpfe felbft, loü^renb 8000 befangene unb 28 Warinegeft^ü^e (cinf(^I. ber 10 befc^ü^e bei Ormeö, 46

oon benen

Xiaoon

erbeutet.

befe^üfee

entfallen

burc^ioeg ftferaeigen) infolge beä

bie offiziellen beutfe^en SßJcrfe

Sieges ber Slrmee=Slbtbcilung in bie §ünbe

unb

oon Cebautconrt,

OrmeS,

um

fid)

benn

10 oerminbern.

bie

granzofen

erioorbenen

IHu^m

unfere eigenen

$3erfe

offiziellen

ift

(o^ne

übrigens

rcele^er

im

D^atfac^e

biefe

beneral Wartin beS

bas

nidtt

®ir

‘^allieres.

glauben,

rec^t

loobL

unferen

bazu,

auSzube^nen

loelt^eS

,

Der

einzige

biefen Slngaben

loiber»

biefem iRu^m zugefteben.

oon 23elang,

franzöfifc^e Sc^riftfteller fpri(bt

aber

hinaus

Ü)ta6

ff.,

oon

Batterie

bie

erbeuteten befi^üfee

menig iBeranlaffung baS

Loire“, Seite 133

bie

tonnen

üBir

baben über

la

betreffenb

ff.,

bann mürbe

fein,

folft^

285

Seite

fielen.

„Sur

non ®oiS,

Sollten bie 'Angaben

allergeringften zu

betonenj,

haben inbeffen f(^on me^r als

genügenb belegen^eit gehabt,

auf bie llnzuoerlüffigteit biefeS benerals

als

Sc^riftfteller l}inzu>oeifen,

bemerfen aber auSbrüdlic^,

loS

bie Slbfi(bt

einer

nur

gelegen ^at.

ißielmeljr

innege^abten

Sommanbooerbültniß

teineSioegS etioa loie

bem

Ungenauigteit ift

an

mandjer

beutlich

fern=

fc^ulb,

z« oerfe^ioeigen,

heroorge^t.

Diefe @e»

zu üben, erfc^eint uns aud) bem feinblichen ©eneral gegenüber

unbebingt erforberlid)

3m

Z'uetfrl’

oon bem bisher

Ungenauigteit

bie fdbfic^t, irgenb etioaS D^atfücßlic^cS

aus feinem Serte ganz tlar unb

rec^tigteit

baß

Öfeneral beS fßallicreS

fein plö^lic^er iRücftritt

gulSfuben

z“

fein.

loerben

etioaS

loir

große D^eile ber 3lrmee=3lbtheilung

am

4.

eiugehenber

unterfudien,

Dezember Z"

loie

ernften

Itiucr

Jhütigteit gelangten.

©ei bem

Das

3.

©rigabe allen

1.

baperifc^en

itrmeetorps

tarnen

ernfthaft

inS ©efeeßt:

3ufuuterie=iHegiment oor Witap unb bie 2. nnb 4. 3nfunterie= bei

©outap,

le^tere beiben

i^ren Druppent^eilen,

»oie

©rigaben aber and) teineSioegs mit

aus

aber auS i^ren ©erluften ^eroorgeht. folgenbe ©erlufte

uuferer Darftellung,

©eibe ©rigaben

noc^

erlitten

beffer

nämlich

166 1

Dffijier,

bie 4.

6

Dffijicrc,

3,353 ^rojent

;3nfantcric=9?egtmcnt

auf ^ataij

glüctten Slngriffe

^rojeitt

1,87

114 ÜKann

baä

bü^te

iJagegcn

=

57 SDiann

bic 2.

meniger

nießt

^

bcr @«fc(^t§ftärfe.

I

3

91r.

Sliiä

Saä liatan

®rici)

betrifft,

tßätig geioefene iöatterie 2./1

graiiaten

jufammen 802

ober

3 ur

®ouIav nur

oerbram^te

fo

bie eine

bei

708 ©ranaten, 94 Söranb» 6 bei ®ouIai? bejro. bei

allein

©d^iiß.

gelangten

2:fiätigteit

bei

feiner

ein.

gemefeu fein fonn.

bai)erif{ßc SlrtiHerie

bie

baß ber Äampf

3«^* ßernor,

biefen

für menige ®ataiIIone ßartnäcfig

miß»

feinem

bei

23,78 ^rojent

al«

oßneßin f(ßon fo furi^tbar tjerabgefc^moljenen ©efeeßtäftärle

iJie

Batterien

®ai)ern

ber

oerbrautßten

jufammen 917 ©ranaten, 112 söranbgranateu, 90 @(ßrafjnelä= 1119 Sefeuß, alfo im SBergleitß jiir ©atterie 2./1 reeßt menig SOlunition. 72

bauerifdje ©efeßüße

am

gaben

4.

Dejember

nid)t

einen

einzigen

J?anonenfd)uß ab. 'JOJan

fanu alfo fagen, baß bei bem

etma ßbtßftend bie |)älftc ber Infanterie, famfeit gelangten,

feßüßen nur

im

loäßrenb

oon

geringfügig toenn

®ioifion bar, biefer ‘Bioifion

lieutenantd o. ‘•llr.

42 ©eftßüße einfcßl.

jur^Soirf»

oon 72 ©e=

fpridjt

bic

fi^

ftellt

man

loirflid;

©oßn,

aber ber g-tantenangriff

ioefentli(ß

ßer aderbingä nur fnrje ffeit broßte,

lioinceiS

ßin aber fcßioerioiegenb ind ©eioicßt

©benfo

foioie

übrigen jTrupßen

alle

Slrmeeforpd nur

IßeferoeDerßättniß oerbliebcn.

©ei biefem Slrmeeforpd mit, loeitßer

batierifeßen

1.

fie

immer»

fiel.

bie

Sßätigfeit ber 17. gnfnnterie»

jaßlenmäßig

ind ©efeeßt:

bie

betraeßtet.

&S famen oon

7 fiompagnien

bed Dberft»

beiben ©rennbier»flomf)agnicn bed IHegimcntS

89, bad 14. 5dger»©ataillon unb 111,90, alfo nur 4'/< ©ataillonc,

4V4 ©ataillone jn 34 ©efeßüßen ber Bioifiou

feiner

©erioenbung

feuerten

nur 12,

fammen nur 92 ©ranaten.

9llle

loäßrenb

gelangten,

oerbraueßten

©on

ben

aber

ju»

übrigen Gruppen gelangten ni(ßt jur

ernftßaften Bßätigfeit.

Bic 22. gnfantcric»Bioifion gab

Sißuß

Bie

2.

jfaoallerie»Bioifiou

498 ©ranaten, 3.

Begember

ni(ßt

am

4.

Begember überßaupt

feinen

ab.

loooon

entfallen,

oerbraudjte

am

3.

nnb

4.

Bejember

aber looßl minbeftend 3.50 ©ranaten auf ben

^m

Uebrigen tarn nur

ju tßätigem (Eingreifen, loäßrcnb

alle

bie

©tigabe

o.

(Solomb

übrigen SRcgiincnter minbeftend

mit Xßeilen ju crfolgreitßer Bßdtigfeit gelangten.

Digitized by

Google

167

®ie ©ranotni, 5.

fam auc^ fonft ju Dragoner »SRegiment fdieint

jii

fein.

fchen

Tage

gii

fräfte

iinb

4.

Joenig

@Iiicf

Dezember

562

nur

baä

famen

ferberte,

gtoar

bei

baei

brei

aber

erflnriiche,

mir

fel)r

SKoffen

bebanerli^e 6r= ®trcit=

treitnud größte Shf'I

ber

baji

allen

bem

auf

fid)

aifo

ber

enge

oom

Saffengattungen in ber ‘Schlacht

^Tcgembcr überhaupt ju feiner Hraftänherung gelangte,

noch bot

loorben

begünftigt

ber 3(rraee=?lbtheihmg

ba§

>rie

h'cr,

feiten^ ber ?(rmee=9lbthci(ung

gebnip

oom

loahrenb [email protected] uiithätig in Dieferbe oerblieben.

3-fiicrn,

Sir

4.

erfolgreicher !Ihättgfeit;

re(^t

208 ©efebühen

ben

5l),

?trmeeforp3,

bereite

man

Dbcrloinmanboä

beä

5)e)jefd)e

fprith*

f>£

Bon ber erfolgten .^erbeigtehung ber Irnppen Ghanjhä,

ber

marfchirte

®eaugenco ab, melier

eine

Iroß

ber oer=

äuherft

beS

llnauSführborleit

bie

eben erhaltenen ©efehlä fchon tlar erfannte. 35.iir

©anbe

bereits,

luiffen

unb jn gar feinem Ergebnis

Derlief

fchon bie 9tieberlage ber SaDatleric

unb ©t.

‘Jlatan

^folge ber

brohenbe glanfenftoß l£hanjvd

ber

bajf

burch bie

'^idrabii

fönnen

beffen

»

®eutf^en

hfllt

Ormes 1.

einjubringen,

erfte

unb

2.

lo.

befchränfen,

ben tRiiefjug

geplanten

feines

in ben ©alb oon Bom ©albe aus gegen

bemnächft

bie

nahm

©albioege

entfchliehen,

tom

loirflich

pr

Slusführung.

©alb Bon

Dirifion 17. 9lrmeeforpS marfchirten in ben

nnb

Slbmarfch

freilich

um

Ihtil biefeS ’^lrogramms

5ÖUC» ©t. Siph'trb hinein; bie

Äber

oon

Borpftogen.

Der Die

im

tennen auch

mit feinen Snippen

juerft bie Slbficht,

fVlanfenftoffeS

®ucn ©t. Sipharb

f.

©ir

bie iöcfehung

ftijjiren.

©cheitern

fläglichen

ni>