4,3,2. Heerwesen und Kriegführung der Griechen und Römer

317 45 32MB

German Pages [713] Year 1928

Report DMCA / Copyright

DOWNLOAD FILE

4,3,2. Heerwesen und Kriegführung der Griechen und Römer

Table of contents :
Vorwort
Einleitung von J. Kromayer und G. Veith
Erster Teil Die Griechen
I. Quellen und Literatur zum griechischen Kriegswesen allgemein von J. Kromayer
1. Die Quellen
2. Literatur
II. Organisation und Taktik von J. Kromayer
A. Mykenisch-homerischo Zeit
1. Historischer Überblick. Bewaffnung
2. Die homerische Schlacht
B. Die griechischen Freistaaten
I. Organisation
1. Sparta und der peloponnesische Bund
a) Historische Übersicht
b) Der spartanische Kriegerstaat
1. Heeresleitung
2. Das Landheer
3. Die Seemacht
c) Der peloponnesische Bund
2. Athen und seine Bundesgenossen
a) Historische Übersicht
b) Heeresverfassung
c) Bundesgenossen
3. Die übrigen Staaten und die allgemeine Entwicklung
a) Einzelstaaten
b) Das Soldnerwesen und Allgemeines
II. Taktik
1. Elementartaktik
2. Marschtaktik
3. Schlachtentaktik
a) Bis Epaminondas
1. Die rangierte Schlacht
2. Das zerstreute Gefecht und der Kleinkrieg
b) Epaminondas
C. Makedonisch-hellenistische Zeit
I. Philipp und Alexander
1. Historischer Überblick
2. Organisation
1. Elemente des Heeres und Gliederung
2. Aushebung und Dienstpflicht
3. Kommando Verhältnisse
4. Bewaffnung. Orden
5. Gepäck, Verpflegung, Sold
6. Gerichtshoheit und Disziplin
3. Taktik
1. Elementartaktik
2. Marschtaktik
3. Schlachtentaktik
II. Hellenistische Zeit
1. Historischer Überblick
2. Organisation und Elementartaktik
A. Gröhe und Zusammensetzung der Heere
1. Allgemeines
2. Einzelstaaten
B. Die einzelnen Waffengattungen
1. Die Phalanx
2. Leichte und Reiterei
3. Spezial truppen
3. Marsch- und Schlacbtentaktik
III. Die Strategie der Griechen und Makedonier von J. Kromayer
I. Die Perserkriege
II. Der peloponnesische Krieg
III. Epaminondas und die Makedonier
IV. Hellenistische Strategie
IV. Das Seekriegswesen bei den Griechen von A. Koester
I. Geschichtlicher Überblick
II. Technisches
1. Das Schiff
2. Hafenanlagen
3. Besatzung
III. Kriegführung
1. Strategie
2. Die Taktik
IV. Bedeutung der griechischen Seestreitkräfte für die Geschichte
V. Poliorketik von £. Schramm
Quellen und Literatur
Einleitung
1. Historischer Überblick
2. Technischer Teil
Erste Periode: Die Zeit vor Einführung der Torsionsgeschütze
Zweite Periode: Die Zeit nach Einführung der Torsionsgeschütze
Anhang: Römische Poliorketik
VI. Schlußwort von J. Kromayer
Zweiter Teil. Die Römer
I. Einleitung von G. Veith
II. Die Zeit des Milizheeres von G. Veith
A. Die Frühzeit
1. Historische Entwicklung
2. Organisation
3. Kriegführung
B. Die Zeit der Manipulartaktik
1. Historische Entwicklung
2. Organisation
3. Taktik
C. Die Zeit der Kohortentaktik (Caesarianische Epoche)
1. Historische Entwicklung
2. Organisation
3. Taktik
D. Die Strategie der Milizzeit
III. Die Zeit des stehenden Heeres von E. v. Nischer
Quellen und Literatur
A. Die Zeit des homogenen stehenden Heeres (Augusteische Epoche)
1. Historische Entwicklung
2. Organisation
3. Taktik
B. Die Zeit des differenzierten stehenden Heeres (Constantinische Epoche)
1. Historische Entwicklung
2. Organisation
3. Taktik
C. Die Strategie der Zeit des stehenden Heeres
IV. Das Seekriegswesen bei den Römern von A. Koester und E. v. Nischer
A. Geschichtlicher Überblick
B. Technisches
1. Das Schiff
2. Die Bemannung und Besatzung
3. Die Hafenanlagen
C. Seetaktik
Sachverzeichnis zum ersten Teil »Die Griechen
Sachverzeichnis zum zweiten Teil »Die Römer
Namenverzeichnis zum ersten und zweiten Teil
Nachweis der Abbildungen
Berichtigungen

Polecaj historie